Phuket: Provinz reduziert Verkehrsunfälle

In zehn Jahren, von 1997 bis 2006, hat Phuket die Zahl der Verkehrsunfälle halbiert.

Zuvor zählte Phuket zu den fünf Provinzen mit den meisten Toten und Verletzten bei Verkehrsunfällen. Die starke Reduzierung von Unfällen und Verletzten ist der Beachtung gefährdeter Standorte (Rückgang der Zwischenfälle um 30 Prozent), einer strengen Strafverfolgung mit Kontrollen von Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer sowie Überwachungskameras an Kreuzungen zuzuschreiben.

So wurden zehn Mal mehr betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Regierung hat inzwischen zusätzliche Anstrengungen für Sicherheitsmanagement, Straßeninfrastruktur und Fahrzeugsicherheit angeordnet.

Phuket ist auch die Test-Provinz in Thailand, in der die geplante Fahrschul-Ausbildung
bisher erfolgreich getestet wurde. Etwa 50% der Führerschein-Bewerber besuchen in
Phuket mittlerweile eine der verifizierten Fahrschulen. Dadurch konnte das Department
for Land and Transport (DLT) die Führerschein-Bearbeitung um ungefähr 50% senken.

Dr. Supakit Sirilak vom Gesundheitsministerium sagte am Donnerstag in Phuket, die Initiativen seien eine Reaktion auf Richtlinien der Vereinten Nationen zur Straßenverkehrssicherheit von 2011 bis 2020. Für diesen Zeitraum werde eine Reduzierung der tödlichen Unfälle um 50 Prozent angestrebt. Im letzten Jahr seien bei Verkehrsunfällen in Thailand 22.356 Menschen getötet worden, 34,4 pro 100.000 Einwohner. Drei Viertel der Opfer waren männlich, und die meisten Opfer waren zwischen 15 und 26 Jahre alt. Etwa 5.000 Personen erleiden jedes Jahr bei Verkehrsunfällen Behinderungen.

Für 2017 erwartet Thailand einen Anstieg von ca. 3000-5000 Verkehrstoten gegenüber dem Vorjahr. Bis heute kamen in Thailand 13.800 Menschen ums Leben. Im Vorjahr
waren es um die gleiche Zeit ungefähr 9000 Verkehrstote.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Dezember 2017 3:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Nachtrag:
Wieso wird hier eigentlich bei diesem Kommentar ” 5. Dezember 2017 um 11:40 pm” angezeigt, obwohl es Ortszeit 5:42Uhr am 6.12.17 ist?!!

ROTHkaeppchen: weil das nach deutscher Zeit eingestellt ist.

Das sollte man aber aendern koennen.
Wenn JEDER bei allem seine Ortszeit sieht, wird der Sumpf etwas uebersichtlicher!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. Dezember 2017 12:45 pm

emi_rambus: angeblich keine Netzwerkverbindung

Wieso denn “angeblich”?

Entweder haben Sie eine funktionierende Netzwerkverbindung oder eben nicht. Alles andere wäre doch wieder nur dem schon häufig angesprochenen Virus geschuldet. Haben Sie Ihr Gerät endlich einmal “gesäubert”?

Und zum “verschwundenen Beitrag”:

Einfach in irgendeinem “Schreib- und Mal-Programm” verfassen und erst das fertige Produkt absenden – dann kann nichts mehr schiefgehen. Selbst dann nicht, wenn es tatsächlich einmal “keine Netzwerkverbindung” geben sollte.

Die paar Minuten Wartezeit auf Ihre geschätzten “Kommentare” und “Grafiken” wird noch ein jeder hier verkraften, denke ich.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Dezember 2017 11:40 pm

Wieder ein ganzer Beitrag verschwunden, weil es angeblich keine Netzwerkverbindung gibt!
Den schreibe ich jetzt nicht nochmal neu!!!
Zusammenfassung:
:Liar:

Nachtrag:
Wieso wird hier eigentlich bei diesem Kommentar ” 5. Dezember 2017 um 11:40 pm” angezeigt, obwohl es Ortszeit 5:42Uhr am 6.12.17 ist?!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
5. Dezember 2017 1:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Ich bleibe bei meinen Aussagen!
Die offiziellen Zahlen der Regierung fuer 2016 werden immer noch unterschlagen.
Und genauso wird es mit den Zahlen fuer 2017.
Aber(!!!!) mit den Zahlen fuer den Jahreswechsel wird wieder verdreht ohne Ende und DIE Zahlen werden nateulich veroeffenlicht.
Das ist so laecherlich, aber leider kommt man in TH damit durch.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Dezember 2017 10:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Bin mal gespannt, wenn die Verbesserungen von den Provinzen kommen, die gar keine Fahrschulen haben.

Da gibt es sicher welche die die Halbierung auch von 2013-2017 schaffen.

ja, es mag Dörfer geben, die haben gar keine Autos, dann kann es dort natürlich auch keine Autounfälle geben und auch weniger
Motorrad-Unfälle, weil es keinen Verkehr gibt. Aber hilft alles nix – TH wird d.J. den Rekord einfahren.

Du weisst scheinbar genau, was alles gefaked wird, wenn du dir so sicher bist!
55555
Da bin ich mir eigentlich sicher, du weisst das!
Die gehandelten Zahlen sind NICHT mit denen aus dem Vorjahr vergleichbar!
Ihr wisst das, macht es aber trotdem und zieht scheinbar auch noch ehrbare Menschen in euer Luegenboot!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Dezember 2017 12:24 am

emi_rambus: Bin mal gespannt, wenn die Verbesserungen von den Provinzen kommen, die gar keine Fahrschulen haben.

Da gibt es sicher welche die die Halbierung auch von 2013-2017 schaffen.
🙂

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Dezember 2017 10:03 am

In zehn Jahren, von 1997 bis 2006, hat Phuket die Zahl der Verkehrsunfälle halbiert.

Typische STIN-FakeNews!!!!!

1997 bis 2006 gehörte Phuket zu den fünf Provinzen mit den meisten Toten und Verletzten bei Verkehrsunfällen.
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/83819-deutlich-weniger-verkehrstote-in-phuket.html

In den folgenden 10 Jahren (2007-2016) wurde die Halbierung verwirklicht.

Die ganze Zeit wurde von Luegenpresse, Laienpresse, Propaganda und anderen nuetzliche Idioten, jede Verbesserung heftig abgestritten!
Ich habe schon immer angekuendigt, wenn es dann nicht mehr zu leugnen ist, wird die Verdreherei das den Fahrschulen zuschreiben!
555555555
Laecherlich, laecherlicher, STIN!!!
Ihr seid euch echt fuer nichts zu schaebig!!!

Die 2-3 “Fahrschulen” koennen ueberhaupt nur einen Bruchteil der Anfaenger (max 20%).
Die Anfanger sind aber nur 3% DER VERKEHRSTEILNEHMER!
Ausserdem laeuft dieses “projekt” geradenal 2 Jahre von den 10Jahren, wo die Reduzierung erfolgte und die Meisten Fahrschulen sind Unternehmer , die nur Einweisungsfahrten fuer Fuehrerscheinbesitzer anbieten.
Die Fahrschulen koennen aber bei mangelhafter Gesetzgebung, unzureichender Ausschilderung eh kaum etwas positives rueberbringen , ….
Der Anteil unter Beruecksichtigung aller Faktoren, die sich das Fahrschul”Projekt” zuschreiben koennte, liegt bei <0,1‰!
Das stoert aber die Verdreher ueberhaupt nicht.
Bin mal gespannt, wenn die Verbesserungen von den Provinzen kommen, die gar keine Fahrschulen haben.
Genau das steht ja wohl vor der Tuer, sonst haetten die STINs ja nicht die Taktik gewechselt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Dezember 2017 4:51 am

Auf das Geschwurbel bin ich gespannt:

Phuket halbiert Zahl der Verkehrsunfälle
http://der-farang.com/de/pages/phuket-halbiert-zahl-der-verkehrsunfaelle

Mit den Zeitangaben scheint etwas verrutscht zu sein, aber sonst war genau das zu erwarten!
:Congratulations: