Suphanburi: Geisterfahrer wird wegen Mordes u.a. angeklagt

Die Polizei hat den Fahrer eines Pick-Ups, der in die falsche Richtung auf einem Highway in Suphanburi fuhr und dabei ein 6 Monate altes Baby bei einem Frontalzusammenstoß tötete, des Mordes bezichtigt. Hinzu kommt, dass der Fahrer zu dem Zeitpunkt alkoholisiert war.

Das Videomaterial einer Überwachungskamera wurde letzte Woche online gestellt. Es zeigt einen grauen Pick-Up, der von Wimon Phumkong, 53, gefahren wurde, bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug einer vollkommen unschuldigen Familie.

STIN berichtete hier.

In dem schwarzen Pick-Up der Familie saßen die Eltern und Großeltern des 6 Monate alten Jungen namens Chaiwat, der bei dem Unfall ums Leben kam.

Die Polizei berichtete, dass der Unfallverursacher Wimon ein Fischverkäufer ist, und ihm im Soon Chaopraya Yommarat Hospital das Leben gerettet wurde.

Wimon ist immernoch in einem unstabilen Zustand, konnte aber dennoch bereits sagen, dass der Unfall in seiner Verantwortung lag, aber er keine Absicht hatte, irgendwen zu töten. Ein Bluttest wurde angeordnet, der bewies, dass sein Alkoholspiegel über dem Limit von 0,5 Promille lag.

Er wird angeklagt wegen Mord, versuchtem Mord und Fahren unter Alkoholeinfuss. Die Beweislage sei erdrückend. Seine Frau versuchte noch zu beschwichtigen und den Alkoholgenuss zu widerlegen, doch der Test zeigte eindeutig ein anderes Resultat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2017 3:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: DAS hat fuer mich nicht mit Dummheit zu tun.

Mehr habe ich dem nicht mehr hinzuzufuegen!

Jetzt doch noch was:
Ich finde es laecherlich, wenn NUR die STINs bei Kommentaren ueber “link” Bilder einfuegen duerfen und es der Allgemeinheit versagt ist.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. September 2017 5:49 pm

emi_rambus: DAS hat fuer mich nicht mit Dummheit zu tun.

Mehr habe ich dem nicht mehr hinzuzufuegen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. September 2017 12:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

SO ISSES! Gut dass wir darueber geschwurbelt haben.
Verkehrstote durch Geisterfahrer werden gezaehlt (als VTs), Menschen, die durch Selbstmoerder ums Leben kommen NICHT.

Womit wir wieder bei dem Fall hier waeren. Das verstorbene Kind wird NICHT als VT gezaehlt, Habt ihr aber schon und in eurem Bericht sind gleich 3 Tote daraus geworden. Und ihr habt angekuendigt, sie werden naechstes Jahr auch nochmal gezaehlt. Dann waeren 6 falsch in der Statistik.

Die Zahl der Verkehrstoten wird in vielen Ländern in Form einer Unfallstatistik erfasst und kann in normierter Form (bezogen auf die Einwohnerzahl oder die Zahl der zugelassenen Kraftfahrzeuge) als Indiz für die Qualität der Verkehrswege und das Fahrverhalten der Kraftfahrer herangezogen werden. Die nationalen Zählweisen weichen dabei voneinander ab. In Europa wird derzeit üblicherweise die 30-Tage-Frist verwendet. Das heißt: nur eine Person, die innerhalb von 30 Tagen an den Folgen eines Verkehrsunfalls verstirbt, gilt als Verkehrstoter.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrstod

Es gibt also mindestens Methoden, das Fahrverhalten und die Qualitaet der Strassen zu bewerten.
In der Luegenpresse wird NUR der Vergleich mit der Einwohnerzahl benutzt, weil da TH bis 2015 auf Platz 2 (hinter Venezuela UND Dominikanische Republik UND Niue UND Libanaon, die Wechselweise nicht beruecksichtigt werden).
Bezogen auf die zugelassenen Fahrzeuge ist TH nur etwa auf Platz 80 weltweit.
DAS wird natuerlich von der Luegenpresse verschwiegen.
Auch die VTs im Verhaeltnis zu den gefahrenen StrassenKilometern sind vergleichbar. Aber hier liefert TH keine Daten. WARUM?
Weil das bestimmten Leuten (zB die, die FahrschulPflicht durchsetzen wollen) nicht wollen, TH wuerde gut dastehen.
WARUM die WHO dann nicht (wie sonst ueblich) die fehlenden Angaben selbst ermittelt (zB Schaetzung), entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich gehe davon aus, TH waere nochmal besser.

Gesetz über die Statistik der Straßenverkehrsunfälle (Straßenverkehrsunfallstatistikgesetz – StVUnfStatG)
§ 2

……
(3) Als Getötete werden alle Personen gezählt, die innerhalb von 30 Tagen nach dem Unfall an den Unfallfolgen verstorben sind.
http://www.gesetze-im-internet.de/stvunfstatg_1990/__2.html

In TH werden jetzt ALLE Toten gezaehlt, die egal wielange nach dem Unfall versterben. Das sind bis zu 16 % mehr als bei der 30Tage-Methode.
DANN rechnet aber STIN immer nochmal den bisherigen SchaetzAufschlag der WHO, fuer die 30-Tage-Regel dazu, die aber jetzt schon mehr als weltweit ueblich in der erfassten Zahl enthalten ist.
DAS hat fuer mich nicht mit Dummheit zu tun.
👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2017 10:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hab gerade nachgesehen – in der EU ist ein Toter, der durch einen Geisterfahrer zu Tode kam, ein Verkehrstoter.

:LINK: oder :Liar:
Ich habe gerade hier irgendwo unter all dem Muell verlinkt, die werden eben NICHT als VTs gezaehlt!

Dafuer drueckst du uns schon wieder zwei Beitraege aufs Auge!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2017 7:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Hier braucht es keinen MOD, hier braucht es Kindergaernerinnen, die die MODs erziehen.
Ich habe zu den beiden kindischen beitraegen nichts zu sagen und bleibe bei meinen Kommentaren!
DAS Thema ist damit fuer mich erledigt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. September 2017 6:13 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Würde aber auch nicht allzuviel ändern – Anklage wird trotzdem auf Mord lauten.

In der Sache hier ist entscheident, auch bei Mord darf der Todesfall nicht in der Statistik der ThaiRSC erscheinen. Ich habt das Baby aber schon dreimal dort gebucht und angekuedigt, das wiederholt sich im naechsten Jahr.
Also 6 gefakte VTs in nur einem Mordfall, der da nichts verloren hat.

Ich hatte ja bereits die Befuerchtung geaeussert, ihr legt die vielen Bettwanzenspray Toten neben ein altes Moped auf die Strasse.
DESWEGEN seid ihr wohl auch Weltmeister in TH siehe Bild oben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. September 2017 11:40 am

gg1655: Undwiehatersichdasvorgestellt?Dachtedersich:Ichfahremaljemanden
FrontalindieKarredamitichSterbeunddenanderenpassiertschonnichts?
HättesichderAr..hnichteinfacheinenStricknehmenkönnen.
AbersolchegibtesinallenLändernWeltweit.Immerwiedergibteswelche
diemeinensiemüssennocheinpaarmitinsUnglückziehenwennsieabtreten.

Sie haben vollkommen recht!!!

Aber gemaess STIN&Co war es kein Selbstmord?
Vielleicht kann er ja diese abenteuerliche Behauptung noch etwas erlaeutern!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

gg1655
Gast
gg1655
12. September 2017 11:20 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wimon ist immernoch in einem unstabilen Zustand, konnte aber dennoch bereits sagen, dass der Unfall in seiner Verantwortung lag, aber er keine Absicht hatte, irgendwen zu töten

Und wie hat er sich das vorgestellt? Dachte der sich: Ich fahre mal jemanden Frontal in die Karre damit ich Sterbe und den anderen passiert schon nichts?
Hätte sich der Ar..h nicht einfach einen Strick nehmen können. Aber solche gibt es in allen Ländern Weltweit. Immer wieder gibt es welche die meinen sie müssen noch ein paar mit ins Unglück ziehen wenn sie abtreten.