Regierung will über 5 Millionen “armen” Thais helfen

Das Finanzministerium will im kommenden Jahr mindestens 5,3 Millionen Menschen aus der Armut holen und hofft, dass das Regierungskabinett in der kommenden Woche weitere Wohlfahrtsmaßnahmen beschließt.

Dem Kabinett liegt am 3. Januar ein zweites Paket für Familien mit geringem Einkommen vor. Inhaber von staatlichen Wohlfahrtsausweisen sollen im In- oder Ausland einen Job ausüben, an betrieblichen Ausbildungslehrgängen teilnehmen, als Unternehmer Zugang zu Kapitalquellen haben, eine eigene Unterkunft oder einen Zuschuss zur Anmietung von Häusern erhalten.

Das soll für etwa 5,3 Millionen Menschen gelten, deren jährliches Einkommen 30.000 Baht nicht übersteigt oder die unter die Armutsgrenze fallen. Der ständige Sekretär des Finanzministeriums, Somchai Sujjapongse, sagte, diese Politik ziele nicht darauf ab, in der Bevölkerung Stimmen zu gewinnen. Das bleibe den Parteien vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
22. August 2019 7:43 pm

Ich finde nichts passenderes! 

Wer kümmert sich denn,  im positiven Sinn,  um Menschen,  die…..  Hilfe brauchen und obdachlos sind? 

Hier ist seit Wochen eine junge Frau, die auf mich einen sehr traumatisierten Eindruck macht. 

Hier geht es nicht um "Abtransport", die Frau braucht Hilfe! 

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Januar 2018 1:11 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Wenn es darum ginge, waere es ja in Ordnung.
BaronSTINhausenNaChiangMai: Aber darum geht es hier ja nicht, sonst wuerdest du dich nicht so vor klaren Antworten druecken.

meine klare Antwort dazu hab ich doch schon gegeben. Natürlich gibt es Sozialhilfe im Ausland.
Du lügst wieder und verneinst das. Dann ruderst du zurück und meinst, nur in Ausnahme-Fällen.
Natürlich nur in Ausnahme–Fällen, aber darum ging es nicht. Du warst der Meinung, es gäbe keine
Sozialhilfe im Ausland und das ist halt nun mal eine Lüge.

:Liar: :Verdreher: siehe Ausfuehrungen unten!

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
6. Januar 2018 9:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi:Im Grundsatz erhaelt kein Deutscher im Ausland Sozialhilfe.

BaronSTINhausenNaChiangMai: 3000 Deutsche erhalten weltweit Sozialhilfe im Ausland, weil sie im Knast sitzen.
Wieviele 1000e deutsche Mütter mit deutschen Kindern im Ausland leben, weiss ich nicht – aber
sicher auch 1000+.

Dazu noch die Kranken, die nicht nach D zurückkönnen, weil sie wegen Herzleiden usw. nicht fliegen dürfen.
In Paraguay sollen um die 100 solcher Alten von Sozialhilfe leben. Die holen sich diese monatlich bei der Botschaft ab.

Also es gibt schon Sozialhilfe-Empfänger im Ausland, in der EU sowieso. Das zahlt dann aber das jeweilige Land.

Wenn es darum ginge, waere es ja in Ordnung.
Aber darum geht es hier ja nicht, sonst wuerdest du dich nicht so vor klaren Antworten druecken.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Januar 2018 4:36 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Vieles was du jetzt schreibst, stimmt mit deinem Artikel oben, nicht ueberein.

GREENHORN: das kann gut möglich sein, da der Plan auch seitens der Regierung noch nicht fertig ist. Sie wollen das machen,
wie so vieles. Sehen wir mal dann, wenn der Plan fertig ist.

Konstruktive Kritik kann man nur ueben, wenn man einen vollstaendigen Ueberblick hat.
Hier wird zugemuellt. Im Grundsatz erhaelt kein Deutscher im Ausland Sozialhilfe.
DAS soll aber hier wohl anders sein. Wobei gar nicht klar ist, fuer wenn genau das sein soll.
Ich denke DA versickern grosse Teile der 500MrdTB fuer Bildung!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Januar 2018 1:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Vieles was du jetzt schreibst, stimmt mit deinem Artikel oben, nicht ueberein.
Ich werde das im Auge behalten, es kommt sicher an anderer Stelle nochmal hoch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Dezember 2017 3:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Sehr schwammig!!
Was soll das mit dem Ausland??

GREENHORN: vergleichbar mit der deutschen Auslands-Arbeitsvermittlung beim Arbeitsamt.
Das rechnet sich oft, weil dann die Thais im Ausland Geld nachhause schicken und das nicht wenig.

???? Wer verdient denn im Ausland weniger als 30.000TB/a????
Sorry das ist wieder voll unrund.

nein, das ist schon ok.
Nehmen wir mal an, ein armer Uni-Abgänger findet keinen Job im Inland, hätte aber ein Angebot
für das Ausland. Kann auch Singapur oder so sein.
Dann wird ihm für die Anfangszeit – also Hinflug, Miete, Kost usw. erstmal seitens der Regierung geholfen.
Der verdient dann in Singapur viel Kohle und schickt es dann nachhause zu den Eltern, wie das auch ein Neffe aus Deutschland macht.
Der ist mit Regierungs-Geld nach Deutschland in einem Austausch-Verfahren und gleich dort geblieben. Zahlt seine
Studien-Gebühren zurück und schickt noch Geld dazu mit.

Der Staat hat dann eben dieses Geld, das im Inland verbraucht wird. Es werden Motorräder gekauft, Häuser gebaut usw.

STIN: Was ist eine “Familie”?

ich würde sagen, Ehepaar mit Kindern.

DIE bekommen dann Stuetze im Ausland??

die Familie geht ja nicht komplett ins Ausland – nur zum Studium/Arbeit.
Ja, die erhalten dann Unterstützung. Gibt es andersrum für Deutsche im Ausland, die über die
Internationale Jobvermittlung vom Arbeitsamt einen Job im Ausland erhalten haben, auch.

Das bleibt alles schwammig und riecht mueffelig!
Es gibt NICHTS Vergleichbares in D!

Bekommen jetzt Leute, die sich iellegal in zB Japan aufhalten, den Fluig bezahlt!!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: H4 oder Sozialhilfe, zahlt D nicht ins Ausland.

auch das ist falsch. Deutschland zahlt Sozialhilfe auch im Ausland.
Früher war das gang und gäbe, seit dem Florida-Rolf – dem das Arbeitsamt sogar eine Putzfrau zahlen musste,
wurde das aber strenger geregelt. Aber es gibt noch Sozialhilfe im Ausland.

http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/434042/Daten/7931153/Sozialhilfe.pdf

So erhalten Inhaftierte in Bangkok monatlich ihre Sozialhilfe ausgezahlt, damit können sie dann
Essen einkaufen usw.
Oder eben deutsche Mütter mit Thai-Kindern, wenn z.B. der Vater eine Ausreise nicht erlaubt.
Die bekommt dann auch Sozialhilfe in Thailand.

DAS sind Ausnahmen, die nicht vergleichbar sind.

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
30. Dezember 2017 4:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Sehr schwammig!!
Was soll das mit dem Ausland??

GREENHORN: vergleichbar mit der deutschen Auslands-Arbeitsvermittlung beim Arbeitsamt.
Das rechnet sich oft, weil dann die Thais im Ausland Geld nachhause schicken und das nicht wenig.

???? Wer verdient denn im Ausland weniger als 30.000TB/a????
Sorry das ist wieder voll unrund.
Sind das Damen, die sich einen Farang geangelt haben, der aber noch nicht den Koeder geschluckt hat?
Sind das Studentinnen, die mal ein Semester Weltreise machen.
Die bekommen was, weil sie was zurueckschicken??
Voll wirr!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist eine “Familie”?

ich würde sagen, Ehepaar mit Kindern.

DIE bekommen dann Stuetze im Ausland??
H4 oder Sozialhilfe, zahlt D nicht ins Ausland.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. Dezember 2017 11:09 am

berndgrimm: Die Worte lese ich gern, wiewohl mir fehlt der Glaube

Das scheint so zu sein.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Dezember 2017 3:00 am

Inhaber von staatlichen Wohlfahrtsausweisen sollen im In- oder Ausland einen Job ausüben, an betrieblichen Ausbildungslehrgängen teilnehmen, als Unternehmer Zugang zu Kapitalquellen haben, eine eigene Unterkunft oder einen Zuschuss zur Anmietung von Häusern erhalten.

Das soll für etwa 5,3 Millionen Menschen gelten, deren jährliches Einkommen 30.000 Baht nicht übersteigt oder die unter die Armutsgrenze fallen

Die Worte lese ich gern, wiewohl mir fehlt der Glaube!
Bei der Einführung der Armen Smartcard hat soviel nicht funktioniert
und es ging immer zu Lasten der Armen!
Die Regierung sollte sich zunächst mal um die Ausbildung und den Arbeitswillen
der zuständigen Beamten kümmern.
Ausserdem hat diese Regierung doch eine Preiskontrolle versprochen.
Weshalb steigen dann die meisten Preise so unverschämt dass man nur
noch von Abzocke reden kann.
Jetzt will man Arme und Arbeitslose exportieren! Wohin denn?
Wo sollen denn die Ich AGs die hier Flaschen,Papier und verwertbaren
Müll sammeln dies künftig tun ? In Dubai?
Wenn man denen helfen wollte so brauchte man ihnen nur einen
neuen Motor für ihr Samlor zu spendieren damit sie nicht soviel
Umweltverschmutzung zu machen.
Ausserdem:
Man will hier gleichzeitig 1.Welt für die Reichen sein und
4.Welt für die Armen damit genug Sklaven nachwachsen.
Leider gibt es hier überhaupt keine echte Rote!

  berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
28. Dezember 2017 12:46 pm

Sehr schwammig!!
Was soll das mit dem Ausland??

Ist der 18jaehrige Sohn eines Multimillionaers , der kein eigenes Einkommen hat, betechtigter Empfaenger?!
Was ist eine “Familie”?
…..