Rayong: Nonne von Thai-Anakonda / Phyton attackiert

Eine kleinwüchsige, 85 Jahre alte Nonne wurde von einer acht Meter langen Phyton in einem Tempel im Pluak Daeng Distrikt angegriffen, als sie in der Nacht die Außentoilette aufsuchen wollte, wo das Tier es sich offensichtlich gemütlich gemacht hatte.

“Als ich die Tür öffnete, schoss die Schlange auf mich zu und biss mir in die Beine. Bevor ich entkommen konnte, schlängelte sie sich um mich und versuchte mich zu erdrücken. Ich bekam Todesangst und begann mit aller Kraft, die ich noch hatte, zu schreien”, berichtete die nur knapp 1,20 Meter große, gebrechliche Chin Darachan.

Glücklicherweise hörten mehrere Mönche aus einem anderen Gebäude der Tempelanlage die Schreie der Nonne und eilten sofort zu Hilfe. Allerdings hatte sich das Reptil schon dermaßen fest um die alte Frau gewickelt, dass die Mönche Zangen ansetzen mussten, um den Griff der Python zu lösen. Die Mönche streckten das kräftige Tier auf dem Boden und fixierten es mit mehren Männern während ein anderer Mönch die Volontäre des Zivilschutzes Pluak Daeng zu Hilfe rief.

Es ist nicht die erste Schlange, die in dem ländlich gelegenen Tempel, der direkt an ein großes Waldgebiet grenzt, entdeckt wurde … wohl aber die erste, die einen Bewohner des Tempels angriff. Das Reptil wurde nach dem Eintreffen der Zivilvolontäre mit vereinten Kräften in einen Sack verpackt und danach wieder in den Wald zurück gebracht.

Die verletzte Nonne wurde ins Pluak Daneg Hospital gebracht, wo ihre Verletzungen an den Beinen gesäubert und mit insgesamt zwanzig Stichen genäht wurden. Die Toilette will sie in Zukunft des Nachts nicht mehr benutzen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Rayong: Nonne von Thai-Anakonda / Phyton attackiert

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: bei uns hat man die etwas gerade gezogen und dann einmal waren es 5m und einmal 6m – gemessen. War selbst dabei.
    War also korrekt. Fakt ist, das die Netzphyton in TH um die 10m und auch länger werden kann.
    Also 8m ist noch im Bereich, wo es stimmen kann.

    Bei uns auf der Insel haben die Armen so grosse Schlangen “gefesselt”, die Muster nachgemalt und zum Tempel als Spende gebracht.
    Auf dem grossen Koh Chang, als gerade die zweispurige Strasse ueber den Berg vom WhiteSand zum Dorf befestigt war, hat vor uns so ein Teil die Strasse ueberquert. Die war rechts noch nicht ganz aus dem Graben raus, aber links mit dem Kopf schon wieder im Dschungel.
    Wollte die fotografieren, aber die Scheibe blendete. Mein Thai-Kumpel, der Fahrer, sagte , ich solle rausgehen, da wuerden die Bilder besser, worauf ich ihn bat den Drum hinten am Schwanz festzuhalten, hat er aber nicht gemacht.

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Als ich die Tür öffnete, schoss die Schlange auf mich zu und biss mir in die Beine. Bevor ich entkommen konnte, schlängelte sie sich um mich und versuchte mich zu erdrücken. Ich bekam Todesangst und begann mit aller Kraft, die ich noch hatte, zu schreien”, berichtete die nur knapp 1,20 Meter große, gebrechliche Chin Darachan.

    Also ich bin 1,70 und wiege 74kg und weiss mich eigentlich zu wehren.
    Aber da hätte ich auch Angst bekommen!
    Wie der Zufall es will bin ich selbst auch vor ein paar Tagen zum ersten Mal
    einer Python in Freiheit begegnet.
    Zwischen unserer Halbinsel und der Sukhumvit (500-1000m) gab es früher
    nur Urwald.Ein Ausläufer des Khao Kheo Regenwaldes.
    Dort gab es viele Schlangen (hauptsächlich Baum Ottern und Kobras)
    Dieser Urwald wurde in den letzten 6 Jahren nach und nach gerodet
    und jetzt ist er fast ganz weg. Viele Schlangen sind in unseren Park umgezogen
    wo es viele dichte Makaam Bäume und Hecken gibt.
    Aber die Python war neu und ich weiss nicht wo die herkam.
    Sie lag auch nicht in unserem Park sondern in der trockengefallenen Bucht!
    Während der Ebbe geht das Wasser sehr weit zurück und sie lag vor unseren
    Slipway.Sie hatte sichtbar etwas Grösseres gefressen (30-40 cm Durchmesser)
    und verdaute.Sie lag in einem Kringel da und ich schätze die Länge auf
    4-5 m. Ich habe auch ein Foto mit dem Handy gemacht aber ich habe mich
    nicht näher als 5 m an sie rangetraut. Leider kann ich kein Bluetooth.
    Sonst könnte ich das Foto aufladen.
    Ich ging dann hoch um meine Kamera zu holen aber als ich zurückkam war sie weg.
    Ich habe keine Ahnung von Schlangen, kann die häufigen bei uns aber
    an grösse Farbe und Kopfform erkennen.
    Eine Python habe ich zum ersten Mal in Freiheit gesehen.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    gg1655: Auf dem Bild sieht die Schlange eher wie 4 Meter lang aus. Ein Netzpython von 8 Meter länge wär eine Sensation.

    Die hatten nur ein Bandmass von 3 Meter Laenge, den Rest haben sie geschaetzt!

    Die AAs sollten vor allem fuer Touristen mit Kindern eine Reisewarnung herausgeben!
    Zumindest fuer Kinder bis 1,20m.

    • STIN STIN sagt:

      gg1655: Auf dem Bild sieht die Schlange eher wie 4 Meter lang aus. Ein Netzpython von 8 Meter länge wär eine Sensation.

      Die hatten nur ein Bandmass von 3 Meter Laenge, den Rest haben sie geschaetzt!

      Die AAs sollten vor allem fuer Touristen mit Kindern eine Reisewarnung herausgeben!
      Zumindest fuer Kinder bis 1,20m.

      bei uns hat man die etwas gerade gezogen und dann einmal waren es 5m und einmal 6m – gemessen. War selbst dabei.
      War also korrekt. Fakt ist, das die Netzphyton in TH um die 10m und auch länger werden kann.
      Also 8m ist noch im Bereich, wo es stimmen kann.

  4. Avatar gg1655 sagt:

    Auf dem Bild sieht die Schlange eher wie 4 Meter lang aus. Ein Netzpython von 8 Meter länge wär eine Sensation.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Netzpython

    • STIN STIN sagt:

      Auf dem Bild sieht die Schlange eher wie 4 Meter lang aus. Ein Netzpython von 8 Meter länge wär eine Sensation.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Netzpython

      wir hatten im Dorf schon 5-6 Meter Schlangen, werden dann gefuttert. Noch keine im Wald ausgesetzt worden, die Polizei futtert da mit. 🙂
      Ist alles ein wenig anders am Lande – richtig TH halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)