Thailand bestellt Wind-Turbinen für das Gross-Projekt “erneuerbare Energien”

(STIN) Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems A/S hat heute neue Aufträge für die Lieferung von Windturbinen aus Thailand vermeldet.

MHI Vestas Offshore Wind ist ein 50/50 Joint Venture für den Offshore-Windbereich zwischen Vestas Wind Systems A/S und der japanischen Mitsubishi Heavy Industries (MHI).

Vestas Wind Systems hat über die Tochtergesellschaft Vestas Asia Pacific einen Auftrag für die Lieferung und Installation von 60 Windturbinen der Serie V136-3.0 MW aus Thailand von einem unbekannten Kunden erhalten. Zudem wurde ein Servicevertrag über 15 Jahre unterzeichnet.

Die Auslieferung der Turbinen nach Thailand ist für Ende des Jahres 2017 und die Kommissionierung für Mitte 2018 vorgesehen. Inklusive des neuen Projektes hat Vestas Wind Systems in Thailand dann insgesamt mehr als 300 MW an Leistung installiert.

Thailands Energielandschaft wächst kontinuierlich in eine breitere Struktur. Die Ausschreibung im letzten Jahr des Solarschemas für Regierungseinheiten und Agrarkooperativen über 600 MW soll Neuinvestitionen über rund 1 Mrd. Euro erwirken.
Die Branche dürfte zukünftig stärker expandieren – auch über Fusionen und Übernahmen – wie zuletzt etwa Yokohama Holdings Energy demonstrierte. Einen größeren Windpark mit Investitionen in Höhe von 140 Mio. US$ errichtet GE Renewable Energy.

Thailand ist in “Erneuerbare Energien” in SEA führend und wird dabei von Deutschland
unterstützt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. September 2017 6:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich “verfolge” Vieles an News! Prayut hat dazu gesagt, man soll der FakeNews dazu nicht vertrauen, weil die hatten wohl alles im Griff!

ja, Fake News sollte man eigentlich nicht lesen. Gibt ja genug seriöse Medien. Wer braucht da Bild & Co.

Ich habe, auch ganz sicher nicht ST.de “gebraucht”. Ich habe dort nur geschrieben, um die Luegen und Beleidigungen aus der Welt zu schaffen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Er muss ganz normal den Strom aus dem Netz beziehen und bekommt nur Bruchteile erstattet.
Wieviel waren das bei “26€ -BatterieKosten”? 50€? Davon gingen dann nochmal 100€ fuer die Panele und anderes ab! 555555

ROTHkaeppchen: er spart Geld, wieviel weiss ich nicht. Mein Schwiegersohn auch. Badet, duscht im Sommer alles mit Solar-Strom.
Spart auch viele 100e EUR. Sonst würde er es nicht machen. Hab gerade nachgesehen, da ist Deutschland Vorreiter und Experte.
Machen immer mehr Eigenheime – also lohnt sich das schon.

Also wer um heiss duschen zu koennen, Stromerzeugt und dann damit heiss Wasser produziert, hat einen ….. schlechten Geschaeftssinn!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!

ROTHkaeppchen: du meinst also, die Deutschen investieren 100 Millionen EUR

emi_rambus: Ja, “investieren” trifft es sehr gut!

ROTHkaeppchen: i.d.R. fahren Investoren nach danach irgendwann mal Dividenden ein. Wo sollen die denn beim Projekt „Erneuerbare Energien“ dann
sein. Das löst sich dann 2030 auf und es ist zu Ende. Aber egal, kommt auf jeden Fall Thailand zugute, egal ob als Invester oder Sponsor.

emi_rambus:Ich denke, mit 100 Mio Kommt man nicht weit!

ROTHkaeppchen: nein, natürlich nicht. Die Kosten belaufen sich auf einige Milliarden. Müsste da nachgucken. Die Deutschen sponsern das ja nur ein wenig.
Über die Deutsch-Thail. Handelskammer.

emi_rambus: Also MUSS eine Ausschreibung laufen!!! Dann kostet es einige Mrd € weniger!!

ROTHkaeppchen: in TH nicht MUSS – sondern KANN. Ist ja kein Rechtsstaat.

Doch, er muss nach der Reform einer sein, sonst war alles ein Schuss in den Ofen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Das Ding mit dem Geschenkgutschein kennst du aber?
Passt auch fuer KVs bei Nobel PKHs.

ROTHkaeppchen: nein, passt bei KVs nicht.

emi_rambus: Aber bei den Wind-turbinen schon?! 55555
Das passt auch bei den Versicherungen!!! Wenn sie auf die Forderungen abgestimmt sind!!

ROTHkaeppchen: kann bei KV nicht passen, weil ich da nicht nur einen Teil erstatten bekomme, sondern alles.
Also ist es mir egal, was es letztendlich im PKH kostet, die Rechnung interessiert mich gar nicht.

Dann nimm einePKV mit 50% Deckung, dann passt es wieder.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: ICH schrieb von Baeumen und du antwortest mit Doerfern und Menschen.
Die Staudaemme um die es hier geht sind in naturschutzgebieten, da gibtes keine Doerfer. Aber Golfplaetze, Hotels, Resorts, ….

ROTHkaeppchen: auch in Naturschutzgebieten muss man nicht unbedingt einen Staudamm bauen.

http://thailandtip.info/2009/04/01/proteste-wegen-pak-moon-staudamm/

Auch hier Proteste, aber die gibt es fast bei jedem Neubau eines Staudamms. Es gibt andere Optionen für Stromerzeugung.
Deutschland zeigt es den Thais gerade, mit Biomasse, Solar, Wind, Biogas usw.

Warum schon wieder dieser Link??
Natuerlich muss man in NPs bauen. Es gibt doch gar keinen besseren Schutz fuer den NP, als eine Staumauer. Es gehen ja auch nicht viele Baeume verloren. Die kann man in Ausgleichsflaechen wieder aufforsten.
Der Widerstand ist organisiert. Warum wunderst ausgerechnet du dadrueber???55555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. August 2017 6:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Staudämme bröckeln und werden irgendwann brechen, alles verkommt – nix wird repariert, erneuert usw.

emi_rambus: :LINK: oder Liar !!!!

ROTHkaeppchen: News verfolgen, nicht nur warten – bis ich was berichte. Selbst auch suchen. Stand alles in den Medien.

:Liar: da kein :LINK:
Ich “verfolge” Vieles an News! Prayut hat dazu gesagt, man soll der FakeNews dazu nicht vertrauen, weil die hatten wohl alles im Griff!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: im Kleinen geht das, aber doch nicht bei solchen Grossanlagen. Weisst du was so ein Akku kostet? Und wie lange der haelt.

ROTHkaeppchen: der billige Akku kostet um die 250 EUR, hält aber nur ein paar Jahre. Der gute kostet 530 EUR, hält aber 20 Jahre. Also jährliche Kosten von
ca 26 EUR – das geht schon. Natürlich bei Privat-Anlagen, nicht für Solar-Farmen.

55555 und was hat er “verdient”?
Er muss ganz normal den Strom aus dem Netz beziehen und bekommt nur Bruchteile erstattet.
Wieviel waren das bei “26€ -BatterieKosten”? 50€? Davon gingen dann nochmal 100€ fuer die Panele und anderes ab! 555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
emi_rambus: Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!

ROTHkaeppchen: du meinst also, die Deutschen investieren 100 Millionen EUR

emi_rambus: Ja, “investieren” trifft es sehr gut!

ROTHkaeppchen: i.d.R. fahren Investoren nach danach irgendwann mal Dividenden ein. Wo sollen die denn beim Projekt „Erneuerbare Energien“ dann
sein. Das löst sich dann 2030 auf und es ist zu Ende. Aber egal, kommt auf jeden Fall Thailand zugute, egal ob als Invester oder Sponsor.

emi_rambus:Ich denke, mit 100 Mio Kommt man nicht weit!

ROTHkaeppchen: nein, natürlich nicht. Die Kosten belaufen sich auf einige Milliarden. Müsste da nachgucken. Die Deutschen sponsern das ja nur ein wenig.
Über die Deutsch-Thail. Handelskammer.

Also MUSS eine Ausschreibung laufen!!! Dann kostet es einige Mrd € weniger!! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Das Ding mit dem Geschenkgutschein kennst du aber?
Passt auch fuer KVs bei Nobel PKHs.

ROTHkaeppchen: nein, passt bei KVs nicht.

Aber bei den Wind-turbinen schon?! 55555
Das passt auch bei den Versicherungen!!! Wenn sie auf die Forderungen abgestimmt sind!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die 30-300 Baeume, die da verloren gehen(man kann sie ja zaehlen!!) kann man zehnfach in Ausgleichsflaechen wieder aufforsten.

555555555555555555555555555555
Bei unseren Damm musste man ein ganzes Dorf mit 500 Bewohnern umsiedeln, das war damals ein Chaos, erzählte mir Schwiegermutter.
Du hast wieder mal absolut Null-Ahnung.

Hallo HB-Maennchen, komm’ mal wieder runter!!! (Die gabe es in der DDR nicht!? Was gab es da? Trabi-Zigis?! 55555) . ICH schrieb von Baeumen und du antwortest mit Doerfern und Menschen.
Die Staudaemme um die es hier geht sind in naturschutzgebieten, da gibtes keine Doerfer. Aber Golfplaetze, Hotels, Resorts, ….

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: An solchen menschenleeren Stauseen kann man auch Tiger wieder auswildern. Dann die Futterbaeume dazu und es boomt!

was der Regen in Ranong aus einem Expat machen kann. Wahnsinn…..

Das geht schon! Die Mutter muss dableiben, aber die Jungen, die nie Menschen gesehen haben, kann man freilassen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube nicht an STINsMaerchen! Vielleicht muss TH dann
ueber Jahrzehnte ueber Strompreisgarantien den teuren Strom abnehmen. Die Masche gab es ja auch anderswo!!

sind eigentlich Erklärungen der Regierung, also glaubst du auch deiner Reform-Regierung nicht. Naja, dann passt eh alles.

Der Regierung YL? Das passt ja dann auch wieder. Wurden das leere Reislager gefuellt??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. August 2017 6:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Hier wird es abends um 18 Uhr immer dunkel in D ist in der heissen Zeit bis 22Uhr hell. In der Regenzeit sieht man kaum Sonne und da wo nicht lange Regenzeit ist, verdunkelt der Smog die Sonne!! Dann muss man wieder Wasser nach oben in die Daemme pumpen (was fuer ein Quatsch) und rechnet die Kosten NUR der Wasserkraft zu. BETRUG!! Fuer mich leuchtet da schon immer die 111 durch!

Solarstrom wird gespeichert – mein lieber Schwan. Wusstest du das auch nicht? TH hat tagsüber viel und kräftige Sonne. Da kann Strom erzeugt werden, und
danach gespeichert. Dazu verwenden Solaranlagen Lithium-Ionen-Akkus – halten bis zu 20 Jahren. Volker aus HH vom nitty.de hat es gemacht, mit
Thai-Subvention. Funzt hervorragend meint er.

5555555 im Kleinen geht das, aber doch nicht bei solchen Grossanlagen. Weisst du was so ein Akku kostet? Und wie lange der haelt.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: emi_rambus: Eigentlich nicht (neben der Spur), ich habe immer den Blick fuers Wesentliche und habe aber auch den kopf frei fuer neues!

ROTHkaeppchen: also wenn ich so nachgucke, dann bist du für neues absolut nicht aufgeschlossen. Nicht für GPS, nicht für andere neue Dinge

iCH SEHE UND UNTERSTUETZE DIE rEFORM IN th, die ihr nicht seht und verleugnet.

ja, das mach ich auch. Wie bei der Führerschein-Reform. Aber das sind bisher nur Ankündigungen, auch bei der Verkehrsreform, wie High-Speed,
Super-Autobahn von Indien nach Thailand usw. – alles nur Ankündigungen. Wo siehst du den eine landesweite Reform.

Kindische Verdreherei!! Lassen wir das OT!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!

ROTHkaeppchen: du meinst also, die Deutschen investieren 100 Millionen EUR

Ja, “investieren” trifft es sehr gut!

i.d.R. fahren Investoren nach danach irgendwann mal Dividenden ein. Wo sollen die denn beim Projekt „Erneuerbare Energien“ dann
sein. Das löst sich dann 2030 auf und es ist zu Ende. Aber egal, kommt auf jeden Fall Thailand zugute, egal ob als Invester oder Sponsor.

Ich denke, mit 100 Mio Kommt man nicht weit!
Das Ding mit dem Geschenkgutschein kennst du aber?
Passt auch fuer KVs bei Nobel PKHs.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hat das Geschwurbel mit meiner Feststellung zu tun?!! Wasserkraft heisst die Zukunft THs.

nein, leider nicht. Funzt wohl nicht. Zukunft heisst hier eher Biomasse, Biogas, Solar und Winkraft. Wasserkraft eher weniger.
Wird schon Gründe haben – ev. auch etwas mit China zu tun und mit dem Widerstand der Bevölkerung gegen neue Staudämme.
Experten meinen ja, es würde die Natur verändern. Also hat man sich weniger einschneidende Dinge ausgesucht.

Alles gesteuert und “gesponsert”, Rest macht die LuegenPresse!
Die 30-300 Baeume, die da verloren gehen(man kann sie ja zaehlen!!) kann man zehnfach in Ausgleichsflaechen wieder aufforsten. Man kann zB viele Fruchtbaeume pflanzen, von denen sich Elefanten und Wildschweine ernaehren. Von den Schweinen leben dann die Tiger. Haben die einen guten FutterBestand, erhoeht sich auch die Besatzdichte! An solchen menschenleeren Stauseen kann man auch Tiger wieder auswildern. Dann die Futterbaeume dazu und es boomt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!

ROTHkaeppchen: du meinst also, die Deutschen investieren 100 Millionen EUR

Ja, “investieren” trifft es sehr gut!

i.d.R. fahren Investoren nach danach irgendwann mal Dividenden ein. Wo sollen die denn beim Projekt „Erneuerbare Energien“ dann
sein. Das löst sich dann 2030 auf und es ist zu Ende. Aber egal, kommt auf jeden Fall Thailand zugute, egal ob als Invester oder Sponsor.

Ich glaube nicht an STINsMaerchen! Vielleicht muss TH dann ueber Jahrzehnte ueber Strompreisgarantien den teuren Strom abnehmen. Die Masche gab es ja auch anderswo!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Staudämme bröckeln und werden irgendwann brechen, alles verkommt – nix wird repariert, erneuert usw.

:LINK: oder :Liar: !!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. August 2017 4:01 pm

STIN: emi_rambus: Eigentlich nicht (neben der Spur), ich habe immer den Blick fuers Wesentliche und habe aber auch den kopf frei fuer neues!

ROTHkaeppchen: also wenn ich so nachgucke, dann bist du für neues absolut nicht aufgeschlossen. Nicht für GPS, nicht für andere neue Dinge

iCH SEHE UND UNTERSTUETZE DIE rEFORM IN th, die ihr nicht seht und verleugnet.

STIN:
emi_rambus: Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!

ROTHkaeppchen: du meinst also, die Deutschen investieren 100 Millionen EUR

Ja, “investieren” trifft es sehr gut!

STIN: emi_rambus: Die “Deutschen”, die die 3mio abdruecken, sind wieder andere!
DAS ist aber auch wieder ein “Tueroeffner” und genau das darf nicht sein!

ROTHkaeppchen: Thais können nix, das ist ja bekannt, also benötigen sie Ausländer.

DAS ist deine Behauptung.
1. koennen Thais was
2. sagst du alter Praktiker, Learning by Doing waere der richtige Weg.
TH hat schon viele Staudaemme.
3.Muessen die Turbinen saniert werden.
4. Kaskaden ausgeschrieben werden.
5. 50 kleine Anlagen Ausschreiben mit Kaskaden fuer Spitzenlast
6. 5-10 grosse neue Tiefenstaudaemme mit Kaskaden.
Ausschreibungen mach Ing-Bueros zB nach der HOAI oder analogem Thai-Gesetz!
7.Volumenvergroesserung bei allen vorhandenen Stauseen (50-100%)

STIN:
emi_rambus: Die druecken kein Stoepsel rein, die Pumpen das ohne Absprachen nach Peking. Fuer mich schon lange eine Fall fuer den internationalen Gerichtshof.

ROTHkaeppchen: das juckt die Chinesen absolut nicht, der IStGH kann die verurteilen was er möchte, erkennt China genausowenig an, wie die Grenzen seiner Meere.
Also was nun – WK III beginnen, China angreifen, Sanktionen starten oder was? Wird nicht passieren, die sind zu mächtig.

Naja, schauen wir mal!! Ich komme bei Gelegenheit darauf zurueck! :mrgreen:

STIN: Ich glaube, du würdest dich heute
in DACH gar nicht mehr zurecht finden.

Wo du das ansprichst, …
emi_rambus: Ich war ja schonmal 15 Monate “ausgestiegen” und habe mir viel Gedamken gemacht, wie ich da wieder reinfinde. Aber es gab bis zu 5 neue Fremdwoerter und ueber 10 neue Abkuerzungen, …. das war es eigentlich. Habe mich erst immer etwas zurueckgehalten, bis ich gemerkt habe, die reden wie frueher um den heissen Brei herum.
………………….

STIN: emi_rambus: Ausserdem habe ich nichts von Wasserkraft am Mekong geschrieben. TH hat genug Zufluesse ZUM Mekong und
gerade wegen dem egoistischen Verhalten von CHINA, braucht es genau an diesen Zufluessen Wasserspeicher,
die ueber die Trockenheit helfen, mit denen man aber auch Strom erzeugen kann.

ROTHkaeppchen: wenn das so sein sollte, wissen das die Deutschen auch. Ist zumindest im Projekt bis 2036 enthalten.
Wind, Solar, Biomasse, Biogas, Wasserkraft, Biodiesel, Pflanzen

Was hat das Geschwurbel mit meiner Feststellung zu tun?!! Wasserkraft heisst die Zukunft THs. An all dem Anderen verdienen hauptsaechlich die Anderen und die Thais leiden unter den Folgen. Zum Bsp Preiserhoehungen!!!

STIN:
emi_rambus: Wind und Solar ist total unwirtschaftlich! Deswegen muessen die Deutschen ja sehen, wo sie ihre Ladenhueter loswerden.

ROTHkaeppchen: nein, hier in D in meiner Umgebung voll mit Windrädern und Solar. Schwiegersohn hat Solar, auch super. In TH wäre das noch viel besser.
Aber ist ja eh im Projekt enthalten. Das WIndkraft Ladenhüter sein sollen, wäre mir neu. Hier baut man das eher zügig aus.
Hast wieder viel verschlafen…..

emi_rambus: Die Industrienationen aus den gemaessigten Zonen wollen alle ihre Ladenhueter jetzt auch in den Tropen und Subtropen vermarkten, wo sie nochmal unwirtschaftlicher sind. TH braucht Kompressor Kuehlanlagen und Sonnenkollektoren dazuu, auch zum betreiben von Reis-/FruchtTrockner usw.
Bauen aber die Industrienationen nicht. Wer so was bauen kann, wird es aber auch in Afrika und MittelAmerika und Teilen von Suedamerika verkaufen koennen. Man kann sogar Strom fuer ElektroAutos erzeugen, eigentlich 24/7! :mrgreen:
Ich habe einigen von euch das schon wiederholt aufgezaehlt. Es ist alles schon da!!!!!!! Man muss es nur zusammenschrauben und denn in Serie produzieren!
Wie bei meinem SKA!

STIN: Schwiegersohn hat Solar, auch super. In TH wäre das noch viel besser.

emi_rambus: Hier wird es abends um 18 Uhr immer dunkel in D ist in der heissen Zeit bis 22Uhr hell. In der Regenzeit sieht man kaum Sonne und da wo nicht lange Regenzeit ist, verdunkelt der Smog die Sonne!! Dann muss man wieder Wasser nach oben in die Daemme pumpen (was fuer ein Quatsch) und rechnet die Kosten NUR der Wasserkraft zu. BETRUG!! Fuer mich leuchtet da schon immer die 111 durch!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. August 2017 5:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH KOENNTE WIE NORWEGEN NUR MIT WASSERKRAFT GENUEGEND STROM ERZEUGEN.
Aber genau das ist HEUTE NICHT MEHR GEWOLLT.

du meinst, das wissen die Deutschen nicht. Hier sind die Deutschen vor Ort und mit ihm Boot und zahlen auch 3-stellige Millionenbeträge
für Thailand. Die wissen also auch nix – mein lieber Buddha, bist du neben der Spur.

Eigentlich nicht (neben der Spur), ich habe immer den Blick fuers Wesentliche und habe aber auch den kopf frei fuer neues! Du faehrst mit Scheuklappen auf deinen NetzwerkSchienen!
Natuerlich wissen die Deutschen, Hollaender, … etwas. Das werden sie aber im Geschaeftsinteresse nicht im vollen Umfang weitergeben!
Die “Deutschen”, die die 3mio abdruecken, sind wieder andere!
DAS ist aber auch wieder ein “Tueroeffner” und genau das darf nicht sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wasserkraft steht 24/7 zur Verfuegung

und wenn China wieder mal den Stöpsel reindrückt, dann ist aus mit 24/7 Strom. Dann muss halt TH warten, bis China wieder den Stöpsel
zieht, oder? Du läufst immer mehr unrund……

Die druecken kein Stoepsel rein, die Pumpen das ohne Absprachen nach Peking. Fuer mich schon lange eine Fall fuer den internationalen Gerichtshof. 😉
Ausserdem habe ich nichts von Wasserkraft am Mekong geschrieben. TH hat genug Zufluesse ZUM Mekong und gerade wegen dem egoistischen Verhalten von CHINA, braucht es genau an diesen Zufluessen Wasserspeicher, die ueber die Trockenheit helfen, mit denen man aber auch Strom erzeugen kann.
Sich bei der Wasserkraft vom Ausland abhaengig zu machen, ist genauso unverantwortlich , wie bei Oel, Gas, ….. . Das gilt auch fuer Wasserkraft aus Laos, die dafuer die Wasserkraft von China bekommen. Und wenn die das Wasser abdrehen, haben die auch keine Hemmungen den Strom abzudrehen!!
Natuerlichwerden da auch “Keller” gefuellt!! 👿
TH hat Tausende (!!) andere Quellen, die Hunderte Meter ueber dem Meer liegen, mit denen jedes Jahr wieder Unmengen von Energie erzeugt werden kann, TH selbst koennte Energie exportieren.
Wind und Solar ist total unwirtschaftlich! Deswegen muessen die Deutschen ja sehen, wo sie ihre Ladenhueter loswerden.
Die Wirtschaftlichkeit wird bereits seit Jahrzehnten schoengerechnet, in dem man die Kosten der Pumpspeicherwerke der Wasserkraft zurechnet. War das euer Vorschlag??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Energie sind deine Landsmänner Experten, lass sie mal machen.

Hat der Wind sich gedreht? Sind es jetzt nicht mehr deine Landsleute?? 555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. August 2017 4:11 am

berndgrimm: emi_rambusnders!!ede: TH KOENNTE WIE NORWEGEN NUR MIT WASSERKRAFT GENUEGEND STROM ERZEUGEN.
Aber genau das ist HEUTE NICHT MEHR GEWOLLT.
Wasserkraft steht 24/7 zur Verfuegung und hat einen Speicher und nebenbei werden noch die Felder bewaessert.

Für Wasserkraft hat Thailand viel zu wenige und zu kleine Staumauern.

SO isses!! Es sollte ja auch alles nur ein Anfang sein!!!
ABER es gibt ja schon mobilisierten StellvertreterWiderstand, die genau das verhindern.
Es gibt eigentlich nichts besseres fuer die Natuer, als ein Tal mit einer Staumauer zu versperren, ohne jegliche Zufahrtsmoeglichkeit ins Hinterland.
Die Tiger haetten Paradiese und es gaebe eine klare Trennungslinie , die unnuetzes Uebergangsland verhindert!
Wegen Erdbeben koennen TIEFEN-Stauseen gebaut werden, wo letztlich die Staumauer im natuerlichen Gelaende groesstenteils verschwindet und dahinter ausgehoben wird.
Der Vorteil ist, man kann (ferngesteuert) minutengenau die Spitzenlast erzeugen.
Es koennen auch kleinere Wasserlaeufe gestaut werden, die nur stundenweise Stromerzeugen, aber 24 Std lang Wasser sammeln.
Ausserdem gibt es in JEDEM Stausee die Moeglichkeit zur Kapazitaetserweiterung bei dem Speicherraum, dazu braucht es nur VerladeHaefen.
Das wichtigste ueberhaupt, waeren KaskadenStaudaemme. Das geniale an der Wasserkraft ist, man kann bereits nach 5 Metern Hoehenunterschied, mit dem selben Wasser wieder Strom erzeugen. Dafuer brauchte es keine neuen Staudaemme , sondern nur Wehrstufen. Die Daemme THs sind meist noch um die 200m (und mehr) ueber Meereshoehe. Die Arbeitshoehe in den Daemmen betraegt aber nur etwa 60m. DAS bedeutet man kann mit dem nur einmal gestauten Wasser letztlich viermal so viel Strom erzeugen.
Wenn man die Turbinen modernisiert auch 10mal soviel!
Natuerlich gibt es da viel Widerstand, weil gerade Armee, NP-Verwaltung, …. in den Bereichen der erforderlichen , neuen Stauseen Land angeeignet haben!!
Oft wuerde es aber reichen, wenn man die Zufahrten verlegt!

Gezeitenkraftwerk wird in TH wirtschaftlich nicht moeglich sein!!!!!
Der Minimal Tidenhub liegt bei mindestens 5METERN. Das hat es meiner Ansicht nach nirgends in TH. Weltweit gibt es hoechstens etwa 100 geeignete Buchten.
In Frankreich (Usine marémotrice de la Rance ) hat es inklusive Spring-Nipptiden einen Unterschied von 12-16m (!!!).
Etwas vergleichbares gibt es in TH NICHT! Ich habe das mal in der Andamansee gemessen, das ist ein Witz (irgenwo zwischen 2-3m).
Im Golf ist es etwas mehr, aber dafuer hat es anstatt fast zweimal am Tag nur alle etwa 24,5 Std eine richtige Ebbe und Flut.
Dadurch entstehen viel zu grosse Versorgungsluecken die anders ueberbrueckt werden muessten.
Durch das Salzwasser gibt es starke Korrosionen anden Turbinen , die erheblichen Wartungsaufwand erforderlich machen, wodurch die Wirtschaftlichkeit stark gesenkt wird.
Die im Flussbett verursachte Verlandung ist ein weiteres Problem.

Auch Meeresströmungskraftwerke sind (noch?)nicht das Gelbe vom Ei!

Bei der Normalen Wasserkraft, hat es bei richtiger Steuerung und Nutzung weitere Vorteile bei der Bewaesserung und beim Hochwasserschutz.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber Thailand ist ja leider selbsterklärtermassen zu blöd
für irgendetwas Anderes als Atomkraft und Kohle.

das ist richtig, daher haben die ja uns Deutsche geholt 🙂 Die haben für alles ausl. Experten – aber wirklich für alles. Ausser vll Reisanbau.

Typisch WENDEHALS! Wenn es ihm in den Kram passt, gehoert er ueberall dazu!
:Whistling: ♪♫♫

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. August 2017 1:24 pm

emi_rambusnders!!ede: TH KOENNTE WIE NORWEGEN NUR MIT WASSERKRAFT GENUEGEND STROM ERZEUGEN.
Aber genau das ist HEUTE NICHT MEHR GEWOLLT.
Wasserkraft steht 24/7 zur Verfuegung und hat einen Speicher und nebenbei werden noch die Felder bewaessert.

Für Wasserkraft hat Thailand viel zu wenige und zu kleine Staumauern.
Gezeitenkraftwerke wären möglich, in unserer Bucht ist der Tidenhub
2-3 m. Aber Thailand ist ja leider selbsterklärtermassen zu blöd
für irgendetwas Anderes als Atomkraft und Kohle.

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusnders!!ede
Gast
23. August 2017 12:48 pm

berndgrimm,

5555555555
TH KOENNTE WIE NORWEGEN NUR MIT WASSERKRAFT GENUEGEND STROM ERZEUGEN.
Aber genau das ist HEUTE NICHT MEHR GEWOLLT.
Wasserkraft steht 24/7 zur Verfuegung und hat einen Speicher und nebenbei werden noch die Felder bewaessert.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. August 2017 4:23 am

Also ich weiss ja nicht ob es in Thailand Gegenden gibt wo es genug Wind
für Windturbinen hat.
Auf unserer Halbinsel windet es nur wenn es gewittert oder wenn aus Vietnam
Taifun Reste herüberwehen.
Aber genug Sonne 12 Stunden am Tag und überall gibt es.
Leider haben die Grosskopfeten die erneuerbaren Energien schon
abgewählt weil Atom und Kohle viel mehr Korruptionsgelder bezahlen.
Aber abgesehen von der ständigen penetranten Selbstbeweihräucherung
sieht die Realität der erneuerbaren Energien in Thailand wie folgt aus:

Tesco Lotus opens Thailand and Asia’s first zero carbon store

Economy November 28, 2011 00:00

By The Nation

Tesco Lotus last week announced the opening of Thailand and Asia’s first zero carbon store in Bang Phra in Chon Buri province, demonstrating its continued commitment to serving the Thai people and supporting the Thai economy, while continuing to care for
The store, which emits zero net carbon dioxide (CO2) in its operations, brings together learnings from the environmental stores the company has already built and uses a range of environmental features. These include lower wattage LED lighting, hydro-carbon powered fridges, rammed earth walls which are less carbon intensive to manufacture than concrete or steel, as well as a store design that maximises natural light on the shop floor. A wind turbine and a solar farm of PV cells power the store, whilst rainwater is collected to be used in the car wash and flush the store toilets.

“We at Tesco Lotus are proud to be opening Thailand and Asia’s first zero carbon store. Now, more than ever, all of us are aware of the environment and how environmental change and natural disasters, can affect all of our lives. As a company, we remain committed to caring for the environment and reducing our own impact on it, with the opening of Bang Pra demonstrating that these values remain at the heart of our business,” said Sompong Rungnirattisai, Tesco Lotus’ Property Director.

Dieses Wunderwerk der Thai Technologie ist nur 6km von unserer Anlage
entfernt und wir fahren heute noch gern zum Einkaufen dahin
obwohl Lotus nicht viele Produkte für Farang hat.
Aber der Laden ist auch Heute noch blitzsauber und hat die relativ günstigen
Lotus Preise.
Mit der revolutionären Zero Carbon Technologie sieht es leider nicht so
gut aus.
Das Windrad dreht sich nicht von alleine deshalb hat man a la Thai nachgeholfen.
Ein kleiner Elektromotor dreht jetzt das Windrad!
Die Photovoltaic auf dem Dach funktionierte nur ein paar Monate,
seitdem wird sie nachts von einem Halogen Tiefstrahler beleuchtet.
Und der Strom komm, wie üblich in Thailand:Aus der Steckdose!