Pattaya: Polizei ermittelt weiter im Todesfall eines Deutschen

Am Freitagmorgen fanden Spaziergänger in einem öffentlichen Park im Stadtteil Bang Lamung den Leichnam eines Deutschen mit einem Ledergürtel um den Hals. Polizei und Rettungskräfte machten sich zusammen mit einem Gerichtsmediziner des Bang Lamung Krankenhaus es gegen 10 Uhr auf den Weg zum Khao Phra Yai Park.
STIN berichtete hier.

Der Leichnam wurde von der Polizei als der 56 Jahre alte Tourist Frank Fischer identifiziert. Bei einer ersten Untersuchung stellte der Gerichtsmediziner fest, dass der Deutsche Brandwunden an beiden Füßen hatte. Das Opfer trug ein weißes T-Shirt und darüber ein langes blaues Hemd. Außerdem war er mit einer karierten Shorts bekleidet.

Bei der näheren Untersuchung der Umgebung fanden die Ermittler auf einem etwa 200 Meter entfernten Hügel neben einer Treppe einen Rucksack mit diversen persönlichen Gegenständen und eine Ledermappe.

Laut den weiteren Angaben der Polizei wurden an dem Leichnam des Deutschen keine Spuren eines Kampfes zwischen dem Opfer und einer weiteren Person festgestellt. Allerdings fanden die Ermittler zwei bereits geöffnete Flaschen Methylalkohol für den industriellen Gebrauch und einige Medikamente am Tatort.

Polizei Generalmajor Chettha Komonwattana und sein Kollege Polizei Generalmajor Ampol Buarapporn von der Provinzpolizei der Region 2 sagten gegenüber der lokalen Presse, dass Herr Fischer laut den Angaben der Einwanderungsbehörde am 23. Dezember in Pattaya angekommen sei.

Die Ermittler werden nun wie üblich zunächst die Aufnahmen der Sicherheitskameras in der näheren Umgebung nach einer Spur des Deutschen untersuchen. Außerdem wollen die Ermittler den Aufenthaltsort von Herrn Fischer herausfinden und klären, wo er die beiden Flaschen Methylalkohol gekauft hat.

Die Beamten warten außerdem auf das Ergebnis der forensischen Untersuchung um zu klären, ob es sich bei dem Tod des Deutschen um Mord oder Selbstmord handelt. Weitere Informationen liegen bisher noch nicht vor.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pattaya: Polizei ermittelt weiter im Todesfall eines Deutschen

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Nenne mich lieber weiter Emi sonst gibt es noch mehr Durcheinander

    Etwas schwierig, Sie mit Ihrem Nickname anzusprechen, wenn Sie es nicht einmal auf die Reihe bekommen, diesen richtig anzugeben – für den hier jetzt zitierten Beitrag gilt das nicht; es ist aber der Beweis, daß es ein Leichtes ist.

    Selbst Sie müßten es schaffen, wenn Sie nur wollten.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Warum gibt es hier keinen “Melden”-Knopf??

    Emi: Ich denke dieses Zumuellen ist STIN-Konzept!

    Emi: Danke fuer die Bestaetigung!

    BaronSTINhausenNaChiangMAI: das sind 2 Sätze von dir. Sprichst du schon mit dir selbst – oh mein Buddha.

    Das liegt an deiner SCHEI*S-Zitierfunktion. Das sind naemlich auch zwei Beitraege!! Und alle drei Aussagen/ Feststellungen sind durch Absaetze getrennt.

    Nenne mich lieber weiter Emi sonst gibt es noch mehr Durcheinander!!!
    5555555555555555555555

    Auf die, dir unbequemen Fakten gehst du natuerlich nicht ein!

    • STIN STIN sagt:

      Auf die, dir unbequemen Fakten gehst du natuerlich nicht ein!

      für mich gibt es keine unbequemen Fakten von dir – aber viele Schrott-Fakes.
      Mach ich gar nicht mehr auf, alles selbst gebastelt. Stell einen Link rein,
      wie ich zum Staatrat z.B. – ansonsten halt Lüge.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Warum gibt es hier keinen “Melden”-Knopf??

    Ich denke dieses Zumuellen ist STIN-Konzept!

    Danke fuer die Bestaetigung!

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: Warum gibt es hier keinen “Melden”-Knopf??

      Ich denke dieses Zumuellen ist STIN-Konzept!

      Danke fuer die Bestaetigung!

      das sind 2 Sätze von dir. Sprichst du schon mit dir selbst – oh mein Buddha.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambusn1hhders!!ede: Was war das den fuer ein “Lederguertel”?

    Fuer der Leder”guertel”gibt es eigentlich zwei Alternativen:
    Entweder war das ein Hosenguertel oder eine Art Hundehalsband!
    Beim Hosenguertel besteht die Moeglichkeit , er selbst wollte sich umbringen oder er wurde damit umgebracht. Deswegen waere jetzt mal langsam die eigentliche Todesursache wichtig.
    War es eine Art Hundehalsband, ist das alles wohl nicht an diesem Ort passiert, er wurde dann wohl gebracht.
    Auch bei dem Guertel waere moeglich, er wurde gefoltert, bis er etwas verraten hat.

    Warum gibt es hier keinen “Melden”-Knopf??

    Ich denke dieses Zumuellen ist STIN-Konzept!

    • STIN STIN sagt:

      Auch bei dem Guertel waere moeglich, er wurde gefoltert, bis er etwas verraten hat.

      bisher ist alles möglich. Daher ermittelt die Polizei ja weiter. Die wissen die Todesursache schon, das wird
      als erstes ermittelt, indem die Leiche obduziert wird. Darauf besteht schon die deutsche Botschaft, die den
      Fall sicher mit verfolgt.

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Was war das den fuer ein “Lederguertel”?

    Nan darf vermuten, daß es ein Gürtel aus Leder gewesen sein könnte.

  6. Was war das den fuer ein “Lederguertel”?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)