Thailand: Reale Zahlen über Verkehrstote zu den “7 heissen” Tagen 2017/2018

(STIN) Die “7 heissen” Tage sind vorbei und die Regierung lobt sich selbst wegen der angeblich reduzierten Verkehrstoten und Unfälle. Leider sieht die Realität anders aus.

2016/2017 an den 7 heissen Tagen:

Tag 1: 42 Tote
Tag 2: 71 Tote
Tag 3: 86 Tote
Tag 4: 81 Tote
Tag 5: 87 Tote
Tag 6: 59 Tote
Tag 7: 52 Tote

Insgesamt gab es zu Neujahr 2016/2017  478 Verkehrstote.

2017/2018 an den “7 heissen” Tagen:

Tag 1: 66 Tote (Vorjahr 42)
Tag 2: 71 Tote (Vorjahr 71)
Tag 3: 65 Tote (Vorjahr 86)
Tag 4: 85 Tote (Vorjahr 81)
Tag 5: 96 Tote (Vorjahr 87)
Tag 6: 70 Tote (Vorjahr 59)
Tag 7: 53 Tote (Vorjahr 52)

Insgesamt gibt es zu Neujahr 2017/2018  506 Verkehrstote. 
(Quelle: Thai-RSC – Member of United Nations Road Safety Project (UNRSC)

Wie die Regierung hier auf eine Reduzierung kommt, wird vielleicht noch geklärt werden.
Nicht enthalten sind in den Angaben jene Verkehrstote, die erst im Krankenhaus gestorben sind. Diese werden erst in einigen Monaten – wenn die WHO ihren Jahresbericht für 2017 fertig stellt, anhand der eingereichten Krankenhausberichte ausgewertet und dazu gerechnet.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Thailand: Reale Zahlen über Verkehrstote zu den “7 heissen” Tagen 2017/2018

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man von 7 Tagen einen Vergleich haben will, kann man nicht 30Tage warten !!

    dann nimmt man halt nur die Strassentoten – fertig. Aber die sollten dann schon korrekt mitgezählt werden und nicht
    absichtlich erst in KH gebracht werden, um erst dort den Tod zu erklären, damit die aus den “death at the scene”
    Statistik raus fallen. Das ist unseriös….

    Oh oh, DAS geht aber weit ueber Verdreherei hinaus.
    Verleumdung, Volksverhetzung ist in TH strafbar.
    DAS reicht zwar nicht zur Auslieferung, wird aber auch in der Schweiz verfolgt, wenn es im Ausland stattfand.
    Stehst du auf brutale Maenner ??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein lieber Schwan – was Ranong aus einem Menschen machen kann.

    Keine Ahnung was jetz diese Verleumdung soll.
    Aber scheinbar hatte Ranong wieder NULL Tote.
    5555555
    Die aus Chiang Mai haben ja schonmal Leichen umgelagert.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wenn man von 7 Tagen einen Vergleich haben will, kann man nicht 30Tage warten !!

      dann nimmt man halt nur die Strassentoten – fertig. Aber die sollten dann schon korrekt mitgezählt werden und nicht
      absichtlich erst in KH gebracht werden, um erst dort den Tod zu erklären, damit die aus den “death at the scene”
      Statistik raus fallen. Das ist unseriös….

      Oh oh, DAS geht aber weit ueber Verdreherei hinaus.

      nein, leider nicht. Wird ja eh aufgedeckt. Hat man ja schon vor Monaten aufgedeckt, woher die 8500 Toten kommen,
      wenn UN, WHO usw. bei 10.000 waren.
      Dann wurde festgestellt, das Meldungen am Wochenende gar nicht weitergeleitet wurden und schon hatte meine
      Frau eine neue Dienstanweisung. Jetzt auch am Wochenende. Innerhalb von 24 Stunden heisst es da, soll die Meldung
      bei der Polizei sein, samt Bericht.

      Verleumdung, Volksverhetzung ist in TH strafbar.

      das ist richtig.

      Kann man aber Angaben, die man in einem Bericht schreibt, klar und deutlich nachweisen, ist es keine Verleumdung mehr und auch
      keine Hetze.
      UN-WHO-Angaben reichen da aus. TH wird es nicht wagen, die als Verleumder zu bezeichnen. Einfach von allen
      Angaben der UN, WHO usw. Screenshots machen, archivieren und bereit halten, wenn mal eine Anfrage kommen sollte.

      DAS reicht zwar nicht zur Auslieferung, wird aber auch in der Schweiz verfolgt, wenn es im Ausland stattfand.

      was die Schweiz nun mit einem australisch-deutschen Blog zu tun hat, weiss ich nicht.
      Aber es gilt dieses auch in der Schweiz. Alles was man nachweisen kann, ist keine Verleumdung.

      STIN: Mein lieber Schwan – was Ranong aus einem Menschen machen kann.

      Keine Ahnung was jetz diese Verleumdung soll.
      Aber scheinbar hatte Ranong wieder NULL Tote.

      ja, weitere 6 Provinzen auch nicht, NAN bei uns hier auch Null Tote.
      Dort ist saukalt, in Ranong Dauerregen – das hält von Motorradfahren ab.
      Hat sicher viele Leben gerettet.

      Aber ansonsten sieht es in Ranong nicht so toll aus.

      2016: 18 Tote
      2017: 36 Tote – Verdoppelung.

      Da müsst ihr noch was tun – es soll halbiert werden, wie in Phuket, wo schon mehrheitlich Fahrschulausbildung
      absolviert wird. Nicht Verdoppelung der VT – das ist wieder der falsche Weg – typisch emi_rambus.
      Immer in die falsche Richtung.

      Die aus Chiang Mai haben ja schonmal Leichen umgelagert.

      aber wir gehen wenigstens in die richtige Richtung, zwar nur schwach, aber immerhin.

      2016: 336 Tote
      2017: 332 Tote

      Betrifft aber nicht Stadt Chiang Mai, sondern die gesamte Provinz. Aber immerhin 4 Tote weniger.
      Bei euch 18 Tote mehr als 2016. Geht Fahrschule, wäre besser.

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Die Thais haben auch ein Tierschutzgesetz

    Und das soll Sie jetzt davor schützen, Unsinn einzustellen?

    Grundgütiger.

    Bevor Sie damit weitermachen, posten Sie bitte unter dem richtigen Nick.

  3. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist halt Mauschelei – aber am Ende kommen dann halt

    …am Ende kommen immer die STINs und verdrehen alles. 5555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das WURDE NOCH NIE SO GEMACHT!!

    doch, letztes Jahr passten die Zählungen der Regierung und den Live-Zählungen recht gut zusammen.

    Was fuer ein duemmlichercQuatsch! Hat euch DAS irgendwo schonmal einer geglaubt??
    55555
    Fakt ist TH hat sich trotz eurer Unkenrufe verbessert.
    Und wie schon geschrieben, auch beim Alk liegt TH schon gut im Rennen.
    Schaut man die Schweizer an, sind die ja im Verhaeltnis richtige Schnappsnasen gewesen.
    HICKS!
    Das ist ja da erst Mitte der 90er besser geworden, da waren die Deutschen schon laenger trocken!
    Und die haben mehr gesoffen als die Thais.
    Die helfen ja heute mit, die Quote in TH hochzutreiben!!
    Fahrschulen aus dem letzten Jahrtausend braucht man im Komputerzeitalter mit SmartPhone und Internet nicht!
    Mein Gott Walther, wie oft habe ich dir schon gesagt, ihr sollt absteigen , und nicht auf diesem toten Gaul weiterreiten!
    Die Thais haben auch ein Tierschutzgesetz!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ist halt Mauschelei – aber am Ende kommen dann halt

      …am Ende kommen immer die STINs und verdrehen alles. 5555

      das ist nicht mal so fasch. Du bist bekannt dafür, alles andersrum zu sehen.
      Du siehst eine Reduzierung der Verkehrstoten, weil du die Zahlen von rückwärts liest.

      Daher muss ich alles umdrehen, dann passt es wieder. Dann boomen auch GPS, Solar und Windkraft und sind keine
      Lüdenhüter. Gleiches mit Fahrschulen und das was du meinst, es boomt – werden zu Ladenhütern, wie Wasserkraft,
      Fahrtenbuch usw.

      STIN: Das WURDE NOCH NIE SO GEMACHT!!

      doch, letztes Jahr passten die Zählungen der Regierung und den Live-Zählungen recht gut zusammen.

      Was fuer ein duemmlichercQuatsch! Hat euch DAS irgendwo schonmal einer geglaubt??

      ja, man glaubt der UN, WHO usw. – kein Problem.
      Kommt ja nicht von uns, sind ja kein investigativer Blog, wie übernehmen einfach Daten von UN und WHO.
      Fertig.

      Fakt ist TH hat sich trotz eurer Unkenrufe verbessert.

      nein, definitiv nicht. Von Platz 2 auf Platz 1 gestiegen, das ist nicht positiv.

      2016: 10.000 Strassentote
      2017: 15.250 Strassentote

      2016: 24.320 Komplett-Tote
      2017: 29.000 Komplett-Tote (wenn es gleich viel KH-VT gibt, wie 2016.

      Also da eine Verbesserung zu sehen, müsste ich das von unten nach oben lesen 🙂

      Um die 5000 VT mehr, als 2016. Das ist nun mal Fakt.

      Fahrschulen aus dem letzten Jahrtausend braucht man im Komputerzeitalter mit SmartPhone und Internet nicht!

      nein, muss man nicht gehen. Einfach Bus fahren, andere Optionen gibt es in D und A ja nicht.

      Mein Gott Walther, wie oft habe ich dir schon gesagt, ihr sollt absteigen , und nicht auf diesem toten Gaul weiterreiten!

      du meinst, die haben in D und A alle Fahrschulen zum Jahresbeginn abgeschafft, weil nur dann wäre das ein toter Gaul.
      Hab nachgesehen, aber nix gefunden – ev. Link einfügen. Momentan laufen NUR Fahrschulen, keine anderen Optionen.

      Die Thais haben auch ein Tierschutzgesetz!!

      befolgt das deine Frau und quält dich deshalb nicht?

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN: Ist halt Mauschelei – aber am Ende kommen dann halt diese Toten dann im Mai dazu.

    Es ist gut und richtig, die Mechanismen bei der Zusammenstellung der Zahlen aufzuzeigen – und es mag ja auch naheliegen, die niedrigeren (bisher veröffentlichten) Zahlen einer “Mauschelei” zuzuschreiben.

    Aber möglicherweise ist die Vorgehensweise ganz einfach der derzeitigen Situation geschuldet, so daß bis zum Vorliegen aller Zahlen keine andere Möglichkeit bleibt. Daß es den Verantwortlichen womöglich ganz gut in den Kram paßt, die “Reduzierung” im Moment “nachzuweisen”, kommt noch hinzu.

    Also einfach völlig unaufgeregt abwarten, lieber Emi – die wirklichen Zahlen werden mit ziemlicher Sicherheit nicht gefälscht werden (können) und dann natürlich auch öffentlich genannt werden.

    Also alles im grünen Bereich.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Die Muellabfuhr war da! “TOLL”.
    Die nimmt nur keinen Muell mit, ….. 👿

    wenn die WHO ihren Jahresbericht für 2017 fertig stellt, anhand der eingereichten Krankenhausberichte ausgewertet und dazu gerechnet.

    Was fuer ein dummer Bloedsinn!
    Wenn man von 7 Tagen einen Vergleich haben will, kann man nicht 30Tage warten !!
    Das WURDE NOCH NIE SO GEMACHT!!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Muellabfuhr war da! “TOLL”.
      Die nimmt nur keinen Muell mit, …..

      ja, haben sie bei uns auch schon mal übersehen. Kommt vor.

      Wenn man von 7 Tagen einen Vergleich haben will, kann man nicht 30Tage warten !!

      ne, macht man in TH nicht, gibt ja keine 30-Tages-Regel. Die werden halt die Strassentoten ins KH gebracht,
      auch wenn die schon vor Ort tot waren und erst im KH dann den Tot erklärt haben.
      Das drückt dann erstmal die Toten in den 7 Tagen und man kann den Thais dann ein reduziertes Ergebnis zum Vorjahr
      vorlegen, auch wenn es nicht stimmt. Ist halt Mauschelei – aber am Ende kommen dann halt diese Toten dann im Mai
      dazu.

      Das WURDE NOCH NIE SO GEMACHT!!

      doch, letztes Jahr passten die Zählungen der Regierung und den Live-Zählungen recht gut zusammen.
      D hat man also schon die Toten vor Ort zu den VT in den 7 Tagen gerechnet – diesmal hat man wohl viele
      VT schnell ins KH gebracht. Die fallen dann natürlich weg – erstmal zumindest.

    • STIN STIN sagt:

      Wenn man von 7 Tagen einen Vergleich haben will, kann man nicht 30Tage warten !!

      dann nimmt man halt nur die Strassentoten – fertig. Aber die sollten dann schon korrekt mitgezählt werden und nicht
      absichtlich erst in KH gebracht werden, um erst dort den Tod zu erklären, damit die aus den “death at the scene”
      Statistik raus fallen. Das ist unseriös….
      Dann erklär ich alle Opfer in den 7 Tagen erst im KH für tot, dann hab ich gar keine Strassentoten – hurrah, TH hat es
      geschafft. Mein lieber Schwan – was Ranong aus einem Menschen machen kann.

  6. Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Lieber Raoul!

    Jetzt sind die Feiertage vorbei und Dein Zustand hat sich weiter verschlechtert.
    Wir lesen von Amokläufen die Du in den asozialen Netzwerken veranstaltest
    nur weil Du ausser LOL,PRUST und ROFL keine Sachargumente findest
    um Deine Unwissenheit und Inkompetenz zu beweisen.
    Du bist ein Genie der Niedertracht aber niemand würdigt dies.
    Bitte komm zu uns zurück denn wir haben Alles für Deine Traumwelt:
    Iluminati Fliegerforen wo Du garantiert als Einziger Dein enormes
    Sachwissen über Hirngespinste und Phobien verbreiten kannst
    und wo Dich auch bestimm niemand Ernst nimmt.
    Deine Freunde Donald und Un warten schon im Sandkasten
    der FacebookTwitterInstagramLine Klinik
    um mit Dir zusammen den letzten Rest an menschlichem Anstand
    Ethik und Moral auf der Welt erfolgreich zu zerstören und durch
    Skrupellosigkeit zu ersetzen.
    Bei uns darfst Du dass sein was Du Dir selber immer vorgaukelst.
    Komm zurück !

    Deine Anstalt

  7. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Klapsmüle

    Wird die Ihrige so geschrieben?
    Extra für selbsternannte “Experten” mit diversen Defiziten?
    Na, dann, Sie komischer Vogel.

    ROFL

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    Ein Schritt in die richtige Richtung der Selbsterkenntnis.

    Wäre es wenn der hiesige Goebbels Imitator sich endlich zur Behandlung
    in Raoul Duartes Klapsmüle begeben würde.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Keine Ahnung.

    Da gebe ich Ihnen schon wieder Recht.
    Ein Schritt in die richtige Richtung der Selbsterkenntnis.
    Jetzt nur nicht lockerlassen, Sie “Experte”.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Nicht einfach wie ein Choleriker losblubbern, sondern erst das Hirn einschalten und über die Situation nachdenken.

    Würde ich dem Chefdiktator auch raten!

  11. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Wie kann man diesen sagenhaften Erfolg von Standbildern erklären?

    Ganz einfach: Nicht einfach wie ein Choleriker losblubbern, sondern erst das Hirn einschalten und über die Situation nachdenken.

    Ach – Sie haben kein Hirn? Deshalb Ihre kruden Gewalt-Phantasien (Sie erinnern sich: Schußwaffen-Gebrauch der Polizei und Armee im Straßenverkehr)?

    Na, dann …

  12. Avatar berndgrimm sagt:

    Wie kann man diesen sagenhaften Erfolg von Standbildern erklären?

    The number of people cited for violating traffic laws spiked over this year’s holiday season, but the arrest if the law-breakers made the roads safer, said the National Council for Peace and Order (NCPO) on Thursday.

    NCPO spokesperson Col Sirichan Ngathong said the road accident prevention measures for the New Year period resulted in officers nabbing dangerous drivers and traffic law violators for a total of 300,365 infractions – higher than last year’s apprehensions.

    The higher arrest rate contributed to drivers adjusting their behaviours as it encouraged them to be more careful and respect traffic laws when behind the wheel.

    She noted the operation resulted in 245,356 people prosecuted for driving dangerously, 141,327 of which were motorcycles riders with the remainder 104,209 car drivers.

    The officers temporarily seized 6,326 vehicles – 4,823 motorcycles and 1,503 cars. A total 38,190 driving licences were also confiscated.

    Sirichan said all seized vehicles have been properly stored and some drivers have already contacted officers to collect them. If the vehicle owners were involved in a lawsuit, they would have to wait until the case is concluded to get their vehicles back, he said.

    Es ist durchaus möglich dass die Totenzahlen dieses Jahr um 30 oder so
    zurückgegangen sein mögen und diese Regierung dies als ihren Erfolg feiert.
    Aber die Realität sieht leider ganz anders aus.
    Keine Polizei auf den Strassen und dort wo sie kontrolliert wird nur Kleingeld kassiert.
    Die obigen Zahlen sollen beweisen dass etwas getan wird.
    Aber sie sind lächerlich.
    Wenn ich mich heute mit echten Polizisten aus DACH an eine
    beliebige Hauptstrasse im Grossraum BKK (tagsüber) stellen würde
    und sie nur gravierende (anzeigenfähige) Delikte aufschreiben liesse
    so hinge die Zahl der Anzeigen nur davon ab wie schnell die Herren
    schreiben könnten und wie arbeitswütig sie wären.
    Deshalb sind obige Zahlen absolut Peanuts wenn man die
    Zahl der angeblich beteiligten Polizisten und Soldaten berücksichtigt.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Und ein weitere grossartiger Erfolg der “Polizei”:

      Chalermkiat listed the main achievements as the lack of serious crime, and the increased public participation in the number of houses enrolled in the project “leave your home with the police” project. The increased participation signified growing trust in the police to guard their properties while they were away on vacation.

      A total of 9,007 houses participated in the house-watch program this year, 1,785 of them in Bangkok.

      Wieviele Privathäuser gibt es in Thailand?
      5 Millionen,10 Millionen,15 Millionen? Keine Ahnung.
      Sagen wir mal nur 5 Mio.
      Davon trauen 9000 Hauseigentümer der Polizei ihr Haus an
      Das wären 0,18% .Ein doller Vertrauensbeweis.
      Liege ich wohl falsch wenn ich behaupte dass es sich dabei
      um Polizisten und ihre Verwandte und Freunde handelt.
      Sicher nicht.
      Wieviele werden wohl von privater Security bewacht?
      Nicht ganz 99,82%

  13. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Zitat aus dem Artikel:
    “Wie die Regierung hier auf eine Reduzierung kommt, wird vielleicht noch geklärt werden …”
    Vielleicht erklärt es sich aus der heutigen Veröffentlichung der “Bangkok Post”, die sich in der Grafik ja auch auf das “Road Safety Directing Center” bezieht. Aber letztlich ist die kleine Zahlen-Differenz ja nicht wirklich wichtig.

    Schrecklich genug, wenn sich doch bei jeder Betrachtungsweise zeigt, daß die Zahlen der Vekehrsunfälle, der Verkehrstoten und der Verletzten seit 2012 kontinuierlich angestiegen sind. Unabhängig davon, ob es eine “kleine Delle” im Jahresvergleich von 2017 zu 2018 gegeben hat oder eben nicht.

    Und wenn die im Krankenhaus verstorbenen Unfall-Opfer irgendwann noch hinzugerechnet werden, sieht es möglicherweise noch schlimmer aus. Das ist doch wohl überhaupt kein Grund für irgendeine Form von “Jubel”, sondern sollte uns doch alle aufrütteln, damit noch mehr getan wird, um diese Zahl zu reduzieren.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    Ihr treibt eure dummbloede Verdreherei echt auf die Spitze!! DAS ist die Hetzerei die verboten ist!
    Ich habe wichtigeres zu tun!

    • STIN STIN sagt:

      Ihr treibt eure dummbloede Verdreherei echt auf die Spitze!! DAS ist die Hetzerei die verboten ist!
      Ich habe wichtigeres zu tun!

      sind einfach Zahlen von RSC, die mit der UN beim Road Safety Project zusammenarbeiten. Wird schwierig, uns da falsche Angaben
      vorzuwerfen, weil dann müsste man deiner sog. “Lügenpresse” vorher die Wahrheit bescheinigen und die UN als Lügner
      hinstellen.
      Wird nicht funktionieren – du glaub einfach deiner “Lügenpresse” – dann fühlst du dich halt wohler.
      Die WHO deckt diese Schlamperei bei der Erfassung der VT sowieso dann im neuen Report auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)