Koh Samui: Russe fährt Briten tot – Haft!

Ein russischer Tourist wurde auf der Insel Samui von der Polizei verhaftet und angeklagt, nachdem ein 69-jähriger britischer Mann am späten Mittwochabend von einem Auto auf Ko Samui überfahren und dabei getötet wurde.

Der leitende Ermittler in dem Fall, der stellvertretende Inspektor Polizei Hauptmann Nawee Jittabal sagte, er und andere Beamte hätten am Donnerstag um 1 Uhr morgens einen Notruf über einen Autounfall erhalten. Die Polizei wurde zusammen mit den freiwilligen Rettungskräften zur Unfallstelle vor der Samui Eis Fabrik in der Gemeinde Mae Nam gerufen.

An der Unfallstelle fanden sie die Leiche von Peter William am Straßenrand liegen. Der 31 Jahre alte russische Fahrer eines Mazda, Herr Andrei Kolesnikov, der den Russen angeblich überfahren haben soll, saß in der Nähe der Unfallstelle und wartete auf das Eintreffen der Beamten. ( Sein Name wurde von der Polizei in Thai Schreibschrift aufgenommen und kann daher von seinem richtigen Namen abweichen, berichtet die lokale Presse.

Eine Augenzeugin, die nur als Frau Rungnapha identifiziert wurde sagte gegenüber den ermittelnden Beamten am Unfallort, dass sie gesehen habe, wie der Brite sein Motorrad vor einer Bierbar abgestellt und geparkt habe. Dann habe er darauf gewartet dass er die Straße überqueren konnte. Noch bevor er über die Straße gehen konnte, sei dann plötzlich das Auto aufgetaucht vor ihm aufgetaucht.

Frau Rungnapha sagte weiter, dass der Motorradfahrer von dem Auto getroffen und durch den starken Aufprall rund 25 Meter weit weggeschleudert wurde. Sie fügte noch hinzu, dass die Straße zum Zeitpunkt des Unfalls sehr schlecht beleuchtet war.

Der Russe wurde von der Polizei festgenommen und befindet sich jetzt auf Ko Samui in Untersuchungshaft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Koh Samui: Russe fährt Briten tot – Haft!

  1. Avatar Anonymous sagt:

    Man sollte unbedingt die Sicherheitskameras auswerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)