Hua Hin: DSI verhaftet Holländer wegen Kinderschändung

Auf Ersuchen der niederländischen Behörden haben Beamte des Department of Special Investigations (DSI) einen Holländer verhaftet, der beschuldigt wird, Kinder unter 15 Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Der Zugriff erfolgte am Montag in einem Haus in Smorprong nahe Bor Fai in Hua Hin. Zum Zeitpunkt der Festnahme befand sich ein 10-jähriger Junge in dem Anwesen des Beschuldigten. Verschmutzte Bettwäsche, sechs Computer, zwei Smartphones, zwei Speicherkarten und CDs wurden als Beweisstücke gesichert. Zudem stießen die Ermittler auch auf Sexspielzeuge.

Gemäß Berichten von TNN Thailand, soll der Mann Jungen im Alter von unter 15 Jahren auf sein Grundstück gelockt haben, indem er ihnen in Aussicht stellte, in seinem Swimmingpool schwimmen zu dürfen. Er gab den Kindern zu essen und überredete sie später zu sexuellen Aktivitäten, die er auf Video aufnahm und an andere Pädophile verteilte.

Berichten folgend, soll der Auswanderer in der Immobilienbranche Hua Hins gearbeitet haben, gab aber auch an, als Musiker tätig gewesen zu sein. Der Zugriff erfolgte, nachdem das DSI von den niederländischen Behörden informiert wurde, dass der Mann in seinem Heimatland ähnlicher Fälle beschuldigt wird und sich nach Thailand abgesetzt haben soll.

TNN Thailand folgend, wurden in den Jahren 2010 bis 2017 113 Pädophilie-Fälle mit ausländischer Täterschaft in der Provinz Chonburi, 25 in der Provinz Chiang Mai und 12 in Bangkok verzeichnet. Tatvorwurf: sexueller Missbrauch von Kindern unter 15 Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Hua Hin: DSI verhaftet Holländer wegen Kinderschändung

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: @Raoul Duarte
    Hab Ich dich ertappt, besser hätte Ich Dich nicht beschreiben können.

    “Ein Menschen- (schlimmer noch: ein Kinder-)Verachter, der den Verdacht nicht ausräumen kann, selbst ein Kinderschänder zu sein oder zumindest sein zu wollen.”

    Sehr richtig! Er will vieles und bekommt überhaupt nix gebacken !
    Genau wie die Militärdiktatur die er hier immer so heroisch verteidigt
    und der er hier in A…. kriecht in der Hoffnung auch für ihn würden
    ein paar Krümel vom Kuchen abfallen.
    Was seine perfide Heuchelei angeht ist er sicherlich voll im Täterprofil.

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anonymous: Danke für die Blumen

    Kein Dank notwendig:

    Ihr “Outing” war schon längst überfällig. Was für ein fieser Charakter Sie doch sind, da Sie Ihre eklige “Meinung” weiterhin vertreten und verteidigen, daß sich Kinder besser prostituieren statt arbeiten sollten, weil es mehr Geld einbringt.

    Der Eindruck verfestigt sich immer mehr, daß Sie ein KiFi sein könnten, der hier seine ureigensten Interessen vertritt.

    Ihbäh!

  3. Avatar Anonymous sagt:

    @Raoul Duarte
    Hab Ich dich ertappt, besser hätte Ich Dich nicht beschreiben können.

    “Ein Menschen- (schlimmer noch: ein Kinder-)Verachter, der den Verdacht nicht ausräumen kann, selbst ein Kinderschänder zu sein oder zumindest sein zu wollen.”

    Danke für die Blumen.

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anonymous: Die übelsten Gestallten sind bei den Kinderschützern anzutreffen

    Weiterhin dumpfer Quatsch.

    Daß es nicht die Aufgabe von Kindern sein kann und darf, als Prostituierte “arbeiten” zu müssen, um mehr Geld einzufahren als durch nicht-sexuelle Arbeit, sollte unter zivilisierten Menschen der unterste gemeinsame Nenner sein, wenn es darum geht, den Kinderschutz zu definieren.

    Wenn Sie nicht einmal das akzeptieren, stellen Sie sich selbst (aus gutem Grund wohl anonym statt mit Ihrem Namen) außerhalb jeder Menschlichkeit und sind es nicht wert, daß man weiterhin mit Ihnen zu diskutieren versucht.

    Was bleibt, ist:
    Ihre Ungeheuerlichkeiten als solche aufzuzeigen und Sie allen LeserInnen als das darzustellen, was Sie sind: Ein Menschen- (schlimmer noch: ein Kinder-)Verachter, der den Verdacht nicht ausräumen kann, selbst ein Kinderschänder zu sein oder zumindest sein zu wollen.

  5. Avatar Anonymous sagt:

    @Raoul Duarte
    Wer definiert den Inhalt der Menschenrechte als auch des Kinderschutzes. Gut dann definiere Ich übelsten Kindesmissbrauch als Kinderschutz und das findest du ja gut ist ja Kinderschutz. Hört sich ja gut an.

    Aber wie du ja schon sagtest Ich habe keine Ahnung vom Kinderschutz.

    Die übelsten Gestallten sind bei den Kinderschützern anzutreffen und die legen dann fest was Kinderschutz ist und was nicht.

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Was die Kinderprostitution in Thailand angeht hat der Schreiber sicherlich recht.

    Natürlich nicht.

    Wer glaubt, aus der hohlen Hand heraus solche menschenverachtenden Sätze wie “lieber viel Geld für Sex-Dienstleistungen als wenig Geld für Arbeit” herauskotzt (und dann von unserem alternden “Experten” dafür nicht gelobt wird, hat nichts, aber auch gar nicht von Menschenrechten und Kinderschutz begriffen.

    Und wer ihm auch noch zustimmt, begibt sich in die Gefahr, selbst als an Minderjährigen interessierten “Mann” angesehen zu werden.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: Lieber sich als Kind für 10 Euro Prostituieren als für 1 Euro Tageslohn 12 Stunden in einer Textilfabrik seine Kindheit und Gesundheit ruinieren.

    Oder anders gefragt welche Alternative bietet Ihr dem Kind außer Hungertod, zerstörte Familie, Verhöhnung mach Schule dann Verdienst du 1,10 am Tag vielleicht, Obdachlosigkeit, Entsolidarisierung.

    Wenn man den Kindern wirklich schaden will, dann wird man Kinderschützer.

    Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt: Die neue Hexenjagd auf ‘Kinderschänder’ und die weltweite Enthumanisierung des Sexualstrafrechts unter US-Diktat Taschenbuch – 7. Oktober 2013 von Max Roth

    Was die Kinderprostitution in Thailand angeht hat der Schreiber sicherlich recht.
    Und was den Stellenwert von Kinderschützern angeht so möchte ich nur darauf
    hinweisen dass die meisten Sexualdelikte an Kindern von Vertrauenspersonen
    wie Eltern,Verwandten,Erziehern,Lehrern,Priestern etc verübt werden.
    Sicherlich gibt es unter den selbsternannten Kinderschützern auch schwarze Schafe.
    Der hiesige Goebbels Imitator der versucht jeden Sachbetrag hier zu zerstören,
    merkt garnicht wie sehr er sich durch seine Heuchelei selber entlarvt!

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: STIN, schreibst du jetzt unter einem weiteren Nick?

    Wirklich, “emi”, das geht doch nun echt zu weit, wie Sie Ihren Gastgeber angehen.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anonymous: Wenn man den Kindern wirklich schaden will, dann wird man Kinderschützer

    Kein Wunder, daß Sie nicht unter Ihrem Namen solchen Unsinn schreiben.

  10. Anonymous: LiebersichalsKindfür10EuroProstituierenalsfür1EuroTageslohn12StundenineinerTextilfabrikseineKindheitundGesundheitruinieren.

    OderandersgefragtwelcheAlternativebietetIhrdemKindaußerHungertod,zerstörteFamilie,VerhöhnungmachSchuledannVerdienstdu1,10amTagvielleicht,Obdachlosigkeit,Entsolidarisierung.

    WennmandenKindernwirklichschadenwill,dannwirdmanKinderschützer.

    UncleSam’sSexualhölleerobertdieWelt:DieneueHexenjagdauf‘Kinderschänder’unddieweltweiteEnthumanisierungdesSexualstrafrechtsunterUS-DiktatTaschenbuch–7.Oktober2013vonMaxRoth

    STIN, schreibst du jetzt unter einem weiteren Nick??

  11. Avatar Anonymous sagt:

    Lieber sich als Kind für 10 Euro Prostituieren als für 1 Euro Tageslohn 12 Stunden in einer Textilfabrik seine Kindheit und Gesundheit ruinieren.

    Oder anders gefragt welche Alternative bietet Ihr dem Kind außer Hungertod, zerstörte Familie, Verhöhnung mach Schule dann Verdienst du 1,10 am Tag vielleicht, Obdachlosigkeit, Entsolidarisierung.

    Wenn man den Kindern wirklich schaden will, dann wird man Kinderschützer.

    Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt: Die neue Hexenjagd auf ‘Kinderschänder’ und die weltweite Enthumanisierung des Sexualstrafrechts unter US-Diktat Taschenbuch – 7. Oktober 2013 von Max Roth

  12. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Für Beides wird er gelöhnt haben.

    Vorsicht.

    Bei der Verve, mit der Sie hier als angeblicher “Experte” zu “argumentieren” versuchen, liegt der Schluß sehr nahe, daß Sie das aus eigener Erafhrung kennen.

    Ich würde an Ihrer Stelle – auch wenn Sie sowieso schon dabei sind, das Land zu verlassen – den Mund nicht so voll nehmen, um Ihren Haß gegen Thailand und die Thailänder (und vor allem die thailändischen Behörden) zu dokumentieren.

    Es geht darum, daß es mit der erforderlichen internationalen Zusammenatbeit wieder einmal einen Erfolg gegeben hat. Und jeder Erfolg ist gut – dumm, wer ihn kleinzureden versucht.

  13. berndgrimm: Nochmals:KeinFahndungserfolgderThaiPolizeisondernnureineVerhaftungnachdemausländischeFahnderdieArbeitgemachthaben!TypischThaiPolizei:SichmitfremdenFedernschmücken!OderbeidemtypischenVersagendieSchuldaufAusländerzuschieben.EineandereSacheistdassdieserKinderfickernurmitHilfederImmigrationinsLandkommenkonnteundhierbleibenkonnte.FürBeideswirdergelöhnthaben.SolangeThaiKomplizenimmerstraflosdavonkommen(besondersdieKomplizeninUniform)istdasganzeTheaterohnejedenWert.

    So isses!!!

    Die Thai-Taeter tragen auch Uniform!

      emi_rambusn1hhders!!ede(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Nochmals:KeinFahndungserfolgderThaiPolizeisondernnureineVerhaftungnachdemausländischeFahnderdieArbeitgemachthaben!TypischThaiPolizei:SichmitfremdenFedernschmücken!OderbeidemtypischenVersagendieSchuldaufAusländerzuschieben.EineandereSacheistdassdieserKinderfickernurmitHilfederImmigrationinsLandkommenkonnteundhierbleibenkonnte.FürBeideswirdergelöhnthaben.SolangeThaiKomplizenimmerstraflosdavonkommen(besondersdieKomplizeninUniform)istdasganzeTheaterohnejedenWert.

      So isses!!!

      Die Thai-Taeter tragen auch Uniform!

      ja, gibt bei der Thai-Polizei viele Verbrecher, einige sitzen schon in Haft, andere wird man noch
      fangen. Angeblich sind schon Denunzianten-Gelder dafür ausgezahlt worden. Wer einen korrupten Polizisten
      usw. verrät, bekommt Kohle. Sollte man anonym machen.

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Zugriff erfolgte, nachdem das DSI von den niederländischen Behörden informiert wurde, dass der Mann in seinem Heimatland ähnlicher Fälle beschuldigt wird und sich nach Thailand abgesetzt haben soll.

    TNN Thailand folgend, wurden in den Jahren 2010 bis 2017 113 Pädophilie-Fälle mit ausländischer Täterschaft in der Provinz Chonburi, 25 in der Provinz Chiang Mai und 12 in Bangkok verzeichnet. Tatvorwurf: sexueller Missbrauch von Kindern unter 15 Jahren.

    Nochmals: Kein Fahndungserfolg der Thai Polizei sondern nur eine Verhaftung
    nachdem ausländische Fahnder die Arbeit gemacht haben!
    Typisch Thai Polizei: Sich mit fremden Federn schmücken!Oder bei dem typischen
    Versagen die Schuld auf Ausländer zu schieben.
    Eine andere Sache ist dass dieser Kinderficker nur mit Hilfe der Immigration
    ins Land kommen konnte und hier bleiben konnte.
    Für Beides wird er gelöhnt haben.
    Solange Thai Komplizen immer straflos davonkommen (besonders die Komplizen
    in Uniform) ist das ganze Theater ohne jeden Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)