Regierung plant Chao Phraya-Projekt gegen Hochwasser und Dürre

Dem Kabinett wird ein Plan präsentiert werden, nach dem Hochwasser und Dürre im Einzugsbereich des Chao Phraya River verhindert werden soll. Kostenpunkt: 200 Milliarden Baht.

Das Komitee für Wasserressourcen kündigte an, dass es den Plan am 19. September dem Kabinett vorlegen werde, das sicn an diesem Tag in Ayutthaya befindet. Das Projekt beinhaltet den Bau von Schleusentoren, Bewässerungskanälen und die Erweiterung des Chao Phraya River.

Der Chef der Behörde für Wasserressourcen, Worasart Aphaipong, der auch Vorsitzender des Komitees für Wasserressourcen ist, sagte, man habe alle Pläne für das Projekt zusammengetragen. Die Bauarbeiten umfassten ein Gebiet von Chai Nat über Bangkok bis zum Chao Phraya Delta. Damit sollen Flut- und Dürreprobleme in der Region innerhalb von sechs Jahren gelöst werden. Die Kosten veranschlagte Worasart mit 200 Milliarden Baht.

Er sagte, in dem Plan seien eine Reihe von Bewässerungsprojekten inbegriffen, zudem auch neue Schleusentore, Wasserrückzugsgebiete und der Bau von Uferbefestigungen. Auch soll der Chao Phraya River verbreitert werden. All das würde chronische Probleme in Bezug auf Flut und Dürre beseitigen.

„Diese Projekte werden nicht die gleichen sein, die vorherige Regierungen im Wege der Wasserwirtschaft anstrengten, da wir die Anwohner nach ihrer Meinung fragen werden. Wenn wir so viel Geld in Projekte investieren, müssen alle Projekte dem Kabinett in allen Details vorgelegt werden.“

Wasserexperte Hannarong Yaowalers zeigte sich nicht so optimistisch. Er sei skeptisch bezüglich des neuen Wasserwirtschaftsplans, weil die Details über die einzelnen Projekte nicht alle öffentlich gemacht wurden und die Anwohner, die angeblich einbezogen werden sollen, bislang gar nicht wüssten, was da in der Nähe ihrer Häuser gebaut werden soll.

„Unter anderem mache ich mir wegen des neuen Bewässerungskanals in Ayutthaya Sorgen, weil für den Bau viel Land enteignet werden muss und es mögliche Auswirkungen auf den Chao Phraya River gibt“, sagte Hannarong.

Er führte weiter aus: „Ich würde die Regierung bitten, die Einzelheiten aller Projekte bei diesem Plan offen zu legen und die Anwohner an den Projekten zu beteiligen. Außerdem sollte so ein gigantischer Plan nicht übereilt umgesetzt werden, sondern es sollten Studien in Auftrag gegeben und jeder Aspekt beleuchtet werden, bevor mit den Projekten begonnen wird.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

870 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. November 2017 4:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
….
<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Ich lasse mich nicht durch deine uebliche Schwurbelei nicht aus dem Konzept bringen!!!
ICH habe NIE(!!!!!) gesagt, ein Khlong wuerde FLIESSEN!!!!!!!
Das genaue Gegenteil ist richtig! :LINK: oder :Liar:
Wenn er fliessen wuerde, muesste er ja so etwas wie eine Quelle haben, sonst waere er bald leer.
5555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

Das Rad muss nicht neu erfunden werden!

https://www.google.com.br/maps/@13.5046309,100.7425261,3a,75y,90t/data=!3m8!1e2!3m6!1sAF1QipOgzQHXpJoteGs8tI5BQlOqaRmq8zrG1A0vzFoI!2e10!3e12!6shttps:%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipOgzQHXpJoteGs8tI5BQlOqaRmq8zrG1A0vzFoI%3Dw203-h114-k-no!7i1706!8i960

Ein Hebewerk(!!!!!) mit dem das Wasser des Song Wichai UEBER eine Bruecke ueber den Mai ins Meer abgeleitet werden.

Solche Bruecken (ohne Hebewerk) braucht es um die Ablaeufe fuer den Mai in diesen neuen Wohn-und Gewerbegebieten in Samut Prakan, springflutfrei, wieder herzustellen.
Dabei wird die Hoehe des Mai-Levels bis zum neuen „Dyke“ am Meer mitgenommen.
Klar kosten eine solche Bruecke, aber lange nicht so viel, wie ein Tunnel mit 6m-Durchmesser, der dann bei hoher Flut doch nicht funktioniert, was die Bruecken(Aquädukte) aber tun!

Das Phantastische ist ja, die Thais hatten bereits seit Jahrhunderten mit der Sukhumvit einen „Siam-Deich“ , lange bevor die Hollaender ihren ersten Dyke bauten!!
Aber nicht genug damit, auf der Krone hatten sie den Khlong Mai, aus dem man das gesamte Wasser aus der Stadt, ueber die ganze Kueste verteilt, springflutfrei ablaufen lassen konnte.
Das ist es, was es wert waere, als Weltkulturerbe geschuetzt und wieder aufgebaut zu werden.

Wie alles in der Welt, wurde auch dieses 8.Weltwunder, mit viel Schweiss von Sklaven aufgebaut. Die Sklaven den Neuzeit sind die Baumaschienen.
Aber mit einem Staudamm (zB in Afrika, China, ….) und der GrundIdee des Khlongsystems, lassen sich Wuesten wieder in Paradiese/ Garten Eden verwandeln, inklusive Kuesten-und Hochwasserschutz und Duengung der Felder und Energiedeckung!!
>20Mrd Weltbevoelkerung waere damit leicht zu versorgen!
DAS sollte eigentlich die Gierschlunde dieser Welt zu Unterstuetzer dieser Sache machen, weil die alle Plastik brauchen und CookieWerbung ohne Ende verheizen! 55555555555

Fortsetzung folgt!
BEI fIREFOX GEHTGERADE WIEDER GARNICHTS MEHR!

Der verschwundene Beitrag mit dem Video ueber die (ab)laufenden Khlongs, ist immer noch verschwunden.
Wer denkt sich all diese Schikanen aus?? 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2017 5:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

LIEBER STIN, ich kann ja nachempfinden, du musst hier zumuellen , schwurbeln und :Liar: ……
Aber, zerstoer mir meine Kreise nicht und geh‘ mir aus der Sonne!!!
Die hier beteiligten Ministerien haben sicher Keller gefuellt!! Die Mit“Arbeiter“ schieben eine total ruhige Kugel.

Auf dem Bild sind die meisten QuerKhlongs dargestellt, ueber die man nach Ost und West Wasser aus der Stadt schaffen kann!
Anfaenge und Ende sind noch nicht vollstaendig!

Bei den gruenen Khlongs bin ich mir nicht sicher, was das ist, sollte ich aber noch herausbekommen!?
Die dunkelgruenen koennten mal die ehemalige Stadtgrenze gewesen sein.
Die hellgruenen koennt ehemalige Schleifen des ChaoPhrayas sein!?

Gebraucht werden natuerlich Ablaufkhlongs, wozu STIN ziemlich siegessicher posaunt, es gaebe keine mehr!
Dem ist aber nicht so!!!
Vieles wurde einfach verschuettet, siehe Beispiel weiter unten, Wehre wurden demontiert, …
Aber da wo Ablauf-/ Entlastungs-KANAELE sind, kann man die Funktion wieder herstellen. Einfach durch Oeffnen und Schleissen de Wehre.

Ansonsten kann sicher unterhalb des SapPhaSamit kurzfristig ohne viel Aufwand diealten Ablaufkhlongs wieder hergestellt werden.
In Samut Prakan (oestlich vom CP) kann man die Springflutfreien Khlongs wieder aufbauen, aber das wird teuer und braucht Zeit!
Sollte man mit Anschluss und Benutzungszwang und Erschliessungsbeitraegen machen und dabei auch gleich noch Klaeranlagen bauen!

Oestlich vom neuen Flughafen sollten viele Abflussmoeglichkeiten sein!!
Und das ist ja die Staerke der Querkhlongs, ob der Abfluss 5Meter weiter ist oder 50Kilometer, spielt keine Rolle, durch das System „verbundene Roehre“ laeuft dort SOFORT das Wasser ab/ueber.

Ausserdem kann man in der oestlichen Region, einfach die Felder (abgeerntet) bewaessern und hat auch dadurch enormen Wasserablauf!!
Auch Felder mit ReisKultur, sollte man durchaus mit 20-30cm (nicht mehr??) bewaessern koennen.

Ausserdem hat das KhlongSystem als Rueckhaltebecken, der weltgroesstes Volumen.
Wenn man vor einem Unwetter, aus den Khlongs soviel (ins Meer) ablaufen laesst, dass die Boote gerade noch fahren koennen (und die ohne Bootsverkehr noch mehr), hat man ein unvorstellbares Ruekhaltevolumen (was man schon immer hatte!!!!).
Einfachmal mit der Karte (siehe Masstab) die km abzaehlen, dann die Breite des Khlongs und 1-2m Hoehe, die er noch schlucken kann!
Das sind groesser 10mio m³ bis 100mio m³
Wenn auf einer Flaeche von 10x10km 100l/m² runterkommen, sind das 10mio m³.
Ohne dem, was versickert oder ueber die Kanalisation weggeht.

Und an den (reaktivierten) AblaufKhlongs laeuft das Wasser ins Meer.
Auch kann man Wasser in die beiden nachbarfluesse ableiten. Man muss aber darauf achten, dort kein Hochwasser zu erzeugen.
Wobei auch bei diesen Fluessen auf der jeweils anderen Seite auch wieder Khlongs sind (Mit weiterem Rueckhaltevolumen), ueber die das Wasser nochmal weiter verteilt wird.
Mit etwas guten Willen, kann man auch in Fischteichen vor einem Sturm , etwa 10cm ablassen und dann waehrend dem Sturm 20 cm (=200l/m²) auffuellen.
WER in der Trockenzeit Wasser haben will, muss auch beim Unwetter welches zurueckhalten!
Jetzt muss man nur noch, wie unten beschrieben, das Wasser IN die Khlongs bekommen.

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
18. November 2017 11:48 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EinKhlongmitWehristkeinKhlongmehr.DAslernstduvermutlichnie.DaherkönnenbeiKhlongsauchkeineMitarbeitervorhandensein,diediese“nievorhandenenWehre”bedienthaben.KhlongssindWasserwegeunddagibteskeineWehre.Eigentlichlogisch.

Mit so einer SchwurbeAntwort habe ich gerechnet!
Also braucht es eineTabelle mit der PersonalEntwicklung in dem Bereich.
Am Besten gleich mit der Zahl der Nebenbeschaeftigungen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eigentlich logisch.

Eigentlich nur STINisch!!

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
18. November 2017 8:29 am

Habe jetzt tatsaechlich eine gute PapierKarte von BKK wo viele Khlongs drauf sind.

Mir fehlt aber eine Uebersicht, wo Hochwasser war.

Ansonsten frage ich mich, wo heute all die Mitarbeiter sind, die all die verschwundenen Wehre bedient haben??!
„Arbeiten“ die da noch immer?!
Also da muss einiges sehr schraeg gelaufen sein.
Da sind sicher auch einige Keller gefuellt worden.
Da duerften heute nur noch 5-10% der Mitarbeiter beschaeftigt sein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2017 4:49 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein lieber Schwan…..

Ne, der Wendehals bist du hier!! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie soll man dem Boot zurück fahren, wenn die Strömung zu gross ist. Mein lieber Schwan…..

5555555555555555555555555555555555555555555555555
Was meinst du, wie die das auf dem ChaoPhraya machen????
Du bist so hell!!
5555

Sorry ich habe keine Zeit fuer solche Ablenkungen.
Ich habe schon mal geschrieben, ich wuerde eure ganze Sippe mit Hausmaedchen unter Beugehaft stecken, bis alles raus waere.

Ich blicke zZ nicht, was mit dem ‚KingDyke‘.
Man hat mir FireFox gehackt und googleMap geht auch wieder mal nicht!

Ueber ALLE Khlongs, die durch den „KingDyke“ weiter nach osten durchgehen, kann man Wasser aus der Stadt ableiten, auch noch ueber den Hok Wa. Solange der Khlong nicht zerstoert ist, kann man am Anfang oder am Ende, das „selbeWasser“ ablaufen lassen.
Dann geht es ueber die NordSued Ablaufkhlongs runter in die naechsten QuerKhlongs. Aber da deutet der Insider STIN ja an, die waeren (ALLE?) in abflussKANAELE umgewandelt.
Die kann man meiner Ansicht nach aber wieder Aktivieren , auch die am Flughafen.
Wenn das Wasser „unten“ wegkann, macht das dem airport gar nichts.

Ich versuche mal eine gute PapierKarte von BKK (mit Khlongs) zu bekommen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. November 2017 7:02 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Und genauso wurden viele andere AblaufKhlongs des Mai kastriert.
Diese ganze Band muss da wissentlich mitgewirkt haben, und die STINs (u.a.) wissen davon!!!!
Die gute Nachricht, es gibt noch AblaufKhlongs am Mai, die aktiviert werden koennen.
Das faengt mit dem Tamru und dem Trong an. Wobei letzterer wohl ein reiner Entwaesserungskanal fuer den neuen Airport .
Aber da kann man grosse Mengen aus dem Mai ablaufen lassen!
Und das geht dann noch weiter mit einigen anderen, Richtung Osten. Bis hin zum Bang Pakong (und eventuell noch weiter??)

Dementsprechend kann man als eine Entlastung fuer BKK schaffen.
Wenn man den Mai entsprechend ablaufen laesst, kann man im Khlongsystem oberhalb Oberflaechenwasser in die Khlongs laufen lassen , was eine erhebliche Entlastung fuer die Kanaele schaffen wird.

Es ist denkbar, man kann auch kurzfristig Ablaeufe zwischen CP und ThaiChin, ueber den SapPhaSamit.
Da bin ich zu muede zu.

Wichtig ist halt, man muss das Wasser ueberhaupt rein lassen.
Ich denke es geht alles in die Kanalisation!?
Und die Khlongs hat man eingemauert, weil man das ausdringendes Hochwasser befuerchtet.
Siehe Bild oben!
Ueberall in den Ufermauern der Khlongs, muss man „oben“ Vorfluter einlaufen lassen.
Das heisst das Regenwasser, von Daechern und Strassen laesst man (als Abzweig vom Kanal) ueber ein RueckschlagVentil in den Khlong laufen.
Da geht schon ordentlich was weg, aber durch die Kastrationen (und Unterbrechungen) ist es schon etwas eingeschraenkt.
Also erst unten (Mai) aufmachen und dann oben immer mehr ablaufen lassen.
Gute Nacht!

Jetzt fehlt aber immer noch ein abgestuerzter Beitrag!

Siehe auch:

https://www.google.com.br/maps/@13.5236026,100.646536,3a,75y,335.05h,93.04t/data=!3m6!1e1!3m4!1sUJLqJXM0IUntPM3Xb8-WaA!2e0!7i13312!8i6656

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. November 2017 6:08 pm

emi_rambus,

DAS sieht ja alles aus, wie „heile Welt“!?
Aber, dann kommt das:
Siehe Bild oben!
Wie es der Zufall wollte, fuhr im November 2016, der KameraWagen von Google an der Stelle vorbei, als man da den Mai gerade kastrierte (wieder mal) und man da den Durchgang des AblaufKhlongs zerstoerte!
Ich habe mir jetzt mal die TelNummer auf der Windschutzscheibe von dem LKW als LuckyNumber fuer die naechste Lotterieziehung auf geschrieben.
555555
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. November 2017 5:42 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Und das ist die Stelle, wo der Khlong ins Meer muendet!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. November 2017 5:26 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

HIER FEHLEN WIEDER TEILE!!
FORTSETZUNG:
Auf dem Bild sieht man dann, wie er auf der anderen Seite der Sukhumvit weiter Richtung Meer fliesst!!!

Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. November 2017 4:56 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Darum ging es nicht!!!

emi_rambus: Da haengt ein Beitrag!

Ich hatte einen Beitrag geschrieben und weisungsgemaess einen Video von den hochwasserbeseitigenden Khlongs ueber „browse“ angehaengt.
Das loeste aber ein umfassendes „Tillt“ aus.
Damit war auch mein Beitrag verschwunden. Und der ist eben bis jetzt nicht wieder aufgetaucht und ich hatte leider auch keine Kopie gemacht.

Ansonsten wird scheinbar die Reformregierung von der LUegenpresse, wegen der Hochwasser bekaempfung in die Enge getrieben!?
DAS ist mir ehrlich gesagt in der NachrichtenSchnellsprache einfach zu schnell!!!
Aber das Kabinett hat scheinbar viel gelernt im richtigen Umgang mit der PropagandaPresse!!! 555555555555555555555
Nun aber zu dem Problem!
STIN behauptet, es gaebe keine AblaufKhlongs mehr!
Die STINs haben nicht viel Ahnung, ABER sie haben enormes InsiderWissen!!!

Auf dem Bild oben (Stand Nov2016) sieht man, wie ein Ablaufkhlong von „oben“ (Norden) in der QuerKhlong’Mai‘ muendet. Von dem Ueberlaufwehr des Klongs ist nichts mehr zu erkennen. Im Oberlauf ist er mehrfach ueberbaut, sollte aber noch funktionieren.
Fortsetzung folgt!

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
17. November 2017 11:09 am

emi_rambus,

Gibt es da irgend eine Information dazu?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. November 2017 4:02 pm

emi_rambus: Da haengt ein Beitrag!

DAS ist immer noch so!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. November 2017 11:18 am

Da haengt ein Beitrag!
Hier das stehende Bild, auf 5 Ebenen(Montage) mit Wasser.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. November 2017 6:28 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ganzeinfach,weilichkeinBildmitKhlongseingestellthabe.EinesmitCanalsja,abernichtmitKhlongs.

:Wendehals: :Nachbesserer:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gibt keine Ablauf-Khlongs

Darum ging es!! Es gab/gibt Ablauf Khlongs!
Wurden die, wie du behauptest „umgebaut“, dann ist das ohne Beschluss des Parlaments erfolgt.
Ich weiss selbst, es ist erfolgt und damit hat man die Funktion der Khlongs zerstoert und das Hochwasser in BKK erzeugt!

Wie kindisch!! Jetzt geht der Stress beim Einfuegen von Bildern wieder los!!!!
Genau ueber die Stelle wo kuerzlich Bilder abgespeichert wurden, rast die Eingabemaske darueber hinweg!! 👿

Hier die Stufe eins mit Wasser.
Es ist voller Wahnsinn, was da fuer ein Wasser reinging, bis es ueberall anfing zu laufen. Ein SuperRueckhalteBecken!!
Der Querkhlong lag nicht in Waage, wodurch der rechte Ablauf nicht lief.
Habe mit etwas Kinderknete untergebaut, dann lief alles wie gedacht!.

In Wirklichkeit hat es da natuerlich verstellbare Wehre, dadurch wird nochmal alles leichter.
Der Khlong liegt aber Waagrecht und das war bei der Erstellung im wahrsten Sinne des Wortes, eine SklavenArbeit.
So ein Querkhlong kann bis zu 50km lang sein und dann auch 50 Ablaeufe haben.
Und das Geniale bleibt, das Wasser muss nicht zu den Ablaeufen fliessen, „es ist schon da“ und nur durch das augenblickliche Steigen, laeuft der Zugang sofort an allen Ablauefen ab. Und das wiederholt sich in der Vertikalen, wenn da auch alles Voll ist!
Fortsetzung folgt!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. November 2017 7:27 pm

emi_rambus: Ich bezeichne die Khlongs als Weltkulturerbe

Aha.

Sie heißen also gar nicht „emi_rambus“, sondern „UNESCO“?
Das hätte man früher wissen müssen.
Dann hätte man ja viel weniger Dummquatsch dieses „emi“ ertragen müssen.

„Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.“

Und jetzt haben Sie, Herr UNESCO, also die Khlongs zum Welterbe ausgerufen?
Und niemand außer Ihnen weiß etwas davon? Das muß sofort geändert werden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. November 2017 4:43 pm

STIN: Welcher Khlong ist denn auf deinem Bild zu sehen?
Sage mir den namen und ich Zeige dir die Ablaufe!

du kommst einfach mit den Bezeichnungen nicht klar.

:Liar: du beantwortest meine Frage nicht!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind keine Khlongs – wie oft denn noch?
Vielleicht hat man das Khlong-Bett für den Abfluss-Kanal verwendet,

Siehste, damit triffst du doch genau den nagel auf den Kopf!!!
NUR, WER ist „MAN“???????
OHNE UVP, ohne Parlamentsbeschluss hat „man“ das gemacht???

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deswegen schonmal die Frage, du hast hier schon mehrere Videos veroeffentlicht, darf ich das auch oder muss ich den Umweg ueberYoutube gehen?

versuch mal hochzuladen – avi usw. ist freigegeben.

Wie hochladen? Ueber „browse“?????

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2017 11:01 am

Ich habe schon mal Namen (Khlong bzw Strassen) dazugeschrieben.
Ich denke Insidern wird damit schon einiges klarer!!

Wenn (zB) oben links 2Std 120l/m² runter kamen, liefen zunaechst das Rueckhaltevolumen voll und dann lief es unten am Meer so schnell ab, wie es oeben reinkam!
Ohne Hochwasser!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2017 10:46 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

:Liar:
Welcher Khlong ist denn auf deinem Bild zu sehen?
Sage mir den namen und ich Zeige dir die Ablaufe!

Natuerlich leugnet ihr alles, aber die Thais werden verstehen, wenn sie den Film von meinem Modell sehen.
Deswegen schonmal die Frage, du hast hier schon mehrere Videos veroeffentlicht, darf ich das auch oder muss ich den Umweg ueberYoutube gehen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Das ist jetzt eine Stufe mit einem Querkhlong (rosa) der in Waage liegt und 3Ablaeufe hat, die sich in einen AblaufKhlong (blau) ergiessen.
Davon gibt es dann 5 Stufen.
Der unterste Querkhlong ist der Mai. Und dessen Ablaeufe gingen springflutfrei ins Meer.

es gibt keine Ablauf-Khlongs – sind dann Abfluss-Kanäle. Khlongs sind Wasserwege – die momentan noch tw. als
Floating Markets verwendet werden. Reine Khlongs verschwinden langsam, zuviel Schei.se, die da reingeleitet wird.
Erzeugt Krankenheiten.

Natuerlich muesst ihr das totreden, ihr muesst ja auch von etwas leben! 👿

Ich bezeichne die Khlongs als Weltkulturerbe, die von Ignoranten, Idioten, boesartigen Geschaeftemacheren (mit Schnittmengen) , zerstoert wurden.
Anders als hier dargestellt ist man aber th-weit bemueht, die Funktion der Khlongs zu erhalten!
DAS geht aber nur, wie von mir beschrieben.
Wie weltweit schon gegeben werden auch in TH Fluchtwellen entstehen.
Alles stroemt in die Staedte.
Das ist ja gewollt! Sie sollen dort mit Schulden Wohnungen in den ehemaligen mangroven kaufen und ihre Kinder in teure Privatschulen schicken, und noch mehr Kredite machen. …… und dann verlieren sie wie Afrikaner und Syrer ihr wertvolles Land. Und genau damit werden dann weitere Geschaefte gemacht!
Und die RedShirts schreien weiter „Hurrah“!! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. November 2017 6:16 pm

emi_rambus: Das ist jetzt eine Stufe mit einem Querkhlong (rosa) der in Waage liegt und 3Ablaeufe hat, die sich in einen AblaufKhlong (blau) ergiessen.
Davon gibt es dann 5 Stufen.
Der unterste Querkhlong ist der Mai. Und dessen Ablaeufe gingen springflutfrei ins Meer.

Hier eine Montage wie es aussehen wird, wenn es fertig ist.

In Wirklichkeit sind die mit Erde verfuellt und das hat wohl Mrd von SklavenarbeitsStunden benoetigt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. November 2017 5:58 pm

emi_rambusn1hhders!!ede: RiesenLEGO!DIESINDSUPER.RechteckigundwennderUntergrundinWaageist,sinddieesauch.Probiereichgleichmal!

Das kommt hin!

Ja ich weiss, ‚Feinarbeiten‘ wuerde ich nie als Kuer waehlen. 😳
ABER es funzt!!!
Das ist jetzt eine Stufe mit einem Querkhlong (rosa) der in Waage liegt und 3Ablaeufe hat, die sich in einen AblaufKhlong (blau) ergiessen.
Davon gibt es dann 5 Stufen.
Der unterste Querkhlong ist der Mai. Und dessen Ablaeufe gingen springflutfrei ins Meer.
Die grosse Staerke des SIAM-Delta-Khlong-Systems, es fliesst nichts! Kommt irgendwo Wasser rein, steigt es nur.
Man sieht das bereits sehr gut an dem 60cm Modell. Und genial ist halt, es steigt auf die ganze Breite, auch wenn es 60km breit waere und eben genauso schnell, es muss nur genuegend Wasser reinkommen.
Jeder Khlong ist aber auch gleichzeitig Rueckhaltebecken, da Wasser nach unten versickert und nach oben verdunstet.
Erst wenn das Wasser die Ueberlaufhoehe erreicht hat, laeuft es in die naechste Khlongebene.
Wenn in der Regenzeit alle Khlongs bis oben voll sind und man schuettet dann (zB) oben links) Wasser rein. laeuft es unmittelbar an ALLEN Ueberlaeufen ab.
Alle nach rechts, aber auch ALLE im System weiter unten! In den fuenf Stufen waeren das 30 Ueberlaeufe.
Hoert man auf, oben links reinzugiessen, hoeren alle 30 wie von Geisterhand gleichzeitig auf zu laufen. Schuettet man wieder was rein, laufen alle im selben Moment wieder ueber.
Ein toller und vor allem ueberzeugender Effekt.
Kanaele, Abwasserrohre, Abwassertunnel , …….. koennen nichts Vergleichbares leisten.
All das konnte zusammenhaengend nie einer beobachten. wer ein Wehr beobachtet hat, hatte ja alle anderen nicht im Auge.
Nun, je nachdem wie schnell das Wasser versickert und wie genau die Wehre auf einer Hoehe eingestellt sind, wird es schon leichte Zeitverzoegerungen geben.

Aber leider wird man das nie mehr in der Wirklichkeit erleben, weil SuperHirnis, aus Bloedheit oder boesartigvorsaetzlich das SIAM-Delta-Khlong-Systems zerstoert haben.
Am Mai wurden in der einen Haelfte die letzten hochwasserfreien Ablaeufe abgeklemmt, und die in der anderen Haelfte wurden zu primitiven AbflussKANAELE umgewandelt und jeweils alle QuerKhlongs abgeklemmt! 😥

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
12. November 2017 8:38 am

emi_rambus: Ich brauche ein anderes Unterbaugeruest, die Treppenstufen sind zu hoch!

RiesenLEGO! DIE SIND SUPER.
Rechteckig und wenn der Untergrund in Waage ist, sind die es auch.
Probiere ich gleich mal! 🙂

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
12. November 2017 8:32 am

emi_rambus: , statt Muell- und Anpis*Beitraege zu loeschen, kann man die nicht in der Ubersicht farblich anders darstellen. ROSA wuerde in dem Fall wohl passen. Da kann man die Beitraege leichter ueberspringen!

Rosa mit lila Punkten ginge auch!
MoschusDuft waere auch nicht schlecht, dann koennte man die Anpis*Ecken riechen

  emi_rambusn1hhders!!ede(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
12. November 2017 8:18 am

emi_rambus: … kann man die Beitraege leichter ueberspringen …

Wie wär’s, sich wie ein Erwachsener zu benehmen und die „nicht-genehmen“ Beiträge anderer (die partout nicht Ihre kruden „Meinungen“ teilen) einfach zu übersehen?

Aber ich finde es aufschlußreich, daß Sie hiermit zugeben, was wir alle schon längst als gesichert angenommen haben: Sie lesen meine Kommentare und „blenden“ sie nicht „aus“, wie Sie so vollmundig behaupteten.

Dafür mein ausdrücklicher Dank.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. November 2017 1:56 am

emi_rambus,

MIST!
Habe gestern sieben PlastikPlatten fuer das Modell gekauft. Da mein Sohn aber die Grossen (hinten auf dem Moped) nicht umfassen konnte, habe ich platten 80×60 gekauft.
Die sind aber in Richtung 60cm gerillt, wodurch das Hoechstmass begrenzt waere.
Also nur so gross wie das bereits unten abgebildete Modell.
Ich brauche ein anderes Unterbaugeruest, die Treppenstufen sind zu hoch!

Konstruktive Vorschlaege sind willkommen!!!

, statt Muell- und Anpis*Beitraege zu loeschen, kann man die nicht in der Ubersicht farblich anders darstellen. ROSA wuerde in dem Fall wohl passen. Da kann man die Beitraege leichter ueberspringen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
12. November 2017 8:19 am
Reply to  emi_rambus

emi_rambus: Konstruktive Vorschlaege sind willkommen

Gerne doch:
Lassen Sie’s einfach.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
11. November 2017 3:46 pm

emi_rambus: Wahnsinn

Ein großes Wort gelassen ausgesprochen …

emi_rambus: lernen, wie man ein Viedeo bei Youtube einstellt

Sie müssen noch sehr viel mehr lernen …

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. November 2017 3:39 pm

emi_rambus: So, jetzt bin ich es leid!!
Habe jetzt gerade ein erstes Vormodell gebaut. Das ist etwa 60 cm breit.
In der EndAusbaustufe wird das etwa 100cm haben.
DAS ist dann 1 Querkhlong (da geht fast die ganze Wasserkanne [Rueckhaltevolumen] rein). Ich werde 5 Querkhlongs bauen mit jeweils 5Ablaufkhlongs.
Die 5 QuerKhlongs und die 25 AblaufKhlongs haetten dann etwa ein RueckhalteVolumen von 10 Wasserkannen. Wahnsinn! 🙂
Die Ueberlaufwehre sind auch schon klar.
Den Unterbau werde ich wohl aus GasBetonSteinen machen, da die Treppenstufen zu hoch sind.
Ich werde dann dazu zunaechst einen Bildbericht erstellen.
Danach muss ich lernen, wie man ein Viedeo bei Youtube einstellt, vorher schneidet und auf Deutsch (ich) , Thai (mein Sohn) und Englisch (meine Tochter) erklaert.
Danach werde ich die Berichtigung bei Wikipedia angehen!!!
Auch die Luege mit der “30-Baht-Versicherung”.
So, den Rest vielleicht spaeter!

Das Modell wird dann so wie auf dem Bild aussehen.
Komme nur mit der Treppe als Untergeruest nicht klar. Bei den 16cm hohen Stufen muesste ich die „Khlongs“ hoeher machen.
Das ergaebe dann etwas das 3fache RueckhalteVolumen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
11. November 2017 2:04 pm

emi_rambus: Heisst ihr mit FamilienNamen Shinawatra …

Welch krude Verschwörungs-Theorie.

Bei allem Mißmut, wenn ein Betreiber dem Gast nicht zustimmen kann oder will: Ein Mindestmaß an Respekt sollte doch noch erhalten geblieben sein. Wie kann ein „Kommentator“ den Blog-Betreibern in Gänze vorwerfen, zu einer kriminellen Familien-Clique zu gehören?

Irgendwo hört’s doch echt auf.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. November 2017 9:40 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Wer unerlaubte Auffuellungen gemacht hat, verbotene Anleger gebaut hat,
Khlongs ueberbaut hat, ….. muss gezwungen werden, dies schnellstens wieder herzustellen!

ROTHkaeppchen: andersrum – bei uns überlegt man, den Khlong zuzumachen, um Verkehrsfläche zu erhalten. Geht auch bei jedem Hochwasser
mit über und überschwemmt Teile der Stadt. Das wäre dann weg.

Emi: WER ist denn “UNS“???!!!!

ROTHkaeppchen: bei uns – ist meine Familie in Chiang Mai. Also in TH, nicht in DACH, da gibt es keine Khlongs.

Heisst ihr mit FamilienNamen Shinawatra oder was habt ihr fuer eine Funktion?
Ich denke bei einer sachlichen Diskussion ist das Problem, ausser Khlong und MaeNaam gibt es nichts in der Thaisprache! Ein BewaesserungsKanal ist dann auch ein „Khlong“ . Das eine ist kuenstlich und das andere natuerlich. Mehr Unterscheidung gibt es in der Sache und in der Sprache nicht!!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Mit jedem Tag mehr, mit dem ich mich mit Thailand, den Weltfluechtlingswellen, …. den Vertreibungen/Ausrottungen , … beschaefftige , halte ich eigentlich fast alles fuer moeglich!!!

ROTHkaeppchen: ja, vieles ist möglich, was man nicht für möglich hält.

Nicht moeglich, aber da hast du recht! 5555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich befuerchte, diese geldgeilen Hollaender, sind nur
Mittel zum Zweck und ja, …. Die Weltbank wird auch ueber den Tisch gezogen.

niemand muss die Dutchs rufen, niemand muss Vorschläge der Dutchs annehmen.
Einfach sagen: hat mich gefreut, auf wiedersehen…..
Macht aber keiner, alle nehmen es an. Ich bin ja auch nicht gegen Monopole, aber es gibt halt momentan nur die
Holländer, die sich auskennen, die Flood-Management Universitäten betreiben usw.
Keine Ahnung warum hochwasser-gefährdete Länder nicht mal selbst damit beginnen. Vielleicht es es einfach
billiger die Holländer zu holen, als 100e Milliarden US$ in Unis usw. zu stecken.

Was hat das mit meiner Feststellung zu tun??
Natuerlich gibt es Alternativen ! Nur kennen die ihre Grenzen!!!! Und andere vernichten Einrichtungen, die ein WeltkulturErbe wert waeren, loesen Fluechtlingswellen aus, und bauen Notloesungen, aber verhindern nicht das Hochwasser!!

So, jetzt bin ich es leid!!
Habe jetzt gerade ein erstes Vormodell gebaut. Das ist etwa 60 cm breit.
In der EndAusbaustufe wird das etwa 100cm haben.
DAS ist dann 1 Querkhlong (da geht fast die ganze Wasserkanne [Rueckhaltevolumen] rein). Ich werde 5 Querkhlongs bauen mit jeweils 5Ablaufkhlongs.
Die 5 QuerKhlongs und die 25 AblaufKhlongs haetten dann etwa ein RueckhalteVolumen von 10 Wasserkannen. Wahnsinn! 🙂
Die Ueberlaufwehre sind auch schon klar.
Den Unterbau werde ich wohl aus GasBetonSteinen machen, da die Treppenstufen zu hoch sind.
Ich werde dann dazu zunaechst einen Bildbericht erstellen.
Danach muss ich lernen, wie man ein Viedeo bei Youtube einstellt, vorher schneidet und auf Deutsch (ich) , Thai (mein Sohn) und Englisch (meine Tochter) erklaert.
Danach werde ich die Berichtigung bei Wikipedia angehen!!!
Auch die Luege mit der „30-Baht-Versicherung“.
So, den Rest vielleicht spaeter!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. November 2017 9:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er hatte wohl erkannt, BKK kann man ueber die Khlongs trocken halten. Nur hatte er da scheinbar “Alle” gegen sich.

die Kanäle die ins Meer fliessen, sind natürlich auch als Abflusskanäle zu verwenden. Ob das dann ehem. Khlongs waren,
mag sein – aber nicht alle Khlongs laufen ins Meer und wenn sie als Abflusskanöle fungieren – sind es eigentlich keine
Khlongs mehr, sondern einfach nur Abfluss-Kanäle. Khlongs sind reine Wasserwege – dafür wurden sie auch gebaut.

kann man hier deutlich sehen. Besser also auf deinem Fake.

WENDEHALS, Verdreher :Liar:

DANKE fuer diese Karte!!! Eine bessere Bestaetigung fuer die Entwaesserungsfunktion der Khlongs haette ich nicht so schnell erstellen koennen.
Meine Ergaenzungen
Durch den „Dyke“ im Norden, Westen und Osten , kam ueber die Khlongs kein Frischwasser mehr in das innerstaedtische Khlongsystem!! (siehe A+B).
Da spricht neben der Haeme schon eine gewisse Boesartigkeit, wenn ihr behauptet die Khlongs wuerden stinken und Krankheiten uebertragen!
Es kam ja nichts mehr rein und nichts mehr raus!! Wohl weil bestimmte „Fachleute“ keine Ahnung und die Hosen voll hatten!!!?
Wie gut das „Thai-Delta-Khlong-System“ funktioniert, sieht man ja ausserhalb der Bereiche C+D!!
Die grossen Probleme an diesem th-fremden-System, sieht man an den 4 laecherlich kleinen roten Pfeile in den CP, mit der die „Entwaesserung“ von BKK dargestellt wird!
Sieht man sich an, welche Wassermassen ausserhalb BKKs bewegt wird (mit Leichtigkeit) , ist das innerhalb der Stadt trotz der WahnsinnsKosten nur einige Troepfchen!
Sukhumbhand WUSSTE, es hat mal funktioniert, aber man hat das System ausserhalb der Stadt unbrauchbar gemacht.
Das war in den Bereichen C+D wo man von den beiden QuerKhlongs die AblaufKhlongs abgesperrt hat. Aber auch an dem Ost-Dyke, wo man alle Querkhlongs abgeklemmt hat! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Je weniger ueber die Khlongs lief, um so mehr musste von Auslaendern verdient werden!!!

ROTHkaeppchen: nein, weil Khlongs nie für Hochwasser gebaut wurden.

DOCH! Deine Grafik bestaetigt, wie gut es AUSSERHALB von BBB und dem Flughafen heute noch funktioniert!
Danke nochmal dafuer!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch die, die die Luegen bei Wikipedia verbreiten!!

dann müsste man viele erschiessen, wohl den Verstorbenen nachträglich auch. Kein Bericht, kein Buch erklärt, das
Khlongs für Hochwasser gebaut wurden, sind reine Wasserwege.

Mein Gott Walther in des TeufelsJahrbuechern suchst du da sicher vergebens!! 5555
Siehe oben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Khlongsystem diente UNTER ANDEREM dazu, das Wasser des ChaoPhrayas bis zum ThaChin

es gibt kein Khlong-System. Wie oft den noch.

Wenn man heute Abflusskanäle neu erstellt, neu gräbt usw. – sagt niemand mehr: Khlong.
Dann ist es ein Canal – siehe Foto. Du verstehst einfach nicht, was ein Khlong bedeutet. Wahnsinn…..
Ich habe mittlerweile wohl schon 10 Thais gefragt, die wissen es. Du nicht…..

Verdreher!! Richtig ist man hat heute Viele Khlongs „durchschnitten“ und abgetrennt!!! und Kanaele, durch die das Wasser fliessen muss erstellt.
Das ist typischer Hollaendischer Bloedsinn! Fehlen nur noch die Windmuehlen.
Hier wurde Jahrhunderte altes Staatseigentum ZERSTOERT, ohne Genehmigung und das hat Milliarden an Folgekosten ausgeloest aber das Problem hat man immer noch nicht im Griff!
WO sind denn die UVPs fuer all die neuen Kanaele? Wo sind die UVPs, fuer die StillLegung der QuerKhlongs? ……………………….
„Die UVP ist nicht mein Vater!!!“?????

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. November 2017 3:55 am

Dieses OT gehoert wohl besser hier hin!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: istnichtnurWiki–dortkönntestdueineKorrekturveranlassenunddannwirdmandirerklären,warumdufalschliegst.AuchinanderenBerichten,BücherüberKhlongs–stehtnichtsdavon–dasdiealsHochwasser-Abfluss-Khlongsgebautwurden.

nein,manhatvielesselbstvernichtet,durchVernachlässigunginderErhaltungderKanäle,manliesdieverdrecken,verschlammenusw.–wiedieDämmeauch.Besserwärees,dieHolländerverdienenwas,alsdasSchädenentstehen,dieMilliardenverschlingen.ThailandistalleinenichtinderLageauchnureinwenigAbhilfegegendieÜberflutungzuschaffen.Absolutnicht…..

einfachdieKellerderStaatssekrtärekontrollieren.Dortwirdmansicherfündig.

Thai-Politikersindvielzukorrupt,alsdasdiezurLösungdesHochwasser-Problemsbeitragenkönnten.AmbestenallesdenHolländernübergeben,denenauchdanndenausgehandeltenPreisalsBudgetübereignenunddannsollendiemachen,miteinermind.50JahreGarantie.Problemgelöst.Dannverschwindenkeine100eMilliardenBahtindenKellern,Thailandbekommt1aQualitätimHochwasser-SchutzvondenweltbestenExpertenerrichtetunddaraufnocheine50jGarantieinderdieHolländerdannfürSchädenaufkommen,dienichthätteneintretendürfen.Sofunktionierts–ansonstenwerdenwiedervieleunverhältnismässigreich.

Dann waere es also ein Unterhaltungsfehler, wenn heute die Khlongs nicht mehr funktionieren !! Aber sie haben mal funktioniert!
Ich bleibe dabei , Schuld ist, was man in Samut Prakan an den SapPhaSamit und Mai gemacht hat.
Der Buergermeister von BKK hat sogar alles gemacht!!! Nur er war nur fuer BKK zustaendig und ZERSTOERT hat man die Khlongs ausserhalb.
Das hat was von dem chinesischen Wasserklau! Nur innerhalb vom EinheitsstaatTH.
Khlongs, Fluesse, Bewaesserung, Hochwasserschutz sind Staatssache!!!
Man hat den Buergermeister auflaufen lassen, wie man auch den Koenig auflaufen hat lassen und jetzt die Reformregierung!!!
Jetzt kann man IN BKK alle Khlongs platt machen und die GrundstuecksSpekulanten haben wieder Mio von Rai.
Das ist wie mit dem STAATSLand, das sich die Bahn unter den Nagel reisst und dicke Geschaefte damit macht!!!
Hier wird das Staatsvermoegen vernichtet, reduziert!!!!!!!
DAS ist schlimmer und tausendfach mehr, wie Landverkauf an Auslaender.
Das Vermoegen des Staates muss immer gleich bleiben. Gegen Vermehrung ist natuerlich nichts einzuwenden.
In Rechststaaten waere das Strafbar.
Aber in TH hat man wahrscheinlich nicht mal ene Vermoegensfortschreibung!
Was mit dem „King Dyke“ ist, kann ich (noch) nicht beurteilen. Es ist moeglich auch hier wurde nur der Name benutzt! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bleibt die Frage, wer an den Grundstuecksverkaufserloesen in Samut Prakan usw Lagerhallen gefuellt hat??

einfach die Keller der Staatssekrtäre kontrollieren. Dort wird man sicher fündig.

Ich denke, das Meiste wird ueber die Bauunternehmer verzockt!!!
WEM gehoeren die denn??
Wie die Transportunternehmen bei der Reisabzocke??
Siehe Bild:
Durch die „Khlong“Ufermauer kommt ein Kanalrohr der Strassenentwaesserung rein (die wohl auch Abwasser bringt) . Das Rohr liegt aber deutlich tiefer wie die Oberkannte des „Khlongs“!!
Das heisst, da wird sich das Wasser zurueckstauen (Aehnlich in BKK!!).
Damit es nicht auch noch in die Rohre gepresst wird, baut man wohl diese Absperrschieber rein.
DANN kann aber auch von der Strasse nichts mehr ablaufen und bei Starkem Regen wird es da dann Hochwasser geben.
Unklar bleibt auch, warum die rechte „Khlong“Mauer gut einen Meter hoeher ist als die linke und warum die Bruecke fast zwei Meter tiefer ist!??
Einiges koennte man mit Sandsaecken schliessen, aber sicher nicht 2m.
An einer anderen Bruecke sah ich an so einem Schieber eine Hochleistungspumpe, die ich bisher nur in BKK gesehen hatte. Die dann wohl das Wasser aus dem Kanal (hinter dem Schieber) in den „Khlong“ pumpen soll.
Das alles erinnert mich an BKK. Man kann wohl davon ausgehen, das sind auch hollaendische „Planer“!?
In den letzten 20 Jahren habe ich noch nie erlebt, da haette das Wasser bis zur Oberkannte Bruecke gestanden, geschweige dann sogar noch 2m darueber.

Irgendwie kommt es mir vor, da wird Geld zum Fenster rausgeschmissen.
Es scheint auch, die duennen Mauern wuerden ueberhaupt dem 2m hohem Druck aushalten.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. November 2017 5:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer unerlaubte Auffuellungen gemacht hat, verbotene Anleger gebaut hat,
Khlongs ueberbaut hat, ….. muss gezwungen werden, dies schnellstens wieder herzustellen!

andersrum – bei uns überlegt man, den Khlong zuzumachen, um Verkehrsfläche zu erhalten. Geht auch bei jedem Hochwasser
mit über und überschwemmt Teile der Stadt. Das wäre dann weg.

WER ist denn „UNS„???!!!! SEID IHR DIE HOLLAENDER?? BUKEO und jetzt die zweite generation, die STINs???
Dann zeige doch hier mal, um welchen Khlong Kanal es hier geht. Einfachmal mit Google Maps hier einen Link einstellen, … oder kannst du das auch nicht! 55555555555555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll jetzt dieser Muell? Ich sage das mit ByPass im CPusw bringt nix,
weil das Nadeloehr ist diese letzte InnenKurve im CP.
Mir sind deine Ablenkungen zu bloed!!Es wird ueberall ein Schweinegeld verbaut
fuer Augenwischereien und Ladenhueter. So wie sich die STINs auffuehren, wohl
alles ohne Ausschreibung, also alles hoffnungslos UEBERTEUERT!!

wenn TH Milliarden US$ für Hochwasserschutz ausgibt, die Holländer die Pläne anfertigen usw.
Dann läuft das i.d.R. über die Weltbank. Die prüft die Plänesamt Preise und Finanzierung und
gibt ihr ok. Ich denke nicht, das sich die Weltbank hier übers Ohr hauen lässt. Hab noch keinen einzigen Bericht
darüber gesehen, das die Holländer die Weltbank betrügen – mit überhöhten Preisen. Du bist so daneben, du merkst das
gar nicht mehr.

Mit jedem Tag mehr, mit dem ich mich mit Thailand, den Weltfluechtlingswellen, …. den Vertreibungen/Ausrottungen , … beschaefftige , halte ich eigentlich fast alles fuer moeglich!!!
Ich befuerchte, diese geldgeilen Hollaender, sind nur Mittel zum Zweck und ja, …. Die Weltbank wird auch ueber den Tisch gezogen.
Was ich bis heute gesehen habe(hier und ueberall in TH auch ueber StreetView und Satellit), was fuer ein unsinniger, unstabiler, … Mist gebaut wurde*, hat nur einer gewonnen und das war der beauftragte Bauunternehmer!! Das war dann wohl „Takki-Hoch-Tief&Consorten“!!?? Nur haben da die WegGucker auch was abbekommen.
Bei der vielen Kritik, kann ich nicht glauben, die Welt“Bank“ waere leer ausgegangen!?????

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer sehr wichtig, diese Sache wird kurzfristig von der Reformregierung abgewickelt!

nicht auf der Liste. Prayuth ist schon so arg im Rückstand, das er erstmal seine Führerschein-Reform umsetzen wird,
bevor was anderes an die Reihe kommt.

:Liar: oder :LINK: !!!
In dieser Innenkurve muss alles weg, was nur geht. Und dann auch noch tiefergelegt werden!!!!!!!!!!
Ich frage mich sowieso, fuer was es dezentrale Tiefseehaefen gibt und dann noch den CP VOLLSTOPFT!!!? Auch der Stadtverkehr wuerde dadurch entlastet!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: andersrum – bei uns überlegt man, den Khlong zuzumachen, um Verkehrsfläche zu erhalten. Geht auch bei jedem Hochwasser
mit über und überschwemmt Teile der Stadt. Das wäre dann weg.

In Smog City? DAS ist ein Kanal, kein Khlong. Ich habe euch schon mehrmals aufgefordert, diesen Kanal mit GoogleMap zu verlinken, du vermuellst mit dem Geschwurbel alles und kommst der Aufforderung nicht nach!!!
Mein Gott Walther , kennst du dich auch nicht mit „Karte & Kompass“ aus??!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die anderen Fäkalien-Entsorgungskanäle wird man zumachen. So sind die Pläne und so läuft es schon seit
geraumer Zeit.

Man kann alle Khlongs spuelen und dann auf die riesigen Felder im Osten verteilen!!!!
Wird halt weniger Duenger gebraucht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Ganze muss eine Thai -Software (Die hollaendische taugt DAFUER nichts) und ueber der CP-Damm gesteuert werden.

es gibt keine Thai-Software – wo hast du den Schmarrn her. Du bastelst dir einfach was zurecht und das soll dann zur Verfügung stehen.
Wenn alles so einfach wäre…. – dann hätten die Thais schon ein eigenes PC-Betriebssystem entwickelt.
Das können sie aber nicht, in Programming sind sie absolut untauglich. Die können höchstens SOBEK kopieren, da sind sie gut.

ICH habe NICHT gesagt, das Programm gaebe es schon.
DAS ist weltweit, auch bei den Hollaendern, das Problem, es braucht einen Systemanalytiker, der den Programmablaufplan erstellen kann.
Programmieren kann jeder „Uebersetzer“.
JEDER gelernte/studierte Systemanalytiker kann mit einem Team Fachleuten (in der Sache) einen Programmablaufplan erstellen!!!!!!
SOBEK hat ueberhaupt nichts damit zu tun!!
All das Chaos und der Betrug hat ja wohl erst dazu gefuehrt, dass jetzt „die Thais [einige Arme] mit dem Hochwasser leben muessen, weil naemlich die HochwasserSchutzMassnahmen nicht fuer VollLast gebaut sind! Bezahlt schon! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du bastelst dir einfach was zurecht und das soll dann zur Verfügung stehen.
Wenn alles so einfach wäre…. – dann hätten die Thais schon ein eigenes PC-Betriebssystem entwickelt.

Wuerde man die Alten, die nix blicken in Ruhestand schicken und Junge nachziehen, die auch Entscheidungen treffen, waere auch hier TH Tausende Schritte weiter!

*Teilbericht folgt die naechsten Tage!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. November 2017 7:51 am

emi_rambus: Fortsetzung folgt

Ich erinnere mich, wie der Buergermeister von BKK (in seinen gelben Gummistiefeln) mit seinem Team bei Hochwasser durch die Stadt gehetzt ist und das scheinbar nicht in den griff bekommen hat.
Schaut man sich das Bild oben an, sollte schnell klar werden, warum das nicht machbar war.
BKK ist wie eine Insel mit einem schmalen MeerAnschluss.
Er hatte wohl erkannt, BKK kann man ueber die Khlongs trocken halten. Nur hatte er da scheinbar „Alle“ gegen sich.
Alle, die an den krummen Geschaeften etwas verdienen. Nun , und das waren und SIND eine ganze Menge.
Nach dem man den Sapphasamit und den Mai (beides Khlongs) quasi kastriert und damit wahnsinnig viel geld verdient hatte (WER?? gute Frage), ging in BKK („Insel“) mit den dort befindlichen Khlongs gar nichts mehr. Es lief nichts mehr ab. Es gab an anderen Stellen Hochwasser, wenn man was reinlaufen liess, es fehlten Wehre(!!!), die Wehre waren total falsch eingestellt, …. .
Je weniger ueber die Khlongs lief, um so mehr musste von Auslaendern verdient werden!!!
:Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:
DAS muessen ganze „Heere“von Angestellten und Beamten gewesen sein! 😥
Im Krieg war so was Wehrkraftzersetzung und die waeren standrechtlich erschossen worden.
Auch die InternetPropaganda und die Luegenpresse, die es damals noch nicht gab!
Auch die, die die Luegen bei Wikipedia verbreiten!!
Das Khlongsystem diente UNTER ANDEREM dazu, das Wasser des ChaoPhrayas bis zum ThaChin und BangPakong (und noch darueber hinaus) wie bei einem riesigen Delta (THAI-Delta-System) ins Meer zu verteilen, auch bei Springflut!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. November 2017 7:16 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: DummQuatsch!!
Hier gibt es eine Thai-Italien-Kompanie, die Muendung und Grenzfluss (20-30km) fuer HochseeTanker/ Schiffe freibaggert.

ROTHkaerppchen: ja, Holländer machen keine Bagger-Arbeiten. Stell dich bitte nicht so blöd an.
NAtürlich gibt es Thai-Bagger-Unternehmen, das können die schon.

Man müsste dann nur wissen, nach welchen Plänen die Baggern. 🙂

Was soll jetzt dieser Muell? Ich sage das mit ByPass im CPusw bringt nix, weil das Nadeloehr ist diese letzte InnenKurve im CP.
Mir sind deine Ablenkungen zu bloed!!Es wird ueberall ein Schweinegeld verbaut fuer Augenwischereien und Ladenhueter. So wie sich die STINs auffuehren, wohl alles ohne Ausschreibung, also alles hoffnungslos UEBERTEUERT!!

Fortsetzung in der Sache.:
Ich halte es fuer sehr wichtig, diese Sache wird kurzfristig von der Reformregierung abgewickelt!
Bei dieser Innenkurve sollten kurzfristig , alle Zulaessigkeiten geprueft werden.
Wer unerlaubte Auffuellungen gemacht hat, verbotene Anleger gebaut hat, Khlongs ueberbaut hat, ….. muss gezwungen werden, dies schnellstens wieder herzustellen!

Ansonsten sollte auch kurzfristig versucht werden, im Guten den rot ausgezeichneten Streifen freizubekommen.
Wenn es da keine Anleger und andere Einrichtungen gibt und vielleicht sogar der CP verbreitert und vertieft werden kann, Geht da ein VIELFACHES bei Ebbe durch den CP (ohne jegliche HochwasserGefahr!)!!!
Das Ganze muss eine Thai -Software (Die hollaendische taugt DAFUER nichts) und ueber der CP-Damm gesteuert werden.

Fortsetzung folgt

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
7. November 2017 12:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sollten aber wirkliche und unabhaengige Fachleute pruefen, also NICHT “die Hollaender”!

gibt keine Fachleute – weltweit nicht.
Mekhong usw. – alles Holländer. Welcher unabhängige Experte sollte das denn überprüfen. Japaner?
Die haben es auch von den Holländern – würden die Fragen haben, müssten sie zur Unesco in BKK und die Holländer fragen.
Tut mir leid – ich bin ja auch dafür, das auch andere Länder Experten entwickeln – aber hat scheinbar keiner
Bock drauf. Griff zum Telefon und dann nach Holland angerufen: please, come help us…..
Geht vermutlich einfacher, als 100e Milliarden für den Aufbau von Universitäten usw. zu zahlen.

Also nochmals: es gibt weltweit nur 1a-Experten aus Holland, 2.-3.klassige gibt es auch in Japan, Frankreich und England.
Aber die haben selbst meist die Holländer mit im Boot.

DummQuatsch!!
Hier gibt es eine Thai-Italien-Kompanie, die Muendung und Grenzfluss (20-30km) fuer HochseeTanker/ Schiffe freibaggert.
Soweit ich weiss, sind die jetzt vor Dawei aktiv und machen ein Durchgang bei den AndamanInseln frei.
Wenn man nicht genuegend Bieter kennt fuer einen Wettbewerb macht man ein Oeffentliche Ausschreibung.
Ideenwettbewerb wird auch viele Ueberraschungen bringen.
Bei einem richtigen Wettbewerb, wuerden sich alle mehr ins Zeug legen , auch die Hollaender.
Die verkaufen Ladenhueter, die in Laendern wie TH unwirtschaftlich sind.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube nicht, das heute jemand in der Lage ist
in TH einen Damm zu bauen. Scheinbar nicht mal, die vorhandenen zu renovieren.

Was soll dás Geschwurbel?
Da beauftragt man ein IngenieurBuero mit entsprechender Erfahrung mit der Ausschreibung und der Abwicklung.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn nicht, und man hat ihm die alten Auflagen belassen, …… war er ueber vieles NICHT informiert!

nein, konnte ja auch keiner. Niemand war da, der ihn fachmännisch informieren konnte.

Wohl aber auch kaum einer, der ihn ehrlich und umfassend informiert haette.
DAS scheint heute in der Verwaltung und Ministerien ueblich zu sein. Es kommt mir vor, man laesst ueberall die ReformRegierung „ins Messer laufen“!
👿

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
7. November 2017 10:47 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS hat schon bei dem Begriff Kam nicht funktioniert, weil du mit sowas ueberfordert biwst (Stichwort “Kopfschmerzen”).

http://www.clickthai.de/Leben/lunar.html

auch nicht Mondkalender – auch ein NoGo für mich.
Alles was diese Mondkalender aussagen, hat andere Ursachen, meist natürliche.

Du scheinst echt einfach nur Bloed zu sein.
Es geht hier um Wissenschaft und du muellst einfach alles nur zu!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender brauchten 1953 Nachhilfe und dann 1993+95 und jetzt ganz aktuell auf St.Marteen wieder.

nein, die sind 1953 abgesoffen und danach nie wieder in gleicher Form
Wer soll den 1953 den Holländern Nachhilfe geben, wenn es keine Lehrer weltweit gibt. Du hast Ahnung……
Die Holländer geben heute Nachhilfe in 100+ Ländern, auch Japan, USA, China, ASEAN, usw.

Du bringst es auf den Punkt! Immer wenn sie mit ihrer Weisheit am Ende waren, sind sie auf die Schnauze gefallen oder haben Bockmist gebaut!
Sie haben keine Ahnung von den Tropen, Bergeasser, Khlongs, …….
Ich denke schon, sie haben auch keine Ahnung von Trockenheit, Bewaesserung, Staudaemmen, ….. und das alles ist oft die Ursache fuer die Fluchtwellen, auch die, von denen Europa betroffen sind. Millionen von Menschen und Tausende sterben auf der Flucht.

Fuer sowas ist mir meine Zeit zu schade

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ja wohl mit den Tunnels in BKK nicht anders, nur funzen die nicht in der Zeit (etwa) 14-3Kam.

weinen soll da helfen. Keine Ahnung bei wieviel KAM man da beginnen sollte.

Fuer sowas ist mir meine Zeit zu schade!
Bukeo wuerde sich im Grabe umdrehen, wenn er wuesste, was hier abgeht

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. November 2017 9:03 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Ich bleibe bei meinem Beitrag!! Vielleicht komme ich spaeter nochmal darauf zurueck!!

Ich befuerchte immer mehr, man hat den Koenig nicht umfassend informiert und hat ihm Entscheidungen untergeschoben, von denen er gar nichts wusste!!!!! 👿

Der Koenig hatte oft die 50.000erKarten dabei, zusammengeklebt und entsprechend gefaltet. Es wird nicht viele in TH geben, die damit umgehen konnten.
Mir ist nicht bekannt, ob er auch google-Maps, Satellit, genutzt hat. Wenn nicht, und man hat ihm die alten Auflagen belassen, …… war er ueber vieles NICHT informiert!
Wie gesagt, spaeter mehr.

Zum Thema hier:
Ich verstehe echt nicht, was zB der Bypass bringen soll.
Das Nadeloehr ist der Engpass nicht weit von der Muendung!
Was hilft es, wenn es „oben“ mehr Durchlauf hat, das aber „unten“ weiter abgebremst wird?!
In Bezug auf „Breite“ muss da alles geraeumt werden, was nur geht!!!!!
Ansonsten muss da eben der Fluss ausgebaggert werden. Sollte zumindest von Fachleuten geprueft werden.
Geht da bei (??) 4 m mittlerer Tiefe die Wassermenge Xm³/h durch, sind es immerhin 25% mehr, wenn der Fluss ein Meter tiefer ist.
Frueher gab es mal eine Insel in der Muendung. Die koennte (??) die eindringende Flut abbremsen??!
Sollten aber wirkliche und unabhaengige Fachleute pruefen, also NICHT „die Hollaender“!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. November 2017 6:39 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Hast du deine Diskussions”Technik” geaendert? Willst du die Leser auf die “Nein-Schiene” bringen?

ROTHkaeppchen: ja, um Müll und Schwurbelei zu verhindern. Wenn ich sicher bin, das du unrecht und dir nur was zusammen kreiert hast,
schreib ich nur mehr “NEIN”. Du kannst aber dann mich gerne eines besseren belehren und mir dann einen Link
präsentieren, dann guck ich mir das natürlich an und geb einen ev. Irrtum dann natürlich zu.

DAS hat schon bei dem Begriff Kam nicht funktioniert, weil du mit sowas ueberfordert biwst (Stichwort „Kopfschmerzen“).

http://www.clickthai.de/Leben/lunar.html

Dann lies dich mal ein und mach‘ eine Zusammenfassung, vor Allem bezueglich Geister und Aberglaube!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Weltweit baut man Vorfluter, wo das RegenWasser, stark verduennt, an den Klaerwerken vorbeilaeuft, weil die die Massen nicht schaffen koennen. TH HATTE so etwas bereits und es HATTE funktioniert, auch bei den vielfachen Regenmassen gegenueber denen in Holland.

ROTHkaeppchen: wenn das neueste Technik ist, wissen das die Holländer schon. Die wissen wesentlich mehr als 199 Staaten weltweit.

Die Hollaender brauchten 1953 Nachhilfe und dann 1993+95 und jetzt ganz aktuell auf St.Marteen wieder.
Und BKK ist ja auch gerade wieder abgesoffen , Samui wohl auch und Pattaya wohl oefters, ….
Aber die Hollaender sind in TH ja wohl nur verantwortlich, wenn klappt!??????
Das OberflaechenWasser ungeklaert an den Klaeranlagen vorbeilaufen zu lassen, ist eigentlich wirklich nichts neues!
Das ist ja wohl mit den Tunnels in BKK nicht anders, nur funzen die nicht in der Zeit (etwa) 14-3Kam.
DieKhlongs haben aber genau diese Funktion seit Jahrhunderten erledigt. Jetzt nicht mehr, weil man den MAI an der Sukhumvit abgesperrt hat!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Alle Welt baut Regenrueckhaltebecken! TH hatte sie schon, die Khlongs, so gross, wie nirgends in der Welt und wie ein Netzwerk ueber die gesamte Stadt verbunden.
ABER man hat sie unbrauchbar gemacht!!

ROTHkaeppchen: richtig, weil sie Krankheiten verursachten und die Menschen, die an den Khlongs lebten, einfach keine Kritik der Regierung
– die Khlongs sauber zu halten – befolgten. Ganze Strassenzüge haben ihre Fäkalien in die Khlong geleitet.
Tw. sogar Hotels. Überall sprudelte die Sche..se raus, tote Tiere schwammen im Kanal und dann bei Hochwasser in ganz Bangkok rum.
Von den Gefahren durch Infektions-Überträger, wie Moskitos, Ratten, Kakerlaken usw. – die sich dort aufhielten, fange ich gar nicht
erst an. Die Khlongs wurden als Wasserwege gebaut und das benötigt man heute nicht mehr.

Ich dachte, du wolltest Muell vermeiden?!!? Was hat denn DAS Geschwurbel mit dem weltweiten Bau von Rueckhaltebecken zu tun.

Dann schau dir aber mal DIESEN Abwasserkanal an:

https://www.google.co.th/maps/@13.5143732,100.664274,3a,75y,67.37h,73.75t/data=!3m6!1e1!3m4!1skTDK55L2_Mh2MFs40DfTuQ!2e0!7i13312!8i6656!5m1!1e4

SO sieht es da in den Neubaugebieten aus!!!!! Genau wie du das beschrieben hast, wenn es da etwas mehr regnet steigt dieser Abwasserkanal ueber die Ufer. Die Nobelgelaende haben da alle eine Hochwassermauer und abdichtbare Tore. Warum wohl. Bei den einfachen Leuten steht es dann in Kueche und Schlafzimmer und einige Hundert Meter weiter, geht alles ungeklaert ins Meer.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, weil sie Krankheiten verursachten und die Menschen, die an den Khlongs lebten, einfach keine Kritik der Regierung
– die Khlongs sauber zu halten – befolgten. Ganze Strassenzüge haben ihre Fäkalien in die Khlong geleitet.
Tw. sogar Hotels. Überall sprudelte die Sche..se raus, tote Tiere schwammen im Kanal und dann bei Hochwasser in ganz Bangkok rum.
Von den Gefahren durch Infektions-Überträger, wie Moskitos, Ratten, Kakerlaken usw. – die sich dort aufhielten, fange ich gar nicht
erst an.

Diese Verdreherei setzt ja nun erstmal voraus, es haette da ALTERNATIV einen Funktionierenden Kanal gegeben! Hatte es aber ganz sicher nicht! Erst spaeter, nachdem man dort Hochhaeuser hingestellt hatte. Wobei ich immer noch bezweifle, das ABWASSER ging zu einer GEEIGNETEN Klaeranlage!!
Wobei, ueber Jahrhunderte hinweg wurde in der Regenzeit das Wasser in diesen Khlongs 1:100 oder noch mehr verduennt und dann auf die Felder und ins Meer abgeleitet!
(Wander)Ratten gibt es ueberall in TH!!!!!!! Weil die ueberall (anders als zB in D!!!) aus den Kanaelen raus koennen. DAS haelt natuerlich auch Nobeltouristen ab!!!

Hier hat man wohl aktuell eine Vergiftungsaktion durchgefuehrt. Sollte aber nicht laenger als ein Halbes Jahr vorhalten!
Was das alles mit Moskitos zu tun haben soll, das kannst du uns ja vielleicht nochmal erklaeren!!
Und Kakerlaken, …..die hat es ueberall genug, auch zweibeinige!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Khlongs wurden als Wasserwege gebaut und das benötigt man heute nicht mehr.

:Liar: das Wikipedia dazu ist ein Fake der Luegenpresse/Propaganda, wie auch die „30-Bath-Versicherung“ u.a.!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für Regenwasser – gibt es die Dämme und das nicht weniger – um die 200.

55555 Es wurden alleine waehrend der Reformregierung Hunderte gebaut! Hat der PM in seiner letzten Freitagrede gesagt. Sieht man ja auch ueberall.
Nur waren die, als sie gebraucht wurden, ueberwiegend voll! Aus DUMMHEIT oder VORSATZ. Die „Software“ der Hollaender hat da auch nicht weitergeholfen!!

Hast du ueberhaupt eine Vorstellung, was das fuer eine Wassermasse ist, wenn in TH 2-400l/m² runter gehen. DAS koennen die Daemme nicht aufnehmen.
Es wuerde aber viel helfen, wenn die entsprechend leer waeren, bevor so ein Unwetter kommt. So auch jetzt auf Samui!!!!
Wenn es so waere, wie du jetzt hier behauptest, warum gab/gibt es dann Hochwasser. Versuche einfach mal die beigefuegte Grafik zu BEGREIFEN!! Aber dafuer bist du viel zu ueberheblich!!! 👿
Wenn jeder der DIESE Grafik nicht versteht, wenigstens fragen wuerde, waere TH schon fast am Ziel!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: All die MilliardenTB die man verpulvert hat, fuer Ufererhoehung, Tunnel, Pumpen, …. haben es nicht geschafft, die Stadt trocken zu halten, wenn in der Zeit 14-3 Kam Regen von mehr als 60l/m² runter kam.

ja, der Regen “kam” immer wieder und wieder. 🙂
Aber wie es aussieht läuft die Planung für Bangkok und Pattaya schon mal, vll kommen andere Städte auch dazu.
Das sind aber Mega-Projekte, die Fertigstellung wird nicht mal mein Sohn erleben. In Vietnam etwa im Jahr 2100.

Ja, nachdem man die Khlongs vorsaetzlich (ich glaube das immer mehr) oder aus Dummheit unbrauchbar gemacht hat, wird das wohl keiner mehr erleben!!
Was da jetzt laeuft mit Bypaessen und anderen Augenwischereien, ist wohl alles nur Geldvernichtung und Bereicherung, aber in der Sache sehe ich kaum Fortschritt.
Das ist hier vor Ort nicht anders! Ich nehme da alles zurueck und behaupte das Gegenteil! Ich werde hierzu einen Bericht mit Bildern machen!

Zurueck zu meiner Behauptung, die Sukhumvit ist ein Jahrhunderte alter Deich, wie ihn die Hollaender, D-ler, Belgier, Daenen, Englaender haben, mit einer Strasse oben drauf.
Was TH aber auch noch hat (und sonst kein anderes Land ; deswegen ja auch Weltkulturerbe!!) , ist ein Kanal (‚Mai‘) OBEN AUF DEM DAMM (!!!!!!!!!!) , wo alles aus der Stadt ablaufen kann konnte!
Wobei ich mir sicher bin, das ist auf der anderen Seite (Westen) von BKK genauso!!

Ich moechte aber auch mal was Positives sagen, die Wasserhyazinten, die wohl die Hollaender weltweit mit ihren unsauberen Pumpen verschleppt haben, sind nicht mehr ein Fluch, sonder ein grosser Segen, wenn man sie richtig nutzt.
Es ist naemlich eine billige biologische Klaeranlage, man muss nur zur richtigen Zeit das Zeug abernten und verarbeiten. Solange noch eine Ueberduengung vorhanden ist, werden die Pflanzen sich wieder vermehren! Hinten laeuft das sauberes Wasser ins Meer und man hat Rohstoffe fuer Papier, Essensbehaelter, ……. .
Ende des Einschubes!

Die Thais haben das zu Zeiten, wo es noch keine Maschinen gab, mit Milliarden von Handarbeitsstunden von Hunderttausenden Sklaven verrichtet, deren nachfolger heute alle hochverschuldete Thais sind!!
Heute, wo es Beton mit Armierung und Maschinen gibt, koennte das jedes Land machen, die Roemer haben es bei der Wasserversorgung vorgemacht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann guck ich mir das natürlich an und geb einen ev. Irrtum dann natürlich zu.

:Liar: DAS hast du noch nie gemacht, weder das Angucken noch das Fehlerzugeben!
👿
Dann schau dir die Khlong-Treppe mal an:
-Mai mit Sukhumvit
-Samrong mit ThepharakRd (3268)
-Prawet Buriam mit LuangPhaingRd+Lat KrabangRd
-SaenSaep mit Thanon Rat Uthit
-HokWa SaiLang mit LamLuKKaRd (3312)
-Rangsit Prayumsak mit Rangsit Nakhon NayokRd (304)
-RaphiphatYaekTok +MaeNamNai

Dann waeren wir schon in Ayutthaya, aber es geht noch weiter.
Kann sein, es ist noch der Nung +NungTaqwanOk (als 5.) dazwischen!??
Das sind die Stufen der Querkhlongs. Dazwischen sind viele Ablaufkhlongs.
Es sind viele Wehre verschwunden oder stehen offen.
Es wurde auch einiges durch neue KANAELE (hat nichts mit Khlong zu tun) zerstoert worden.

So, das reicht hier fuer heute.
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. November 2017 2:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Hast du deine Diskussions“Technik“ geaendert? Willst du die Leser auf die „Nein-Schiene“ bringen?
Weltweit baut man Vorfluter, wo das RegenWasser, stark verduennt, an den Klaerwerken vorbeilaeuft, weil die die Massen nicht schaffen koennen. TH HATTE so etwas bereits und es HATTE funktioniert, auch bei den vielfachen Regenmassen gegenueber denen in Holland.
Man hat die Khlongs, die diese Funktion hatten, aber unbrauchbar gemacht.

Alle Welt baut Regenrueckhaltebecken! TH hatte sie schon, die Khlongs, so gross, wie nirgends in der Welt und wie ein Netzwerk ueber die gesamte Stadt verbunden.
ABER man hat sie unbrauchbar gemacht!! 👿

All die MilliardenTB die man verpulvert hat, fuer Ufererhoehung, Tunnel, Pumpen, …. haben es nicht geschafft, die Stadt trocken zu halten, wenn in der Zeit 14-3 Kam Regen von mehr als 60l/m² runter kam.
<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Das ist die Klaeranlage fuer etwa 200.000EW!!!

https://www.google.co.th/maps/@50.0535323,8.2543715,693m/data=!3m1!1e3!5m1!1e4

Ich bin den CP im gleichen MassStab hoch und runter habe aber nichts gefunden, auch nicht zwischen Meer und Sukhumvit! In BKK muesste eine sein, die 30mal so gross ist oder eben 30 in dieser Groesse (ohne Vororte)!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>

Hier klemmt gerade alles. Auch beim Explorer. Ich muss mich mal abmelden und wieder hochfahren.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. November 2017 4:40 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

DAS ist der neue Aussendeich! Der wohl schon mal erhoeht werden musste (blau!!)

https://www.google.co.th/maps/@13.513247,100.663614,3a,75y,90t/data=!3m8!1e2!3m6!1sAF1QipMk7exiBblQTtST5-YFFJXuqTZ5L2deb5tUAv7x!2e10!3e12!6shttps:%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipMk7exiBblQTtST5-YFFJXuqTZ5L2deb5tUAv7x%3Dw203-h152-k-no!7i4608!8i3456!5m1!1e4

Das ist einer der vielen (FRUEHER) sturmflutfreien Ablaufkhlongs (was die HollaenderNICHT kennen, aber was sie in TH kaputt gemacht haben):

https://www.google.co.th/maps/@13.5143732,100.664274,3a,75y,30.49h,65.19t/data=!3m6!1e1!3m4!1skTDK55L2_Mh2MFs40DfTuQ!2e0!7i13312!8i6656!5m1!1e4

Der ist fast auf Strassenhoehe!! Laesst man da das Oberflaechenwasser (wie frueher) aus der Stadt rein, wird alles ueberschwemmt, WEIL an dem neuen laecherlichen Aussendamm nichts rausgeht,
Aber da GEHT das komplette Abwasser rein!!!!!!

DESWEGEN(!NUR DESWEGEN) konnte man auch die InnstadtKhlongs nicht mehr spuelen! Dem Koenig hat man aber NICHT die Wahrheit gesagt. 👿

Und jetzt will ER (TAKKI) noch seinen zweiten Aussendamm um BKK verwirklichen, mit dem er noch reicher wird , aber fuer Tausende (!!!!) Generationen von Thailaendern Probleme und Schulden hinterlaesst!
:Bully: :Caveman: :Censored:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. November 2017 4:03 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Also fuer mich ist das ReisSchema gegen das hier lediglich ein nasser Furz im Vergleich zu einem grossen Schei*shaufen!! 👿
Da gibt es keine Klaeranlagen!

Aber viel wichtiger, man hat die gesamte Oberflaechenentwaesserung der Stadt ueber die Khlongs in die Tonne getreten!!!!!!
:Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:
Am ‚Mai‘ konnte man ueberhaupt nichts mehr ablaufen lassen, ohne in den ‚Mangroven-Vororten‘ Hochwasser zu erzeugen.
Und DAS setzte sich nach oben (Norden) weiter fort. Deswegen auch die Panik am Flughafen.
Deswegen auch die Ableitung des PhaSak in den BangPakong. Und die vielen Tunnel und Pumpen! Und jetzt die Ableitung ueber den ThaChin. Und die Ladenhueter, bei den kontraproduktiven Abkuerzungen im CP!!!
Und da haben dann Strohmaenner, Geschiedene, Verschwaegerte, …. billig Land aufgekauft, was dann all diese Folgekosten ausgeloest hat und das ist bisher nur die Spitze des Eisberges!!!
Ich blicke nicht, was ein m²Land in der Lage kostet, aber ich denke, da ist „my Money“ (20Mrd$) Mueckenschi*s dagegen!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. November 2017 3:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang QuerKlongs-CentralTH-GrobSkizze.jpg

Emi: Ich hatte die Tage wieder mal ein interessantes Gespraech, mit einem lieben Bekannten (farang), der 1962 das erste Mal in BKK war.
Da kamen wir wie von selbst auch auf die Khlongs zu sprechen, zumal er auch Offizier zur See war.
Ploetzlich fiel es mir mitten im Gespraech wie Schuppen von den Augen:

Die Sukhumvit Ist der Deich von Ost-BKK!

Und das wohl schon lange bevor die ersten hollaendischen Berater kamen.

ROTHkaeppchen: ich denke, die Holländer waren schon da, da gab es noch keine Sukhumvit.

:LINK: oder :Liar: !!!
TH war keine Kolonie und von den Hollaendern eh nicht. Es gab aber Kriege mit den Franzosen, die haetten sich sicher von den Hollaendern nicht in die Suppe spucken lassen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, Sukhumivit ist kein Deich von Ost-BKK.

D O C H !

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: ABER die Thais haben “obendrauf” auch eine Querkhlong!

ROTHkaeppchen: nein.

D O C H !
Mein Gott Walther, du weisst doch gar nicht, was ein ‚Querkhlong‘ ist!!! 5555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi:

Der M A I !

Davor waren zum weiteren Schutz die Mangroven.

Aus dem Mai konnte sturmflutfrei das gesamte Wasser in die AblaufKhlongs ins Meer laufen.
Hochwasser war ein Fremdwort.

ROTHkaeppchen: nein

Emi: Genau darum bemuehen sich ja ganze Netzwerke.

ROTHkaeppchen: nein

Die vollstaendige Aussage lautete:

Ja richtig, heute sieht man da nicht mehr viel davon. Genau darum bemuehen sich ja ganze Netzwerke.

Also auch hier

D O C H !

Fortsetzung:
Siehe Bild oben!
Man hat alles VOR dem Deich zugebaut!!
:Amazed:
Und vorne davor hat man einen „WitzDeich“ gebaut. Das ist ja wohl der Grund fuer die vielen Ueberschwemmungen vor wenigen Tagen!!!!!!!!!?
In diesem SpielzeugDeich, gibt es alle 50-100m einen …. „Durchlass“ ins Meer!
Eine Klaeranlage habe ich nicht gefunden!

Mit Baumassnahmen (ausser einer der modernsten Deponien D-weit) hatte ich nicht viel zu tun, kann aber nicht verstehen, wer so etwas genehmigt hat.
Mir ist aber fast schon klar, war da den Reibach mit all dem neuen Land gemacht hat!!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. November 2017 7:55 am

Ich hatte die Tage wieder mal ein interessantes Gespraech, mit einem lieben Bekannten (farang), der 1962 das erste Mal in BKK war.
Da kamen wir wie von selbst auch auf die Khlongs zu sprechen, zumal er auch Offizier zur See war.
Ploetzlich fiel es mir mitten im Gespraech wie Schuppen von den Augen:

Die Sukhumvit Ist der Deich von Ost-BKK!

Und das wohl schon lange bevor die ersten hollaendischen Berater kamen.

Eine Strasse auf dem Deich haben die Hollaender, Deutschen, Belgier, …… auch, ABER die Thais haben „obendrauf“ auch eine Querkhlong!

Der M A I !

Davor waren zum weiteren Schutz die Mangroven.

Aus dem Mai konnte sturmflutfrei das gesamte Wasser in die AblaufKhlongs ins Meer laufen.
Hochwasser war ein Fremdwort.

Ja richtig, heute sieht man da nicht mehr viel davon. Genau darum bemuehen sich ja ganze Netzwerke.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. September 2017 3:14 pm

Dieser Beitrag blieb zur „Abwechslung“ wieder mal „haengen“!
Hier die Sicherungskopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang Abpumpen-Industriegebiet.jpg

STIN: Wie der Schutz von Indutriegebieten bisher aussah, sieht man auf dem Bild oben!
Man macht eine FlutMauer um das Industriegebiet und pumpt das Regenwasser IN dem Industriegebiet ueber diese Mauer in die Wohngebiete, wo die Menschen, wie die Hollaender es ausdruecken, mit dem Hochwasser leben muessen!

ja, die Menschen weltweit müssen mit Erdbeben, Hochwasser, Hurricans usw. leben.

Hungersnoete und Duerren, Fluechtlingswellen, GrundwasserspiegelErhoehung hast du vergessen. Gegen all das haben Khlongs geholfen, natuerlich nur da, wo sie waren!

nein, Khlongs waren ehem. Wasserwege die dann zweckentfremdet wurden, für Fäkalienentsorung usw. – die waren eher ein Problem für das Grundwasser.

Aber das andere stimmt, die Menschheit wird mit Hungersnöten, Duerren usw. leben müssen.

:Liar:
Irgend ein Dummbeutel hat die Seite Fuer Khlongs bei Wikipedia erstellt. Nicht um zu informieren, sondern fuer seine Sache zu nutzen.
Auch hier ist wieder russisch dabei. Und natuerlich Hollaendisch!
Haette man im Isaan, wie wohl angeordnet und finanziert, die Bewaesserung ausgebaut und in anderen Armengebieten Thailands, und wuerde man sehr hohe Steuern fuer die Verfuellung von bewaesserten Agrarland erheben, dann koennte TH ganz China miternaehren.
Wuerde dann TH ihr Bewaesserungssystem an den Inga-Staudaemmen verbreiten, koennte man groesser 15Mrd Menschen ernaehren!
Das will aber die „herrschende Meinung“ nicht! Die will sogar >3Mrd Menschen ausrotten.
Absoluter Bloedsinn, weil dann die Weltwirtschaft zusammenbricht.
Wuerde das Bewaesserungssystem der Thais in der ganzen Welt verbreitet, auch in China, koennte man groesser 30Mrd Menschen ernaehren, mit sauberem Wasser versorgen, und fuer Mensch und Tier genuegend Lebensraum bieten.
DAS ist aber nicht gewollt, man braucht Hochwasser, Fluechtlinge, Hungersnoete , … und droht mit Klimaveraenderung , Meeresspiegel anstieg, …. alles nur um Ladenhueter zu verkaufen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Luegenpresse hat bei Wikipedia geschrieben, man haette sie nur zum Tansport genutzt. Liar
Mit ihnen wurden kostenlos die Felder geduengt, sie sind der Welt groesstes Regenrueckhaltebecken.

nein, sie sind nicht das weltweit grösste Regenrückhaltebecken. Das liegt wohl in München – nicht in Thailand. 16m unter der Erde.
Ich sehe, du weisst nicht, was ein “Regenrückhaltebecken” ist – sicher kein Khlong.

55555555 BABBELER!!! 555555
Im Hirschgarten gehen etwa 90.000m³ rein. In ganz Muenchen hat es 700.000m³.
Ich schaetze, der groesste Khlong schluckt 2.000.000m³ und im ganzen Grossraum BKK sind es 50-100.000.000m³.
Der BhumibolStausee fasst 12.200.000.000m³ und das Reservoir des Victoriasees 204.000.000.000m³. Nur ist das ganz was anderes!!!
Geh‘ mal mit deinen Hollaendern zu Fachleuten und lasse dir das erklaeren! 555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und da kommen ein paar Geschaeftemacher, die Affenwangen nicht von Loechern im GaudaKaese untescheiden koennen und machen alles kaputt.

wenn du das Kaem Ling Projekt meinst, dann solltest du vorsichtig damit umgehen, weil du weisst nicht – woher das Know how dazu kommt 5555555555555
Richtig, schon sind wir wieder bei den Dutchs……
Alles was der König wusste, wusste er von den Holländern, also atme mal aus.

:LINK: oder :Liar:
Natuerlich griff der grosse Koenig, neben dem alten Wissen der Thais, auch auf internationales Wissen zurueck!
Nur, warum haben die Hoellaender denn nicht auf das Prinzip Affenwangen im eigenen Land zurueckgegriffen und sind 1993/95 zweimal klaeglich abgesoffen!! 🙄
Naja, und von Staudaemmen haben die Hollaender bis heute keine Ahnung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind dann in kuerzester Zeit untergegangen und das Wissen zog weiter nach TH, wo dann die Bluetezeit begann. Bis man anfing, die Khlongs zu zerstoeren!

ja, offene Sickergruben bwz. in dem Fall Sicker-Kanäle sind nicht mehr zeitgemäss. Es gibt bessere Systeme. Khlongs benötigt man nicht mehr als
Wasserwege. Man reist heute mit TukTuk. Die Floating Markets sind auch nur für die Touristen interessant.

Was hat dieser unsachliche Muell, mit meiner aus dem Zusammenhang gerissenen Aussage zu tun?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Einsatz des THW hat ein weiteres, unerwartetes Echo. Die Anzahl der Helfer steigt sprunghaft bis zum Jahresende 1953 auf 27.000 Mann an (Helferstand im Juni 1952: 3000 Mann).
http://www.thwhs.de/2013/02/vor-60-jahren-flutkatastrophe-an-der-niederlandischen-kuste/

42 Tage war das deutsche THW 1953 in Holland im Einsatz!
Und dann 1993/95 die ERSTE grosse Nachbesserung:

du mischst wieder Äpfel mit Birnen. THW ist eine Rettungs- und Bergungs-Organisation, keine für Flood-Management.
Wahnsinn……:-(

Naja, die Hollaender werden von der UN geschickt, um Hochwasser zu bekaempfen und die THW half auch Holland aus der Not.
Danach haben die Hollaender den Fuss in der Tuer! Was meiner Ansicht nach eine Wettbewerbsverzerrung ist, was ich schon mehrmals angesprochen habe und von euch immer wieder zugemuellt wird!
Ansonsten bleibe ich bei meinem letzten Beitrag.
Ich muss weg!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. September 2017 12:28 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang Abpumpen-Industriegebiet.jpg

STIN: Wie der Schutz von Indutriegebieten bisher aussah, sieht man auf dem Bild oben!
Man macht eine FlutMauer um das Industriegebiet und pumpt das Regenwasser IN dem Industriegebiet ueber diese Mauer in die Wohngebiete, wo die Menschen, wie die Hollaender es ausdruecken, mit dem Hochwasser leben muessen!

ja, die Menschen weltweit müssen mit Erdbeben, Hochwasser, Hurricans usw. leben.

Hungersnoete und Duerren, Fluechtlingswellen, GrundwasserspiegelErhoehung hast du vergessen. Gegen all das haben Khlongs geholfen, natuerlich nur da, wo sie waren!

nein, Khlongs waren ehem. Wasserwege die dann zweckentfremdet wurden, für Fäkalienentsorung usw. – die waren eher ein Problem für das Grundwasser.

Aber das andere stimmt, die Menschheit wird mit Hungersnöten, Duerren usw. leben müssen.

:Liar:
Irgend ein Dummbeutel hat die Seite Fuer Khlongs bei Wikipedia erstellt. Nicht um zu informieren, sondern fuer seine Sache zu nutzen.
Auch hier ist wieder russisch dabei. Und natuerlich Hollaendisch!
Haette man im Isaan, wie wohl angeordnet und finanziert, die Bewaesserung ausgebaut und in anderen Armengebieten Thailands, und wuerde man sehr hohe Steuern fuer die Verfuellung von bewaesserten Agrarland erheben, dann koennte TH ganz China miternaehren.
Wuerde dann TH ihr Bewaesserungssystem an den Inga-Staudaemmen verbreiten, koennte man groesser 15Mrd Menschen ernaehren!
Das will aber die „herrschende Meinung“ nicht! Die will sogar >3Mrd Menschen ausrotten.
Absoluter Bloedsinn, weil dann die Weltwirtschaft zusammenbricht.
Wuerde das Bewaesserungssystem der Thais in der ganzen Welt verbreitet, auch in China, koennte man groesser 30Mrd Menschen ernaehren, mit sauberem Wasser versorgen, und fuer Mensch und Tier genuegend Lebensraum bieten.
DAS ist aber nicht gewollt, man braucht Hochwasser, Fluechtlinge, Hungersnoete , … und droht mit Klimaveraenderung , Meeresspiegel anstieg, …. alles nur um Ladenhueter zu verkaufen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Luegenpresse hat bei Wikipedia geschrieben, man haette sie nur zum Tansport genutzt. Liar
Mit ihnen wurden kostenlos die Felder geduengt, sie sind der Welt groesstes Regenrueckhaltebecken.

nein, sie sind nicht das weltweit grösste Regenrückhaltebecken. Das liegt wohl in München – nicht in Thailand. 16m unter der Erde.
Ich sehe, du weisst nicht, was ein “Regenrückhaltebecken” ist – sicher kein Khlong.

55555555 BABBELER!!! 555555
Im Hirschgarten gehen etwa 90.000m³ rein. In ganz Muenchen hat es 700.000m³.
Ich schaetze, der groesste Khlong schluckt 2.000.000m³ und im ganzen Grossraum BKK sind es 50-100.000.000m³.
Der BhumibolStausee fasst 12.200.000.000m³ und das Reservoir des Victoriasees 204.000.000.000m³. Nur ist das ganz was anderes!!!
Geh‘ mal mit deinen Hollaendern zu Fachleuten und lasse dir das erklaeren! 555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und da kommen ein paar Geschaeftemacher, die Affenwangen nicht von Loechern im GaudaKaese untescheiden koennen und machen alles kaputt.

wenn du das Kaem Ling Projekt meinst, dann solltest du vorsichtig damit umgehen, weil du weisst nicht – woher das Know how dazu kommt 5555555555555
Richtig, schon sind wir wieder bei den Dutchs……
Alles was der König wusste, wusste er von den Holländern, also atme mal aus.

:LINK: oder :Liar:
Natuerlich griff der grosse Koenig, neben dem alten Wissen der Thais, auch auf internationales Wissen zurueck!
Nur, warum haben die Hoellaender denn nicht auf das Prinzip Affenwangen im eigenen Land zurueckgegriffen und sind 1993/95 zweimal klaeglich abgesoffen!! 🙄
Naja, und von Staudaemmen haben die Hollaender bis heute keine Ahnung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind dann in kuerzester Zeit untergegangen und das Wissen zog weiter nach TH, wo dann die Bluetezeit begann. Bis man anfing, die Khlongs zu zerstoeren!

ja, offene Sickergruben bwz. in dem Fall Sicker-Kanäle sind nicht mehr zeitgemäss. Es gibt bessere Systeme. Khlongs benötigt man nicht mehr als
Wasserwege. Man reist heute mit TukTuk. Die Floating Markets sind auch nur für die Touristen interessant.

Was hat dieser unsachliche Muell, mit meiner aus dem Zusammenhang gerissenen Aussage zu tun?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Einsatz des THW hat ein weiteres, unerwartetes Echo. Die Anzahl der Helfer steigt sprunghaft bis zum Jahresende 1953 auf 27.000 Mann an (Helferstand im Juni 1952: 3000 Mann).
http://www.thwhs.de/2013/02/vor-60-jahren-flutkatastrophe-an-der-niederlandischen-kuste/

42 Tage war das deutsche THW 1953 in Holland im Einsatz!
Und dann 1993/95 die ERSTE grosse Nachbesserung:

du mischst wieder Äpfel mit Birnen. THW ist eine Rettungs- und Bergungs-Organisation, keine für Flood-Management.
Wahnsinn……:-(

Naja, die Hollaender werden von der UN geschickt, um Hochwasser zu bekaempfen und die THW half auch Holland aus der Not.
Danach haben die Hollaender den Fuss in der Tuer! Was meiner Ansicht nach eine Wettbewerbsverzerrung ist, was ich schon mehrmals angesprochen habe und von euch immer wieder zugemuellt wird!
Ansonsten bleibe ich bei meinem letzten Beitrag.
Ich muss weg!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. September 2017 1:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie der Schutz von Indutriegebieten bisher aussah, sieht man auf dem Bild oben!
Man macht eine FlutMauer um das Industriegebiet und pumpt das Regenwasser IN dem Industriegebiet ueber diese Mauer in die Wohngebiete, wo die Menschen, wie die Hollaender es ausdruecken, mit dem Hochwasser leben muessen!

ja, die Menschen weltweit müssen mit Erdbeben, Hochwasser, Hurricans usw. leben.

Hungersnoete und Duerren, Fluechtlingswellen, GrundwasserspiegelErhoehung hast du vergessen. Gegen all das haben Khlongs geholfen, natuerlich nur da, wo sie waren!

Die Luegenpresse hat bei Wikipedia geschrieben, man haette sie nur zum Tansport genutzt. :Liar:
Mit ihnen wurden kostenlos die Felder geduengt, sie sind der Welt groesstes Regenrueckhaltebecken.
Und da kommen ein paar Geschaeftemacher, die Affenwangen nicht von Loechern im GaudaKaese untescheiden koennen und machen alles kaputt.
Solche Idioten gab es schon bei der Hochkultur der Khmer!
Die sind dann in kuerzester Zeit untergegangen und das Wissen zog weiter nach TH, wo dann die Bluetezeit begann. Bis man anfing, die Khlongs zu zerstoeren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die Menschen weltweit müssen mit Erdbeben, Hochwasser, Hurricans usw. leben.
Die Holländer waren die ersten die das erkannt haben. Es wird so schnell niemanden gelingen, die Katastrophen einfach
abzuschaffen, also Erdbeben, Hurricans, Hochwasser einfach zu verhindern. Geht nicht…..
Also muss man damit leben, Häuser erdbebensicher, hurrican-sicher und auch Hochwasser-sicher zu bauen.
Dazu eben noch Systeme errichten, die man kontrollieren kann, wie Ablaufsysteme, Deiche zum Schutz usw.

Das beherrschen die Dutchs halt weltweit man besten. Wie schon erwähnt, mir wäre auch lieber, das es andere auch können – habe daher
wochenlang gegraben, wollte andere Experten-Staaten finden. Nein, keine Chance. Gibt keine – die Japse haben von den Holländern recht gut gelernt,
aber nur für ihr eigenes Land. Die Holländer haben sich ja auch allen Kontinenten fortgebildet, lehren heute in Holland Flood-Management Asia genauso,
wie Flood-Management Africa, America oder Europe.

So ist das nun mal und nun kann man nur hoffen, das die Regierungen in Houston, Miami usw. ihre Pläne wegen Ike-Dike schnellstens umsetzen, bevor
das nächste Chaos kommt.

http://www.chron.com/news/houston-texas/article/Dutch-tour-strengthens-backing-for-Ike-Dike-3907368.php

http://today.tamu.edu/2012/10/09/the-ike-dike-a-solution-for-saving-lives-and-preventing-storm-damage/

In Holland gibt die Regierung wohl vor, das Ike Dike bis zu Hurrican-Stärke 3 halten muss. Bei den Amis wird das bis
4 dann garantiert. Hält natürlich sicher auch eine Zeitlang oder mehrmals die letzte Stufe 5 aus. Aber halt als Minimum.
Auch das können nur die Dutchs. Ist nun mal so, sonst würden die Amis nicht die fragen. Die können in Flood-Management auch nix,
gleich wie die Thais.

Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah! Und wenn doch nicht, dann war es ein Jahrhundert Hochwasser wie 1953 ,

Die Sturmflutkatastrophe in Holland führt zum ersten überörtlichen und zugleich ersten Auslandseinsatz des jungen THW.

Am 07. Februar 1953 werden THW-Helfer aus den Landesverbänden Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in das Nachbarland entsandt, wo sie sich mit anderen ausländischen Einheiten an Schutz- und Bergungsarbeiten beteiligen.

Erstmalig halfen Deutsche nach dem Zweiten Weltkrieg über die Grenze hinweg. Der Einsatz der Mannschaft des THW verläuft erfolgreich, vor allem die eingesetzten THW-Taucher sind für die Bergungsarbeiten unersetzlich. Auf Grund der guten Resonanz wird der Einsatz für weitere Bergungs- und Aufräumungsarbeiten bis zum 20. März verlängert.

Der Einsatz des THW hat ein weiteres, unerwartetes Echo. Die Anzahl der Helfer steigt sprunghaft bis zum Jahresende 1953 auf 27.000 Mann an (Helferstand im Juni 1952: 3000 Mann).
http://www.thwhs.de/2013/02/vor-60-jahren-flutkatastrophe-an-der-niederlandischen-kuste/

42 Tage war das deutsche THW 1953 in Holland im Einsatz!
Und dann 1993/95 die ERSTE grosse Nachbesserung:

http://www.spiegel.de/video/vor-20-jahren-hochwasser-in-holland-video-1538849.html

Der Film ist sehr gut, weil es werden auch die Fehler angesprochen, die sie heute in TH verkaufen, wie hier in dem aktuellen Bericht!
Und jetzt kommt die grosse Erkenntnis, man muss mit dem Hochwaser leben!
WAS FUER EIN ARMUTSZEUGNIS!
250.000 Menschen musste evakuiert werden, das waeren auf TH hochgerechnet 1 Mio Menschen. Und da sind noch gar nicht die dabei, „die mit dem Hochwasser leben muessen“.
Das was an den US-Kuesten abgeht oder in TH, gibt es in NL NICHT!
Hier kamen aktuell in 5 Tagen 220l/m² Regen runter. Etwa 1/3 dessen, was in Holland das GANZE Jahr runter kommt. Musste aber keiner evakuiert werden und Hochwasser gabe es eigentlich auch nicht!
Und dann kommen diese einfallslosen Pinsel und erzaehlen „Ladenhueter Geschichten“ zur Klimaveraenderung, Anstieg des Meeresspiegels, …. .

Ich sehe schlimme Zeiten auf TH und die Welt zukommen und anschliessend Duerren und noch mehr Fluechtlinge!

Die HochwasserflutWelle muss reduziert weden!!! DANN muss man auch nicht mit dem Hochwasser leben, auch nicht die Armen!!!!!!

Vorsicht! Hochwasser von Rechts! Oder was bedeutet das gelbe Schild?
Das waere vermeidbar, aber man muss erst noch die Ladenhueter verkaufen!!
👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. September 2017 4:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Warum hat man denn die vernichteten nicht gesaeubert?

ROTHkaeppchen: wenn du die gesehen hättest, da war keine Säuberung mehr möglich.
Auch sind nicht alle Gegenden für Touristen geeignet. Viele Khlongs liegen in Slums, die sind nun alle weg. Andere hat man gesäubert und für Floating Markets usw. hergerichtet.
Für mehr sind die Khlongs nicht geeignet.

Emi: Dummes Gebabbel!
Sorry, das muss ich mir nicht geben!
Du verschreibst dich halt immer nur!! 55555
Nicht nur bei Hochwasser, wo die „DuengerBruehe“ auf die Felder geleitet wurde, hat man automatisch die Khlongs gereinigt und die Felder geduengt.
Das(die KloakenKhlongs) ist alles Vorsatz. So Dumm kann man nicht sein.
Was ist den heute an der Stelle, wo man die Khlongs abgedeckt hat??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Natürlich sind die Dutchs beim Chao Phraya Projekt mit dabei. Alle Projekte, sei es Pattaya, sei es Chao Phraya Projekt usw. tragen die Handschrift der Holländer. Gräbt man tiefer, findet man dann auch die Thai-Ing, die tw. sogar schon in Holland waren, um sich schulen zu lassen. Also macht dir keine Sorgen – ohne Holländer läuft weltweit absolut nix. Nicht solche Projekte…..

Emi: DUMMQUATSCH!

ROTHkaeppchen: leider nicht. Einfach die Namen der Thai-Experten raussuchen, dann in Google Zusammenhang mit Holländern herstellen.
Siehe da, auf einmal ist der Tha-Experte schon in Holland gewesen, hat in TH mit Holländern konferiert usw.

Na danke, DAS ist die Masche, solcher Unternehemen, wie man Befuerworter des zukuenftigen Kundens einfaengt.
Irgendwann haben die mehr Nebenverdienst wie im Hauptjob, immer tollen Urlaub mit Begleitservice, …..
Und wenn dann nach dem Auftrag es ueberall nicht klappt, werden sie uebernommen.
Deswegen bin ich jetzt schon >13 Jahre hier, weil sonst nette Kollegen ganz einfach zu Ar*chloechern wurden! Zu reichen!!
Das habe ich hier schon zig-mal geschrieben. Das mit euren staendig neuen STINs nervt!

Der Rest ist auch alles Wiederholung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll dieser neue ByPass bringen (ausser man kann viel Geld aus TH bringen? Nach Dubai?!

erklär mal den Zusammenhang zwischen UNESCO, Thaksin und Holländer und dann noch ev.: Geld nach Dubai.
Weil ich finde da keinen nach Dubai…… Die UN hasst Thaksin, ist ja nicht sein Vater.

Ueberall in der Verwaltung hat „Loeck’chen “ Leute, die ihm aus der Hand fressen. Fuer umsonst macht der nix!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der grosse Koenig hat den CP-Damm gebaut und die riesigen Auffangbecken (nennt man glaube ich “AffenWangen”). DAS kann wohl auch keiner mehr bedienen!???

richtig, der alte König hatte sein Wissen auch von den Holländern.

:Liar: Da haben die Hollaender keine Ahnung von! Wo denn?
Da wuerden die Affenwangen wohl „Gauda-Loecher“ heissen.5555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Tja, ich kann ja auch nix dafür.

Ja, du bist nicht schuldfaehig! Der hat die Verwaltungsorganisation aufgebaut! Oder hast du einen Link, wo der seine WasserFachliche Befaehigung belegt.
Viel kann das nicht sein, sonst waeren die ja nicht so abgesoffen. Alles was die heute auf dem Programm haben, hatten die deutschen vorher. Auch diese „DeltaTore“!
Die Hollaender haben von der Lage her nur sehr selten Probleme mit den Sturmfluten. Deswegen datten sie ja auch die Daemme bis 1953 alle vergammeln lassen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun sogar der Berater in Hochwasser-Katastrophen von Obama – schei..e, auch ein Holländer. Muss irgendwo ein Nest sein.

https://www.curbed.com/2017/3/21/15014266/miami-dutch-sea-level-rise-climate-change-flooding

So, reicht für heute – genug Holländer, sonst bekomme ich noch Appetit auf Gouda. 🙂

Du spinnst dir ganz schoen was zusammen , wenn der Tag lang ist!
Da geht es um ein Angebot, das keiner nachgefragt hat.
Die reiten nur auf dem angebliche climate change und dem angeblichen Anstieg des Meereswassers rum.
Mit dem wuerde ich mich noch nicht mal verabreden!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. September 2017 4:39 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was aber ein neuer Bewässerungskanal in Ayutthaya sein soll verstehe ich auch nicht. Das hoert sich auch wieder nur nach Schutz von Industriegebieten und zerstoerung von Khlongs an!!ja, Industriegebiet werden speziell geschützt. TH will nicht, das Japse-Autobauer abwandern, was ja verständlich ist.

Wie der Schutz von Indutriegebieten bisher aussah, sieht man auf dem Bild oben!
Man macht eine FlutMauer um das Industriegebiet und pumpt das Regenwasser IN dem Industriegebiet ueber diese Mauer in die Wohngebiete, wo die Menschen, wie die Hollaender es ausdruecken, mit dem Hochwasser leben muessen!
:Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. September 2017 4:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS hoert sich erst mal gut an. Vor allem auch weil da nichts von Hollaendern steht und von Khlongvernichtung!!nein, die noch vorhandenen Khlongs will man als Touristen-Attraktionen behalten. Werden nun gesäubert und das wars.

Warum hat man denn die vernichteten nicht gesaeubert?
Geht ganz einfach! Das ging Jahrhunderte ganz einfach!
Bis man dann WOLLTE, es stinkt und es breiten sich Krankheiten aus!
Und jetzt kann man es wieder, weil man sie als TouristenAttraktion braucht!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natürlich sind die Dutchs beim Chao Phraya Projekt mit dabei. Alle Projekte, sei es Pattaya, sei es Chao Phraya Projekt usw. tragen die Handschrift der Holländer. Gräbt man tiefer, findet man dann auch die Thai-Ing, die tw. sogar schon in Holland waren, um sich schulen zu lassen. Also macht dir keine Sorgen – ohne Holländer läuft weltweit absolut nix. Nicht solche Projekte…..

DUMMQUATSCH!
Aber ich habe das vorhin im Fernsehen gesehen, das scheint wohl ein weiterer Bypass zu sein. Links an Ayutthaya vorbei, womit eine grosse Schleife des CPs Verkuerzt werden soll. Das stinkt nach Hoellaeder!
Die anderen (schon vorhandenen) Bypaesse reichen natuerlich nicht aus! Ganz einfach, weil es KANAELE sind, die nie die Wassermassen bewaeltigen koennen wie Khlongs.
Was soll dieser neue ByPass bringen (ausser man kann viel Geld aus TH bringen? Nach Dubai?! 👿 )
Am Ende von diesem Kanal staut sich das Wasser bei SpringFlut ganauso wie ohne KANAL!!!!!
Der grosse Koenig hat den CP-Damm gebaut und die riesigen Auffangbecken (nennt man glaube ich „AffenWangen“). DAS kann wohl auch keiner mehr bedienen!??? 😥

So, siehe Bild, muessen die Wellen durch BKK geschickt werden, damit immer das Maximum durchgeht.
Wuerden die Khlongs noch funktionieren, ging noch VIEL MEHR raus

Fortsetzung folgt

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. September 2017 8:45 am

DAS hoert sich erst mal gut an. Vor allem auch weil da nichts von Hollaendern steht und von Khlongvernichtung!!
Was aber ein neuer Bewässerungskanal in Ayutthaya sein soll verstehe ich auch nicht. Das hoert sich auch wieder nur nach Schutz von Industriegebieten und zerstoerung von Khlongs an!!

1 2 3 8