Umfrage: Mehrheit der Thais hielt die Coups für notwendig

Unbeeindruckt von den seit Jahren anhaltenden Versuchen ausländischer und auch gewisser thailändischer Medien die letzten Militärputsche im Königreich als überzogene, machtpolitisch kalkulierte Maßnahmen darzustellen, ist die Mehrheit der befragten Personen bei einer aktuellen Umfrage des Super Poll Research Centers der Meinung, dass die Staatsstreiche unter den jeweiligen Umständen angemessene Lösungen waren. Außerdem findet mehr als die Hälfte der Befragten, dass die Regierungen vor der Machtübernahme des Nationalen Rats für Frieden und Ordnung (NCPO) von Korruption zerfressen waren.

Die Umfrage wurde zwischen dem 10. und 23. September landesweit unter 1.194 volljährigen Personen aus verschiedenen sozialen Schichten und Berufen durchgeführt, um zu erfahren, was sie an den vergangenen gewählten Regierungen nicht mochten.

Die Mehrheit (55,4 %) ist der Meinung, dass die vorherigen Regierungen korrupt gewesen seien. 44,1 % sagten, dass hochrangige Beamte sich bei früheren Regierungen im Austausch gegen Macht angebiedert hätten und deren verbündete Gehilfen geworden seien. 41,6 % glauben, dass frühere Premierminister ihre Macht für private Zwecke missbraucht hätten. 39,9 % sagten, dass eine Regierung sogar versucht habe, das Gesetz zu ändern, um flüchtigen Personen (vor allem einer bestimmten) Straffreiheit zu garantieren.

Auf die Frage, wer die Schuld an den vergangenen Militärputschen trägt, antworteten 72,5 % der Befragten mit “die Politiker”, 54,9 % “politische Parteien”, 50,3 % “radikale Bewegungen”, 36,5 % “nicht neutrale Regierungsbeamte”.

Auf die letzte Frage, ob sie die vergangenen Putsche im Nachhinein unterstützen, antworteten 4,7 % mit “auf jeden Fall bzw. Bedingungslos”, 58,5 % finden, dass die Staatsstreiche unter den jeweiligen Umständen angemessene Lösungen waren. 36,8 % betonten, sie seien generell gegen Staatsstreiche.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. September 2017 12:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn es den Leuten so passt, werden die sicher nicht uns Expats fragen, was wir den gerne hätten.

Wenn Prayuth meint die Mehrheit der Bevölkerung wäre damit einverstanden
so soll er sich zur Wahl stellen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2017 12:27 pm

Die Umfrage wurde zwischen dem 10. und 23. September landesweit unter 1.194 volljährigen Personen aus verschiedenen sozialen Schichten und Berufen durchgeführt, um zu erfahren, was sie an den vergangenen gewählten Regierungen nicht mochten.

Guter Witz! Es geht nicht um vergangene Regierungen sondern darum was jetzt
und in Zukunft in Thailand geschieht.Und dies ist bis auf dauernde Selbstbeweihräucherung sehr wenig bis garnix.
Über Korruption und Vetternwirtschaft wird seit geraumer Zeit nich mehr berichtet.
Das heisst aber nicht dass es die hier nicht mehr gibt.
Statt der versprochenen Transparenz gibrs weiterhin nur Thai Märchen!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)