Bangkok: Prayuth soll Vize-PM Prawit mit § 44 entlassen

Premierminister Prayut Chan-o-cha wurde aufgefordert, seine uneingeschränkten Vollmachten auszuüben, um den stellvertretenden Premierminister General Prawit Wongsuwan vom Dienst zu suspendieren, da der stellvertretende Ministerpräsident weiterhin in Kontroversen verstrickt ist. STIN berichtete hier.

„Wir rufen Prayut auf, Artikel 44 zu verwenden, um Prawit vorübergehend als stellvertretenden Ministerpräsidenten und Verteidigungsminister ohne Bezahlung zu suspendieren, bis die Untersuchung abgeschlossen ist“, sagte Srisuwan Janya, Generalsekretär der Thai Constitution Protection Association, in einer gestern veröffentlichten Erklärung.

In der Stellungnahme sagte Srisuwan, dass Prawit vor einer Untersuchung der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC) aussagen müsse, ob er beabsichtigte, sein Vermögen nicht preiszugeben.

Anfang des Monats kam Prawit in Erklärungsnot, nachdem er fotografiert wurde. Er trug eine extravagante Richard Mille Armbanduhr und einen Diamantring, den er bei seinem Amtsantritt 2014 nicht in seiner Vermögensliste dem NACC angegeben hatte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
56 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Januar 2018 11:56 pm

berndgrimm: Es muss deshalb unterstellt werden dass er hier angeheuert wurde!

Wie oft wollen Sie denn Ihre tumbe Verschwörungs-Theorie noch einstellen?

Daß es Ihnen schwerfällt, eigene Gedanken zu fassen und niederzuschreiben, wissen wir ja – deshalb Ihre ständigen und lächerlichen Wiederholungen alter “Kommentare”. Aber Sie sollten es einmal verstehen:

Ein dummer Beitrag wird nicht besser, wenn Sie ihn x-nal wiederholen.

  Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)