PM Prayuth unterstützt seinen Vize-PM Prawit

Premierminister Prayuth Chan o-cha hat seinen Stellvertreter und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan verteidigt und behauptet, dass die Medien einen Wirbel um die Luxus Accessoires des stellvertretenden Premierministers entfachten, um einen Riss zwischen ihnen zu verursachen.

Der stellvertretende Ministerpräsident General Prawit Wongsuwan, der gleichzeitig auch der Verteidigungsminister des Landes ist, stand im Rampenlicht, nachdem letzte Woche ein Foto von ihm mit einem Diamantring und einer Luxus Uhr in den Medien und im Internet veröffentlicht wurde. STIN berichtete hier.

Dies erregte die Aufmerksamkeit der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC), nachdem der Verdacht aufkam, dass er es versäumt hatte, sie in seiner von der Agentur geforderten Erklärung über seine Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zu melden.

General Prawit hat es jedoch gestern versäumt, ein Schreiben zur Klärung des Erwerbs der Uhr und des Ringes an den NACC einzureichen, wie es von ihm verlangt worden war. Letzte Woche wurde General Prawit gebeten, dem NACC eine schriftliche Erklärung zu geben, aber sein Brief ist wegen des dreitägigen Feiertagswochenendes bisher beim Verteidigungsministerium liegen geblieben.

Laut den thailändischen Medien wurde der Brief allerdings gestern dem NACC vorgelegt. Im Regierungshaus sagte General Prayuth gestern, General Prawit brauche seine moralische Unterstützung nicht und könne das Problem selbst lösen.

“Ich muss ihm meine moralische Unterstützung nicht geben, weil er ein Soldat und ein erwachsener Mann ist. Deshalb kann er sehr gut auf sich selber aufpassen. Wir sind ja schließlich keine Kinder mehr”, fügte er hinzu.

Gleichzeitig bat der Ministerpräsident aber auch die Medien, General Prawit nicht anzugreifen und sagte, dass die Angelegenheit in Übereinstimmung mit dem Gerichtsverfahren behandelt werden müsse”.

“Viele Menschen zielen auf ihn und wollen, dass er von mir getrennt wird. Die Medien wissen das alles sehr gut”, sagte er weiter. “Ich kann die nur sagen, wenn niemand mehr neben mir ist, dann werde ich schärfer sein und meine Macht voll ausüben“, fügte er weiter hinzu.

In Bezug auf die Rückmeldungen von politischen Parteien, die sein Vertrauen in seine Transparenz, aber nicht in seine Minister bekräftigten, sprach Ministerpräsident Prayuth seinen Dank aus und sagte, er habe seine Untergebenen und zuständigen Behörden immer angewiesen, mit Transparenz zu arbeiten.

Der Premierminister sagte weiter, dass alle Entscheidungen über frühere Projekte immer vom Kabinett getroffen wurden und nicht vom stellvertretenden Minister oder von sonstigen Einzelpersonen. Jedes Projekt muss vor der Genehmigung vom Büro des Staatsrats und des Kabinetts in Erwägung gezogen werden, sagte Prayuth. Er betonte auch, dass Personen oder Agenturen, die ihre Position als Gegenleistung für finanzielle Vorteile missbrauchen, umgehend gemeldet werden sollten.

Was die Korruption auf Provinzebene anbelangt, so sagte General Prayuth weiter, wird solange gegen die Beamten vorgegangen, solange die Ankläger über solide Beweise verfügen.

Unterdessen sagte General Prawit gestern, dass er seine Erklärung zu seiner teuren Uhr und seinem Diamantring, von denen gesagt wird, dass sie angeblich 500.000  US-Dollar wert seien, noch nicht beim NACC eingereicht habe.

Er sagte auch, er habe keine Kenntnis von einem unbestätigten Bericht, der nahelegte er könnte behaupten, er habe den Diamantring von seiner Mutter geerbt und die Luxus Uhr gehörte einem Geschäftsmann, von dem er sich die Uhr nur ausgeliehen haben könnte.

Veera Somkwamkid, der Generalsekretär des Anti-Korruptions-Netzwerks, schrieb gestern auf Facebook, dass er Beweise dafür habe, dass General Prawit viele Luxusuhren- und Ringe habe, die nicht in der dem NACC vorgelegten Vermögenserklärung enthalten seien.

Der NACC sollte dann seine Aufgabe ehrlich erfüllen und untersuchen, wie General Prawit in den Besitz solcher teuren Gegenstände gelangte. Weiterhin soll geklärt werden, ob sie nach dem Putsch im Jahr 2014 erworben wurden oder auf seine Rolle in der Regierung Abhisit Vejjajiva im Jahr 2009 zurückzuführen sind.

Herr Abhisit Vejjajiva, derFührer der Demokraten sagte, er werde auf das Ergebnis der Untersuchung warten. Er bat den NACC um eine gründliche Untersuchung und warnte davor, dass die Mitglieder des NACC zur Rechenschaft gezogen würden, sollte dies nicht der Fall sein.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
72 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. April 2018 12:36 am

offizielles Foto vom US-Besuch Prawits in den USA am 23.4.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. April 2018 11:33 am

Da der Chefdiktator den Uhrenaufbewahrer unbedingt braucht weil

er nicht selber nutzlos um die Welt jetten will

und so schoen die Kritik die eigentlich dem Chefdiktator gelten sollte

auf seinen nutzlosen aber absolut skrupellosen Deputy abwaelzen kann.

Was hat der staunende Beobachter aus dem jaemmerlichen Schauspiel

welches man uns seit 6 Monaten vorspielt zu erwarten? GARNIX!

Man veroeffentlicht noch nicht mal Prawits "Erklaerung"

an seine Subalternen vom NACC!

Da haetten wir wenigstens was zu lachen gehabt!

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
25. April 2018 4:10 pm

aus facebook ein “offizielles Foto” vom Prawit-Besuch bei Mattis

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
24. April 2018 11:15 pm

Jetzt auch noch einmal in der “Nation”:

Unterdessen traf der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan am Montag mit US-Verteidigungsminister James Mattis auf dessen Einladung zusammen.

Thailand expressed support for the US in building maritime domain awareness and maritime security cooperation within the Asean framework for mutual regional peace.

Während Prawits Besuch im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Jubiläum der Beziehungen zwischen Thailand und den USA offiziell als Stärkung des Partnerschaftsdialogs angeführt wird, pflegt Washington unter den indopazifischen Ländern eine Sicherheitsagenda, insbesondere in Bezug auf das Meer zwischen koreanischer Halbinsel und Südchina.

Alles wird gut. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. April 2018 1:22 pm

Leider hat es der Chefdiktator beim Verkaufsgespraech mit Ma versaeumt

seinen Deputy oder wenigstens die Beweisstuecke ueber Alibaba zu verkaufen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. April 2018 10:43 am

Cops stop activists outside Prawit home

Two political activists were detained briefly by the police Monday for announcing their intention to carry out a symbolic gesture of protest at the residence of Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon.

Ekkachai Hongkangwal and Chokchai Phaiboonratchata were taken way from a house on Soi Ramkhamhaeng 109 in Bang Kapi district at about 5.45am, said a source. Mr Ekkachai posted earlier on Sunday on his…
Ms Nattha, the lawyer representing both activists, said her clients did not violate any law. She said she has been monitoring the way the police have handled their case.

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1447122/cops-stop-activists-outside-prawit-home. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Also zunächst mal, die Aktivisten waren überhaupt nicht in der Nähe

der Residenz des DeputyDiktators.

Sie waren ein paar Kilometer weiter in RKH 109 !

Sie wurden also nicht bei irgendeiner Tat erwischt sondern von der

in solchen Fällen überraschenderweise arbeitenden Stasi Polizei

die angeblich noch unter dem Einfluss Thaksins stehen soll

präservativ festgenommen und ein wenig Psychogefoltert!

Ihre geplante Tat bestand daraus dem Deputy Diktator

der den Herzkaspar mimt um von seinem Uhrentick abzulenken

eine Papiergirlande mit Uhren zu schenken!

Also ein klarer Fall für die Todesstrafe!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. April 2018 9:23 pm

Premierminister Prayuth hat heute (16. April) gemeinsam mit seiner Frau, dem Innenminister Anupong, dem Oberbefehlshaber Srisuwan und vielen anderen dem stellvertretenden Premierminister Prawit in seinem Haus in Lat Phrao einen Besuch abgestattet, um ihm gute Songkran- und Genesungs-Wünsche zu übermitteln.

Dabei wurde bekannt, daß es wahrscheinlich nach dem “Urlaub” von der Bypass-OP bei der lange geplanten und mit den amerikanischen Partnern dür 21. bis 16. April vereinbarten Übersee-Reise des Verteidigungsministers in die USA bleiben kann.

Der “Aktivist” Ekkachai, der gemeinsam mit seinem Kumpel Chokchai öffentlich angekündigt hatte, Prawit ebenfalls “aufsuchen” zu wollen, obwohl er über keine Einladung verfügte, soll daraufhin anscheinend mit diversen Billig-Uhren aus Plastik auf der Hua Mark Polizeiwache festgehalten worden sein. Er kündigte nun eine Strafanzeige wegen “illegaler Inhaftierung” gegen Sicherheitsbeamte an.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. April 2018 9:39 pm
Reply to  Raoul Duarte

Bild aus ThaiPBS

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. März 2018 3:02 pm

Nachdem der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan darauf verwiesen hat, daß zunächst das Untersuchungsergebnis der NACC abgewartet werden muß, bevor nach "Reaktionen" gerufen werden kann, äußerte er sich auch zum "Fall Somchai":

The Nation:   Prawit Wongsuwan wurde von Reportern zu Spekulationen gefragt, der von Prayuth entlassene Somchai Srisutthiyakorn könne nun "ein neuer Kritiker des regierenden NCPO" werden. 

Der stellvertretende PM blieb allerdings völlig ruhig und ungerührt:

Prawit:   Laßt ihn doch machen, was er will. Er darf nur nichts tun, was gegen das Gesetz verstößt.

Das ist ja auch nachvollziehbar. Gut, daß die Regierungsvertreter inzwischen gelernt haben, gelassen mit irgendwelchen Provokationen umzugehen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Dezember 2017 12:33 pm

berndgrimm: … nenne ich zurecht Schlammfressen und Fettsäcke …

So wie wir Sie einen rechtpopulistischen Verschwörungs-Theoretiker nennen, der sich in seiner kleinen braunen Welt eingeigelt hat und meint, seine kruden Gewalt-Phantasien in einem Gastland ausleben zu können.

Nur mit Ihrer Unterschichts-Gossensprache können und wollen wir uns nicht anfreunden – so müssen Sie uns verzeihen, daß wir Ihnen auch nicht auf einem ähnlich niederen Niveau antworten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Dezember 2017 3:55 am

berndgrimm: Wer hat eigentlich am Anfang verkündet dass der Fettsack der “Starke Mann”
dieser “guten” Militärdiktatur sei?
Es wurde zeitgleich in Nation und BP kolportiert.
Wenn Prayuth sein eigenes Freitagsgeschwätz glauben würde, so hätte er sich
lange des Fettsacks entledigt.
So meint er von sich selber abzulenken wenn er Prawits Kadaver weiterhin
den Jagdhunden von der Presse hinhält damit sie dieses zerfleischen.
Klappt wohl Alles nicht so.
Wer wissen will wie die “Denke” unseres Chefdiktators gestrickt ist
braucht sich nur mal die “Organisation” seines Meisterstücks
am Sanam Luang anzusehen.
Wirklich erlebenswert!
Nord Korea nicht ganz light mit Systemimmanentem Chaos und Anarchie
a la Thai. Sollte er sich von der UNESCO schützen lassen.
Aber kann eh keiner nachmachen!

Solche Leute die Menschenrecht nur für sich und Ihresgleichen einfordern
und gewähren und ihre Disziplinlosigkeit durch ihre Fettleibigkeit präsentieren
nenne ich zurecht Schlammfressen und Fettsäcke.
Ich habe selber Zeit meines Lebens mit Übergewicht zu kämpfen gehabt
und wenn ich nicht so aktiv und diszipliniert wäre sähe ich heute
ähnlich aus wie Prawit.
Es ist für mich immer eine Herausforderung an den vielen
Ständen mit Köstlichkeiten in den Malls vorbeizulaufen
ohne etwas mitzunehmen.
Besonders Desserts, Schokolade,Kuchen und Torte die ich mir
locker nach meinen beiden ausgewogenen Hauptmahlzeiten
zusätzlich reinhauen könnte.