Surat Thani: Busfahrer stand bei Unfall unter Drogen

Der Fahrer eines Touristenbusses, der auf der Fahrt von der Provinz Krabi zum Anleger Don Sak in Surat Thani verunglückte, stand nach Angaben der Polizei unter dem Einfluss von Drogen.

Der Reisebus mit 35 Fahrgästen, darunter auch Schweizer, war von der Fahrbahn abgekommen und landete in einem Graben. „Ich wurde aus dem Schlaf gerissen. Menschen haben geschrien und sind durch den Bus geflogen.

Die wenigsten waren angeschnallt“, zitiert die Nachrichtenplattform „20min.ch“ einen Schweizer Passagier. Wie durch ein Wunder erlitt nur ein Fahrgast Verletzungen. Ein Urintest des 45 Jahre alten Fahrers und seines 22-jährigen Assistenten ergab Drogenkonsum.

Beide wurden zu einem Krankenhaus für weitere Untersuchungen gebracht. Nach einem Bericht von „Thai PBS“ soll dem Busfahrer die Fahrlizenz entzogen werden. Das Busunternehmen Ruarew Lomphraya Company hat Fahrer und Assistent am Dienstag gefeuert. Die Straßenverkehrsbehörde erwägt ein Verfahren gegen das Busunternehmen, weil es einen Fahrer beschäftigt hatte, der Drogen konsumiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)