Koh Tao-Mord: Briten brachen das Gesetz, wegen Übermittlung von Ergebnissen nach Thailand

(STIN) Die britische Polizei brach Gesetze durch die Übermittlung von Informationen an die thailändische Polizei, die letztendlich zu den Todesurteilen führten.

Die britische Polizei-Direktion (NCA) in Großbritannien wurde nun gezwungen, zuzugeben, dass sie rechtswidrig gehandelt hat, als sie der thailändischen Polizei Informationen gab, die dazu beigetragen haben, die zwei Burmesen in die Todeszelle zu schicken, die zwei britische Rucksacktouristen ermordeten.

Zaw Lin und Wai Phyo, beide burmesische Staatsangehörige, wurden wegen dieser
Morde vom thailändischen Gericht zum Tode verurteilt und es droht ihnen die
Todesstrafe.

Das hohe Gericht in London kam nun zu dem Ergebnis, das die NCA – die britische Version des FBI – hier rechtswidrig handelte.

Der Fall ist umstritten, weil die Regierung die Todesstrafe generell ablehnt. Infolgedessen gibt es enge Einschränkungen, welche Hilfe die britische Strafverfolgungsbehörde der Polizei im Ausland zur Verfügung stellen kann, wenn Verdächtigen die Todesstrafe droht.

Lt. Gerichtsbeschluss hat die NCA fünf Mal gegen staatliche Vorschriften verstoßen und
somit Beihilfe zu den Todesurteilen gegen die Burmesen geleistet.

Die NCA gab zu, dass die Datenübermittlung rechtswidrig war, ebenso wie die Weitergabe anderer Materialien und Untersuchungsergebnisse.

Das Gericht erklärte weiter, das eine Ministerialgenehmigung für jede Unterstützung erforderlich sei, die direkt oder erheblich zur Verurteilung zum Tode führen kann. Die NCA akzeptierte diese Verurteilung vor Gericht,und gab zu, das sie eine solche Genehmigung nicht eingeholt hatten.

Auch sollen Beweise, die ev. für die Verteidigung der beiden Burmesen hilfreich gewesen wären, nicht an das Verteidigungs-Team weitergegeben worden zu sein.
Maya Foa, der Direktor von Reprieve, sagte: “Es ist schlimm genug, dass die NCA heimlich Beweise überreicht hat, um ein Todesurteil in einem Land zu sichern, das für unfaire Ermittlungen und Folter bekannt ist. Aber sie geben jetzt zu, dass sie dies illegal getan haben, ohne dass sie überlegten, dass ihre Handlungen zu einem schweren Justizirrtum mit zwei Männern beitragen könnten, die jetzt mit der Hinrichtung konfrontiert sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
42 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2017 2:26 pm

Heute vor drei Jahren: der furchtbare Doppelmord
Die Verteidigung wartet bisher vergeblich auf eine Mitteilung des Provinzgerichtes Koh Samui. Zwei Wochen dauere das Prüfen der Berufungsakten, erklärte eine Sprecherin Ende August der Verteidigung. Mittlerweile sind mehr als drei Wochen ins Land gezogen. Ein gutes oder ein schlechtes Omen?
http://der-farang.com/de/pages/heute-vor-drei-jahren-der-furchtbare-doppelmord

Ich halte TH die Daumen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. September 2017 12:14 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: ICH (!!) HAETTE LAENGST(!!) eine DNA von dem kleinen Thai vorliegen! Nicht von seinem kleinen Bruder! 555555555

ROTHkaeppchen: liegt schon vor.

EBEN! :mrgreen:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. September 2017 2:38 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Wichtig ist, die Verhandlung wird wieder aufgenommen. Diese kranke Verdreherei loest bei mir Wuergreize aus!
:Distort: :kotz:

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
2. September 2017 1:12 am

STIN: nein, nicht wenn sie eigene Beweise haben. Die sagen ja auch aus, das die Sperma-DNA von der Leiche und den Burmesen übereinstimmt.
Warum sollten die sich noch mit ausl. Beweisen rumschlagen.

Mr. STIN,

jedes Gericht der Welt würde jederzeit versuchen, Beweismaterial von internationalen Experten mit Weltruf in die eigene Gerichtsverhandlung im jeweiligen Land als unschlagbares Argument einzubringen!!!

Kein Richter und kein Staatsanwalt der Welt würde sich internationalen Kritiken und Anfeindungen aussetzen, wenn das Gericht durch das Vorzeigen von absolut glaubhaften DNA-Auswertungen des Scotland Yard bzw. der hoch angesehen englischen Forensiker jegliche Zweifel wegwischen könnte!!!

Alles andere wäre absolut bekloppt und gehirnamputiert!!! !!!

Mr. STIN,…..Sie sind ein total glühend-verblendeter TH-Fanatiker auf übelsten TH-Charakter-Niveau, der sich die TH-Welt selber zurecht lügt und finden das auch noch gut!!!!!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 6:14 pm

STIN: und die Erklärung der Briten kann man ja wegschwurbeln.
Ne, so ticke ich nicht. Ich bleib Realist.

55555 du bleibst Schwurbeler! Das ist dazs Einzigste, was sicher ist!

Laut “Guardian” gab der britische High Court of Justice am Dienstag bekannt, dass die Ermittler des NCA Informationen über den Verbleib von David Millers Handy an die thailändischen Kollegen weitergegeben hätten, was letztendlich mit dazu beitrug, die Beamten der Royal Thai Police auf die Spur der Birmanen zu bringen.

Genau damit hätten sich die NCA-Ermittler über grundlegende Vorschriften hinweggesetzt, denn laut Gesetz dürfen britische Cops keine Informationen an Kollegen in Ländern weitergeben, in denen die Todesstrafe verhängt wird. Das NCA — die britische Variante des amerikanischen FBI — räumte ein, dass die Ermittler in dem Fall rechtswidrig gehandelt hätten und dass man eine interne Untersuchung in die Wege geleitet habe.
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/82467-britische-cops-brachen-laut-londoner-gericht-im-koh-tao-fall-das-gesetz.html#contenttxt

Du betreibst auch hier WIEDER deine Vorverurteilung!!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Eltern der Mordopfer Witheridge und Miller bestätigten das wenig später in einem viel beachteten offenen Brief.

Also auch noch von den Eltern bestätigt.

:Liar: oder :LINK:
Mir ist nur ein solcher Brief von Ds Vater bekannt (nach der Entschaedigung!?). Die Schwester von H. hatte sich dazu ganz anders geaeussert.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Man kann ihn bei richtiger Beleuchtung ganz gut erkennen! Siehe Bild oben.
Ich kann immer noch keine Bilder ueber die Funktion “link” einfuegen.
FRUEHER ging das mal, aber das waren den STINs dann wohl zu viele Bilder, denen sich nicht entgegnen konnten!
Alleine daran, wie der junge Thai mit dem Rausschmeisser Aufpasser vor der Bar umgeht, erkennt man, er ist ein hoehergestellter Thai! (THAI!!) auch die kleine Freundin von “Bartmann”kennt er sehr gut. Auch da erkennt man, seine Familie hat sehr viel “Sakdina”.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der absolute Stinkefisch war, am Anfang gab es die Filme nur OHNE Datum, Uhrzeit. Dann war sie ploetzlich drin.

das ist gut möglich, das man die dann nach Ansicht datiert hat.

Komisch daran ist aber, es gibt einen zweiten Film mit vielen Schnittvarianten, wo David ALLEINE suchend(!!) durch die Strassen zieht, und das passt aber dann vom Datum nicht mehr zusammen. Hat man aber wohl passend gemacht!???

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dumeinstalso,manhabedurchFolterdieSperma-probenderbeidenabgenommen.Ja,wäreallesmöglich–nursinddashaltGerüchte,auchwennesMainstream-Gerüchtesein.DazupasstallerdingsnichtdasgeleakteErgebnisderEngländerunddieBestätigungderMutter,dasdiesesgeleakteErgebnisrichtigist.

1.und2.gehtnicht,wenndieEgnländerSperma-DNAinderLeichegefundenhabenunddasmitderDNAderElternverglichenhabenunddaszusammengepassthat.SomithabendieBurmesendannmitdenProbengarnixzutun.

dannpasstaberdieAussagederBritenundderMutternichtdazu.DasErgebnisderUntersuchungdurchdieBritenbelastetdiebeidenBurmesenschwer,hiesses.DaswareinLeak,dieEngländerkonntendasnichtoffiziellerklären,weilsiesonstderStaatsanwaltschaftgeholfenhätte.

Faktistmomentan,Gerüchtehinoderher–dassdasSpermaderLeichemitdemSpermaderBurmesen/Elternzusammenpasst.Ichkannjaauchnixdafür.

ja,nurwassolldasaussagen.DuerkennstmitSicherheitnicht,obderamFotoeinThaioderBurmeseist.Vergisses…..

dasistgutmöglich,dasmandiedannnachAnsichtdatierthat.

woherweisstdu,dasesein„kleinerThai“undnichtein„kleinerBurmese“war?HastduseinenAusweisauchvorliegen?

VERDREHER! ICH habe den Film gesehen, nicht nur das Foto und da erkennt man ganz sicher , der Kleine ist KEIN BURMESE!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die (4) waren in dem Zusammenschnitt zunaechst in der “besagten” Kneipe, zusammen an einem Tisch, dann haben sie die Bar verlassen. Der kleine Thai unterhielt sich mit dem Rausschmeisser, die anderen 3 gingen etwas weiter. da ist das naechste Bild entstanden!

woher weisst du, das es ein „kleiner Thai“ und nicht ein „kleiner Burmese“ war? Hast du seinen Ausweis auch vorliegen?

55555
ICH (!!) HAETTE LAENGST(!!) eine DNA von dem kleinen Thai vorliegen! Nicht von seinem kleinen Bruder! 555555555

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 5:23 pm

STIN: es gab keine verwertbaren, gesicherten Spuren mehr, die sie haette untersuchen koennen!
UND DAS WAR AUCH EINE LUEGE.
Weil das Ergebnis der Polizei, MUSS in der Akte sein, die dem Richter vorliegt!!!

richtig. Es lag ja dort. Da hiess es, die Sperma-DNA von Hannah ist mit der DNA der Täter identisch. Das hat letztendlich auch
zur Verurteilung geführt.

Da steht also eine Formel drin! UND DIE muss mit den zwei lebenden Burmesen uebereinstimmen.
Und genau das haette auch Frau Dr. Phorntip ueberpruefen koennen. Hat sie aber nicht!

genau so steht das in den Akten. Die Sperma-DNA stimmen mit den Tätern überein. Ob nun die Polizei-Forensikerin gelogen hat

Es gibt ja zwei Moeglichkeite der Luege:
1. Die SpermaProbe steht richtig in der Akte, aber man hat die DNA-Untersuchung der angeblichen Taeter “angepasst” oder
2. die DNA Untersuchung der beiden jungen Burmesen ist in der Akte richtig, aber man hat die SpermaUntersuchung angepasst!
“1.” haette man schon 1.000mal nachpruefen koennen. “2.” haetten die Englaender nachpruefen koennen, wenn es noch Spuren gab!
Ich tippe auf “2.”, die Briten haben noch SpermaReste gefunden, die aber alle nicht mit der DNA der beiden angeblichen Taeter uebereinstimmen!
DAS waere ein mittelschwerer Hammer.

STIN: DAS ist die Vierergruppe! Vorne rechts der “Bartmann”, links daneben
seine kleine, asiatische Freundin. Dahinter , links, H. und rechts daneben der kleineThaimann.

sie sieht den nicht mal an. Keine Ahnung ob der nicht nur auch rausging, ob er sie kannte usw.
Villeicht, vielleicht auch nicht. Woher weisst du, das er ein Thai ist? Kannst du das vom unklaren Foto sehen, das er ein Thai und nicht
ein Burmese, Khmer oder was ist. WOW – kann ich nicht….. – vielleicht ist das der 3. Burmese, der auch mit dabei war und später auf Zeuge oder so machte.

Dummquatsch! diesen Film gab es in mehreren Zusammenschnitten im Netz. Ich habe die zusammen zwischen 30-50mal angesehen. ICH kann das bezeugen , habe ja auch genug Protokolle dazu geschrieben.
Der absolute Stinkefisch war, am Anfang gab es die Filme nur OHNE Datum, Uhrzeit. Dann war sie ploetzlich drin.
Die (4) waren in dem Zusammenschnitt zunaechst in der “besagten” Kneipe, zusammen an einem Tisch, dann haben sie die Bar verlassen. Der kleine Thai unterhielt sich mit dem Rausschmeisser, die anderen 3 gingen etwas weiter.Dann blieb H etwas zurueck und der kleine Thai schloss auf, da ist das naechste Bild entstanden!
Fortsetzung folgt.

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. September 2017 5:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann man, tut man aber nicht. Aber auch wenn, bleibt noch die Frage – wo ist die Erklärung der Engländer?

Mr. STIN,

wenn es eine Erklärung bzw. eine zweifelsfreie DNA-Untersuchung der englischen Forensiker geben sollte, dann hätte das TH-Gericht bei der Verhandlung das 100%ig als überzeugendes Beweismaterial aufgeführt!

Dann hätte es auch niemals eine dermaßen große weltweite Empörung und massive Zweifel an der Schuldzuweisung der Burmesen gegeben!

Da es aber nachweislich KEINE Erklärung bzw. keine zweifelsfreie DNA-Untersuchung der englischen Forensiker gibt, ist es mühselig über eine Sache zu diskutieren, die nie stattgefunden hat.

Jedenfalls kann man den beiden Burmesen jetzt nicht auch noch anlasten, dass sie ebenfalls für die zig weiteren komischen Todesfälle und “In-Luft-Auflösungen” von Ausländern auf Koh Tao seit 2015 verantwortlich sind!

Denn ihr Alibi ist absolut glaubwürdig, da sie zu der Zeit im Kerker saßen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. September 2017 12:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: alles richtig, nur wurde von thail. Forensikern die Sperma-DNA von Hannah als identisch mit der DNA der beiden bewertet.

Mr. STIN,

anhand der miserablen “forensischen Untersuchungen” in TH und den gesamten juristischen Widersprüchen kann man diese angebliche DNA-Untersuchung in TH getrost auf dem Misthaufen werfen!!!

Ist somit NULL und NICHTIG!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber dann versprechen die Briten den Leichnam in England ebenfalls nochmals zu untersuchen um
noch Sperma-DNA zu vergleichen (mit der DNA der Eltern der Burmesen) – danach scheint es so, als ob die auch beim Test rausgefunden haben,
das die beiden Proben übereinstimmen.

Mr. STIN,….leiden Sie an Alzheimer???

Die englischen Forensiker haben niemals ein DNA-Ergebnis veröffentlicht, dass zweifelsfrei die Schuld der Burmesen bestätigt! Die englischen Forensiker haben überhaupt nichts gesagt!!!

Wie kommen Sie darauf, dass ein NICHT vorhandenes Gutachten ein “glaubwürdiges Gutachten sein kann???

Das ist von der Rechtsauffassung her so krank, als würde beim Fußball ein nicht vorhandenes und niemals gesehenes Tor als Tortreffer bewertet werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und die Erklärung der Briten kann man ja wegschwurbeln.
Ne, so ticke ich nicht.

Es gibt da überhaupt nixxx wegzuschwurbeln, weil die englischen Forensiker NIEMALS ein zweifelsfrei bewiesenes DNA-Gutachten erstellt, veröffentlicht oder bei Gericht eingereicht haben!!!

Von daher ist alles hinfällig, unbewiesen und existiert überhaupt nicht!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. September 2017 11:07 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unter Chefforensiker Polizeigeneralmajor Pornchai Suthareekun und eine Forensikerin, die direkt die Sperma-Proben untersucht hat. Im General Police Hospital
in Bangkok.

Mr. STIN,

hinsichtlich dieses Mannes brauchen wir nicht zu suchen oder zu recherchieren,… das ist totaler wissenschaftlich erstellter Müll!!!

Lesen Sie mal hier, was die Leute über diesen “Forensiker” schreiben:

Wegen der am 15. September durchgeführten chaotischen Erstermittlungen auf Koh Tao zweifeln manche an der Qualität sichergestellter Beweismittel. Hunderte waren am Morgen dieses schrecklichen Montags über den Tatort am Sairee Beach getrampelt, hatten Fotos von den Mordopfern geschossen und über soziale Netzwerke verbreitet. Als die polizeilichen Ermittler aus Surat Thani und Forensiker des General Police Hospitals Bangkok auftauchten, waren wichtige Spuren regelrecht im Sande begraben worden.

Dass Chefforensiker Polizeigeneralmajor Pornchai Suthareekun anfangs gegenüber thailändischen Medien ein Sexualverbrechen an Hannah Witheridge ausgeschlossen hatte, trug nicht zur Glaubwürdigkeit der Ermittler bei.

Zu viele Pannen mit falschen Tatverdächtigen, fruchtlosen Massen-DNA-Tests und wilden Schuldzuweisungen von angeblichen burmesischen Mördern bis hin zu lokalen thailändischen Mafiosi sorgten monatelang für schlechte Stimmung weit über Koh Tao hinaus.

Thailands oberste unabhängige Forensikerin, Dr. Pornthip Rojanasunan, die zugleich Direktorin des Thailändisch Forensischen Institutes in Bangkok ist, wurde laut eigenen Angaben nie in den Doppelmordfall von Koh Tao einbezogen.

Ihr Verhältnis zu ranghohen thailändischen Polizeibeamten gilt als belastet, weil sie wiederholt Ermittlungsmanipulationen anprangerte und sich 2004 öffentlich mit dem damaligen Premierminister Taksin Shinawatra angelegt hatte.

Dr. Pornthip ist eine weltweit anerkannte Forensikerin und sagt zu den Ermittlungen im Koh Tao Mord unverhohlen spöttisch: „Dilettantisch und unprofessionell“.

http://der-farang.com/de/pages/koh-tao-prozess-staatsanwaltschaft-will-todesstrafe-fordern

_____________________________.

Mit wenigen Worten:

Anhand der tatsächlichen Gegebenheiten, die hier zu lesen sind, ist der Polizeigeneralmajor Pornchai Suthareekun absolut unglaubwürdig und unseriös!!!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. September 2017 10:14 am

STIN: Fakt ist aber, das die Forensik behauptet, das die Sperma-DNA von Hannah mit den DNA der beiden übereinstimmt. Was soll man dazu denken?

Mr. STIN,

wir verfolgen diesen Fall seit Jahren!

Daher fordern wir von Ihnen, uns folgende unüberprüfbaren Links/Dokumente im ST.at einzustellen:

1. Welcher seriöser Forensiker hat diese DNA-Untersuchung jemals durchgeführt?
(Name, Qualifikationsgrad, Universitätsabschlüsse, Adresse! Wir kümmern uns darum und reichen die Hinweise nach Europa weiter!!!)

2. Welcher seriöser Forensiker hat jemals behauptet, dass Sperma-Spuren der Burmesen im Leichnam von Hannah 100%ig mit der DNA der Burmesen übereinstimmen?
(Name, Qualifikationsgrad, Universitätsabschlüsse, Adresse! Wir kümmern uns darum und reichen die Hinweise nach Europa weiter!!!)

Jetzt kommen Sie uns bloß nicht mit den saudoofen polizeilichen “Affen-Metzgern” aus der “Suratthani-National-Faschisten-Bande”, die wie die Schweine über den Ort des angeblichen Verbrechens gelatscht sind und kaum Blut von Pisse unterscheiden können!!!!!!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 9:03 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hat wohl auch Dr. Phorntip nicht mehr bestreiten können

:Liar: es gab keine verwertbaren, gesicherten Spuren mehr, die sie haette untersuchen koennen!
UND DAS WAR AUCH EINE LUEGE.
Weil das Ergebnis der Polizei, MUSS in der Akte sein, die dem Richter vorliegt!!!
Da steht also eine Formel drin! UND DIE muss mit den zwei lebenden Burmesen uebereinstimmen. Und genau das haette auch Frau Dr. Phorntip ueberpruefen koennen. Hat sie aber nicht! 👿

emi_rambus: Fortsetzung folgt (da ich immer noch keine Bilder ueber die Funktion „link“ einfuegen kann!

Siehe Bild oben!
DAS ist die Vierergruppe! Vorne rechts der “Bartmann”, links daneben seine kleine, asiatische Freundin. Dahinter , links, H. und rechts daneben der kleineThaimann.
Nach diesem Bild schlossen sich weitere Bekannte (von dem kleinen Thai) im gleben FussballTrickot an.
Der “Bartmann” (Schotte?) klinkte sich dann mit seiner Freundin aus.
Ja, ich weiss, das Bild ist etwas unscharf, aber ich kann halt immer nur ein Bild einfuegen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. September 2017 8:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: DAS haben die wohl “geliefert”, was meiner Ansicht nach aber ueberhaupt nicht zu einer verurteilung reicht, da die Burmesen ja ausgesagt haben, sie haetten das Teil gefunden.

ROTHkaeppchen: Handy hatten die Engländer nie untersucht. Da

Die Englaender kamen aber an Daten dran, von dem Handy!!!

und wegen Datenweitergabe sollen sie nun mitschuldig am Todesurteil sein?
Erklär mal deine Version dazu…. – ist immer recht amüsant.

Britische Cops brachen laut Londoner Gericht im Koh Tao Fall das Gesetz
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/82467-britische-cops-brachen-laut-londoner-gericht-im-koh-tao-fall-das-gesetz.html#contenttxt

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Das sind aber wieder neue Toene!! Ich denke auch, da gab es “TrittbrettFahrer”?!
Und ich bin auch sicher, H. wurde nicht ermordet.

ROTHkaeppchen: auf diese Option bin ich noch gar nicht gekommen. Richtig, die hat sich den halben Kopf selbst mit der Harke weggeschlagen und
sich danach mit breiten Beinen am Boden hingelegt. Junge, was gibt es für kranke Leute……

Mein Gott Walter, was machst du uns den beschraenkten! Oder bist du neu?!
Da hatte sie noch keine Kopfwunde, wie oft denn noch??
Ausserdem hattet IHR doch das Bild hier gepostet, wo zweimal die Flut zu sehen war und auch die Kopfwunde, die nicht von der Harke stammen konnte, die ja auch nicht die Mordwaffe war! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem waere selbst, wenn die DNA von den beiden bei H. gefunden wurde, noch lange nicht der Mord/Totschlag bewiesen.

ROTHkaeppchen: richtig, dann wäre nur bewiesen – die beiden haben die Hannah vergewaltigt.

emi_rambus: Bei Toten nennt man das anders.

ROTHkaeppchen: ach du meinst, die haben sie tot gefunden und dann die Leichen mit halb angeschlagenen Kopf missbraucht.
Ja, wäre auch eine Option – aber dann haben sie die Todesstrafe wohl verdient. Weil das ist abartig und als nächstes vergewaltigen sie
dann auch Kinder – weil das auch abartig ist. Dann gehören die zumindest in die geschlossene Psychiatrie.

Du solltest auch mal den Psychater wechseln!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Nur das sie dann die Hannah lebend einfach so zurückliessen,
glaubt halt auch keiner. Würde wohl auch kein deutscher Richter so einfach glauben.

Warum nicht?Wenn sie bis oben hin mit ko-Tropfen voll war!?

aha – also die haben die Hannah höchstens mit K.O.Tropfen betäubt, dann vergewaltigt und dann lnoch lebens liegen gelassen.
Wer aber schlägt dann einer Betäubten den halben Kopf weg? Auch ein Kranker…..
Du verrennst dich wieder.

Brr Brauner! Wer hat denn gesagt , sie haetten die Tropfen verabreicht?
Um mal eines klar zu sagen, wenn Wanderarbeiter eine betaeubte, vergewaltigte Frau am Strand finden, DANN ist die Hemmschwelle gering, die Frau auch zu vergewaltigen, wenn es vor ihnen ein Thai getan hat! sOWEIT KLAR?
Hat der sie aber nicht umgebracht, werden sie es ganz sicher auch nicht tun!

Ich habe ansonsten immer schon gesagt, das war Totschlag, mit einer Schusswaffe (schon wieder vergessen?!) UND ZWAR WEGEN EINEM SAKRILEG!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Sie haette sich sicher dir nicht an den Hals geworfen. Sie war aber in der letzten Nacht mit einem Thai unterwegs. Warum wohl? Bei Farangs kann eine Frau “mit dem Feuer spielen”, bei Thais ist das ein falscher Schritt!!!

ROTHkaeppchen: ich denke nicht, das sie mit einem Thai, die kaum Englisch sprechen unterwegs war.
Die war in einer Gruppe in der Bar und wollte dann wohl nachhause, in ihre Unterkunft.

Du hast noch nie mit einer Frau geflirtet? Macht keine mit dir????
Ja frueher konnte ich mehrere Filme verlinken!!
ABER: sihe Bild oben!
Sie war in dieser Nacht mit 3anderen unterwegs
Nun ja, vielleicht gibt es ja nochKopien von den Filmen?!
Fortsetzung folgt (da ich immer noch keine Bilder ueber die Funktion “link” einfuegen kann!; JA, ich weiss, die Wassertraeger und STIN koennen das)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
1. September 2017 1:26 am

Zitat von Sozial-Jango an Mr. STIN:
mit Verlaub, aber es gibt nicht einen einzigen überzeugenden und handfesten Beweis, dass die Burmesen-Bubis die Mörder sind!!!

Antwort von Mr. STIN:

STIN: ja, weil man alles einfach bestreitet.

Mr. STIN,

haben Sie eigentlich durch Ihren glühenden Fanatismus für Thailand die totale Kontrolle über die Realität verloren???

Es ist für einen Täter eines schweren Verbrechens unmöglich, die wissenschaftlich ausgewerteten DNA-Analysen seines Verbrechens “einfach” verbal zu bestreiten und dadurch einen Freispruch zu erzielen!

Selbstverständlich kann jeder Mörder das wissenschaftliche DNA-Ergebnis an der Mordwaffe abstreiten, und sagen:

“Datt Blut is neet von mir un de Hoore un de Sperma och neet!”

Jeder Mörder kann auch vor Gericht abstreiten, dass er keinen Menschen ermordet hat, obwohl 20 Augenzeugen bei dem Verbrechen anwesend waren und zweifelsfrei den Mörder identifiziert haben,

……freilich kann er das, aber das wird dem lückenlos überführten Mörder keinen Freispruch erbringen und es wird auch niemand daran zweifeln!

STIN: Aber wenn man genauer hinsieht, so sind die Sperma-DNA´s doch scheinbar identisch. D.h.
die Sperma DNA von der Leiche, passt zu den Burmesen. Das hat wohl auch Dr. Phorntip nicht mehr bestreiten können, keine Ahnung ob wegen
fehlender Sperma-Proben. Wo ist die Erklärung von Scotland Yard, über die Untersuchung der Leiche, nach weiteren Sperma-Proben.

Frau Phorntip hat von Anbeginn ALLES in Frage gestellt und ALLES kritisiert und hat NIEMALS mit einem Wort die Burmesen des Doppelmordes bezichtigt!!!

Im Gegenteil, Frau Phorntip hat bei ihrer DNA-Untersuchung wissenschaftlich bewiesen, dass nicht die DNA der Burmesen am Mordwerkzeug gefunden wurden, sondern von 2 fremden Personen!!!

Mr. STIN,

was reitet Sie, dass Sie dermaßen unredliche und unehrliche Behauptungen aufstellen, obwohl wir alle die Widersprüchlichkeiten und Unkorrektheiten kennen?

Lesen Sie mal hier…..

Textauszug:

Ist das die Wende im Ko Tao Mordfall an den beiden Briten?
11. September 2015 von Pedder

Ko Samui. Die Leiterin des Justizministeriums und des Forensik-Institut, Frau Dr. Porntip Rojanasunand hat heute Morgen ihre Untersuchungsergebnisse der DNA-Spuren im Ko Tao Mordfall an den beiden Briten dem Gericht vorgelegt.

Die auf der angeblichen Mordwaffe (Gartenhacke) gefundenen DNA-Spuren stimmen nicht mit denen der beiden Angeklagten burmesischen Wanderarbeitern überein, sagte heute Morgen ein Forensik-Experte vor Gericht.

Frau Porntip sagte, das die gefundenen DNA-Spuren zwei anderen Menschen gehöre. Eine nähere Aussage oder eine weitere Identifikation zu ihren Ergebnissen der DNA-Spuren sagte sie nicht.

Die Polizei hingegen hatte erklärt, dass die durch ihre eigenen Forensik-Experten untersuchten DNA-Spuren auf der Hacke zu den beiden Angeklagten gehören. Nun steht also zunächst Aussage gegen Aussage.
http://thailandtip.info/2015/09/11/ist-das-die-wende-im-ko-tao-mordfall-an-den-beiden-briten/
___________________________________.

Und weiter gehts:

Miserable Tatortarbeit – und Zweifel am Mord bleiben

6. DNA-Proben der beiden Verdächtigen Zaw Lin und Wai Phyo sind laut Dr. Pornthip mit Namen und Tatzuweisung beschriftet und untersucht worden. Dies sei nicht Standard gerichtsmedizinischer Praxis wie beispielsweise bei FBI-Untersuchungen praktiziert. Normalerweise seien solche Proben nur mit Codes beschriftet und damit in einem geregelten Laborablauf leicht identifizierbar, ohne die Objektivität der untersuchten DNA in Frage zu stellen.

7. Ein am Tatort gefundenes Kondom – laut Angaben der Polizeiermittler ohne DNA-Befund – sei unsachgemäß getestet worden; nicht wie üblich innen und außen getrennt untersucht, womit eine Zuordnung möglicher Partner beim Geschlechtsverkehr – freiwillig oder unfreiwillig – heute nicht mehr nachweisbar ist.

Dr. Pornthip Rojanasunand erklärte nach ihrer Zeugeneinvernahme vor Journalisten, dass sie selbst keine Schuldzuweisungen abgeben wolle. „Es war ein weit entfernter Tatort, es waren viele Menschen am Fundort, bevor die Ermittler ihre Arbeit aufnehmen konnten, es sind sicherlich schwerwiegende gerichtsmedizinische Unterlassungssünden begangen worden.“ Auf Anfrage des britischen Fernsehsenders BBC ließ sich die bekannteste Forensikerin Thailands immerhin die Aussage entlocken, dass die Kollegen der Gerichtsmedizin im nordenglischen Norfork ‚ordentliche Arbeit geleistet hätten‘. Auf deren Untersuchungsbericht haben jedoch bisher weder die Verteidigung noch das Gericht auf Koh Samui Zugriff erhalten.

http://der-farang.com/de/pages/miserable-tatortarbeit-und-zweifel-am-mord-bleiben

_____________________________________.

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
31. August 2017 5:20 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, weil ich auch ihre Version für Verschwörungs-Theorie halte. Sie schliessen eine Schuld der beiden komplett aus und das ist nicht möglich.

Mr. STIN,

mit Verlaub, aber es gibt nicht einen einzigen überzeugenden und handfesten Beweis, dass die Burmesen-Bubis die Mörder sind!!!

Nicht einen…und Sie wissen das!!!

OK,…es gibt doch einen “Beweis”: Das ein-gefolterte Schuldeingeständnis der “Mörder” auf der Polizeistation auf Koh Phangan!

Allein die Tatsache, dass die englischen Forensiker niemals das Ergebnis der DNA-Untersuchung veröffentlicht haben, sagt ALLES!!!

Dabei ist das Veröffentlichen der Ergebnisse von DNA-Spuren fester Bestandteil der Rechtsprechung bei schweren Verbrechen in aller Welt und wird auch in allen Medien als Beweis immer erwähnt:

“….haben die Forensiker DNA-Spuren unter den Fingernägeln des Opfers sicherstellen können, die mit den DNA des mutmaßlichen Mörders Franz G. zu 100% übereinstimmen….”

Aber wissen Sie,…Mr. STIN, es ist eigentlich egal, was ich schreibe, was die Forensikern Frau Porntip dazu meinte oder was die Forensiker in aller Welt dazu sagten, Sie bleiben bei Ihrer Meinung allein deswegen, weil es um Ihr geliebtes Thailand geht.

Wissen Sie, wann Sie zur realen Erkenntnis im schönen Land kommen?

Wenn Ihr eigener Sohn zu so einem Verbrechen bezichtigt, gefoltert und zum Tode verurteilt wird und Sie und alle anderen 100%ig wissen, dass nichts beweisbares gegen ihn spricht, keine DNA-Spuren vorhanden sind und dass er gewiss unschuldig ist!

Glauben Sie mir,….. spätestens dann wachen Sie aus Ihren TH-fanatischen Dornröschenschlaf auf!!!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
31. August 2017 1:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich versuche aber auf jeden Fall auch weiterhin, mich nicht in die Reihe der Verschwörungs-Theoretiker einzureihen. Nicht das ich letztendlich
dann auch noch behaupte: Elvis würde noch leben.

Mr. STIN,

da machen Sie sich mal keine Sorgen!

Wenn Sie über diesen “Koh-Tao-Fall” so schreiben würden wie ich, ist ein “Verschwörungs-Syndrom” absolut ausgeschlossen!

Wenn die englischen Forensiker zu keiner Zeit die DNA-Untersuchungsergebnisse preisgegeben haben, selbst wenn sie diese besitzen sollten,(!) dann gibt es rein faktisch kein DNA-Ergebnis, dass die Burmesen-Bubis belasten könnte!

DAS BEDEUTET IN EINEM ZIVILISIERTEN UND VORBILDCHEN STAAT FREISPRUCH!!!

(Wenigstens aus Mangel aus Beweisen!)

Aus und basta!

Aber nicht in Nigeria, auch nicht in Liberia und auch nicht im tiefen Kongo,….Ongo Bongo…!

emi_rambusnders!!ede
Gast
31. August 2017 12:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sonst wäre das ja entlastend. Bisschen mitdenken – dann produzierst du weniger Müll.

Hoer mal du MuellLader, wenn die ThaiPolizei etwas vergleichbares haette, wuessten wir das schon laenger.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: DAS haben die wohl “geliefert”, was meiner Ansicht nach aber ueberhaupt nicht zu einer verurteilung reicht, da die Burmesen ja ausgesagt haben, sie haetten das Teil gefunden.

ROTHkaeppchen: Handy hatten die Engländer nie untersucht. Da

Die Englaender kamen aber an Daten dran, von dem Handy!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Sie haben aber auch die Verteidigung nicht unterstuetzt und da geht es wohl um die DNA-Untersuchungen!

ROTHkaeppchen: richtig, die haben nicht erklärt, das die beiden Hannah zwar vergewaltigt haben, aber das es nicht bedeuten muss – das sie sie auch
ermordet haben. Das haben sie vermutlich weggelassen und nur die Sperma-DNA der beiden bestätigt.

Das sind aber wieder neue Toene!! Ich denke auch, da gab es “TrittbrettFahrer”?!
Und ich bin auch sicher, H. wurde nicht ermordet.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem waere selbst, wenn die DNA von den beiden bei H. gefunden wurde, noch lange nicht der Mord/Totschlag bewiesen.

ROTHkaeppchen: richtig, dann wäre nur bewiesen – die beiden haben die Hannah vergewaltigt.

emi_rambus: Bei Toten nennt man das anders.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur das sie dann die Hannah lebend einfach so zurückliessen,
glaubt halt auch keiner. Würde wohl auch kein deutscher Richter so einfach glauben.

Warum nicht?Wenn sie bis oben hin mit ko-Tropfen voll war!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Hannah sich den beiden an den Hals geworfen hat, schliesse ich absolut aus. Dann wäre sie ja krank gewesen.

Sie haette sich sicher dir nicht an den Hals geworfen. Sie war aber in der letzten Nacht mit einem Thai unterwegs. Warum wohl? Bei Farangs kann eine Frau “mit dem Feuer spielen”, bei Thais ist das ein falscher Schritt!!!

Der Vater weiss viel mehr als wir UND geht davon aus, die Todesstrafe waere gerecht. Nur, …. die Vergewaltiger und der Totschlaeger von H haben nichts mit dem Moerder seines Sohnes zu tun.
Es gab ein Obduktion bereits in Surathani. Danach ginge auch Meldungen ueber Ko-Tropfen bei H rund.
Aber es gab auch fuer beide eine amtliche Todeszeit. …. und die wurden NIE veroeffentlicht.
Die Todeszeit wurde “errechnet” auf der Grundlage von Aufnahmen eines Paerchens, das in Richtung Fundstelle lief. Das war aber nicht H und schon gar nicht D!
Wichtig bleibt der “Dritte” im Bunde! Der Verschw
Undene Kronzeuge.
DER koennte der Trittbretfahrer gewesen sein, und hat sein Freunde, die vielleicht nichts gemscht haben, ans Messer geliefert.
Ttrotzdem bleibt wichtig, wo der abgeblieben ist!!
Waten die suggestiven Beeinflussungen dann doch zu sehr “praktisch”??!
Ich bin aber sicher, wir werden wie bei all den anderen Faellen nie die Wahrheit erfahren.
Gell, STIN!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
31. August 2017 12:23 pm

gg1655: Hier wird ein schwerer Justizirrtum angedeutet. Das spricht eindeutig gegen den von STIN so sehr herbeigesehnten DNA Beweis. Sonst hätte man das niemals erwähnt.

Mr. gg1655,

das Traurige ist, dass sich unser Mr. STIN ständig im Kreis dreht und heute genau das widerruft, was er gestern noch als “Wahrheit” gesehen hat!

Soll heißen:

Gestern schrieb er noch,…“so wie es aussieht, Beweise die zum Todesurteil führten. Das könnten eigentlich nur die Sperma-DNA-Proben gewesen sein”.

Könnten,…könnten,…könnten,…die STIN’s können sich auch viel zurecht denken können!!!

Und heute,….“Da haben sie wohl Spermareste gefunden und dann wollten sie ein Statement dazu abgeben. Aber haben sie nicht.”

Doch wissen Sie,…Mr. gg1655,…. was am aller Traurigsten an der STIN’istischen Wende-Hals-Taktik ist?

Dass die STIN’s das nur tun, um ihr schönstes und bestes Land der Welt vor berechtigter Kritik und Tadel zu schützen und nicht, um Menschen zum Recht zu verhelfen oder um Unfairness und juristische Skandale aufzudecken!

Das ist ein Armutszeugnis!

Das erinnert mich an Pol Pot, der auch immer sagte,…“alles toll hier in Kambodscha und das Übel kann hier nicht gedeihen!!!” Hahah hahah hahah…..

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

gg1655
Gast
gg1655
31. August 2017 11:41 am

Zitat:
Auch sollen Beweise, die ev. für die Verteidigung der beiden Burmesen hilfreich gewesen wären, nicht an das Verteidigungs-Team weitergegeben worden zu sein.
. Aber sie geben jetzt zu, dass sie dies illegal getan haben, ohne dass sie überlegten, dass ihre Handlungen zu einem schweren Justizirrtum mit zwei Männern beitragen könnten, die jetzt mit der Hinrichtung konfrontiert sind.

Hier wird ein schwerer Justizirrtum angedeutet. Das spricht eindeutig gegen den von STIN so sehr herbeigesehnten DNA Beweis. Sonst hätte man das niemals erwähnt.

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
31. August 2017 11:12 am

STIN: Da haben sie wohl Spermareste gefunden und dann wollten sie ein Statement dazu abgeben.

Aber haben sie nicht.

Wenn nun aufgrund dieser Untersuchung, die beiden zum Tode verurteilt wurden – kann das nur bedeuten, das die Sperma-DNA zu den beiden passt.

Mr. STIN,

ist Ihnen selber nicht aufgefallen, dass Sie einem krassen Widerspruch erlegen sind?

Denn wenn die englischen Forensiker tatsächlich Spermienreste bei dem Opfer gefunden haben, diese den Tätern 100%ig zuordnen konnten und dies öffentlich mitteilten, dann ist die Beweislage gegen die Burmesen erdrückend!!!

Aber die englischen Forensiker haben GAR NICHTS GESAGT, HABEN SICH DAZU ÜBERHAUPT NICHT GEÄUSSERT!!!

Was heißt das jetzt?

Ganz einfach, es gibt keine DNA-Beweise, da diese nie vorgelegt wurden oder andererseits wissenschaftlich bestätigt sind!

OK,…es kann natürlich auch sein, dass die englischen Forensiker tatsächlich die Leiche nach Spermienresten untersucht haben und dann feststellen, dass die Burmesen-Bubis mit Sicherheit NICHT die Mörder und Vergewaltiger sind,..

….aber sie wollten den tollen TH-Ermittlern den “Großen Fang” nicht verderben…

…und haben über das Ergebnis der DNA-Analyse einfach das Maul gehalten, um keine politisch-wirtschaftliche Spannungen mit TH zu verursachen!!!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. August 2017 6:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Haben die Englaender Daten an die Thais geliefert?! Welche denn?so wie es aussieht, Beweise die zum Todesurteil führten. Das könnten eigentlich nur die Sperma-DNA-Proben gewesen sein. Sie haben ja DNA-Proben von den Eltern genommen und wohl auch noch welche bei Hannah gefunden. Wenn Scotland Yard in der Tat belastende Beweise an die Staatsanwaltschaft geschickt hat, dann haben die beiden Hannah zumindest vergewaltigt oder einer von ihnen. Wie schon erwähnt, das Hannah sich den beiden freiwillig an den Hals geworfen haben soll, halte ich für ausgeschlossen. Das würde auch in D keiner glauben.

Verbreite doch keine Geruechte!!
Irgendetwas war mit dem Handy!
DAS haben die wohl “geliefert”, was meiner Ansicht nach aber ueberhaupt nicht zu einer verurteilung reicht, da die Burmesen ja ausgesagt haben, sie haetten das Teil gefunden.
Sie haben aber auch die Verteidigung nicht unterstuetzt und da geht es wohl um die DNA-Untersuchungen!
Es gab immer noch einen DRITTEN Verdaechtigen, auch ein Burmese, der dann “Kronzeuge” wurde und dann ganz verschwunden ist.

Ausserdem waere selbst, wenn die DNA von den beiden bei H. gefunden wurde, noch lange nicht der Mord/Totschlag bewiesen.
Davids Eltern wissen sicher alles!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. August 2017 4:44 pm

So richtig kapiere ich nicht, was da flach gelaufen sein soll!?

UK court finds British police broke law in Koh Tao case
http://www.bangkokpost.com/news/crime/1315743/uk-court-finds-british-police-broke-law-in-koh-tao-case

Haben die Englaender Daten an die Thais geliefert?!
Welche denn?