Prayuth will modifizierte Demokratie für Thailand

Bei einem Besuch von Kindern, die am internationalen Kindertag das Regierungshaus besuchten, erklärte General Prayuth gegenüber den kleinen Gästen, das Thailand natürlich eine Demokratie haben müsse, allerdings braucht das Land eine spezielle Demokratie nach „Thai Stil“, fügte er hinzu.

Während seiner Rede zum Gedenken an den Kindertag hat General Prayuth Chan o-cha den Begriff „Demokratie nach Thai Stil“ allerdings nicht weiter erklärt. Auf die Nachfrage von Journalisten sagte er nur, dass es eine Demokratie nach Thai Stil frei von Konflikten sein sollte.

Premierminister Prayuth erklärte dazu weiter: “Unser Land kann sich keine Konflikte mehr leisten. Wir müssen sicherlich eine Demokratie haben. Aber wir brauchen eine Demokratie im thailändischen Stil. Wir dürfen die Regeln nicht brechen. Ich bitte alle Thais, darüber nachzudenken “, fügte er hinzu.

[caption id="attachment_21416" align="alignnone" width="288"] Zahlreiche Beschwerden über Prayuths lebensgroße Pappfiguren zum Kindertag[/caption]

Prayuth, der gleichzeitig auch den Nationalen Rat für Frieden und Ordnung ( NCPO ) leitet sagte weiter, dass es Bemühungen geben müsse, grundlegende demokratische Prinzipien gerade den jüngeren Menschen beizubringen, um auch in der Zukunft ein stabiles Land gewährleisten zu können.

Premierminister Prayuth sagte seinen Besuchern, dass dieses Jahr 2018 ein “Jahr des Friedens und der Ordnung” sei und er fügte weiter hinzu, dass das Land in den letzten 3-4 Jahren mehr Frieden und Ordnung erfahren habe.

Prayuth hatte auch einen Ratschlag für Eltern. Er bat sie, ihre Kinder zu ermutigen, in den Bereichen zu lernen, die sie wirklich selber mögen und dort ihre Fähigkeiten erwerben und weiter ausbauen.

“Wir wollen nicht, dass alle die gleichen Dinge tun. Wir sollten unsere Kinder ermutigen, mit den Zielen einer verstärkten sozialen Entwicklung und einer verbesserten nationalen Wettbewerbsfähigkeit zu studieren “, sagte er weiter.

Hunderte von Minderjährigen, die von ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten begleitet wurden, gingen zum Regierungs-Haus und nahmen an den zahlreichen Aktivitäten teil, die anlässlich des am zweiten Samstag im Januar stattfindenden internationalen Kinder organisiert wurden.

Viele der jungen Besucher gingen ins Büro des Ministerpräsidenten, um sich auf seinen Platz zu setzen und hier ihre Fotos zu machen. Einige der Kinder kamen aus den südlichen Grenzprovinzen, und einige junge Besucher waren Kinder mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen.

Ein sechsjähriges muslimisches Mädchen aus einem Kindergarten in Nonthaburi war das erste Kind, das auf dem Sitz des Premierministers Platz nehmen durfte.

Nur wenige glückliche Kinder, die das Regierungs-Haus besuchten, durften ihre Fotos mit dem Premierminister machen. Andere mussten sich damit zufrieden geben, dass ihre Fotos mit Pappausschnitten von General Prayuth in verschiedenen Posen aufgenommen wurden. Einer der dor ausgestellten Pappkameraden des Generals hatte bereits im Vorfeld für Ärger gesorgt. Es zeigt General Prayuth auf einem Motorrad, allerdings ohne Helm. Viele Beteiligten hatten sich dabei darüber beschwert, dass ein Premierminister, der Motorrad ohne Helm fährt, ein schlechtes Beispiel für die Kinder ist. Der ThailandTIP hatte darüber berichtet.

Der Premierminister nahm auch noch an weiteren Aktivitäten teil, die für die Besucherkinder organisiert wurden. Dazu gehörte auch gemeinsames Singen und das Austeilen von Malbüchern an die kleinen Besucher.

Indes hat Khunying Sudarat Keyuraphan, ein Mitglied der führenden Pheu Thai Partei, die Politiker aller politischen Parteien aufgefordert, sich gemeinsam gegen einen “Außenseiter” Premierminister zu stellen, der nach den nächsten Parlamentswahlen an die Macht kommen könnte.

“Ein Außenseiter würde das System ruinieren. Alle Mitglieder der Pheu Thai Partei werden eine starke Haltung gegenüber einem Außenseiter einnehmen “, sagte Frau Sudarat gestern gegenüber Kom Khao, einer Webseite, die der” Rot-Hemden” Bewegung angegliedert ist.

Sudarats Appell kam von ihrem Glauben, dass Prayuth unter Umständen der nächste Regierungschef werden könnte, ohne dabei bei einer Wahl antreten zu müssen. Die derzeitige Verfassung erlaubt es einem Außenseiter, Premierminister zu werden.

Im Rahmen der Charta werden 250 von der Junta ernannte Senatoren ermächtigt, gemeinsam mit 500 gewählten Mitgliedern des Repräsentantenhauses einen neuen Premierminister zu wählen. Dies bedeutet, dass der neue Premierminister möglicherweise nicht von der Partei kommt, die die Mehrheit der Sitze im Unterhaus gewonnen hat.

Beobachter glauben, dass General Prayuth seine Macht nach der Wahl verlängern könnte, indem er mit der Unterstützung von Senatoren und einigen Politikern für Parteien, die mit der Junta verbunden sind, ein Außenseiterpremier wird

„Aber wenn sich die Politiker zusammenschließen würden, würde dies dazu beitragen, die zukünftige Verbreitung “bizarrer” Vorschriften zu verhindern“, sagte Frau Sudarat.

Politiker aus den beiden großen Parteien in Thailand, die Pheu Thai Partei und die Demokraten haben Prayuth aufgerufen, bei der nächsten Wahl zu kandidieren.

Aber diese Option ist nicht mehr möglich, weil in der Charta festgelegt ist, dass Mitglieder der National Legislative Assembly, des Kabinetts oder des NCPO innerhalb von 90 Tagen nach Inkrafttreten der neuen Charta von ihren Ämtern zurücktreten müssen, wenn sie bei der nächsten Wahl antreten wollen. Die neue Charta wurde im April letzten Jahres verkündet.

Unterdessen bleibt Prayuth bei seiner Aussage, dass die nächste Wahl im November stattfinden wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Prayuth will modifizierte Demokratie für Thailand

  1. Avatar Emi sagt:

    berndgrimm:

    Die Mehrheit der Thai ist für jedes Regime wo sie mitkassieren können

    und für keine ihrer Taten Verantwortung übernehmen müssen.

    So isses!

    Dem Rest stimme ich nicht zu!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    ben sagt:

    23. März 2018 um 10:12 am

    Das ist ja auch der Grund, warum die 4 Jahre Junta nicht zum Erfolg führten – die Roten haben nie auch nur eine gemeinsame Aktion in die Zukunft unternommen, sondern nur abwarten, bis man wieder im alten Styl weiter machen kann – mit der lieben Polizei und all den Dorfchefs auf Lebenszeit – eingestzt vom grossen (flüchtigen) Führer..

     

    Sosehr du Recht hast was PWT das Thaksin Hetzblatt aus Niederbayern angeht

    wo man sehr wohl Thaksin Jodler Kommentare veröffentlichte  aber andere

    wie z.B. meine eben nicht und man dümmliche e-mails schickte um die

    einseitige Zensur zu rechtfertigen,

    so ist Thaksin keineswegs am desolaten Zustand dieser Militärdiktatur

    und ihrer fortgesetzten Erfolglosigkeit schuld.

    Eine Militärdiktatur die gegen die geringsten Kritiker mit der geballten Staatsmacht vorgeht, aber sich nicht traut an Thaksins Machtzentrale  im Polizei HQ heranzugehen

    und die Polizeiführung zur Polizeiarbeit zu zwingen sondern sich zur Komplizenschaft

    mit den braunen Gangstern entschliesst und statt wirklich aufzuräumen sich mit

    Bauernopfern und sinnlosen Show Einlagen zufrieden gibt.

    Die Wurzel allen Übels in Thailand ist eine fehlende Exekutive und ein

    willkürlich gewollt parteiisches(Un-) Rechtssystem.

    Dieses wurde in dieser Militärdiktatur noch schlimmer.

    Natürlich sind auch einige hochrangige Militärs und Polizei angeblich

    verurteilt wurden aber niemand weiss ob sie ihre Strafe überhaupt

    antreten müssen und einige sind offensichtliche Sündenböcke für Andere.

    Die Militärjunta hat die Gouverneure auch im Norden angeblich ausgewechselt

    den Einfluss der Kamnane kann sie genau wie Thaksin nur durch Geld kaufen.

    Tut sie ja auch.

    Nein , der desoltate Zustand des Landes ist heutzutage Schuld der Diktatoren.

    Und das Schlimmste ist dass nach der nächsten Wahl keine Besserung

    kommen kann denn es folgt höchstwahrscheinlich eine Militär Marionette.

    Wer keine Polizeireform macht, wer statt der versprochenen Transparenz

    nur unter den Teppich kehrt und nur willkürlich bestimmte Gangster bestraft

    und andere ungeschoren lässt darf sich nicht wundern dass es vor Allem

    auch Kritik aus den Gelben Reihen gibt.

    Nicht die Gelben Militäranbeter sondern die Gelben die wirkliche Demokratie

    und rechtsstaatliche Verhältnisse anstreben.

    Dies ist allerdings nur eine Mimderheit.

    Die Mehrheit der Thai ist für jedes Regime wo sie mitkassieren können

    und für keine ihrer Taten Verantwortung übernehmen müssen.

    Und dies bieten derzeit sowohl Thaksin als auch Prayuth.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Statt wirklich einmal mit Argumenten und Beweisen zu kommen, wirft dieser Troll RD erneut nur seine Nebelgranaten.
    So sind sämtliche Aussagen des Beitrages dieses Goebbels-Imitators wie immer falsch:

    1. Prof Korff hat nicht nur einen, sondern mehrere Beiträge in PWT veröffentlicht und ist bereits seit dem 16.12.2004 und noch immer Inhaber des des Lehrstuhls für Südostasienstudien des Fachbereiches Südostasienkunde an der Universität Passau.
    http://www.uni-passau.de/bereiche/presse/pressemeldungen/meldung/detail/professor-korff-ist-neuer-inhaber-des-lehrstuhls-fuer-suedostasienkunde-ii-an-der-universitaet-passa/

    2. Sollte es tatsächlich die öffentliche Erklärung der Universitäts-Leitung geben, warum fehlt dann zum Nachweis der entsprechende Link (weil es diesen Nachweis nicht gibt).
    Alles sehr zweifelhaft!

    3. Auch die Aussage, dass PWT endgültig abgewickelt wurde ist eine Lüge, zum Glück für alle Interessierten geht es weiter.
    Und dass die Kommentarfunktion schon vor langer Zeit abgeschaltet wurde, hat seinen Grund darin, das es vielen User nicht um Diskussion, sondern nur um Beschimpfungen geht.
    Viele Zeitungen haben deswegen ebenfalls die Kommentarfunktion abgeschaltet.
    Gutes Beispiel für solche Ausfälle ist dieser Troll RD, welcher bei den meisten Blogs bereits gesperrt wurde.
    Auch wurden nicht monatelange Pausen eingelegt, sondern immer wieder zu aktuellen Themen berichtet.
    Allein 2017 wurden 15 Beiträge veröffentlicht.

    Zum Weiterbestand von PWT der Inhalt folgender Email vom 20.03.2018
    an mich:

    „Lieber Herr …

    haben Sie herzlichen Dank für Ihre Email.

    Wir sind zwar etwas thailand-müde geworden, weil sich vieles wiederholt, was mehrfach von vielen – und auch von uns – thematisiert worden ist. Wir haben das Gefühl, dass man sich im Moment nur wiederholen kann bzw. Argumente nicht wirklich zählen. Deshalb gibt es von unserem Blog seit einiger Zeit nichts zu vermelden. Doch beobachten wir die politischen Entwicklungen in Thailand mit unverändertem Interesse und werden bestimmt wieder bloggen, wenn sich etwas findet, was wir für lesenswert halten. Wir haben unseren Blog nicht eingestellt und haben auch nicht vor, dies zu tun.
    Herzliche Grüße aus Passau,
    PWT-Redaktion“

    Zweifler können sich ebenfalls problemlos mit PWT in Verbindung setzen!

    • Avatar ben sagt:

      Zum Weiterbestand von PWT der Inhalt folgender Email vom 20.03.2018
      an mich..

      Liebster Wolfi… schön, dass es PWT noch gibt und Du Dich auch klar outest zu welcher Sorte Rotkäppchen Du gehörst und dass Du nun wieder aktiv wirst, wenn es auf die Wahlen zugeht!

      Das ist ja auch der Grund, warum die 4 Jahre Junta nicht zum Erfolg führten – die Roten haben nie auch nur eine gemeinsame Aktion in die Zukunft unternommen, sondern nur abwarten, bis man wieder im alten Styl weiter machen kann – mit der lieben Polizei und all den Dorfchefs auf Lebenszeit – eingestzt vom grossen (flüchtigen) Führer..

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Sheriff , der sich gern als Verteidiger des Guten Thailands sieht und dabei

    die grössten Schwachköpfe und Kriminellen in seiner Junta und in seinem

    Schein Parlament versammelt hat gibt noch mal richtig den Thaksin

    aber Oweh:

    Regime under fire as it rains cash on villagers Anupong says B30bn splurge 'not political'
     

    The Prayut Chan-o-cha government plans to inject 30 billion baht into more than 82,000 villages nationwide amid criticism it is aiming to score political points ahead of the general election that is expected…

    Gen Anupong said that two-thirds of the 30 billion baht will be awarded to more than82,000 villages. They will be granted up to 300,000 baht each, Mr Jate said. The Interior Minister rejected criticism…
    Democrat Party deputy leader Nipit Intarasombat said an elected government would not be able to just allocate 30 billion baht to the Interior Ministry for such a project, as this would be forbidden in…
    in the run-up to an election. "This government came to power in a special way, so it has free rein. But don't forget that this government came armed with a mission for national reform, so it should…
    change or reform measures effected by previous governments that are seen as inappropriate," he said. "But this government is doing things without any clear rules or regulations. As it remains unclear…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1431999/regime-under-fire-as-it-rains-cash-on-villagers. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Same,same but totally different

    Also was ist denn nun der Unterschied zwischen dem Grosskriminellen Thaksin

    und dieser guten Militärdiktatur?

    Während Thaksin zuerst die Leute mit Geld zu den Wahlurnen brachte

    und dann die Wahlergebnisse fälschte und sich die nötige Zweidrittelmehrheit

    zusammenkaufte um dann die Gesetze und die Verfassung in seinem Sinne

    und zu seinem Nutzen zu ändern…….

    Sind die Handlungen der Militärdiktatoren alle Gesetzmässig und

    Verfassungskonform!

    Schliesslich hat man eine neue Verfassung schreiben lassen

    und die Gesetze entsprechend geändert.

    Und wo dies nicht ausreichte oder man Gesetze vergessen hatte

    so wendete der Chefdiktator den Allmachts Artikel 44 an

    denn schliesslich ist es ja eine Diktatur!

    Dieser Artikel 44 steht aber garnicht in der neuen Verfassung

    sondern kommt aus einer Übergangsverfassung die von

    der Militärdiktatur ausgerufen wurde und die inzwischen

    nicht mehr gilt.

    Ausser dem Artikel 44 der offensichtlich am Chefdiktator klebt

    und deshalb den Verfassungswechsel überlebte.

    Also Alles vollkommen legal!

    Wer erinnert sich noch an das gleiche Programm Thaksins

    vor 15 Jahren und wo das Geld landete?

    Gleiches wird auch mit dem Steuergeld passieren welches

    der Chefdiktator heute vergiesst.

    Natürlich wird davon auch etwas an der richtigen Stelle ankommen!

    Schliesslich ist beim grossen Reisbetrug Thaksins auch etwas Geld

    bei den armen Reisbauern angekommen.

    Same,same but totally different!Eben!

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Da es beim Aufräumen in Thailand durch unseren Chefdiktator nur partiell

    nämlich ausschliesslich bei seinen Kritikern ohne Verbindungen geklappt hat,

    kommt er jetzt als letzter Feger!

    Handson Management nennt man sowas.

    Aber er hat sich selbst aufgerüstet und wird jetzt seine Kritker

    mit seinem eigenen Wasserwerfer bekämpfen!

    Wenn dieser Held nicht Alles selber machen würde,

    würde in Thailand überhaupt nix passieren. Oder?

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Daß es einen “Beitrag” aus dem letzten Jahr auf PWT gibt, der wahrscheinlich aus der Feder eines jetzt oder früher einmal dort aktiven “Dozenten” stammt, beweist weder, daß er im Oktober für den Blog verfaßt wurde, noch daß der wahrscheinliche “Autor” einer der Blogbetreiber war oder ist.

    Die öffentliche Erklärung der Universitäts-Leitung ist dagegen eindeutig: Man distanziert sich von dem Machwerk und stellte klar, daß der einst suggerierte Eindruck, es handele sich um “wissenschaftliche Erkenntnisse” aus der Uni oder von Universitäts-Mitarbeitern, grundsätzlich falsch ist. Zum angesprochenen “Artikel” aus dem Oktober selbst:

    Das scheint nichts anderes als eine “Anmoderation” zu einem schon Jahre alten Interview zu sein, das ebenfalls nicht von einem der stets anonymen PWT-Macher geführt wurde, sondern schon vor Jahren an anderer Stelle veröffentlicht wurde.

    Wenn hier auf ST.at ein Artikel eines gewissen “Pedder” zu lesen ist, bedeutet das ja ebenfalls in keinster Weise, daß dieser zu ST.at gehört (ich meine: zum Glück, aber das ist meine ganz persönliche Einschätzung) oder die Nachricht gar für ST.at geschrieben wurde.

    Seit der öffentlichen Distanzierung der Uni Passau von dem Hetz-Blog (und – wie gemunkelt wird – seit der Einstellung der Alimentierung durch Robert Amsterdam im Auftrag des flüchtigen Kriminellen Thaksin) dümpelt die Sete PWT ohne jede Wirkung vor sich hin.

    Es ist aber tasächlich so, daß es noch immer mindestens einen “Sudler” gibt, der Zugang zum Blog hat und in unregelmößigen Abständen (zum Teil mit monatelangen Pausen) eigene oder fremde “Beiträge” einstellt, von denen nicht klar wird, wann sie entstanden. Mit einer “wissenschaftlichen Dokumentation” hat das jedenfalls nicht das geringste zu tun.

    Die Kommentar-Funktion auf PWT wurde schon vor längerer Zeit gestrichen – angeblich “aus Zeitgründen”. Wahrscheinlicher ist aber wohl, daß man die Nachweise der dort verbreiteten platten Lügen nicht mehr ertragen konnte, die LeserInnen eingestellt hatten. Und daß bis auf wenige Ausnahmen alle “Beiträge” nur mit PWT gekennzeichnet wurden, ist das genaue Gegenteil von dem, was unser Wölfchen gern behauptet.

    Ist aber egal – PWT scheint endgültig abgewickelt zu sein.
    Und das ist doch wirklich sehr erfreulich.

  7. Avatar Wolf5 sagt:

    Erneut verbreitet der Troll und Gobbels-Imitator RD seine Lügen.
    So wird nirgends bei Passau Watching Thailand behauptet, daß es sich bei “PWR” um eine Gruppe der Uni handelt.

    Deshalb etwas Aufklärung

    Über Passau Watching Thailand:
    „Dieser Blog hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, sowohl das politische System Thailands in seiner verfassungsrechtlichen Gestaltung zu analysieren als auch aktuelle politische Ereignisse strukturiert und verständlich zu erklären und einzuordnen. Wir bevorzugen Primärquellen wie Verfassung, Gesetze und Urteile, wollen dabei bedeutende Sekundärquellen wie Berichtertattungen, Kommentare u.a. nicht außer Acht lassen.
    Wir – das ist ein Kreis von Alumni, Dozenten und Studierenden, welche sich im Umfeld der Universität Passau kennengelernt und durch ihr gemeinsames Interesse an der Politik Thailands zu diesem Blog zusammengefunden haben.
    Unsere Bloggemeinschaft besteht aus Lehrtätigen, Alumni und Studierenden der Universität Passau, die sich wissenschaftlich mit Thailand beschäftigen. Wir sind redaktionell wie institutionell unabhängig. Alle veröffentlichten Informationen wurden mit Sorgfalt erstellt und ausgewählt. „
    https://passauwatchingthailand.com/impressum/

    Deshalb werden auch alle Beiträgen von Passau Watching Thailand mit entsprechenden Quellenangaben versehen, so dass jeder die Möglichkeit hat, die Aussagen zu recherchieren.
    (ganz im Gegensatz zu den Lügen dieses Troll RD, welcher fast immer auf Links verzichtet).

    Und als kleines Beispiel, dass aus der Feder dieses Troll RD nur Lügen (in seinem Sprachgebrauch „alternative Fakten“ kommen:
    Der letzte Beitrag auf Passau Watching Thailand datiert vom 13.10.2017 und wurde z.B. erstellt von Prof. Dr. Korff, Inhaber des des Lehrstuhls für Südostasienstudien des Fachbereiches Südostasienkunde an der Universität Passau.
    http://www.phil.uni-passau.de/suedostasien/

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

     

    Raoul Duarte:   Alle von Ihnen Aufgeführten haben im übrigen nur über die Zeiten geschrieben, als die PAD auf den Straßen Bangkoks die Marionetten-“Regierung” unserer “Ma-dam” beenden wollte. Es ging mir aber eindeutig darum, daß es heute weder diese PAD und ihre Unter-Organisationen noch eine nennenswerte politische Gruppierung in Thailand gibt, die man derzeit noch “Gelbhemden” nennen könnte.

    Fast hätte ich eine der krudesten Gruppierungen der Thaksinisten, die vom ins Ausland geflüchteten Kriminellen “alimentiert” wurde, unterschlagen: Die Gruppierung “Passau Watching Thai”, die jahrelang versucht hat, sich als seriöse Informationsquelle darzustellen, hat sich noch sehr lange darum bemüht, das falsche Bild von “Rot gegen Gelb” zu transportieren.

    Erst nach unseren dringenden Nachfragen bei der Universitäts-Leitung und damit einhergehenden “erbitterten” Diskussionen (tatsächlich waren nur ein paar wenige Hinweise auf die gefälschte krude “Weltsicht” der angeblichen Studenten vonnöten) hat sich die Hochschule dazu entschlossen, öffentlich darauf hinzuweisen, daß es sich bei “PWR” um keine Gruppe der Uni handelt.

    Danach stellte sich auch noch heraus, daß die Macher dieses Thaksin-Online-“Kampfblatts” zum größten Teil nicht einmal an der Passauer Universität eingeschrieben waren – und vor allem: daß nicht ein einziges Uni-Mitglied (etwa Dozenten oder Professoren) bei dieser außer-universitären Gruppierung teilgenommen hat.

    Inzwischen sind die Hetz-Artikel eingestellt worden – ob es, wie vermutet, an fehlender Finanzierung gelegen hat, wurde noch nicht bewiesen. Die Hauptsache ist ja auch, daß es diese Plattform des flüchtigen Kleptokraten Thaksin Shinawatra nicht mehr gibt. Und das ist gut so.

  9. Avatar Wolf5 sagt:

    Dieser Troll RD, welcher ständig beweist, welches Verhältnis er zur Demokratie hat (indem er eine Militärdiktatur in den höchsten Farben lobt), hat evtl. Anerkennung längst verwirkt.
    Daran ändert auch nicht, dass ihm hin und wieder ben oder emi in einzelnen Ausagen zustimmen.
    Auch diese Beiden haben oft genug bewiesen, wo sie einzuordnen sind.

    So meint der Journalist Christian Schüle (im Zusammenhang zum Umgang mit der AfD:)
    „Das Grundrecht auf Freiheit ist freilich auch ein Recht auf Ablehnung. Genau hier setzt der Geist einer liberalen Demokratie an:
    Die Freiheit des Andersdenkenden so zu achten, wie die eigene Freiheit auch vom Anderen geachtet werden soll.
    … Demokratie ist Dialog und Schweigen schadet.
    Eine Demokratie muss extreme Sichtweisen aushalten, rechte wie linke, solange sie verfassungskonform sind. Durch Verschweigen, Verdrängen und Verachten, macht man nichts besser. “
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/plaedoyer-fuer-debatten-mit-politischen-gegnern-eine-replik.1005.de.html?dram:article_id=347042

    Das dieser Troll wahrscheinlich der AfD sehr nahe steht (vielleicht hat er sich auch dort intensiv bemüht, Anerkennung zu bekommen) sieht man schon daran, wie er sich in diesem Forum aufführt.

    So trifft folgender Artikel voll und ganz auf ihn zu:
    Entgleisung als Normalzustand: Die AfD und der politische Gegner
    http://www.belltower.news/artikel/entgleisung-als-normalzustand-die-afd-und-der-politische-gegner-13249

    Was sich derzeit in Deutschland abspielt überträgt dieser Troll RD 1 : 1 auf Thailand, indem er alles was evtl .mit den Shinawatra zusammenhägt, verteufelt und sämtlichen Blödsinn, welche diese Militärjunta unter ihrem Diktator Prayut verzapft, unkritisch lobt und gegen alle Anderen verteidigt.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    19. März 2018 um 4:43 pm

    Zwar versucht dieser Troll RD ständig die Tatsachen zu verdrehen, immer in der Hoffnung, dass es immer noch den einen oder anderen geben könnte, der ihm glauben schenkt.
    Fällt unter die Rubrik: vergebene Liebesmühe!
    So behauptet er wieder einmal: „Im übrigen gibt es schon lange keine “Gelben” mehr – das zeigt Ihre längst überholte. völlig verzogene und vorvorgestrige “Weltsicht” auf.“

    Deshalb einige Beispiele (immerhin 1 bis 2 Jahre nach dem Putsch), wie seriöse Medien dieses Thema sehen:

    – Thailand, Die “rigideste und die schlimmste” Militärdiktatur Deutschlandfunk vom 09.06.2016
    „….besteht eine handfeste Militärdiktatur unter diesem General Prayut Chan-o-cha.
    Der hat damals in diesen Streit eingegriffen zwischen Rot- und Gelbhemden, die Sie erwähnt haben, weil er gesagt hat, wir haben jetzt die Nase voll von diesen ewigen Kämpfen. Wir sorgen jetzt für Ruhe, und dann werden wir in kürzester Zeit Wahlen installieren. Die hat es nicht gegeben, stattdessen hat das Militär seine Macht immer weiter ausgebaut.
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/thailand-die-rigideste-und-die-schlimmste-militaerdiktatur.1008.de.html?dram:article_id=356668

    – wordpress vom 25.01.2016
    Gelbhemden gegen Rothemden. Politische Unruhen in Thailand seit Ende 2013
    https://uhhgewalt.wordpress.com/2016/01/25/gelbhemden-gegen-rothemden-politische-unruhen-in-thailand-seit-ende-2013/

    – Rot und Gelb gegen Feldgrün (NZZ von 25.03.2015)
    https://www.nzz.ch/international/asien-und-pazifik/rot-und-gelb-gegen-feldgruen-1.18507649

    – Rot, Gelb und das Militär: Das politische Farbenspiel in Thailand (euronews vom 18.08.2015)
    http://de.euronews.com/2015/08/18/rot-gelb-und-das-militaer-das-politische-farbenspiel-in-thailand

    – Gelb gegen Rot (FAZ vom 17.03.2015)
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/nick-nostitz-lebt-als-fotograf-in-thailand-13481439.html

     

    Sehr richtig!

    Man sollte nie vergessen dass diese inkompetente und machtbesessene Militärjunta

    und ihre Chefs Schuld daran sind dass nach 4 Jahren "guter" Militärdiktatur

    die internationalen westlichen Medien ihre von der Thaksin Propaganda

    übernommenen Parolen bestätigt sehen!

    Hätte man wirklich aufgeräumt oder wenigstens erste Erfolge in dieser Richtung

    sichtbar gemacht oder wirklich etwas in Richtung "Demokratie" getan

    hätte man nicht so eine schlechte Presse!

    Selbst bei den Gelben Medien zuhause.

    Obwohl aufgrund des Militärsenates praktisch schon feststeht dass es nach

    den Wahlen eine militärbestimmte Regierung geben wird

    werden diese weiterhin verschoben weil der Chefdiktator auf

    bessere Zeiten für sich selbst hofft.

  11. Avatar Raoul Duarte sagt:

    ben:   Na ja Wolfi, als ehemaliges ROTKÄPPCHEN darf man ja schon träumen …

    Von “ehemalig” kann in diesem “Fall” kaum die Rede sein. Das Wölfchen hängt immer noch den vorvorgestrigen Träumen von einem (angeblich) “roten Führer” nach.

    Über die menschenverachtenden “Aktionen” Thakins, die leider erst jetzt, viel zu spät, “aufgearbeitet” werden sollen, macht er sich keine Gedanken.

    Tausende von “außergerichtlich Getöteten” (= Ermordeten) scheinen da völlig egal zu sein.

  12. Avatar Wolf5 sagt:

    Zwar versucht dieser Troll RD ständig die Tatsachen zu verdrehen, immer in der Hoffnung, dass es immer noch den einen oder anderen geben könnte, der ihm glauben schenkt.
    Fällt unter die Rubrik: vergebene Liebesmühe!
    So behauptet er wieder einmal: „Im übrigen gibt es schon lange keine “Gelben” mehr – das zeigt Ihre längst überholte. völlig verzogene und vorvorgestrige “Weltsicht” auf.“

    Deshalb einige Beispiele (immerhin 1 bis 2 Jahre nach dem Putsch), wie seriöse Medien dieses Thema sehen:

    – Thailand, Die “rigideste und die schlimmste” Militärdiktatur Deutschlandfunk vom 09.06.2016
    „….besteht eine handfeste Militärdiktatur unter diesem General Prayut Chan-o-cha.
    Der hat damals in diesen Streit eingegriffen zwischen Rot- und Gelbhemden, die Sie erwähnt haben, weil er gesagt hat, wir haben jetzt die Nase voll von diesen ewigen Kämpfen. Wir sorgen jetzt für Ruhe, und dann werden wir in kürzester Zeit Wahlen installieren. Die hat es nicht gegeben, stattdessen hat das Militär seine Macht immer weiter ausgebaut.
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/thailand-die-rigideste-und-die-schlimmste-militaerdiktatur.1008.de.html?dram:article_id=356668

    – wordpress vom 25.01.2016
    Gelbhemden gegen Rothemden. Politische Unruhen in Thailand seit Ende 2013
    https://uhhgewalt.wordpress.com/2016/01/25/gelbhemden-gegen-rothemden-politische-unruhen-in-thailand-seit-ende-2013/

    – Rot und Gelb gegen Feldgrün (NZZ von 25.03.2015)
    https://www.nzz.ch/international/asien-und-pazifik/rot-und-gelb-gegen-feldgruen-1.18507649

    – Rot, Gelb und das Militär: Das politische Farbenspiel in Thailand (euronews vom 18.08.2015)
    http://de.euronews.com/2015/08/18/rot-gelb-und-das-militaer-das-politische-farbenspiel-in-thailand

    – Gelb gegen Rot (FAZ vom 17.03.2015)
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/nick-nostitz-lebt-als-fotograf-in-thailand-13481439.html

    • Avatar Raoul Duarte sagt:

      Lustig, daß Sie, “Wölfchen44 bis 78”, einen Menschen, der sein Geld als “freier Autor” unter anderem damit “verdient” hat, daß er seine ganz persönlichen Erfahrungen mit seiner tiefgreifenden Depression niederschrieb, als genauso “seriös” empfinden wie einen verkrachten Discjockey, der mit seinem “Bauchladen” aus Singapore “berichtete”. 

      Daneben eine norddeutsche Studierende oder ein “Busenfreund” des Foto-“Grafen” (vulgo Freiherr von) Nostitz, der aus Thailand geflüchtet ist, nachdem ruchbar wurde, daß er von den sog. “Rothemden” Geld für seine “Berichterstattung” angenommen hat.

      Fehlen eigentlich nur noch der braune Marc (alias “Teufel”), der Willi Germund, der seine illegal gekaufte Niere abbezahlen muß, der ebenfalls haßerfüllte ewiggestrige McGregor Marshal und andere einst via RA Amsterdam durch den Exilanten alimentierte Schreiberlinge …

      Alle von Ihnen Aufgeführten haben im übrigen nur über die Zeiten geschrieben, als die PAD auf den Straßen Bangkoks die Marionetten-“Regierung” unserer “Ma-dam” beenden wollte. Es ging mir aber eindeutig darum, daß es heute weder diese PAD und ihre Unter-Organisationen noch eine nennenswerte politische Gruppierung in Thailand gibt, die man derzeit noch “Gelbhemden” nennen könnte.

      Schön, daß Sie sich derart selbst outen.

  13. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Die NIDA-Umfrage kann man sicher nicht mit den schon in der vergangenen Woche veröffentlichten Ergebnissen einer "Umfrage" vergleichen, die weder repräsentativ durchgeführt wurde noch die pro-PM-Parteien überhaupt im Angebot hatte.

    Wer – als Beispiel, das der Taktik dort recht nahekommt – keine Fleischgerichte als Kandidaten bei seiner eigenen Online-"Wahl" anbietet, kann leicht sagen, die "Wähler" hätten sich mehrheitlich für ein Leben als "Lacto-Vegetarier", "Ovo-…" oder gar "Veganer" entschieden.

    Im übrigen gibt es schon lange keine "Gelben" mehr – das zeigt Ihre längst überholte. völlig verzogene und vorvorgestrige "Weltsicht" auf.

  14. Avatar Wolf5 sagt:

    Selbst dieser Troll RD, welcher sich in diesem Forum bereits einen Namen als Goebbels-Imitator gemacht hat, wird nicht n Abrede stellen können, was in Onlineumfrage der Komchadluek, (die übrigens eher gelbgefärbt und der “Nation”- Group zugeordnet ist) ermittelt wurde.

    Demnach könnte die neue Partei von Thanathorn Jungrungreangkit und Kanok Piyabut Licht Gul gar mit einer absoluten Mehrheit (ca. 56 %) rechnen.

    Prayuth und auch keine der ihn unterstützenden neuen Parteien erreichen ein Ergebnis, so dass sie bei dieser Umfrage in Erscheinung treten.
    Da wird sich der Diktator bestimmt bald wieder etwas einfallen lassen, um einen evtl. Erdrutschsieg dieses neuen „Messias“ zu verhindern.
    Vielleicht auch ein Grund, warum jetzt versucht wird, die sozialen Netzwerke zu verteufeln, immer unter dem Motto: „das Volk ist zu blöd, die Wahrheit zu erkennen.“

    http://www.komchadluek.net/news/politic/316819

    • Avatar ben sagt:

      Demnach könnte die neue Partei von Thanathorn Jungrungreangkit und Kanok Piyabut Licht Gul gar mit einer absoluten Mehrheit (ca. 56 %) rechnen.

      Na ja Wolfi, als ehemaliges ROTKÄPPCHEN darf man ja schon träumen, wenn so ein junger, schnittiger 'neu Thaksin' antritt der in Zukunft sowohl die 'Jugend' und die armen Bauern vertreten will…

  15. Avatar Raoul Duarte sagt:

    NIDA:   Mehr als 60% wünschen sich neue Partei / Prayuth Nr. 1 in der Liste der Wunsch-Kandidaten für den nächsten PM

    Sudarat Keyurapan von der Pheu Thai "Partei" lag bei den 1,250 befragten Personen mit 13,04% nicht einmal 2% vor dem Demokraten Abhisit Vejjajiva – alle anderen denkbaren Personen sind danach weit abgeschlagen.

    Wohlgemerkt: Nur eine Umfrage.

  16. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:

    Wie oft denn noch?
    Wir kommen aus dem Lachen über Ihre ständigen Outings nicht mehr raus … ROFL

    So viele Schüsse – und so viele getroffene Hunde – auch wenn sie alle nur eine einzige “Person” sind. Sie machen sich von Mal zu Mal lächerlicher, Björn.

    Aber richtig werden solche verschwurbelten FAKE-NEWS eines rechtslastigen Verschwörungs-Theoretikers durch die x-ten Wiederholungen ohne eigenen Gedanken natürlich nicht. Das dürften sogar Sie inzwischen gelernt haben, gell?

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Wer im Jahre 2018 solchen Schwachsinn schreibt wie dieser Goebbels Imitator
    hat wirklich nen Schuss.
    Auch wenn er nicht in Thailand lebt.
    Wenn sein Thaksin Hass echt wäre dann würde er noch negativer
    über Prayuth und Prawit schreiben als ich.
    Aber was ist am Goebbels Imitator schon echt?
    Noch nicht mal sein Eifon!

  18. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Hauptsache er hat getroffen

    Da bin ich mir sicher, daß dieser “Schuß” Sie ganz gehörig getroffen hat – andersfalls würden Sie sich ja anders benehmen und nicht glauben, Ihre braunen Verschwörungs-Theorien weiterhin verteidigen zu müssen.

    Schön, wie Sie sich outen. Weitermachen, bitte.

  19. Avatar berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Sie haben ja den Schuß nicht gehört

    Hauptsache er hat getroffen.
    Wer im Jahre 2018 solchen Schwachsinn schreibt wie dieser Goebbels Imitator
    hat wirklich nen Schuss.
    Auch wenn er nicht in Thailand lebt.
    Wenn sein Thaksin Hass echt wäre dann würde er noch negativer
    über Prayuth und Prawit schreiben als ich.
    Aber was ist am Goebbels Imitator schon echt?
    Noch nicht mal sein Eifon!

  20. Avatar Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Prayuth macht den Thaksin

    So ein Quatsch. Thaksin ließ Hunderte (wenn nicht Tausende) Menschen ermorden; diesen kriminellen Kleptokraten wollen Sie ernsthaft mit einem Premierminister vergleichen, der vieles von dem, was er angekündigt hat, noch nicht oder nur langsam auf den Weg bringt, aber sicherlich keinen Menschen auf dem Gewissen hat?

    Sie haben ja den Schuß nicht gehört …

  21. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuthfragen,beiunsfunztsoweitalles.

    Das ist immer um die gleiche Zeit bei euch.
    Auch morgens um 6:30 Uhr ist der Server weg.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Prayuthfragen,beiunsfunztsoweitalles.

      Das ist immer um die gleiche Zeit bei euch.
      Auch morgens um 6:30 Uhr ist der Server weg.

      wenn es immer die gleiche Zeit ist, dann schaltet die Regierung vermutlich um die Zeit auf
      Single-Gateway um. Hängt dann also an TrueNET. Kann auch sein, das Medien besonders überwacht werden und
      gedrosselt. Nach Stichworten z.B. – das wir hier über Politik berichten, haben die mit Filter schnell
      erfasst, kein Problem – mit der neuen Italy-Software.

  22. Avatar berndgrimm sagt:

    “Thai Style Democrazy” könnte genausogut von Thaksin sein.
    Nur hätte der sie wohl besser verkauft!

    Mit Demokratie hat sowas nix zu tun wie Abhisit sehr richtig anmerkt:

    Abhisit warns against ‘Thai-ism democracy’ notion being excuse to neglect universal democratic values

    politics January 16, 2018 08:38

    By The Nation

    Ex-prime minister and Democrat Party leader Abhisit Vejjajiva said on Monday that he understood the need to localise democracy, but stressed that “Thai-ism democracy” – a term used on Saturday by PM General Prayut Chan-o-cha in reference to what he said would be “Thai-styled democracy” – should not be an excuse to neglect universal democratic values.

    Genauso wie dank “Thainess” aus Recht Unrecht wird
    so will man aus Demokratie Democrazy machen.
    Hauptsach es passt in die “Denke” der hiesigen Machthaber!
    Prayuth macht den Thaksin!

  23. Avatar berndgrimm sagt:

    Nur wenige glückliche Kinder, die das Regierungs-Haus besuchten, durften ihre Fotos mit dem Premierminister machen. Andere mussten sich damit zufrieden geben, dass ihre Fotos mit Pappausschnitten von General Prayuth in verschiedenen Posen aufgenommen wurden. Einer der dor ausgestellten Pappkameraden des Generals hatte bereits im Vorfeld für Ärger gesorgt. Es zeigt General Prayuth auf einem Motorrad, allerdings ohne Helm. Viele Beteiligten hatten sich dabei darüber beschwert, dass ein Premierminister, der Motorrad ohne Helm fährt, ein schlechtes Beispiel für die Kinder ist.

    Also die Pappkameraden sind bestimmt die besseren PMs.
    Und wenn Prayuth ohne Helm fährt so ist dies reinster Populismus in Thailand.
    Ein echter Thai hat eben nix schützenswertes im Kopf.

  24. Avatar berndgrimm sagt:

    Prayuth möchte natürlich an der Macht bleiben weil er schon längere
    Zeit im Machtrausch ist und zu keinem selbstkritischen Denken fähig,
    nur Speichellecker um sich herum hat und von der Realität in Thailand
    weitgehend abgeschottet ist.
    Er braucht dazu keine eigene Partei (die das Risiko des Verlierens beinhaltet)
    Er hat 250 Militärsenatoren und wird sicherlich eine Mitkassiererpartei
    finden. Das reicht zur Wahl.
    Ob er dann ins Parlament geht?
    Glaub ich nicht, er macht auch dort den Thaksin.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Die “neue” Bearbeitungsfunktion ist OK.
      Aber die Rechtschreibprüfung nicht.
      Es sei denn sie ist vom Goebbels Imitator.
      Die streicht einfach jedes zweite Wort
      von mir Rot an, auch wenn es richtig
      geschrieben ist.

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuth fragen, bei uns funzt soweit alles.

    :Liar:
    Von den Meldungen her, liegt das bei euch!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Prayuth fragen, bei uns funzt soweit alles.

      Liar
      Von den Meldungen her, liegt das bei euch!!

      kann ich schwer nachprüfen, wenn hier alles funzt. Dein PC ist ja eine Brutstätte für Viren.
      Wie kann ich von hier ausschliessen, das es nicht bei dir liegt. Bei dir funzt ja gar nix.
      Email usw. – alles gehackt. Wie schon geraten – ab mit dem PC zu einem PC-Händler und neu
      aufsetzen lassen. Du wirst sehen, wie es dann geschmiert läuft.

  26. Avatar Anonymous sagt:

    Gibt es dafür einen Link?
    Wenn die Kinder im Süden Norden und im Westen etwas lernen sollen muss es dann anschließen auch dort Arbeit geben.
    Viele, die die pad unterstützten, sind genau aus diesem Grund nach Bangkok gegangen.
    Sie hatten studiert sie hatten Kredite aufgenommen und dann gab es keine Arbeit.

    ANMERKUNG: gibt es wiedereine Nachtabschaltung?
    Mir sin scho 3Beitraege nicht Durchgegangen!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn die Kinder im Süden Norden und im Westen etwas lernen sollen muss es dann anschließen auch dort Arbeit geben.
      Viele, die die pad unterstützten, sind genau aus diesem Grund nach Bangkok gegangen.
      Sie hatten studiert sie hatten Kredite aufgenommen und dann gab es keine Arbeit.

      ANMERKUNG: gibt es wiedereine Nachtabschaltung?
      Mir sin scho 3Beitraege nicht Durchgegangen!

      Prayuth fragen, bei uns funzt soweit alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)