Kalasin: Expat aus Frankreich erschiesst sich im Rollstuhl

Ein Franzose hat sich im Rollstuhl erschossen, nachdem er seine Frau auf den Markt geschickt hatte. Der 69-Jährige wurde im Flur seines Hauses tot aufgefunden.

Die Nachbarn hörten einen Schuss aus dem einstöckigen Gebäude im Distrikt Kamalasai. Der Mann wurde daraufhin mit einer Schusswunde am Kopf aufgefunden.

Das Paar lebte schon lange Jahre in dem Haus, gab seine Frau zu Protokoll.

Normalerweise gab ihr Mann immer 1.000 Baht für die Einkäufe auf dem Markt, aber dieses Mal den gesamten Inhalt seiner Geldbörse. Trotzdem wurde die Frau nicht misstrauisch.

Schon seit längerer Zeit soll der Mann an Depressionen aufgrund eines Herzinfarktes  gelitten haben.  Danach wurde es schlimmer und er mußte wegen Problemen mit seinen Beinen in einen Rollstuhl.

Abschließend sagte seine Frau, dass er erwähnte, niemals wieder zur Gesundheit zu kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Oktober 2017 3:57 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob es sinnvoll waere, ein Gericht koennte MR aberkennen,
habe ich nicht zu ende gedacht, aber sicher ist, DU hast nicht das Recht dazu!

doch, Gerichte können Bürgerrechte, Lebens-Rechte usw. aberkennen, durch Urteil – wie in der USA.
Die werden dann hingerichtet und haben keinen Schutz auf Leben mehr.

Du aber nicht!! Auch wenn du Selbstjustiz goutierst!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Oktober 2017 3:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch wenn es dir nicht passt, JEDER hat nur Rechte, wenn
ER ALLE Rechte der anderen achtet! Das Unrecht Einzelner berechtigt NICHT, Menschenrechte zu verletzen!

richtig, das Unrecht des Einzelnen berechtigt nicht – generell Menschenrechtsverletzungen zu begehen.
Nur bei diesen Individien schon – die haben in meinen Augen keine Menschenrechte mehr.

Ob es sinnvoll waere, ein Gericht koennte MR aberkennen, habe ich nicht zu ende gedacht, aber sicher ist, DU hast nicht das Recht dazu!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Oktober 2017 7:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kommtaufdieKulturundReligionan–inAfrikaverspeistmandieTotentw.nochAufNeuguineagibtesdasVolkderFore–diemischendasHirndesVerstorbenenineinenBananenbrei.GutenAppetit–wobleibtdadieWürdedesToten.

kommtdaraufan.EinVater,derseiner2-jährigerTochterdieVaginamiteinerRasierklingeaufschneidet,damitersiepoppenkannunddieMutterfilmtdasganze–hatbeimirkeineWürdemehr.Hatdannlächerliche12Jahrebekommen,woervermutlichdannnach6Jahrennachhausegeht.DahabichkeinVerständnisdazu.

Auch wenn es dir nicht passt, JEDER hat nur Rechte, wenn ER ALLE Rechte der anderen achtet! Das Unrecht Einzelner berechtigt NICHT, Menschenrechte zu verletzen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. September 2017 10:07 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jean/CH: Respekt scheint für diese “Einheimischen” ein Fremdwort zu sein. Ich schäme mich für dich, Jean-Marie, das hast Du nicht verdient.

Emi: Ich schliesse mich dem an!
Es ist ein Menschenrecht!!!!!
Sie machen es aber bei den armen Thais nicht anders. Denen steht man auch keine Wuerde zu!

ROTHkaeppchen: richtig, weil die das auch nicht fordern.

Das ist in DACH und weltweit nichts anders. Tote fordern nichts.
Deswegen ist die Wuerde des Menschen auch ueber den Tot hinaus von den Lebenden geschuetzt!

Leichen-Fotos

“Auch Verbrecher haben eine Menschenwürde”
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/leichen-fotos-auch-verbrecher-haben-eine-menschenwuerde-a-258545.html

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. September 2017 2:48 pm

Jean/CH: Respekt scheint für diese “Einheimischen” ein Fremdwort zu sein. Ich schäme mich für dich, Jean-Marie, das hast Du nicht verdient.

Ich schliesse mich dem an!
Es ist ein Menschenrecht!!!!!
Sie machen es aber bei den armen Thais nicht anders. Denen steht man auch keine Wuerde zu!

Jean/CH
Gast
Jean/CH
29. September 2017 9:27 am

Ihre Zeilen kann ich nur unterschreiben!!!
Dieser “Expat” aus Frankreich war ein persönlicher Bekannter, ich und meine Frau kennen dieses Paar, seit der Verstorbene in unser Dorf gezogen ist. Das ist auch der Grund weshalb wir zu dessen Haus gerufen wurden. Was ich dort angetroffen habe überstieg alle meine Vorstellungen. Ich habe noch nie eine piätätlosere Situation erlebt. Der Verstorbene war vom Hausplatz aus sitzend im Rollstuhl zu sehen. Die Haustüre war weit geöffent, auf dem Vorplatz tummelten sich Erwachsene mit Kinder um sich an diesem Bild zu “ergötzen” ! Nein, er hat sich sicher nicht bei geöffneter Haustür das Leben genommen, diese Türen wurden von der Polizei geöffnet. Und ich frage mich immer noch; wollte man diesen “Farang” dem Volk zur Schau stellen ?
Respekt scheint für diese “Einheimischen” ein Fremdwort zu sein. Ich schäme mich für dich, Jean-Marie, das hast Du nicht verdient.
Jean/CH

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. September 2017 3:37 am

Ein persönliches Drama welches nichts mit Thailand zu tun hat.
Es gibt viele Sachthemen die hier garnicht behandelt werden
weil sie die Unfähigkeit und Ausländerfeindlichkeit
dieser “guten” Militärdktatur zeigen.