Bank von Thailand will Baht notfalls regulieren

Die Bank von Thailand gab einen Bericht heraus und sagte, sie sei bereit, den Baht zu zügeln, wenn sich die Währung so stark entwickelt, dass der Privatsektor Schäden davonträgt.

Die Zentralbank überwacht den Devisenmarkt und werde den Anstieg des Baht stoppen, wenn die Währung zu schnell wächst, sodass lokale Unternehmen sich nicht anpassen können, sagte der stellvertretende Gouverneur Mathee Supapongse.

„Seit Beginn des Jahres 2018 hat sich der Baht im Einklang mit seinen regionalen Konkurrenten gegenüber dem US-Dollar verstärkt, aber das Tempo ist relativ hoch“, sagte Mathee. „Der stärkere Baht könnte der Dollarschwäche zugeschrieben werden, gekoppelt mit Kapitalzuflüssen sowohl an den Aktien- als auch an den Rentenmärkten in der Region.“

Der Baht ist die bisher erfolgreichste asiatische Währung in diesem Jahr. Er ist zum Dollar um 1,2% gestiegen, während der thailändische Aktienmarkt in der ersten Woche des Jahres 2018 einen starken Start hingelegt hat. Er ist seit Ende 2017 um 2,4% gestiegen, knapp hinter der 1.800-Punkte-Marke, und auf ein neues Allzeit-Hoch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)