UN: Thailand auf Platz 9 der beliebtesten Touristen-Ziele

Thailand, das aufgrund seiner politischen Situation von westlichen Medien in den letzten drei Jahren nicht unbedingt als Urlaubsland empfohlen wurde, rangiert in einem neuen Bericht der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) mit 32,6 Millionen Besuchern in 2016 auf Platz neun der meist besuchten Urlaubsländer der Welt.

Außerdem zeigt der Bericht (http://www.e-unwto.org/doi/pdf/10.18111/9789284419029), dass das thailändische Tourismuskonzept auch finanziell aufzugehen scheint: Mit einem Umsatz von stolzen 49,9 Milliarden US-Dollar arbeitete sich das Königreich in 2016 von Platz fünf auf Platz drei in der Liste der Länder mit den höchsten Tourismuseinnahmen nach oben.

Das Ranking wurde auf der Grundlage der letztjährigen weltweit erhobenen UNWTO Tourismusdaten durchgeführt.

UNWTO prognostiziert, dass der internationale Tourismus zwischen 2010 und 2030 weltweit voraussichtlich um 3,3 Prozent pro Jahr ansteigen werde, um 2030 eine Größendimension von etwa 1,8 Milliarden Touristenankünfte zu erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
21. Oktober 2017 6:31 pm

Wir waren heute in HuaHin und haben die Statuen der 7 thailaendischen Koenige angesehen.
Kann ich nur empfehlen.
Man sollte vormittags ankommen, dastehtdie aufgehende Sonne den Figuren gegenueber und leuchten diese gut aus. Ab Nachmittag hat es dann Gegenlicht.
Alles gut organisiert iund der Eintritt ist frei, auch fuer Auslaender.
Daach sind wir in das neue AquaLand von HuaHin.
Fuer 4 Personen, inklusive Menue, 4.600 TB.
Damit hatte ich nicht gerechnet!
Obwohl heute nach langer Regenzeit ein Wunderschoener Tag war, war eigentlich tote Hose.
Ich denke, es war kein einziger Thai im Bad.

Ein grosser Reisebus mit HongKong Chinesen. Ansonsten etea 20 Farangs und reiche SinoThais.
Ohne Absprache, kamen wir EINSTIMMIG ZU DEM Ergebnis, da sieht man uns nicht mehr.
Jetzt sind wir in Ayuttaya in unserem Grossen Zimmer fuer 4 Personen (=10 thais) und myssten nur900 TB dafuer zahlen.
Morgen Abend soll dasWetter in ZentalTH wieder schlechter werden.
Das passt auch weil ich muss nach den zwei heissen Tagen wieder giessen, sonst werden die Radies’chen holzig.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 5:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das liegt nur daran, weil die STINs die “Wortabstaende” beim Zitieren unterdruecken.

nein, das ist leider der Chef von wordpress, dem Blog-Software-Hersteller. Der updated immer so, das keine Plugins mehr
korrekt funktionieren. STINs können da nix dafür.

Wenn man eine anstaendige Software nutzt, gaebe es diese Probleme nicht!
Zu teuer??? 55555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 9:48 am

Raoul Duarte: emi_rambus: 5555555555555555

5555555555555555555555555555

5555555555555555555555555555555555555555555555555555555 = dreimal kurz gelacht!

Zählen können Sie also auch nicht.
Danke für Ihre aufschlußreiche Einlassung.

Das liegt nur daran, weil die STINs die “Wortabstaende” beim Zitieren unterdruecken. 😉
Fast schon so phantasielos wie die kalkulierenden Polizisten!
๕๕๕๕๕

๕๕๕๕๕

๕๕๕๕๕

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. September 2017 5:48 am

emi_rambus: 555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555 = dreimal kurz gelacht!

Zählen können Sie also auch nicht.
Danke für Ihre aufschlußreiche Einlassung.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. August 2017 12:31 pm

Raoul Duarte: Denn die sog. „Rothemden“ sind alles andere als rot.
Braun würde diese Ewiggestrigen eher kennzeichnen.

Sehr richtig!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: viele der Rothemden-Führer haben ausserdem eine kommunistische Vergangenheit, voran Thida, Weng usw

Weng und Thida waren in der Tat einmal bei den wenigen Thai Kommunisten.
Dies ist aber lange her und seit sie sich von Thaksin haben kaufen lassen
ist davon nix mehr zu merken.
Sie hetzen genauso duemmlich wie Jatuporn und Nattawut.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. August 2017 10:52 am

Raoul Duarte: Vielleicht
lernen Sie ja noch hinzu. Im Sinne von: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

5555555555 555555555555555555555555555555555555555555555555555555
55555555555555555555555555555555555
=dreimal kurz gelacht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
31. August 2017 6:03 am

@”emi_rambus”
Nur einige Anmerkungen, um Sie nicht zu überfordern:

1.) zu “Kruemelsucher, bist du das wieder?”
Wer genau sollte das sein?

2.) zu “Wassertraeger koennte auch sein”
Merkwürdig untaugliche Versuche, eigene fake-news zu erstellen.

3.) zu “Die Quelle ist in Ordnung!”
Nein, das ist sie ganz und gar nicht. Die Tendenz ist eindeutig.

4.) zu “Den Fehler habe ich gemacht”
Das ist ein erster Schritt: Eigene Fehler einzugestehen – auch wenn
es erst geschieht, wenn kein anderer Ausweg mehr zu bleiben scheint.

5.) zu “Werde es aber nicht aendern”
Das wird niemanden verwundern – das machen faker wie Sie ja nie.

allgemein:
Sie sollten nicht aus Ihrer Schmuddelecke heraus neue Mitglieder
dieses Forums ungefragt duzen; denn eins ist ja jetzt schon klar:

Mit Ihnen möchte doch niemand auf eine Stufe gestellt werden…

Ich persönlich stelle mir das Schmuddel-Niveau, auf dem Sie sich
bewegen, so vor, daß mich schon beim bloßen Gedanken daran ein
Würgereflex überkommt. Also belassen wir’s in Zukunft bitte dabei,
daß ich Ihnen (und den LeserInnen) Ihre Fehler aufzeige. Vielleicht
lernen Sie ja noch hinzu. Im Sinne von: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. August 2017 5:08 pm

STIN,

Meine Kritik macht sich keinesfalls an diesen (zu Anfang ihrer Karriere sicherlich noch glaubhaften) Einzelpersonen wie Dr. Weng oder Thida fest – so hat Letztgenannte z.B. völlig entsetzt und erkenntlich tief getroffen die unsäglichen “standing ovations” zur Kenntnis genommen, als auf der Bühne der sog. “Rothemden” auf ihrem “war drums”-Kongreß der Tod der beiden Kleinkinder verkündet wurde, die bei den “roten” Granatangriffen auf völlig unbeteiligte und unschuldige Menschen ums Leben kamen.

Mir geht es um die “Burn, Bangkok – BURN!!!”-Hetzer von Jatuporm und Arisman über Jakrapob Penkair und Surachai bis hin zu Nattawut und Seh Daeng; inzwischen bin ich sicherlich nicht der einzige Beobachter, der diese Personen eindeutig als Terroristen ausmacht, die ihre angeblich so hehren Ziele wie “die Gerechtigkeit für die Interessen der armen Bevölkerung” nur vortäuschen.

Die mittlerweile offen zutage getretene Fremdenfeindlichkeit und die fiesen nationalistischen Umtriebe, gepaart mit völlig undemokratischen Überzeugungen und gewalttätiger Homophobie (um nur die allerschlimmsten Auswüchse zu benennen) lassen jeden Beobachter hier in Thailand oder irgendwo in Europa schaudern – ganz gleich, ob Thai oder “farang”.

Die einst möglicherweise klassischen Ziele einer “Graswurzel”-Bewegung sind doch längst zu einer bloßen Verteidigungs-Organisation einer schwer-kriminellen Familie verkommen, die ganz offen ihrer Macht- und Geldgier frönt, sich aber nicht einen Deut um die Belange der thailändischen Bevölkerung schert.

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. August 2017 4:23 pm

Das Ranking wurde auf der Grundlage der letztjährigen weltweit erhobenen UNWTO Tourismusdaten durchgeführt.

Das ist jetzt komisch, wenn man will, kann man auch mit aktuellen Zahlen arbeiten! 👿

Raoul Duarte: emi_rambus,Was von einer Quelle zu halten ist, die nicht einmal die Flagge ihres Landes richtig abbilden kann, erklärt sich von selbst.

Die Quelle ist in Ordnung! Den Fehler habe ich gemacht. Nur gut, ist mir das nicht bei der ThaiFahne passiert.
Kruemelsucher, bist du das wieder? Wassertraeger koennte auch sein.
Macht nix, ich amuesiere mich immer wieder. Trotzdem Danke! Werde es aber nicht aendern. Mal sehen, ob es noch einem auffaellt!

STIN: STIN: das es noch Touristen gibt, die in ein Land reisen – wo es nach Ansicht von einigen Expats regelmässig zu Massakern an Ausländern kommt, wo Expats einfach spurlos verschwinden oder zumindest überfallen, ausgeraubt, vergewaltigt und dann über den Balkon entsorgt werden usw.Schon komisch….
emi_rambus: DAS haengt mit STIN&Co zusammen, die all das zumuellen, verschwurfbeln und schoenreden.
ROTHkaeppchen: Müll ist auch wieder relativ

Da hast du recht, wollte nicht das haessliche Wort mit doppel”s” nehmen!

STIN:
emi:rambus: Die letzte Hochhausspringerin war moeglicherweise schwanger, was dem Erzeuger dann wieder moeglicherweise nicht in sein Familienglueck passte.eher nicht –
ROTHkaeppchen: aber wäre ein Motiv für einen Selbstmord. Vll ungewolltes Kind, Vater hat sie schon verlassen usw.

DAS waere auch ein Motiv fuer MORD!

STIN: Aber das ist schon festgestellt worden, im Rahmen der Obduktion.

DAS waere ein Grund fuer ein update, weil davon stand NICHTS in deinem Bericht!

STIN: Wurde ja moeglicherweise gar nicht untersucht, ob sie schwanger war, obwohl die Uhrzeit generell untypisch fuer einen Selbstmord ist und die (sehr “harte”) Art vollkommen Frauenuntypisch ist.von der Uhrzeit her war sie wohl dann ev. aus, hat ev. getrunken – wollte noch eine Zigarette rauchen und kippte über das Balkon-Geländer. Auch auf Alkohl und Drogen testet man bei einer Obduktion. Also weiss man das auch schon. Frauen springen sehr häufig – nicht untypisch.

:Liar:

Männer griffen 2006 in 52,6 % der Fälle zu den sogenannten „harten“ Suizidmethoden des Erhängens, Erdrosseln oder Erstickens und damit häufiger als Frauen (34,5 %), die wiederum häufiger „weiche“ Methoden wie eine Vergiftung mit einer Überdosierung von Medikamenten etc. anwendeten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Suizid#Methoden

Die “weichen” Arten sind die, wo man eine groessere Ueberlebenschance hat.
DESWEGEN machen Frauen mehr Versuche aber weniger erfolgreiche.

STIN: und kippte über das Balkon-Geländer.

🙄 da gab es kein Balkongelaender! Liest du eigentlich mal deine geklauten Berichte??

STIN: Ein “gluecklicher” Zufall ist ausserdem, es gibt immer mehr “ungeklaerte” Todesfaelle.ungeklärt für wen? Für die Angehörigen? Für die Polizei sind die Todesfälle halt dann entweder Selbstmord, Unfall oder Mord. Bei Mord bleibt der Deckel offen, bei den anderen wird er geschlossen und als „geklärt“ betrachtet.

Ungeklaert fuer den deutschen Staat. Wie oft denn noch? Die Botschaften hatten damals bestimmte Untersuchungen verlangt, die es vorher nicht gab. So gab es “ploetzlich” bis zum Ende des Erfassungsjahres mehr “ungeklaerte Faelle”, eigentlich “lustig”.

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. August 2017 10:01 am

berndgrimm,

Nix “Zweit-Nick”, nix “Sozial-Jango”und nix “AfD” –
nur eine direkte Antwort auf den Beitrag von STIN,
in dem es (wie zitiert) geheißen hat:

“… nach Ansicht von einigen Expats …”

Daß diese noch immer die Farbe von T-Shirts mit der
politischen Richtung verwechseln, ist bedauernswert.
Denn die sog. “Rothemden” sind alles andere als rot.
Braun würde diese Ewiggestrigen eher kennzeichnen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. August 2017 9:54 am

emi_rambus,

Was von einer Quelle zu halten ist, die nicht einmal die Flagge ihres Landes richtig abbilden kann, erklärt sich von selbst.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. August 2017 8:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das es noch Touristen gibt, die in ein Land reisen – wo es nach Ansicht von einigen Expats regelmässig zu Massakern an Ausländern kommt, wo Expats einfach spurlos verschwinden oder zumindest überfallen, ausgeraubt, vergewaltigt und dann über den Balkon entsorgt werden usw.Schon komisch….

DAS haengt mit STIN&Co zusammen, die all das zumuellen, verschwurfbeln und schoenreden.
Die letzte Hochhausspringerin war moeglicherweise schwanger, was dem Erzeuger dann wieder moeglicherweise nicht in sein Familienglueck passte.
Wurde ja moeglicherweise gar nicht untersucht, ob sie schwanger war, obwohl die Uhrzeit generell untypisch fuer einen Selbstmord ist und die (sehr “harte”) Art vollkommen Frauenuntypisch ist.
Ein “gluecklicher” Zufall ist ausserdem, es gibt immer mehr “ungeklaerte” Todesfaelle.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. August 2017 2:57 pm

… nach Ansicht von einigen Expats …

Eben. Das sind dieselben Residents, die – gemeinsam mit ihren Kollegen im (Un-)Geiste – weiterhin den “Regierungen” einer einzigen Familie hinterhertrauern, die nichts anderes getan hat, als das Land nach Strich und Faden auszuplündern. Gerade hat das zweite (diesmal weibliche) Mitglied ihr Heimatland fluchtartig verlassen müssen, weil sie wohl wußte, daß sie sich für ihren Teil an diesem Verbrechen würde verantworten müssen.

Mal sehen, welche weitere (angeblich “rote”) Marionette der Dubaier nun aus dem Ärmel schütteln wird, um das fiese “Spiel” weiter zu treiben; die Gier nach Macht und noch mehr mehr mehr Geld kennt bei dieser Clique keine Obergrenze. Es muß einfach alles sein.

Man könnte ja normalerweise hoffen, daß mit diesen aktuellen Vorgängen endlich ein Ende der menschenverachtenden “Regierung/en” der Shinawatras erreicht sei – allein, mir fehlt angesichts der bisherigen Thaksin’schen Politik der verbrannte Erde der Glaube, daß er diesmal auf Hunderte oder gar Tausende Morde an unschuldigen Menschen verzichten möge.

Bleibt zu hoffen, daß die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung endlich die Nase voll hat von gewalttätigen Überfällen und Granaten auf Kleinkinder. Nach dem Motto:

“Stell Dir vor, es ist Bürgerkrieg – und keiner geht hin”.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. August 2017 4:21 pm
Reply to  Raoul Duarte

Sehr guter Beitrag, leider im falschen Thread.
Vielleicht wars ja auch nur wieder ein Zweitnick
vom AfD Sozial Jango der sich nicht traut
seine wahre Meinung über Thaksin zu schreiben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. August 2017 4:33 pm
Reply to  STIN

Leider garnicht komisch weil erstens die meisten Touris
hier aus China kommen für die Thailand noch das
freieste Land ist was sie für kleines Geld bereisen dürfen.
Und zweitens die westlichen Billigtouris sich einen Dreck
um die Verhältnisse in ihren Urlaubländern kümmern
solange keine Terroristengefahr herscht.
Dabei sterben in Thailand jährlich mehr Ausländer
auch ganz ohne Terroristen einen merkwürdigen Tod
als in Ägypten,Tunesien und der Türkei zusammen!