Regierung plant Chao Phraya-Projekt gegen Hochwasser und Dürre

Dem Kabinett wird ein Plan präsentiert werden, nach dem Hochwasser und Dürre im Einzugsbereich des Chao Phraya River verhindert werden soll. Kostenpunkt: 200 Milliarden Baht.

Das Komitee für Wasserressourcen kündigte an, dass es den Plan am 19. September dem Kabinett vorlegen werde, das sicn an diesem Tag in Ayutthaya befindet. Das Projekt beinhaltet den Bau von Schleusentoren, Bewässerungskanälen und die Erweiterung des Chao Phraya River.

Der Chef der Behörde für Wasserressourcen, Worasart Aphaipong, der auch Vorsitzender des Komitees für Wasserressourcen ist, sagte, man habe alle Pläne für das Projekt zusammengetragen. Die Bauarbeiten umfassten ein Gebiet von Chai Nat über Bangkok bis zum Chao Phraya Delta. Damit sollen Flut- und Dürreprobleme in der Region innerhalb von sechs Jahren gelöst werden. Die Kosten veranschlagte Worasart mit 200 Milliarden Baht.

Er sagte, in dem Plan seien eine Reihe von Bewässerungsprojekten inbegriffen, zudem auch neue Schleusentore, Wasserrückzugsgebiete und der Bau von Uferbefestigungen. Auch soll der Chao Phraya River verbreitert werden. All das würde chronische Probleme in Bezug auf Flut und Dürre beseitigen.

„Diese Projekte werden nicht die gleichen sein, die vorherige Regierungen im Wege der Wasserwirtschaft anstrengten, da wir die Anwohner nach ihrer Meinung fragen werden. Wenn wir so viel Geld in Projekte investieren, müssen alle Projekte dem Kabinett in allen Details vorgelegt werden.“

Wasserexperte Hannarong Yaowalers zeigte sich nicht so optimistisch. Er sei skeptisch bezüglich des neuen Wasserwirtschaftsplans, weil die Details über die einzelnen Projekte nicht alle öffentlich gemacht wurden und die Anwohner, die angeblich einbezogen werden sollen, bislang gar nicht wüssten, was da in der Nähe ihrer Häuser gebaut werden soll.

„Unter anderem mache ich mir wegen des neuen Bewässerungskanals in Ayutthaya Sorgen, weil für den Bau viel Land enteignet werden muss und es mögliche Auswirkungen auf den Chao Phraya River gibt“, sagte Hannarong.

Er führte weiter aus: „Ich würde die Regierung bitten, die Einzelheiten aller Projekte bei diesem Plan offen zu legen und die Anwohner an den Projekten zu beteiligen. Außerdem sollte so ein gigantischer Plan nicht übereilt umgesetzt werden, sondern es sollten Studien in Auftrag gegeben und jeder Aspekt beleuchtet werden, bevor mit den Projekten begonnen wird.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

870 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. Juni 2018 1:08 pm

Siamfan:    Können Sie es endlich lassen,  mich zu "duzen"! Ich bin sicher,  ich werde Ihnen nie das Du anbieten! 

Sie haben sich doch jahrelang geduzt und – wenn ich das richtig sehe – sich erst vor etwa 2 Monaten dazu entschlossen, dem einseitig ein Ende zu bereiten. 

Ihr "Kommentar" am 8. April lautete wörtlich:

Sianfan:    Nicht nur aus dem Grund entziehe ich dem "STIN-Team" das DU!

Schon wieder vergessen? Oder einfach nur grundsätzlich gebrabbelt?

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 1:02 pm

wir sind nicht verantwortlich, wenn bei dir TrueNet oder dein China-Schrott Handy nicht funktioniert.
Hätten wir was gegen die Wahrheit, dann würden wir User hier einfach sperren, wie der Hausmeister W.Roth bei St.de

Genau DAS verstehe ich tatsächlich nicht! 

Manchmal glaube ich,  dieser Verbrecher ist auf Bewährung zurück!? 

 

Siamfan sagt:

6. Juni 2018 um 12:16 pm

BearbeitenLöschenVerbleibende Zeit: 17:37

Siehe Bild oben:

Das Merkwürdige ist,  da sieht man recht deutlich eine heftige Schmutzfahne unten am Sockel,  die in den NEUEN IC reinzieht,  aber oben im Vorfluter fällt (wie es sein soll) nur sauberes Wasser runter! 

Mit anderen Worten,  da kommt unten aus dem eigentlichen Abwassersystem,  gut getarnt(?!?) die Gülle in Fülle. 

Wenn dann da der übliche Strauch steht, sieht man davon nichts mehr. 

Haben die Holländer das eingeführt oder machen die Thais das schon immer so?

Das lassen Sie wieder nur zumüllen? 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. Juni 2018 12:17 pm

STIN:    Die hasst das Meer wie der Teufel das Weihwasser.

Hat natürlich was mit der Hautfarbe zu tun, richtig. Und wahrscheinlich kann sie auch nicht schwimmen – wie viele aus dem Norden oder Isan.

Im übrigen finde ich (als in Deutschland geborener) das "Braten am Strand" ebenso furchtbar.

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 10:32 am

Jetzt ist es keine Schikane mehr,  jetzt ist es Terror! 

Mehrfach geht der Beitrag nicht durch. 

Dann kommt irgendwann die Meldung:

Diese Seite funktioniert nicht

Neu laden

Die Aufforderung wiederholt sich endlos. 

Geht man dann zurück ist der Beitrag weg. 

Da ich hier nicht markieren kann,  kann ich auch nicht kopieren! 

Was haben Sie gegen die Wahrheit? 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 12:16 pm
Reply to  Siamfan

Siehe Bild oben:

Das Merkwürdige ist,  da sieht man recht deutlich eine heftige Schmutzfahne unten am Sockel,  die in den NEUEN IC reinzieht,  aber oben im Vorfluter fällt (wie es sein soll) nur sauberes Wasser runter! 

Mit anderen Worten,  da kommt unten aus dem eigentlichen Abwassersystem,  gut getarnt(?!?) die Gülle in Fülle. 

Wenn dann da der übliche Strauch steht, sieht man davon nichts mehr. 

Haben die Holländer das eingeführt oder machen die Thais das schon immer so?

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 9:25 pm
Reply to  STIN

Haben die Holländer das eingeführt oder machen die Thais das schon immer so?

die machen das schon immer so.

In Holland auch!? 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 9:52 am

STIN sagt:

30. Mai 2018 um 8:34 pm

Konnte die Bilder noch nicht bearbeiten, aber da sehen Sie, was in Ihre ICs reinläuft und dann ungeklärt weiter ins Meer.

ist kein IC. Lügner!

Das Panorama -Bild dazu hatte ich schonmal eingefügt! 

Oben nochmal ein Unterbau für eine KhlongAbdeckung.

Fortsetzung folgt! 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 9:30 am

Das ist der Slum in Klong Thoey. Inwieweit der heute noch existiert, weiss ich nicht – war schon ein paar Jahre nicht mehr da. Vor ca. 6 Jahren gab es den Slum dort noch.
Soll aber langsam alles weg.

Das halte ich auch fuer eine Luege!!

Siehe Bild oben, das ist der Thoey von der Bruecke KasemRd im Jahr 2011. Die Uferwaende sind schon wie bei einem IC befestigt!

Ich bin mir sicher, in der Fortsetzung R IV Richtung "Altstadt" ist der Khlong Thoey noch vorhanden. Anders sind die Hunderten Kanaldeckel nicht zu erklaeren.

Ist wohl auch so wie in Patthaya, auch da kann man die QuerKhlongs (abgedeckt) noch erkennen. Sie haben wohl auch so ihre Funktion noch lange Zeit erfuellt, bis man sie dann bei grossen Neubaumassnahmen lahmgelegt hat und die Ueberschwemmungen sich durchsetzten.

 

Hier kann man die Unterkonstruktion  fuer eine Abdeckung sehr gut erkennen!!

https://www.google.com.br/maps/@13.7197541,100.5604131,3a,17.1y,11.96h,84.22t/data=!3m6!1e1!3m4!1sg3eBn2_uLU0Gtt0AUdfnag!2e0!7i13312!8i6656!5m1!1e4

Unter den Traegern ist da noch 1-2 Meter Luft wo man auch mit kleinen Booten (zB Kanu) durchfahren kann.

Mit speziellen SchaufelbaggerBooten sollte auch eine Reinigung moeglich sein.

Die Funktion wurde also durch die Abdeckung NICHT BEEINTRAECHTIGT!!

Wird der Khlong irgendwo zugeschuettet, geht nichts mehr, da das Prinzip der verbundenen Roehre unterbrochen wird!

 

Siamfan
Gast
Siamfan
5. Juni 2018 7:10 pm

Der Beitrag hängt immer noch! 

 

Zum jetzigen Hochwasser,  mit den Sollbruchstellen und Ausgleichsflächen, sage ich nichts mehr! 

Laßt euch überraschen? 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. Juni 2018 5:40 am
Reply to  STIN

STIN sagt:

5. Juni 2018 um 9:04 pm

Der Beitrag hängt immer noch!

Zum jetzigen Hochwasser, mit den Sollbruchstellen und Ausgleichsflächen, sage ich nichts mehr!

Laßt euch überraschen?

ja, Freunde von uns sind schon überrascht – denen läuft das Wasser auf Khao Lak schon den Rücken runter 

Und das freut Sie? 

Siamfan
Gast
Siamfan
4. Juni 2018 4:03 pm

Hier hängt wieder ein umfangreicher Beitrag! 

Ich kann auch in der Maske nichts markieren und somit auch nichts kopieren. 

 

Was kommt als nächstes? 

Rufmord hatten wir schon länger nicht mehr! 

 

Siamfan
Gast
Siamfan
4. Juni 2018 10:36 pm
Reply to  Siamfan

Haengt immer noch im SeMartHandy!

Dieser Beitrag ging auch nicht durch und ich musste ihn neu schreiben!

Siamfan
Gast
Siamfan
5. Juni 2018 5:34 am
Reply to  STIN

Was haben die damit zu tun? 

Ich bin da über Wi-Fi in einem Kaffee rein! 

Auch der Fakt,  ich kann in der Eingabe nichts markieren und somit auch nichts kopieren,  hat überhaupt nichts mit Ihrer Ausrede zu tun! 

 

Hier zu hause komme ich durch. 

Jetzt weiss ich immer noch nicht,  was das mit dem von Ihnen angegebenen Netzbetreiber zu tun hat? !

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Juni 2018 10:10 am

Siamfan:    Fortsetzung folgt

Bitte nicht. 

Siamfan
Gast
Siamfan
4. Juni 2018 7:06 am

STIN sagt:

3. Juni 2018 um 10:25 pm

Ich habe auch davon geschrieben, dass man in den Khlongs selbst locker eine biologische Klaeranlage betreiben kann, Hundertfach, … und dass so frueher, bevor sie von den ICs zerstoert wurden , auch so war!!!

STIN: du hast schon viel Müll hier abgelegt.

Können Sie es endlich lassen,  mich zu "duzen"!

 Ich bin sicher,  ich werde Ihnen nie das Du anbieten! 

Was Sie hier als Müll bezeichnen, halte ich für sehr wichtig. 

Deswegen haben Sie ja auch den ersten Beitrag verschwinden lassen!?

 

STIN: Aber gerne nochmal: die Khlongs werden als Wasserwege nicht mehr benötigt und kommen weg.
Einige werden zugemacht, andere werden zu IC´s umgebaut. Finde dich damit ab – die wissen schon was sie tun.
Ansonsten Beschwerde beim Royal Irrigation Dept. einlegen – kann auch in Holländisch erfolgen.

SIE berufen sich immer noch auf den Fake bei Wikipedia. 

Ich habe sie auf den thailändischen Beitrag aufmerksam gemacht,  aber das übergehen Sie einfach oder haben Sie das auch gelöscht? 

Sind sie auch halber Hollander? 

Fortsetzung folgt

Siamfan
Gast
Siamfan
2. Juni 2018 10:05 pm

Der Beitrag bleibt wohl verschwunden?! 

Das Bild von STIN ist aus Indien. 

Alles andere, ändere ich durch den restlichen Müll auch nicht!! 

siamfan
Gast
siamfan
3. Juni 2018 7:31 pm
Reply to  STIN

Und schon wieder ein Beitrag verschwunden!
:Angry: Das hat jetzt bei dem Thema schon Tradition!??

Ich hatte geschrieben, die jetzt beigefuegten Bilder sind auch veraltet

Das ist eine Unverschaemtheit, das war ein sehr langer und ausfuehrlicher Beitrag!

Ich bin mir sicher, den sogar gesehen zu haben!

pASST Ihnen nicht in den Kram, einfach geloescht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkl%C3%A4ranlage

https://www.google.de/search?q=bio+kl%C3%A4ranlage+selber+bauen&sa=X&ved=0ahUKEwjtpsbj2LbbAhVDU30KHbFiC8wQ1QIIdygE

Ich hatte auch geschrieben, in einer aehnlichen Situation in D, hatten wie Plastiksaecke verteilt , die man hier dann mit dem Boot haette einsammeln koennen.

Ich habe auch davon geschrieben, dass man in den Khlongs selbst locker eine biologische Klaeranlage betreiben kann, Hundertfach, … und dass so frueher, bevor sie von den ICs zerstoert wurden , auch so war!!!

Die Wasserhyazinthen  wuerden das Wasserreinigen, zeitgleich dient jeder Khlong als Absatzbecken, die /das mit den Schauffelbaggern, gereinigt werden und das kommt als Duenger in Gummiplantagen und bei der Alkoholherstellung.

Mit der Wasserhyazinthen wird Papier und Verpackungen (auch ESSEN) HERGESTELLT.

Vorne am Meer in der forderen Reihe werden auch Bioklaeranlagen verlangt, die in TH hergestellt werden. Danach sind die Andaman und der Golf in wenigen Monaten die saubersten Meere der Welt, mit den tollsten Riffen der Welt.

Erfinden Sie gerade wieder eine neu Rufmord Geschicht, bevor Sie diesen wichtigen Beitrag durchlassen??!
:Angry:

siamfan
Gast
siamfan
3. Juni 2018 7:37 pm
Reply to  siamfan

Dieser Beitrag ist durch Sreenshot gesichert!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Juni 2018 3:35 am

Siamfan:    Soll ich eine Wegeskizze einfügen? 

Bloß nicht. Weder eine “Wegeskizze” noch Fotos oder Grafiken. Danke. 

Siamfan
Gast
Siamfan
31. Mai 2018 9:29 pm

Vorhin war ein Bericht über die ArmenGebiete (von STIN als Slum bezeichnet) .

Da spannt man die Jugend und Kinder ein,  um es wohnlicher zu machen. 

Da wurden dann auch die verdreckten Ablaufkhlongs gezeigt. 

Das war in dem Bereich zwischen Mai und dem Meer. 

Nachdem man den Mai mit den ICs durchschnitten und unbrauchbar gemacht hat,  hat man auch noch alle direkten Abläufe vom Mai verschwinden lassen. 

Habe ich schon mehrfach bebildert belegt. 

Das dringend erforderliche Wasser zum Spülen dieser Ablaufkhlongs zum Meer kann also nicht mehr kommen! 

Aber es wundern sich dann alle , auch dievGrundstücksspekulanten und die STINs, wenn es da anfängt zu stinken. 

Billig aber scheinbar in TH voll überzeugend. 

Die Bilder wo man sehen konnte,  wie die Ablaufwehre vom Mai verschüttet und abgebaut wurden, haben Sie mit den Beiträgen dazu auch wieder verschwinden lassen! ?

Was bekommen Sie dafür?! 

Siamfan
Gast
Siamfan
2. Juni 2018 3:40 pm
Reply to  STIN

Hier hängt wieder ein Kommentar.

Immer wenn die Nachschicht ihre TerrorBeiträge löscht,  bricht scheinbar alles zusammen. 

Wo lernt man diesen Terror? 

STASI?  SEKTEN? IRGENDWIE 

IRGENDWIE,  seid ihr schon etwas waffenscheinpflichtig! 

 

Siamfan
Gast
Siamfan
3. Juni 2018 11:12 am
Reply to  STIN

STIN: ja, das mag die Ansicht von Verschwörungs-Theoretikern sein.
Wir sind ja Realisten und lesen kein Klar-TV, MNews usw.
Ich gehe auch davon aus das Elvis nicht mehr lebt, das WTC nicht vom CIA zum Einsturz gebracht wurde und
das Hillary Clinton keinen Kinderporno-Ring unter einer Pizzeria leitete.

Sonst koenne Sie aber alles essen???

 

Siamfan
Gast
Siamfan
3. Juni 2018 12:04 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

2. Juni 2018 um 10:12 pm

Der Beitrag bleibt wohl verschwunden?!

Das Bild von STIN ist aus Indien.

keine Ahnung wo das Bild herkommt – so sieht ein Slum aus.

:Liar: Sie wissen, das Bild ist aus Indien! Auch ist es kein Slum! Fernseher, Strom, Wasser, …..

SIE haben noch keinen Slum gesehen!!!

STIN: Kannst aber auch eines von Thailand haben.

Das ist auch ein Slum-Gebiet in Bangkok

:Liar: das Bild ist aus der Vergangenheit!

Bei uns hat man Muesaecke verteilt. Da kaemen dann Boote und wuerden die einsammeln, kein Problem!

Dann ein schwimmfähiger Fäkalien-Tank in jedem Haus und monatliches Spuelen . Neu waere dann noch ein kleiner Schaufel-Schwimm-Bagger (hatten wir ja gerade) der den Grund saeubert (Duenger fuer Gummi, Alkoholerzeugung, ….) .

NEIN stattdessen gibt es nur Interessenkonflikt und Dienst-nach-Vorschrift, und das obwohl sie einen EID geleistet haben. (?auf die Landesfahne oder ….?)

Mit den IC's wurde das ganze historische System zerschnitten und genau diese Dreckloescher/-Abschnitte erzeugt!!

Da gehoeren gezielt Wasser-Hyazinthen rein, das ist die beste biologische Klaeranlage!!!!

Jeder AblaufKhlong, aber auch Querkhlong, koennte eine biologische Klaeranlage sein (war es ja frueherauch).

Absatzbecken, dann die Wasser-Hyazinthen staendig abernten und Fastfoodverpackungen draus machen, schon gibt es auch winiger Kunststoffabfall. Das kann gehaeckselt werden und zum Mulchen genommen werden!!

Also das ganze wiederbeleben und in Kuestennaehe in TH hergestellte Kleinkläranlagen verlangen!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkl%C3%A4ranlage

Wenn dann regelmaessig (!!! ) gespuelt wird, halt die Andaman und der Golf das sauberste Wasser und die schoensten Korallen!!!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
31. Mai 2018 9:09 pm

Siamfan:    Was soll ein „IC. Lügner“ sein?

Was ein „IC“ ist, wissen Sie auch nicht? Der Lügner sind Sie.
So war es von STIN gemeint. War nicht schwer zu verstehen.

 

Siamfan
Gast
Siamfan
31. Mai 2018 9:03 pm

STIN sagt:

30. Mai 2018 um 8:34 pm

Konnte die Bilder noch nicht bearbeiten, aber da sehen Sie, was in Ihre ICs reinläuft und dann ungeklärt weiter ins Meer.

ist kein IC. Lügner!

Was soll es denn sonst sein? 

An dieser Stelle komme ich mehrmals täglich vorbei und ich habe schon viele Bilder von dieser Stelle eingefügt. 

Sie haben aber die meisten Bilder ohne jegliche Spuren verschwinden lassen .

Also nochmal! 

Siehe Bild oben!

Das ist der IC,  wo an der Brücke der Dreck rein läuft und dann läuft er ganz einfch weiter ins Meer. 

Soll ich eine Wegeskizze einfügen? 

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 7:59 pm

Upps,  das war zweimal das gleiche (!!) Bild. 

Das sollte da eigentlich mit dazu. 

Das ist an jeder Brücke so! 

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 8:06 pm
Reply to  Siamfan

RICHTIG! In 3-4 Wochen ist da alles zugewachsen und man sieht nichts mehr !

555555

Deswegen stehen die Pflanzen ja da! 

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 7:55 pm

STIN sagt:

30. Mai 2018 um 11:44 am

Wenn Gesetze nicht durchgesetzt werden! Wenn keine Sammelgrube fuer Abwasser hat und die Leerung und Entsorgung nicht nachweist, bekommt eine und irgendwann die letzte Abmahnung.

du meinst, man sollte DNA-Proben aus den Khlongs ziehen und gucken, wer da alles reingeschissen hat?
5555555555555555555555555555555555555555555

Wenn es eine Muellentsorgung gibt, wird auch nichts mehr in die Khlongs geschmissen!

leider doch, ist einfacher, alles bei der Tür raus werfen und nicht in Plastiktüten verpacken müssen.

Diesen “Sinn” haette ich aber gerne gewusst! Genau damit wurde das von Ihnen geleugnete Khlongsystem zerstoert. eine Spuelung war nicht mehr moeglich, weil mit den ICs es nur noch alles Richtung Meer ging!

dazu kannst du die vom RID anschreiben, die wissen schon – welchen Sinn das macht.
Du natürlich nicht, hast sicher nicht Watermanagement studiert.

Du hättest natürlich lieber, das die vollgeschi.senen Khlongs ins Meer geleitet werden.
Wahnsinn…..

Nein! Sie machen es sich leicht und haben keine Zeit, keine Ahnung, keine Argumente, ……

nicht mal so falsch.
Was sollte ich auch auf Fragen antworten, wo z.B. Akteneinsicht nötig wäre, die wir nicht haben.
Dazu hab ich dann auch keine Argurmente und natürlich auch keine Zeit.

Wenn es dich interessiert, dann fahr z.B. beim Nico einfach nach Bangkok und dann hast du alle
Daten, alle Beweise usw. real vorgetragen.

Ich habe echt nicht die Zeit für Ihre dümmlichen Gebetsmühlen! 

Konnte die Bilder noch nicht bearbeiten,  aber da sehen Sie, was in Ihre ICs reinläuft und dann ungeklärt weiter ins Meer. 

Ich komme darauf zuück!  Später! 

Siamfan
Gast
Siamfan
31. Mai 2018 8:48 pm
Reply to  STIN

Was soll ein "IC. Lügner" sein?? 

Ich habe diese Stelle schon mehrfach abgebildet. 

Wo die Bilder und Beiträge jetzt sind,  wissen wohl nur Sie. 

 

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 6:23 am

STIN sagt:

29. Mai 2018 um 12:08 pm

SF: Erstens widerspricht das Ihrem eigenen Bericht hier! Zweitens konnte man die Khlongs spuelen! Genau das geht aber nicht mehr, seit es die ICs gibt, die alles quer durchschneiden.

STIN: man könnte vieles – aber irgendwann hat die Regierung natürlich auch die Nase voll, wenn 3000 Menschen, die am Khlong wohnen,
nach jeder Reinigung gleich wieder alles reinwerfen, rein leiten usw. – nach Tagen wieder das gleiche, es stank erbärmlich.

Wenn Gesetze nicht durchgesetzt werden! Wenn keine Sammelgrube fuer Abwasser hat und die Leerung und Entsorgung nicht nachweist, bekommt eine und irgendwann die letzte Abmahnung.

Wenn es eine Muellentsorgung gibt, wird auch nichts mehr in die Khlongs geschmissen!

STIN: Ja, das die IC BKK durchschneiden macht schon Sinn – lass die Experten machen.

Diesen "Sinn" haette ich aber gerne gewusst! Genau damit wurde das von Ihnen geleugnete Khlongsystem zerstoert. eine Spuelung war nicht mehr moeglich, weil mit den ICs es nur noch alles Richtung Meer ging!

STIN: Alles bestens – es ist nicht
geplant, unwichtige Gegenden in BKK trocken zu halten.

Na super!! So bekommt man Wohnungsueberschuesse auch voll oder was!?

:Angry: 

STIN: Rest Müll.

Nein! Sie machen es sich leicht und haben keine Zeit, keine Ahnung, keine Argumente, ……

Ich bleibe dabei!! Siehe hier:

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-73087

Siamfan
Gast
Siamfan
29. Mai 2018 6:57 am

STIN sagt:

28. Mai 2018 um 9:50 pm

Dann wird das NEUGEWONNENE Land mit Wohnbloecken bebaut!

ABSOLUT HAESSLICH!!!

ja, da geb ich dir recht – die IC´s sind nicht gerade schön – da sind die alten Khlongs, solange
sie sauber sind und nicht stinken, schöner – mit den Booten drauf usw.
Kommen aber alle weg. Sind Ladenhüter.

Erstens widerspricht das Ihrem eigenen Bericht hier! Zweitens konnte man die Khlongs spuelen! Genau das geht aber nicht mehr, seit es die ICs gibt, die alles quer durchschneiden.

Ich habe immer gefordert, aufzuzeigen, was mit den 350MrdTB apl-Mitteln gemacht wird. Dem sind Sie aber nicht nachgekommen.

Als man es in Google Maps sehen konnte war es zu spaet.

Es bleibt die Frage, wer sich an dem "Neuland" bereichert hat!!
:Angry:

Mit der "Zwangseinweisung" hat da EINER ein Riesengeschaeft gemacht und macht es immer weiter!

Fuer mich ist DAS der Hohn schlecht hin!

SF: Was fuer ein Quatsch mit er Cholera, die ist in Asien eigentlich ueberall!

STIN: nein, die Cholera-Ausbrüche in den Khlongs nahmen solche Ausmasse an, das der Engel von Khlong Toey
den König bat, die Khlongs zu schliessen, was er auch gemacht hat.

:Liar: oder Link!

Ich habe das schon mal widerlegt, jetzt fange Sie wieder damit an!

Fakt ist, die ICs haben grundsaetzlich das Land und das KhlongSystem von Nord nach Sued durchschnitten. Genau dadurch war das Spuelen nicht mehr moeglich!

Hier haben einige Superschlaue und SeMardLadys den Wert der Khlongs nicht erkannt oder vorsaetzlich nicht erkannt.

Wo sind denn die Gutachten und Stellungnahmen der Fachaemter/ -Ministerien!?

Wurden die ueberhaupt eingeholt oder hat man das alles ohne Beteiligung gemacht!

Auch das sollte heute noch nachvollziehbar sein!

STIN: Das mit der Cholera steht auch in vielen Medien. Die Kinder spielen in dem Kot-Pisse-Wasser und dann haben sie es.

Ja, wenn sie es schlucken und deswegen war es wohl bis etwa 1965 fuer uns Kinder verboten, in der Lahn (fliesst bei Koblenz in den Rhein) zu spielen. Danach bin ich da immer mit meinem Hund schwimmen gegangen.

STIN:  Gleiches passiert nun in Cox Bazar – auch schon Kranke.

Das war vorauszusehen! Bleibt zu hoffen, es wird nicht zur Pandemie und breitet sich ueber halb Asien aus!!!!!!!! Mit zig Millionen von Toten!!!

:Angry: :Cry: Das haben wir damals gelernt, biologische Kampfstoffe koennen sehr leicht nach hinten losgehen!!!

Zur Vorbeugung empfiehlt sich vor allem die Einhaltung hoher hygienischer Standards, vor allem die Bereitstellung hygienisch einwandfreien Trinkwassers. Eine besonders einfache, aber bislang kaum bekannte Möglichkeit der Trinkwasserdesinfektion ist die Nutzung einer PET-Flasche zur Sonnenlichtaussetzung von Wasser unterschiedlichen Ursprungs. Dieses auch SODIS genannte Verfahren[ ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in seiner Wirksamkeit anerkannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cholera

https://de.wikipedia.org/wiki/SODIS

 

Alles andere hab ich schon erklärt und es kommt auch so.

:Liar: deswegen bleibe ich dabei:

Jetzt braucht es Mieter, wo ueberall Wohnungen zu Tausenden leerstehen!

Nichts einfacher als das, man schmeisst einfach die aus dem naechsten Khlong raus.

 

Meiner Ansicht nach, ist das Land Regierungsland. Da darf also eigentlich keiner rausgeschmisssen werden!?

Vor allem darf dann auf dem entstandenen Niemandsland (Auffuellung hinter der Uferwand) eigentlich kein Privatmann bauen.

Halte es aber fuer unmoeglich, der Staat baut da diese haesslichen Bloecke!

 

Irgendwie stinkt das auch wieder zum Himmel!

 

Das Abwasser geht dann wohl stark verduennt bei Starkregen, wie weiter unten schon dargestellt wieder in den Khlong. Es sei denn es kann eine Abfuehrung in die Klaeranlage belegt werden!

 

STIN sagt:

22. Mai 2018 um 9:08 pm

Die Khlongs wurden immer durchgespült. Das ging in der Regenzeit eigentlich “automatisch “.

nicht wirklich, nicht regelmässig und nicht überall.
Daher verbreitete sich die Cholera und man begann die traditionellen Khlongs.

Doch, die Regenzeit kann man schon als regelmaessig bezeichnen! Man war ja auch auf den Reisfeldern an dem Duenger interessiert, von ihm abhaengig!

Was fuer ein Quatsch mit er Cholera, die ist in Asien eigentlich ueberall!

https://de.wikipedia.org/wiki/Cholera

Cholera tritt häufig in armen Ländern auf, in denen Trinkwasser- und Abwassersysteme nicht voneinander getrennt sind und daher das Trinkwasser häufig mit Choleraerregern verunreinigt ist. Diese Erreger finden sich vor allem in Fäkalien sowie in Fluss- und Meerwasser, in welche Fäkalien eingeleitet werden. Außerdem können Fische und andere Nahrungsmittel aus Flüssen und dem Meer mit Cholera-Erregern verunreinigt sein.

In Industrieländern ist durch Wasserwerke und Kläranlagen eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser gewährleistet, so dass Cholerafälle selten sind.

Hochwasser oder Seafood aus zweifelhafter Herkunft! Also auch Vorsicht fuer Urlauber, aber nichts mit Khlongs. Der Erreger ist "ueberall".

Wir durften als Kinder nicht in der Lahn schwimmen, ich meine wegen Typhus(??)!

Früher gab es keinen schädlichen Müll.

ich weiss nicht, was du mit “früher” meinst. Als ich das erstemal in die Khlong-Gebiete ging,
stank das schon nach Kot, Pisse usw. – das war 1985.

Weil man sie nicht gespuelt hat!

So habe ich es in Indien erlebt, arm aber sauber.

1990 war Indien schon so verdreckt, das meine kleine Tochter sofort krank wurde.
Wir sind dann ausserplan-mässig von Bombay nach Thailand geflogen. Dreck wohin das Auge reichte.

Im Slum in Bombay (das war wirklich einer, weiss aber nicht, ob es den 1990 noch gab), war es wirklich heftig.

Haben sie ihre Kinder aus Fluessen trinken lassen!?

1990 war meine Schwester mit in TH und hat sich gleich in Ayutthaya eine Diarrhoe vom Feinsten geholt. 

Frueher konnte man alles reinwerfen. Essenreste in Bananenblättern, Bambusgeschirr, …. das konnten die Khlongs alles verkraften wenn sie regelmäßig gespült wurden.

Vielleicht noch unter King Chulalongkorn – aber 1985 nicht mehr, da waren die schon verdreckt und wurden kaum gesäubert.
Erst wenn sie so aussehen, dann säubert man sie.
Aber Plastik ist weniger das Problem – die leiten ihre Toiletten da rein und das fliesst dann bei Hochwasser in der Stadt rum.

Wenn man die Khlongs so hochvoll einstellt, muss es beim naechsten kraeftigen Regen, ueberlaufen ! Habe ich doch schon mehrmals erklaert! Da sind vor allem auch die ICs Schuld, das was von den 350Mrd Sofortmassnahmen gebaut wurde. Der Schutz fuer die Industriegebiete und die Flughaefen!

Sie haben NIE kapiert, was mit den Khlongs geleistet werden konnte. Sie haben nur fuer diese SCHEI*S ICs geworben, als alles kaputt, war!!!

Angry

Vor 2-3 Jahren gab es hier Cholera. Deswegen muss man sich aber nicht in Hoeschen machen. Solange da nicht einer ins Trinkglas kackt, ist das nicht so heftig.

Schuld war da eigentlich, weil sich eine Erkrankte nicht hat behandeln lassen!!

Du hast dazu keinerlei Ahnung, erspar ich mir lieber. Die kommen alle weg und das ist gut so.
Dann werden saubere ICs draus und fertig.

Ja, "sauber" sind die und noch viel fertiger!

 

Durch die holländischen ICs geht das nicht mehr.

alles ist von den Holländern, Khlongs und IC´s.
ICs funzen gut – Prayuth kann delegieren – wo er es trocken haben möchte.

Vor den ICs brauchte es kein Hochwasser zu geben! Alle bliebn trocken, wenn alle alles richtig machten.

STIN: Rest spar ich mir, alles Lügen.

Sie wissen, es ist nicht so!!

SF: Nicht genug,  da wird heftigst Dienst-nach-Vorschrift gemacht, damit es unerträglich wird. 

Wenn die Auffangschächte im KANALSystem (NICHT khlongsystem!!) nicht regelmässig abgepumpt werden oder mit Tanklastern abgesaugt wird,  läuft bei jedem Starkregen,  das Dicke in die Khlongs. 

Mit der Müllabfuhr das Gleiche.  Hätte es eine funktionierende  Einsammlung gäbe es so etwas nicht. 

Da SPART wohl jemand! ?!!

 

So wie bei der Salzherstellung,  braucht es Felder,  auf der man das Dicke eindrocknenlassen kann. Das wird dann Dünger für Spritherstellung. 

Auch hier sollten Fachgutachter und Organisatoren eine Untersuchung durchführen. 

Ich bleibe dabei und unterwerfe mich dem Fachgutachter! Aber nur wenn ich beim Auftrag mitwirken darf!

SIE werden hoechstens auch diesen Beitrag wieder verschwinden lassen!

Angry

Haben Sie keine Zeit? Hat man Sie wieder reingelassen?

 

siamfan
Gast
siamfan
28. Mai 2018 9:44 pm

Habe gerade einen Bericht ueber die "Sanierung" der Khlongs in BKK gesehen!

Voll der Wahnsinn! :Cry:

Da werden wie hier Betonsaeulen eingerammt und Platten dazwischen gesetzt!

Vorher muessen erst die Bewohner IM Khlong verschwinden!

Dann wird das NEUGEWONNENE Land mit Wohnbloecken bebaut!

ABSOLUT HAESSLICH!!!

 

Jetzt braucht es Mieter, wo ueberall Wohnungen zu Tausenden leerstehen!

Nichts einfacher als das, man schmeisst einfach die aus dem naechsten Khlong raus.

 

Meiner Ansicht nach, ist das Land Regierungsland. Da darf also eigentlich keiner rausgeschmisssen werden!?

Vor allem darf dann auf dem entstandenen Niemandsland (Auffuellung hinter der Uferwand) eigentlich kein Privatmann bauen.

Halte es aber fuer unmoeglich, der Staat baut da diese haesslichen Bloecke!

 

Irgendwie stinkt das auch wieder zum Himmel!

 

Das Abwasser geht dann wohl stark verduennt bei Starkregen, wie weiter unten schon dargestellt wieder in den Khlong. Es sei denn es kann eine Abfuehrung in die Klaeranlage belegt werden!

 

STIN sagt:

22. Mai 2018 um 9:08 pm

Die Khlongs wurden immer durchgespült. Das ging in der Regenzeit eigentlich “automatisch “.

nicht wirklich, nicht regelmässig und nicht überall.
Daher verbreitete sich die Cholera und man begann die traditionellen Khlongs.

Doch, die Regenzeit kann man schon als regelmaessig bezeichnen! Man war ja auch auf den Reisfeldern an dem Duenger interessiert, von ihm abhaengig!

Was fuer ein Quatsch mit er Cholera, die ist in Asien eigentlich ueberall!

https://de.wikipedia.org/wiki/Cholera

Cholera tritt häufig in armen Ländern auf, in denen Trinkwasser- und Abwassersysteme nicht voneinander getrennt sind und daher das Trinkwasser häufig mit Choleraerregern verunreinigt ist. Diese Erreger finden sich vor allem in Fäkalien sowie in Fluss- und Meerwasser, in welche Fäkalien eingeleitet werden. Außerdem können Fische und andere Nahrungsmittel aus Flüssen und dem Meer mit Cholera-Erregern verunreinigt sein.

In Industrieländern ist durch Wasserwerke und Kläranlagen eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser gewährleistet, so dass Cholerafälle selten sind.

Hochwasser oder Seafood aus zweifelhafter Herkunft! Also auch Vorsicht fuer Urlauber, aber nichts mit Khlongs. Der Erreger ist "ueberall".

Wir durften als Kinder nicht in der Lahn schwimmen, ich meine wegen Typhus(??)!

Früher gab es keinen schädlichen Müll.

ich weiss nicht, was du mit “früher” meinst. Als ich das erstemal in die Khlong-Gebiete ging,
stank das schon nach Kot, Pisse usw. – das war 1985.

Weil man sie nicht gespuelt hat!

So habe ich es in Indien erlebt, arm aber sauber.

1990 war Indien schon so verdreckt, das meine kleine Tochter sofort krank wurde.
Wir sind dann ausserplan-mässig von Bombay nach Thailand geflogen. Dreck wohin das Auge reichte.

Im Slum in Bombay (das war wirklich einer, weiss aber nicht, ob es den 1990 noch gab), war es wirklich heftig.

Haben sie ihre Kinder aus Fluessen trinken lassen!?

1990 war meine Schwester mit in TH und hat sich gleich in Ayutthaya eine Diarrhoe vom Feinsten geholt. 

Frueher konnte man alles reinwerfen. Essenreste in Bananenblättern, Bambusgeschirr, …. das konnten die Khlongs alles verkraften wenn sie regelmäßig gespült wurden.

Vielleicht noch unter King Chulalongkorn – aber 1985 nicht mehr, da waren die schon verdreckt und wurden kaum gesäubert.
Erst wenn sie so aussehen, dann säubert man sie.
Aber Plastik ist weniger das Problem – die leiten ihre Toiletten da rein und das fliesst dann bei Hochwasser in der Stadt rum.

Wenn man die Khlongs so hochvoll einstellt, muss es beim naechsten kraeftigen Regen, ueberlaufen ! Habe ich doch schon mehrmals erklaert! Da sind vor allem auch die ICs Schuld, das was von den 350Mrd Sofortmassnahmen gebaut wurde. Der Schutz fuer die Industriegebiete und die Flughaefen!

Sie haben NIE kapiert, was mit den Khlongs geleistet werden konnte. Sie haben nur fuer diese SCHEI*S ICs geworben, als alles kaputt, war!!!

:Angry:

Vor 2-3 Jahren gab es hier Cholera. Deswegen muss man sich aber nicht in Hoeschen machen. Solange da nicht einer ins Trinkglas kackt, ist das nicht so heftig.

Schuld war da eigentlich, weil sich eine Erkrankte nicht hat behandeln lassen!!

Du hast dazu keinerlei Ahnung, erspar ich mir lieber. Die kommen alle weg und das ist gut so.
Dann werden saubere ICs draus und fertig.

Ja, "sauber" sind die und noch viel fertiger!

 

Durch die holländischen ICs geht das nicht mehr.

alles ist von den Holländern, Khlongs und IC´s.
ICs funzen gut – Prayuth kann delegieren – wo er es trocken haben möchte.

Vor den ICs brauchte es kein Hochwasser zu geben! Alle bliebn trocken, wenn alle alles richtig machten.

STIN: Rest spar ich mir, alles Lügen.

Sie wissen, es ist nicht so!!

SF: Nicht genug,  da wird heftigst Dienst-nach-Vorschrift gemacht, damit es unerträglich wird. 

Wenn die Auffangschächte im KANALSystem (NICHT khlongsystem!!) nicht regelmässig abgepumpt werden oder mit Tanklastern abgesaugt wird,  läuft bei jedem Starkregen,  das Dicke in die Khlongs. 

Mit der Müllabfuhr das Gleiche.  Hätte es eine funktionierende  Einsammlung gäbe es so etwas nicht. 

Da SPART wohl jemand! ?!!

 

So wie bei der Salzherstellung,  braucht es Felder,  auf der man das Dicke eindrocknenlassen kann. Das wird dann Dünger für Spritherstellung. 

Auch hier sollten Fachgutachter und Organisatoren eine Untersuchung durchführen. 

Ich bleibe dabei und unterwerfe mich dem Fachgutachter! Aber nur wenn ich beim Auftrag mitwirken darf!

SIE werden hoechstens auch diesen Beitrag wieder verschwinden lassen!

:Angry:

 

Siamfan
Gast
Siamfan
22. Mai 2018 9:00 pm

Die Khlongs wurden immer durchgespült.  Das ging in der Regenzeit eigentlich "automatisch ".

Früher gab es keinen schädlichen Müll.  

So habe ich es in Indien erlebt,  arm aber sauber. 

Bei den Bergvölkern genauso. 

Das Dorf war voll sauber. 

Die Hütte des Häuptlings sah im zweiten Jahr aus,  als stünde sie auf einer Müllkippe, weil er Geld hatte und Sachen kaufen konnte,  die in Plastik eingepckt waren und die Touristen brachten das auch mit. 

Das Konnten Schweine ,Hühner,  Rinder,  Hunde,  … Ratten nicht fressen und türmte sich immer mehr auf. 

Das war mit den Khlongs genauso. 

Frueher konnte man alles reinwerfen.  Essenreste in Bananenblättern,  Bambusgeschirr,  …. das konnten die Khlongs alles verkraften wenn sie regelmäßig gespült wurden. 

Durch die holländischen ICs geht das nicht mehr. 

Nicht genug,  da wird heftigst Dienst-nach-Vorschrift gemacht, damit es unerträglich wird. 

Wenn die Auffangschächte im KANALSystem (NICHT khlongsystem!!) nicht regelmässig abgepumpt werden oder mit Tanklastern abgesaugt wird,  läuft bei jedem Starkregen,  das Dicke in die Khlongs. 

Mit der Müllabfuhr das Gleiche.  Hätte es eine funktionierende  Einsammlung gäbe es so etwas nicht. 

Da SPART wohl jemand! ?!!

 

So wie bei der Salzherstellung,  braucht es Felder,  auf der man das Dicke eindrocknenlassen kann. Das wird dann Dünger für Spritherstellung. 

Auch hier sollten Fachgutachter und Organisatoren eine Untersuchung durchführen. 

 

EMI
Gast
EMI
20. Mai 2018 6:03 am

Wieder ein Beitrag verschwunden.

Das hat jetzt wieder Methode!

Ich habe schon mehrmals geschrieben, warum es mir aus verschiedenen Gruenden nicht moeglich ist Sicherungen anzulegen. Der duemmlichste Vorschlag ist der mit dem Vorschreiben in WORD.

Jetzt sind wohl wieder WartungsAREBEITEN IM gANGE!!

Ich bleibe bei meinem Beitrag:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-72154

EMI
Gast
EMI
19. Mai 2018 2:56 pm

STIN sagt:

18. Mai 2018 um 8:18 pm

Lächerlich jetzt bessern sie wieder nach.
Dann sollten sie das ausführlich und mit Quellen machen.

alles schon gemacht, dann besserst du nach und bezeichnest diese Quellen als “Lügenpresse”.

Wie würden Sie das bezeichnen,  wenn sich einer/ eine Organisation sich die "Quellen selbst schreibt! ?

EMI
Gast
EMI
19. Mai 2018 1:47 pm

STIN sagt:

18. Mai 2018 um 8:18 pm

Lächerlich jetzt bessern sie wieder nach.
Dann sollten sie das ausführlich und mit Quellen machen.

alles schon gemacht, dann besserst du nach und bezeichnest diese Quellen als “Lügenpresse”.

Wie würden Sie das bezeichnen,  wenn sich einer/ eine Organisation sich die "Quellen selbst schreibt! ?

EMI
Gast
EMI
18. Mai 2018 7:44 pm

wenn sie dem Rest meines umfangreichen Beitrages zustimmen, hat sich meine Mühe gelohnt.

Happy-Grin

Danke!!

leider nein 

Lächerlich jetzt bessern sie wieder nach. 
Dann sollten sie das ausführlich und mit Quellen machen.

 

EMI
Gast
EMI
17. Mai 2018 2:25 pm

wenn sie dem Rest meines umfangreichen Beitrages zustimmen,  hat sich meine Mühe gelohnt. 

Happy-Grin

Danke!! 

 

EMI
Gast
EMI
16. Mai 2018 3:55 am

STIN sagt:

15. Mai 2018 um 4:20 pm

Damit koennten Kriege vermieden werden und es muessten nicht Millionen
Menschen wegen Wassermangel abgeschlachtet und Fluechtlingswellen ausgeloest werden.

STIN: Lüge

wenn sie dem Rest meines umfangreichen Beitrages zustimmen,  hat sich meine Mühe gelohnt. 

:Happy-Grin:

Emi
Gast
Emi
15. Mai 2018 3:51 pm

Was ich seit etwa 100 Beitraegen versuche zu erklaeren, ist voll gut auf dem folgenden Bild zu sehen.

Siehe auch Bild oben.

Siehe Bild 3 unten

Das Wasser steigt zunaechst in den Schleifen des MangrovenFlusses und fliesst darin weiter.

Dann Uebersteigt es aber die Ufer und fliesst als ueber alle Schleifen hinweg in voller Breite Richtung Meer.

DAS geht natuerlich nur in der Natur so!

Siehe unten Bild 4

Drueckt jetzt bei Voll-/Neumond eine hohe Springflut dagegen, verbreitert sich der Urstrom einfach!

siehe unten Bild 5

Baut man aber jetzt in diese Schleife Fischzuchten, …

Siehe unten Bild 6

Kann sich der Urstrom nicht bilden und alles staut sich zurueck!

Siehe unten Bild 7

Die Teiche haben meterhohe Waende, die nicht ueberflutet werden koennen. Darin kann das Wasser ansteigen (siehe kleiner, roter, senkrechter Pfeil) aber genau um diese Hoehe steigt auch das Wasser im Hinterland und dort saeuft alles ab.

Erhoeht man die Durchflussmenge durch zuruecksetzen der Deichdaemme, sinkt das Wasser wieder!!!!!!! Siehe "SOLL" im Bild oben!

Genau das passiert aber auch oberhalb BKKs in den IndustrieGebieten!!!!!!

Deswegen hat man die ICs "erfunden" , die jetzt quer durch das jahrhundertealte Khlongsystem das zurueckgestaute Wasser abtransportieren soll.

Was die natuerlich auch tun , aber das Khlongsystem funktioniert nicht mehr und BKK ("Schuessel") saeuft bei starken Regenfaellen von innen her ab.

Da spielt jetzt mitten drin auch noch der neue Flughafen auf der Lehmblase eine grosse Rolle.

Die Abflussmenge des CP muss erhoeht werden. Massnahmen:

  • die ganzen Hafenanlagen muessen verschwinden in die neuen Tiefseehaefen ausserhalb der Stadt. Dadurch gibt es auch endlich die erforderliche Verkehrsentlastung fuer die Stadt. Vor allem aber wird der ungestoerte Querschnitt groesser und es kann viel mehr Wasser abfliessen.
  • Dadurch kann auch der Fluss regelmaessig ausgebaggert werden , wodurch wieder (bei gleicher Obergrenze) mehr Querschnitt erzeugt wird und noch mehr Wasser abfliessen kann.
  • Die Rueckhaltung und Ueberschussablaeufe in den Daemmen muss fruehzeitig zentral geregelt werden, damit durch das Nadeloehr CP immer moeglichst viel Wasser, bei jedem Tidenstand, ablaufen kann. Siehe auch Bild unten!

Siehe unten Bild 8

Daneben muss das restliche Bergwasser, wo immer moeglich, zur Versickerung abgeleitet werden .

Man hat lediglich am CP die Uferwaende erhoeht. Auf der "teuren Seite" auf 5m und auf der "Hochwasserseite" auf 4,98m.

Durch diese WAND und den Gegendruck (auch vom Meer) muss aber das Oberflaechenwasser aus der "Schuessel-BKK" durch und das geht eben nicht, wenn Gegendruck besteht oder wenn es zu voll ist.

Damit koennten Kriege vermieden werden und es muessten nicht Millionen Menschen wegen Wassermangel abgeschlachtet und Fluechtlingswellen ausgeloest werden.

:Angry:

 

Emi
Gast
Emi
15. Mai 2018 3:50 pm

BILD 3 Siehe oben

 

BILD 4 siehe unten

Emi
Gast
Emi
15. Mai 2018 3:49 pm

BILD 5 Siehe oben

 

BILD 6 siehe unten

Emi
Gast
Emi
15. Mai 2018 3:48 pm

BILD 7 Siehe oben

 

BILD 8 siehe unten

Emi
Gast
Emi
15. Mai 2018 9:37 am

STIN sagt:

14. Mai 2018 um 8:40 pm

Ich bekomme den Kommentar nicht durch! Bekomme immer wieder die selbe Fehlermeldung:

FEHLER: Dein Kommentar ist zu lang.

ich habe das nun verlängert – aber ich würde vorschlagen, besser den Kommentar dann teilen.
Wer liest den einen so langen Kommentar. Daher haben viele es nur auf 256 zeichen limitiert.
Wir haben schon ziemlich hochgesetzt.

Das ist jetzt schon das vierte oder fuenfte Mal! Es wurde zugesagt und manchmal auch geaendert und dann wurde wieder zurueckgeschraubt!

Emi
Gast
Emi
14. Mai 2018 8:21 pm

Ich bekomme den Kommentar nicht durch! Bekomme immer wieder die selbe Fehlermeldung:

FEHLER: Dein Kommentar ist zu lang.

 

« Zurück

Auf den Muell kann ich verzichten!

STIN sagt:

14. Mai 2018 um 4:06 pm

Emi: Damit koennten Kriege vermieden werden und es muessten nicht Millionen Menschen wegen Wassermangel
abgeschlachtet und Fluechtlingswellen ausgeloest werden.

STIN: Lüge.

Emi
Gast
Emi
14. Mai 2018 3:55 pm

Was ich seit etwa 100 Beitraegen versuche zu erklaeren, ist voll gut auf dem folgenden Bild zu sehen.

Siehe auch Bild oben. Das Wasser steigt zunaechst in den Schleifen des MangrovenFlusses und fliesst darin weiter.

Dann Uebersteigt es aber die Ufer und fliesst als ueber alle Schleifen hinweg in voller Breite Richtung Meer.

DAS geht natuerlich nur in der Natur so!

Drueckt jetzt bei Voll-/Neumond eine hohe Springflut dagegen, verbreitert sich der Urstrom einfach!

Baut man aber jetzt in diese Schleife Fischzuchten, …

Kann sich der Urstrom nicht bilden und alles staut sich zurueck!

Die Teiche haben meterhohe Waende, die nicht ueberflutet werden koennen. Darin kann das Wasser ansteigen (siehe kleiner, roter, senkrechter Pfeil) aber genau um diese Hoehe steigt auch das Wasser im Hinterland und dort saeuft alles ab.

Erhoeht man die Durchflussmenge durch zuruecksetzen der Deichdaemme, sinkt das Wasser wieder!!!!!!! Siehe „SOLL“ im Bild oben!

Genau das passiert aber auch oberhalb BKKs in den IndustrieGebieten!!!!!!

Deswegen hat man die ICs „erfunden“ , die jetzt quer durch das jahrhundertealte Khlongsystem das zurueckgestaute Wasser abtransportieren soll.

Was die natuerlich auch tun , aber das Khlongsystem funktioniert nicht mehr und BKK („Schuessel“) saeuft bei starken Regenfaellen von innen her ab.

Da spielt jetzt mitten drin auch noch der neue Flughafen auf der Lehmblase eine grosse Rolle.

Die Abflussmenge des CP muss erhoeht werden. Massnahmen:

die ganzen Hafenanlagen muessen verschwinden in die neuen Tiefseehaefen ausserhalb der Stadt. Dadurch gibt es auch endlich die erforderliche Verkehrsentlastung fuer die Stadt. Vor allem aber wird der ungestoerte Querschnitt groesser und es kann viel mehr Wasser abfliessen.
Dadurch kann auch der Fluss regelmaessig ausgebaggert werden , wodurch wieder (bei gleicher Obergrenze) mehr Querschnitt erzeugt wird und noch mehr Wasser abfliessen kann.
Die Rueckhaltung und Ueberschussablaeufe in den Daemmen muss fruehzeitig zentral geregelt werden, damit durch das Nadeloehr CP immer moeglichst viel Wasser, bei jedem Tidenstand, ablaufen kann. Siehe auch Bild unten!

Daneben muss das restliche Bergwasser, wo immer moeglich, zur Versickerung abgeleitet werden .

Damit koennten Kriege vermieden werden und es muessten nicht Millionen Menschen wegen Wassermangel abgeschlachtet und Fluechtlingswellen ausgeloest werden.

:Angry:
Das hat nicht geklappt> Mit Bildern ist der Beitrag zu lang und nachtraeglich lassen sich die Bilder nicht einfuegen!

Emi
Gast
Emi
14. Mai 2018 9:15 am

STIN sagt:

13. Mai 2018 um 2:05 pm

Sie meinen ihre geklauten kopierten Berichte?!

ja, sind kopierte Berichte aus den Medien. Die kopieren wiederum von DPA usw.
Sind ja keine investigativen Journalisten – wäre zu aufwendig.

Aber besser kopierte Berichte aus Medien wie Bangkok Post usw. – als Verschwörungs-Theorien aus
MMNews und Klar.TV.

Richtig , es sind ja auch meist nur Ihre FAKE-Ueberschriften, die nicht mit dem Text uebereinstimmen, die dann bei Zwitscher und FratzenHeft fuer vorsaetzliche Verwirrung sorgen!!

 

Emi: Meist ohne Sinn und Wert, vor allem Ihre Überschriften nicht.

STIN: Wir stellen ja meist Berichte von Bangkokpost und The Nation ein. Tw. übersetzt von anderen Medien
kopiert – aber das Original ist immer von seriösen Thai-Medien.

"Wir" , das waere dann "Peddar"?!

 

STIN: Überschriften ergeben sich dann aus dem Bericht selbst –

 

Nein, das sind dann in der Regel vorsaetzliche Fakes!

:Angry:

 

Emi: Verdreherei !

Warum soll sich an diesem Wissen etwas ändern, das ist Jahrhunderte alt.

STIN: nein, weil vor Jahrhunderten so gut wie nichts gegen Hochwasser unternommen wurde.

STIN: Da gab es auch kein Hochwasser und keine Trockenheit.

richtig

Eben!

STIN: da hatte China noch keine Staudämme, die den Mekhong austrockneten und auch die anderen Flüsse hatten
immer Wasser.

Wie oft denn noch??

:Angry:

DAS war nur beim ersten Mal, da sie die Daemme in der trockenzeit befuellt haben!

Dann haben sie gnaedig erklaert, sie wuerden wieder Wasser ablassen, weil die Schneeschmelze eingesetzt hatte und sie abgesoffen waeren. Wobei sie Letzteres verschwiegen haben!

STIN: Dann auch noch der Klimawandel –

Noch ein Fake, mit dem viel Geld verdient wird.

Was ist denn mit den Polen?? Schmelzen sie immer noch???

555555555 DAS machen sie schon seit Millionen von Jahren, durch den grossen Druck, den die Eismassen verursachen!

:Overjoy:

daher ist es wichtig, das man nach der Zeit geht und nicht alte
Ladenhüter, wie Staudämme und Khlongs errichtet. Ist nun wohl vorbei – TH investiert eher in einen Staudamm in
Laos, als im eigenen Lande, wo die Proteste einfach zu gross werden könnten,

Die von der Propaganda organisierten Fake-Proteste?!
555555555555555555

 

Emi: Und weltweit auch keine Flüchtlingswellen durch Trockenlegeung.

STIN: es gibt sehr wenige FLüchtlinge wegen Trockenheit im Lande.
Ich kenne nicht einen einzigen, der in D dadurch Asyl bekommen hätte, die werden alle abgewiesen.

Natuerlich, DAS trichtern die SCHLEPPER den Wirtschaftsfluechtlingen schon ein!

Kriege sind die Ursache für die Flüchtlingswellen – nicht Trockenheit.

Was war zuerst? das Huhn oder das Ei?

Haette es genug Wasser, waeren die Leute auf ihrem Land geblieben. Sie haetten es nicht an die Schlepper fuer die Knebelkredite verpfaendet!

Wer vergibt denn welche Kredite an die Privaten, die Solaranlagen errichten???

Zu welchen "Konditionen"??!

:Angry:

STIN:Auch das ist eine Lüge von dir. Ohne Quelle….

Nein, habe gerade nochmal nachgeschaut!

Emi: Diese Fehler wurden 1950-70 auch gemacht und mußten dann für viel Geld berichtigt werden.

STIN: Link! Eher Lüge….

NEIN, habe gerade nachgeschaut, Keine Luege und Link war schon mehrfach gesetzt!

Emi: Weil man mit der Berichtigung auch noch Geld verdienen muß.

STIN: weil jeder Mensch, jeder Staat natürlich Geld verdienen muss. Du auch…..

Absoluter DUMMQUATSCH!!! Kein STAAT muss Geld verdienen!!

DARF er gar nicht!

Bitte informieren Sie sich, bevor Sie solchen Muell verbreiten!!!!

:Angry:

Angry
Den Rest unterschlagen Sie einfach!?

DAS wird immer billiger!

Fuer mich sind sie der typische Trittbrettfahrer!
Selbst nichts drauf, aber mit allem glaenzen.

Genauso war Bukeo auch schon!

 

EMI
Gast
EMI
13. Mai 2018 8:57 am

Wendehals! Gerade haben Sie es anders geschrieben!!!

hab nochmals nachgeguckt – nein, habe Khlongs immer als “Wasserstrassen” bezeichnet.
Stht auch so in allen Medien, Berichten, Reiseberichten usw.

Die “9 Khlongs” hatten / haben alle Wehre und keine Schleusen!

dann waren es keine Khlongs mehr. Schon möglich.

Sie verrennen sich immer mehr in Ihre Luegerei!

nein, weil ich mich strikt an die Berichte halte, nur du schwurbelst was zusammen.

Sie meinen ihre geklauten kopierten Berichte?! 

Meist ohne Sinn und Wert,  vor allem Ihre Überschriften nicht. 

 

Doch!! Siehe hier:

Als Abfluss verwenden. และป้องกันอุทกภัยจากน้ำท่วมและน้ำขัง Und Hochwasserschutz vor Hochwasser und Wasser.
เพื่อใช้ในการชลประทานสำหรับพื้นที่เกษตรกรรม Zur Bewässerung für landwirtschaftliche Flächen verwenden.
เพื่อใช้ในกิจการประปา In der Wasserversorgung verwenden. สำหรับการอุปโภคบริโภคน้ำสะอาดของประชาชนที่อาศัยอยู่ในเมืองและเขตชุมชนใหญ่ๆ Für den sauberen Wasserverbrauch von Menschen in Städten und großen Gemeinden.
https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

hab mir das mal angesehen, da ist alles vermischt, nicht nur Khlongs, auch IC-Kanäle sind dabei.
Viele der aufgeführten Khlongs existieren gar nicht mehr. Die Quelle ist von 2002. Daher ist das in der
deutschen Ausgabe schon bereinigt. Die deutsche Ausgabe ist von 2015 – siehe immer ganz unten.

Wenn du also siehst, wie die den Khlong trockenlegen, ausbaggern, die Seitenmauern erhöhen, die Leute am Ufer
vertreiben usw. – dann ist es kein Khlong mehr sondern es wird ein IC draus, auch wenn die Menschen dort noch
Khlong sagen. Es gibt so gut wie keine traditionellen Khlongs mehr – also Wasserstrassen.
Die 9 vom Bericht werden und wurden schon zu IC umgebaut, sonst hätte man die Leute dort noch wohnen lassen.

Ist bald zu Ende mit den Stinker-Khlongs.

Verdreherei !

Warum soll sich an diesem Wissen etwas ändern,  das ist Jahrhunderte alt. 

Da gab es auch kein Hochwasser und keine Trockenheit. 

Und weltweit auch keine Flüchtlingswellen durch Trockenlegeung. 

Diese Fehler wurden 1950-70 auch gemacht und mußten dann für viel Geld berichtigt  werden. 

Warum macht man diese Fehler auch in TH? ?

Weil man mit der Berichtigung auch noch Geld verdienen muß. 

:Angry:
Den Rest unterschlagen Sie einfach.!?

 

Emi
Gast
Emi
12. Mai 2018 10:10 am

STIN sagt:

11. Mai 2018 um 10:06 pm

Ich bin mir auch sicher, der Khlong Toei wurde nicht zugeschuettet, er wurde nur abgedeckt. Den Nachweis fuer das Zuschuetten haben Sie trotz mehrfacher Aufforderung nicht erbracht!

hab ich nie behauptet. Zugemacht – hab ich geschrieben.

 

WENDEHALS!

Verdreher, Schwuebeler, :Liar:

Wenn man heute das hohe Stauaufkommen auf Bangkoks Straßen anschaut, ist es schwer vorstellbar, dass in den 40iger Jahren zwei staubige Elefantenpfade und die Khlongs die einzigen Verkehrswege waren, die existierten. Ohne ein Boot war es schwer, ans andere Ende der Stadt zu kommen und noch heute gibt es in Thonburi, auf der anderen Seite des Chao Praya Flusses, Stadtviertel, in denen sich die Einheimischen nur auf dem Wasser fortbewegen können. Der Großteil dieser in der Vergangenheit bedeutenden Khlongs sind jedoch längst zugeschüttet worden und Highways und Straßen gewichen.

so sieht es aus. Sie waren reine Verkehrswege, also Wasserstrassen – damit die Thais sich fortbewegen konnten.

Wendehals! Gerade haben Sie es anders geschrieben!!!

 

STIN: Nix von Hochwasser-Systemen usw. – nur Wasserwege und ev. für Reiswasser.

Doch!! Siehe hier:

  • Als Abfluss verwenden. และป้องกันอุทกภัยจากน้ำท่วมและน้ำขัง Und Hochwasserschutz vor Hochwasser und Wasser.
  • เพื่อใช้ในการชลประทานสำหรับพื้นที่เกษตรกรรม Zur Bewässerung für landwirtschaftliche Flächen verwenden.
  • เพื่อใช้ในกิจการประปา In der Wasserversorgung verwenden. สำหรับการอุปโภคบริโภคน้ำสะอาดของประชาชนที่อาศัยอยู่ในเมืองและเขตชุมชนใหญ่ๆ Für den sauberen Wasserverbrauch von Menschen in Städten und großen Gemeinden.

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

STIN:

Entlang der meisten Khlongs von Bangkok gibt es viele Töpfereien, Lotus- und Orchideenfarmen. Auch wenn man kein bestimmtes Ziel bei einer Khlong-Tour durch Bangkok ansteuert, ist die Fahrt auf dem Wasser eine Reise wert: Wenn die einheimischen Kinder den Khlong als große Badewanne benutzen und die Frauen ihre Wäsche aufhängen, lernt man ein Stück unverfälschtes Thailand kennen und erhält so einen Einblick in die Kultur des Landes.

das ist ein Khlong – Häuser am Flussrand, die tw. Gemüse usw. mit den Booten verkaufen.
Boote die auf den Khlongs durch Bangkok fahren – Venedig des Ostens – nannte man BKK.

DAS ist alles aus der Fakeseite der Luegenpropaganda!!

STIN:Sobald diese Häuser wegkommen, siehe Bericht – Mauern aufgezogen werden, ausgebaggert und Schleusen
eingerichtet werden, sind es keine KHLONGS mehr. Dann nennt man sie Irrigation-Canals, kurz IC.

:LINK: oder :Liar:

STIN: Die meinst du vermutlich auch, weil du dauernd von Wehren usw. schreibst. Das sind keine Khlongs mehr.

Die "9 Khlongs" hatten / haben alle Wehre und keine Schleusen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Wehr_(Wasserbau)

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffsschleuse

Sie verrennen sich immer mehr in Ihre Luegerei!

55555555

Emi
Gast
Emi
12. Mai 2018 9:57 am

:Liar:

nein, steht doch alles genau da – die Häuser mussten weg, du hast selbst von einem Khlong die Bagger im Khlong gezeigt,
die Mauern werden erhöht – die Bootsstege kommen weg, dann ist es erst ein IC und kein Khlong mehr.

Ich geb es auf – wir diskutieren mal vll später weiter, wenn du deine Krankheit besiegt hast.
Diese 9 Khlongs kommen weg. Keine Häuser am Rande mehr, Mauern hochgezogen, ausgebaggert und mit Schleusen
versehen und fertig ist der IC.

:Liar: da sollen nur die Menschen umgesiedelt werden!
Warum? Die Frage haben sie auch nicht beantwortet!

Wem gehoeren denn die Ladenhueter, in die die Heimatlosen umgesiedelt werden sollen!!??

SIE sollten jetzt endlich den LINK liefern, fuer Ihren IC!!!!!!!!!

In der Ur-Seite fuer Khlongs, wird da nichts davon erwaehnt und ihre Khlongs die sie zuschuetten wollen, werden da als 'Wichtige Haupt-Kanäle' gefuehrt!

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

 

STIN sagt:

10. Mai 2018 um 12:47 pm

Was sind sie fuer ein boesartiger Luegner!!!!!!!!!
Wo steht in dem Bericht der BKK-Post die 9 Khlongs kaemen weg??? Oder sie muessten weg?

ich habe klar und deutlich geschrieben, das sie zu IC´-Kanälen umgebaut werden. Tw. schon erfolgt.
Das sind dann jene, wo die Hütten alle weg müssen und wo dann Schleusen eingefügt werden und die Mauern an der
Seite höher gezogen. Die Landestege für Boote usw. kommen weg.

Das sind dann keine Khlongs mehr, sondern IC-Canals. Schon oft erklärt, fahr hin und sieh dir das an, was die mit
den Khlongs machen. Tw. stehen schon die Bagger drin und graben tiefer, bei den anderen sind die Mauern, oft in blau – schon
fertig. Keine Wasserstrassen mehr, nur mehr IC-Canals. Angeschlossen an die Software für Water-Management.

Rest nur Geschwurbel.

Ich bleibe im vollen Umfang bei meinen Ausfuehrungen!

Hier stinkt es ganz gewaltig und die STINs sind die "Freizeit-Presse-Strategie-Berater"!(?)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
11. Mai 2018 10:04 pm

STIN:    Fake-Bilder akzeptiert keiner.

Richtig.

Und das ist ja auch schon lange und vor allem häufig bestens begründet worden. 

emi
Gast
emi
11. Mai 2018 9:55 pm

STIN sagt:

10. Mai 2018 um 10:00 pm

Emi: Bei Ihnen ist fast alles LUEGE!

STIN: dann bitte Links gegen unsere Erklärungen.
Fake-Bilder akzeptiert keiner.

 

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/

5555555555555

 

Emi: Was sind sie fuer ein boesartiger Luegner!!!!!!!!!
Wo steht in dem Bericht der BKK-Post die 9 Khlongs kaemen weg??? Oder sie muessten weg?

STIN: ich habe klar und deutlich geschrieben, das sie zu IC´-Kanälen umgebaut werden. Tw. schon erfolgt.
Das sind dann jene, wo die Hütten alle weg müssen und wo dann Schleusen eingefügt werden und die Mauern an der
Seite höher gezogen. Die Landestege für Boote usw. kommen weg.

Das sind dann keine Khlongs mehr, sondern IC-Canals. Schon oft erklärt

 Was soll das duemmliche Geschwurbel? DAS steht aber genau in dem von IHNEN zitierten Artikel nicht drin!!!

Auszuege aus dem Artikel:

Mr Kangwan said more than 3,000 houses have encroached along Khlong Lat Phrao. Of the 1,161 canals dotted around the capital which are affected by encroachment, nine — Khlong Lat Phrao, Khlong Prem Prachakorn, Khlong Bang Khen, Khlong Sam Wa, Khlong Lat Bua Khao, Khlong Phraya Montri, Khlong Bang Sue, Khlong Prawet Burirom and Khlong Phrakanong — are main water distribution channels for the city.

Das uebergehen sie einfach!!!

:Angry:

Darauf gehen Sie unteranderem nicht ein:

City Hall, Mr Kangwan said, does not have the right to demolish the houses since the land along the canal belongs to the Treasury Department.

The residents were also told that their encroaching homes were illegal and they therefore had to be relocated.

Kann es sein, man "siedelt" die gluecklichen Menschen um in Privat Eigentum, das nicht verkauft/ veraeussert werden kann?

DAS waere aber dann schon wieder ein ganz krummes Ding!  Ganz sicher kein "Dinst-nach-Vorschrift".

Das ANGEBLICHE Hochwasserproblem, habe ich ja bereits gerade gerueckt. Einfach die Ablaufwehre auf die richtige Hoehe (WIE FRUEHER!!!!) einstellen, DANN haben die Khlongs die Funktion eines verbundenen Rueckhaltebeckens, und genau DAS verhindert Hochwasser!

Die im Artikel erwaehnten 1161 Khlongs haben eine geschaetzte Laenge von > 10.000km und eine geschaetzte mittlere Breite von 8 m. Bei einer freien Hoehe von 2m , ergaebe das ein moegliches RueckhalteVulumen von 160.000.000 m³. 

In BKK (1.565,2 km²) kommen im ganze Jahr bei 1.426l/m² rund 2.250.000.000m³/a , was im Schnitt etwa 185.000.000 m³/ Monat entspricht.

WO SOLL ES DA DENN NOCH HOCHWASSER GEBEN?!!

"Schraubt" da wieder "einer"????

 

STIN:

Rest nur Müll ohne Link zu einer Webseite. Fake-Bilder guck ich nicht.

WEIL SIE ES NICHT WIDERLEGEN KOENNEN!!

Weil sie ihr Netzwerk schuetzen muessen!

Angry

Die Haeuser an den Khlongs sind KEINE Slums!!!!

Hier stinkt es tatsaechlich wieder ganz gewaltig zum Himmel, aber nicht nur, weil man die Khlongs nicht mehr, wie frueher regelmaessig durchspuelt!!

Was wurden denn fuer Alternativen vorgestellt???

Es gibt schwimmfaehige Abwassertanks. Habe ich mal bei einer BungalowAnlage in einem See in einem nationalPark gesehen. Gehoerte wohl der NP-Verwaltung , auf jeden Fall lungerten waren da mehrere Uniformierte , scheinbar mit ihren Mia Nois!??

Sowas kostet pro Haus 5-10.000TB und die werden dann regelmaessig geleert!

Die Leute wollen da aus verstaendlichen Gruenden nicht weg:

Their objections resulted from the double monthly payments, one for the loan and the other for the land lease fee.

Aus meiner Sicht koennen sie da nicht vertrieben werden.

Ich denke , es geht auch hier wieder um Landgrabbig und Landspekulation!

Und ohne es zu wissen, laesst sich auch die Reformregierung vor den Dreckkarren spannen.

Aber auch die 2,4MrdTB sind eigentlich ueberwiegend zum Bau von Schleusen, an dem 40km langen Lat Phrao.

Meiner Ansicht nach, gab es diese Schleusen alle mal, die sind aber wohl "verloren gegangen" , wie auch die am Mai (SukhumvitRd), siehe Bild oben und unten!

DAS bezeichnen Sie als 'Geschwurbel'!?

:Angry:

GESCHWURBEL IST DAS:

https://de.wikipedia.org/wiki/Khlong

DIE WAHRHEIT IST DAS:

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

In dem Fake wird behauptet: 

Als Khlong (auch: Klong; Thai: คลอง) werden die Kanäle bezeichnet, die in der Zentralebene Thailands als Transportweg dienen.

Was fuer ein dummer Quatsch!!

:Angry:

Jeder Khlong, der zB in den ChaoPhraya geht, ist dort mit einem Wehr abgesperrt!!

Wie will man denn da "transportieren"?!! An jeder Ecke muss man umladen. So ist es auch beim Personenverkehr.

Das hatte ich schon vor laengerer Zeit angesprochen, worauf STIN sagte ich wuerde luegen, es gaebe keine Wehre.

Doch Mr. :Liar: , die gibt es sehr wohl, WEHRE und KEINE Schleusen!!!!!!!!!

Siehe Bild oben + unten , das ist ueberall so, auch in Ayuthaya, auch an anderen Fluessen!!!

Natuerlich nicht bei einmuendenten Fluessen.

Ausnahme ist der Sapphasamit.

Das mit dem Engel vom KhlongToei ist auch gebogen und gelogen!!!

Die Lehrerin Prateep Ungsongtham Hata, die selbst im Slum von Khlong Toei geboren wurde und aufgewachsen ist, engagiert sich seit 1968 für eine Verbesserung der Lebensumstände der Bewohner dieses Armenviertels und insbesondere für die Bildung ihrer Kinder. Sie ist als „Slum-Engel“ oder als „Engel von Khlong Toei“ bekannt. Im Jahr 1972 drohte die Hafenverwaltung, die Bewohner für die Erweiterung der Hafenanlagen zu vertreiben. Der Protest Prateeps zog jedoch öffentliche Aufmerksamkeit auf die Sache und die Behörde sah sich gezwungen, den Betroffenen einen anderen Teil ihres Geländes zur Besiedlung einzuräumen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Khlong_Toei#Informelle_Siedlungen

Ich bin mir auch sicher, der Khlong Toei wurde nicht zugeschuettet, er wurde nur abgedeckt. Den Nachweis fuer das Zuschuetten haben Sie trotz mehrfacher Aufforderung nicht erbracht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
10. Mai 2018 10:34 pm

EMI:    "Schraubt" da wieder "einer"?

Wie denn? Sie haben doch nun wirklich – wie hier inzwischen jedem klargeworden sein dürfte – mehr als nur eine Schraube locker.

Wieviele Leute müßte man dann noch zusammenbringen, um das alles auf ein annehmbares Maß zurückzuführen?

Das lohnt nicht wirklich – nicht für Sie.

Emi
Gast
Emi
10. Mai 2018 9:47 pm

STIN sagt:

10. Mai 2018 um 12:47 pm

Was sind sie fuer ein boesartiger Luegner!!!!!!!!!
Wo steht in dem Bericht der BKK-Post die 9 Khlongs kaemen weg??? Oder sie muessten weg?

ich habe klar und deutlich geschrieben, das sie zu IC´-Kanälen umgebaut werden. Tw. schon erfolgt.
Das sind dann jene, wo die Hütten alle weg müssen und wo dann Schleusen eingefügt werden und die Mauern an der
Seite höher gezogen. Die Landestege für Boote usw. kommen weg.

Das sind dann keine Khlongs mehr, sondern IC-Canals. Schon oft erklärt, fahr hin und sieh dir das an, was die mit
den Khlongs machen. Tw. stehen schon die Bagger drin und graben tiefer, bei den anderen sind die Mauern, oft in blau – schon
fertig. Keine Wasserstrassen mehr, nur mehr IC-Canals. Angeschlossen an die Software für Water-Management.

Rest nur Geschwurbel.

Bei Ihnen ist fast alles LUEGE!

Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen!

Emi
Gast
Emi
10. Mai 2018 10:24 am

STIN sagt:

9. Mai 2018 um 11:29 am
 

Emi: LINK oder Liar NEIN, Sie haben das noch nie verlinkt. Bitte ersparen sie uns FakeNewsUeberschriften!!

DANKE!!!!

STIN: hab es schon mehrmals verlinkt, auch sogar die 9 Khlongs, die schon am Umbau sind, aufgeführt. Aber gerne nochmals, aber
dann wirklich das letzte Mal.

https://www.bangkokpost.com/print/540791/

Wenn die 9 weg sind, gibt es im Raum Bangkok nicht mehr allzuviele Khlongs, weil die meisten schon weg oder zu sind.

Was sind sie fuer ein boesartiger Luegner!!!!!!!!! Wo steht in dem Bericht der BKK-Post die 9 Khlongs kaemen weg??? Oder sie muessten weg?

Auszuege aus dem Artikel:

Mr Kangwan said more than 3,000 houses have encroached along Khlong Lat Phrao. Of the 1,161 canals dotted around the capital which are affected by encroachment, nine — Khlong Lat Phrao, Khlong Prem Prachakorn, Khlong Bang Khen, Khlong Sam Wa, Khlong Lat Bua Khao, Khlong Phraya Montri, Khlong Bang Sue, Khlong Prawet Burirom and Khlong Phrakanong — are main water distribution channels for the city.

The floodgates will prevent water from overflowing into city areas when rainfall is high, Mr Kangwan said. The gates are about 38 metres wide, which means all encroaching structures have to be removed. ….

City Hall, Mr Kangwan said, does not have the right to demolish the houses since the land along the canal belongs to the Treasury Department.

The residents were also told that their encroaching homes were illegal and they therefore had to be relocated.

Kann es sein, man "siedelt" die gluecklichen Menschen um in Privat Eigentum, das nicht verkauft/ veraeussert werden kann?

DAS waere aber dann schon wieder ein ganz krummes Ding!  Ganz sicher kein "Dinst-nach-Vorschrift".

Das ANGEBLICHE Hochwasserproblem, habe ich ja bereits gerade gerueckt. Einfach die Ablaufwehre auf die richtige Hoehe (WIE FRUEHER!!!!) einstellen, DANN haben die Khlongs die Funktion eines verbundenen Rueckhaltebeckens, und genau DAS verhindert Hochwasser!

Die im Artikel erwaehnten 1161 Khlongs haben eine geschaetzte Laenge von > 10.000km und eine geschaetzte mittlere Breite von 8 m. Bei einer freien Hoehe von 2m , ergaebe das ein moegliches RueckhalteVulumen von 160.000.000 m³. 

In BKK (1.565,2 km²) kommen im ganze Jahr bei 1.426l/m² rund 2.250.000.000m³/a , was im Schnitt etwa 185.000.000 m³/ Monat entspricht.

WO SOLL ES DA DENN NOCH HOCHWASSER GEBEN?!!

"Schraubt" da wieder "einer"????

 

STIN:

Rest nur Müll ohne Link zu einer Webseite. Fake-Bilder guck ich nicht.

WEIL SIE ES NICHT WIDERLEGEN KOENNEN!!

Weil sie ihr Netzwerk schuetzen muessen!

:Angry:

Die Haeuser an den Khlongs sind KEINE Slums!!!!

Hier stinkt es tatsaechlich wieder ganz gewaltig zum Himmel, aber nicht nur, weil man die Khlongs nicht mehr, wie frueher regelmaessig durchspuelt!!

Was wurden denn fuer Alternativen vorgestellt???

Es gibt schwimmfaehige Abwassertanks. Habe ich mal bei einer BungalowAnlage in einem See in einem nationalPark gesehen. Gehoerte wohl der NP-Verwaltung , auf jeden Fall lungerten waren da mehrere Uniformierte , scheinbar mit ihren Mia Nois!??

Sowas kostet pro Haus 5-10.000TB und die werden dann regelmaessig geleert!

Die Leute wollen da aus verstaendlichen Gruenden nicht weg:

Their objections resulted from the double monthly payments, one for the loan and the other for the land lease fee.

Aus meiner Sicht koennen sie da nicht vertrieben werden.

Ich denke , es geht auch hier wieder um Landgrabbig und Landspekulation!

Und ohne es zu wissen, laesst sich auch die Reformregierung vor den Dreckkarren spannen.

Aber auch die 2,4MrdTB sind eigentlich ueberwiegend zum Bau von Schleusen, an dem 40km langen Lat Phrao.

Meiner Ansicht nach, gab es diese Schleusen alle mal, die sind aber wohl "verloren gegangen" , wie auch die am Mai (SukhumvitRd), siehe Bild oben und unten!

Emi
Gast
Emi
9. Mai 2018 8:24 am

Dieser Beitrag gingmehrmals nicht durch!

:Angry:

STIN sagt:

8. Mai 2018 um 1:16 pm

Emi: Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

STIN: ich gehe davon aus, das du das selbst nicht verstehst, was du hier schreibst.

Sie sollten nicht von Euch auf andere schliessen!!

STIN: Khlongs kommen weg, ist schon beschlossen. Finde dich damit ab oder auch nicht.

LINK oder :Liar: NEIN, Sie haben das noch nie verlinkt. Bitte ersparen sie uns FakeNewsUeberschriften!!

STIN: Wer sill schon Cholera…. – siehe meinen Bericht.

Wer so etwas macht, kann sich nicht auf Dienst nach Vorschrift berufen!! DAS ist Vorsatz und kriminell!

 

Darauf gehen Sie nicht ein:

Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

 

Emi: STIN behauptete in TH ging kein Abwasser in die ICs.

Auf dem Bild sieht man, es ist anders!!!!

STIN: nein, kann man nicht mit den Fäkalien-Khlongs vergleichen.
Sollten doch Thais Abwässer reinleiten, wird das i.d.R. schnell entdeckt und verfolgt.

Sie sehen das nicht auf der Grafik!?

Auf dem Bild oben, ist genau der Einlass zu sehen!

Emi: Das “Dicke” wird in Gruben gesammelt und abgepumpt.
Kommt jetzt heftig viel Regenwasser, laeuft das Ueber in den IC. Dabei wird immer “verduennt” auch das “Dicke” mitkommen.

STIN: nein, Lüge.

Dafuer sind Sie zustaendig, diesmal aber wieder aus Dummheit! Einfach Link nachlesen!!!

Emi: Anders wird es auch bei Industrie und Gewerbeabwasser nicht sein.

STIN: reine Vermutungen. Keine Fakten.
IC gelten also sauber, ich habe gerade nach einem verdreckten IC gesucht, keinen gefunden – aber Mengen von
verdreckten Khlongs.

 Dann lesen sie doch den verlinkten Beitrag!

Da werden nur Bruchteile vom gewerblichen Abwasser aufgezeigt!

Das andere verdampft??

Emi
Gast
Emi
9. Mai 2018 6:26 am

STIN sagt:

8. Mai 2018 um 1:16 pm

Emi: Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

STIN: ich gehe davon aus, das du das selbst nicht verstehst, was du hier schreibst.

Sie sollten nicht von Euch auf andere schliessen!!

STIN: Khlongs kommen weg, ist schon beschlossen. Finde dich damit ab oder auch nicht.

LINK oder :Liar: NEIN, Sie haben das noch nie verlinkt. Bitte ersparen sie uns FakeNewsUeberschriften!!

STIN: Wer sill schon Cholera…. – siehe meinen Bericht.

Wer so etwas macht, kann sich nicht auf Dienst nach Vorschrift berufen!! DAS ist Vorsatz und kriminell!

 

Darauf gehen Sie nicht ein:

Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

 

Emi: STIN behauptete in TH ging kein Abwasser in die ICs.

Auf dem Bild sieht man, es ist anders!!!!

STIN: nein, kann man nicht mit den Fäkalien-Khlongs vergleichen.
Sollten doch Thais Abwässer reinleiten, wird das i.d.R. schnell entdeckt und verfolgt.

Sie sehen das nicht auf der Grafik!?

Auf dem Bild oben, ist genau der Einlass zu sehen!

Emi: Das “Dicke” wird in Gruben gesammelt und abgepumpt.
Kommt jetzt heftig viel Regenwasser, laeuft das Ueber in den IC. Dabei wird immer “verduennt” auch das “Dicke” mitkommen.

STIN: nein, Lüge.

Dafuer sind Sie zustaendig, diesmal aber wieder aus Dummheit! Einfach Link nachlesen!!!

Emi: Anders wird es auch bei Industrie und Gewerbeabwasser nicht sein.

STIN: reine Vermutungen. Keine Fakten.
IC gelten also sauber, ich habe gerade nach einem verdreckten IC gesucht, keinen gefunden – aber Mengen von
verdreckten Khlongs.

 Dann lesen sie doch den verlinkten Beitrag!

Da werden nur Bruchteile vom gewerblichen Abwasser aufgezeigt!

 

Emi
Gast
Emi
9. Mai 2018 6:26 am

STIN sagt:

8. Mai 2018 um 1:16 pm

Emi: Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

STIN: ich gehe davon aus, das du das selbst nicht verstehst, was du hier schreibst.

Sie sollten nicht von Euch auf andere schliessen!!

STIN: Khlongs kommen weg, ist schon beschlossen. Finde dich damit ab oder auch nicht.

LINK oder :Liar: NEIN, Sie haben das noch nie verlinkt. Bitte ersparen sie uns FakeNewsUeberschriften!!

STIN: Wer sill schon Cholera…. – siehe meinen Bericht.

Wer so etwas macht, kann sich nicht auf Dienst nach Vorschrift berufen!! DAS ist Vorsatz und kriminell!

 

Darauf gehen Sie nicht ein:

Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

 

Emi: STIN behauptete in TH ging kein Abwasser in die ICs.

Auf dem Bild sieht man, es ist anders!!!!

STIN: nein, kann man nicht mit den Fäkalien-Khlongs vergleichen.
Sollten doch Thais Abwässer reinleiten, wird das i.d.R. schnell entdeckt und verfolgt.

Sie sehen das nicht auf der Grafik!?

Auf dem Bild oben, ist genau der Einlass zu sehen!

Emi: Das “Dicke” wird in Gruben gesammelt und abgepumpt.
Kommt jetzt heftig viel Regenwasser, laeuft das Ueber in den IC. Dabei wird immer “verduennt” auch das “Dicke” mitkommen.

STIN: nein, Lüge.

Dafuer sind Sie zustaendig, diesmal aber wieder aus Dummheit! Einfach Link nachlesen!!!

Emi: Anders wird es auch bei Industrie und Gewerbeabwasser nicht sein.

STIN: reine Vermutungen. Keine Fakten.
IC gelten also sauber, ich habe gerade nach einem verdreckten IC gesucht, keinen gefunden – aber Mengen von
verdreckten Khlongs.

 Dann lesen sie doch den verlinkten Beitrag!

Da werden nur Bruchteile vom gewerblichen Abwasser aufgezeigt!

 

emi
Gast
emi
8. Mai 2018 12:48 pm

FORTSETZUNG

STIN: Dieser und andere Khlongs sind so hoch abgesperrt, damit die Fahrgaeste ebenerdig einsteigen koennen.

Emi: Diese Khlongs haben gar keine Rueckhaltefunktion mehr. Kommt jetzt heftiger Regen, "Laufen die ueber", weil es von aussen in Stroemen kommt!!

Logisch oder!? Frueher konnte es auf ganzer Laenge 1-2 m ansteigen!!!

Bei ca 20km (20.000m) Laenge und 10m Breite sind das 400.000m³!

Das weltgroesste (bekannte) Rueckhaltebecken Hirschgarten in Muenchen hat nur 90.000m³.

Amazed

Und wenn das ansteigt, faengt es an zig Stellen auf die ca 20km Laenge an abzulaufen!!!

Da muessen schwimmende Anlegestege rein und Geschwindigkeitsbeschraenkungen fuer die "Bahnhoefe".

Auch an den Ablaufkhlongs hat man ueberall die Absperrwehre, die aus den Ablaufkhlongs ebenfalls Rueckhaltebecken machen, "verschwinden lassen"!

Darauf gehen Sie wie erwartet gar nicht ein!

DAS steht aber aber auf der Thai-Wiki-Seite!!!

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

 

Zur naechsten STIN :Liar:

http://www.wepa-db.net/pdf/0712forum/presentation22.pdf

Diese Seite ist schon 10 Jahre alt, aber was aktuelleres finde ich nicht!

Siehe auch Bild oben!

Siehe auch:

http://www.wepa-db.net/pdf/0712forum/presentation22.pdf

Ich wurde wieder mal beleidigt, als ich sagte in D gaebe Vorfluter.

STIN behauptete in TH ging kein Abwasser in die ICs.

Auf dem Bild sieht man, es ist anders!!!!

Das "Dicke" wird in Gruben gesammelt und abgepumpt. Kommt jetzt heftig viel Regenwasser, laeuft das Ueber in den IC. Dabei wird immer "verduennt" auch das "Dicke" mitkommen.

Anders wird es auch bei Industrie und Gewerbeabwasser nicht sein.

Emi
Gast
Emi
8. Mai 2018 8:35 am

 

STIN sagt:

7. Mai 2018 um 12:11 pm

EMI: Dann bleibt aber die Frage, warum hat man kilometerweit, die Seitenwände des IC um zwei Meter höher gemacht?

STIN: damit die Thais nicht ihren Müll wieder in den IC´s werfen, wie bei den Khlongs.
 

 Was fuer eine bloede Antwort!

:Angry:

Meinen Sie das im Ernst? Die Bruestung vom Gelaende her, ist etwa 1 m hoch und dann geht es ca 2m runter. In dem IC kann sich also 2 m hoch das Wasser stauen. Da wuerde dann in den Neubaugebieten das Wasser schon einen Meter hoch stehen.

Emi: Das ist Wasser, das nicht in die Kanalisation ablaufen kann, weil die durch Gegendruck im ChaoPhraya nicht ablaufen kann und/oder sogar aus der Kanalisation hochgedrueckt wird.

STIN: Wasser aus den Khlongs kann selten irgendwohin ablaufen, wohin denn?

Was hat denn jetzt diese Muellantwort mit meiner sachlichen Feststellung zu tun!??

STIN sagt:

7. Mai 2018 um 11:35 am

Emi: Luege: Hochwasser aus Khlong

STIN: leider nicht. Gibt viele Fotos davon, einfach gucken – wo die Khlongs überlaufen und alles fluten.

Und was haben diese Fotos mit der Ursache zu tun! Davor verschliessen sie einfach die Augen!

Emi: Wenn jetzt das Bergwasser durch den IC schiesst und von vorne die
hoehe Flut dagegen drueckt , kann das Wasser aus dem Kanal nicht mehr ablaufen und drueckt ueberall nach oben.

STIN: es schiesst kein Bergwasser durch IC´s – LÜGE!
Bitte um Link.

Liebe Frau STIN, dann belegen SIE doch erst Mal, was das fuer ein Wasser ist, was durch die ICs schiesst!

Emi: Dafuer hat(te) es in BKK und wohl auch hier (Hochleistungs)Pumpen [Holland???]
die das Wasser aus dem Abwasserkanal in den IC (ueber die Ufermauern) pumpen sollten!

STIN: Nein, es wird kein Fäkalien-Wasser in den IC gepumpt – bitte um Link!

:Liar: WO habe ich was von " Fäkalien-Wasser" geschrieben? Ich schreib "Wasser"!

So verbreiten Sie hier staendig Unwahrheiten! Groesstenteils durch Ihre ausgepraegte Dummheit!

Spaeter zu diesem Thema mehr!

STIN sagt:

7. Mai 2018 um 12:29 pm

dienten sie jahrhundertelang als Weg zur Arbeit, als schwimmender Marktplatz und letztlich zur Entsorgung der Fäkalien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Khlong

WER soll denn da WOHIN zur Arbeit???

keine Ahnung wohin die Thais damals unter King Chulalongkorn zur Arbeit gefahren sind.
Khlongs dienten auch als Transport-Wege, für Reis usw.

DAS ist Ihre peiliche Antwort auf das:

Emi sagt:

7. Mai 2018 um 7:09 am

Anhang

comment image

 

Sehr interessante Karte! 

Siehe Ausschnitt oben.

SuedBurma gehoerte zu TH. BKK gab es noch nicht.

Trotzdem gab es schon zwei (Quer)Khlongs am Meer (siehe rote Pfeile), der linke ist der Khlong Sapphasamit und der rechte der Mai.

dienten sie jahrhundertelang als Weg zur Arbeit, als schwimmender Marktplatz und letztlich zur Entsorgung der Fäkalien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Khlong

WER soll denn da WOHIN zur Arbeit???

55555555

Wer dort in den bewaesserten Reisfeldern arbeitete, der lebte auch dort!!!

Im Fall eines Kanals hat es die folgenden Ziele:

  • ขุดเป็นคลองลัดเพื่อเชื่อมแม่ลำน้ำตอนที่ไหลโค้งตวัด Graben Sie in einen Kanal, um den Strom zum Zeitpunkt der Kurve zu verbinden. หรือเชื่อมแม่น้ำ 2 สาย เข้าด้วยกันเพื่อช่วยให้การคมนาคมขนส่งทางน้ำมีความสะดวกรวดเร็วยิ่งขึ้น Oder verbinden Sie die beiden Flüsse miteinander, um den Transport komfortabler zu machen.
  • ขุดเป็นคลองคูเมืองเพื่อเป็นแนวป้องกันจากศัตรูผู้รุกราน Graben Sie in den Graben, um den Feind vor Eindringlingen zu schützen. อยู่ถัดจากกำแพงเมืองออกมา เช่น คลองคูเมืองด้านตะวันตกของกรุงธนบุรี Neben den Stadtmauern, wie dem Grachtenkanal westlich von Thonburi. และคลองคูเมือง 3 ชั้น ด้านตะวันออกของเกาะรัตนโกสินทร์ในกรุงเทพฯ Und 3-stöckigen Kanal auf der Ostseite der Insel Rattanakosin in Bangkok.
  • เพื่อใช้เป็นทางระบายน้ำ Als Abfluss verwenden. และป้องกันอุทกภัยจากน้ำท่วมและน้ำขัง Und Hochwasserschutz vor Hochwasser und Wasser.
  • เพื่อใช้ในการชลประทานสำหรับพื้นที่เกษตรกรรม Zur Bewässerung für landwirtschaftliche Flächen verwenden.
  • เพื่อใช้ในกิจการประปา In der Wasserversorgung verwenden. สำหรับการอุปโภคบริโภคน้ำสะอาดของประชาชนที่อาศัยอยู่ในเมืองและเขตชุมชนใหญ่ๆ Für den sauberen Wasserverbrauch von Menschen in Städten und großen Gemeinden.

https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=th&u=https://th.wikipedia.org/wiki/%25E0%25B8%2584%25E0%25B8%25A5%25E0%25B8%25AD%25E0%25B8%2587&prev=search 

Siehe auch:

comment image

Die eingezeichneten Strassen sind sehr interessant!

 DAS …. https://th.wikipedia.org/wiki/คลอง

… ist mein Gegenargument zu Ihrer Fake-Wiki "Khlong"-Seite.

Es gab schon immer eine Seite auf Thai, warum haben Sie die Fakeseite eroeffnet?!
:Angry:

Auf die Aussagen darin, gehen Sie natuerlich gar nicht ein!

:Angry:

Fortsetzung folgt!!!

Emi
Gast
Emi
8. Mai 2018 6:43 am

STIN sagt:

6. Mai 2018 um 9:36 pm

Emi: JAHRE, stehen die da, da die LP dort die “Meinungshoheit” haben!

STIN: das mag sein, aber das kann jeder der Millionen Leser ändern.
Einfach anmelden, dann den Text abändern und die Quellen angeben, die dann in der Eckigen Klammer automatisch
unten beigefügt werden. Geht recht einfach. Kann jeder machen.
Aber natürlich nicht deine eigenen Fake-Bilder verlinken. Das geht nicht. Wird sofort wieder gelöscht.

Dafuer muesste es einen 'no like'Button geben.

Jeder der was aendern will muss sich mehrere Stunden vorbereiten!!

Das mit den Quellen ist so eine Sache! Die LP hat oft Quellen angegeben , die es gar nicht gibt!

Emi
Gast
Emi
7. Mai 2018 11:33 am

LUEGE: Khlongs laufen ueber

Emi: Die grosse Staerke des SIAM-Delta-Khlong-Systems, es fliesst nichts! Kommt irgendwo Wasser rein, steigt es nur.
Man sieht das bereits sehr gut an dem 60cm Modell. Und genial ist halt, es steigt auf die ganze Breite, auch wenn es 60km breit waere und eben genauso schnell, es muss nur genuegend Wasser reinkommen.
Jeder Khlong ist aber auch gleichzeitig Rueckhaltebecken, da Wasser nach unten versickert und nach oben verdunstet.
Erst wenn das Wasser die Ueberlaufhoehe erreicht hat, laeuft es in die naechste Khlongebene.
Wenn in der Regenzeit alle Khlongs bis oben voll sind und man schuettet dann (zB) oben links) Wasser rein. laeuft es unmittelbar an ALLEN Ueberlaeufen ab.
Alle nach rechts, aber auch ALLE im System weiter unten! In den fuenf Stufen waeren das 30 Ueberlaeufe.
Hoert man auf, oben links reinzugiessen, hoeren alle 30 wie von Geisterhand gleichzeitig auf zu laufen. Schuettet man wieder was rein, laufen alle im selben Moment wieder ueber.
Ein toller und vor allem ueberzeugender Effekt.
Kanaele, Abwasserrohre, Abwassertunnel , …….. koennen nichts Vergleichbares leisten.
All das konnte zusammenhaengend nie einer beobachten. wer ein Wehr beobachtet hat, hatte ja alle anderen nicht im Auge.
Nun, je nachdem wie schnell das Wasser versickert und wie genau die Wehre auf einer Hoehe eingestellt sind, wird es schon leichte Zeitverzoegerungen geben.

 

Aber leider wird man das nie mehr in der Wirklichkeit erleben, weil SuperHirnis, aus Bloedheit oder boesartigvorsaetzlich das SIAM-Delta-Khlong-Systems zerstoert haben.
Am Mai wurden in der einen Haelfte die letzten hochwasserfreien Ablaeufe abgeklemmt, und die in der anderen Haelfte wurden zu primitiven AbflussKANAELE umgewandelt und jeweils alle QuerKhlongs abgeklemmt!

Und jetzt aus dem Zusammenhang gerissen:

  • STIN STIN sagt:

    14. November 2017 um 4:44 am

    EMI; Die grosse Staerke des SIAM-Delta-Khlong-Systems,

    STIN: es gibt kein SIAM-DELTA-KHLONG-SYSTEM.

    Das ist ein Khlong – ein Wasserweg mit Anlegestellen. Für das wurden sie errichtet.

     

Dieser und andere Khlongs sind so hoch abgesperrt, damit die Fahrgaeste ebenerdig einsteigen koennen.

Diese Khlongs haben gar keine Rueckhaltefunktion mehr. Kommt jetzt heftiger Regen, "Laufen die ueber", weil es von aussen in Stroemen kommt!!

Logisch oder!? Frueher konnte es auf ganzer Laenge 1-2 m ansteigen!!!

Bei ca 20km (20.000m) Laenge und 10m Breite sind das 400.000m³!

Das weltgroesste (bekannte) Rueckhaltebecken Hirschgarten in Muenchen hat nur 90.000m³.

:Amazed:

Und wenn das ansteigt, faengt es an zig Stellen auf die ca 20km Laenge an abzulaufen!!!

Da muessen schwimmende Anlegestege rein und Geschwindigkeitsbeschraenkungen fuer die "Bahnhoefe".

Auch an den Ablaufkhlongs hat man ueberall die Absperrwehre, die aus den Ablaufkhlongs ebenfalls Rueckhaltebecken machen, "verschwinden lassen"!

:Angry: