Reisfarmer bitten Regierung darum, das Hochwasser nicht schnell ablaufen zu lassen

Die Landwirte haben sich an das Königliche Bewässerungsamt gewandt und die zuständigen Beamten darum gebeten, das Hochwasser aus den Hochwasserrückhaltegebieten nicht zu schnell abfließen zu lassen, damit sie ihre neue Reisernte doch noch retten können.

Nach den Monatelangen Überschwemmungen in vielen zentralen Gebieten und den zahlreichen Beschwerden der Landwirte über das Hochwasser hat sich jetzt das Blatt gründlich gewendet und die Landwirte beschweren sich bei dem zuständigen Königlichen Bewässerungsamt darüber, dass das Wasser aus den Hochwasserrückhaltegebieten viel zu schnell abfließt und dadurch erneut ihre für den Dezember geplante Reisernte scheitern könnte.

Bauernvertreter Ubon Haprathum sagte am Donnerstag, dass die Ernte in Phra Nakhon Si Ayutthaya, sowie in den Bezirken Bang Ban und Bang Pahan in Ayutthaya und im Bezirk Pa Mok in Ang Thong durch die Geschwindigkeit, mit der das Wasser aus den Bang Kung Flutrückhaltegebieten zurück in den Chao Phraya abfließt, stark beeinträchtigt wird.

Ihr erst kürzlich angepflanzter Reis konnte noch nicht genug gedeihen und gute Getreidekörner bilden, da der Wasserspiegel auf den Reisfeldern viel zu schnell zurückgeht, fügt Herr Ubon hinzu.

Er und die ihm angeschlossenen Bauern möchten, dass das königliche Bewässerungsamt aufhört, das Wasser aus dem Rückhaltebereich zu drücken, damit sich ihre Pflanzen erholen können, zumindest bis zur Ernte Ende Dezember.

Bang Kung ist eines von etwa 10 Retentionsgebieten in den zentralen Provinzen, die von der Königlichen Bewässerungsabteilung dazu genutzt werden, um das Wasser aus dem Chao Phraya für die zukünftige Nutzung und zur Hochwasserprävention in den flussabwärts gelegenen Gebieten, einschließlich Bangkok zu speichern.

Obwohl die Regenzeit eigentlich schon offiziell beendet ist, zwangen die weiter anhaltenden längeren Regenfälle das Königliche Bewässerungsamt dazu, etwas Wasser aus den Stauseen und den tiefer gelegenen Rückhaltegebieten abzulassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
7. März 2018 12:41 pm

Da wurde ein Staudamm eingeweiht (klein aber fein) obwohl die Luegenpresse verbreitet, die wuerden nicht mehr gebaut.Luegen haben kurze Beine!Beine werden immer kuerzer.richtig, werden immer mehr von Gerichten gestoppt.Eröffnet, nicht gestoppt !Lass dir den Unterschied von deinen nützlichen Idioten erklären !nein, keine Einweihung – zeig mir das im Bericht. Das ist ein altes Ding.  :Liar: das wr ein Neuer! 
SuFu benutzen! 

EMI
Gast
EMI
6. März 2018 9:44 pm

13. Dezember 2017 um 4:53 amemi_rambus: Da wurde ein Staudamm eingeweiht (klein aber fein) obwohl die Luegenpresse verbreitet, die wuerden nicht mehr gebaut.Luegen haben kurze Beine!
Beine werden immer kuerzer.richtig, werden immer mehr von Gerichten gestoppt. 
Eröffnet,  nicht gestoppt !
Lass dir den Unterschied von deinen nützlichen Idioten erklären !
:Overjoy:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
13. Dezember 2017 7:32 pm

emi_rambus: Konstruktiver Kritik war ausdruecklich gewuenscht

Nein; es wurde ausdrücklich darum gebeten, solche gegen Seine Majestät gerichtete Sachen nicht hier in diesem Blog zu veröffentlichen.
Wörtliches Zitat: “Bitte diskutiere das beim Farang oder sonst wo”

Ist doch gar nicht soooo schwer. Nicht einmal für Sie.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. Dezember 2017 7:27 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Bewässerungsamt ist ja wohl auch fuer die suspekten IrrigationCanals (IC) zustaendig.
Kann das sein, die sind etwas …. ueberfordert, oder ….. ist das Absicht???

ob der König seinerzeit überfordert war, musst du seinen Nachfolger fragen – darüber diskutiere ich nicht.
Schliesslich hat König Bhumipol die “suspekten” IC alle bauen lassen, nach seinen Plänen.

Bitte diskutiere das beim Farang oder sonst wo, ich kann keine negativen Erklärungen über den bei den Thais
geliebten König genehmigen. Werde ich in Zukunft wohl zensieren müssen.

Konstruktiver Kritik war ausdruecklich gewuenscht!
Wer einen Menschen vorsaetzlich beluegt, damit dieser eine Fehlentscheidung trifft, gehoert fuer mich mindestens genauso bestraft, als wuerde er eine Beleidigung verbreiten!
Ansonsten bleibe ich bei meinen Ausfuehrungen, auch wenn du nicht darauf eingehst!
Siehe unten.

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
13. Dezember 2017 1:49 am

emi_rambus: Da wurde ein Staudamm eingeweiht (klein aber fein) obwohl die Luegenpresse verbreitet, die wuerden nicht mehr gebaut.
Luegen haben kurze Beine!

Beine werden immer kuerzer.

emi_rambus: Aber was hat das jetzt mit den “Hochwasserrückhaltegebieten” aus dem Bericht hier zu tun??
WO sollen die denn sein? Eine Karte hat keiner dafuer?

Bei den vielen Projekten von R9, habe ich das immer so verstanden, das sind immer nur Beispiele, Pilotprojekte, zum Nachahmen!!?
TH hat 9,9mio ha Reisanbauflaeche. Wenn man die in der Regenzeit nur 20cm hocht absperrt (auch abgeerntete Felder), bleiben da 19.800mio m³ Wasser stehen.

Der neue Stausee hat 295mio m³ und der grosse BhumobolDam 12.200 mio m³.
Das Bewässerungsamt ist ja wohl auch fuer die suspekten IrrigationCanals (IC) zustaendig. Kann das sein, die sind etwas …. ueberfordert, oder ….. ist das Absicht???

Absicht oder doch?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Dezember 2017 3:56 pm

emi_rambus: Hier stinkt es wieder gewaltig nach Muellabfuhr!???

Was hat denn jetzt das damit zu tun?

König eröffnet von verstorbenem Monarchen initiierten Stausee
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/83839-koenig-eroeffnet-von-verstorbenem-monarchen-initiierten-stausee.html#contenttxt

HM the King opens late King Bhumibol-initiated reservoir
https://www.bangkokpost.com/news/general/1371655/hm-the-king-opens-late-king-bhumibol-initiated-reservoir?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

Da wurde ein Staudamm eingeweiht (klein aber fein) obwohl die Luegenpresse verbreitet, die wuerden nicht mehr gebaut.
Luegen haben kurze Beine!
Das ist ja wohl die Bausstelle (und einiges mehr???!!!):

https://www.google.co.th/maps/place/Amphoe+Na+Di,+Prachin+Buri/@14.0760638,102.0263548,1243m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x311c6fc6bcbdb8f7:0x3019237450c58c0!8m2!3d14.1100645!4d101.7851233

Aber was hat das jetzt mit den “Hochwasserrückhaltegebieten” aus dem Bericht hier zu tun??
WO sollen die denn sein? Eine Karte hat keiner dafuer?

Bei den vielen Projekten von R9, habe ich das immer so verstanden, das sind immer nur Beispiele, Pilotprojekte, zum Nachahmen!!?
TH hat 9,9mio ha Reisanbauflaeche. Wenn man die in der Regenzeit nur 20cm hocht absperrt (auch abgeerntete Felder), bleiben da 19.800mio m³ Wasser stehen.

Der neue Stausee hat 295mio m³ und der grosse BhumobolDam 12.200 mio m³.
Das Bewässerungsamt ist ja wohl auch fuer die suspekten IrrigationCanals (IC) zustaendig. Kann das sein, die sind etwas …. ueberfordert, oder ….. ist das Absicht???

Jetzt mache ich mir echt Sorgen um die STINs!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Dezember 2017 11:13 am

emi_rambus: Da wurde ein Staudamm eingeweiht …

Eben.

Er wurde nach seiner Fertigstellung eingeweiht = nicht etwa gebaut.
Hätten Sie es denn wirklich besser gefunden, den fertigen Staudamm
nicht einzuweihen und auch nicht zu nutzen?
Das wäre aber nicht sehr clever, gell?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Dezember 2017 5:17 am

Hier stinkt es wieder gewaltig nach Muellabfuhr!???

Was hat denn jetzt das damit zu tun?

König eröffnet von verstorbenem Monarchen initiierten Stausee
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/83839-koenig-eroeffnet-von-verstorbenem-monarchen-initiierten-stausee.html#contenttxt

HM the King opens late King Bhumibol-initiated reservoir
https://www.bangkokpost.com/news/general/1371655/hm-the-king-opens-late-king-bhumibol-initiated-reservoir?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

Da wurde ein Staudamm eingeweiht (klein aber fein) obwohl die Luegenpresse verbreitet, die wuerden nicht mehr gebaut.
Luegen haben kurze Beine!
Das ist ja wohl die Bausstelle (und einiges mehr???!!!):

https://www.google.co.th/maps/place/Amphoe+Na+Di,+Prachin+Buri/@14.0760638,102.0263548,1243m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x311c6fc6bcbdb8f7:0x3019237450c58c0!8m2!3d14.1100645!4d101.7851233

Aber was hat das jetzt mit den “Hochwasserrückhaltegebieten” aus dem Bericht hier zu tun??
WO sollen die denn sein? Eine Karte hat keiner dafuer?

Bei den vielen Projekten von R9, habe ich das immer so verstanden, das sind immer nur Beispiele, Pilotprojekte, zum Nachahmen!!?
TH hat 9,9mio ha Reisanbauflaeche. Wenn man die in der Regenzeit nur 20cm hocht absperrt (auch abgeerntete Felder), bleiben da 19.800mio m³ Wasser stehen.

Der neue Stausee hat 295mio m³ und der grosse BhumobolDam 12.200 mio m³.
Das Bewässerungsamt ist ja wohl auch fuer die suspekten IrrigationCanals (IC) zustaendig. Kann das sein, die sind etwas …. ueberfordert, oder ….. ist das Absicht???

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Dezember 2017 12:52 am

emi_rambus: wo kommt indeinem Bericht ploetzliche ein Staudamm her

Hatten Sie nicht gerade diesen Namen “Khlong Takhong” gebraucht?
“Lam Takhong” heißt ein Staudamm. Deshalb wurde er hier genannt.

Klar, daß Sie lieber ganz schnell zurückrudern, wenn Ihnen ein Fehler
nachgewiesen wird, statt ihn zuzugeben. Aber eine Falsch-Aussage im
Nachhinein als “nur ein Beispiel” herunterspielen zu wollen, ist stark.

Wieviele falsche Beispiele benutzen Sie durchschnittlich pro Woche?
Verraten Sie’s uns nur ungefähr: 300, 500 oder vielleicht sogar 700?

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Dezember 2017 10:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lam Takhong Dam ist ein Staudamm in Nakhon Sawan – verwechselst du hier irgendwas?
Kannst du bitte mal einen Link von diesem “Khlong Takhong” reinstellen?

🙄 DAS war lediglich ein BEISPIEL!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Haben dir das deine hollaendischen Historiker erzaehlt?

nein, ich habe die selbst immer geöffnet und geschlossen. Wir waren ja auch an dieses Ring-Kanal-System angeschlossen.

Habt ihr damit euren englischen Rasen geduengt oder habt ihr den Pool gefuellt?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was bitte schoen hat denn ein Ringkanal mit einem Khlongsystem zu tun.

eigentlich nichts, man nennt die hier nur eben: Khlong Mueang…..

Also der Stadtmauer-Wassergraben!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das gibt es bei dem Abtruennigen in LanNaReich mit ihrer Hauptsstadt SmogCity!

Ring-Kanal-System, also diese Khlong Mueangs, gibt es im Lanna und im Isaan. Süden nicht…

Doch, ich denke in einigen Staedten im Isaan gibt es aehnliches.
Nur kleiner.

So, jetzt noch mal zu dem Fall hier!
Kannst du das bitte mal bei google-maps aufzeigen, wo das ist?
Fuer mich hoert sich das so an, da hat einer eurer ICs (IrrigationCanals) das KhlongSystem durchschnitten und auch hier alles zerstoert!!
Will man da ein weiteres IndustrieGebiet oder Freizeitpark hinmachen?

Soweit ich das ueberblicke haben die ICs oft Duerre hinterlassen! Die Frage bleibt:
Dummheit oder boesartiger Vorsatz?!

Und dann natuerlich die frage, wo kommt indeinem Bericht ploetzliche ein Staudamm her??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Dezember 2017 7:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also die “Technik” verstehe ich nicht. Wieso koennen die bauern das Wasser nicht selbst auf ihren Feldern halten??

du verstehst das ganze Khlong-System nicht, das Bewässerungs-Ring-System für die Farmer leider auch nicht.

Nein, die Farmer haben Schleusen, die sie öffnen können, vom Ring-Kanal weg. Wenn der leer ist, ist er leer.
Auf den Feldern können die nicht lange Wasser halten, versickert ja langsam.

55555
Haben dir das deine hollaendischen Historiker erzaehlt?
Was bitte schoen hat denn ein Ringkanal mit einem Khlongsystem zu tun. Das gibt es bei dem Abtruennigen in LanNaReich mit ihrer Hauptsstadt SmogCity!
Waere da genug Wasser versickert, wuerde BKK nicht versinken und es waere natuerlich genug Grundwasser da.
Sie Beispiel im Bild

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Dezember 2017 6:48 am

Also die “Technik” verstehe ich nicht. Wieso koennen die bauern das Wasser nicht selbst auf ihren Feldern halten??