Bau der Highspeed-Bahnlinie beginnt Frühjahr 2018

Im Frühjahr 2018 soll mit dem Bau der geplanten High-Speed-Bahnlinie begonnen werden, die Pattaya mit den Flughäfen Suvarnabhumi, Don Mueang und U-Tapao verbinden soll. Die Kosten für das Projekt belaufen sich nach Angaben der State Railway of Thailand (SRT) auf 28 Milliarden Baht.

Wie auch bei anderen Großprojekten soll ein Teil der Finanzierung von Investoren beigesteuert werden. Zu diesem Zweck führen Chonburis stellvertretender Gouverneur Phawat Lertmukhda und Banglamungs Distriksleiter Naris Niramaiwong in regelmäßigen Abständen Präsentationen des Projekts durch; zuletzt am Mittwochnachmittag im Sitzungssaal des Asia Pattaya Hotels vor 200 inländischen Investoren.

Zu diesem Zweck wurden auch brandneue Entwürfe eines Künstlers präsentiert, auf denen ein schlanker hochmoderner High-Speed-Train zu sehen ist, der an einer sauberen, aufgeräumten, wunderschönen Ostküste vorbeirauscht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Februar 2018 6:45 pm

Der Goebbels Imitator ohne jegliches Wissen über Thailand oder die Fliegerei
hat garnicht mitbekommen dass der Chefdiktator die Strecke inzwischen
auf 180kmh eingebremst hat.
Aber egal ob 180 oder 270, fertig wird sie in dieser Militärdiktatur nicht,
auch wenn diese bis 2050 (dann ist Prayuth 96 und Prawit 105) andauert!

Raoul Duartes Klapsmühle
Gast
Raoul Duartes Klapsmühle
27. Februar 2018 6:37 pm

Warnung!

Seit einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
ausgebrochen und treibt sich in den “Sozialen Medien” und auch
in diesem Blog herum.

Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
und vielseitig Parasitär.

Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
um aus seiner Deckung herauszukommen!

Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
eine akute Gefahr für seine Umwelt!

Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
bitte an

Raoul Duartes Klapsmühle

Alle Hinweise werden öffentlich behandel

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. Februar 2018 2:50 pm

Gestern (26. Februar) hat die Regierung die Genehmigung für das "High Speed Train Project" im Wert von rund 200 Milliarden THB erteilt.

Damit sollen die drei wichtigsten Flughäfen Bangkok (Don Mueang – DMK), Bangkok (Suvarnabhumi – BKK) und der weiterhin stark wachsende internationale Flughafen Rayong-Pattaya (U-Tapao – UTP) über eine Gesamt-Entfernung von 220 km verbunden werden.

Mit den bis zu 250 km/h schnellen Hochgeschwindigkeitszügen soll die Fahrtzeit für die Strecke Makkasan nach Pattaya von bisher 2 bis 3 Stunden auf bis zu 45 Minuten verringert werden.

Bisher ist dafür ein Fahrpreis von ca. 270 THB ins Auge gefaßt. Später ist darüberhinaus geplant, die Trasse bis in die Provinz Chanthaburi zu verlängern.

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
22. Oktober 2017 4:15 pm

Warum hat man nicht die paar Meter bis Koh Chaang drangehaengt?
Waere auch fuer die Einheimischen auf der Strecke ein Segen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Oktober 2017 6:37 am

berndgrimm: … würde ich einen Kampftrupp aufstellen …

Und warum tun Sie’s nicht?
Keine Gleichgesinnten gefunden? Kein Geld? Keine Kraft? Zu alt?

Na, dann …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Oktober 2017 6:28 am

Wenn ich soviele gespaltene Persönlichkeiten wie STINs
Goebbels Imitator hätte würde ich einen
Kampftrupp aufstellen um Thailand zu befreien.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Oktober 2017 5:35 am

berndgrimm: Keine Gemeinde oder irgendeine Behörde tut etwas dagegen.

Und warum tun SIE nichts? Ihre Herrenmenschen-Attitude ist ekelhaft.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Oktober 2017 5:14 am

berndgrimm: STIN: Auch die Gegend in Phayao unten beim Mekhong-Delta –

Phayao ist nicht im Mekhong Delta! Das Mekhong Delta ist auch nicht in Thailand
sondern in Vietnam.
Auf dem Foto sieht man den Müll nur nicht! Dreh dich mal um.
Ich traf am letzten Wochenende einen Irischen IT Manager aus BKK
der war zum WEmit seiner Familie in dem 5***** Hotel oben an unserer Soi
und machte Fotos von einem Schwein welches den Müll durchwühlte welcher von den Anwohnern neben die Soi gekippt wurde !
Der hat mir aber nicht dieses Foto gemailt sondern ein sehr seltenes
welches er von seinem Balkon aus fotografiert hat wie der Blitz in unsere
Anlage einschlägt! Aber es geht ja um den Müll!
Bei uns kommt die Müllabfuhr dreimal in der Woche.
Ich hatte schonmal geschrieben dass die Müllabfuhr
eine der wenigen Sachen ist welche in Thailand funktionieren.
Die Müllabfuhr ist ausserdem sehr billig, verglichen mit Europa.
Aber sie kostet eben Geld!
Unsere Gegend nennt sich selber das St.Tropez Thailands.
Typische Thai Übertreibung.
St.Tropez ist nun wirklich nicht mehr schön aber eben überhaupt
kein Vergleich.
Jedenfalls ist unsere Soi vor 3 Jahren neu gemacht worden und sehr
breit mit vielen Gullies und grossen Abwaserrohren bis zum Meer.
An der Soi liegen das 5***** Hotel mit 3 kleinen Gebäuden
am Ende unsere Anlage und dazwischen 6 Thai Villen mit grossen
Grundstücken (je 4+Rai) die nicht unter 50Mio THB kosten!
Trotzdem leisten sich einige Thai Eigentümer keine Müllabfuhr
sondern kippen ihren Müll neben die Soi auf ein grosses Waldgrundstück.
Keine Gemeinde oder irgendeine Behörde tut etwas dagegen.
So ist die Realität in Thailand 2560 nach dreieinhalb Jahren
“guter Militärdiktatur”!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Oktober 2017 4:48 am

berndgrimm: … einige Thai Eigentümer …

Tiefsitzende xenophobe Vorurteile. Woher wollen Sie das “wissen”?
Sie nehmen es nur an, weil es so gut in Ihre krude “Weltsicht” paßt.

Wie wär’s denn mit ein klein bißchen Aufräumen in Ihrer Gegend?
Ich meine: Selbst? Ganz persönlich?
Nicht immer alles auf die “fleissigen Stassenkehrerinnen” schieben.
Das riecht übel nach “Herrenmenschen-Attitude” und ist widerlich.

Noch besser wäre es natürlich, wenn Sie Ihr Rest-Hirn anschalten …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Oktober 2017 4:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch die Gegend in Phayao unten beim Mekhong-Delta –

Phayao ist nicht im Mekhong Delta! Das Mekhong Delta ist auch nicht in Thailand
sondern in Vietnam.
Auf dem Foto sieht man den Müll nur nicht! Dreh dich mal um.
Ich traf am letzten Wochenende einen Irischen IT Manager aus BKK
der war zum WEmit seiner Familie in dem 5***** Hotel oben an unserer Soi
und machte Fotos von einem Schwein welches den Müll durchwühlte welcher von den Anwohnern neben die Soi gekippt wurde !
Der hat mir aber nicht dieses Foto gemailt sondern ein sehr seltenes
welches er von seinem Balkon aus fotografiert hat wie der Blitz in unsere
Anlage einschlägt! Aber es geht ja um den Müll!
Bei uns kommt die Müllabfuhr dreimal in der Woche.
Ich hatte schonmal geschrieben dass die Müllabfuhr
eine der wenigen Sachen ist welche in Thailand funktionieren.
Die Müllabfuhr ist ausserdem sehr billig, verglichen mit Europa.
Aber sie kostet eben Geld!
Unsere Gegend nennt sich selber das St.Tropez Thailand.
Typischen Thai Übertreibung.
St.Tropez ist nun wirklich nicht mehr schön aber eben überhaupt
kein Vergleich.
Jedenfalls ist unsere Soi vor 3 Jahren neu gemacht worden und sehr
breit mit vielen Gullies und grossen Abwaserrohren bis zum Meer.
An der Soi liegen das 5***** Hotel mit 3 kleinen Gebäuden
am Ende unsere Anlage und dazwischen 6 Thai Villen mit grossen
Grundstücken (je 4+Rai) die nicht unter 50Mio THB kosten!
Trotzdem leisten sich einige Thai Eigentümer keine Müllabfuhr
sondern kippen ihren Müll neben die Soi auf ein grosses Waldgrundstück.
Keine Gemeinde oder irgendeine Behörde tut etwas dagegen.
So ist die Realität in Thailand 2560 nach dreieinhalb Jahren
“guter Militärdiktatur”!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Oktober 2017 3:09 pm

berndgrimm: Die Realität ist leider anders …

Dann leben Sie aber in einem völlig anderen Thailand als wir hier …
Ihr Bemühen, nach Portugal zu übersiedeln, verstehe ich nun besser.

Man sollte die Portugiesen zu Ihrer Ankunft nur eindringlich warnen.
Sonst sieht es nach’m Monat dort ebenfalls so aus wie bei Ihnen jetzt:
‘… nicht mit [ … ] Ordnung sondern mit [ … ] Anarchie und viel Müll’.

Wie wär’s denn mit ‘n bißchen Aufräumen in Ihrer Gegend?
Ich meine: Selbst? Ganz persönlich?
Nicht immer alles auf die “fleissigen Stassenkehrerinnen” schieben.
Das riecht übel nach “Herrenmenschen-Attitude” und ist widerlich.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Oktober 2017 4:22 am

auf denen ein schlanker hochmoderner High-Speed-Train zu sehen ist, der an einer sauberen, aufgeräumten, wunderschönen Ostküste vorbeirauscht.

Ja, auf Fotos (besonders Photo Shop) sieht Thailand immer sehr schön aus….
Die Realität ist leider anders…..

Wir haben im Ort mehrere Hauptstrassen die sehen aus wie in England
mit wunderschöner Bemalung, bepflanzten Verkehrsinseln,
Zebrastreifen oder die schraffierten Mixed Use Kreuzungsbereiche
wie in Japan. Leider nicht mit japanischer Ordnung sondern mit
typischer Thai Anarchie und viel Müll trotz fleissiger Stassenkehrerinnen.

Diese S Bahn wäre sicherlich eine schöne Sache und wenn sie bis 2022
fertig werden würde könnte ich sie sogar noch erleben.
Bei uns soll es sogar 2 Stationen geben.
Geplant wird in Thailand viel vollendet leider wenig bis garnix.
Das letzte Eisenbahnprojekt welches tatsächlich in einer
Regierungszeit gebaut und eröffnet wurde
war die 53 km lange zweigleisige kreuzungsfreie Güterzugstrecke
Chachoensao-Laem Chabang während der Abhisit Regierung!