Burma: Elefant stürmte Flüchtlingslager der Rohingyas – 4 Tote

Ein wilder Elefant hat am Samstag ein Rohingya-Flüchtlingslager in Bangladesch überrannt. Bei dem Vorfall unweit der Stadt Cox’s Bazar kamen mindestens vier Menschen ums Leben. Mehrere Heimatvertriebene erlitten Verletzungen und mussten in einem Krankenhaus der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen behandelt werden. Nach Angaben der Polizei handele es sich bei den Opfern um eine Frau und drei Kinder.

Das ist nicht das erste Mal, dass wilde Rüsseltiere provisorische Siedlungen der aus Myanmar geflohenen Rohingya angreifen. Eine ähnliche Elefantenattacke hat sich im September ereignet. Damals kamen ein Erwachsener und ein Kind ums Leben.

Nach Angaben der Internationale Organisation für Migration (IOM) sind in der Zeit vom 9. bis zum 11. Oktober in der Gegend um Cox’s Bazar rund 15.000 Flüchtlinge eingetroffen.

Die jüngste akute Gewaltwelle in Myanmar hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen. Die Armee antwortete nach eigenen Angaben mit einer “Räumungsaktion”. Hunderte Menschen kamen ums Leben. Hunderttausende Rohingya flohen ins Nachbarland Bangladesch. Die muslimische Ethnie wird im vorwiegend buddhistischen früheren Birma nicht als Staatsbürger anerkannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
9. März 2019 10:55 am

Ich finde nichts besseres!

 

Man wie habe ich mich gefreut, als ich die Ueberschrift gelesen und die Bilder vom Tunneleingang gesehen habe!

Aber welche Tierarten sollen denn diese STEILEN Haenge hoch oder sogar runter!

Auch wenn man da zur Eroeffnung Tiere durchtreibt, wird das von der Natur sicher nicht angenommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnbr%C3%BCcke

 

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Oktober 2017 11:13 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Die jüngste akute Gewaltwelle in Myanmar hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen.

Emi: DAS ist nicht bewiesen!

ROTHkaeppchen: doch, ist schon von Ata Ulla erklärt worden, warum er das macht. Alles schon Fakt.

Emi: Die IS schreibt sich auch Sachen auf die Fahnen, die sie nicht gemacht haben.
Ich halte das sowieso fuer eine FakeNachricht!

natürlich kann man alles, was einem nicht in den Kram passt, als Fake betrachten. Aber wenn ein
Ata Ulla eine Rede hält, die das eben beweist – auch noch erklärt, warum er mit seiner Rohingya Army gegen die burm. Regierung
kämpfen wird, wenn dann noch die UN das bestätigt, Medien die FInanzierung aus Saudi-Arabien und die Ausbildung bei den Talibans bestätigen –
dann sollte man das erstmal so zur Kenntnis nehmen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Ata_Ullah

Er hat auch das Massaker von 2016 an burm. Grenzpolizisten öffentlich in einem Video erklärt und die Verantwortung übernommen.
In Yala usw. kritisierst du – das es keine Bekennerschreiben gibt, nun gibt hier eines sogar auf Video, das betrachtest du dann
als Fake. Also was willst du eigentlich?

Wieso denn alles? Das Meiste widerlege ich doch! 😉
Wikipediea wurde in TH schon mehrmals gefaelscht! “30BahtVerrsicherung”, Khlongs”, ….. In den Foren und Blogs herrscht die selbe “herrschende Meinung” (TH=Burma).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Die Armee antwortete nach eigenen Angaben mit einer “Räumungsaktion”. Hunderte Menschen kamen ums Leben.

Emi: DAZU HATTEN SIE UEBERHAUPT KEINE RECHTFERTIGUNG!

ROTHkaeppchen: die Armee hat das Recht des Stärkeren. Die putschen auch Regierungen weg, wenn es sein muss.
Prayuth hatte auch kein Recht, Yingluck abzuservieren

Emi: Liar DAS war vor dem Putsch!
Damals stand im Raum, es wollten 3-600.000 Bewaffnete in BKK einmarschieren. Einfach nur die SuFu hier benutzen!

ROTHkaeppchen: ich meinte nicht Thailand – ich meinte allgemein, Armee putschen auch Regierungen weg. Weil sie eben die Stärke dazu haben.

Auch wenn 3-600.000 Bewaffnete nach BKK marschieren, dann muss die Armee das verhindern, nicht putschen.
Aber ich bin ja auch nicht dagegen, das Yingluck weggeputscht wurde, damit der Thaksin-Clan mal weggkommt.

Die Armee darf erstmal gar nichts verhindern und sie kann sich vor allem auch kein Pardon erteilen.
YL und der Nachfolger haben fuer die Armee keinen Parlamentsbeschluss herbei gefuehrt.
A B E R auch in der ThaiVerfassung gab und gibt es eine Klausel, die jedem zum Schutz der Verfassung verpflichtet.
Darauf (wenn es zutrifft), kann sich die Armee berufen , aber auch die PAD 2010!!
WAS DAS alles abdeckt waere jetzt eine andere Sache.
Ein guter Verfassungsrechtler koennte das sicher eingrenzen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nuetzliche Idioten, wie ueberall in der Welt!

richtig, eine Partei mit diesen “nützlichen Idioten” kommt nun sogar in Österreich in die Regierung.
Was es nicht alles gibt. 🙂

So isses! 5555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Oktober 2017 3:14 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die jüngste akute Gewaltwelle in Myanmar hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen.

DAS ist nicht bewiesen!

doch, ist schon von Ata Ulla erklärt worden, warum er das macht. Alles schon Fakt.

Die IS schreibt sich auch Sachen auf die Fahnen, die sie nicht gemacht haben.
Ich halte das sowieso fuer eine FakeNachricht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Armee antwortete nach eigenen Angaben mit einer “Räumungsaktion”. Hunderte Menschen kamen ums Leben.

DAZU HATTEN SIE UEBERHAUPT KEINE RECHTFERTIGUNG!

die Armee hat das Recht des Stärkeren. Die putschen auch Regierungen weg, wenn es sein muss.
Prayuth hatte auch kein Recht, Yingluck abzuservieren

:Liar: DAS war vor dem Putsch!
Damals stand im Raum, es wollten 3-600.000 Bewaffnete in BKK einmarschieren. Einfach nur die SuFu hier benutzen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und sie hatten ordentlich Schuetzenhilfe im Internet von allen kranken Moslemhassern!

natürlich gibt es im Netz auch rechts-nationalistische Gruppierungen, die nun froh sind, das die von Burma
weg sind.

Nuetzliche Idioten, wie ueberall in der Welt!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
14. Oktober 2017 9:43 pm

emi_rambus: DAS ist nicht bewiesen!

Niemand außer Ihnen versucht das zu negieren.

Selbst die handelnden islamistischen Aktivisten der “Arakan Rohingya Salvation Army (ARSA)” haben sich (stolz) zu den gewalttätigen Angriffen bekannt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. Oktober 2017 8:06 am
Reply to  Raoul Duarte

Zitat: “In an unprecedented exodus, more than 500,000 Rohingya have fled from Rakhine to neighboring Bangladesh since Aug. 25, when security forces clamped down after the latest in a series of attacks on police posts by a Rohingya militant group. ”
(khaosodenglish)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Oktober 2017 8:46 pm

Die jüngste akute Gewaltwelle in Myanmar hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen.

DAS ist nicht bewiesen!

Die Armee antwortete nach eigenen Angaben mit einer “Räumungsaktion”. Hunderte Menschen kamen ums Leben.

DAZU HATTEN SIE UEBERHAUPT KEINE RECHTFERTIGUNG!

http://der-farang.com/de/pages/fluechtlinge-von-elefanten-getoetet
Seit August sind rund 536.000 in Myanmar lebende Rohingya über die Grenze ins muslimische Nachbarland Bangladesch geflohen. Am vorigen Mittwoch bestätigte ein Team des UN-Büros für Menschenrechte (OHCHR) in Genf, dass sie mit Gewalt vertrieben wurden. Die brutalen Übergriffe von Sicherheitskräften und Zivilisten seien systematisch, organisiert und koordiniert gewesen.

Und sie hatten ordentlich Schuetzenhilfe im Internet von allen kranken Moslemhassern! 👿