Thais haben Probleme eine Fremdsprache zu erlernen

Der stellvertretende Ministerpräsident Thanasak Patimaprakorn sagte, dass die Unfähigkeit der Thais, Fremdsprachen zu lernen und zu sprechen, die Entwicklung des Tourismus in vielen Sektoren, insbesondere im Kreuzfahrtschiffmarkt, behindert und einschränkt.

Thanasak machte diese Aussage, nachdem die Ergebnisse einer Umfrage des Tourismus- und Sportministeriums, des Tourismusverbandes und einer Investorengruppe bekannt gegeben worden waren.

Die Umfrage wurde bezüglich des Kreuzfahrtschiffmarktes durchgeführt und stellte fest, dass sich das Geschäft für Laem Chabang und Ko Samui gut entwickelte, Phuket dagegen hat einen starken Rückgang zu melden. Phuket wurde einst als eine der besten Lagen für Schiffsbesuche in Asien betrachtet. Laut der neuesten Umfrage des Tourismus- und Sportministeriums liegt die einstmals so beliebte Ferieninsel jetzt jedoch weit zurück, berichtete Thai Rath.

Die einflussreiche Nachrichtenorganisation Thai Rath schreibt in ihrer Überschrift, dass der Grund dafür naheliegend ist, weil die Thais in Fremdsprachen so schwach seien.

Der stellvertretende Ministerpräsident Thanasak sagte weiter, dass die Unfähigkeit der Thais, mit Ausländern zu kommunizieren, als einer von zwei Hauptgründen für das Vergnügungsbootgeschäft in Phuket zitiert wurde, warum es immer weiter rückläufig ist. Als zweiter Grund für den Rückgang der Kreuzfahrten ist ein schlechter Service auf Phuket, der nicht den Anforderungen der internationalen Reisenden auf Kreuzfahrtschiffen entspricht, fügte er hinzu.

Thai Rath rechnete dagegen vor, dass diese Art von Touristen in Thailand und natürlich auch auf Phuket dringend benötigt wird, da sie durchschnittlich 6.174 Baht pro Tag während ihres Urlaubs ausgeben.

Im gleichen Atemzug berichtet Thai Rath weiter, dass gerade der Markt für Kreuzfahrtschiffe einer der am schnellsten wachsenden Sektoren weltweit und auch in Thailand ist. Und natürlich ist dabei vollkommen klar, dass die Thailänder ebenfalls einen großen Teil des Geschäfts mit den Kreuzfahrt Touristen abbekommen, fügte Thai Rath weiter hinzu.

Dagegen spricht laut der Umfrage die mangelnde Kommunikation mit den Touristen und zusätzlich natürlich auch der schlechte Service, der nicht dem internationalen Standard entspricht, berichtet Thai Rath weiter.

Außerdem, so schreibt Thai Rath in seinem Online Bericht weiter, ist der Mangel an unmittelbaren Denkfähigkeiten bei der Lösung von Problemen ein weiteres Problem, dass nicht unbedingt den Tourismus weiter fördert.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Thais haben Probleme eine Fremdsprache zu erlernen

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich bleibe bei meinem Beitrag! Mir fehlt die Zeit all die Missverstaendnisse zu berichtigen.

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Die meisten Thais …

    Warum bloß immer diese dummen Verallgemeinerungen und Vorurteile?

    berndgrimm: Bildung ist in Thailand meist nur Einbildung

    Nicht nur vorurteilsbeladen und xenophob verallgemeinern, bitte.
    Ich schreib ja auch nicht (obwohl’s genügend gute Gründe gäbe),
    daß Ihre “Bildung” mit ziemlicher Sicherheit nicht vorhanden ist.

    berndgrimm: … mehr Bildung bringt es leider garnicht …

    Wie sollte es auch anders sein bei ungelernten “Lehrern” wie Ihnen.

    berndgrimm: Vor 36 Jahren …

    Suhlen Sie sich doch bitte nicht immer nur in der Vergangenheit.
    Wir schreiben das Jahr 2017.

    berndgrimm: damit man besser betrügen kann! Natürlich kann es auch nur Dummheit und Faulheit sein …

    Möglicherweise ist das auch ein Zeichen für ein größeres Selbstwertgefühl?
    Wieso gibt es in den allermeisten Städten in DACH nur deutsche Schilder?
    Sie zeigen hier ein weiteres Mal, daß Sie ein verbitterter Thai-Hasser sind.

    Grundgütiger.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Haben die (Bildungsministerium) ueberhaupt einen Plan, was in ihrem Land mit den 500MrdTB (mehr im Verhaeltnis als sonst wo!!) und ihren Kindern geschieht?!
    Wer will denn, die Kinder lernen was?
    Die Bettelschilder schreibt ihnen auch der Lehrer.

    Habe Vorgestern mit einer Mutter gesprochen, die ihre Kinder bei der Oma im Isan hat.
    Die LehrerInnen interessiert es einen SCHEI*SDRECK ob die Kinder was verstehen! Die Oma kann nicht weiterhelfen, wenn die Kinder fragen,” was ist ‘monday’?

    Bildung ist in Thailand meist nur Einbildung
    aber ein gigantisches Geschäft!
    Auf allen Ebenen!
    Ich war anfänglich begeistert von den vielen Edutainment Geschäften
    in den Shopping Malls von den vielen internationalen Privatschulen
    und auch privaten Universitäten.
    Heute bin ich es nicht mehr obwohl ich selber dabei mitverdient habe.
    Ein gutes Geschäft ist es weiterhin, aber mehr Bildung bringt es
    leider garnicht.
    Mit der Dummheit und Faulheit der Leute hier kann man gute Geschäfte machen.
    Aber nur solange sie auch Dumm und Faul bleiben.
    Und dies hat hier oberste Priorität!

    Dagegen spricht laut der Umfrage die mangelnde Kommunikation mit den Touristen und zusätzlich natürlich auch der schlechte Service, der nicht dem internationalen Standard entspricht, berichtet Thai Rath weiter.

    Außerdem, so schreibt Thai Rath in seinem Online Bericht weiter, ist der Mangel an unmittelbaren Denkfähigkeiten bei der Lösung von Problemen ein weiteres Problem, dass nicht unbedingt den Tourismus weiter fördert.

    Die meisten Thais können weder organisieren noch kontrollieren.
    Aber sie können gut improvisieren deshalb wird hier zunächst mal
    Chaos veranstaltet.
    Auch will hier jeder Transparenz verhindern. Nur in der Intransparenz
    sieht man sein Geschäft.
    International ist man heute weniger konkurenzfähig als vor 30 Jahren.
    Die hohe Exportquote kommt von ausländischen (meist japanischen) Firmen
    die hier produzieren.

    Und was Englisch angeht:
    Die Japaner haben mindestens genausogrosse Schwierigkeiten westliche
    Sprachen zu lernen wie die Thai.
    Vor 36 Jahren als ich das erste Mal in TYO war gab es nur am Flughafen
    und in der Metro Schilder in Englisch.
    Heute findet man sie überall.
    Ich habe schon meine Verärgerung darüber geschrieben dass in BKK
    und Umgebung Schilder die jahrelang Zweisprachig waren
    plötzlich durch welche in Thai ersetzt wurden.
    Und noch schlimmer sind Verkehrsschilder ohne Piktogramme
    sondern nur in Thai !
    Warum macht man sowas?
    Um die Intransparenz zu erhöhen damit man besser betrügen kann!
    Natürlich kann es auch nur Dummheit und Faulheit sein,
    aber das Ergebnis ist dasselbe!

    Und was die Fremdsprachen angeht:
    Unser guter Chefdiktator hat am Anfang damit geprahlt dass
    seine bessere Hälfte Englisch Professorin sei.
    Bei ihm war sie da wohl nicht so erfolgreich!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Ein groesseres Armutszeugnis kann man sich nicht mehr aussstellen.
    DAFUER brauchen die eine “Umfrage”??? 👿 😥

    Haben die (Bildungsministerium) ueberhaupt einen Plan, was in ihrem Land mit den 500MrdTB (mehr im Verhaeltnis als sonst wo!!) und ihren Kindern geschieht?!
    Wer will denn, die Kinder lernen was?
    Die Bettelschilder schreibt ihnen auch der Lehrer.

    Habe Vorgestern mit einer Mutter gesprochen, die ihre Kinder bei der Oma im Isan hat.
    Die LehrerInnen interessiert es einen SCHEI*SDRECK ob die Kinder was verstehen! Die Oma kann nicht weiterhelfen, wenn die Kinder fragen,” was ist ‘monday’?
    Die Kinder koennen in der ersten Klasse (6Jahre) noch kein Thai schreiben oder lesen, muessen aber in Englisch bereits vom ersten Tag an nicht nur Englisch sondern auch Thai schreiben!
    Obwohl im Lehrplan UND in den Buechern steht, die Kinder sollen in den ersten 3 Jahren nur Enlisch-SPRECHEN lernen, ohne irgend etwas zu schreiben.
    Mit diesem IDIOTI*CHEN- Alibi- von der Tafel-abschreiben, werden die Kinder fuer ihre ganze Schulzeit demotiviert.
    Und alle schauen zu, Ministerium, Unis, …..

    Ich denke viel Geld geht heute dafuer drauf, es gibt fuer die Kinder der Wanderarbeiter scheinbar ueberall “Privatschulen” IN Thailand! Die NUR mit dem Zuschuss (also das, was den Thai-Staatsschulen zur Verfuegung steht) WUNDER vollbringen.
    Nur ich war jetzt nicht auf einem Kreuzfahrtschiff, nur alleine in einem BathBus mit >12 BurmesenTeenies! Bezueglich Englisch war ich platt. Ich konnte ihnen halt auch mit Thai imponieren, was sie auch beherrschten neben Burmesisch und ihrer Muttersprache Mon. Also NULL-Problem mit der Muttersprache.
    Dabei sind die “LeherInnen” meist unstudierte ExSchuelerinnen.

    Armes TH!!!! 😥

    • STIN STIN sagt:

      Anhang Kinder.jpg

      Ein groesseres Armutszeugnis kann man sich nicht mehr aussstellen.
      DAFUER brauchen die eine “Umfrage”???

      war ja schon bekannt – hat ja das British Council schon gecheckt.

      Haben die (Bildungsministerium) ueberhaupt einen Plan, was in ihrem Land mit den 500MrdTB (mehr im Verhaeltnis als sonst wo!!) und ihren Kindern geschieht?!
      Wer will denn, die Kinder lernen was?
      Die Bettelschilder schreibt ihnen auch der Lehrer.

      nein, Bildungsminister haben in TH keinen Plan. Wenn sie einen hätten, würden sie das Lehramts-Studium
      als erstes reformieren.

      Die Bettelschilder schreibt ihnen auch der Lehrer.

      nein, der Gruppenleiter der Mafia – die das kontrolliert.

      Ich denke viel Geld geht heute dafuer drauf, es gibt fuer
      die Kinder der Wanderarbeiter scheinbar ueberall “Privatschulen” IN Thailand!

      nein, soviele gehen noch nicht. Aber es werden mehr und mehr. Weil sich einfach ein Shan-Ehepaar,
      wo beide arbeiten – das leisten kann. 500 Baht im Monat, das geht locker bei 15-20.000 Baht zusammen.

      Die NUR mit dem Zuschuss (also das, was den Thai-Staatsschulen zur Verfuegung steht) WUNDER vollbringen.

      nein, von dem Zuschuss haben die seriösen Schulen nichts davon. Wir bekamen diesen auf der Term-Rechnung gutgeschrieben.
      D.h. die haben den Zuschuss an die Eltern weitergegeben. Werden unseriöse Klitschen vll nicht machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)