Banglamung: Bezirkschef lädt 611 Gefangene zum Mittagessen ein

Banglamungs Bezirkschef Naris Niramaiwong lud am 8. September 2017 an die 611 weibliche Gefangene der Pattaya Haftanstalt zu einem Mittagessen ein. Mit dabei waren auch Oberrichter Manop Jaratjanyawong vom Pattaya Gerichtshof, Richter Kasem Supasit und Polizeioberst Apichai Kroppech, Pattayas Polizeichef. Sie alle wurden vom Gefängnisdirektor , Wacharawit Wachilertham, willkommen geheißen.

Bezirkschef Naris sagte, dass dieses Mittagessen dafür gedacht sei, die Gefangenen in eine gute Stimmung zu versetzen.

Er meint, dass man durch gute Behandlung diese Gefangenen wieder auf den rechten Weg bringen kann und diese nach Absitzen ihrer Gefängnisstrafe wieder vollwertige Mitglieder der Gesellschaft werden können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. November 2017 9:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Da noch ein paar ruestige Rentner von HK, Walher, Glock, …. dazu,
die auch die Maschinen einrichten koennen, ….. und dann kann man in fuenf Jahren auch gute Waffen exportieren.

ROTHkaeppchen: dürfen die nicht, hatten alle Arbeitsverträge mit Konkurrenzklausel.
Auch nach Ausstieg nicht. Ist wohl bei allen Waffenherstellern so. Keine Weitergabe von Know How.
USA knallt dir da 30 Jahre und mehr drauf – Hochsicherheitstrakt.

Emi: Die Beratung fuer den Kauf von Maschinen ist sicher nicht strafbar!

ROTHkaeppchen: das arbeiten für die Konkurrenz ist strafbar – alles, auch Beratung.

Du siehst also die thailaendische Waffenproduktion bereits als Konkurrenz!?
Dann scheint man auf dem richtigen Weg zu sein.
Ausserdem glaube ich nicht was du hier schreibst!
Die Amis haben zig Waffenhersteller! Da macht die Regierung gar nichts, zumal teilweise Dienstwaffen im Ausland gekauft werden.
Der Rentner bekommt sein Geld nicht vom ehemaligen Arbeitgeber.
Der GlockRentner kann ja Maschinen fuer HK einrichten!
Wer will den schon Ami-Waffen!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten wie die Chinesen einfach EINE Glock kaufen und nachdrehen! Der Rest kommt wohl von der Zulieferindustrie!?

auch strafbar.

In China??

Als naechstes NaaDang (Ersatz fuer Windows) programmieren, kompatibel fuer alle alten GameVersionen und fuer alle alten Anwenderprogramme!
Das ginge fuer 2.000TB weg wie warme Semmeln!!!
Bei 5Mrd Anwender waeren das 10Trll TB, eine nette Spritze fuer das BIP!
Da kann man ja die vielen Hacker aus dem Knast dafuer einsetzen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2017 3:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da noch ein paar ruestige Rentner von HK, Walher, Glock, …. dazu,
die auch die Maschinen einrichten koennen, ….. und dann kann man in fuenf Jahren auch gute Waffen exportieren.

dürfen die nicht, hatten alle Arbeitsverträge mit Konkurrenzklausel.
Auch nach Ausstieg nicht. Ist wohl bei allen Waffenherstellern so. Keine Weitergabe von Know How.
USA knallt dir da 30 Jahre und mehr drauf – Hochsicherheitstrakt.

Die Beratung fuer den Kauf von Maschinen ist sicher nicht strafbar! Die Ausbildung uebernimmt der Produzent> Ansonsten wie die Chinesen einfach EINE Glock kaufen und nachdrehen! Der Rest kommt wohl von der Zulieferindustrie!?
Mein Grossvater war Dreher, sogar fuer die V1. Der sollte in die USA deportiert werden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2017 1:19 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Es ist auch ein Reformerfolg, “steckengebliebene” Reformen umzusetzen.

DAS ist SUPER!!

Ex-jailbirds tapped to make guns
https://www.bangkokpost.com/news/security/1351439/ex-jailbirds-tapped-to-make-guns

Da noch ein paar ruestige Rentner von HK, Walher, Glock, …. dazu, die auch die Maschinen einrichten koennen, ….. und dann kann man in fuenf Jahren auch gute Waffen exportieren.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2017 5:16 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausländerinnen sind dabei, die in den Polizeigefängnissen sind extra aufgeführt. Sind ein paar Hundert. Warten auf ihren Prozess. Steht dort
alles genau aufgeliestet.

Da finde ich nix!
Ich glaube nicht, Abschiebehaft und aehnliches, von Wanderarbeiterinnen wird nachvollziehbar gelistet!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: der Staat, über Arbeitgeber, Tetsaban.

DAS waere aber dann auch schon wieder ein Reformerfolg!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2017 5:53 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich wuerde es dann 2-10 geben, die den hals nicht vollbekommen, aber nicht HUNDERTAUSENDE!!!

100.000e Frauen gibt es wohl auch in TH nicht.

Dann besorge dir mal Fakten, bevor du hier wieder Muell schreibst!

mein sehr verehrter Herr Emi, so läuft das aber i.d.R. nicht.
Du schmeisst mit Phantasiezahlen um dich und wenn das dann einer kritisiert – dann soll er das nachweisen.
Versuch mal so zu kommunizieren, das du zuerst guckst und dann was behauptest. Dann ersparen wir uns wirklich viel Müll.

Lieber Herr ‘ErsatSTIN’, das Thema hatte wir hier schonmal.
MIR reicht es aus, wenn jetzt “nur” noch 31.779 Frauen im Knast sind! Mir ist das immer noch zu viel, aber halt besser!
Nicht dabei sind all die Frauen im PolizeiKnast und die Auslaenderinnen im PolizeiKnast.
Ob die bei der Statistik beruecksichtigt werden, ……?
Das war jetzt eine Frage!
Ich hatte Zahlen in Erinnerung, da ging es um >60% Frauen. Genau das war ja das auffaellige! Weil ueberall in Rechtsstaaten waren es mehr Maenner.
Nun, ich glaube euch nicht!! Dafuer habe ich schon zu oft feststellen muessen, man kann euch mit eurer Schoenrederei NIX glauben.
Aber wie schon erwaehnt, wichtig ist, es sind jetzt weniger drin!
Wieviel neue Fussfesseln wurden denn gekauft!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hatte ich so nicht gemeint. Es ging um ThaiMuetter, die nur sehr wenig Kindergeld und Mutterschutz haben.

ja, in TH gibt es wenig Kindergeld. In den meisten Staaten der Welt gar keines. Ist nun mal so.

Naja, WER “zahlte” denn bisher das Kindergeld aus? Ka, es denn wirklich in TH da an, wo es hin sollte? Oder ist es auch versickert?
NUR MAL SO!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. September 2017 12:35 pm

Bezirkschef Naris sagte, dass dieses Mittagessen dafür gedacht sei, die Gefangenen in eine gute Stimmung zu versetzen.

Der gute Zweck heiligt die Mittel!Resozialisierung der Spesenkassen nennt man sowas.
Alter Trick.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2017 9:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich wuerde es dann 2-10 geben, die den hals nicht vollbekommen, aber nicht HUNDERTAUSENDE!!!

100.000e Frauen gibt es wohl auch in TH nicht.

Dann besorge dir mal Fakten, bevor du hier wieder Muell schreibst!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Vor der Resozialisierung sollte der Sozialstaat stehen.
Gaebe es zB mehr Kindergeld, Mutterschutz, …. waeren viele Frauen erst gar nicht in den Bau gekommen!

ROTHkaeppchen: auch mit KG usw. sitzen Frauen in der EU in Haft. Die wollen halt dann noch mehr Geld, der handeln mit Drogen usw.

Emi: Davon sitzen aber keine im ThaisKnast.

ROTHkaeppchen: doch, auch im Thaiknast sitzen Deutsche.

Deutsche Muetter, die in D Kindergeldbekommen!?
Hatte ich so nicht gemeint. Es ging um ThaiMuetter, die nur sehr wenig Kindergeld und Mutterschutz haben.
Auch schon wieder zugemuellt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 12:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vor der Resozialisierung sollte der Sozialstaat stehen.
Gaebe es zB mehr Kindergeld, Mutterschutz, …. waeren viele Frauen erst gar nicht in den Bau gekommen!

auch mit KG usw. sitzen Frauen in der EU in Haft. Die wollen halt dann noch mehr Geld, der handeln mit Drogen usw.

Davon sitzen aber keine im ThaisKnast.
Natuerlich wuerde es dann 2-10 geben, die den hals nicht vollbekommen, aber nicht HUNDERTAUSENDE!!!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
16. September 2017 11:53 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: auch mit KG usw. sitzen Frauen in der EU in Haft. Die wollen halt dann noch mehr Geld, der handeln mit Drogen usw.

Da haben Sie absolut recht,….

…aber haben Sie sich mal die Mühe gemacht und überprüft, wie hoch der Anteil der ausländischen Gefängnisinsassen in Schweden, Dänemark, Deutschland, Schweiz usw. ist?

Dann wissen Sie auch, dass man diese Leute mit geschenktem Kindergeld der Steuerzahler nicht besänftigt bekommt!

Es wird seine Gründe haben, warum die mit 20 Jahren unbedingt mit einem getunten 3er oder gar 5er BMW eine dicke Hosen machen müssen! Wie die sich so ein kostspieliges Hobby mit 18-20 Jahren leisten können, wissen die Götter!

Die sind von ihrem Hobby und ihrer total coolen Art so begeistert, dass die gleich zu Tausenden ihren Hoden-Videos mit den Rennkisten ins YouTube stellen!

Sozial-Jango
Gast
Sozial-Jango
16. September 2017 6:57 am

emi_rambus: Vor der Resozialisierung sollte der Sozialstaat stehen.
Gaebe es zB mehr Kindergeld, Mutterschutz, …. waeren viele Frauen erst gar nicht in den Bau gekommen!

So ist es,….

…… interessiert aber die zu entscheidenden “Leistungsträger” in den Behörden nicht!

Vielleicht denken die aber auch anders:

Solange es genügend Arme in Thailand gibt, die für ihr Fressen klauen müssen, solange habe ich einen easy Beamten-Job und kann Buddha einen guten Mann sein lassen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2017 2:00 am

Er meint, dass man durch gute Behandlung diese Gefangenen wieder auf den rechten Weg bringen kann und diese nach Absitzen ihrer Gefängnisstrafe wieder vollwertige Mitglieder der Gesellschaft werden können.

Ein guter Vorsatz, wird aber sicher nicht mit einem Essen erreicht!?

Resozialisierung als Vollzugsziel
https://de.wikipedia.org/wiki/Resozialisierung_als_Vollzugsziel#Krise_des_Begriffs

Vor der Resozialisierung sollte der Sozialstaat stehen.
Gaebe es zB mehr Kindergeld, Mutterschutz, …. waeren viele Frauen erst gar nicht in den Bau gekommen!