Phang Nga: 40 Männer vergewaltigen 15-jährige

Die Mutter einer jetzt 15-Jährigen erstattete bei der Polizei Anzeige und behauptete, 40 Männer in ihrem Dorf hätten die Tochter mehrfach vergewaltigt. Die Taten wurden zwischen Mai und Oktober letzten Jahres begangen.

Die Polizei wollte die Anzahl der mutmaßlichen Täter nicht nennen. Ein Polizeisprecher sagte: „Wir können die Anzahl der Kriminellen in diesem Fall nicht nennen, weil wir noch ermitteln.“

Gegen drei Männer wird bereits konkret ermittelt, doch bei Gesprächen mit dem Opfer stellte sich heraus, dass vermutlich mehr als drei Dutzend Männer beteiligt waren.

Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen holten einige Männer das Mädchen aus ihrem Haus heraus und haben dann andere Männer „eingeladen“, sich an der Vergewaltigung zu beteiligen. Bei jeder Straftat seien zwischen fünf und sieben Männer anwesend gewesen, manchmal sollen es bis zu elf Männer gewesen sein.

Die Männer warteten ab, bis die Eltern des Mädchens auf einer Kautschukplantage arbeiteten und holten es dann aus dem Haus.

Ein Dorfbewohner ist jetzt um den Ruf des Dorfes besorgt. „Die Nachrichten könnten den Ruf des Dorfes schädigen und die friedliche Gemeinde hier aussehen lassen wie ein Nest der Mafia.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
6. September 2017 5:13 am

berndgrimm: Wenn die letzte Instanz der Gerichte geurteilt hat, jagen die
schon wieder ganz andere Braune Säue durchs Dorf!

Mr. Grimm,

da Sie sich immer so demokratisch aus dem Fenster lehnen und in jedem Kritiker eine „Braune Sau“ sehen, sollten Sie auch mal die demokratischen Leserbriefe zum gestrigen ZDF-Duell mit Frau Dr. Alice Weidel lesen!

Im Moment haben 865 deutsche Bürger in Welt online ihre Meinung dazu mitgeteilt!

Siehe hier:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168357826/Alice-Weidel-verlaesst-vorzeitig-ZDF-Live-Sendung.html

Wenn Sie,…Mr. Grimm,… in all den Kommentaren nur einige Hände voll von AFD-Verächtern finden, die ebenso denken wie Sie, dann sind Sie gut!

Geschätzte 85-90% aller Kommentarschreiber sympathisieren mit der AFD!

Was dann noch von den geschätzten 90% an Reststimmen übrig bleibt, ist eine kleine, bedeutungslose Minderheit von Bürgern, die kein Recht haben, dem Volk ihren Willen aufzuzwingen!

Sind das jetzt alles „Braune Säue oder schon richtige Nazis“???

Nur wenige Worte zu Frau Dr. Alice Weidel:

Weidel wuchs in Harsewinkel auf und machte 1998 am CJD-Gymnasium in Versmold Abitur. Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth und schloss als Jahrgangsbeste ab.

Anschließend begann Weidel eine Doktorarbeit beim Gesundheitsökonomen Peter Oberender an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Bayreuth über die Zukunft des chinesischen Rentensystems, welche sie 2011 mit summa cum laude abschloss.[1][2] Ihre Promotion wurde durch die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Weidel

_____________________________________

Und was die CDU/CSU betrifft:

Jeder von uns Älteren, die Anfang/Ende der 50er Jahre geboren sind, wissen nur zu gut, dass sich die CDU/CSU seit Jahrzehnten GEGEN Flüchtlinge ausgesprochen hat und immer für ihre latenten Ressentiments gegen Ausländer weithin bekannt waren!

Woher der jetzige Sinneswandel dieser Parteien kommt, wissen die Götter, aber gewiss WAR und IST das nicht deren politische Überzeugung, sondern politisches Kalkül!

Für mich ist das politische Verlogenheit Hoch-10!!!

Ich garantiere, dieser Umgang gegen berechtigte Kritiker, dieses “Mundtod-Machen” und dieses sofortige Verurteilen als Nazis und Braune Schweine, wird in Deutschland zu genau das führen, was nicht gewollt ist:

Noch mehr Bürger werden sich den Rechten Parteien zuwenden und noch mehr Bürger werden auf dieses staatlich verordnete “Mundtod-Machen” verärgert und aggressiv reagieren!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. September 2017 4:04 am

Schade, wenn dieses wichtige Thema fuer Wahlkampf missbraucht wird!
AFD und FDP unterscheiden sich ja nur in einem Buchstaben.

Ich glaube nicht, in TH gibt es ausreichend staatliches Personal, die mit solchen Faellen umgehen koennen.
Wurde ein Opfer ermordet, sollte die Polizei ausreichend dafuer ausgebildet zu sein.

Eine 15jaehrige Jugendliche kann keiner befragen.
Wie man in dem Fall sieht, ist der Ruf des Dorfes wichtiger als das Wohl der Kinder.

Grundsaetzlich ist bei solchen Faellen aber auch immer denkbar, es geht gar nicht um Vergewaltigung, aber um Missbrauch von Jugendlichen.
Es ist durchaus denkbar, in Einzelfaellen geht es auch eigentlich nur um den Ruf der Familie oder um eine “Entschaedigungs”Zahlung.

Die altersgerechte Aufklaerung ist auch hier der wichtigste Schutz fuer die Kinder.

Neugier ist etwas wichtiges beim Menschen, aber hier kann es zu Schritten in die falsche Richtung fuehren, die bei den Kindern auch durch Aufklaerung verhindert werden koennen.
Auch eine “Aufklaerung ueber Moral” gehoert dazu!!
Wenn man altersgerecht weiss, was natuerliche Hormone verursachen koennen, hat man hier schon die “halbe Miete”.
Schlimm wird es, wenn unvorbereitete junge Menschen, unvorbereitet auch noch mit kuenstlichen Hormonen vollgestopft werden.

Ansonsten duerfen solche Verbrechen nicht durch Entschaedigungszahlungen AN DIE ELTERN, aus der Welt geschaffen werden.
Im Strafrecht duerfen die Eisberge nicht auf dem Kopf stehen!

Es ist und bleibt wichtig, Richter muessen sich selbst zum Ziel machen, durch Ausnutzung der EDV, ihr Wirken effizienter zu machen.
Der Gerichtsverwaltung wird effizienter gemacht!!
Hier ein guter Beitrag:

Die richterliche Unabhängigkeit und ihr Schranken
http://www.hefam.de/koll/pap200402.html

Siehe auch : https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_97.html

Aus meiner Sicht gibt es in TH keine vollstaendige Gewaltenteilung.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. September 2017 1:08 pm

Sozial-Jango: Der AFD die gesamten beweisbaren Argumente zu nehmen, indem der Staat die kriminellen „Gäste“ dementsprechend juristisch verurteilt und auf ewig ausweist!

Im Gegensatz zum AfD Wunsch gibt es in Deutschland noch keine Volksgerichtshöfe.
Die Gerichte in D wie überall auf der Welt arbeiten viel zu langsam da sind wir uns
Alle einig.
Aber die AfD genauso wie der Sozial Jango und STIN suchen nur die
schnelle negative Schlagzeile über Deutschland, sonst garnix!
Wenn die letzte Instanz der Gerichte geurteilt hat, jagen die
schon wieder ganz andere Braune Säue durchs Dorf!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
5. September 2017 1:01 pm

berndgrimm: Krank,krank, krank sind nur die Leute welchen einen gewollten
Unrechtsstaat wie Thailand mit einem (trotz AfD) noch Rechtsstaat
Deutschland gleichstellen!

Mr. Grimm,

es wäre in Deutschland ein Leichtes, der immer populäreren AFD sofort das politische Wasser abzugraben und ihren Einfluss in Richtung NULL zu bringen!

Ist ganz einfach:

Der AFD die gesamten beweisbaren Argumente zu nehmen, indem der Staat die kriminellen “Gäste” dementsprechend juristisch verurteilt und auf ewig ausweist!

Da aber das eben nicht geschehen soll, der Teufel weis warum(!), kann sich ganz Deutschland zukünftig auf noch mehr AFD-Sympathisanten einstellen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
5. September 2017 12:51 pm

Heute im Farang:

BANGKOK: Alle vier Stunden geschieht in Thailand eine Vergewaltigung, und nur 13 Prozent der vermuteten Misshandlungen enden mit einem Gerichtsverfahren.

Tnews hat einen Bericht der nationalen Polizei ausgewertet, nach dem im Jahr etwa 4.000 Vergewaltigungen von Beamten bearbeitet werden, aber bei nur 2.400 Fällen gibt es eine Verurteilung. Doch die Zahl der Misshandlungen von Mädchen und Frauen soll erheblich höher sein. Die Polizei geht im Jahr von mindestens 30.000 Vergewaltigungen aus. Nachdem eine Misshandlung auf der Polizeistation angezeigt worden ist, sollen die Ermittlungen nur schleppend geführt werden. Deshalb hinkt die Zahl der Verhaftungen und Verurteilungen weit hinter der der tatsächlichen Straftaten her.

Tnews verweist auf einen Fall aus dem Jahr 1977. Damals wurde im Juli in der Provinz Phitsanulok auf Eisenbahnschienen die verstümmelte Leiche einer Frau gefunden. Die Polizei legte den Fall als Unglück ab. Eine Untersuchung von investigativen Journalisten ergab hingegen, dass 30 Männer die Frau vergewaltigt und sie anschließend auf die Schienen gelegt hatten. Nicht einmal zehn dieser Männer mussten sich vor Gericht verantworten.

http://der-farang.com/de/pages/alle-vier-stunden-wird-eine-frau-vergewaltigt

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
5. September 2017 12:48 pm

STIN: ja, weil das die Expats in TH sehr interessiert.

Dieser Fall des belgischen Ladendiebs wurde in den thai-sprachigen TV-Medien und TH-Zeitungen veröffentlicht wie ein Staatsverbrechen,…wobei kaum ein Ausländer das Thai lesen kann!

Erst die deutsch,- bzw. englischsprachigen Medien in TH haben diese Nachrichten später übernommen!

Das heißt, solche “bösen Verbrechen” von Ausländern werden in den Thai-Medien veröffentlicht und schön ausgeschlachtet, um Ressentiments zu schüren!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. September 2017 12:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “NICHT DAS BEGANGENE VERBRECHEN IST DAS EIGENTLICHE VERBRECHEN! ÜBER DAS VERBRECHEN ZU SPRECHEN, DAS IST WAHRE VERBRECHEN!”

in DACH ist es halt so, da wird verheimlicht – wer das Verbrechen begangen hat. Ja keine vorschnelle Schuldzuweisung an einen Ausländer.
Könnte die Gemüter erhitzen.

Welches Land gibt den gerne zu, das einiges im Argen liegt. Ich kenne keines…..
In der USA hat man Journalisten einfach verhaftet, als die Fakten von Ferguson publizieren wollten. Sollte auch nix nach aussen dringen.

Alles das gleiche, nicht nur in TH. Da kommt halt der Gesichtsverlust noch dazu, aber das sollte jeder Expat eigentlich wissen.

Sozial-Jango: Mr. STIN,

was das „mega-ultra-tolerant-kranke“ Deutschland betrifft,….da haben Sie absolut recht!

Da wird im bescheuerten Deutschland sogar die Öffentlichkeit bei Gericht ausgeschlossen, wenn erwachsene ausländische Mörder vor Gericht erscheinen müssen!

Solche Morde von Ausländern an Deutsche könnte ja die deutsche Öffentlichkeit empören!!!

Dann besser gleich den Deutschen gerichtlich Maulkörbe verpassen, damit die „dreckigen Deutschen“ erst die Schnauze gar nicht aufmachen!!!

Siehe hier, ist von heute:

Am Landgericht Freiburg hat am Dienstag der Prozess um den Mord an der Studentin Maria L. begonnen. Der unter Mordanklage stehende mutmaßliche Täter Hussein K. soll die 19-Jährige vergewaltigt und danach bewusstlos in einen Fluss gelegt haben, wo sie ertrank.

http://www.focus.de/panorama/welt/mordfall-maria-l-oeffentlichkeit-wird-von-prozess-gegen-hussein-k-ausgeschlossen_id_7554047.html
_________________________________.

Das ist total krank in Deutschland!

In Thailand wird ein belgischer Tourist wegen lächerlichen Ladendiebstahl in den TH-Medien wie ein Verbrecher im ganzen Land gesucht und alle Grenzübergänge für den „massen-mordenden Terroristen“ geschlossen…

… und in Deutschland werden ausländische Mörder vor der Öffentlichkeit bewahrt, damit das Verbrechen in Deutschland möglichst nicht zu sehr Aufmerksamkeit bekommt!

Krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…
…..krank,…krank,………..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Auch wenn sich die AfD Gaue Chiang Mai und Krabi hier einig sind.
Krank,krank, krank sind nur die Leute welchen einen gewollten
Unrechtsstaat wie Thailand mit einem (trotz AfD) noch Rechtsstaat
Deutschland gleichstellen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
5. September 2017 12:32 pm

STIN: in DACH ist es halt so, da wird verheimlicht – wer das Verbrechen begangen hat. Ja keine vorschnelle Schuldzuweisung an einen Ausländer.
Könnte die Gemüter erhitzen.

Mr. STIN,

was das “mega-ultra-tolerant-kranke” Deutschland betrifft,….da haben Sie absolut recht!

Da wird im bescheuerten Deutschland sogar die Öffentlichkeit bei Gericht ausgeschlossen, wenn erwachsene ausländische Mörder vor Gericht erscheinen müssen!

Solche Morde von Ausländern an Deutsche könnte ja die deutsche Öffentlichkeit empören!!!

Dann besser gleich den Deutschen gerichtlich Maulkörbe verpassen, damit die “dreckigen Deutschen” erst die Schnauze gar nicht aufmachen!!!

Siehe hier, ist von heute:

Am Landgericht Freiburg hat am Dienstag der Prozess um den Mord an der Studentin Maria L. begonnen. Der unter Mordanklage stehende mutmaßliche Täter Hussein K. soll die 19-Jährige vergewaltigt und danach bewusstlos in einen Fluss gelegt haben, wo sie ertrank.

http://www.focus.de/panorama/welt/mordfall-maria-l-oeffentlichkeit-wird-von-prozess-gegen-hussein-k-ausgeschlossen_id_7554047.html
_________________________________.

Das ist total krank in Deutschland!

In Thailand wird ein belgischer Tourist wegen lächerlichen Ladendiebstahl in den TH-Medien wie ein Verbrecher im ganzen Land gesucht und alle Grenzübergänge für den “massen-mordenden Terroristen” geschlossen…

… und in Deutschland werden ausländische Mörder vor der Öffentlichkeit bewahrt, damit das Verbrechen in Deutschland möglichst nicht zu sehr Aufmerksamkeit bekommt!

Krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…krank,…
…..krank,…krank,………..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
5. September 2017 12:07 pm

gg1655: In Thailand ist das Publik machen eines Verbrechens immer das schlimmere Verbrechen als das Verbrechen selbst.Das ach so wichtige Ansehen könnte ja geschädigt werden.

Mr. gg1655,

genauso ist es!!!

Eines der mit Abstand wichtigsten und folgenschwersten Erkenntnisse über diese kulturelle Rechtsauffassung hinsichtlich des “GESICHTSVERLUSTES” ist es, sich als Ausländer die folgende thailändische Weisheit ins Gehirn zu brennen:

“NICHT DAS BEGANGENE VERBRECHEN IST DAS EIGENTLICHE VERBRECHEN! ÜBER DAS VERBRECHEN ZU SPRECHEN, DAS IST WAHRE VERBRECHEN!”

emi_rambusnders!!ede
Gast
5. September 2017 11:02 am

Und welche Fachleute fuehren da die Untersuchung durch??

gg1655
Gast
gg1655
5. September 2017 11:51 am
Reply to  STIN

Die Antwort hast Du hier: Ein Dorfbewohner ist jetzt um den Ruf des Dorfes besorgt. „Die Nachrichten könnten den Ruf des Dorfes schädigen und die friedliche Gemeinde hier aussehen lassen wie ein Nest der Mafia.“
In Thailand ist das Publik machen eines Verbrechens immer das schlimmere Verbrechen als das Verbrechen selbst.Das ach so wichtige Ansehen könnte ja geschädigt werden. Kind und Eltern werden das Dorf wohl verlassen müssen oder Sterben.
Ich sehe gerade das Du deine Antwort erweitert hast und es selbst schon bemerkt hast.

  gg1655(Zitat)  (Antwort)