Pattaya: Deutscher im Park tot aufgefunden – Selbstmord oder Mord?

Ein deutscher Tourist ist am Freitagmorgen gegen 10 Uhr im Park Khao Phrayai tot aufgefunden worden.

Um seinen Hals war ein Ledergürtel gebunden, beide Beine wiesen erhebliche Verbrennungen auf. Die Leiche lag neben einem schmalen Fußweg. Bekleidet war der Körper mit einem langärmeligen blauen Hemd über einem weißen T-Shirt und mit Shorts.

Rund 200 Meter von der Leiche entfernt fand die Polizei eine Reisetasche ohne Geld oder Wertsachen. Zwei offene Flaschen mit Methylalkohol und Medikamente lagen neben dem Urlauber. Laut der Polizei war er am 23. Dezember nach Pattaya gekommen.

Die Polizei ermittelt, in welchem Hotel oder Condominium er abgestiegen war. Polizei-Generalmajor Chettha Komolwattana berichtete den Medien, es habe keine Spuren eines Kampfes gegeben. Die Polizei gehe von einem Suizid oder einem Mord aus. Die Ermittler werden Überwachungskameras auswerten und mit Bekannten des Toten sprechen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Januar 2018 8:42 pm

Das war dann – so oder so – kein schöner Weihnachts-Urlaub. RIP

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Januar 2018 9:05 pm
Reply to  Raoul Duarte

Die 200 m von der Leiche gefundenen Habseligkeiten.

“Thai PBS” veröffentlichte auch ein Foto vom Gesicht des Toten, der 40 Jahre alt war und Frank Glas F. hieß (Abk. von mir).