Phuket: Sanitäter bitten chinesischen Gott um Hilfe wegen zahlreicher Unfälle

Sanitäter in Phuket baten einen chinesischen Gott um Hilfe, damit es auf dem Patong Hill nicht dauernd zu schweren und tödlichen Verkehrsunfällen kommt.

Die Prozession begann an der Kreuzung Khwang Yang, bewegte sich über den Hügel und kam dann auf der anderen Seite den Berg Richtung Patong herunter. An dieser Stelle kommt es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Oft sind Busse involviert, deren Bremsen versagen.

Die Sanitäter erbaten die Hilfe von He Yeyung, dem chinesischen Gott der Weisheit, Astrologie und Eroberung, damit über dem berüchtigten Patong Hill Friede einkehrt.

Ein Sanitäter erklärte gegenüber der Presse: „Wir sind jetzt sicher, dass es weniger Unfälle geben wird.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Phuket: Sanitäter bitten chinesischen Gott um Hilfe wegen zahlreicher Unfälle

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: wenndieThaisnichtfahrenkönnen,werdenauchkeineGötterhelfen–egalobchinesischeodersonstige.ProfessionelleFahrausbildungwäreeherhilfreich.

    Da wird wohl nur sowas wie in Russland rauskommen. Kauf des FS bei der Fahrschule!

    die müssten dann den DLT, den Fahrschul-Owner und die Prüfer, ev. auch noch die Fahrlehrer kaufen. Da stellt sich mir die Frage,
    wie jemand – der nach deiner Ansicht, nicht mal die 5000 Baht für den FS aufbringen kann – dann auf einmal 15-20.000 Baht aufbringen soll.
    Weil soviel wird es wohl kosten, wenn man soviele Beteiligte bestechen muss. Dann wäre ein FS, wie in Russland – den man in der Khao San Rd. für 2000 Baht bekommt, billiger.

    Ich würde also eher die Khao San Rd mit einem russischen FS-Bazar vergleichen. Dort kann man aber schon immer FS kaufen, auch jetzt – ohne Fahrschul-pflicht. Das wird sich auch nicht ändern.

    “Kappes mit Sosse”!! Die Ausgangslage ist sehr aehnlich. In Russland teilen Fahrschulen, DLT und Polizei den Gewinn auf.

    https://www.welt.de/vermischtes/article151405664/Wenn-Fuehrerscheine-wie-auf-dem-Basar-verkauft-werden.html

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann schon besser Fahrschule. Leider gehen momentan nur die Frauen, die aber in Massen. Zumindest bei uns, wie ich von meiner Frau hörte.

    Die rennen doch wohl alle eher zum DLT, um zu kaufen, wie ich von STIN hoerte! 🙄

    • STIN STIN sagt:

      “Kappes mit Sosse”!! Die Ausgangslage ist sehr aehnlich. In Russland teilen Fahrschulen, DLT und Polizei den Gewinn auf.

      nein, sind ja keine Fahrschulen, haben ja keine Lizenz – wie man lesen kann. Prüfer ist kein Prüfer, Fahrschule ist keine Fahrschule.
      Reiner Bazar – wie in der Khao San Rd. – das sind dann FS, wie bei den Expats die gekauften Visas über die illegalen Offices.

      Hat mit lizenzierten Fahrschulen nix zu tun. Die illegalen Fahrschulen in TH können natürlich nix verlieren, keine Lizenz, keine Investitionen usw.
      Man muss halt aufpassen, das man keine illegalen Fahrschulen, auch keine illegalen PKHs oder gar Privatschulen wie in Pattaya benutzt.
      Dann passt eh alles.

      STIN: Dann schon besser Fahrschule. Leider gehen momentan nur die Frauen, die aber in Massen. Zumindest bei uns, wie ich von meiner Frau hörte.

      Die rennen doch wohl alle eher zum DLT, um zu kaufen, wie ich von STIN hoerte!

      ja, beim DLT kaufen noch viele ihre FS. Preise zwischen 1000-1500 Baht, je nachdem – ob das Vorfahren auch wegfallen soll.

  2. Avatar gg1655 sagt:

    Das kommt mir so ähnlich vor wie die ganzen Amulette die jeder Thai am Rückspiegel hängen hat. Die sollen wohl auch fehlende Fahrkünste ersetzen. Da fühlt man sich als Thai gleich viel sicherer. Manche sind ja auch davon überzeugt das sie durch ihr Amulett sogar Kugelfest sind.
    Aus Thai Sicht ist so eine Prozession sicher Sinnvoller als irgendwelche anderen Maßnahmen wie regelmäßig die Bremsen zu überprüfen oder eine übersichtliche Ausschilderung oder gar das Fahren zu Lernen.
    Das wär ja extrem Unthai.

    • STIN STIN sagt:

      Das kommt mir so ähnlich vor wie die ganzen Amulette die jeder Thai am Rückspiegel hängen hat. Die sollen wohl auch fehlende Fahrkünste ersetzen. Da fühlt man sich als Thai gleich viel sicherer. Manche sind ja auch davon überzeugt das sie durch ihr Amulett sogar Kugelfest sind.
      Aus Thai Sicht ist so eine Prozession sicher Sinnvoller als irgendwelche anderen Maßnahmen wie regelmäßig die Bremsen zu überprüfen oder eine übersichtliche Ausschilderung oder gar das Fahren zu Lernen.
      Das wär ja extrem Unthai.

      ja, so ein Chatukam, wie diese Amuletts tw. heissen, hilft gegen alles…. – aber leider nicht wirklich. 🙂
      Dann schon besser Fahrschule. Leider gehen momentan nur die Frauen, die aber in Massen. Zumindest bei uns, wie ich von meiner Frau hörte.
      Aber leider kaum ein Mann dabei. Macho-Gehabe, danach heulen sie – wenn sie Krüppel sind, weil sie doch nicht fahren können.

  3. STIN: wenndieThaisnichtfahrenkönnen,werdenauchkeineGötterhelfen–egalobchinesischeodersonstige.ProfessionelleFahrausbildungwäreeherhilfreich.

    Da wird wohl nur sowas wie in Russland rauskommen. Kauf des FS bei der Fahrschule!

    Die chinesischen Goetter sind zuverlaessig. Es ist jetzt bald wieder Gin Gae.

      emi_rambusnders!!ede(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: wenndieThaisnichtfahrenkönnen,werdenauchkeineGötterhelfen–egalobchinesischeodersonstige.ProfessionelleFahrausbildungwäreeherhilfreich.

      Da wird wohl nur sowas wie in Russland rauskommen. Kauf des FS bei der Fahrschule!

      die müssten dann den DLT, den Fahrschul-Owner und die Prüfer, ev. auch noch die Fahrlehrer kaufen. Da stellt sich mir die Frage,
      wie jemand – der nach deiner Ansicht, nicht mal die 5000 Baht für den FS aufbringen kann – dann auf einmal 15-20.000 Baht aufbringen soll.
      Weil soviel wird es wohl kosten, wenn man soviele Beteiligte bestechen muss. Dann wäre ein FS, wie in Russland – den man in der Khao San Rd. für 2000 Baht bekommt, billiger.

      Ich würde also eher die Khao San Rd mit einem russischen FS-Bazar vergleichen. Dort kann man aber schon immer FS kaufen, auch jetzt – ohne Fahrschul-pflicht. Das wird sich auch nicht ändern.

  4. STIN STIN sagt:

    wenn die Thais nicht fahren können, werden auch keine Götter helfen – egal ob chinesische oder sonstige.
    Professionelle Fahrausbildung wäre eher hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)