Busfahrer wollte 2 kleine Tiger von Koh Samui nach Bangkok schmuggeln

Die Polizei erhielt einen Tipp, wonach in einem Bus von Ko Samui nach Bangkok zwei Tiger Babys nach Bangkok geschmuggelt werden sollten. Die Polizei richtete daraufhin einen Kontrollpunkt auf der Phetchkasem Straße ein und wartete auf den Bus, der den Kontrollpunkt gegen 13 Uhr passieren wollte.

Nachdem der Bus gegen 4.40 Uhr die Insel Samui in Richtung Bangkok verlassen hatte, erreichte er gegen 13 Uhr den Kontrollpunkt auf der Phetchkasem Straße in der Provinz Chumphon. Die Ermittler stoppten den Bus, der mit 24 Passagieren an Bord in Richtung Bangkok unterwegs war.

Bei der Kontrolle des Gepäcks fanden die Ermittler zwei versiegelte Plastikkörbe, in denen sich tatsächlich zwei Tiger Babys befanden. Laut den ersten Angaben der Beamten waren die beiden Tiger putzmunter und schienen keine Beschwerden zu haben.

Der verantwortliche Busfahrer wurde von den Beamten als der 59 Jahre alte Somneuk Jaima identifiziert. Er erklärte den Ermittlern, dass er für den Transport der Tiger Babys nach Bangkok 1.000 Baht erhalten habe. Er sollte die beiden geschützten Wildtiere an einen südlichen Busterminal in Bangkok liefern. Dort würden sie dann von dem Empfänger abgeholt.

Der Busfahrer erklärte weiter, dass er keine Ahnung davon gehabt habe, dass er zwei Tigerbabys in seinem Reisebus transportiert. Er wollte die beiden Plastikkörbe nur nach Bangkok liefern, danach wäre der Fall für ihn erledigt.

Die Offiziere waren da allerdings anderer Meinung und nahmen den Busfahrer zunächst einmal wegen dem Besitz von geschützten Wildtieren nach § 19 des Tierschutzgesetzes fest. Gleichzeitig erklärten sie ihm, dass die Ermittlungen in dem Fall noch nicht abgeschlossen sind und dass er vielleicht bis zum Abschluss der Untersuchungen noch mit weiteren Anklagen rechnen muss.

Die beiden Tiger Babys wurden zunächst zur Polizeistation gebracht und dort der lokalen Presse vorgeführt. Einer der zuständigen Ermittler erklärte, dass die beiden jungen Tiger Babys auf dem Schwarzmarkt gut und gerne bis zu einer Millionen Baht wert seien.

Bisher wurde nicht bekannt, wohin die beiden Tiger anschließend gebracht wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)