Bangkok soll trocken bleiben – Provinzen werden geflutet

Wie bei jeder Hochwasser-Katastrophe versuchen die Behörden, die Fluten von Bangkok fern zu halten, indem die Provinzen vor den Toren der Hauptstadt als Auffangbecken dienen.

Premierminister General Prayuth Chan-ocha dankte den Farmern für ihr „Opfer“, weil sie ihre Landwirtschaftsflächen als Puffer hergeben.

„Manche Opfer müssen für die Mehrheit erbracht werden. Ich weiß, dass jeder betroffen ist, aber was kann ich tun?“, sagte er.

Vom Hochwasser besonders betroffen sind zurzeit die Provinzen Ayutthaya und Suphanburi, während sich das Wasser einen Weg nach Pathum Thani und Nonthaburi bahnt. Die beiden Provinzen gehen immer unter, wenn in Bangkok die Kanaltore geschlossen werden.

Unterdessen hat die thailändische Marine acht Schiffe auf dem Chao Phraya festgemacht, die mit ihren Schiffsschrauben die Strömung des Flusses verstärken sollen. Auf diese Weise soll das Hochwasser schneller ins Meer transportiert werden.

Diese umstrittene Methode war schon während der Jahrhundertflut 2011 angewandt worden. Die damalige Regierung Yingluck Shinawatra war dieserhalb heftig kritisiert worden, weil es Zweifel an dem Nutzen einer solchen Aktion gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. November 2017 10:34 am

Zurueck zur Sache:
BKK und die Vororte wuerden trocken bleiben, haette man nicht das gesamte Ostliche Khlongsystem ZERSTOERT, in dem man alles noerdlich von der Sukhumvit verbaut hat!

Vom Khlong Mai (neben der Sukhumvit) floss frueher das Wasser (auch bei Sturmflut) ungehindert, in grossen Mengen ins Meer und fungierte quasi wie ein Vorfluter (neben der auch verleugneten Funktion der Regenrueckhaltung!).

Genau diese Ablaeufe muessen wieder hergestellt/”rekultiviert” werden!!!
Alles andere ist TEUERSTE AUGENWISCHEREI!!
Zur Not muessen diese Ablaeufe (wie bei den Roemern) zumindest teilweise Aufgestaendert werden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2017 4:34 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dort berichten keine akkreditieren Journalisten, sondern jeder schreibt was er denkt

DAS ist aber in deinem Blog nicht anders!?
IHR veroeffentlicht es aber unter EUREM Namen und sogar mit neuer, meist “unpassender” Ueberschrift. Gebt aber auch keinen Urheber an! Erst wenn man euch mit dem Inhalt in die Enge treibt, redet ihr euch damit heraus, es waere nicht von euch!
DAS hat KindergartenNiveau!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Falsch! Habe aber keine Zeit. Bleibe bei meinem Beitrag!

ROTHkaeppchen: du meinst Prayuth lügt – naja, möglich. Mach ihn mal auf “KAM” aufmerksam. 🙂
Was soll diese boesartige Verleumdung?

war nur ein Hinweis. Prayuth und auch Thaksin sind wohl Anhänger von Aberglauben.

Du aber auch!? Oder warum laesst du dir von euren Sklaven die Fuesse waschen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hoer mal!!! IHR veroeffentlicht hier unter “STIN”! DESWEGEN frage ich bei STIN nach.

sagen wir mal so: wir kopieren meist unter STIN. Aber lt. Disclaimer nicht unter unserer Verantwortung.

Die gefakte Ueberschrift laeuft NUR unter eurer Verantwortung und die wird ja auch weitergezwitschert!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt behauptet ihr, DAS waere von der BKK-Post. Ne, DAS ist von euch!!!

hab nochmals nachgesehen – nein, ist nicht von uns. Dann wäre vor dem Bericht ein (STIN).
War also kein Eigenbericht, nur eine Übersetzung aus der Bangkokpost.

DANN MUESST ihr aber fuer die Uebersetzungsfehler geradestehen!?
Da redet ihr euch aber dann meist raus, da haette ‘Pedder’, ‘Farang’, der WB oder …. wieder mal(!!) einen Fehler gemacht! 55555 und da glaubt ihr mittlerweile wohl selbst dran!?? 5555555555555555

emi_rambus: Emi: Falsch! Habe aber keine Zeit. Bleibe bei meinem Beitrag!

ROTHkaeppchen: du meinst Prayuth lügt – naja, möglich. Mach ihn mal auf “KAM” aufmerksam. 🙂

Was soll diese boesartige Verleumdung?
DAS bezog sich hier drauf:

STIN: Khlong fliesst schon, aber sehr langsam – ist ja kein Hochwasser-Abfluss-River.

Solche billige Methoden kenne ich sonst nur von Scientology!

Da bleibe ich auch dabei, auch wenn ihr es ueberseht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. Oktober 2017 4:08 am

emi_rambus: IHR veroeffentlicht hier unter “STIN” …

Immer schön sauber unterscheiden zwischen “publiziert” und “geschrieben” oder auch nur “übersetzt”.

Mit 3 Mausklicks dürfte doch wohl jeder, der seinen Computer auch nur rudimentär bedienen kann, eine Primär-Quelle für die hier publizierten Artikel finden: eine Minute maximal braucht das. Und nicht wirklich viel aufwendiger ist es, dann das Original herauszubekommen. Das kann nun wirklich jedes Kind.

emi_rambus: … kenne ich sonst nur von Scientology …

Woher kennen Sie was genau? Sind Sie Mitglied in dieser Sekte?
Kaum zu glauben.
Die wollen normalerweise erfolgreiche Menschen zu sich ziehen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2017 3:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Falsch! Habe aber keine Zeit. Bleibe bei meinem Beitrag!

ROTHkaeppchen: du meinst Prayuth lügt – naja, möglich. Mach ihn mal auf “KAM” aufmerksam. 🙂

Was soll diese boesartige Verleumdung?
DAS bezog sich hier drauf:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Khlong fliesst schon, aber sehr langsam – ist ja kein Hochwasser-Abfluss-River.

Solche billige Methoden kenne ich sonst nur von Scientology!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, das ist so geplant. Es gibt keine Massnahmen mehr für die Hochwasser-Gebiete.
Sollen absaufen und die Thais sollen das bitte doch verstehen – meinte Prayuth vor Tagen.

Emi: :Liar:
DAS ist wieder nur eine deiner Verdrehereien! Den LINK bist du immer noch schuldig!

ROTHkaeppchen: einfach diesen Bericht hier lesen. BKK muss trocken bleiben und war auch trocken.

Emi: War ja schon Hochwasser, haste nicht mitbekommen? 188l/m² Niederschlag.
Das schafft wahrscheinlich auch der Flughafen nicht!?

ROTHkaeppchen: lies bitte mehr News – da BKK für die Feierlichkeiten trocken bleiben musste, hat man wohl viele
Schleussen dicht gemacht – das Wasser ging dann andere Wege, über die Dörfer.
Prayuth hat es doch erklärt – liest du nix.

So hat er nix erklaert! DAS sind eure Verdrehungen/Verleumdungen!!
:LINK: oder :Liar:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Was soll ich auf diesen Muell antworten?

ROTHkaeppchen: wenn du Müll vermeiden möchtest – am besten gar nix.
Oder ansonsten Bangkok Post schreiben und denen erklären, das sie nur Müll berichten.

Wieso soll ich der Post schreiben?

weil wir von denen die News verwenden.

Hoer mal!!! IHR veroeffentlicht hier unter “STIN”! DESWEGEN frage ich bei STIN nach.
Jetzt behauptet ihr, DAS waere von der BKK-Post. Ne, DAS ist von euch!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2017 10:38 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Was soll ich auf diesen Muell antworten?

ROTHkaeppchen: wenn du Müll vermeiden möchtest – am besten gar nix.
Oder ansonsten Bangkok Post schreiben und denen erklären, das sie nur Müll berichten.

Wieso soll ich der Post schreiben?
Du hast das HIER unter STIN veroeffentlicht und KEINEN Link bis heute dazu angegeben!!!
In meinem zitierten Artikel steht auch nicht, die Post waere davon ausgenommen?? Oder doch?
” rumors in social media”, da gehoeren die doch auch dazu!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2017 9:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Was soll ich auf diesen Muell antworten?

Govt accelerates flood drainage, advises people to follow online information with discretion: PM

28 Oct 2017 | 17:03 | (140 Viewer ) |

BANGKOK, 28 October 2017 (NNT) – The government is closely monitoring the flood situation in all areas and expediting assistance to flood victims and water drainage while urging the people to follow online information with discretion.

Prime Minister Prayut Chan-o-cha was reported to be keeping watch on the flood situation in many areas, and was briefed of the current water level in Nakhon Sawan which was showing signs of ebbing as the water was flowing into Chao Phraya dam in Chainat. There is no government plan to increase the water discharge rate at the dam, while the allocation of water into the irrigation system will help reduce the water level and retain the water for use during dry season.

The premier expressed his concerns over rumors in social media which exaggerated the situation, saying that even the water in Chao Phraya River actually overflowed Chainat, Singburi, and Ang Thong, and reached Pathum Thani and Nonthaburi, the actual situation would not be as severe as rumored.

The water flow rate at Bang Sai, Ayutthaya, has been reported at an average 2,826 cubic meters per second, which is still below the maximum capacity of 3,500 cubic meters per second for Bangkok and the surrounding provinces. The water situation in Khlong Rangsit canal has remained under control, he said.

The general public are advised to exercise caution when receiving or forwarding official documents related to the flooding disaster as misinterpretation of the language in these documents can cause misunderstanding.

He said he had instructed the authorities to use simple and easy words in documents to be released or notified to the public which should contain specific affected areas, water volumes and correct guidelines. Affected persons were also advised to cooperate with the authorities to mitigate and solve their problems.

The Royal Irrigation Department, the Department of Disaster Prevention and Mitigation, the Navy, and provincial offices, are working to contain the flood situation as quickly as possibly using water pumps and propellers to speed up drainage, and provide assistance to affected persons by delivering relief bags, as well as preparing to provide compensation according to official regulations.
http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNPOL6010280010002

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2017 2:28 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, das ist so geplant. Es gibt keine Massnahmen mehr für die Hochwasser-Gebiete.
Sollen absaufen und die Thais sollen das bitte doch verstehen – meinte Prayuth vor Tagen.

Liar
DAS ist wieder nur eine deiner Verdrehereien! Den LINK bist du immer noch schuldig!

einfach diesen Bericht hier lesen. BKK muss trocken bleiben und war auch trocken.

War ja schon Hochwasser, haste nicht mitbekommen? 188l/m² Niederschlag.
Das schafft wahrscheinlich auch der Flughafen nicht!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2017 2:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Falsch! Habe aber keine Zeit. Bleibe bei meinem Beitrag!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2017 2:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kommt einem Dammbruch dann auch ziemlich ähnlich.

In den beiden Links wird NICHT das ausgesagt, was die vereinte “LaienPresse” verdreht!!
Ich habe heute nicht soviel Zeit. Du musst also mit RD alleine verdrehen!!
Das Problem bei der vorsaetzlichen(!) und irrtuemlichen Verdreherei ist die Thaisprache UND die Uebersetzung in Englisch/ Deutsch/…..
Da gibt es oft in der Sprache keine Unterscheidung zwischen einem Stauwehr, Strassendamm, Uferdamm, Staudamm, …..
Und schon gibt es Meldungen, die nicht den Fakten entsprechen.
DAS wird dann noch mit Bildern gewuerzt, die UEBERHAUPT nichts damit zu tun haben!!!!!
Alles sehr aehnlich wie bei der vorsaetzlichen Vertreibung der Rohingyas durch die bezahlte Luegenpresse.
Hier …..

http://thainews.prd.go.th/website_en/home

….. gibt es staendig nur Warnungen, nicht dem Muell zu glauben, sondern nur dem , was DIREKT von offizieller Seite kommt.
Und selbst da gibt es Unklarheiten bei der Uebersetzung.
Vorsatz!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Oktober 2017 5:00 pm

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Was an diesen Wehren genau passiert, habe ich noch nicht gespannt, zumal ich noch nicht weiss, wo das war. 😳
Die Frage ist, ob ueberhaupt jemand weiss, was da abgeht!!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thais wissen ja noch nicht mal, das man Abfluss-Kanäle nicht mit Müll zu stopft. In Phuket haben sie
Kühlschränke, Hausrat usw. aus den Ablusskanälen gezogen. Da helfen dann auch keine Holländer, das ist richtig.
Die bauen was und die Thais lassen es verstopfen.

Da in einem Khlong nichts “fliesst” , ist das eigentlich nicht so schlimm.
Schlimmer sind eigentlich die Wasserhyazinthen die wohl von unsauberen Pumpen eingeschleppt wurden und durch fehlende natuerliche Feinde sich ungebremst verbreiten. Sie beschleunigen die Verschlammung der Khlongs, was schlimmer als der Muell ist!
Ursache fuer den Muell ist die fehlende Muellentsorgung. DAS WAR in D nicht anders.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
28. Oktober 2017 4:57 pm

Y M M D

emi_rambus: Fortsetzung folgt

Au ja, bitte …

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Oktober 2017 4:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang Ayutthaya-Staumauer.jpg

Noch was zu Ayutthaya:
Dort wurden die IndustrieGebiete geschuetzt und die daneben liegenden Wohngebiete saufen als “Ausgleichsflaechen” METERHOCH ab!!

ja, das ist so geplant. Es gibt keine Massnahmen mehr für die Hochwasser-Gebiete.
Sollen absaufen und die Thais sollen das bitte doch verstehen – meinte Prayuth vor Tagen.

:Liar:
DAS ist wieder nur eine deiner Verdrehereien! Den LINK bist du immer noch schuldig!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang Ayutthaya-Staumauer-zum-Khlong.jpg

emi_rambus: Fortsetzung folgt

Das war die Mauer auf der gegenueberliegenden Seite.
In den Stichstrassen vom CP her stand in den benachbarten Wohngebieten schon das Wasser. Einen Tag nach unserer Abreise muss es da stark angestiegen sein!!!

WARUM baggert man den Fluss nicht aus????

weil das denen vll noch keiner erklärt hat, warum man den ausbaggern soll.
Mach mal…..

Habe gestern in einem SekundenFilm gesehen, wie einer mit dem umgebauten “motorisierten Wasserbueffel” durch einen etwa 1m breiten Bewaesserungsgraben fuhr. Links und rechts spritze der Bodenschlamm AUF die Boeschung. Der hatte wohl auf dem Rad Schaufelbagger drauf?!

Bei einem Fluss aendert sich der Querschnitt, dementsprechend vervielfacht sich die Durchflussmenge und es gibt wesentlich spaeter Hochwasser.

Bisher wurden die Ufer erhoeht, was letztlich den gleichen Effekt hat, NUR laeuft das Regenwasser HINTER der Ufermauer dann nicht mehr immer durch die Schwerkaft ab, es muss gepumpt werden. Und schon hat es DORT Hochwasser.
Bei den Khlongs ging das (nur mit Schwerkraft), bis man sie zerstoert hat.

Macht man das in Ayuttaya, werden auch die Wohngebiete viel spaeter bzw gar nicht ueberflutet.

Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Oktober 2017 6:51 am

emi_rambus: Fortsetzung folgt

Das war die Mauer auf der gegenueberliegenden Seite.
In den Stichstrassen vom CP her stand in den benachbarten Wohngebieten schon das Wasser. Einen Tag nach unserer Abreise muss es da stark angestiegen sein!!!

WARUM baggert man den Fluss nicht aus????
Die Ufer erhoehen ist eine Sache, die Wiederherstellung der alten Tiefe in dem verschlammten Flussbett eine andere. Nur auch da gibt es kein Hochwasser. Regulieren kann man das mit Wehrstufen!
DAS geht bis zum Meer!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
28. Oktober 2017 9:54 am
Reply to  STIN

Beu uns in der Straße haben sie mal ein altes Haus wieder aufgebaut. Da waren aber, weil falsch geplant, ein paar Säcke Zement zuviel bestellt worden und dementsprechend “überzählig”.

Ich habe meinen Augen kaum getraut, als ich ein paar Tage später gesehen habe, wie sie diesen überzähligen Zement “entsorgt” haben:

In die gully-ähnlichen Abflüsse haben sie die Säcke (schön auf alle vorhandenen – die ganze Straße lang – verteilt) gekippt. Dafür, so ihre “Erklärung” mir gegenüber, seien die doch schließlich da. “Sehr praktisch”, fanden sie das alles; bei ihnen zuhause im Isaan hat es sowas nie gegeben.

Daß beim nächsten stärkeren Regen nicht nur die gesamte Straße, sondern auch viele “Gärten” und Grundstücke mit Häusern daneben, unter Wasser standen, haben sie nicht im Geringsten mit ihrer Hausbau-Aktion von damals in Verbindung gebracht.

Zum Glück sind das aber nur Ausnahmen hier.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2017 4:39 pm

Noch was zu Ayutthaya:
Dort wurden die IndustrieGebiete geschuetzt und die daneben liegenden Wohngebiete saufen als “Ausgleichsflaechen” METERHOCH ab!!

Bei den Ruinen heisst es immer da waere ein “80cm-hoher-klappbare-Schutzmauer.
Das kann man auf dem Bild vielleicht nicht so erkennen, aber da war sie zwischen 4-6 Meter hoch!!!
Fortsetzung folgt

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2017 12:19 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Schon klar, wenn dann etwas in diese Richtung passiert (was ich fuer wahrscheinlich halte) waren die NLer gerade in Holland oder die Thai hatten die “Wunder”*Software vergessen einzuschalten.
Irgendwas wir Wendehals &Co schon verdrehen.

*man wundert sich, was sie alles NICHT kann! 555

ROTHkaeppchen: nein, die Holländer machen nur das, für was sie von der Regierung gebeten werden. Nicht mehr und nicht weniger.
Aber so wie es aussieht, wird man alleine weiterwurschteln – was die Rural-Gebiete betrifft. Also Sandsäcke,
gebrochene Dämme, Überflutungen durch zu volle Dämme usw.
Prayuth hat ja deutlich erklärt – es täte ihm leid, es ginge nicht anders. Also müssen wir uns über die Holländer in TH
eigentlich keine Gedanken machen, es gibt die momentan wohl nur für BKK und Pattaya und ev. Phuket – wo die
was machen. Ausserhalb wird es keine Massnahmen geben – saufen halt ab, kein Problem für die Regierung.

In allen drei Orten gab es dieses Jahr heftige Ueberschwemmungen, im Seebad hat es wieder den Strand weggespuelt! Was denn noch?? :evil;

Natuerlich gibt es Prioritaeten!!
-Mensch vor Tier
-Tier vor AgrarLand
-AgrarLand vor Brachland
-…..
Es wurden 350MrdTB als Sofortmassnahmen verpulvertausgegeben, um Reichtum zu schuetzen Und jedes Jahr noch mehr. Und trotzdem will man jetzt noch die Armen als Ausgleichflaechen absaufen lassen!!
Irgendwo muss Ende sein.
Mein Vorwurf geht nicht an die Regierung! Aber an die “Fachleute” und an die Geschaeftemacher!!!
ICH HABE NICHT ALLES GESEHEN!
Aber das was ich gesehen habe, scheint KEINE Qualitaet zu sein.

Ist es jetzt schon soweit, das haelt einer Belastungsprobe NICHT mehr stand!

Es ist jetzt 9 Kam (Eure Muelldefinition fuer “kam”, wurde immer noch nicht berichtigt; 5555), man haette Unmengen von Wasser durch BKK laufen lassen koennen. NICHT NUR ueber den CP sondern auch dauerhaft ueber das KhlongSystem!!!(Natuerlich nur insoweit, wie es GeschaefteMacher und Grundstuecksspekulanten es nicht schon unbrauchbar gemacht haben!!)

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber so wie es aussieht, wird man alleine weiterwurschteln – was die Rural-Gebiete betrifft. Also Sandsäcke,
gebrochene Dämme, Überflutungen durch zu volle Dämme usw.

Alles was Propaganda + Luegenpresse als “Damm-Brueche”verdreht haben, waren alles nur Ueberflutungen der neu gebauten Hochwasserschutzeinrichtung von hinten, durch den heftigen Regen dahinter.
Genau das gibt es eben nicht in Holland und man hat wohl einfach an Ablaeufen mit Rueckschlagventilen gespart!
Laecherlich aber verheerende Wirkung!!
Viele dieser “Dammbrueche” (zB Hinterfland IN das Flussbett) haetten verhindert werden koennen, wenn man die Dammkronen mit Sandsaecken beschwert haette.
So etwas soll angeblich die “Software” voraussehen, aber die war wohl gerade in Pattaya!?
BKK stand in vielen Ortsteilen unter Wasser, weil das System nur auf 60l/m² (AUCH DAS HAT NICHTS MIT KAM ZU TUN! 5555) ausgelegt ist.
Es kam aber in etwa 4 Std 188l/m² runter. DAS ist ungefaehr 1/4 von dem, was in Holland im Jahr runter kommt!!
DESWEGEN gibt es auch keine geeigneten Gegenmassnahmen!

Die Khlongs hatten das (unbemerkt) nebenbei erledigt!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuth hat ja deutlich erklärt – es täte ihm leid, es ginge nicht anders.

Die vereinigte Luegenpresse und Propaganda und die STINs haben bis heute keinen nachpruefbaren Link dafuer geliefert! Ich bin mir sicher, DAS wurde NIE so gesagt!!!
👿
Das Hochwasser spielt sich nur auf 3-5% der GesamtLandesflaeche ab!!!
Wenn Flutwellen verhindert werden, ist Hochwasser eigentlich kein Problem, weil es dann nur noch auf 0,00..% der Flaeche ist.
DAS muessen aber auch die machen, die nie vom Hochwasser betroffen sind. Und genau da koennte man meinen , St Florian waere ein thailaendischer Wasserwirtschaftler gewesen.
ABER hinter her jammern, wenn dann Trockenheit ist.
In BKK kamen in wenigen Stunden 188l/m² runter.
Wenn DAS in 95-97% THs runter kommt, entsteht eine Flutwelle, die auch halb-volle Staudaemme nicht aufhalten koennen.
DANN saeuft der reife Reis in den 3-5% der Flussregionen “meterhoch” ab und ist verdorben.
Ich denke, dem reifen Reis macht es NBICHTS aus, wenn man auf die Felder 20l/m² laufen laesst.
Macht man DAS ueberall in TH, wird aber ueberhaupt keine Flutwelle mehr entstehen. Es gaebe nur unwesentliches Hochwasser, der Grundwasserspiegel wuerde steigen, es gaebe keine Duerren mehr, BKK wuerde nicht mehr versinken, sondern sogar wieder hoch kommen, ……, es gaebe weltweit keine Hungersnoete mehr, kaum noch Wirtschaftsfluechlinge, ……, man koennte Biokraftstoff im Ueberfluss erzeugen ohne Preiserhoehung bei den Lebensmittel, …..
ABER DAS will wohl kaum einer, vor allem die nicht, die von der Not der Menschen leben!!!
:Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
27. Oktober 2017 9:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sonst wäre BKK wohl schon Atlantis, also unter Wasser.

Schon klar, wenn dann etwas in diese Richtung passiert (was ich fuer wahrscheinlich halte) waren die NLer gerade in Holland oder die Thai hatten die “Wunder”*Software vergessen einzuschalten.
Irgendwas wir Wendehals &Co schon verdrehen.
👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH haben auch keinerlei Ahnung von Hochwasser – siehe neue Schiffschrauben-Lösungen. Die Welt lacht sich tot.

DAS war eine Erfindung aus der Ecke ST.de
Daran kann man auch sehen, wie WR, Teufel, bereits wieder das deutschsprachige Internet unterwandert haben

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2017 1:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Hier weint der Himmel fuerchterlich.
Ich hoffe das bleibt BKK fuer heute erspart.

ROTHkaeppchen: ja, alles trocken in Bangkok, tw. blauer Himmel – bis jetzt zumindest. Ich gucke auch tw. die Zeremonie, Frauchen in
TH auch.

Emi: :Liar: es hat geregnet!! Aber bis jetzt nicht viel!

ROTHkaeppchen: ja, sah dann Wolken am Himmel und nass – aber wohl wieder vorbei.

Und genau das nennt man auch th-weit “REGEN”.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dein Holaender hatte nur von Verwaltung Ahnung und er hat sicher NICHT ueber Jahrhunderte (wie die Koenige) gewirkt.

nachdem ich gerade im TV auf Channel 7 sah, wie König Bhumipol mit Holländer zusammen eine Water-Management Konferenz abhielten, guckte ich etwas genauer nach. In Ayutthaya hat Königin Beatrix von Holland den Thailändern ein Museum finanziert, wo man die
400 jährige Geschichte über Watermanagement – die die Holländer mit den thail. Königen zusammen gemeistert haben – angucken.
Wusste ich doch – Bhumipol hat all sein Wissen von den Dutchs, die in TH schon 400 Jahre mitwirkten, Kanäle in BKK
mit dem König planten usw.
Sie waren aber auch damals schon meist nur in Bangkok tätig. Sonst wäre BKK wohl schon Atlantis, also unter Wasser.

:LINK: oder :Liar:
Du behauptest total haltlose Sachen, die keiner nachpruefen kann! Hast du sonst noch was drauf?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambusn1hhders!!ede:
Emi: Stattdessen verbannt MAN(N) jetzt noch alles nicht buddhistische aus den Tempeln.
Genauso fing es im KhmerReich auch an, kurz vor dem Untergang!!

Ich befuerchte echt, die Geschichte wiederholt sich!

ROTHkaeppchen: heute wohl nicht mehr. TH geht nicht unter.

5555555 wenn du das schreibst!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Dein Holaender hatte nur von Verwaltung Ahnung und er hat sicher NICHT ueber Jahrhunderte (wie die Koenige) gewirkt.

ROTHkaeppchen: nein, war ein Hochwasser-Experte, Planner usw. – der hat das Royal Irrigation Dep aufgebaut und Jahre als Direktor
geleitet. König hat all sein Wissen von den Holländern, selbst etwas verfeinert – aber das Basis-Wissen kam von
den Holländern.

Emi: Die Hollaender haben UBERHAUPT keine Ahnung vom Bergwasser ,

ROTHkaeppchen: die Holländer hab sich international weiter entwickelt und haben Ahnung in 100 Ländern dieser Welt.
TH haben auch keinerlei Ahnung von Hochwasser

Und das haben sie nach deinen Aussagen von den Hollaendern gelernt! 55555555555
EBEN WIRD ES ECHT ZU BLOED!
Bringe endlich den Link und vertricke dich nicht immer weiter in Luegen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2017 3:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Hier weint der Himmel fuerchterlich.
Ich hoffe das bleibt BKK fuer heute erspart.

ROTHkaeppchen: ja, alles trocken in Bangkok, tw. blauer Himmel – bis jetzt zumindest. Ich gucke auch tw. die Zeremonie, Frauchen in
TH auch.

Emi: :Liar: es hat geregnet!! Aber bis jetzt nicht viel!

emi_rambusn1hhders!!ede:
Emi: Stattdessen verbannt MAN(N) jetzt noch alles nicht buddhistische aus den Tempeln.
Genauso fing es im KhmerReich auch an, kurz vor dem Untergang!!

Ich befuerchte echt, die Geschichte wiederholt sich!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Bauernopfer brauchten nicht zu sein, wenn man die Geschenke der Koenige richtig nutzen wuerde.

Geschenke, die von den Holländer kamen…. 🙂 Ja, richtig – die sollten lernen die Erfahrungen der Könige/Holländer zu nutzen. Tun sie aber nicht.

Dein Holaender hatte nur von Verwaltung Ahnung und er hat sicher NICHT ueber Jahrhunderte (wie die Koenige) gewirkt. Ausserdem sind danch die Hollaender mehrmals abgesoffen und jetzt auch wieder TH.
Die Hollaender haben UBERHAUPT keine Ahnung vom Bergwasser , was man auch merkt, weil seit sie wirken genau deswegen die Flutwelle wahnsinnig verstaerkt wurde.
Genau das ist der Grund warum trotz der vielen Hunderten Milliarden fuer Hochwasserschutz es immer mehr Hochwasser gibt.
Wuerde all das gemacht, was die Koenige angeordnet und installiert hatten, koennte TH weltweit erfolgreich fuer die UN arbeiten und es gaebe kaum noch Fluechtlinge weltweit!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2017 10:59 am

Unterdessen hat die thailändische Marine acht Schiffe auf dem Chao Phraya festgemacht, die mit ihren Schiffsschrauben die Strömung des Flusses verstärken sollen. Auf diese Weise soll das Hochwasser schneller ins Meer transportiert werden.

Diese umstrittene Methode war schon während der Jahrhundertflut 2011 angewandt worden. Die damalige Regierung Yingluck Shinawatra war dieserhalb heftig kritisiert worden, weil es Zweifel an dem Nutzen einer solchen Aktion gibt.

Den Beweis fuer diese Laecherlichkeit ist man bis heute schuldig geblieben!
Bei einsetzender Ebbe hat das “funktioniert” 55555555555555555555555555555

Habe auch noch nie ein NavyBoot im Fluss gesehen!!

Einen glaubwuerdigen Beweis fuer die Richtigkeit der Aussage des PMs hast du natuerlich auch nicht!!!!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
26. Oktober 2017 9:30 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ichhattejaschonerwähnt,wastrockenbleibenmuss.DassindausserBKKnochPattaya,Phuket,ev.nochKohSamui–weildieseOrteTouristengebietesindundgeschütztwerdensollen.Somitmussmanalsodavonausgehen,dasinZukunftdieProvinzengeflutetwerden,umsolcheGebietetrockenzuhalten.

Die Industriegebiete, Bankenviertel, Wasserparks, Grossgrundbesitzer, …. hast du vergessen.
Diese Bauernopfer brauchten nicht zu sein, wenn man die Geschenke der Koenige richtig nutzen wuerde.
Stattdessen verbannt MAN(N) jetzt noch alles nicht buddhistische aus den Tempeln.
Genauso fing es im KhmerReich auch an, kurz vor dem Untergang!!

Hier weint der Himmel fuerchterlich.
Ich hoffe das bleibt BKK fuer heute erspart.