Ausländer fällt aus Tuk-Tuk – Fahrer fährt weiter

Die Touristenpolizei sucht einen Mann, der aus einem fahrenden Tuk-Tuk gefallen ist in der Hoffnung, mehr Informationen über den Unfall zu erhalten.

Der Vorfall ereignete sich auf der Wichit Songkram Road. Nachdem der Tourist aus dem Tuk-Tuk gefallen war, fuhr der Fahrer einfach weiter. Der Tourist wurde im Krankenhaus behandelt und dann entlassen.

Die Polizei will der Sache nachgehen, weil der Tuk-Tuk-Fahrer womöglich rücksichtslos gefahren ist und einen Fahrgast im Stich ließ.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. August 2017 2:30 pm

Die Touristenpolizei sucht einen Mann, der aus einem fahrenden Tuk-Tuk gefallen ist in der Hoffnung, mehr Informationen über den Unfall zu erhalten.

Also die Operettenpolizisten des TAT suchen zunächst mal das Opfer!
Auch nur ein PR Gag!Das TukTuk könnte man zwar einfacher finden
aber will man nicht.

Also ich wohne in einem Ort wo es zum Glück überhaupt keine
ausländischen Touristen gibt aber leider viel zuviele TukTuks.
Diese sind zu einem grossen Ärgernis geworden, nicht nur für mich.
Die japanischen Frauen in unserer Anlage und auch meine deutschen
Freunde haben viele negative Erfahrungen gemacht.
Von den 500+(!) Tuk Tuks in unserem Ort benutzen wir nur noch 3(!)
Davon Eines mit der einzigen weiblichen TukTuk Fahrerin!
Der Grund: Betrug sobald sie einen Nicht Thai sehen, überhaupt keine Kontrolle
(weder der Fahrer noch der Fahrzeuge oder der Standplätze)
Sie stehen die meiste Zeit des Tages tatenlos im Weg herum und ihre Fahrer
liegen auf jedem schattigen Platz besoffen oder bekifft herum.
Auf eine diesbezügliche Beschwerde unsererseits an unsere Rote Stadtverwaltung
bekamen wir folgende Antwort (sinngemäss):
“Wir sind sehr froh dass wir in unserem Ort noch soviele traditionelle
Thai Transportmittel haben und wir haben noch keine Beschwerden
von Thai Benutzern dieser Transportmttel gehabt.
Die Standplätze dieser Transportmittel sind genau geregelt und werden
von uns genauestens überprüft.
Wir werden aufgrund ihrer Beschwerde die Kontrollen intensivieren”.
Dies war vor fast 3 Jahren. Passiert ist garnix. Im Gegenteil,
es wurde noch schlimmer.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)