web analytics

asiaone –          Der Ultra-Luxus-Autobauer Rolls-Royce denkt darüber nach sein Netzwerk nach Thailand und/oder Vietnam auszuweiten, sagte ein leitender Angestellter am Mittwoch, nachdem Rolls Royce für Asien einen Rekordumsatz melden konnte. Der deutsch – britische Automobilhersteller gab bekannt, dass der Umsatz im vergangenem Jahr um 31 Prozent auf 3.538 Fahrzeuge gesteigert werden konnte. Die steigenden Umsätze werden mit der Nachfrage aus China und den USA begründet.

Rolls Royce
Rolls Royce

“( Asia Pacific )  ist die am schnellsten wachsende Region. Wir konnten in allen Märkten ein Wachstum verzeichnen -. Korea, Japan,” sagte Torsten Müller-Ötvös, Chief Executive Officer von Rolls-Royce Motor Cars.

“Wir werden unser Netzwerk nach Thailand ausweiten und wir denken auch an Vietnam, im weitesten Sinne Indo-China“, sagte er.

Müller-Ötvös sagte, dass das Unternehmen in diesem Jahr in China  “drei, vier”  Händler hinzufügen wird. China ist vor den USA zum größten Markt für Rolls-Royce geworden.

Das Unternehmen, das im Jahr 1998 von BMW übernommen wurde, unterhält derzeit 14 Händlernetze in China, und ein weiteres Dutzend in der Asien Pazifik Region einschließlich Seoul, Tokio, Singapur, Kuala Lumpur, Jakarta, Sydney, Melbourne und New Delhi.

http://business.asiaone.com/Business/News/Story/A1Story20120111-321229.html

Von gateot

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
12. Januar 2012 10:57 pm

Nur hereinspaziert.Es gibt noch Strassen die noch nicht
mit Edelschrott zugestellt sind.
Da geht noch was.

Ausserdem “fahren” hier schon einige RR.

Jetzt erkenne ich auch die geniale Strategie dieser Regierung
um die Unfallzahlen zu verringern:
Wenn alle Strassen so voll sind dass keiner mehr fahren kann,
gibts auch weniger Unfälle.Genial!

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand