Insekten-Nahrung findet langsam den Weg nach Europa

In westlichen Ländern stehen sechsbeinige Krabbeltiere nur selten auf dem Speiseplan. Das möchte ein Kölner Unternehmen ändern und hat eine neuartige Sportlernahrung entwickelt, die mit dem Eiweiß gemahlener Insekten hergestellt wird. »Insbesondere Sportler können sich mit Insektenriegeln schnell neue Energie zuführen und ihre Muskeln aufbauen – und das auf einfache, nachhaltige und leckere Weise«, erklärt Dr. Christopher Zeppenfeld, einer der beiden Gründer des Unternehmens.

Die Riegel sollen in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen und werden mit natürlichen Zutaten hergestellt. Bei der Entwicklung wurde das Unternehmen von der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie in Potsdam unterstützt.

Weltweit sind Insekten für viele Menschen eine wichtige Nahrungsquelle. Es gibt knapp 2.000 essbare Arten, die sich in ihrer Nährstoffzusammensetzung unterscheiden. Für den Fitnessriegel verwenden die Hersteller gemahlene Grillen, die von Kleinbauern im ländlichen Thailand bezogen werden.

1

Die Grille hat einen hohen Eiweißgehalt (70 % in Trockenmasse). Das Protein ist hochwertig, da alle essentiellen Aminosäuren enthalten sind. Essentielle Aminosäuren sind wichtig für den Muskelaufbau und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Des Weiteren sind die Riegel reich an Ballaststoffen, Mineralien wie Eisen und Zink sowie Vitamin B12. Vitamin B12 kommt nur in tierischen Lebensmitteln vor und ist wichtig für den Energiestoffwechsel und die Funktion des Nervensystems.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2017 7:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Zurueck zum Thema:
Das mit den Insekten, kann die Welt nicht retten. DieKhlongs koennten es, aber die hat man ja in TH zerstoert. Will ja auch keiner wirklich die Welt retten.
Die, die den Hals nicht voll bekommen koennen, nehmen ja billigend in Kauf, sie gehn selbst mit drauf!
Das mit dem ChitinPanzer ist total unwirtschaftlich!!! Knochen und Kraeten sind deutlich wirtschaftlicher.
Insekten, …. ein Kick mehr, fuer die, die auch bei den Kicks nicht den Hals vollbekommen.
Ausserdem eine weitere Moeglichkeit, wo man ueber Franchise-Syztem, nuetzliche Idioten binden kann! 5555555 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, kaum noch welche ist schon stark übertrieben. Viele steigen um, weil denen das Zölibat usw.
vorsintflutlich erscheint, wie deine Khlongs auch.

https://www.evangelisch.de/inhalte/138314/13-09-2016/zahl-der-lutheraner-steigt-weltweit

555555555
DAS sind 1,0% der Weltbevoelkerung!
Demgegenueber sind 15,8% konfessionslos (ich auch).
“1%”, das Doppelte steigen die Christen im Schnitt jedes Jahr (seit 30 Jahren).
Frueher hat die Christliche Kirche Missionare in die Welt geschickt!!
Heute versuchen die Lutheraner mit ProvisionsJaegern die Mitglieder abzuwerben!
Dabei haben die weder von Religion noch von Bewaesserung des Kulturlandes eine Ahnung. 555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist für mich und wohl mittlerweile für viele andere auch, ein mafiöser Verein mit einem Diktator (Spitze).
Dazu unverschämt reich und das auch nicht transparent, sonder to secret. Wenn die mal genauer untersucht werden würden,
würden sie den Papst nach Den Haag schicken. Unnötiger Verein…..

So aehnlich schmutzig sieht euer Wahlkampf aus.
Die Menschen sind bei euch nicht die Figuren des Schachspiels, sie sind nur das Wechselgeld beim Monopoly!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und wohl mittlerweile für viele andere auch

Ja, 1,0% siehe oben. Viel besser wird euer Wahlergebnis bei der “Nachwahl” auch nicht!!! 55555555555555

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
18. September 2017 5:26 am

Raoul Duarte: Sie schreiben aber weiterhin dummes Zeugs; das genügt doch …

Mr. Raoul,

Sie müssen nachsichtiger mit unserem Querulanten-Emi sein, denn er war einst ein fleißiger Beamter und nun befindet er sich in lustiger, rundum versorgter Pension in Thailand und muss seine Zeit totschlagen!

Apropos Querulant!

Diese Geschichte hat mir selber ein langjährig “gedienter” Beamter erzählt:

Dieser besagte Beamte wollte selbst als Beamter nicht arbeiten, da er einerseits aus gut situierten Verhältnissen kam und anderseits ein stinkfaule Mensch war.

Da er nun keinen Bock zum arbeiten hatte und von daher ständig schlecht gelaunt war, ließ er seinen Unmut unaufhörlich in der Behörde aus, indem er rumkrakeelte und für miserable Stimmung im Amt sorgte.

Er ließ sich fortwährend wegen Nixxx krankschreiben, bis selbst die Ärzte zu ihm sagen mussten, dass sie selbst bei einem Beamten diese nicht berechtigte Krankschreiberei weiterhin unmöglich verantworten können, da sie selbst Konsequenzen befürchteten.

Diesem “fleißigen” Beamten kümmerte das gar nicht weiter,….er verweigerte weiterhin die Arbeit, indem er gar nicht mehr im Amt erschien und daheim auf der faulen Haut lag.

Dieses “Auf-der-faulen-Haut-liegen” hat er gnadenlos fast 10 Jahre durchgezogen, ohne jemals wieder eine Krankenmeldung bei seiner Behörde einzureichen!!!
Übrigens erhielt er auch weiterhin sein monatliches Gehalt, allerdings war dies als Krankengeld ausgewiesen.

Jahre später hat er dann in seiner eigenen Beamten-Akte einsehen können und mit eigenen Augen gesehen, dass dort ein großes Q vermerkt war.

Wofür stand dieses Q?

Dieses Q wird bei den Behörden, jedenfalls noch in den 90er Jahren, als Kürzel für einen Beamten eingesetzt, der massiv als QUERULANT in Erscheinung getreten ist und um die anderen Beamten bei der Bearbeitung solcher Fälle vor solchen Irren zu warnen!

Die Quint Essenz war ganz einfach:

Die Beamten, die seine Akte nach Jahren bearbeiten mussten, sahen das furchtbare Q und wollten sich mit der Stinkbombe nicht anlegen!

Ach ja,…fast vergessen:

Trotz der fast 10 jährigen Arbeitsverweigerung OHNE Krankenmeldung bekommt der sogar HEUTE eine Pension vom Steuerzahler!!!

Darauf ist der übrigens total stolz,….”denen vom Amt habe ich es richtig gezeigt,… tönt er seit Jahren in Thailand rum!!!

Dass es “Denen vom Amt ” sche…egal war, dass der Staat für solche faulen Beamten bezahlen muss, ist verständlich, denn es ist ja nicht ihr Geld!

Mr. Emi,….

….sind SIE das???

  Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2017 11:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Evangelisten bneötigen auch keinen. Geht auch ohne…..

DIE haben sich bald selbst erledigt! Gibt ja kaum noch welche!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2017 5:46 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ROTHkaeppchen: nein, Insekten werden sicherlich nicht Steak, Schweinefleisch usw. verdrängen. Weil sie einfach nicht als Hauptnahrungsmittel
taugen. Wir essen das als Zusatz-Essen, beim Bierchen usw. – nicht als Hauptnahrungsmittel.

Hatte ich schon mal geschrieben? Der KotzButton geht immer noch nicht!

das ist Hirnsache. So kotzte mir ein Moslem fast auf den Teller, als ich einen Schweinebraten bestellte. Hab das nicht gewusst, das denen
übel wird, wenn sie jemanden nah Schwein essen sehen. Nicht alle, aber viele.
So ist es auch bei de Insekten. Westler essen die nicht, weil sie nicht dahingehend erzogen wurden. Meine Mutter kotzt schon bei Shrimps.
Weil so etwas isst man nicht, meinte sie mal. Wie schon erwähnt – nur Hirnsache.

Fuer mich ist Mohamed ein grosser Prophet und Reformer (andere auch). Aber es gibt noch mehr Religionen die eine aktuelle Reform brauchten.
Komisch ist naemlich, den meisten maennlichen Moslems wird beim Alk-trinken nicht schlecht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. September 2017 2:10 pm

emi_rambus: Der Kotz Button geht immer noch nicht!

Sie schreiben aber weiterhin dummes Zeugs; das genügt doch …

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 12:27 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: LINK!

Google ist dein Freund!
Auch in der Kimme! 5555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 12:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: So genau habe ich mir das gedacht:

Warum Insekten nicht unser neues Fleisch werden
https://www.welt.de/wissenschaft/article106139107/Warum-Insekten-nicht-unser-neues-Fleisch-werden.html

ROTHkaeppchen: nein, Insekten werden sicherlich nicht Steak, Schweinefleisch usw. verdrängen. Weil sie einfach nicht als Hauptnahrungsmittel
taugen. Wir essen das als Zusatz-Essen, beim Bierchen usw. – nicht als Hauptnahrungsmittel.

Hatte ich schon mal geschrieben? Der KotzButton geht immer noch nicht!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 12:01 pm

Der kommt auch ganz gut!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 11:57 am

emi_rambus: Bei mir hat es FakirSchnecken, gleich mit Zahnstocher!

Und da ist das Bild.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 11:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier gibt es Weinbergschnecken ohne Ende.
Wundert mich, warum die keiner isst!?

weil man nicht weiss, ob die nicht schon Gift gefressen haben. Meine Frau hat im Gerten immer Schnecken-Blaukorn ausgelegt.
Also muss ich nicht unbdingt so eine Schnecke essen, die das schon verfuttert hat und noch rumkriecht.
Achat-Schnecken kann man auch essen – aber halt besser gekaufte.

Bei mir hat es FakirSchnecken, gleich mit Zahnstocher!
Schnecken laesst man doch zwei Tage hungern, damit sie sich ausgeschleert haben. Das sollten sie mit dem Schneckenkorn nicht ueberleben.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. September 2017 10:24 am

emi_rambus:
Hier gibt es Weinbergschnecken ohne Ende.
Wundert mich, warum die keiner isst!?

Das liegt (falls Sie “wilde” meinen sollten) unter Umständen daran, daß die Helix pomatia nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen als geschützte Tierart gilt. Die extra zum späteren Verzehr gezüchteten Schnecken werden sehr wohl gegessen – allerdings wohl vorwiegend von Feinschmeckern, zu denen Sie sich kaum zählen dürften.

Die Escargots à la bourguignonne gelten vielen Menschen als Delikatesse. Waren Sie schon irgendwann einmal in Frankreich? Dort finden Sie die Escargots auf vielen Speisekarten. Das mag Ihre finanziellen Möglichkeiten überschreiten – aber ein Versuch war’s wert.

Ein Beispielbild (Larousse) oben als “Anhang”.

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. September 2017 10:32 am
Reply to  Raoul Duarte

Nur zu Ihrer Information: Die Helix pomatia sind auch beim allerbesten Willen keine Insekten, um die’s hier ja geht.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. September 2017 10:08 am

emi_rambus:
So genau habe ich mir das gedacht …

“Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst.
Denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Denke nie, gedacht zu haben; denn Gedanken denkst du nie.”

(unbekannt)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 3:39 am

Hier gibt es Weinbergschnecken ohne Ende.
Wundert mich, warum die keiner isst!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 3:28 am

Ausserdem verursachen die Viecher sicher heftigen Achselschweiss! 5555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 3:27 am

So genau habe ich mir das gedacht:

Warum Insekten nicht unser neues Fleisch werden
https://www.welt.de/wissenschaft/article106139107/Warum-Insekten-nicht-unser-neues-Fleisch-werden.html

555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. September 2017 3:12 am

emi_rambus,

Das kommt dabei heraus, wenn jemand wie Sie (sind Sie betrunken?) ungeprüft einen willkürlich aus dem Zusammenhang gerissenen Teil eines Wikipedia-Eintrags “übernimmt”, ohne auch nur einmal auf die dort angegebenen Fußnoten mit weiterführenden Links zu sehen.

Die eine Behauptung stammt aus der Schweiz und die andere (was Ihrer “Schwurbelei” zu Themen, von denen Sie keine Ahnung haben, entgegenkommen mag) stammt aus dem Januar 1997 – also aus dem letzten Jahrhundert bzw. Jahrtausend.

Tun Sie sich (und uns allen) den Gefallen und schlafen Sie Ihren Rausch aus. Und vor allem: Beschäftigen Sie sich mit einem Thema, BEVOR Sie ein weiteres Mal einen allzu tumben “Kommentar” abgeben – im übrigen ist das Einstellen eines Wiki-Eintrags ohne entsprechende Einordnung auch nicht ansatzweise eine eigene “Leistung”.

Erst recht nicht, wenn in just dem verlinkten Eintrag vorher schon das genaue Gegenteil dessen, was Sie mit Ihren Fake-News “beweisen” wollen, mit diversen (Gegen-)Beispielen ausführlich dargestellt wurde.

Mein Ratschlag:
Lassen Sie die Finger von Drogen und vor allem vom keyboard Ihres Computers.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 12:58 am

Lebensmittelsicherheit und Zulassung
Rechtlich gesehen sind Insekten bisher in der EU und in Deutschland nicht als Lebensmittel zugelassen, für die Vermarktung von Insekten als Lebensmittel ist gem. Verordnung (EG) Nr. 258/1997 über neuartige Lebensmittel und neuartige Lebensmittelzutaten eine Bewilligung erforderlich. Bisher wurde noch keine derartige Zulassung erteilt.

In der Schweiz werden mit der Revision der Lebensmittelverordnung ab dem 1. Mai 2017[veraltet] folgende Insektenarten als Lebensmittel zugelassen sein: Mehlwürmer (Tenebrio molitor) im Larvenstadium, Grillen (Acheta domesticus) und Wanderheuschrecken (Locusta migratoria).
https://de.wikipedia.org/wiki/Entomophagie_beim_Menschen#Lebensmittelsicherheit_und_Zulassung