Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

Die Regierung ruft die männliche thailändische Bevölkerung auf, zu arbeiten und mehr Kinder zu zeugen. Der Grund für die Aufforderung ist die zunehmende Alterung der Gesellschaft.

So werden im Jahr 2036 30 Prozent der Bevölkerung Thailands im Rentenalter sein. Daher, so die Regierung, benötige die Gesellschaft mehr Kinder, damit in 18 Jahren ausreichend erwachsene Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.

Um Männer zur Fortpflanzung zu animieren, hat die Regierung verschiedene Maßnahmen und Steuernachlässe angekündigt. So sollen für Paare, die zwei oder mehr Kinder haben, die Steueranreize verdoppelt und ein großer Teil der Entbindungskosten im Krankenhaus übernommen werden.

Erhöht werden soll zudem die Zahl der Kindertagesstätten, um berufstätige Eltern zu unterstützen. Die Regierung hat zudem angekündigt, Personen Steuererleichterungen zu gewähren, die Geld an Krankenhäuser spenden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

565 Antworten zu Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

  1. paul sagt:

    DANN SOLLTE NEBEN GEBURTENREGELUNG AUCH DIE LÄNGST FÄLLIGE "UNTERHALTSPLICHT" FÜR ALLE THAIS EINGEFÜHRT WERDEN! EGAL OB VERHEIRATET ODER NICHT! AUF DER ANDEREN SEITE HAT THAILAND EH KEINE JOBS UND PISA NIVEAU IST PLATZ 60!!

  2. "Forentroll" sagt:

    Die Regierung fordert die Männer auf,  mehr Kinder zu zeugen und STIN will eine Geburtenkontrolle einführen,  bis etwa 23 mio Thais "reduziert" wurden. 

    Vielleicht sollte es da bessere Absprachen durchgeführt werden. 55555

    • STIN sagt:

      Die Regierung fordert die Männer auf, mehr Kinder zu zeugen und STIN
      will eine Geburtenkontrolle einführen, bis etwa 23 mio Thais “reduziert” wurden.

      richtig, es MUSS eine Geburtenkontrolle eingeführt werden, damit Familien nicht 10+ Kinder zeugen – einfach ohne Schutz.
      Daher MUSS das von WHO überwacht werden – nicht alle Länder gleich, sondern jene Länder, wie Indien, die überbevölkert sind.

      In jenen Ländern, wo es Geburtenrückgang gibt, natürlich nicht – wer soll denn da in der EU dann die Rentenkassen befüllen?

  3. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxxxx

    Auch hier gehen Sie ueberhaupt nicht, auf das …. "aermliche" Thai-Wikipedia ein! Das ist ein Spiegelbild des Wissensstandes der Buerger.

    Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerustet sein.

    Die vergehen vor Aengsten und Schmerzen und greifen nach jedem Strohalm, so dann auch zu dem "nahegelegten"KS!

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      Auch hier gehen Sie ueberhaupt nicht, auf das …. “aermliche” Thai-Wikipedia ein! Das ist ein Spiegelbild des Wissensstandes der Buerger.

      Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerustet sein.

      wie sind denn Patienten in DE und weltweit in OP-Sälen gerüstet?
      Ist bei dir im KH, wenn du behandelt wirst, jemand dabei und hält dir die Hand?

      In den Kreissälen ist meist die Geburtshelferin vor Ort, die dann einen auch zur Seite steht.
      Im Westen halt auch noch vll der Vater – der aber dann oft auch eher schadet, als nützt, weil er mehr
      nervös ist, als die Mutter.

  4. "Forentroll" sagt:

    In dieser Sache habe ich mir einen aelteren Beitag dazu angesehen:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/16894

    Es fing ja auch interessant an:

    STIN sagt:

    27. März 2018 um 2:32 pm

    Ich habe grosse Achtung vor den Krankenschwestern in den StaatsKHs!!!!

    naja, tw. nur angelernt. Die Gefahr bei den Kankenschwestern in den Staats-KHs ist, das die Dinge machen,
    die sie nicht dürfen. Eine hat sogar mal operiert, hätte sie dem Arzt abgeguckt, meinte sie bei der Verhaftung.

    Wie weiss ich, ob die Krankenschwester, die mir eine Spritze reinhaut, eine registrierte, ausgebildete ist und nicht die
    Putzfrau – der man einfach einen weissen Kittel angezogen hat, weil es zu wenig Krankenschwestern gibt.

    Nein, alles schon passiert – hab ich kein Vertrauen, deine Frau wohl auch nicht. Sonst würdet ihr nicht 130 km weit in das
    PKH fahren.

    Upps, was denn jetzt? Dann aber doch auch zuwenig Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung!???

    Muss man auch damit rechnen , da macht einen Kaiserschnitte?

     

    Mir viel als naechstes auf, es wurden fast alle von mir eingestellten Bilder und Grafiken NACHTRAEGLICH GELOESCHT.

    Das war mir an anderen Stellen schon vereinzelt aufgefallen, aber hier war es jetzt bei fast allen Kommentaren, und offensichtlich.

    Jetzt schaute ich mich den kompletten Beitrag an 63 (Antworten).

    Anfangs war es verwirrend! Ich wusste oft nicht wer den Post geschrieben hatte, weil ich den Verfasser nicht einsehen konnte. Da waren Sachen, die nicht von mir sein konnten und trotzdem standen sie untermeinem Namen.

    Da standen Woerter und Redewendungen, die ich noch nie benutzt hatte.

    Antworten hingen vollkommen in der Luft und andere waren kopiert und wiederholt eingefuegt. Oft gab es kein Fluss und keinen roten Faden.

    Da waren Antworten von STIN, die mir vorkamen als waeren Sie , ….. nach neuen Erkenntnissen nachgetragen worden. Diese standen dann natuerlich unerwidert, was ich nie so gelassen haette.

    Wobei das keine Antworten waren, die im Fluss zu spaet abgegeben wurden und damit in der Uebersicht nicht mehr angezeigt wurden.

    Da waren Erkenntnisse, Aussagen, … drin, die zu dem Zeitpunkt noch nicht offenlagen.

    Es gab auch Beleidigungen von ihm und es standen ploetzlich Beleidigungen von mir da!!!

    Denkbar ist auch, er macht Zensuren nachtraeglich unsichtbar.

    All das hatte ich vereinzelt immer mal wieder vermutet, aber immer wieder verworfen.

    Den folgenden Kommentar hat er ganz aktuell geloescht:

    "Forentroll" sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    30. April 2021 um 5:56 am

    Widersprueche, Beleidigungen, Verdrehungen , Luegen , Loeschungen und Zensuren da ist dieser Bericht einer Fuehrenden!

    Dieser Kommentar wurde geloescht:

    "Forentroll" sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    29. April 2021 um 5:53 am

    Hier schreiben scheinbar zwei verschiedene STINs, die sich entscheident widersprechen.

    Ich fasse das deswegen hier zusammen.

    Fortsetzung zu hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292903

    …. und hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292650

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292763

     DAS ist so wichtig, das moechte ich nicht untergehen lassen:

    Wir haben hier zum Beispiel nur zwei mal eine Krankenschwester zu Gesicht bekommen – und das nur im Notfall. Die eigentliche Pflege und Fürsorge erledigen die Pflegeassistentinnen. Es wurde jeden Tag ein Körbchen mit den Medikamenten gebracht, die die Krankenschwester gestellt hat. Weitere routinemäßige Fürsorge gab es nicht. Die Krankenschwestern kennen somit nicht die Menschen über die sie die Pflegeberichte schreiben und kontrollieren nicht, ob die Tabletten noch nötig sind oder gut vertragen werden. Die Pflegeassistentin weiß aber nicht, wofür die Tabletten sind und welche Krankengeschichte der Bewohner hat. Für uns sind das zwei Aufgabenbereiche, die nicht getrennt werden können!

    https://www.fh-diakonie.de/.cms/613-1-581

    DAS ist genau das, was ich immer wieder beobachte:

    Die Krankenschwestern sitzen in klimatisierten Glaskabinen (mit abgetrennten … "Ruhebereich") schreiben Berichte, fuellen Tabellen aus, …., aber beim Patienten sind nur die  Pflegeassistentinnen (6 Monate Ausbildung).

    Und das wird eben im Kreisssaal nicht anders sein.

    Durch Ihre beiden Antworten …

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292650

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292763

    ….. fuehle ich mich etwas vera*scht!

    Dafuer ist mir meine Zeit zu schade.

    Wie schon oefters geschrieben, sollte das STIN-Team besser untereinander absprechen.

    Fuer mich gilt als gesetzt, in TH hat es 160.000 Krankenschwestern.

    Bleibt aber die entscheidente Frage, wieviel davon sind nur Pflegeassistentinnen (6 monatige Ausbildung).

    Hier geht es um die Schwangeren und Babys Thailands. Mit Ihren Geschwurbel und Verdrehereien bestaetigen Sie , da stinkt es zum Himmel.

    Fakten auf den Tisch!

    Wieviele

    -Krankenschwestern

    -Krankenschwestern mit Zusatzausbildung (Geburtenhilfe)

    -Pflegeassistentinnen

    sind pro Kreisssaal in einer (24std) Schicht?

    Wieviel Kaiserschnitte werden wann durchgefuehrt? Wochentag und Tageszeit! Ich gehe nach wie vor davon aus, vor Feierabend und vor dem Wochenende werden die Kreisssaele "leergeschnitten"!

    Welche Bereitschaftsaerzte und Krankenschwestern muessen in einem Standard KH im

    -D

    -TH

    anwesend sein.

    Wieviele davon haben Rufbereitschaft?

    Was genau heisst Rufbereitschasft?

    Kann ein Arzt mehrere Rufbereitschaften gleichzeitig uebernehmen?

    Nochmal zum Thema Nebentaetigkeit:

    Eine Krankenschwester mit Hebammenausbildung kann Hausgeburten durchfuehren oder in einer Geburtsklinik arbeiten, alles nur eine Frage der Organisation, die bei hoher KS-Rate einfacher wird.

    Egal, ob Ruhezeiten, Arbeitsrecht, … eingehalten wurden, Interessenkonflikte treten fast immer auf.

    Ich glaube heute immer mehr, die hohe Zahl von Verkehrstoten in TH, hat zu einem grossen Teil auch hier seine Ursache.

    Ein einfacher Zahlenvergleich mit zB D sollte Aufklaerung bringen.

    Ansonsten bleibe ich im vollen Umfang bei meinen Ausfuehrungen, auch bei den geloeschten und zensierten!!

    • STIN sagt:

      Upps, was denn jetzt? Dann aber doch auch zuwenig Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung!???

      Muss man auch damit rechnen , da macht einen Kaiserschnitte?

      ich finde dazu keine Aufteilung, wieviel der Thai-Nurses welche Zusatzausbildung gemacht haben.
      Aber ich weiß – dass auch jene, die allgemein Krankenschwester studiert haben, dass auch können.
      Haben sie auch im Studium und Praxis gelernt, halt nicht so umfangreich. Leitende Midwife-Nurses werden aber sicher
      diese Zusatzausbildung benötigen.

      Nein, KS dürfen Nurses natürlich nicht machen. Aber vorbereiten, Ultraschall usw.

      Mir viel als naechstes auf, es wurden fast alle von mir eingestellten Bilder und Grafiken NACHTRAEGLICH GELOESCHT.

      Das war mir an anderen Stellen schon vereinzelt aufgefallen, aber hier war es jetzt bei fast allen Kommentaren, und offensichtlich.

      Ja, deine Fotos, die du allen Kommentaren anhängst, werden weg gelöscht. Nehmen nur Platz am Server weg.
      Normale Fotos, die zum Kommentar passen bleiben stehen, Fake-Fotos: also nachträglich manipulierte Fotos kommen auch weg.

      Anfangs war es verwirrend! Ich wusste oft nicht wer den Post geschrieben hatte, weil ich den Verfasser nicht einsehen konnte. Da waren Sachen, die nicht von mir sein konnten und trotzdem standen sie untermeinem Namen.

      nein, ist nicht möglich. Ansonsten Sceershot machen und mir zusenden oder hier einstellen.

      Es gab auch Beleidigungen von ihm und es standen ploetzlich Beleidigungen von mir da!!!

      Denkbar ist auch, er macht Zensuren nachtraeglich unsichtbar.

      All das hatte ich vereinzelt immer mal wieder vermutet, aber immer wieder verworfen.

      Wie schon erwähnt, Screenshot machen, Datum und Uhrzeit des Kommentars angeben und dann sehe ich nach,
      um was es geht.

      Die Krankenschwestern sitzen in klimatisierten Glaskabinen (mit abgetrennten … “Ruhebereich”) schreiben Berichte, fuellen Tabellen aus, …., aber beim Patienten sind nur die Pflegeassistentinnen (6 Monate Ausbildung).

      ja, läuft so ähnlich auch in DACH. Tochter geht dem Arzt zur Hand, aber die regelmäßige
      Versorgung beim Patienten machen Hilfsschwestern. Da ist keine studierte Schwester nötig.
      Der Arzt hängt ja auch nicht den ganzen beim Patienten rum.

      Tochter delegiert auch alles, was möglich ist – an die Hilfsschwestern weiter.

      Und das wird eben im Kreisssaal nicht anders sein.

      jein….
      Bei der Geburt ist auf jeden Fall die Midwife-Nurse mit dabei, keine Hilfsschwester.
      Aber die kommt dann nach der Geburt meist ins Spiel, wenn sie dann das Baby von der Midwife-Nurse bekommt,
      dieses dann säubert, einwickelt und der Mutter übergibt usw.
      Das machen wieder Hilfsschwestern – manchmal aber auch die Schwester selbst. Je nach Größe des KH´s.

      Fuer mich gilt als gesetzt, in TH hat es 160.000 Krankenschwestern.

      ja, sogar mehr, ca. 180.000 Nurses.

      Bleibt aber die entscheidente Frage, wieviel davon sind nur Pflegeassistentinnen (6 monatige Ausbildung).

      die werden extra gezählt. Die 180.000 sind studierte Krankenschwestern, werden dann als “professionel nurses” bezeichnet.

      https://www.statista.com/statistics/995696/thailand-total-number-professional-nurses/

      Hier geht es um die Schwangeren und Babys Thailands.
      Mit Ihren Geschwurbel und Verdrehereien bestaetigen Sie , da stinkt es zum Himmel.

      Nein, läuft in TH besser als in DE, wo es einen massiven Hebammen-Mangel gibt, Kreissäle müssen schließen
      und derzeit ist keine Besserung in Sicht.

      Fakten auf den Tisch!

      Wieviele

      -Krankenschwestern

      -Krankenschwestern mit Zusatzausbildung (Geburtenhilfe)

      -Pflegeassistentinnen

      sind pro Kreisssaal in einer (24std) Schicht?

      kann man so nicht pauschal sagen.
      Bei uns waren es in Chiang Mai Mae Rim KH – 1 Krankenschwester und 1 Hilfsschwester,
      die dann abwechselnd, je nach Nachschau – zusammen die Geburt mit dem Arzt durchgeführt haben.

      Wie schon erwähnt, werden kleine Krankenhäuser vielleicht nur eine Krankenschwester haben und keine
      Hilfsschwester. Andersrum eher nicht, wäre illegal.

      Wieviel Kaiserschnitte werden wann durchgefuehrt? Wochentag und Tageszeit! Ich gehe nach wie vor davon aus, vor Feierabend und vor dem Wochenende werden die Kreisssaele “leergeschnitten”!

      kann man auch nicht so festlegen.
      Kommt auf den Arzt drauf an, der eine ist absolut gegen schnelle Entscheidungen bei KS, der wartet also – bis es nicht mehr geht.
      Der andere ist da lockerer zur Sache und empfiehlt schon KS, wo er vll noch gar nicht nötig wäre.
      Dann kommen noch die Wunsch-KS dazu, also jene Mütter, die das so wollen und die Geburt dann auch komplett selbst zahlen.
      Die gehen dann aber meist eh ins PKH.

      Welche Bereitschaftsaerzte und Krankenschwestern muessen in einem Standard KH im

      -D

      -TH

      anwesend sein.

      Wieviele davon haben Rufbereitschaft?

      Was genau heisst Rufbereitschasft?

      da musst du googeln, woher soll ich das wissen.

      Kann ein Arzt mehrere Rufbereitschaften gleichzeitig uebernehmen?

      nein, wäre illegal.

      Eine Krankenschwester mit Hebammenausbildung kann Hausgeburten durchfuehren oder in einer Geburtsklinik arbeiten, alles nur eine Frage der Organisation, die bei hoher KS-Rate einfacher wird.

      ja, wenn sie selbständig ist, kann sie beides machen. Benötigt aber dann eine Berufsversicherung.
      Eine angestellte Hebamme kann keine Hausgeburten machen.

      Egal, ob Ruhezeiten, Arbeitsrecht, … eingehalten wurden, Interessenkonflikte treten fast immer auf.

      ja, ist dann aber meist illegal, wenn z.B. eine Hebamme nur deswegen solange wartet, weil sie Geld haben möchte.
      Sitzen schon einige in Haft.

      Ich glaube heute immer mehr, die hohe Zahl von Verkehrstoten in TH, hat zu einem grossen Teil auch hier seine Ursache.

      Nein VT in TH hat nix mit den Hebammen zu tun 🙂

      Das hat damit zu tun, das TH als eines der wenigen Länder der Welt über kein landesweit abdeckendes Fahrschul-System verfügt.
      Gibt es sogar in China, aber in TH erst recht wenige.

      Man kann nicht von Geburt auf Autofahren ohne Ausbildung. Dein ewiges: ja, aber der Vater kann ja lernen – zieht nicht,
      weil der auch nicht fahren kann, weil er seinen FS gekauft hat, was vor 10/20 Jahren mehrheitlich der Fall war.

      Bei uns hat einer das ganze Tambon versorgt. Weil der Bruder beim DLT gearbeitet hat.

      • "Forentroll" sagt:

        Bei all dem erwarteten Geschwurbel, sind Sie jetzt gar nicht darauf eingegangen, warum Sie zunaechst meinen Kommentar …

        https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-293523

        … nicht beantwortet, sondern geloescht haben.

        Da haette ich schon gerne eine Antwort dazu, bevor ich auf besagtes Geschwurbel antworte.

        Ich versuche immer wieder das Klingeln in den Ohren zu deuten.

        Hier hat mir das rechte Ohr geklingelt, aber schon bevor ich den Kommentar abgesandt hatte.

        Das waere wieder Wasser auf die Muehlen, von wegen, Sie koennen das Schreiben bereits mitlesen!??

        • STIN sagt:

          Da haette ich schon gerne eine Antwort dazu, bevor ich auf besagtes Geschwurbel antworte.

          natürlich ist eine OP immer gefährlicher. Nur wenn es sein muss, ist ein KS lebensrettend.
          Sonst ist Baby und Mutter tot.

          • "Forentroll" sagt:

            Eine "bloedere" Antwort haben Sie schon lange nicht mehr gebracht!

            Es geht aber nicht um die 2-5% tatsaechlichen Notfaelle, und auch  zunaechst nicht um die (verbotenen ) Wunsch-KS, vorrangig geht es hier um die bis zu 60% "ausgesessenen" KS!

            Verdammt noch mal, der Verwaltungsregierung, die von vielen ausgebremst werden, sollte es doch moeglich sein, wieviel KS es immer noch gibt, ohne Geschwurbel.

            Und es sollte auch moeglich sein, wieviel Personal im Kreisssaal taetig sind.

            Es herrscht eine grosse Angst, wenn ich die Muetter befragt habe!!!!!!!!!

            Die eine Schwangere beim Grosshandelsmarkt hat man wohl entlassen. Sie hat sich bei mir ein gutes Buch ueber die 'spontane' Geburt ausgeliehen.

            Herr STIN, was glauben SIE, wem sie diese Entlassung zu verdanken hat ?

            Ich habe echt schon viel erlebt, aber das , ….

            Dann wollen wir doch mal sehen, wie die Schwangeren in TH auf den Kreisssaal vorbereitet werden, nehmen wir doch das weltweit sehr gute Wikipedia(google Uebersetzung):

            Geburt Aus Wikipedia Freie Enzyklopädie Die Geburt eines Kindes ist die Geburt eines Säugetierorganismus nach einer Schwangerschaft. Was den Zustand vom Fötus nach außen verändert Was eine natürliche Geburt ist, wird das Baby oder der Embryo durch die Vagina freigesetzt. Oder für den Fall, dass die Geburt nicht natürlich ist Der Arzt wird eine Bauchoperation durchführen, um das Kind zu entfernen. Frühgeburt Eine kürzlich vom US-amerikanischen Human Genome Code Research Institute durchgeführte Studie fand einen Zusammenhang zwischen vorzeitiger Geburt und mütterlichem Cholesterinspiegel und ergab, dass Frauen mit dem höchsten Cholesterinspiegel 261 Milligramm pro Deziliter (261 Milligramm pro Deziliter) bis zu mg / dl betrugen ungefähr 12% derjenigen, die vor der Geburt geboren haben [1]. verweisen http://www.matichon.co.th/news_detail.php?id=6656&catid=28

            https://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%84%E0%B8%A5%E0%B8%AD%E0%B8%94

            Zum Vergleich dazu das deutsche Wiki:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Geburt

            Hier ein Auszug ueber die natuerliche Geburt nach Dick Read:

            Natürliche Geburt nach Dick-Read

            Nach Dick-Reads Lehre sind Angst und Unwissenheit die schlimmsten Feinde der natürlichen Entbindung. Deswegen dürfe die Frau nicht als passives Opfer in ein ihr unbekanntes Geschehen hineinstolpern. Sie müsse in allen Phasen der Geburt zu aktiver Mitwirkung herangezogen werden. Nach seiner Auffassung ist die Geburt nicht Schmerz, sondern Arbeit. Die Frauen sollten ihre Arbeit kennen. Sie hätten gelernt, die Absichten der Natur zu verstehen und zu nutzen, statt Widerstand zu leisten. Bei einer normalen Geburt beeinflusse nicht der Wehenschmerz den Gemütszustand der Frau, sondern umgekehrt der Gemütszustand erst den Schmerz. Frauen sollten die Geburt als ihre persönliche Leistung verstehen. Seine Behauptung: Es gibt keinen Schmerz bei der Geburt oder vielmehr, es dürfte keinen geben. Den Begriff Wehenschmerz ersetzte er durch Muskelgefühl.

            Dick-Read entwickelte das später nach ihm Readsche Methode benannte System der pränatalen Psychoprophylaxe. Dabei setze seelische und körperliche Beeinflussung der werdenden Mutter den Geburtsschmerz herab. Die Beeinflussung könne durch systematische gymnastische Entspannungs- und Lockerungsübungen, Aufklärung und Belehrung über das Geburtsgeschehen und durch Ausschaltung der zu Verkrampfungen und Schmerzen führenden Geburtsangst erfolgen (Geburtsvorbereitung).

            Nach der Theorie von Dick-Read entstehen ein großer Teil der Angst und der Schmerzen durch Erwartungen vor der Geburt. Er nannte dieses Phänomen Angst-Verkrampfungs-Schmerz-Syndrom (Fear-Tension-Pain-Syndrom). Dick-Read lehnte Schmerzmittel nicht grundsätzlich ab, da sich auch Ängste nicht unbedingt immer abbauen lassen. Dick-Read hat auch zum ersten Mal die unterstützende Rolle des Vaters bei der Geburt berücksichtigt.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Geburt#Nat%C3%BCrliche_Geburt_nach_Dick-Read

            Die durchschnittlichen Schwangeren in TH erwartet genau das Gegenteil!

            DADURCH explodiert die Zahl der "Wunsch"-KS.

            DAS ist eines der groessten Armutszeugnisse THs, der einzige Trost, sie sind damit nicht alleine.

            Klagen bei Fehlern, wie in D gegen die Habammen, kann keiner, …..

            …. dafuer ist das "Geschaeft" zu gross!

            Aber fast alles was zur Zeit in der Welt abgeht, steht damit im Zusammenhang!

            Kinder, die ohne "Nestschutz" zur Welt kommen, sind hochgradig gefaehrdet und das fuer die lange Zeit, bis sie geimpft werden koennen. Und bei der Impfung sind sie wieder herausragend gefaehrdet.

            KS ist in bezug auf Herdenimmunitaet, wie ein Tritt in die Ei Hoden!!!!

            Der WunschKS leitet das Ende der Menschheit ein, die Evolution wird sich der Gier nicht unterwerfen!

             

            Siehe auch:

            https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/partnerschaft-familie/schwangerschaft/natuerliche-geburt-ia

            https://geburtshaus-zho.ch/natuerliche-geburt/natuerlich-gebaeren-definition-vorteile/

            https://www.kidsgo.de/schwangerschaft-geburt-59/die-selbstbestimmte-geburt/

            https://www.babelli.de/was-ist-eine-natuerliche-geburt/

            https://www.hirslanden.ch/de/corporate/behandlungen/natuerliche-geburt.html

            …..

             

            • STIN sagt:

              Es geht aber nicht um die 2-5% tatsaechlichen Notfaelle,
              und auch zunaechst nicht um die (verbotenen ) Wunsch-KS, vorrangig geht es hier um die bis zu 60% “ausgesessenen” KS!

              in TH sind Wunsch-KS nicht verboten, ich denke, weltweit nicht.
              Sie werden aber nicht gratis in den Staats-KH´s gemacht. Man muss sie bezahlen, voller Preis.
              In DE auch.

              Verdammt noch mal, der Verwaltungsregierung, die von vielen
              ausgebremst werden, sollte es doch moeglich sein, wieviel KS es immer noch gibt, ohne Geschwurbel.

              interessiert keinen, weil es legal ist.

              Und es sollte auch moeglich sein, wieviel Personal im Kreisssaal taetig sind.

              Zwischen 2 und 3 – sind immer da. Meist die Geburtshelferin und Arzt und ab und zu noch eine Helferin.
              In DE meist nur die Hebamme, Arzt schaut nur ab und zu rein, wenn es Probleme gibt.

              Es herrscht eine grosse Angst, wenn ich die Muetter befragt habe!!!!!!!!!

              das ist weltweit so, aber nur bei der Erstgeburt. Danach nicht mehr…..

              Die eine Schwangere beim Grosshandelsmarkt hat man wohl entlassen. Sie hat sich bei mir ein gutes Buch ueber die ‘spontane’ Geburt ausgeliehen.

              Die hat bei dir ein Buch in Thai ausgeliehen. Also eher dann von deiner Frau,
              weil du kannst kein Thai lesen und die Thais kein Deutsch.

              Dann wollen wir doch mal sehen, wie die Schwangeren in TH auf den Kreisssaal
              vorbereitet werden, nehmen wir doch das weltweit sehr gute Wikipedia(google Uebersetzung):

              bei uns im staatlichen Provinz-KH, erklärt man den Frauen alles bei den Untersuchungen.
              Die geht also schon recht aufgeklärt in den Kreissaal.

              Die durchschnittlichen Schwangeren in TH erwartet genau das Gegenteil!

              DADURCH explodiert die Zahl der “Wunsch”-KS.

              Nein, es gibt so gut wie keine Wunsch-KS in TH in der ländlichen Bevölkerung, wie es in
              den Städten aussieht, weiß ich nicht – aber eher auch weniger.
              Das ist eher eine neue Entwicklung im Westen und bei westlich orientierten Thais.
              Weil die haben allgemein eine Heidenangst vor OP´s.

              DAS ist eines der groessten Armutszeugnisse THs, der einzige Trost, sie sind damit nicht alleine.

              Klagen bei Fehlern, wie in D gegen die Habammen, kann keiner, …..

              Auch das eine Lüge.

              Natürlich sind die Thai-Ärzte versichert und man kann klagen.

              Kinder, die ohne “Nestschutz” zur Welt kommen, sind hochgradig gefaehrdet und das fuer die lange Zeit, bis sie geimpft werden koennen. Und bei der Impfung sind sie wieder herausragend gefaehrdet.

              Nein, sind sie nicht. Es kann passieren….. – aber bei meinen 2, ist nix passiert.
              Normal sofort nach Geburt geimpft geworden, alles in Ordnung.

              Vielleicht das mal lesen und keine alten Lamellen.

              https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

              Der WunschKS leitet das Ende der Menschheit ein, die Evolution wird sich der Gier nicht unterwerfen!

              nein.

  5. "Forentroll" sagt:

    Sie haben wieder alles zugemuellt und verdreht, ich bleibe aber bei allem!!

    Prayut ist vermutlich genervt von diesem Thema.

    DANN soll er neutrale Gutachter, von ausserhalb THs beauftragen!

    STIN sagt:

    26. April 2021 um 4:20 pm

    In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

    In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

    wie schon erwähnt, in TH gibt es keinen Berufszweig “Hebamme”.
    Das sind eben Krankenschwestern – alle studiert. Im Prinzip sollte also jede Krankenschwester in
    TH auch als Hebamme eingesetzt werden können. Die haben das im Studium alle gelernt. Auch in der Praxis.

    Also gehe ich davon aus, dass es in TH mehr Krankenschwestern gibt, als in D.

    Schon wieder eine neue LUEGE!!! Bisher haben SIE (!!!) gesagt, einige haben ein Zusatzstudium.

    Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

    Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

    Nachbarin in TH ist Krankenschwester – nein, keine Nebenbeschäftigung möglich. Die ist kaputt, wenn sie nachhause kommt.

    DAS haengt natuerlich mit dem Schichtdienst zusammen. Die haben dann Tage wo sie frei haben und bei entsprechender Planung eine Nebenbeschaeftigung haben, In der Regel koennen sie im Schichtdienst auch schlafen.

    Und wie soll das gehen mit der Hebammenschwester!?????

    In TH sind noch viel weniger da!

    nein, die haben die Multi-funktionale Ausbilding, alles wird gelehrt, nur macht man später
    noch Fortbildungen in den Bereichen, die einen interessieren.

    Sie meinen damit also, in einer Schicht arbeiten die Krankenschwester in 3-4 Abteilungen!?

    Eben ist das hier wie bei Otto von der Otto Show.

    Es sind faktisch schon zu wenig Krankenschwestern da, DAS schreiben Sie selbst in Ihrem Bericht!

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/11843#comment-287102

    • STIN sagt:

      Schon wieder eine neue LUEGE!!! Bisher haben SIE (!!!) gesagt, einige haben ein Zusatzstudium.

      Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

      Es ist in TH wie beim Medizinstudium. Man studiert erstmal Medizin allgemein, erst später legt man dann die
      Fachrichtung fest, in die man dann die Fachausbildung machen möchte.

      Aber eine Krankenschwester in TH, hat auch Kenntnisse in Gynäkolgie und Geburtshilfe, auch wenn sie das
      Zusatzstudium/Fachausbildung dann nicht gemacht hat.

      Wie eben ein Allgemein-Mediziner auch Ahnung von HNO, Gynäkologie, Urologie usw. hat – auch wenn er kein Facharzt
      für diese Bereiche ist.

      Mein Hausarzt kann auch urologische Untersuchungen durchführen, ist aber kein Urologe.

    • STIN sagt:

      Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

      Normale Ausbildung zur Hebamme gibt es nicht mehr.
      Nur mehr mit Studium.

      DAS haengt natuerlich mit dem Schichtdienst zusammen. Die haben dann Tage wo sie frei haben und bei entsprechender Planung eine Nebenbeschaeftigung haben, In der Regel koennen sie im Schichtdienst auch schlafen.

      genau und wenn sie frei haben, schlafen sie sich aus.
      Aber wenn jemand noch in der Freizeit arbeitet, dann macht er sie das eben.

      Krankenschwester in TH sind selten Beamte, dann darf sie es auch ohne den AG um Erlaubnis zu bitten.
      Ist in DACH auch so geregelt – nur Beamte benötigen für einige Berufe eine Erlaubnis, andere sind nur
      anzeigepflichtig.

      Auch bei Nebenbeschäftigungen ist zu achten, dass der Arbeitsschutz eingehalten wird.

      Man kann also nicht abends bis 8 Uhr in einem Nebenjob arbeiten, und um 22 Uhr beginnt der Schichtdienst,
      es müssen 8 Stunden dazwischen liegen, für Ruhepause.

      Und wie soll das gehen mit der Hebammenschwester!?????

      ganz einfach, die wird z.B. bei einer Nachtschicht in der Gynäkologie eingesetzt, ist aber
      ansonsten in der Kinderabteilung. Die können beides.
      Ob man genug Nurses hat, mit Zusatzausbildung midwife, weiß ich nicht.
      Wenn nicht, müssen andere ran. Die können das dann aber halt aus der Praxis nach einem Jahr.
      Dann sind die auch fit, weil sie das Basis-Studium ja haben.

      Sie meinen damit also, in einer Schicht arbeiten die Krankenschwester in 3-4 Abteilungen!?

      ja, die arbeiten Abteilungs-übergreifend – werden also dann dort tätig, wo es pressiert.
      Kommen mehrere Unfallopfer, männlich – schickt die Oberschwester eine oder zwei in die Männerabteilung.

      Es sind faktisch schon zu wenig Krankenschwestern da, DAS schreiben Sie selbst in Ihrem Bericht!

      ja, weltweit zu wenig, nur Philippinen haben genug und wohl auch Kuba.
      Die produzieren Nurses und Ärzte am Fließband und verteilen die dann weltweit.

  6. "Forentroll" sagt:

    Auch diesen Kommentar haben Sie wieder spurlos geloescht!

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    16. März 2021 um 3:19 pm

    Meinen Sie nicht, Sie uebertreiben "etwas"? Sie haben den folgenden Kommentar vollkommen und unnachvollziehbar geloescht:

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    15. März 2021 um 12:10 pm

    STIN sagt:

    13. März 2021 um 2:48 pm

    "Forentroll"Hebammen, Midwifes sind “Facharbeiter”, dafuer reicht Moo3 und es braucht vor  allem praktische erfahrung.

    STIN: eben nicht und das ist gut so. Nun auch in Deutschland – es ist Abitur nötig und Studium.

    Und was ist in all den anderen Laendern? In USA, England (GB), Japan, …

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife

    Der Verband der Hebammen selbst, hat das Studium gefordert!

    In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

    Auch diese 140. 000 Akademikerstellen gehen der Wirtschaft verloren.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#/media/File:Worldwide_Midwives.png

    The 112 countries containing member associations of the International Confederation of Midwives (ICM) in 2017

    Definition und Etymologie Gemäß der Definition der Internationalen Konföderation der Hebammen, die auch von der Weltgesundheitsorganisation und der Internationalen Föderation für Gynäkologie und Geburtshilfe verabschiedet wurde: [1] Eine Hebamme ist eine Person, die ein Hebammenausbildungsprogramm erfolgreich abgeschlossen hat, das in dem Land anerkannt ist, in dem es sich befindet, und das auf den wesentlichen ICM-Kompetenzen für die grundlegende Hebammenpraxis [2] und dem Rahmen der ICM Global Standards for Midwifery Education basiert ; [5] wer die erforderlichen Qualifikationen erworben hat, um registriert oder legal lizenziert zu sein, um Hebammen zu praktizieren und den Titel Hebamme zu verwenden; und wer zeigt Kompetenz in der Praxis der Hebammen. Das Wort stammt aus dem Altenglischen mid, "with" und wif, "woman", und bedeutet daher ursprünglich "with-woman", dh die Person, die bei der Geburt mit der Frau (Mutter) zusammen ist. [6] [7 ] [8] Das Wort bezieht sich auf Hebammen unabhängig vom Geschlecht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#Definition_and_etymology

    Die Hebamme ist als verantwortungsbewusste und rechenschaftspflichtige Fachkraft anerkannt, die in Partnerschaft mit Frauen die notwendige Unterstützung während der Schwangerschaft, Wehen und nach der Geburt leistet. Sie kümmern sich auch um das Neugeborene und das Kind; Diese Betreuung umfasst vorbeugende Maßnahmen, die Förderung einer normalen Geburt, die Erkennung von Komplikationen bei Mutter und Kind, den Zugang zu medizinischer Versorgung oder anderer geeigneter Hilfe sowie die Durchführung von Notfallmaßnahmen. Die Hebamme hat eine wichtige Aufgabe in der Gesundheitsberatung und -erziehung, nicht nur für die Frau, sondern auch innerhalb der Familie und der Gemeinde. Diese Arbeit sollte vorgeburtliche Aufklärung und Vorbereitung auf die Elternschaft umfassen und kann sich auf die Gesundheit der Schwangeren, die sexuelle oder reproduktive Gesundheit und die Kinderbetreuung erstrecken. Eine Hebamme kann in jeder Umgebung praktizieren, einschließlich zu Hause, in der Gemeinde, in Krankenhäusern, Kliniken oder Gesundheitseinheiten. [1]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#Scope_of_practice

    Was braucht es denn noch?

    Sie verbreiten wieder Luegen.

    "Forentroll"Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

    STIN: gibt es eigentlich nur in Deutschland – weil die es versäumt haben, auch die normalen Krankenschwestern für Geburtshilfe
    auszubilden – die haben auf die mittelalterlichen “Weißfrauen” gesetzt und stehen nun mit zuwenig Geburtshelfer da.

    Siehe oben! :Liar:

    Sie machen weltweit die Wirtschaft mit Ihren Forderungen kaputt.

    Sie machen auch die gesetzlichen Krankenversicherungen kaputt, die Staatliche Gesundheitsversorgung, ….

    Seit wann gibt es denn diese studierten Krankenschwestern in TH?

    TH ist eine alternde Gesellschaft, die Alten machen demnaechst 31 % aus.

    Wo sollen denn da all die Studierten Kraefte herkommen?

    • STIN sagt:

      Der Verband der Hebammen selbst, hat das Studium gefordert!

      In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

      nein, eher Spahn.

      https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2019/3-quartal/beschluss-bundestag-reform-hebammenausbildung.html

      In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

      In Asien wird meist ein Nurse-Studium absolviert. Als College oder Universitätsstudium.
      In der EU schließen sich immer mehr Länder auch daran an und bieten Studien für Pflegeberufe an.

      Was braucht es denn noch?

      studierte Hebammen, dann passt es.

      Wo sollen denn da all die Studierten Kraefte herkommen?

      bis jetzt kein Problem. Ansonsten fördert man geeignete Burmesinnen.

      • "Forentroll" sagt:

        Und schon wiedere geloescht!

        Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

        Um so leichter wird es fuer zum Bsp China vorbeizuziehen.

        xxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        • STIN sagt:

          Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

          nein, das wird durch Zugangs-Quoten geregelt, durch Numerus Clausus ebenfalls. Also keine Sorge….

      • "Forentroll" sagt:

        DAS ist EINER der geloeschten Kommentare:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        20. April 2021 um 11:24 am

        Und schon wiedere geloescht!

        Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

        Um so leichter wird es fuer zum Bsp China vorbeizuziehen.

        Das ist der mehrfach geloeschte Kommentar:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        18. April 2021 um 9:28 am

        Hier nach haben Sie mehrere Meiner Antworten geloescht!

        zB die:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        15. April 2021 um 7:04 pm

        Sie laecherlicher FURZ STIN haben schon wieder geloescht!

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        15. April 2021 um 2:48 pm

        Sie gehen auf nichts ein, picken sie nur 1-2 Rosinen raus und dann loeschen Sie Folgekommentare.

        Wenn die Reformregierung wirklich mehr Kinder haben will, muss da ein neutraler Gutachter in die Kreisssaele, ohne Vorankuendigung.

        Es fehlt halt in TH auch die Revolution der Frauen.

        Wenn jemand in TH gewaehlt werden will, soll er das ins Wahlprogramm aufnehmen!

        Ich denke, die Regierung sollte die WHO anschreiben und dort die Fragen stellen und dort nach einem neutralen Gutachter fragen!

         

        Lesen Sie dazu doch mal hier

        https://www.schoenes-thailand.at/Archive/11843#comment-287102

        Da haben Sie auch wiederholt geloescht!

        Es ist in Ihrer Software so gut wie unmoeglich, wenn man mehr wie einen Kommentar pro Tag schreibt, bei all Ihrer Zensur und Total-Loescherei, den Ueberblick zu halten. DAS ist aber von Ihnen gewollt!

        Ich bleibe im Kern bei allem was ich hier geschrieben habe!

        In TH gibt es in den Kreisssaelen eine Unterversorgung mit …. "Midwifes" (oder andere Bezeichnung: bitte keine anderen zeitraubenden, verwirrenden "Wortspielereien"!!

        Die meisten Schwangeren sind UEBERHAUPT nicht auf die Situation vorbereitet!!!!

        Man laesst sie da vorsaetzlich mit Angst und Schmerz, in das Messer (Skalpel) des KS-laufen.

        Wenn die Reformregierung wirklich mehr Kinder haben will, werden WIRKLICH neutrale Gutachten gebraucht!

        Unabhaengig davon , ist das IST  in TH schlichtweg eine SCHANDE!!!

        Ihr Link bezog sich auf den Bundestagsbeschluss. Da fehlt wie bei vielen anderen zustimmungspflichtigen Gesetzen , der Bundesratsbeschluss.

        Mit den Studien fuer Pflegeberufe, machen Sie nebenbei aber gezielt, die gesetzliche Krankenkasse kaputt!

        Ausserdem wird kaum einer ein solches Studium auf sich nehmen, es gibt also immer weniger  Hebammen, studiert oder nicht studiert.

        DAS fuehrt zum Anstieg beim Kaiserschnitt.

        Und DAS fuehrt zu weniger Kinder, das man max 2 KS machen kann!

        Wenn jetzt einer weltweit die Muetter bei KS-Fehlern zum Klagen bringen wuerde, wie bei den Hebammen, dann wuerden manche Muetter reich werden und die Versicherungssummen wuerden fuer die KS-Aerzte ins Unermessliche steigen!

        • STIN sagt:

          Ihr Link bezog sich auf den Bundestagsbeschluss. Da fehlt wie bei vielen anderen zustimmungspflichtigen Gesetzen , der Bundesratsbeschluss.

          nein, ein Bundesrats-Beschluß ist nicht immer erforderlich. Derzeit wird das Infektionsgesetz neu geregelt, ohne Bundesratsbeschluß.

          Mit den Studien fuer Pflegeberufe, machen Sie nebenbei aber gezielt, die gesetzliche Krankenkasse kaputt!

          die gesetzlichen KK sind schon kaputt. Freund wird seinen Job bei Actimonda verlieren, weil die geschluckt wird,
          kaum noch Bargeld-Reserven.
          2-3 Millionen Neubürger sind halt auch nicht billig und nun noch Corona – könnte denen den Rest geben, vor allem den Kleinen.

          Ausserdem wird kaum einer ein solches Studium auf sich nehmen, es gibt also immer weniger Hebammen, studiert oder nicht studiert.

          gut möglich, dann wird Spahn auf die Philippinen reisen müssen, oder nach Kuba.
          Die beiden Staaten haben die besten Krankenschwestern, Hebammen – die man kaufen kann und die
          verkaufen diese gut ausgebildeten Krankenschwestern auch. Sind weltweit sehr beliebt und arbeiten auch für
          Mindestlohn.

          DAS fuehrt zum Anstieg beim Kaiserschnitt.

          Nein, weil das beurteilen keine Hebammen, sondern NUR der Arzt für Gynäkologie und Geburtshilfe.
          Sonst keiner…..
          Die Hebamme hat sich danach zu richten, sonst geht sie in den Knast.

          Und DAS fuehrt zu weniger Kinder, das man max 2 KS machen kann!

          nein, sicher nicht.

          Wenn jetzt einer weltweit die Muetter bei KS-Fehlern zum Klagen bringen wuerde, wie bei den Hebammen, dann wuerden manche Muetter reich werden und die Versicherungssummen wuerden fuer die KS-Aerzte ins Unermessliche steigen!

          läuft doch schon so. Mütter können nicht nur bei KS-Fehlern klagen, auch bei Geburtsfehlern, z.B. wenn eben zulange auf den KS gewartet wurde.
          Deswegen saßen 2 Hebammen schon im Knast. Die wollten die 600 EUR nicht verlieren, das Baby kam und kam nicht – und die Hebammen riefen
          erst dann den Notdienst, als das Baby schon fast erstickt war, weil es die Nabelschnur um den Hals hatte.
          Das Baby starb dann nach Einlieferung der Mutter ins KH. War eine Hausgeburt und das Baby hätte im KH durch KS gerettet werden können.
          Auch – wenn die Hebamme schneller den Notdienst gerufen hätte, hat sie aber nicht.

          • "Forentroll" sagt:

            xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

            Die Hebamme alarmiert und faehrt los und muss in 20 min im KH sein.

            DANN muss aber der Arzt fertig, mit Gummihandschuhen und Mundschutz am OP-Tisch stehen.

            Tut er das nicht, traegt er die Schuld!!

            • STIN sagt:

              Die Hebamme alarmiert und faehrt los und muss in 20 min im KH sein.

              DANN muss aber der Arzt fertig, mit Gummihandschuhen und Mundschutz am OP-Tisch stehen.

              Tut er das nicht, traegt er die Schuld!!

              was hilft es, wenn das Baby schon tot ist, wenn man im OP ankommt?

              https://www.derstandard.de/story/2000105955771/anklage-gegen-drei-hebammen-gynaekologe-und-spital-in-schladming

              Hier das gleiche, zu lange gewartet, sie wollte das Geld von der KK.

              https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/prozess-um-totgeburt-hebamme-droht-haftstrafe-wegen-totschlags-12657414.html

              https://www.nora-imlau.de/mein-statement-zu-nichtinmeinemnamen/

              https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-baby-maxim-erstickte-am-fruchtwasser-hebamme-vor-gericht-geburt-fahrlaessige-toetung-1383944

              usw.

              Internet ist voll mit solchen Fälle, wo Hebammen nur das Geld wollten und zu lange gewartet hatten – bis das Kind tot war.

              Nein, auf keinen Fall Hausgeburt mit Hebamme.

              • "Forentroll" sagt:

                Danke fuer die Quellen!

                Haben Sie mal einen davon vollstaendig gelesen?

                Bei dem einen Artikel hat es 325 Kommentare. Wieviele davon haben Sie denn gelesen.

                325 Postings

                Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

                 

                Sie haetten ca 130 davon geloescht.

                Hier gibt es nur ein Recht und das heisst 'Lex-STIN'

                "Es war eine Hebamme für zwei zeitgleiche Geburten da, und der Gynäkologe war nicht erreichbar", schilderte ….

                https://www.derstandard.de/story/2000105955771/anklage-gegen-drei-hebammen-gynaekologe-und-spital-in-schladming

                Und was soll ich dazu noch schreiben?!

                In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

                In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

                Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

                Menschen werden immer wieder Fehler machen! Nicht alle koennen wie Sie diese Fehler einfach wieder loeschen!

                Der GESETZGEBER muss alles tun, um Fehler auszuschliessen!!

                Dazu gehoert fuer mich, wenn ein Vorgang angefangen wurde, muss er bezahlt werden, auch wenn er abgrbrochen werden muss.

                Ich weiss gar nicht, wie oft ich das hier und anderswo schon vorgeschlagen habe, …

                … es wird immer wieder 'zugemuellt' oder zensiert.

                Man muss sich das mal geben, eine 73 jaehrige (damals 70) ehemalige Hebamme, springt ein, weil niemand sonst da war (HEBAMMENMANGEL),

                Mein Gott Walther, ich bin 67, esse jeden Tag meine Naturheilmedizin gegen Vergesslichkeit, trotzdem vergisst meine Frau (42) EIN ZIGFACHES von mir!

                Wenn ich im Gespraech mit anderen bin und sie will was sagen, muss ich sie gewaehren lassen, weil sonst hat sie es 2-6Sekunden spaeter vergessen. Etwas auf einen Notizzettel zu schreiben , hat sie nicht noetig.

                "Lym" muss ein THAI nicht weiter entschuldigen, das IST die Entschuldigung schlecht hin.

                Die 73jaehrige hat nach der erfolgreichen Geburt, vergessen, die Lebensfunktionen zu pruefen, …….

                Einer Juengeren waere das sicher nicht passiert. UND warum war keine Juengere da!???????

                In TH sind noch viel weniger da!

                Sie nutzen bei Ihrer Moderation ganz bewusst das Twittersyndrom, s.u.!

                • STIN sagt:

                  In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

                  In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

                  wie schon erwähnt, in TH gibt es keinen Berufszweig “Hebamme”.
                  Das sind eben Krankenschwestern – alle studiert. Im Prinzip sollte also jede Krankenschwester in
                  TH auch als Hebamme eingesetzt werden können. Die haben das im Studium alle gelernt. Auch in der Praxis.

                  Also gehe ich davon aus, dass es in TH mehr Krankenschwestern gibt, als in D.

                  Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

                  Nachbarin in TH ist Krankenschwester – nein, keine Nebenbeschäftigung möglich. Die ist kaputt, wenn sie nachhause kommt.

                  In TH sind noch viel weniger da!

                  nein, die haben die Multi-funktionale Ausbilding, alles wird gelehrt, nur macht man später
                  noch Fortbildungen in den Bereichen, die einen interessieren.

                  • "Forentroll" sagt:

                    Sie haben sich wieder2-3 Rosinen herausgepickt und uebergehen die Schwerpunkte.

                    Hier mal ein Auszug aus einem sehr realistischen Bericht:

                     

                    Wir haben hier zum Beispiel nur zwei mal eine Krankenschwester zu Gesicht bekommen – und das nur im Notfall. Die eigentliche Pflege und Fürsorge erledigen die Pflegeassistentinnen. Es wurde jeden Tag ein Körbchen mit den Medikamenten gebracht, die die Krankenschwester gestellt hat. Weitere routinemäßige Fürsorge gab es nicht. Die Krankenschwestern kennen somit nicht die Menschen über die sie die Pflegeberichte schreiben und kontrollieren nicht, ob die Tabletten noch nötig sind oder gut vertragen werden. Die Pflegeassistentin weiß aber nicht, wofür die Tabletten sind und welche Krankengeschichte der Bewohner hat. Für uns sind das zwei Aufgabenbereiche, die nicht getrennt werden können!

                    https://www.fh-diakonie.de/.cms/613-1-581

                    Ich kann hier in dieser engen Eingabe-Maske nicht schreiben und setze das oben fort.

                    Siehe hier:

                    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292647

                    • STIN sagt:

                      Es gibt Krankenpfleger/innen mit Bachelor- oder Masterabschluss. Ihre Aufgaben sind sehr medizinisch orientiert. Sie kennen sich gut mit der Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Krankheitslehre, Medikamentenlehre, Wundversorgung, Therapien, Beratung, Administration und Pflegeplanung usw. aus. Sie haben aber mit der direkten Pflege des Patienten am Bett nichts zu tun (Körperpflege, Essen reichen, Betreuung, Fürsorge, Angehörigenbetreuung…).

                      richtig, so läuft das. Die Krankenschwester kümmert sich um das aussen rum. Die Hilfs-Schwestern, oder eben Pflegeassistenten – kümmern sich um die Patienten.
                      Helfen denen auf die Toilette, kümmern sich um Hygiene usw.

                      Tochter meiner Frau ist Krankenschwester in Österreich, läuft dort auch so. Sie ist Dipl.Krankenschwester und hat noch meist 2-3 Pflegehelferinnen unter ihr.
                      Die machen dann halt die Frontarbeit.

  7. "Forentroll" sagt:

    Schon wieder gelöscht,  habe aber auf dem PC eine Sicherung! 

    Ich habe eine persönliche Umfrage durchgeführt. 

    Dabei kam heraus,  bei den jungen Müttern,  haben fast alle mit KS geboren. 

    Lediglich eine ältere Frauen,  die schon vor Thaksin Kinder zur Welt gebracht hatten,  haben auch später noch natürliche Geburten gehabt. 

    Bei Erstgeburten war es über 90% KS-Geburten. 

    Auch das haben Sie jetzt schon mehrmals gelöscht. 

    So wie man in D versucht hat,  die Hebammen auszumerzen,  hat man das in TH auch (erfolgreicher)  mit den Moo Dam Yaeh gemacht. 

    In Holland lese ich gerade noch nach,  denn da hat es noch 30%Hausgeburten

    • STIN sagt:

      Dabei kam heraus, bei den jungen Müttern, haben fast alle mit KS geboren.

      nein, kenne von vielen, vll um die 20 keine einzige.
      In TH um die 20+% – also nicht alle – warum lügst du wieder?

      Lediglich eine ältere Frauen, die schon vor Thaksin Kinder zur Welt
      gebracht hatten, haben auch später noch natürliche Geburten gehabt.

      auch falsch…..

      Ein Wunsch-KS kostet in einem staatlichen KH um die 30.000 Baht. In PKH´s noch teurer.
      Ein Arzt, der die Schwangere beratet – wird wegen der Kosten und der finanziellen Lage des KH´s erst dann einen
      KS anordnen, wenn Gefahr für Leben der Mutter und/oder des Kindes besteht – niemals vorher.

      Also lüg nicht so….

      Bei Erstgeburten war es über 90% KS-Geburten.

      nein, um die 20+% – für alle. Es gibt keine Umfragen über KS bei Erstgeburten.

      So wie man in D versucht hat, die Hebammen auszumerzen, hat man das in TH
      auch (erfolgreicher) mit den Moo Dam Yaeh gemacht.

      nein, in D wurde nur die Ausbildung der Hebammen der neuen Zeit angepasst – weil es zuviele Vorfälle gab,
      wo Hebammen – um ihr Geld nicht zu verlieren, zulange gewartet haben, bevor sie den Rettungsdienst gerufen haben.
      Einige sind dann wohl inhaftiert worden – darauf haben die Versicherungen ihre Beiträge erhöht. Völlig nachvollziehbar.

      Nun ist der Lehrberuf Hebamme abgeschafft worden und es gibt ein Studium zum Dipl. Geburtshelfer/in – wie in Thailand.

      Moo Dam Yeah waren nie eine Berufsgruppe – vergleichbar mit den Weißfrauen im Mittelalter.
      Heute machen die Abtreibungen mit dem Baseballschläger…… – grausam.

      In Holland lese ich gerade noch nach, denn da hat es noch 30%Hausgeburten

      ja, fast doppelt soviele Komplikationen bei Hausgeburten, wie bei Klinik-Geburten. Slowakei hat Hausgeburten
      deshalb verboten – wird in Holland auch bald verboten werden. Die Hebammen haben einfach Dollar-Scheine in den Augen und
      warten viel zu lange. Sie haben auch kein Ultraschall-Gerät dabei, wo sie – wie bei uns der Arzt – beegleitend die Lage des Kindes
      beobachten können.

      Während es bei diesen in der Klinik statistisch bei 5,3 von 1000 Geburten zu
      Komplikationen kam, geschah das bei den Hausgeburten in 9,3 von 1000 Fällen.

      • "Forentroll" sagt:

        xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        Hebammen, Midwifes sind "Facharbeiter", dafuer reicht Moo3 und es braucht vor allem praktische erfahrung.

        Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

        Auch das ist alles "Aussen-""-politisch"!

        • STIN sagt:

          Hebammen, Midwifes sind “Facharbeiter”, dafuer reicht Moo3 und es braucht vor allem praktische erfahrung.

          eben nicht und das ist gut so. Nun auch in Deutschland – es ist Abitur nötig und Studium.

          Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

          gibt es eigentlich nur in Deutschland – weil die es versäumt haben, auch die normalen Krankenschwestern für Geburtshilfe
          auszubilden – die haben auf die mittelalterlichen “Weißfrauen” gesetzt und stehen nun mit zuwenig Geburtshelfer da.

  8. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Sie haben von einer Geburt keine Ahnung! Wenn Senkwehen einsetzen, die Fruchtblase platzt, der Schleimpfropfen mit etwas Blut abgeht, hilft der Osamo beim Reinigen. was noch.

    Ihr Link ist von der Privaten TechnikerKasse, was hat die mit der gesetzlichen Krankenkasse zu tun.

    Richtig ist, die zahlt fuer die Maenner nicht alles, aber das habe ich in den von Ihnen geloeschten und zensierten Kommentaren Niemals so geschrieben.

    DAS ist wieder nur Ihre primitive Verdreherei.

    Was wurde eigentlich aus den Osamos, die Sie hier noch kuerzlich zur Regelung des Verkehrs eingesetzt haben??

    • STIN sagt:

      Sie haben von einer Geburt keine Ahnung! Wenn Senkwehen einsetzen, die
      Fruchtblase platzt, der Schleimpfropfen mit etwas Blut abgeht, hilft der Osamo beim Reinigen. was noch.

      naja, ich habe genausowenig wie du, schon selbst eine Geburt hinter mir – aber 4 Geburten (meine Kinder) begleitet, 2 davon direkt im Kreissaal.
      Also keine Sorge, ich weiß schon wie es abläuft.

      Wenn es Komplikationen bei der Geburt gibt, weiß die Osamo schon, wen sie rufen muss – nämlich die Notrufnummer.
      Dann weiß auch eine Hebamme nicht mehr weiter.

      Was wurde eigentlich aus den Osamos, die Sie hier noch kuerzlich zur Regelung des Verkehrs eingesetzt haben??

      🙂

      Das sind O-bofalos – keine Osamos.

  9. "Forentroll" sagt:

    Gestern habe ich den Rest einer Soap gesehen.

    Da wurde ein reiches Paerchen gezeigt, die einen Film ansahen.Die junge Frau war schwanger.

    Ich sage in die Runde, "wird da eine Geburt im letzten Jahrtausend gezeigt.

    Meine Frau sagt, ohne hinzuschauen, "nein".

    Natuerlich war das einer Geburt. Eine Schwangere sass am Boden und zog sich an einem Band/ Seil hoch, Dort war in Oberkopfhoehe ein Gestell mit Rolle oder Haken. Die Schwangere hatte wohl starke Schmerzen.

    Die Schwangere Reiche sagte in etwa, sie hatte sehr grosse Angst.

    Der Mann sagte etwas , was sie aber nicht beruhigte.

    Wir hatten gestern noch gute Gescpraeche, es war eine Freundin meiner Frau da.

    "Interessenskonflikt" ist 'Neuland' in TH, ist aber in meinen  Augen schlimmer als Korruption!

    Wenn ein Staatlichangestellter Arzt, in seiner Klinik mit Belegbetten einen KS als Bikin-Schnitt durchfuehrt, das aber nicht in seiner amtlichen Taetigkeit macht und die Frauen davon auch noch ueberrascht werden (trotz "Unterschrift"), steckt er bis zum Scheitel in einem Interessenkonflikt.

    Die Frauen sintzen voellig unwissend im Kreisssaal (moegliche Ausnahmen in BKK???) und voller Angst im Kreisssaal.

    Meist sind sie viel, viel zu frueh und die 3 Geburtsphasen (die sie auch nicht koennen) haben noch gar nicht begonnen und die Krankenschwester macht sie auch nicht aufmerksam darauf.

    In dieser Zeit kann die Oeffnung der Gebaermutter noch gar nicht beginnen! DAS wissen Arzt und KS-Hebamme.

    Ich halte in der Situation eine Spritze zur Oeffnung der Gebaermutter eher fuer bedenklich.

    Meiner Ansicht nach kann die gar nichts bringen.

    Der Misserfolg steigert aber die Angst und dann auch den "Schmerz" weiter in die Hoehe.

    Wenn ihnen in dieser Situation, ein KS nahegelegt wird, greift sie in ihrer Not wie nach einem rettenden Strohhalm danach.

    Die "Auslegung" zum Interessenkonflik, der Nebentaetigkeit und Unkuendbarkeit wie von STIN hier goutiert, wird in meinen Augen eine Verfassungsklage und eine Klage in Den Hag nicht ueberstehen.

    Sein Netzwerk weiss das auch, trotzdem machen sie weiter, weil sie durch Thainess u.a. geschuetzt sind!

    Wenn der Ehemann mit in den Kreisssaal duerfte (Einleitungsphase), wuerde sich SCHLAGARTIG etwas fuer Mutter und Kind aendern. Es ist dabei nicht erforderlich, dass diese ohne geeignete Vorbildung in den Bereich der unmittelbaren Geburt (Geburtsphase und Nachgeburtsphase) anwesend ist.

    Das gilt natuerlich auch bei der Durchfuehrung des NotKS.

    Es koennte aber kurzfristig etwas geaendert werden.

    Prayut und andere sollten sich kurzfristig vertrauenswuerdige Berater mit Durchblick dazu nehmen, die Sie zur Zeit NICHT haben.

    Ich bin heute sicher, in TH gibt es jaehrlich ueber 600.000 KS!!!!

    Ein KS bleibt fuer Mutter und Kind bis zu 3mal gefaehrlicher.

    Trotzdem ist ein Not-KS ein Segen! Aber nur der!

    Sceinbar argumentieren die Spinner, die eine Senkung der Weltbevoelkerung um 2-3 mrd goutieren, der Meinung, das erreichen sie automatisch durch den TH-Zwangs-KS, von dem auch andere Laender nicht ausgenommen sind.

    In einigen Laendern (zB D) sind die boesartigen Methoden anders.

    • STIN sagt:

      Wir hatten gestern noch gute Gescpraeche, es war eine Freundin meiner Frau da.

      “Interessenskonflikt” ist ‘Neuland’ in TH, ist aber in meinen Augen schlimmer als Korruption!

      kann man so nicht sagen. Ist aber alles im Civil Servant Law geregelt. Oder in den Arbeitsverträgen.

      Wenn ein Staatlichangestellter Arzt, in seiner Klinik mit Belegbetten einen KS als Bikin-Schnitt durchfuehrt, das aber nicht in seiner amtlichen Taetigkeit macht und die Frauen davon auch noch ueberrascht werden (trotz “Unterschrift”), steckt er bis zum Scheitel in einem Interessenkonflikt.

      läuft so in TH nicht. Die Ärzte haben keine Belegbetten i.d.R. – das läuft so in Deutschland.
      Das sind dann aber meist Ärzte mit eigener Praxis, die dann im KH einige Betten haben, wo sie operieren können.

      In TH haben staatlich angestellte Ärzte meist eine kleine Klinik, um Haus zuhause – wo sie nach Dienstschluß dann
      noch für 2-3 Stunden öffnen, um auch der Bevölkerung einen Hausarzt zu ermöglichen und eben etwas dazu zu verdienen.
      Das ist erlaubt und meist in den Verträgen der Ärzte geregelt.

      Die Frauen sintzen voellig unwissend im Kreisssaal (moegliche Ausnahmen in BKK???) und voller Angst im Kreisssaal.

      nein, die Frauen wurden schon im Vorfeld bei Untersuchungen aufgeklärt, wie das abläuft.
      Ähnlich in D von der Frauenärztin.

      Meist sind sie viel, viel zu frueh und die 3 Geburtsphasen
      (die sie auch nicht koennen) haben noch gar nicht begonnen und die Krankenschwester macht sie auch nicht aufmerksam darauf.

      Wo hast du diesen Bullshit her. Gerade am Lande erzählen sich die Frauen untereinander, wie es abläuft.
      Jene, die schon mehrere Kinder haben, klären die Schwangere dann auf – den Rest macht der Arzt bei der Untersuchung, oder
      die Schwester.

      Ich halte in der Situation eine Spritze zur Oeffnung der Gebaermutter eher fuer bedenklich.

      Meiner Ansicht nach kann die gar nichts bringen.

      Das ist der Wehentropf – wurde bei meiner Frau 2x gemacht, weil sie schon bedenklich drüber lag.
      Haben wir dann beide entschieden und lief beide Male korrekt ab. Sie wird an den Tropf gehängt und dann
      beginnen die Wehen recht schnell.

      Der Misserfolg steigert aber die Angst und dann auch den “Schmerz” weiter in die Hoehe.

      Wenn ihnen in dieser Situation, ein KS nahegelegt wird, greift sie in ihrer Not wie nach einem rettenden Strohhalm danach.

      Läuft so nicht.
      Der Arzt sieht sich im Ultraschall die Sache nochmals genau an und erklärt der Schwangeren genau, wenn es nix wird, mit natürlicher
      Geburt, weil das Baby verkehrt liegt oder sich verkeilt hat.

      Dann wird er einen KS empfehlen, wie bei uns – und da würde ich dem Arzt dann schon glauben.
      Kein Vater könnte sein Gewissen ins ins Reine bringen, wenn er ablehnt, die Frau ihm folgt und auch ablehnt und
      dann Mutter und/oder Kind deswegen sterben. Wäre ev. sogar strafrechtlich ein Problem.

      Die “Auslegung” zum Interessenkonflik, der Nebentaetigkeit und Unkuendbarkeit wie
      von STIN hier goutiert, wird in meinen Augen eine Verfassungsklage und eine Klage in Den Hag nicht ueberstehen.

      Die Verfassung hat damit nix zu tun und Den Haag auch nicht. Dir geht es schon wieder schlechter, wie es scheint.
      Es gibt keinen Interessenskonflikt in dieser Sache und auch eine Nebentätigkeit hat damit nix zu tun.

  10. "Forentroll" sagt:

    Jetzt machen Sie wieder den Wendehals und lügen sich raus.

    Sie haben auch Ihre Kommentare gelöscht,  wo Sie das Gegenteil gesagt haben. 

    STIN sagt:

    16. Februar 2021 um 9:20 pm

    Wo kann sich eine arme Schwangere in TH und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten?

    es gibt in Bangkok u.a. größeren Städten sog. Fit-Pregnant-Training Studius. Kosten nicht viel und man lernt dort alles
    für die Geburt, Schwangerschafts-Gymnastik usw. – also ein Vorbereitungskurs für Schwangere, auch lernt man dort Dinge, die man
    dann nach der Geburt benötigt.

    So wie ich Sie kenne,  waren Sie schon mit Ihrer Nachbarin auf so einem Kurs!? 

     5555555

    Wer führt denn diese Kurse durch? 

    In BKK gibt es pro Jahr etwa 130.000 Schwangere. Mit Partner  260.000 Lehrgangsplätze. 

    Mit Gymnastik sind das über 10 Std/Person.

    Bei max 20Teilnehmer pro Kursstunde,  sind das nur für Großraum BKK 130.000 Lehrgangsstunden. 

    In D machen das qualifizierte Hebammen und die können davon leben!!!! 

    Die Kassen zahlen das,  teilweise auch schon für die Männer. 

    Die unnötigen KS werden nicht bezahlt. 

    Wer soll das denn in TH machen? 

     

    Am Lande machen das die Osamos und die traditionellen Gebuertshelfer – die hier beratend tätig werden. Alles recht gut
    organisiert. Kenne selbst ein paar in der Familie, die bei Geburten dann lossausen und mit helfen, auch nach der Geburt dann
    beratend für Mutter mit Kind tätig sind.

    Sie haben absolut keine Schamgrenze mehr bei Ihrer Lügerei! 

    Jetzt erfinden Sie sogar wieder die Hausgeburt. Jetzt sind Sie wieder beim History-Faking .

    ICH würde keinen der "Osamos" in die Nähe meiner Frau lassen. 

    Bei uns ist früher einer mit der großen Schelle durchs Dorf: "Es wird behanntgegeben,  ab Mittwoch darf nicht mehr in den Bach geschissen werden,  weil ab Donnerstag wieder Bier gebraut wird. "

    Diese 'Osamos'sind alles liebe und nette Menschen,  aber….  Ich kenne tatsächlich 3 davon,  alles Männer (gibt aber auch Frauen).

    xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      So wie ich Sie kenne, waren Sie schon mit Ihrer Nachbarin auf so einem Kurs!?

      nein, solche Aufträge übernehmen wir nicht. Die mögen auch keine Männer mit dabei haben.
      Nicht bei Untersuchungen, nicht im Kreissaal. Ist den meisten peinlich.

      In D machen das qualifizierte Hebammen und die können davon leben!!!!

      Nein, in D gibt es dazu private Firmen, die das anbieten. Kenne eine in Baden Würtemberg, die macht
      solche Schwangerschafts-Aerobic Kurse – derzeit virtuell. Ansonsten im Wald usw.

      Die Kassen zahlen das, teilweise auch schon für die Männer.

      Die unnötigen KS werden nicht bezahlt.

      Wer soll das denn in TH machen?

      Nein, Schwangerschaftsgymnastik werden von den deutschen Krankenkassen nicht bezahlt.
      Nicht für Frauen und nicht für Männer.

      Kurse für Schwangerschaftsgymnastik gibt es, ähnlich wie für die Geburtsvorbereitung,
      an vielen Kliniken. Die Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

      https://www.tk.de/techniker/magazin/life-balance/familie/sport-schwangerschaft-2009402

      Die unnötigen KS werden nicht bezahlt.

      Richtig, Wunsch-KS werden seit einiger Zeit nicht mehr von den Kassen
      bezahlt. Die Kosten – meist um die 4000 EUR muss man selbst bezahlen.

      Sie haben absolut keine Schamgrenze mehr bei Ihrer Lügerei!

      Jetzt erfinden Sie sogar wieder die Hausgeburt. Jetzt sind Sie wieder beim History-Faking .

      nein, läuft so. Beginnen die Wehen, so geht eine Osamo schnell zum Haus der Schwangeren und hilft mit, falls es schon losgeht,
      fährt dann auch mit dem Krankenwagen oder Privatautp mit in die Klinik.
      Falls unterwegs was passiert, weil oft sind die Wege in die KH´s recht lang.

      ICH würde keinen der “Osamos” in die Nähe meiner Frau lassen.

      Dann musst die Geburt, wenn es losgeht halt alleine regeln.
      Passiert was, gehst du in den Knast, wenn du eine Fachkraft nicht an deine Frau gelassen hast.
      Wäre dann wohl Totschlag – auch wenn das Baby wegen dir dann stirbt.

      Diese ‘Osamos’sind alles liebe und nette Menschen, aber…. Ich kenne
      tatsächlich 3 davon, alles Männer (gibt aber auch Frauen).

      eher nur Frauen, kenne viele – aber keinen einzigen Mann.

  11. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    Auch das sagt mir, was sie im Kreisssaal fuer traumatische Erlebnisse gehabt haben muss!

    • STIN sagt:

      Auch das sagt mir, was sie im Kreisssaal fuer traumatische Erlebnisse gehabt haben muss!

      nein, hat sie nicht. Alles völlig normal. Schwestern sind fast durchgehend bei der Schwangeren und
      unterstützen sie.

  12. "Forentroll" sagt:

    Wie kann man als Hilfesuchender Auslaender, einem Arzt vertrauen, der die eigenen Leuten ueber den Tisch ziehen.

    Was ist mit den Unis? Zu dumm? Oder auch hier Vorsatz?

    Was sagt die DSI dazu?

    Was sagt die WHO dazu?

    • STIN sagt:

      Wie kann man als Hilfesuchender Auslaender, einem Arzt vertrauen, der die eigenen Leuten ueber den Tisch ziehen.

      das müsstest du näher erklären.
      Wer zieht mit was Ausländer über den Tisch?

  13. "Forentroll" sagt:

    Sie haben schon wieder gelöscht. 

    Eine von den jungen schwangeren Frauen,  die mir gesagt hatte,  sie wolle das Kind nicht per KS auf die Welt bringen,  hat man scheinbar voll aufklatschen lassen. 

    Das ist der Hammer schlechthin! 

    Ein Land,  das Gesundheitstourismus verkaufen will,  geht so erbärmlich mit seinen jungen Schwangeren um. 

    Jetzt verstehe ich,  warum man Sie nicht mehr reinläßt! 

    Die bei YouTube auf Thai angebotenen Filme,  sind nach einhelliger Meinung,  wie erwartet(!), nur blah,  blah.

    TH ist im Mittelalter stehen geblieben! 

    Aber vorsätzlich! 

    Ich mußte mich nie schämen ein Deutscher zu sein,  weil man Kriegsverbrecher unter Hitler bestraft hat. 

    Schlimm finde ich,  daß man das mit den STASI-Verbrechern nicht auch getan hat. 

    Heute sitzen die,  ihre Kinder und Enkel auf Druckposten und verdienen weltweit bergeweise Geld,  wobei sie ein Vielfaches an Volksvermögen vernichten.

    Seit Corona wohl etwas weniger. Die schaffen das! 

    • STIN sagt:

      Eine von den jungen schwangeren Frauen, die mir gesagt hatte, sie wolle das Kind
      nicht per KS auf die Welt bringen, hat man scheinbar voll aufklatschen lassen.

      das entscheidet i.d.R. nicht die Mutter selbst, sondern der behandelnde Arzt.
      Wenn der meint, er könne das Kind nicht auf normalen Weg holen, wird sie einem KS zustimmen
      müssen, wenn sie nicht mit dem Baby draufgehen möchte.

      Ein Land, das Gesundheitstourismus verkaufen will, geht so erbärmlich mit seinen jungen Schwangeren um.

      Nein, ich war schon mehrmals bei Schwangeren zu Besuch im KH, alles sehr nette Schwestern, sehr umfangreiche Vorbereitung,
      also alles soweit ok.
      Da könnten fast das Pflegepersonal in DACH noch was davon lernen. Filipinas sollen auch sehr, sehr gut drauf sein.

      Jetzt verstehe ich, warum man Sie nicht mehr reinläßt!

      Man lässt derzeit keinen rein, alle bestehenden Visa wurden für ungültig erklärt.
      Aber man kann wieder ein neues Visum beantragen, danach COE, Fit for Fly usw. – dann kommt man schon rein,
      ich auch. Aber derzeit keinen Bock auf Quarantäne.
      Sohn und Frau fliegen am 26.3.

      Die bei YouTube auf Thai angebotenen Filme, sind nach einhelliger Meinung, wie erwartet(!), nur blah, blah.

      TH ist im Mittelalter stehen geblieben!

      eigentlich nicht, alles recht mordern. Ultraschall muss man halt bei der staatlichen KV selbst zahlen.
      Aber sonst alles soweit gleich wie in DACH.

      • 'Forentroll' sagt:

        Lügner! 

        Warum löschen Sie meine Kommentare? 

        Wo kann sich eine arme Schwangere in TH  und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten? 

        Unwissenheit macht Angst! 

        Zu den Tausenden von Lehrgängen gibt es auch Videos  bei YouTube

        Dem hat TH für die Allgemeinheit nichts entgegenzuhalten! 

        Man läßt niemand mit in die Kreißsäle rein um keine Zeugen für diese Schande zu haben! 

        Den Frauen,  die nicht zwischen Senkwehen,  ….wehen,  Geburtswehen unterscheiden können,  wird in ihrer Angst und ihren Schmerzen 'nahegelegt'und das muß sie unterschreiben und ist somit nachprüfbar(!!!!!!!).

        Sollte das tatsächlich ein "Not-KS" gewesen,  sind die Ärzte auch verpflichtet,  das zu dokumentieren ind haben keine Narrenfreiheit

        All das ist entsprechend nachzuprüfbar. 

        Warum führt ein Wissender nicht bei all diesen Fällen eine Befragung durch? 

        Ich dachte früher,  es gäbe nur in Indien heilige Kühe. 

        Ich werde später die gelöschten Kommentare und Grafiken nachreichen. 

        Ich bleibe dabei,  hier geht es um Menschenrechte,  ohne die TH nie zur Demokratie wird. 

        Unterlassen wird hier auch zur Straftat. 

        Übrigens,  anders als Sie verbreiten,  habe ich nie etwas Pauschales gegen die gegesetzestreuen Mopedtaxifahrer gesagt,  die hier in der Mehrheit sind. 

        Es geht hier nur um die Knallroten,  die Denunzianten,  und andere,  die Narrenfreiheiten haben, durch ihre "Beziehungen" zu Lord Moltefort Na Dubai. 

        Der hat heute im TV geheut und jetzt hacken die Roten im Parlament auf Prayut rum da der kurz vor dem Ziel der Reform steht. 

        Und die Angstmacherpropaganda zieht alle Register! 

        Armes THailand,  arme Mütter,  arme Kinder! 

        Diese Leute zu 'brechen',  ist kein Deut besser. 

        Angst ist ein Form der 'Motivation'aber eine der Schlechtesten. 

         

         

         

        • STIN sagt:

          Wo kann sich eine arme Schwangere in TH und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten?

          es gibt in Bangkok u.a. größeren Städten sog. Fit-Pregnant-Training Studius. Kosten nicht viel und man lernt dort alles
          für die Geburt, Schwangerschafts-Gymnastik usw. – also ein Vorbereitungskurs für Schwangere, auch lernt man dort Dinge, die man
          dann nach der Geburt benötigt.

          Am Lande machen das die Osamos und die traditionellen Gebuertshelfer – die hier beratend tätig werden. Alles recht gut
          organisiert. Kenne selbst ein paar in der Familie, die bei Geburten dann lossausen und mit helfen, auch nach der Geburt dann
          beratend für Mutter mit Kind tätig sind.

          Männer sind nicht so geneigt, hier tatkräftig mit zu machen – nicht wie in Deutschland. Das ist Sache der Frau, auch mit Baby.
          Hab noch keinen Mann am Lande gesehen, der die Windel seines Babys wechselte – ist unmännlich. Macht da einer ein Foto davon,
          ist der Spass über ihn im Dorf gewaltig. 🙂

          Unwissenheit macht Angst!

          Zu den Tausenden von Lehrgängen gibt es auch Videos bei YouTube

          nein, keiner ist unwissend.

          Man läßt niemand mit in die Kreißsäle rein um keine Zeugen für diese Schande zu haben!

          Nein, mögen die Frauen nicht, die Männer wohl auch nicht, wenn der Arzt dann bei der Frau da unten rumfingert.
          Gut möglich, dass da viele Ärzte dann selbst einen Arzt benötigen würden.

          Wie schon erklärt, das gilt vor allem für ländliche Bezirke. In der Stadt sieht es wieder etwas anders aus.
          Da gibt es auch die Möglichkeiten, dass der Mann mit in den Kreissaal geht, ob er dann auch mitgeht, ist wieder eine andere
          Sache. Hab noch keinen getroffen, auch nicht in Bangkok.

          Den Frauen, die nicht zwischen Senkwehen, ….wehen, Geburtswehen unterscheiden können,
          wird in ihrer Angst und ihren Schmerzen ‘nahegelegt’und das muß sie unterschreiben und ist somit nachprüfbar(!!!!!!!).

          Es sind die meisten darüber aufgeklärt, keine Sorge.

          Rest erspar ich mir.

  14. "Forentroll" sagt:

    Armer,  böser Wicht! 

    Jetzt sind Sie wieder in der Löschphase!

    In TH hibt es auf YouTube bereits Filme zur 

    -Gurtsvorbereitung

    -Atemtechnik

    -…

    Die werden bis heute Abend gesichtt und bewertet. 

    Ich habe schon sehr gute deutsche videos gefunden. 

    Wenn auf Thai nichts Gutes dabei ist werden wir diese mit Genehmigung synchronisieren! 

    Ich treffe mich heute oder morgen mit einer burmesischen Lehrerin,  die das burmesische YouTube absucht. 

    Die Forderung nach einer Begleitperson (Ehemann) bleibt natürlich ganz oben. 

    Das kann wohl nicht sein, in PKHs ist das erlaubt und im StaatsKH nicht. 

    Obwohl da oft sogar das Selbe oder zumindest das Gleiche Personal eingesetzt ist. 

    • STIN sagt:

      Die Forderung nach einer Begleitperson (Ehemann) bleibt natürlich ganz oben.

      Das kann wohl nicht sein, in PKHs ist das erlaubt und im StaatsKH nicht.

      Staats-KH´s werden meist von ärmeren Thais besucht und die sind nicht begeistert, wenn der Ehemann zusieht.
      Ich glaube, dass wäre auch dem Ehemann selbst peinlich, wenn er zusehen muss, wie ein Arzt da bei seiner Frau rum
      grapscht. Sind ja nicht alles Ärztinnen, die die Geburt begleiten.

  15. "Forentroll" sagt:

    Auf eine Rat eines guten Freundes, soll das hier einstellen.

    Ich denke, ein positiver Serienbrief mit Schneeballsystem ist besser.

    Jede Mutter macht 5Kopien und gibt diese weiter. Wo immer sie Schwanger sieht spricht sie mit ihnen und beruhigt sie.

    Alle sollen vorsaetzlich ueber die 30 Baht-Versicherung in die StaatsKHs gehen und dort alle notwendigen  Untersuchungen machen lassen.

    Gibt es da "Verzoegerunegn" oder sonstige Unregelmaessigkeiten, immer alles gleich ins Internet stellen!

    Alle besuchen mit Ehepartner alle Vorbereitungskurse mit Atemuebungen.
    Die Schwangeren nehmen haeufig an der Schwangerschaftsgymnastik teil!

    So vorbereitet gehen Sie in den Kreissaal!

    Gibt es dort "Versorgungesschwierigkeiten" wieder sofort ins Internet stellen!

     

  16. "Forentroll" sagt:

    Na, so langsam kreisen wir das doch ein! Ich bleibe dabei, es MUSS jemand mit in  den Kreisssaal rein duerfen!

    Entweder gibt es da einen Vorraum, wo alle noch bekleidet sind oder es gibt kleine Einzelraeume, wo immer nur eine Familie reinkommt und das dann auch meist erst in der 2.Phase (Austreibungsperiode).

    STIN sagt:

    8. Februar 2021 um 9:28 pm

    Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt.

    das müsste dieser Arzt meiner Cousine erzählen. Die erste Geburt war für die die Hölle. Sie meinte, nie wieder.
    Die 2. Geburt auch erst natürlich begonnen – wurde dann abgebrochen

    Was ist da "natuerlich" dran, wenn man den Muettern Angst macht und sie VORSAETZLICH Schmerzen aussetzt, die nicht sein muessten!!!

    und die Cousine war froh, dass der Arzt ihr KS empfahl.

    Oder man hat Sie in in Ihrer Angst alleine gelassen!! Und ihr WISSENTLICH nicht geholfen!

    Hatte wohl ein sehr enges Becken und somit war eine schmerzfrei Geburt nicht mehr möglich.

    Dies sollte sich heute noch nachpruefen lassen!

    Bei einer Klage, muesste die Versicherung des Arztes viel Geld bezahlen, wenn es Luegen waren!

    In D muss die Hebamme zustimmen. Deswegen muessen sie weg!

    Andere Frau gebären locker, stehen danach gleich wieder auf und sind fit.

    Ja, weil sie keine Angst hatten!!! Man ihnen keine machen koennte!!!!!!!!

    Kann man also nicht pauschal beurteilen. Aber richtig, wenn alles rund läuft, dann hat er sicher recht.

    Not-KS sollte bei 1-3% liegen!!! Es liegt aber sogar nach Ihren Angaben bei ueber 30%.

    Luegnern sollte man nicht glauben!

    Was viel schlimmer ist und es zu einem Verbrechen macht, kaum eine schwangere Thai weiß etwas davon!

    Heute schon, Schwägerin wurde gut aufgeklärt, in Bezug darauf, was bei den Wehen, Pressen usw. – auf sie zukommt.

    Und das musste sie und andere auch unterschreiben, auch wenn sie nicht viel davon verstanden hat!

    Das reicht für eine Schwangere schon, der Rest ist mütterlicher Instinkt. Tiere haben auch eine Aufklärung,
    wissen aber genau, wie es läuft.

    Link oder :Liar:.

    So langsam weiss ich echt, was bei Ihnen "laeuft" und was nicht!

    Die Hebammen in D, bilden die Mütter in D dazu aus.

    ja, in D sind es Hebammen, in TH eben die Fach-Krankenschwestern.

    Was sie mit Unterschrift bestaetigen muessen!

    Laeuft das nach der Geburt!!? devil

    Mehr noch, auch die Lebensabschnittspartner nehmen an diesen Schulungen teil und dürfen mit in den Vorraum des Kreißsaales.

    Dürfen in TH auch, halt nur bei PKH´s und auch nur bei einigen. Muss man halt suchen.

    Gleiches Recht fuer alle, gilt in TH nur, wenn man genug Geld fuer ein PKH hat!

    Was hat das mit Demokratie, mit Menschenrechten, mit Gleichstellung, … zu tun????

    Derzeit sind Väter auch in D aufgrund von Corona vom Kreißsaal
    verbannt. Schon seit März 2019 und wohl auch noch dieses Jahr.

    Noch eine Angstmacherstory! Vor und nach der Geburt, sind die Vaeter mit Mutter und Kind zusammen! devil

    Aber, in TH liegen die Mütter dort alleine und haben absolut Null Plan.

    Die Fach-Krankenschwestern sind für das ausgebildet und betreuen die gesamte Geburt, halten auch die Hand,
    wie mir schon mehrere berichteten.

    Berichte aus PKHs!???

    Macht man damit Werbung bei den reichen Auslaenderinnen?

    Mir hat man "berichtet" arme Auslaenderinnen, werden heftig angefahren, wenn sie vor Schmerzen jammern und anderes mehr!

    Da wurden jetzt wohl schon Leute darauf angesetzt und ausgebildet, um zu belegen, ich wolle TH schaden! Armes TH! Wie weit kann man egentlich noch sinken!!!

    In TH hab ich auch noch die Option, die Frau im PKH entbinden zu lassen, eigenes Zimmer, engl.-sprachige Schwestern und
    eine Umgebung wie in einem 5-Sterne Hotel. Nur dass ich halt im Vorzimmer vom Kreißsaal sitzen muss und nicht direkt
    zugucken kann.

    Ja, wir wissen , dass Sie reich sind und immer mehr wissen auch, wie Sie an die Kohle kommen!

    Hab mal in TH in der Familie erzählt, dass man bei uns auch mit reinkann. Bei dem Blick danach, merkte ich schon – dass die
    das nicht haben möchten.

    Daran kann man aber auch sehen, wie ungebildet Ihre Familie ist!!!

    Schwägerin zieht sich ja nicht mal im Schlafzimmer vor ihrem Mann aus  Licht aus – Sex – Handtuch rum, Licht an und Badezimmer.
    Wird aber bei Städter anders sein.

    Wenn sie so aussieht, wie auf dem Bild unten, kann man das doch nachvollziehen!?

    Die Dick-Read Methode war ein Meilenstein auf dem Weg zur natürlichen Geburt und versuchte erstmals, den Kreislauf aus Angst, Anspannung und Schmerz zu durchbrechen und die medikamentöse Schmerzbekämpfung zu vermeiden. Die Frauen sollen durch Information, emotionale Unterstützung durch ihre anwesenden Partner oder die Geburtshelfer und -helferinnen sowie durch Atem- und Entspannungsübungen auf die Geburt vorbereitet werden. Dazu gehört das Wissen, wie die Wehen auf die verschiedenen Körperteile wirken. Die Gebärenden lassen sich ganz bewusst auf die Erfahrung der Wehenschmerzen ein und können diese als solche annehmen und ertragen. Die Geburt kann so zu einem positiven Erlebnis für eine Frau werden. Fast alle modernen Geburtsmethoden stützen sich auf diese Erkenntnisse. In den heutigen Geburtsvorbereitungskursen werden die zukünftigen Eltern, auf die bevorstehende Entbindung, u. a. durch Atemübungen, eingestimmt und vorbereitet  

    https://de.wikipedia.org/wiki/Grantly_Dick-Read     und

    Lehre

    Nach Dick-Reads Lehre sind Angst und Unwissenheit die schlimmsten Feinde der natürlichen Entbindung. Deswegen dürfe die Frau nicht als passives Opfer in ein ihr unbekanntes Geschehen hineinstolpern. Sie müsse in allen Phasen der Geburt zu aktiver Mitarbeit herangezogen werden. Nach seiner Auffassung ist die Geburt nicht Schmerz, sondern Arbeit. Die Frauen sollten ihre Arbeit kennen. Sie haben gelernt, die Absichten der Natur zu verstehen und zu nutzen, statt Widerstand zu leisten. Bei einer normalen Geburt beeinflusst nicht der Wehenschmerz den Gemütszustand der Frau, sondern umgekehrt der Gemütszustand erst den Schmerz auslöse. Frauen sollten die Geburt als ihre persönliche Leistung verstehen. Seine Behauptung: Es gibt keinen Schmerz bei der Geburt oder vielmehr, es dürfte keinen geben. Den Begriff Wehenschmerz ersetzte er durch Muskelgefühl.[4]

    Dick-Read entwickelte das später nach ihm Readsche Methode benannte System der pränatalen Psychoprophylaxe. Dabei wird durch seelische und körperliche Beeinflussung der werdenden Mutter der Geburtsschmerz herabgesetzt. Die Beeinflussung kann durch systematische gymnastische Entspannungs- und Lockerungsübungen, Aufklärung und Belehrung über das Geburtsgeschehen oder Ausschaltung der zu Verkrampfungen und Schmerzen führenden Geburtsangst erfolgen.

    Nach der Theorie von Dick-Read entstehen ein großer Teil von Angst und Schmerzen durch Erwartungen vor der Geburt. Er nannte dieses Phänomen Angst-Verkrampfungs-Schmerz-Syndrom (Fear-Tension-Pain-Syndrom). Dick-Read lehnte Schmerzmittel nicht grundsätzlich ab, da sich auch Ängste nicht unbedingt immer abbauen lassen. Dick-Read hat auch zum ersten Mal die unterstützende Rolle des Vaters bei der Geburt berücksichtigt.

    Es wiederholt sich alles, nur haben die "Hexenverbrenner" heute die Angstmacherpropaganda und das Internet!

    • STIN sagt:

      Na, so langsam kreisen wir das doch ein! Ich bleibe dabei, es MUSS jemand mit in den Kreisssaal rein duerfen!

      Absoluter Blödsinn. In der EU dürfen meist Väter mit rein – aber andere eher nicht.
      Welche Frau möchte den Bruder mit dabei haben – kenne ich keine.

      Entweder gibt es da einen Vorraum, wo alle noch bekleidet sind oder es gibt kleine
      Einzelraeume, wo immer nur eine Familie reinkommt und das dann auch meist erst in der 2.Phase (Austreibungsperiode).

      Deine Frau würde es gestatten, dass die Familie bei der Geburt mit dabei ist – also z.B. Vater, Mutter usw.
      WOW

      Meine sicher nicht….. – und auch sonst kenne ich keinen, der das erlauben würde.
      Daher glaub ich nicht, dass das deine Frau erlauben würde. NIEMALS!!!!!!!!

      Von meiner Schwiegerfamilie mögen die Frauen nicht mal den Mann dabei haben. Das ist denen einfach zu intim.
      Kann aber in Städten anders sein – aber nicht bei den Land-Thais.

      Was ist da “natuerlich” dran, wenn man den Muettern Angst macht und
      sie VORSAETZLICH Schmerzen aussetzt, die nicht sein muessten!!!

      Niemand macht den Müttern Angst. Woher hast du diese Lügen?

      und die Cousine war froh, dass der Arzt ihr KS empfahl.

      Oder man hat Sie in in Ihrer Angst alleine gelassen!! Und ihr WISSENTLICH nicht geholfen!

      auch Lüge – was hätte der Arzt davon. Der bekommt seinen Gehalt und fertig, egal
      ob er natürlich entbindet oder durch KS.
      Du gleitest in Verschwörungstheorien von Zeugen Jehovas ab.

      Hatte wohl ein sehr enges Becken und somit war eine schmerzfrei Geburt nicht mehr möglich.

      Dies sollte sich heute noch nachpruefen lassen!

      Bei einer Klage, muesste die Versicherung des Arztes viel Geld bezahlen, wenn es Luegen waren!

      In D muss die Hebamme zustimmen. Deswegen muessen sie weg!

      Natürlich weiß das meine Cousine.
      Klagen haben nur dann Erfolg, wenn man dem Arzt einen fahrlässigen Fehler nachweisen kann.
      Meist kann man das nicht.

      Hebammen müssen nicht weg – nur besser ausgebildet werden, sodass sie keine Mütter mit Kindern mehr gefährden, weil
      sie zu lange warten, um ihr Geld zu erhalten.
      Das hat die Regierung in D nun eingesehen und danach entschieden – Hebammen dürfen nur mehr mit Studium Geburten begleiten.
      Die alten dürfen wohl noch weiter machen, aber keine Neuzulassungen mehr mit “Lehre”.

      Andere Frau gebären locker, stehen danach gleich wieder auf und sind fit.

      Ja, weil sie keine Angst hatten!!! Man ihnen keine machen koennte!!!!!!!!

      Nein, weil sie einen ausreichenden Geburtskanal hatten, also kein zu enges Becken.
      Weil sie vll schon mehrere Kinder geboren hatten usw.

      Keine Frau hat wirklich Angst vor der Geburt – 99% freuen sich wahnsinnig und sind gut aufgeklärt.
      Viele gehen als Schwangere zur Schwangerschaftsgymnastik und bereiten sich so auf die Geburt vor.

      Not-KS sollte bei 1-3% liegen!!! Es liegt aber sogar nach Ihren Angaben bei ueber 30%.

      Luegnern sollte man nicht glauben!

      Lässt sich nicht festsetzen. Ist es ein Notfall MUSS KS gemacht werden, sonst
      würde ich den Arzt in die Hölle klagen, wenn mein Kind und/oder Mutter sterben sollte, nur
      weil der Arzt noch warten wollte. Das haben Hebammen gemacht, die sitzen heute im Knast.

      Ein Arzt weiß nach umfangreicher Ultraschall-Untersuchung (auch noch während der Geburt) ob er das
      Kind so rausbekommt – oder auf keinen Fall.
      Was du meinst, ist die Reduzierung der Wunsch-KS. Nur das ist jeder Mutter selbst überlassen.
      Kann man auch kaum verhindern – weil macht es z.B. Deutschland nicht, fahren die nach Holland – die sind da
      bei allen sehr liberal.

      Und das musste sie und andere auch unterschreiben, auch wenn sie nicht viel davon verstanden hat!

      wer versteht denn schon die kompletten Versicherungs-AGB´s.
      Aber wenn man es nicht versteht, holt man sich schon vor der Geburt so ein Formular und lässt es sich vom Hausarzt
      in einfachen Worten erklären.

      Gleiches Recht fuer alle, gilt in TH nur, wenn man genug Geld fuer ein PKH hat!

      Was hat das mit Demokratie, mit Menschenrechten, mit Gleichstellung, … zu tun????

      Thailand ist keine Voll-Demokratie – nur Semi-Demokratie. Auch bei den Menschenrechten hinkt TH heftig Deutschland hinterher.
      Derzeit meinen ja sogar viele Deutsche, dass sich D und A zu Diktaturen entwickeln, was natürlich nur Corona-bedingt ist.
      Hoffe ich zumindest……

      Derzeit sind Väter auch in D aufgrund von Corona vom Kreißsaal
      verbannt. Schon seit März 2019 und wohl auch noch dieses Jahr.

      Noch eine Angstmacherstory! Vor und nach der Geburt, sind die Vaeter mit Mutter und Kind zusammen!

      nein, keine Story – Anordnung der KH´s.
      Nein, vor der Geburt nur mit der Mutter zusammen, Kind ist ja noch drin. 🙂

      Die Fach-Krankenschwestern sind für das ausgebildet und betreuen die gesamte Geburt, halten auch die Hand,
      wie mir schon mehrere berichteten.

      Berichte aus PKHs!???

      Macht man damit Werbung bei den reichen Auslaenderinnen?

      Mir hat man “berichtet” arme Auslaenderinnen, werden heftig angefahren, wenn sie vor Schmerzen jammern und anderes mehr!

      nein, auch in den KH´s.
      Sogar einer Wanderarbeiterin, die bei uns Hausmädchen war – also in TH weniger zählt als eine Thai,
      hat man sehr nett bei der Geburt unterstützt. Auch von anderen hab ich erfahren, dass bei
      der Geburt die Hand gehalten wurde und die Schwester mit der Mutter zusammen den Press-Ablauf mitgemacht hat.

      Läuft alles sehr gut in TH, dass haben Asiaten einfach im Blut – daher als Krankenschwestern weltweit sehr
      beliebt – voran die Filipinas, weil die auch noch eine sehr gute Ausbildung haben.

      Hab mal in TH in der Familie erzählt, dass man bei uns auch mit reinkann. Bei dem Blick danach, merkte ich schon – dass die
      das nicht haben möchten.

      Daran kann man aber auch sehen, wie ungebildet Ihre Familie ist!!!

      ja, sind sie auch – max. MO 3 bei den Frauen. Aber nicht so ungebildet wie deine Frau, wo du erst nach
      einiger Zeit bemerkt hast, dass sie nicht lesen und schreiben kann.
      Das kann bei meiner Familie jeder.

      Aber deswegen verurteile ich deine Frau nicht – auf keinen Fall.
      Mir sind solche Thais lieber, als jene Stadt-Mädchen, die sich in den Klassenzimmer ausziehen und
      mit Freund per Video-chatten und sich danach wundern, wenn das Video im Netz verteilt wird.

      • "Forentroll" sagt:

        Hier nochmal das Bild zum Buch (Übersetzung aus Japan)

        Die Schmerzbekämpfung der Moo Dam Yaeh wurde abgeschafft. 

        Die moderne nach Dick-Read aber nie eingeführt. 

        Interessant wäre hier auch,  was die Ärzte dazu sagen,  die ja die Verantwortung noch vor den studierten Krankenschwestern tragen. 

        Die "Empfehlung" zum KS,  sollte keine Antwort sein!? 

        • STIN sagt:

          Interessant wäre hier auch, was die Ärzte dazu sagen, die ja die Verantwortung noch vor den studierten Krankenschwestern tragen.

          Die “Empfehlung” zum KS, sollte keine Antwort sein!?

          Läuft alles so in THailand. Alles gut….

      • "Forentroll" sagt:

        Jetzt fangen Sie wieder an zu loeschen!!!5555

        "Forentroll" sagt:
        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        10. Februar 2021 um 6:24 am

        Sie haben wieder nur etwa die Haelfte beantwortet!!!!

        Darf ich die unbeantworteten Teile, als Zustimmung nehmen?

        Kann ich Ihnen das vor Augen halten, wenn Sie das wieder in Ihre Gebetsmuehle drehen???

        Hier der wichtige Teil auf Thai uebersetzt (google)

        การเรียนการสอน ตามคำสอนของ Dick-Read ความกลัวและความไม่รู้เป็นศัตรูตัวฉกาจของการส่งมอบส่วนตัว นั่นคือเหตุผลที่ผู้หญิงไม่ควรสะดุดกับสิ่งที่เธอไม่รู้จักในฐานะเหยื่อเฉยๆ พวกเขาต้องถูกดึงดูดให้ทำงานอย่างแข็งขันในทุกขั้นตอนของการคลอดบุตร ในมุมมองของเขาการคลอดบุตรไม่ใช่ความเจ็บปวด แต่เป็นการทำงาน ผู้หญิงได้ยินเกี่ยวกับงานของพวกเขา คุณได้เรียนรู้ที่จะเข้าใจและใช้การรับรู้ธรรมชาติแทนการต่อต้านการทำงาน ในกรณีของการคลอดบุตรโดยที่ความเจ็บปวดจากการเจ็บครรภ์ไม่ได้กระตุ้นให้เกิดสภาพจิตใจของผู้หญิงในขณะที่อีกด้านหนึ่งของจิตใจทำให้เกิดความเจ็บปวด ผู้หญิงเข้าใจว่าการคลอดบุตรเป็นความสำเร็จส่วนบุคคล ความรับผิดชอบของเขา: ไม่มีความเจ็บปวดในการคลอดบุตรหรือความรู้สึก เขาแทนที่คำว่าเจ็บท้องด้วยความรู้สึกของกล้ามเนื้อ [4] Dick-Read รู้จักระบบของโรคจิตก่อนคลอดซึ่งตั้งชื่อตามวิธีการของ Read ในภายหลัง ความเจ็บปวดในการคลอดบุตรจะลดลงตามอิทธิพลทางจิตใจและความเกี่ยวข้องของมารดาที่มีครรภ์ อิทธิพลสามารถผ่านการผ่อนคลายยิมนาสติกอย่างเป็นระบบและการออกกำลังกายคลายการศึกษาและคำแนะนำเกี่ยวกับกระบวนการคลอดหรือการกำจัดตะคริวและความเจ็บปวดหลังคลอด ตามทฤษฎีของ Dick-Read ความกลัวและความเจ็บปวดส่วนใหญ่จะเกิดจากการคลอดก่อนกำหนด เขากลัวปรากฏการณ์กลัวตะคริว – ปวด การรักษาด้วย Dick-Read โดยทั่วไปไม่ได้หยุดยาแก้ปวดเนื่องจากไม่สามารถบรรเทาความกลัวได้เสมอไป Dick-Read ยังช่วยบทบาททางการเมืองของบิดาในการคลอดบุตรเป็นครั้งแรก

        Sie lassen Ihre Behelfshebammen Haendchen halten! 5555

        Das was ich jetzt schreibe, kann ich direkt nicht mit Links belegen, weil es MEINE Erkenntnis ist.

        Frueher, sah die "Geburtshilfe" hauptsaechlich die Verabreichung von Schmerzmitteln (? auch nicht ungefaehrlichen) vor. Auch in D , in E, … und auch in TH durch die Moo Dam Yaeh – หมอตำแย (die meiner Ansicht nach nicht immer Frauen waren).

        Diese Aerzte in E waren es ja auch, die Dick-Read versuchten , hexenverfolgungsaehnlich fertig zu machen, wobei sie auch nicht seine Praxis ausnahmen.

        Trotzdem hat sich die Lehre von Dick-Read durchgesetzt.

        Aber nicht ueberall! In TH zB nicht.

        Dann kamen die schon mehrmals angesprochenen Gelehrten aus Europa (?F, D) und haben die modernen Methoden vor Augen gehalten.

        Was kam raus? TiT! Man hat die Moo Dam Yaeh – หมอตำแย rausgeschmissen (setzt sie aber wohl heute wieder in PKHs ein !?) und laesst studierte Krankenschwestern mit 'Zusatzausbildung' "Haendchen halten"! 55555

        Wenn Sie auf all das eingegangen sind, werde ich auch Ihre "Antwort" vom 9. Februar 2021 um 2:50 pm einngehen, der ich bis dahin als Ganzes widerspreche!!!

        Zum Buch "Pregnancy & Childbirth Guide" stammt aus Japan und wurde ins Thaeilaendische uebersetzt.

        Es ist schon aelter, beruht aber auf den neuesten Erkenntnissen und wurde schon mehrmals neu aufgelegt.

        Wie gut es ist, sieht man ja daran, Sie loeschen immer wieder Bilder und Hinweise dazu!

        Prayut soll mal zum roten Telefon greifen und mit seinem Kolegen in Japan sprechen.

        Dick-Read hat den Vater in die Schmerzbekaempfung mit eingebunden. WENN es den nicht gibt, kann das auch die Mutter, Schwester, Freundin, …. sein.

        Die einzelne im Schichtdienst anwesende studierte Krankenschwester, kann das NIEMALS sicherstellen, auch von der Sache her schon nicht!!!

        Ich denke, STIN, sie gehoehren zu den menschen, die im seniler Alter noch mit einer Phimose rumlaufen!

        Wobei das bei unserem Frl STIN ja nicht zutreffen kann.

        Journalisten, die glauben nur aufgrund Schwurbelmethoden, ueberall mitreden zu koennen, sind auch nicht besser.

        Die Antwort mit dem Phone und dem Hinweis auf das Buch haben Sie auch geloescht!

        "Pregnancy & Childbirth Guide"

        ISBN 978-616-8255-01-8

        Parenthood is one of the best journeys in the Life.

        Enjoy the ride.

        Was genau sagen denn eigentlich die Aerzte im Kreisssaal?

         

        • STIN sagt:

          Sie lassen Ihre Behelfshebammen Haendchen halten! 5555

          Das was ich jetzt schreibe, kann ich direkt nicht mit Links belegen, weil es MEINE Erkenntnis ist.

          nein, die Krankenschwestern (nicht hilfsschwestern) machen das selbst – sind wohl so geschult.
          Kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Wird vll in einigen KH´s anders sein – aber ist wohl landesweit
          die Regel.

          Frueher, sah die “Geburtshilfe” hauptsaechlich die Verabreichung von Schmerzmitteln (? auch nicht ungefaehrlichen) vor.
          Auch in D , in E, … und auch in TH durch die Moo Dam Yaeh – หมอตำแย (die meiner Ansicht nach nicht immer Frauen waren).

          Richtig, man erinnere sich an Contergan. Eine Katastrophe…..
          Heute macht man das eher nicht mehr – viele Schwangere vermeiden Medizin während der Schwangerschaft.

          Moo Dam Yaeh – die vorher mit den Weißfrauen vergleichbar waren, gibt es in dieser Form heute nicht mehr.
          Heute helfen diese meist in der Osamo-Gruppe mit und messen Blutdruck und kommen zu Hilfe, wenn Wunden gesäubert werden
          müssen usw. – also nicht mehr nur für Hausgeburten, die es kaum noch gibt.

          Was kam raus? TiT! Man hat die Moo Dam Yaeh – หมอตำแย rausgeschmissen
          (setzt sie aber wohl heute wieder in PKHs ein !?) und laesst studierte
          Krankenschwestern mit ‘Zusatzausbildung’ “Haendchen halten”! 55555

          nein, Moo Dam Yaeh waren vorher beim Anamai angesiedelt – haben nie in KH´s gearbeitet und schon
          gar nicht in PKH´s. Sie haben ja keinerlei Ausbildung. Das war dann auch oft ein Grund, warum
          es zu Todesfällen bei Mutter und/oder Kind kam. Wären in D verboten und mit Gefängnissstrafe bedroht.

          Ja, heute wird i.d.R. im KH entbunden und dort hält dann die jeweilige Geburts-Schwester ggf. die Hand der
          Mutter und begleitet sie beim Pressen und der Geburt.

          Die einzelne im Schichtdienst anwesende studierte Krankenschwester,
          kann das NIEMALS sicherstellen, auch von der Sache her schon nicht!!!

          In Thailands KH´s ist niemals eine Schwester alleine – es gibt viele Schwestern, auch im Nachtdienst – und auch mehrere
          Ärzte, die bei der Geburt immer kontrollieren und überwachen.
          In D ist es halt die Hebamme und der Arzt. Da ist eher Personal knapp.

          Was den Kaiserschnitt betrifft:

          https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

          Kann ich voll bestätigen, kenne einige KS_Kinder, auch meine beiden. Niemals Probleme gehabt.

  17. "Forentroll" sagt:

    Das neue Buch, ist nach dem von mir hochgeschätzten Urteil viel besser. 

    Nach meinem oberflächlichen Eindruck ist es für die breite Mehrheit viel zu detailiert. 

    In Wikipedia steht:

    1954 lud der englische Gynäkologe Grantly Dick-Read Hebammen, Ärzte und Journalisten in ein kleines Londoner Privatkino ein und zeigte ihnen einen Farbfilm von Patientinnen in der letzten Phase der „natürlichen Geburt“ in seiner Johannesburger Praxis. Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt.

    DAS genau steht auch auf diesen beiden Seiten! 

    Aber STIN macht es lächerlich! 

    Was viel schlimmer ist und es zu einem Verbrechen macht,  kaum eine schwangere Thai weiß etwas davon! 

    Schlimmer noch,  die Schwangeren bekommen in der Geburtsphase heftigste Rückenschmerzen,  mit denen sie nicht umgehen können. 

    Die Hebammen in D,  bilden die Mütter in D dazu aus. 

    Sie wissen,  sie können diese Schmerzen, durch stoßartiges,  schnelles Atmen,  gegen Null bringen. 

    Mehr noch,  auch die Lebensabschnittspartner nehmen an diesen Schulungen teil und dürfen mit in den Vorraum des Kreißsaales.

    Aber,  in TH liegen die Mütter dort alleine und haben absolut Null Plan. 

    Kommen also diese schlimmen Schmerzen und sie kannen die Gegenmaßnahmen nicht,  unterschreiben sie alles auch zusätzlich notwendige Kreditverträge. 

    Warum in dem Moment,  die anwesenden Krankenschwestern ihr Wissen nicht weitergeben,  kann ich absolut nicht nachvollziehen!!!

    Sind sie DUMM oder…  bösartig? 

    Oder beides?!?!? 

    Ich bleibe dabei,  die Frauen brauchen dort Schutz! 

    Und jede Krankenschwester die das durch "Unterlassen" verhindert,  erfüllt den Tatbestand der Straftat, und gehört "weg"!!!

    Das gilt natürlich umsomehr, für die verantwortlichen Ärzte! 

    STINs Oberausrede,  Beamte könnten in TH nicht entlassen werden,  ist der absolute Witz,  da er am lautesten nach Prayuts "Entlassung" schreit. 

    Und "STIN" läßt sich von allen kaufen!

     

    • STIN sagt:

      Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt.

      das müsste dieser Arzt meiner Cousine erzählen. Die erste Geburt war für die die Hölle. Sie meinte, nie wieder.
      Die 2. Geburt auch erst natürlich begonnen – wurde dann abgebrochen und die Cousine war froh, dass der Arzt ihr KS empfahl.

      Hatte wohl ein sehr enges Becken und somit war eine schmerzfrei Geburt nicht mehr möglich.
      Andere Frau gebären locker, stehen danach gleich wieder auf und sind fit.

      Kann man also nicht pauschal beurteilen. Aber richtig, wenn alles rund läuft, dann hat er sicher recht.

      Was viel schlimmer ist und es zu einem Verbrechen macht, kaum eine schwangere Thai weiß etwas davon!

      Heute schon, Schwägerin wurde gut aufgeklärt, in Bezug darauf, was bei den Wehen, Pressen usw. – auf sie zukommt.
      Das reicht für eine Schwangere schon, der Rest ist mütterlicher Instinkt. Tiere haben auch eine Aufklärung,
      wissen aber genau, wie es läuft.

      Die Hebammen in D, bilden die Mütter in D dazu aus.

      ja, in D sind es Hebammen, in TH eben die Fach-Krankenschwestern.

      Mehr noch, auch die Lebensabschnittspartner nehmen an diesen Schulungen teil und dürfen mit in den Vorraum des Kreißsaales.

      Dürfen in TH auch, halt nur bei PKH´s und auch nur bei einigen. Muss man halt suchen. Derzeit sind Väter auch in D aufgrund von Corona vom Kreißsaal
      verbannt. Schon seit März 2019 und wohl auch noch dieses Jahr.

      Aber, in TH liegen die Mütter dort alleine und haben absolut Null Plan.

      Die Fach-Krankenschwestern sind für das ausgebildet und betreuen die gesamte Geburt, halten auch die Hand,
      wie mir schon mehrere berichteten.

      In TH hab ich auch noch die Option, die Frau im PKH entbinden zu lassen, eigenes Zimmer, engl.-sprachige Schwestern und
      eine Umgebung wie in einem 5-Sterne Hotel. Nur dass ich halt im Vorzimmer vom Kreißsaal sitzen muss und nicht direkt
      zugucken kann.

      Hab mal in TH in der Familie erzählt, dass man bei uns auch mit reinkann. Bei dem Blick danach, merkte ich schon – dass die
      das nicht haben möchten.
      Schwägerin zieht sich ja nicht mal im Schlafzimmer vor ihrem Mann aus 🙂 Licht aus – Sex – Handtuch rum, Licht an und Badezimmer.
      Wird aber bei Städter anders sein.

  18. "Forentroll" sagt:

    Diesmal nicht gelöscht,  diesmal nich zensiert,  Sie steigern sich!  55555

    Ich möchte trotzdem wissen,  wieviele von den 43.500Krankenschwestern in TH die 14-tägige Zusatzausbildung zur Hebamme haben und wieviele fertig studierte 'Moo Dam Yaeh, es gibt. 

    Die thailändische Naturheilkunde,  ist woe die chinesische,  eine Ganzheitsmethode.

    Das heißt ein Heilkundiger muß den Patienten untersuchen und  dann Kräuter,  usw verschreiben. 

    Die Chinesen machen das geschickter, sie bieten Heil- und Potenzmittel in Ihren "Apotheken" an und lassen den Kunden selbst wählen. 

    Wenn jetzt ein TH-Arzt, der 2-3 Arbeitsplätze hat, und eine 14 tägige "Ergänzungsausbildung" für die TH-Naturheilkunde und der verscheibt etwas und da stellt sich heraus,  dadurch sind Wechselwirkungen mit einem Medikament entstanden und der Patient verliert sein Augenlicht oder sogar sein Leben,  wird es nicht lange dauern und es gibt die ersten Klagen. 

    Beim Kaiserschnitt dann auch und dann steigen die Versicherungen.

    Bei den Hebammen ist er jetzt bei fast 10.000 €. Beim KS sind aber die Gefahren mehr als 3mal so hoch, siehe dazu die von Ihnen gelöschte Grafik (also 30.000 €).

    Da ein KS-Arzt  mindestens 3mal soviele OPs,  wie eine Hebamme Geburten hat,  wird die Versicherung auf 100.000€ (3,5mio TB) steigen. Jährlich. 

    Pro Fall sollte da ein guter Anwalt 20 mio  rausholen. 

    Bei 100 Fällen jährlich dann 2000 MioTB. 

    Da noch 7,5% Zinsen für 2Jahre drauf und meine Kinder könnten auf den Malediven studieren. 

    • STIN sagt:

      Ich möchte trotzdem wissen, wieviele von den 43.500Krankenschwestern in TH die
      14-tägige Zusatzausbildung zur Hebamme haben und wieviele fertig studierte ‘Moo Dam Yaeh, es gibt.

      es gibt keine 14-tägige Zusatzausbildung zur Hebamme, es gibt ja nicht mal Hebammen.
      Man studiert einfach Krankenschwester und das läuft erstmal allgemeine Ausbildung. Erst später legt man sich fest und wählt sein
      Fachgebiet aus, z.B. Lehrgang für Gynäkologie und Geburtshilfe. Das wird dann in Form von Lehrgängen angeboten. Danach, wenn man
      fertig ist, sammelt man Praxis in den KH´s. Ähnlich wie das bei den Fachärzten läuft.

      Wieviele Krankenschwestern es nun in den Fachbereichen gibt, weiß ich nicht. Die haben ja den Vorteil, dass die auch in
      anderen Bereichen eingesetzt werden können.
      Also Krankenschwestern, die Geburten begleiten, können auch in der Gynäkologie eingesetzt werden und sogar in
      ganz anderen Bereichen, weil sie eben alles können, Fachgebiet und allgemein.

      Moo Dam Yaeh – หมอตำแย

      Das sind unausgebildete, meist ältere Frauen, die sich auch mit Geburt auskennen, je nach Erfahrung. Gibt es kaum noch.
      Früher als es fast nur Hausgeburten gab, kam die bei der Geburt ins Haus, half im Haushalt mit und auch bei der Geburt.
      Sie kommt aber auch bei anderen Krankheiten, weiß einiges über Heilkräuter usw. – wäre im Mittelalter wohl als Hexe verbrannt worden.

      Die haben keinerlei Ausbildung, nicht mal eine Schulung. Also heute nicht mehr zu empfehlen. Meine Frau meinte gerade, die
      sind tw. auch bereit, illegal abzutreiben, indem sie solange auf den Bauch schlagen, bis das Baby rauskommt und danach – möchte ich hier nicht schreiben.
      Pro Abtreibung verlangen sie um die 5000-10000 Baht.

      Diese heute schon fast illegal arbeitenden alten Frauen sind statistisch wohl nicht erfasst.

      Das heißt ein Heilkundiger muß den Patienten untersuchen und dann Kräuter, usw verschreiben.

      Da diese Moo Dam Yaeh keinerlei Ausbildung haben, dürfen sie auch nicht wirklich untersuchen. Es gibt für diese
      Tätigkeit auch keinerlei Lizenz/Registrierung – also alles in einer Grauzone.
      Passiert hier was, geht sie in den Knast – es gibt keine Versicherung, die für Schäden aufkommt. Anders bei den
      Krankenschwestern, Ärzten usw.

      Wenn jetzt ein TH-Arzt, der 2-3 Arbeitsplätze hat, und eine 14 tägige “Ergänzungsausbildung” für die TH-Naturheilkunde und der verscheibt etwas und da stellt sich heraus, dadurch sind Wechselwirkungen mit einem Medikament entstanden und der Patient verliert sein Augenlicht oder sogar sein Leben, wird es nicht lange dauern und es gibt die ersten Klagen.

      Es gibt dazu Studien-Lehrgänge – eine 14-tägige Ausbildung ist eher Abzocke und wertlos, weil eine Massage-Ausbildung schon 6 Monate dauert.

      Da ein KS-Arzt mindestens 3mal soviele OPs, wie eine Hebamme Geburten hat, wird die Versicherung auf 100.000€ (3,5mio TB) steigen. Jährlich.

      Es gibt keine KS-Ärzte…..

      Pro Fall sollte da ein guter Anwalt 20 mio rausholen.

      Bei 100 Fällen jährlich dann 2000 MioTB.

      Da noch 7,5% Zinsen für 2Jahre drauf und meine Kinder könnten auf den Malediven studieren.

      sehr wirres Zeug….
      Nein, läuft so nicht.

    • "Forentroll" sagt:

      Dann setze ich noch einen drauf.

      Ich sammle eigentlich immer Daten. 

      Bei meiner Umfrage zum Kaiserschnitt,  kamen bis zu 90%!

      Gut,  das ist eigentlich auch nicht repräsentativ,  da ich eigentlich gar keine Reichen kenne. 

      Es wird sich aber schon bei 50-70% einpendeln.

      Ich warte immer noch auf die Zahl der Krankenschwestern mit der 14tägigen Hebammenzusatzausbildung! 

      • STIN sagt:

        Ich sammle eigentlich immer Daten.

        ja, oft doppelt.

        Bei meiner Umfrage zum Kaiserschnitt, kamen bis zu 90%!

        in TH um die 20%-25% – keine 90%, wenn du das meinst.

        Ich warte immer noch auf die Zahl der Krankenschwestern mit der 14tägigen Hebammenzusatzausbildung!

        es gibt diese Krankenschwestern nicht. Vielleicht in Klitschen – dann aber keine Statistik darüber.
        Nachbarin in TH ist Krankenschwester – Studium, Zusatz Lehrgang, ich glaube 2 Semester, also 1 Jahr im Fachbereich.

        Also bitte um Link wegen der Ausbildung 14 Tage, dann sehe ich mir das mal an.
        In 14-Tagen in Gynäkologie und Geburtshilfe auszubilden, dass müsste fast gemeldet werden, damit die Behörden
        diese illegalen Ausbildungen stoppen.

        • "Forentroll" sagt:

          Wenn Sie so fragen,  haben Sie das schon wieder geändert,  warum also sollte ich danach suchen?! 

          Also nochmal,  wieviel KrankenSchwestern haben diese Zusatzausbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe ,zusammen vermutlich 2Semester.

          Hebammen in D machen eine 3jährige Ausbildung. 

          Ihre Angaben zum KS schwanken jetzt von 20 bis >30%.Aslso nichts neues. 

          Ist diese Angabe inkl.  Ausländer (Wanderarbeiterinnen,  Lehrerinnen,  …).

          Ich hatte lange vor der Geburt ein gutes Buch in D bestellt. Das war in Deutsch und gut bebildert, half aber meiner Frau nicht viel weiter. 

          Mir half es aber sehr viel weiter,  ein vergleichbares Buch auf Thai zu bekommen. 

          Ohne dieses Buch auf Deutsch mit den Bildern,  wollte mich niemand verstehen. 

          Das war dann aber ein sehr gutes Buch(!), das auch schon viele Mütter hatten! 

          Ich dachte,  damit ist meine Frau auch gut vorbereitet. 

          Das ar aber ein großer Irrtum,  da…  meine Frau damals nicht lesen und schreiben konnte und mir das nicht offenbart hatte. 

          Damals und heute sicherte man sich im und um Kreißsaal mit vielen Unterschriften ab. 

          Auch ich mußte wohl Eingriffen zustimmen,  ohne etwas zu verstehen. 

          Heute weiß/vermute ich, meine Frau war sehr ängstlich. 

          Etwa 8Tage vorher gab es schon mal blinden Alarm. Wir wohnten etwa 38 Km vom KH weg und hatte nur ein Motorrad. 

          Hatte aber sehr paßgenau für 14 Tage ein Auto gemietet. 

          Beim ersten Fehlalarm,  hat man sie nach einem Einlauf wieder entlassen. 

          Auch beim 2.mal, war es wohl noch zu früh!? 

          Einen Austausch darüber gabe es aber wohl nicht.  Ich war nicht dabei. 

          Der Muttermund hatte sich wohl noch nicht geöffnet. 

          An etwas wie einen Wehentropf kann sie sich nicht erinnern. 

          Wann letztlich der KS genau durchgeführt wurde,  weiß keiner mehr, weil ich es damals auch nicht für wichtig hielt. 

          Ich halte es aber heute für sehr wahrscheinlich,  es war kein Notfall,  der einen KS gerechtferigt hätte. 

          Von einem "Wunsch-KS" war uns auch nichts bekannt. 

          Ob wir so etwas unterschrirben hatten, weiß ich auch nicht. 

          In einer Statistik müßte schon die genaue Uhrzeit des aufgetretenen Notfalls und die genau Zeit der Durchführung ersichtlich sein. 

          Wen man da die Öffnungszeiten einer Nebenbeschäftigung erkennt,  sollten spätestens heute,  Arzt und "Hebammen-Krankenschwester", entsprechende Erklärungen abgeben/hinterlegen, bevor der KS durchgeführt wird oder bessser weitere Fachmeinungen einholen. 

          Wäre eine entsprechende Klagebereitschaft,  wie man sie in D erzeugt hat in TH auch vorhanden,  würden die Versicherungsbeiträge der Ärzte in TH,  die der Hebammen in D zigfach übersteigen. 

          Das haben Sie wieder zensiert und gehen einer Antwort aus dem Weg. 

          Ihre "Andeutung", man hätte neue Geburtsmethoden/-wege gefunden,  ist wieder typisch "STIN"!

          Wenn sich der Geburtshelfer Zeit nimmt und die Mutter "ausgebildet" ist, ist eine Schmerzfreie Geburt möglich und es werdeden kaum noch KS erforderlich. 

          Die Rechte des Kindes werden, bei einem WunschKS mit Füssen getreten. Auch wenn man dazu eine schriftliche Einwilligung vorlegen kann. 

          Nochmal Bild unten:

          Die beiden Bücher kosten heute zusammen ~1200TB.

          Das erste Buch gibt es nicht mehr. 

          Da gab es wohl zu viele nackte (Farang)  Brüste. 

          Das Zweite (ich kann kaum was lesen) ist nicht nur wegen den kleinen Zeichnungen unübersichtlich. 

          Eine einfache, auch für Analphabeten verständliche Grafik, über den zeitlichen Gesamtablauf der Geburt,  wäre sicher für viele Mütter eine Hilfe und Beruhigung.

           

          • STIN sagt:

            Also nochmal, wieviel KrankenSchwestern haben diese Zusatzausbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe ,zusammen vermutlich 2Semester.

            ich habe keine Aufteilung der 43.000 Krankenschwester gefunden – in Thai ist es mir zu mühsam.
            Es spielt auch in TH keine allzu große Rolle, auch die allgemeinen Krankenschwestern lernen im Studium Geburtshilfe, nicht so intensiv wie Fachschwestern,
            aber sie lernen es. Somit können die bei Mangel auch für Geburtshilfe eingesetzt werden.
            Gleiches halt, wie ein Allgemein-Arzt auch über Prostata Bescheid weiß, nicht nur ein Urologe.

            Geh davon aus, dass alle 43.000 Krankenschwestern für Geburtshilfe eingesetzt werden können, wenn Bedarf besteht.
            Ich denke nicht, dass jedes Provinz-KH genug Fachschwestern in allen Bereichen hat.

            Hebammen in D machen eine 3jährige Ausbildung.

            Jetzt Studium zwischen 3,5 und 4 Jahren.

            Ihre Angaben zum KS schwanken jetzt von 20 bis >30%.Aslso nichts neues.

            Ja, steigt jährlich etwas – letzte Info war um 27%. Könnte vll schon 28% sein. Also grob zwischen 25 und 30%.
            Passt schon so….

            Ist diese Angabe inkl. Ausländer (Wanderarbeiterinnen, Lehrerinnen, …).

            ja, alle. KH´s melden alle KH-Insassen an die WHO Bangkok.

            Damals und heute sicherte man sich im und um Kreißsaal mit vielen Unterschriften ab.

            ja, in D auch. Alleine für eine Magenspiegelung mußte ich mehrere Erklärungen unterschreiben.
            Man will halt keine Klagen riskieren.

            Auch ich mußte wohl Eingriffen zustimmen, ohne etwas zu verstehen.

            Nein, ist nicht festgelegt, weil ihr nicht verheiratet seid. Da müsste höchstens deine Frau was
            gesagt haben.
            Aber ansonsten bist du in eine Geburt nicht involviert. Wer der Vater ist, interessiert das KH weniger.
            Das wird erst nach der Geburt beim Amphoe eingetragen oder auch nicht.

            Heute weiß/vermute ich, meine Frau war sehr ängstlich.

            In der Regel sind die Thai-Frauen in der Schwangerschaft gut drauf – nicht ängstlich, außer sie sind schon älter und
            es droht eine Risiko-Geburt. Also über 35+ und das erste Kind, dann droht auch Kaiserschnitt und davor haben viele Angst.
            Die mögen keine Narkose.

            Ich halte es aber heute für sehr wahrscheinlich, es war kein Notfall, der einen KS gerechtferigt hätte.

            Kannst du nur bewerten, wenn du die Krankenakten in Deutsch vorliegen hast.
            Bei meiner Frau war das Kind einmal mit dem Kopf in die Seitennische reingerutscht – hat der Arzt trotz umfangreichen Bemühungen nicht
            rausgeschafft. Beim 2. Mal war es verkehrt rum, dreht sich nicht mehr und verkeilte sich mit den Füßen.
            Mir ist in so einem Moment ein KS lieber, als das Mutter und Kind draufgehen.

            Wen man da die Öffnungszeiten einer Nebenbeschäftigung erkennt, sollten spätestens heute, Arzt und “Hebammen-Krankenschwester”, entsprechende Erklärungen abgeben/hinterlegen, bevor der KS durchgeführt wird oder bessser weitere Fachmeinungen einholen.

            wieder mal eine wirre Erklärung…..
            Was hat eine Nebenbeschäftigung mit einer Geburt zu tun. So läuft das in TH und weltweit nicht.
            Es gibt Dienstpläne und die sind einzuhalten. Kein Arzt wird einer Nebenbeschäftigung nachgehen, obwohl er
            auf dem Dienstplan steht.

            Selten so was wirres gelesen…..

            Wie schon 1000x erwähnt – Nebenbeschäftigungen sind im Vertrag und im Civil Servant Law geregelt und nicht verboten, in DACH auch nicht.
            Nur halt natürlich nicht während man zum Dienst eingetragen ist.

            Wäre eine entsprechende Klagebereitschaft, wie man sie in D erzeugt hat in TH
            auch vorhanden, würden die Versicherungsbeiträge der Ärzte in TH, die der Hebammen in D zigfach übersteigen.

            nein, gibt keinen Grund dafür. Nicht in D und nicht in TH.

            Das haben Sie wieder zensiert und gehen einer Antwort aus dem Weg.

            In Zukunft beantworte ich so ein wirres Zeug nicht mehr. Das sind Unterstellungen, dass Ärzte nicht zum
            Dienst erscheinen und während des Dienstes Nebenbeschäftigungen nachgehen.
            Lege Links vor – oder Lüge!!!!!!!!

            Wenn sich der Geburtshelfer Zeit nimmt und die Mutter “ausgebildet” ist,
            ist eine Schmerzfreie Geburt möglich und es werdeden kaum noch KS erforderlich.

            bullshit.
            Es wird immer eine Situation geben, wo man das Kind nicht mehr drehen kann, oder wo sich beim Ultraschall abzeichnet, dass
            z.B. im 8. Monat sich die Nabelschnur langsam um den Hals wickelt.
            Dann MUSS das Kind mit KS geholt werden, oder beide gehen drauf. In vielen Fällen warteten auch die Hebammen zu lange, weil
            sie das Einkommen nicht verlieren wollten – da musste dann auch ein Not-KS gemacht werden. Einige Hebammen sitzen da
            wohl noch in Haft.

            Die Rechte des Kindes werden, bei einem WunschKS mit Füssen getreten.
            Auch wenn man dazu eine schriftliche Einwilligung vorlegen kann.

            Meine beiden Kinder wären wohl gestorben, wenn wir einen KS verweigert hätten.
            Warum stehst du dem Kind das Recht nicht zu – zu leben?

            Eine einfache, auch für Analphabeten verständliche Grafik, über den
            zeitlichen Gesamtablauf der Geburt, wäre sicher für viele Mütter eine Hilfe und Beruhigung.

            Am besten die Mutter machen lassen, die Asiatinnen haben dafür schon einen Instinkt, die können das schon.

            • "Forentroll" sagt:

              Ich habe jetzt zweimal versucht, dieses Thema und Ihre "Kommentare" zu beantworten.

              Jedesmal ist ein umfangreicher kommentar "Untergetaucht"!

              Der Spruch in D lautet zur Zeit:

              "Auf den Tisch hauen fuer Hebammen!"

              Und der Spruch und anderes ist schon lange in der Regierung angekommen.

              Die schafft das, die Frau Merkel!

              In TH laesst sich die Reform-Regierung von der Angstmacherpropaganda ueber den Tisch ziehen, die dann Drohungen gegen "Fakenewser" ausstoesst!

              Nach meinen persoenlichen Erhebungen und wissenschaftlichen Hochrechnungen, werden in TH ~600.000 KS /a durchgefuehrt.

              …. das entspricht pro Minute ein Kind.

              Rechnet man diesen Wert um auf weltweit, sind das 2KS/sek.

              In D gibt es etwa 28.000 Hebammen und (?) >200.000 Krankenschwestern (Achtung Altenpflege).

              Egal wieviele der 43.000 Krankenschwestern im Kreisssaal taetig sind, es sind zuwenig!!!

              Die meisten sind noch damit beschaeftigt, Erklaerungen unterschreiben zu lassen, damit keiner  klagen kann, die aber vermutlich eine Mehrheit der Schwangeren gar nicht versteht.

              In D werden die Schwangeren lange vorher durch die Hebammen VORBEREITET!

              Sie kennen die drei Phasen der Geburt:

              1. Eroeffnungsperiode

              2. Austreibungsperiode

              3.Nachgeburtperiode

              Auch die meisten Ehemaenner wissen , durch welche Techniken die Schwangeren in den Phasen Schmerz unterdruecken koennen.

              Und natuerlich duerfen Vertrauenspersonen mit in den Kreisssaal!

              Ihre schmutzigen Phantasien zeigen erst richtig, wer Sie sind!

              Wenn die deutschen Hebammen all die Erklaerungen wie in TH unterschreiben lassen (!!!) , sinken die Versicherungsbeitaege wieder um 90%!

              Durch die vielen KS-Kinder weltweit braucht es dann "natuerlich"mehr Impfungen und da schliessen sich wieder die Kreise!

              Die Hebammen in D fuehren auch noch die 'Wochenbettversorgung' zu hause durch!

              Diese kann im Einzelfall aus taeglichen Hausbesuchen ueber bis zu 8 Wochen bestehen.

              Ich bleibe dabei, der "Wunsch-KS" ist laengst ein Fall fuer die DSI!

              Und weltweit fuer die UN!

              Ein Mandat fuer weibliche UN-Soldaten in den Kreisssaelen, soviel sollten uns unsere Schwangeren und ungebohrenen Kinder wert sein.

              Bild unten:

              Infizierte Narbe

              • STIN sagt:

                “Auf den Tisch hauen fuer Hebammen!”

                Und der Spruch und anderes ist schon lange in der Regierung angekommen.

                richtig, fand ich ja gut – wenn nun die Hebammen studieren müssen.
                Was vorher ablief passte auf keine Kuhhaut mehr. Jetzt kommen die Hebammen in Deutschland den studierten Krankenschwestern für Gynäkologie und Geburtshilfe
                sehr nahe. Breiter gefächerte Kenntnisse und auch in anderen Bereichen einsetzbar.

                Nach meinen persoenlichen Erhebungen und wissenschaftlichen Hochrechnungen, werden in TH ~600.000 KS /a durchgefuehrt.

                da benötigst du keine Hochrechnungen, die meist eh nicht stimmen.
                So um 25% liegt TH derzeit bei den KS. Türkei, Brasilien führen die Rangliste an. TH etwa in der Mitte.

                In D gibt es etwa 28.000 Hebammen und (?) >200.000 Krankenschwestern (Achtung Altenpflege).

                Nein, genau 13.388 registrierte Hebammen. Also etwa die Hälfte von deiner “wissenschaftlichen” Falschberechnung.

                Egal wieviele der 43.000 Krankenschwestern im Kreisssaal taetig sind, es sind zuwenig!!!

                Richtig, viel zu wenig – daher schließen immer mehr Provinz-KH´s ihre Kreissäle und bieten keine Geburt mehr an.

                Die meisten sind noch damit beschaeftigt, Erklaerungen unterschreiben zu lassen, damit keiner
                klagen kann, die aber vermutlich eine Mehrheit der Schwangeren gar nicht versteht.

                verstehen schon, aber welche Option hat eine Schwangere – wenn sie nicht unterschreibt?
                So lange ein KH suchen, bis sie eines findet – dass nix zum unterschreiben vorlegt. Wird es nicht geben…..

                Also unterschreiben oder zuhause gebären. Funktioniert das nicht, weil das Kind falsch liegt, muss man aber trotzdem ins KH und
                vorher unterschreiben.

                Durch die vielen KS-Kinder weltweit braucht es dann “natuerlich”mehr Impfungen und da schliessen sich wieder die Kreise!

                Nein, mein Sohn ist genauso geimpft worden, wie bei natürlicher Geburt.
                Keine speziellen Impfungen nötig.

                Die Hebammen in D fuehren auch noch die ‘Wochenbettversorgung’ zu hause durch!

                Kaum noch, kommt langsam weg.

                Ich bleibe dabei, der “Wunsch-KS” ist laengst ein Fall fuer die DSI!

                Bevor es ein Fall für die Polizei wird, muss man den Wunsch-KS verbieten. Erst dann bricht man das Gesetz bzw. der Arzt.
                Dann werden die Thais aber nach Laos, Kambodscha, Burma gehen und machen es dann dort. Wie bei den Abtreibungen vorher in D, wo es
                verboten war. Da gingen die Frauen dann nach Holland.

                Ein Mandat fuer weibliche UN-Soldaten in den Kreisssaelen, soviel sollten
                uns unsere Schwangeren und ungebohrenen Kinder wert sein.

                am besten gleich mit Sturmgewehr – mein lieber Buddha…..

  19. "Forentroll" sagt:

    Das hat STIN als "sinnbefreit" zensiert:

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    1. Februar 2021 um 9:58 am

    STIN hat schon wieder geloescht!!

    Hier das versprochene Bild (s.u.)

    Was in TH in den Kreisssaelen laeuft ist ein grosses (!!!!) Armutszeugnis!

    Bei den Reichen darf jemand mit.

    Bei den Armen, die meist im Kaiserschnitt enden(!!) sind Zeugen nicht zugelassen.

    In D hat man versucht die Hebammen FERTIGzumachen!

    DAS hat aber die Regierung Merkel verhindert.

    In TH hat das gleiche Netzwerk, die 'Moo Damyae" ueber "Hexenverbrennung" verschwinden lassen.

    Die "Kunst" und Naturheilkunde nutzen heute PrivatKHs!!

    Prayuts Frau und seine Toechter sind davon sicher nicht betroffen, aber ~95% der Waehlerinnen und 85% der Demonstrantinnen!

     

    Das ist die Grundlage fuer die Grafik (s.u.) die STIN staendig loescht:

    1954 lud der englische Gynäkologe Grantly Dick-Read Hebammen, Ärzte und Journalisten in ein kleines Londoner Privatkino ein und zeigte ihnen einen Farbfilm von Patientinnen in der letzten Phase der „natürlichen Geburt“ in seiner Johannesburger Praxis. Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt. Auf der 6. Lindauer Psychotherapiewoche 1955 wurde unter dem Motto des Hamburger Frauenarztes Rudolf Hellmann ein „Mehr an Seele“ in der Geburtshilfe zur verbindlichen Forderung erhoben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme#20._Jahrhundert_bis_Gegenwart

      „Gegenwärtig ist aufgrund dessen, dass es keine eindeutigen Vorteile gibt, die Ausübung einer Kaiserschnittentbindung aus nicht-medizinischen Gründen ethisch nicht gerechtfertigt.“[44]

    [44]FIGO, Komitee für die ethische Aspekte der menschlichen Fortpflanzung und Gesundheit der Frauen: Statement des Komitees zur Veröffentlichung der vorliegenden ethischen Richtlinien 1998. In: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 59, 1999, S. 123–127

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme#cite_note-44

     

    Es gibt in Deutschland 58 Hebammenschulen, die jeweils an eine Klinik angeschlossen sind. Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus einem 1.600-stündigen Theorie- und einem 3.000-stündigen Praxisteil. Der schulische Theorieteil besteht u. a. aus Geburtshilfe, Anatomie, Physiologie und Pädiatrie. Der praktische Teil der Ausbildung findet hauptsächlich in der Klinik im Kreißsaal, auf der Wochenstation, in der Kinderklinik und im Operationssaal statt. Einer Krankenschwester oder einem Krankenpfleger ist es möglich, die Ausbildung auf zwei Jahre zu verkürzen.

    Nach einer Gesetzesänderung vom 19. Juni 2008 gibt es kein Mindestalter für die Aufnahme an einer Hebammenschule mehr.[83]

    Die Ausbildung endet mit dem staatlichen Examen. Dieses Examen besteht aus je einer mündlichen, schriftlichen und einer praktischen Prüfung (unter anderem der Examensgeburt). Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung oder die mittlere Reife.

    Die Arbeit einer freiberuflichen Hebamme lernen die Auszubildenden bisher nur in einem zwei- bis vierwöchigen Externat kennen. Deshalb wird häufig ein Praktikum bei einer selbständigen Hebamme nach der Ausbildung empfohlen, insbesondere, wenn Hausgeburten angeboten werden sollen. Über den genauen Ausbildungsverlauf und die Vergütung, die sich nach den gültigen Tarifverträgen richtet, informieren Arbeitsämter und Hebammenschulen.

    Es laufen (Stand 2019) von Seiten der Hebammen Bestrebungen, die Ausbildung auf Hochschulniveau anzuheben. Insbesondere erfordert auch die novellierte EU-Berufsanerkennungsrichtlinie 2013/55/EU Änderungen in der deutschen Hebammenausbildung.[84] Die Hebammenverbände äußerten sich im August 2019 positiv zum Gesetzesentwurf zum Hebammenreformgesetz, das am 22. November 2019 erlassen wurde (BGBl. I S. 1759). Die Aufwertung der deutschen Hebammenausbildung durch eine Akademisierung und durch eine Anhebung auf ein europäisches Niveau betrachten sie als wegweisend.[85]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hebamme#Deutschland 

    Ausserdem gibt es bei Wikipedia 38 weitere Eintraege zum Thema 'Hebamme' , die jeder lesen sollte, wenn er hier mitreden will!

    Die primitive Loescherei (unnachvollziehbar) und unberechtigte Zensur der "STINs" bestaetigt die Wichtigkeit.

    Auch DAS ist ganz einfach Chefsache! Der wird aber nicht nur in TH ganz gewaltig verarscht! Aber da ist er nicht der Erste in TH!!!

    • STIN sagt:

      Das ist die Grundlage fuer die Grafik (s.u.) die STIN staendig loescht:

      1954 lud der englische Gynäkologe Grantly Dick-Read Hebammen, Ärzte und Journalisten in ein kleines Londoner Privatkino ein und zeigte ihnen einen Farbfilm von Patientinnen in der letzten Phase der „natürlichen Geburt“ in seiner Johannesburger Praxis. Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt. Auf der 6. Lindauer Psychotherapiewoche 1955 wurde unter dem Motto des Hamburger Frauenarztes Rudolf Hellmann ein „Mehr an Seele“ in der Geburtshilfe zur verbindlichen Forderung erhoben.

      Wir haben heute 2021 und die Zeiten ändern sich, man hat neue Erkenntnisse, es gibt neue wissenschaftliche Studien zu
      diesem Thema und Spahn hatte vollkommen recht. Es ging so nicht weiter mit den Hebammen, die oftmals Schwangere solange nicht in KH´s bringen ließen, bis
      Das Neugeborene und/oder die Mutter dann nicht mehr gerettet werden konnten. Nur damit man die Entschädigung von ca 600 EUR nicht verlor.

      Einige Hebammen wurden danach angeklagt bzw. inhaftiert. Die Versicherungen setzten aus diesem Grund die Prämien höher, weil es immer
      mehr Vorfälle gab usw.

      Das ist nun in D geändert worden. In TH gab es nie Hebammen, die haben ein anderes System gewählt und das läuft sehr gut.
      Ich habe schon mehrere Geburten in Thailand organisatorisch begleitet, niemals hatte ich Probleme mit dem medizinischen Personal.
      Die Aufklärung bei den Besuchen vorher war sehr gut, sehr freundlich und man war äußerst hilfsbereit wenn man Fragen hatte.

      Nun hat sozusagen Deutschland das System aus TH übernommen und verlangt nun auch Studium für die Ausbildung zur Geburtshelferin.
      Sehr gute Entscheidung von Spahn. Der Vorteil ist auch, dass man die dann auch für andere Bereiche einsetzen kann, wie z.B. in der
      Gynäkologie.

      Was in TH in den Kreisssaelen laeuft ist ein grosses (!!!!) Armutszeugnis!

      Bei den Reichen darf jemand mit.

      Bei den Armen, die meist im Kaiserschnitt enden(!!) sind Zeugen nicht zugelassen.

      Nein, läuft alles so wie es laufen soll.
      Richtig ist, Vater darf in TH normalerweise nicht mit in den Kreissaal.
      Das würden aber auch viele Thai-Mütter gar nicht wollen – denen wäre das eher peinlich.
      Ich habe das mal unserer Schwägerin erzählt – die glaubt das kaum, aber am ablehnenden Gesichtsausdruck konnte ich
      erkennen, dass die das nicht gut fand. Auch nicht Begleitung bei der Untersuchung. Da nehmen die Thais lieber ihre
      Freundin mit. In den Großstädten, in Bangkok mag das anders laufen – da können Väter in bestimmten PKH´s auch mit.

      In D hat man versucht die Hebammen FERTIGzumachen!

      DAS hat aber die Regierung Merkel verhindert.

      auch das eigentlich eine Lüge.
      Weil gerade Merkel hat den Hebammen, die 100+ Jahre am werkeln waren, den Todesstoß versetzt, indem sie
      den Berufsstand komplett dahin korrigierte – dass sie eben die klassische Hebammen-Ausbildung in die Tonne trat und
      dafür Studium forderte.

      Also bitte bei der Wahrheit bleiben.

      In TH hat das gleiche Netzwerk, die ‘Moo Damyae” ueber “Hexenverbrennung” verschwinden lassen.

      Die “Kunst” und Naturheilkunde nutzen heute PrivatKHs!!

      nein, auch das ist eine Lüge, weil die Ausbildung beinhaltet heute in TH auch traditionelle Naturheilkunde.
      Die THai-Geburts-Krankenschwestern können also beides und wenn sie in staatlichen KH´s arbeiten, wenden sie das auch
      natürlich dort an, nicht nur in PKH´s.

      Woher hast du deine falschen Infos….?

      http://www.ttmed.psu.ac.th/branch.php?page=midwifery

      • "Forentroll" sagt:

        Na toll,  Sie gehen mit keinem Wort darauf ein, warum Sie meinen Kommentar als "sinnbefreit" zenziert (!) haben? 

        Jetzt kommen Sie mit einem Link auf Thailändisch. 

        Mir würden Sie so was um die Ohrenschmeißen und zensieren. 

        Lesen Sie mal ihre Forenregeln. 

        Man hat also jetzt vor Hebammen auszubilden!? 

        Wieviele gibt es den schon? 

        Kann man die mit der 30Baht-Versicherung branspruchen?

        STIN sagt:

        1. Februar 2021 um 4:43 pm

        Das ist die Grundlage fuer die Grafik (s.u.) die STIN staendig loescht:

        1954 lud der englische Gynäkologe Grantly Dick-Read Hebammen, Ärzte und Journalisten in ein kleines Londoner Privatkino ein und zeigte ihnen einen Farbfilm von Patientinnen in der letzten Phase der „natürlichen Geburt“ in seiner Johannesburger Praxis. Dieser Film war der erste dokumentarische Beweis, dass Geburt nicht Schmerz ist, sondern Arbeit und ein ganz normaler und natürlicher Vorgang. Die Frauen brachten ohne Schmerzäußerungen, ohne Furcht und Unruhe ihre Kinder zur Welt. Auf der 6. Lindauer Psychotherapiewoche 1955 wurde unter dem Motto des Hamburger Frauenarztes Rudolf Hellmann ein „Mehr an Seele“ in der Geburtshilfe zur verbindlichen Forderung erhoben.

        Wir haben heute 2021 und die Zeiten ändern sich, man hat neue Erkenntnisse, es gibt neue wissenschaftliche Studien zu
        diesem Thema und Spahn hatte vollkommen recht.

        Dummquatsch! Es steht immer noch so im Wikipediea drin! 

        Was soll sich genau daran geändert haben! 

        55555555

        Haben die einen Geheimausgang gefunden? 

        55555

        Es ging so nicht weiter mit den Hebammen, die oftmals Schwangere solange nicht in KH´s bringen ließen, bis
        Das Neugeborene und/oder die Mutter dann nicht mehr gerettet werden konnten. Nur damit man die Entschädigung von ca 600 EUR nicht verlor.

        Einige Hebammen wurden danach angeklagt bzw. inhaftiert. Die Versicherungen setzten aus diesem Grund die Prämien höher, weil es immer
        mehr Vorfälle gab usw.

        Das ist nun in D geändert worden. In TH gab es nie Hebammen, die haben ein anderes System gewählt und das läuft sehr gut.

        Link oder :Liar:

        Sie pauschalisieren wieder Einzelfälle. 

        DIE gibt es beim KS auch,  es gibt nur kein Netzwerk,  daß dieses anzeigt und übernimmt. 

        Zeit wird es. 

        Ich habe schon mehrere Geburten in Thailand organisatorisch begleitet, niemals hatte ich Probleme mit dem medizinischen Personal.
        Die Aufklärung bei den Besuchen vorher war sehr gut, sehr freundlich und man war äußerst hilfsbereit wenn man Fragen hatte.

        Und das war alles in PrivatKHs! 

        Nun hat sozusagen Deutschland das System aus TH übernommen und verlangt nun auch Studium für die Ausbildung zur Geburtshelferin.
        Sehr gute Entscheidung von Spahn. Der Vorteil ist auch, dass man die dann auch für andere Bereiche einsetzen kann, wie z.B. in der
        Gynäkologie.

        5555 Verdreherei pur! 

        Wieviel studierte Hebammen gibt es denn schon? 

        Link oder :Liar:, daß die bisherigen Hebammen nicht mehr ihrem Beruf nachgehen dürfen! 

        Was in TH in den Kreisssaelen laeuft ist ein grosses (!!!!) Armutszeugnis!

        Bei den Reichen darf jemand mit.

        Bei den Armen, die meist im Kaiserschnitt enden(!!) sind Zeugen nicht zugelassen.

        Nein, läuft alles so wie es laufen soll.
        Richtig ist, Vater darf in TH normalerweise nicht mit in den Kreissaal.
        Das würden aber auch viele Thai-Mütter gar nicht wollen – denen wäre das eher peinlich.

        SCHLUß JETZT MIT DER VERDREHEREI!!! 

        Dann soll endlich eine Meinungsumfrage gemacht werden. Aber keine,  die von der Angstmacherpropaganda erstellt wurde. 

        Ich habe das mal unserer Schwägerin erzählt – die glaubt das kaum, aber am ablehnenden Gesichtsausdruck konnte ich
        erkennen, dass die das nicht gut fand. Auch nicht Begleitung bei der Untersuchung. Da nehmen die Thais lieber ihre
        Freundin mit. In den Großstädten, in Bangkok mag das anders laufen – da können Väter in bestimmten PKH´s auch mit.

        Ich kann das nicht mehr hören! 

        Es darf nur eine Regelung geben. 

        Ein KS MUß die absolute Ausnahme bleiben. 

        'Unterlassen' ist auch eine Straftat. 

        Es ist eine Affenschande,  daß man hier immer noch darüber diskutieren muß. 

        Nach 15 Jahren (!!) sollte meine Frau am Sonntag die letzte Behandlung bekommen. 

        Pusteblume! Nach 130 km Anfahrt und 3maliger Bestätigung,  war der Arzt,  der sonst immer nur samstags und sonntags zur Verfügung steht,  nicht da. 

         

        In D hat man versucht die Hebammen FERTIGzumachen!

        DAS hat aber die Regierung Merkel verhindert.

        auch das eigentlich eine Lüge.
        Weil gerade Merkel hat den Hebammen, die 100+ Jahre am werkeln waren, den Todesstoß versetzt, indem sie
        den Berufsstand komplett dahin korrigierte – dass sie eben die klassische Hebammen-Ausbildung in die Tonne trat und
        dafür Studium forderte.

        Also bitte bei der Wahrheit bleiben.

        Lügner,  Siehe auch Oben! 

        Wieviele haben denn schon ein beendetes Studium. 

        Auch die ohne Studium dürfen ihren Beruf weiter ausüben! 

        In TH hat das gleiche Netzwerk, die ‘Moo Damyae” ueber “Hexenverbrennung” verschwinden lassen.

        Die “Kunst” und Naturheilkunde nutzen heute PrivatKHs!!

        nein, auch das ist eine Lüge, weil die Ausbildung beinhaltet heute in TH auch traditionelle Naturheilkunde.
        Die THai-Geburts-Krankenschwestern können also beides und wenn sie in staatlichen KH´s arbeiten, wenden sie das auch
        natürlich dort an, nicht nur in PKH´s.

        Woher hast du deine falschen Infos….?

        Nichts davon haben Sie mit einem Link belegt. Sie auch oben. 

        Nennen Sie es wie sie wollen, die Frauen brauchen im Kreißsaal Begleitung(Bodyguard, Zeuge, ….)
        Thema durch!!

        • STIN sagt:

          Jetzt kommen Sie mit einem Link auf Thailändisch.

          ja, einfach auf Google-Übersetzung klicken und schon hat man es auch in Deutsch oder noch genauer, in Englisch.
          Muss ich auch so machen, um es lesen zu können.

          Man hat also jetzt vor Hebammen auszubilden!?

          Wieviele gibt es den schon?

          Nein, es gibt keinen Berufsstand “Hebamme” in TH, schon oft erklärt.
          Das sind Fach-Krankenschwestern mit Studium und dann Fachausbildung in Geburtshilfe und Gynäkologie.

          Kann man die mit der 30Baht-Versicherung branspruchen?

          Natürlich, die arbeiten auch in den Provinz-KH´s, nicht jede kann sehr gut Englisch.
          Kann sie das, geht sie natürlich in ein PKH und verdient das 3-fache.

          Wir haben heute 2021 und die Zeiten ändern sich, man hat neue Erkenntnisse, es gibt neue wissenschaftliche Studien zu
          diesem Thema und Spahn hatte vollkommen recht.

          Dummquatsch! Es steht immer noch so im Wikipediea drin!

          Was soll sich genau daran geändert haben!

          Wie schon erklärt, die Zeiten ändern sich, die Menschen auch.
          Damals war vll Geburt kein Schmerz – heute empfinden aber viele Frauen, dass es doch sehr
          schmerzhaft ist. Die lassen sich dann nach der 2. Geburt einen Wunsch-KS machen und zahlen dafür viel
          Geld.

          Ich würde sagen, die Nachkriegsfrauen waren robuster, heute eher Weicheier.

          Haben die einen Geheimausgang gefunden?

          Ja, haben sie. Viele, in manchen Ländern sogar sehr viele – umgehen die natürliche Geburt aus Angst und wünschen sich einen
          KS. Das weißt du aber auch. In Brasilien bereits um die 35% – in D noch weniger, um die 2-3%, aber auch steigend.
          Das ist der sog. Geheimausgang.

          Das ist nun in D geändert worden. In TH gab es nie Hebammen, die haben ein anderes System gewählt und das läuft sehr gut.

          Link oder :Liar:

          Sie pauschalisieren wieder Einzelfälle.

          Wären es nur Einzelfälle, hätten die Versicherungen nicht reagiert und nicht die Beiträge erhöht und Spahn hätte
          auch nicht reagiert.

          DIE gibt es beim KS auch, es gibt nur kein Netzwerk, daß dieses anzeigt und übernimmt.

          KS macht keine Hebamme mit Lehrausbildung, sondern nur ein Arzt. Das ist wieder was anderes.
          Die sind gegen Fehlentscheidungen versichert, Hebammen dagegen in diesen Fällen, wo sie warten, bis es zu spät ist – leider nicht.

          Ich habe schon mehrere Geburten in Thailand organisatorisch begleitet, niemals hatte ich Probleme mit dem medizinischen Personal.
          Die Aufklärung bei den Besuchen vorher war sehr gut, sehr freundlich und man war äußerst hilfsbereit wenn man Fragen hatte.

          Und das war alles in PrivatKHs!

          die meisten KH´s und eine PKH.

          Nun hat sozusagen Deutschland das System aus TH übernommen und verlangt nun auch Studium für die Ausbildung zur Geburtshelferin.
          Sehr gute Entscheidung von Spahn. Der Vorteil ist auch, dass man die dann auch für andere Bereiche einsetzen kann, wie z.B. in der
          Gynäkologie.

          5555 Verdreherei pur!

          Wieviel studierte Hebammen gibt es denn schon?

          wieviel studierte Hebammen soll es denn aktuell geben, wenn das Studium 3-4 Jahre dauert, je nachdem – ob Vollzeitstudium oder nebenbei und Spahn das erst
          für 2020 beschlossen hat.
          Also sind die ersten Studenten erst beim max. 3. Semester. Somit noch keine Hebammen mit Diplom.
          In Thailand ist das schon lange so.

          Link oder :Liar:, daß die bisherigen Hebammen nicht mehr ihrem Beruf nachgehen dürfen!

          dürfen sie doch. Bis die dann weg sterben, es kommen halt keine mehr nach.
          War wie seinerzeit bei den Dentisten – Zahnarzt ohne Studium. Irgendwann waren die dann weg.

          SCHLUß JETZT MIT DER VERDREHEREI!!!

          Dann soll endlich eine Meinungsumfrage gemacht werden. Aber keine, die von der Angstmacherpropaganda erstellt wurde.

          wird man machen, wenn die Leute das immer mehr fordern. Aber die haben derzeit andere Sorgen. Wie sie überleben….

          Ich kann das nicht mehr hören!

          Es darf nur eine Regelung geben.

          Ein KS MUß die absolute Ausnahme bleiben.

          Also derzeit darf man wohl weltweit überall seinen Wunsch nach einem KS äußern und bekommt den auch erfüllt.
          Würde man hier Verbote einrichten, gehen die Schwangeren in die Nachbarländer oder lassen sich von Hinterhof-Chirurgen entbinden.
          Aber wie in D auch, in TH müssen die das zahlen – geht nicht auf de 30-Baht Versicherung.

          Nach 15 Jahren (!!) sollte meine Frau am Sonntag die letzte Behandlung bekommen.

          Pusteblume! Nach 130 km Anfahrt und 3maliger Bestätigung, war der Arzt, der sonst immer nur samstags und sonntags zur Verfügung steht, nicht da.

          Vermutlich die Klitsche in Chumpon – aber kann man das nicht vorher telefonisch regeln und dann erst losfahren?

          Auch die ohne Studium dürfen ihren Beruf weiter ausüben!

          ja, wenn sie eine Versicherung finden, die sie aufnimmt. Werden daher immer weniger.
          Wenn die letzte Hebamme in Rente geht, sind sie weg.

          nein, auch das ist eine Lüge, weil die Ausbildung beinhaltet heute in TH auch traditionelle Naturheilkunde.
          Die THai-Geburts-Krankenschwestern können also beides und wenn sie in staatlichen KH´s arbeiten, wenden sie das auch
          natürlich dort an, nicht nur in PKH´s.

          Woher hast du deine falschen Infos….?

          Nichts davon haben Sie mit einem Link belegt. Sie auch oben.

          Lies mal den Link auf Thai.
          Mit der rechten Maustaste auf die Seite klicken und dann “Übersetzen auf Deutsch” auswählen.

          Nennen Sie es wie sie wollen, die Frauen brauchen im Kreißsaal Begleitung(Bodyguard, Zeuge, ….)
          Thema durch!!

          Nein, kaum eine möchte, dass die Schwiegermutter oder sonst ein außerfamiliäres Mitglied zwischen die Beine guckt und vll noch Fotos macht,
          die dann später im Internet auftauchen könnten.
          Der Ehemann ist meist der einzige, den die Frauen akzeptieren, aber sicher keinen Bodyguard – wo lebst du denn?

          Deine Frau hätte also keine Probleme, wenn der Nachbar mit dabei wäre im Kreissaal – mein lieber Buddha.

          • "Forentroll" sagt:

            xxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

            Vorab nur schonmal soviel,  ich habe an meinem Se-mart-Phone keine Maus mit irgendwelchen Tasten! 

            Warum führen Sie das nicht selbst durch,  und stellen die Übersetzung ein? 

            Oder liest das hier außer mir keiner? 

            So muß das jeder Interessierte machen und den ganzen Balast lesen. 

            Aber auch auf den Link werde ich zurückkommen! 
            Bitte teilen Sie uns mit, wieviele der studierten Krankenschwestern und der MooDamYää es zZ in TH gibt.

            • STIN sagt:

              Vorab nur schonmal soviel, ich habe an meinem Se-mart-Phone keine Maus mit irgendwelchen Tasten!

              Warum führen Sie das nicht selbst durch, und stellen die Übersetzung ein?

              interessiert nur dich, uns weniger.

              Ansonsten einfach die Seite am Handy aufrufen, unten auf das Dreipunkt-Feld klicken und dann übersetzen.
              Geht also auch am Handy.

              https://support.google.com/chrome/answer/173424?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de

              Bitte teilen Sie uns mit, wieviele der studierten Krankenschwestern und der MooDamYää es zZ in TH gibt.

              ich glaube, du weißt nicht wirklich, was ein Moo Dam Yaeh ist. Krankenschwestern mit Studium gibt es in TH um die 44.500.
              Es gibt keine ohne Studium – dass wären dann Hilfsschwestern, die aber nur die Kranken säubern, Essen bringen usw.
              Meist im blauen Dress.

              • "Forentroll" sagt:

                Danke fuer Ihre Bestaetigung durch Zensur!

                Ich denke jetzt auch, ich sollte eine Anzeige machen.

                Ich benutze auch kein Google-Chrome! SIE muessen Ihre Hausaufgaben machen!

                Bitte teilen Sie uns mit, wieviele der studierten Krankenschwestern und der MooDamYää es zZ in TH gibt.

                ich glaube, du weißt nicht wirklich, was ein Moo Dam Yaeh ist. Krankenschwestern mit Studium gibt es in TH um die 44.500.

                Sorry, diese Frage habe ich ueber 'Aenderung' ergaenzt. Die Frage haette lauten muessen. 

                "Wieviel studierte Krankenschwestern mit der 14-taegigen-"Hebammen"-Zusatzausbildung gibt es in TH.'

                Ich denke ich weiss schon, was ein "Moo Moo Dam Yaeh" ist.

                Man hatte sie ja alle abgeschafft. Jetzt wo man die Heilmittel und Geburtshilfen in den PrivatKHs vermarkten will, , sollen sie wohl nach Ihrer Aussage sogar studieren.

                Also, wieviele von diesen 'Aerzten' mit abgeschlossenem Studium gibt es bereits?

                Den studierten Krankenschwestern ein Zahl aus D entgegen zu halten, ist nicht einfach.

                Krankenschwestern gibt es ein Vielfaches.

                • STIN sagt:

                  Ich benutze auch kein Google-Chrome! SIE muessen Ihre Hausaufgaben machen!

                  geht auch bei Firefox u.a.

                  “Wieviel studierte Krankenschwestern mit der 14-taegigen-“Hebammen”-Zusatzausbildung gibt es in TH.’

                  nicht eine einzige…..

                  Ich denke ich weiss schon, was ein “Moo Moo Dam Yaeh” ist.

                  eher nicht, hab es schon im anderen Kommentar erklärt.

                  Man hatte sie ja alle abgeschafft. Jetzt wo man die Heilmittel und
                  Geburtshilfen in den PrivatKHs vermarkten will, , sollen sie wohl nach Ihrer Aussage sogar studieren.

                  Nein, gibt es noch. Aber das es kaum noch Hausgeburten gibt, sterben die langsam aus.
                  Außerdem ist diese Tätigkeit nicht verifiziert, also kann es illegal werden, wenn was passiert.
                  Sind in Ländern aktiv, die Gebiete haben, wo kein Zugang zu KH oder Arzt besteht.

                  Also, wieviele von diesen ‘Aerzten’ mit abgeschlossenem Studium gibt es bereits?

                  Sind keine Ärzte, auch wenn man sie “Mo” nennt. Meist ältere Frauen, die von allem ein bisschen können.
                  Früher bei uns waren es die “Weißfrauen” – kann man so einigermaßen damit vergleichen, nur dass die Moo Dam Yaeh
                  auch noch andere Tätigkeiten macht, nicht nur Geburten. Kräuterheilkunde, Wundpflege, Abtreibungen usw.

                  Den studierten Krankenschwestern ein Zahl aus D entgegen zu halten, ist nicht einfach.

                  richtig, in D ist Krankenschwester bisher noch kein Beruf, den man über ein Studium erreicht.
                  Bei Hebammen ist es nun so – nicht bei Krankenschwestern.

  20. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Scheinbar bringen immer mehr ihre Kinder zu hause zur Welt! 

    DAS muß man sich mal vor Augen halten! 

    • STIN sagt:

      Scheinbar bringen immer mehr ihre Kinder zu hause zur Welt!

      DAS muß man sich mal vor Augen halten!

      nein, Hausgeburten liegen bei ca 2% – oftmals auch keine Zeit mehr, ins KH zu fahren.

      Wir dulden keine Fake-Bilder.

      Nein, Hebammen sind bei der Geburt nicht nötig. Besser sind hier gut ausgebildete Fach-Krankenschwester für Geburtshilfe und Gynäkologie.
      Die sind wesentlich umfangreicher ausgebildet und wissen auch in Notfällen, was sie tun müssen. Hebammen meist nicht.

      Aber ich bin ein Befürworter für die neue Regelung in Deutschland, dass Hebammen Studium haben müssen. Müssen sie in TH schon
      immer vorweisen – die sind dann wesentlich besser ausgebildet, sind dann aber auch eigentlich keine Hebammen (Weißfrauen) mehr,
      sondern Fach-Personal für Geburtshilfe.

  21. "Forentroll" sagt:

    Vorhin bin ich wieder mit einer Schwangeren ins Gespräch gekommen,  die mich besonders gefreut hat,  ich dachte nämlich,  warum auch immer,  sie mag mich nicht. 

    Auch ihr Kind wird mit einer natürlichen Geburt zur Welt kommen, ….

    … und es gab noch keine Ultraschalluntersuchung! 

    So,  jetzt wird es Zeit,  für eine wichtige Änderung! 

    Überall MÜSSEN die Angehörigen den Patienten betreuen. 

    Nur im Kreißsaal darf keiner mit rein! 

    Ich weiß,  ich selbst war ja auch nicht mit drin,  … aber ich habe eine gute Entschuldigung. 

    Heute bin ich nicht mehr bereit,  mit dem STIN-Gebetsmühlen-Schwurbelern zu "diskutieren"!!!!

    Ich wäre aber bereit,  mit "thailändischen Hebammen", mit thailändischen KS-Ärzten >5.000 "Not"kaiserschnitten, mit deutschen Hebammen im Ruhestand (?in TH) mit >5000 Geburten,  … eine Podiumsdiskussion durchzuführen.  

    Ich würde dazu auch noch ganz andere Frauen einladen. 

    Lange Rede kurzer Sinn,  es wird Zeit(!!), es MUSS jemand von der Familie mit in den Kreißsaal! Mutter,  Tante,  …, Freundin,  mit Geburtserfahrung oder auch der Vater des Babys mit Lehrgang! 

    Als Wiedergutmachung sollten die ersten 10 Mütter einen solchen Kleinwagen erhalten (siehe Bild unten,  Smart) und die Kinder müssen NICHT auf "Mercedes" oder "Benz" getauft/benannt werden! Inklusive Kindersitz. 

    Mein größter Traum wäre,  meine Tochter eröffnet nach dem Studium und Ausbildung,  eine Klinik für natürliche Geburten. 

    An geeigneten Nachwuchskräften wird es da auch nicht fehlen.  

    • STIN sagt:

      Vorhin bin ich wieder mit einer Schwangeren ins Gespräch gekommen, die mich besonders gefreut hat, ich dachte nämlich, warum auch immer, sie mag mich nicht.

      Auch ihr Kind wird mit einer natürlichen Geburt zur Welt kommen, ….

      ja, kommen die meisten. Thais haben Angst vor Narkose.

      … und es gab noch keine Ultraschalluntersuchung!

      So, jetzt wird es Zeit, für eine wichtige Änderung!

      Überall MÜSSEN die Angehörigen den Patienten betreuen.

      Nur im Kreißsaal darf keiner mit rein!

      ja, das läuft so in staatlichen KH´s. In PKH´s dürfen tw. Väter mit in den Kreißsaal.
      Der ist oft sehr schon und wohnlich ausgestattet.

      Ich wäre aber bereit, mit “thailändischen Hebammen”, mit thailändischen KS-Ärzten >5.000 “Not”kaiserschnitten, mit deutschen Hebammen im Ruhestand (?in TH) mit >5000 Geburten, … eine Podiumsdiskussion durchzuführen.

      Es gibt keine thail. Hebammen, weil es den Beruf gar nicht dazu gibt.

      Es gibt Fach-Krankenschwestern in Gynäkologie und Geburtshilfe – die machen die Geburt meist, zusammen mit dem
      zuständigen Arzt. Für die Ausbildung dieser Fach-Nurses ist ein Studium nötig, wie derzeit auch für Hebammen in Deutschland.

      Es gibt auch keine thail. KS-Ärzte, dass macht ein OP-Arzt.

      Lange Rede kurzer Sinn, es wird Zeit(!!), es MUSS jemand von der Familie
      mit in den Kreißsaal! Mutter, Tante, …, Freundin, mit Geburtserfahrung oder auch der Vater des Babys mit Lehrgang!

      Nein, das gibt es weltweit nicht, dass jemand mit rein MUSS.
      Das entscheiden in der EU i.d.R. die Schwangere und der Vater des Kindes zusammen.

      Derzeit ist es verboten, dass der Vater in deutschen KH´s mit in den Kreißsaal darf. Wegen Corona….

      Mein größter Traum wäre, meine Tochter eröffnet nach dem Studium und Ausbildung, eine Klinik für natürliche Geburten.

      Ich gehe davon aus, dass die Tochter deiner Freundin keine Ärztin werden wird – mit einer staatlichen Tamada-Schule wird das schwierig.
      Aber sie kann vll mit Studium einen 7/11 Shop führen, wenn sie gut ist.

  22. "Forentroll" sagt:

    Innerhalb von fast zwei Monaten haben zwei Bekannte von uns, ein Kind bekommen,  das per Kaiserschnitt zur Welt kam. 

    Bei der einen war es das 3. Kind aber das erste per KS. 

    Bei der anderen war es das zweite Kind und beider pper KS. 

    Beide Frauen heulten Rotz und Wasser,  dachten,  sie könnten ihr Kind nicht lieben,  sie würden Ihr Leben nicht mehr in Griff bekommen und vieles mehr. 

    In D lange kein Thema mehr und Frauen werden durch besonders ausgebildete Hebammen betreut. 

    Beide Frauen hatten nach 4 Tagen keine Milch. Trotzdem wurden beide vor Ablauf des 3.Tages entlassen. 

    THAILAND ist irgendwie total überfordert! 

    STIN galten Sie bitte einfach die Schnauze!

    Der Vater wandte sich wegen der Heulerei an seine Mutter(>60)! 

    Diese ist eigentlich nicht verkehrt,  aber Bezug auf Probleme furch KS total unbedarft ist. 

    Was machte sie,  im Beisein des ersten Kindes,  das auch unter… "verwirrten Gefühlen" litt,  hat sie der Mutter den Kopf gewaschen,  sie sollen endlich mit der Heulerei aufhören und ihre Arbeit machen. 

    Mich interessiert eigentlich gar nicht,  was STIN darüber denkt. 

    Der Staat muß hier was ändern und zwar vorvorgestern! 

    Auch das mit der Milch ist voll "Thainess-mäßig"

    Im KH hängen Schilder mit MilchflaschenVerbot. Aber was machen,  wenn keine Milch kommt, auch nicht das wichtige Kolostrum. 

    Die Kinder haben überhaupt keinen Schutz!!!

    Die Hebammenschwestern rühren wohl etwas an,  das dann mit einem Löffel verfüttert wird. 

    Warum man das nicht in Fläschchen geben kann,  …? TiT

     

    Ich habe das schon einmal bei einem Einzelfall geschildert.  

    STIN müllt das einfavh zu und beleidigt mich und meine Familie! 

    • STIN sagt:

      Innerhalb von fast zwei Monaten haben zwei Bekannte von uns, ein Kind bekommen, das per Kaiserschnitt zur Welt kam.

      Bei der einen war es das 3. Kind aber das erste per KS.

      das ist dann kein Problem.

      Bei der anderen war es das zweite Kind und beider pper KS.

      das ist auch kein Problem, sollte dann aber das letzte Kind sein. Danach könnte es gefährlich werden.

      Beide Frauen heulten Rotz und Wasser, dachten, sie könnten ihr Kind nicht lieben,
      sie würden Ihr Leben nicht mehr in Griff bekommen und vieles mehr.

      warum sollte man sein Kind nicht lieben, wenn man es durch KS erhalten hat.
      Meine Frau hat 2 mit und 1 ohne KS geboren. Alle 3 gleich lieb, keinen Unterschied.

      In D lange kein Thema mehr und Frauen werden durch besonders ausgebildete Hebammen betreut.

      in TH auch kein Thema mehr. Da werden die Frauen durch von den diplomierten Krankenschwester (Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe)
      sehr gut betreut. Die sind besser ausgebildet als die Hebammen mit tw. Hauptschulabschluß.
      In TH – und nun auch in D, ist nun Studium erforderlich.
      Eine Hebamme kann bei normalem Ablauf natürlich helfen – kommen aber Komplikationen, dann sind die total überfordert, haben ja keine
      medizinische Ausbildung wie eine Uni-Absolventin.

      Beide Frauen hatten nach 4 Tagen keine Milch. Trotzdem wurden beide vor Ablauf des 3.Tages entlassen.

      ja, das ist kein Problem – in D etwa nach 5 Tagen. Egal ob mit Milch oder ohne.
      In TH kümmert sich dann auch noch die Anamai-Nurse um solche Geburten. Die kommt dann ins Haus und sorgt sich
      um alles.

      THAILAND ist irgendwie total überfordert!

      eher nicht. Sehr nette, hilfsbereits – und sehr gut ausgebildete Schwestern für Geburtshilfe.

      Der Vater wandte sich wegen der Heulerei an seine Mutter(>60)!

      Diese ist eigentlich nicht verkehrt, aber Bezug auf Probleme furch KS total unbedarft ist.

      vielleicht haben die auch nur einfach aus Freude geheult oder hatten Schmerzen von der Wunde.
      Du verstehst ja nix davon.

      Der Staat muß hier was ändern und zwar vorvorgestern!

      In TH nicht, läuft alles rund.
      In D hat Spahn schon geändert – zufällig, wie ich das vor ihm hier mal vorgeschlagen habe.

      Ab jetzt muss eine Hebamme Universität besuchen und bekommt da eine sehrumfangreiche Uni-Ausbildung,
      damit sie auch bei Komplikationen richtig reagiert und nicht nur an die Cookies/Geld denkt.

      Auch das mit der Milch ist voll “Thainess-mäßig”

      nein, ist normal.
      Einige stillen ja gar nicht, die gehen gleich auf
      die mittlerweile auch schon sehr gute Fertigmilch, wie Aptamil usw.
      über.

      Im KH hängen Schilder mit MilchflaschenVerbot.
      Aber was machen, wenn keine Milch kommt, auch nicht das wichtige Kolostrum.

      Es gibt kein Milchflaschenverbot in den Kliniken. Hab schon Mütter mit Flaschen gesehen, in den Schlafsälen.
      Die hatten kaum Brust, also auch keine Milch – mussten dann zumindest “zufüttern”.

      Die Kinder haben überhaupt keinen Schutz!!!

      doch, es sind alle nötigen Vitamine auch in den fertigen Milchflaschen.

      Die Hebammenschwestern rühren wohl etwas an, das dann mit einem Löffel verfüttert wird.

      Warum man das nicht in Fläschchen geben kann, …? TiT

      im Norden gibt es Fläschchen.
      Füttern geht bei Neugeborenen nicht. Da verwechselst du was.

      • "Forentroll" sagt:

        Sie können mich mal im Mondschein besuchen! 

        Heute habe ich nach 30 Jahren Suche in TH,  beim Lotus ein richtiges Memory-Spiel gefunden. 

        Es waren 4 Kinder da,  die das Spiel grundsätzlich aus dem Internet kannten (1 gegen den PC) .

        Mit 5Spielern gleichzeitig hat viel Spaß gemacht. 

        Morgen werde ich versuchen unsere zweieinhalbjährige "Enkelin" dafür zu begeistern. 

        Das Spiel kostet 100Baht und ist brauchbar. 

         

        • STIN sagt:

          Das Spiel kostet 100Baht und ist brauchbar.

          ging sich das finanziell noch aus?

          • "Forentroll" sagt:

            5555

            Vermittelt Ihre Frau/Schwiegermutter noch diese Wucherkredite? 

            • STIN sagt:

              Vermittelt Ihre Frau/Schwiegermutter noch diese Wucherkredite?

              Schwiegermutter ist leider vor Wochen verstorben – die vermittelt also nix mehr.
              Frauchen seit Jahren auch nicht – aber Wucherkredite haben wir nie vermittelt.

              Das wären dann 10% pro Monat. Hat Kamnan und auch meine Frau den Ausländern hier in der Umgebung verboten.
              Bei Zuwiderhandlung müssten die also mit Festnahme rechnen.

              Meine Frau hilft aber noch bei den Mikrokrediten, wenn das einer benötigt.
              Das sind derzeit um die 18% jährlich.

  23. "Forentroll" sagt:

    Sie haben schon wieder gelöscht! 

    Warim hassen Sie Kinder so? 

     

    Die schaffen das! 

    Seilschaften müssen zerschnitten werden! 

     

    In keinem Dienstzimmer  dürfen keine zwei Leute sein,  die sich über ein Jahr kennen! 

    Das golt auch für Botschaften und Konsulate!!! 

    • STIN sagt:

      Sie haben schon wieder gelöscht!

      Warim hassen Sie Kinder so?

      das wollt ich dich fragen.

      Was haben dir die Kinder deiner Freundin getan, dass du ihre Zukunft total ruinierst?
      Jeder wirkliche Vater sieht zu, dass seine Kinder eine gute Schulausbildung genießen – auch wenn die kostet.
      Du steckst sie einfach in eine wertlose staatliche Schule – damit sie später Ladenschubsen werden können.
      Wären es deine Kinder, könnten sie in der EU – auch auf den Azoren – gute Schulen besuchen, hätten deutsche Krankenkasse usw.

      Nein, du lässt sie einfach in TH mehr oder weniger verrecken.

      Seilschaften müssen zerschnitten werden!

      warum?
      Sind nicht verboten. Geht auch gar nicht…

      In keinem Dienstzimmer dürfen keine zwei Leute sein, die sich über ein Jahr kennen!

      you made my day…..

      Würde logistisch gar nicht funktionieren – alle Jahr alles umversetzen, obwohl die Kollegen vll gut miteinander arbeiten.
      So etwas gibt es weltweit nicht.

      Aber was es gibt – Bankangestellte in Führungsposition werden alle paar Jahre in TH zu anderen Filialen versetzt.
      Der Nai Amphoe ebenfalls – alle 2 Jahre.

      Das golt auch für Botschaften und Konsulate!!!

      die werden auch alle paar Jahre versetzt – aber immer nur die höheren Position.
      Die werden dann abberufen und gehen dann in ein anderes Land.

      • "Forentroll" sagt:

        Danke,  wenn Sie mich und meine Familie so primitiv beleidigen,  weiß ich das war wieder ein Treffer. 

        Vermitteln Sie auch Thailänderinnen an Visa-Offices (Schengen-Visa = 10.000TB)?

        Da darf ja kein Beistand mehr mit  zur Antragstellung. 

        Wer kupfert da von wem ab? 

        • STIN sagt:

          Danke, wenn Sie mich und meine Familie so primitiv beleidigen, weiß ich das war wieder ein Treffer.

          nein, Kritik gilt nur für dich – deine Frau hat eh klug gehandelt, hat Fahrschule gemacht und verheimlicht vermutlich so das meiste
          vor dir – aus Angst, du könntest wieder abdrehen. Sagt man halt so – jene, die dich persönlich kennen.

          Vermitteln Sie auch Thailänderinnen an Visa-Offices (Schengen-Visa = 10.000TB)?

          wir machen das selbst. Kostet aber etwas mehr als 10.000 Baht.
          Gerade wieder eine nach Deutschland geholt – mit erstmal nationalen Visa.
          Danach helfen wir denen auch natürlich auch bei der weiteren Visa-Beantragung in Deutschland.

          Auch Touristen-Visa – entweder machen wir es selbst, wenn die Frau in Chiang Mai wohnt, oder geben es weiter an
          Tramaico.

          Da darf ja kein Beistand mehr mit zur Antragstellung.

          richtig, nicht mal der Ehemann bei Familienzusammenführung/Tourist-Visa.

          Aber wir kennen die Fragen und bereiten die Frauen darauf vor. Nicht das so etwas passiert,
          wie einem Deutschen – der es alleine versuchen wollte und dann die Ehefrau nicht mal den Vornamen
          des Ehegatten wußte – nur den Thai-Nickname.
          Dann kamen die zu uns….. – hätten sich viel Ärger ersparen können.

          • "Forentroll" sagt:

            Armer Bub! Ihre Beleidigungen werden immer stinischer!

            Von den 10.000 TB (oder mehr), wieviel bekommt dann der Botschafts-Mitarbeiter?

            Dann stellen sie keine Fragen mehr!?

             

            Die Seilschaften muessen zerschlagen werden!

             

            Die KS-Babys ohne  Kolostrum muessen in Quarantaene.

            Es darf keine Verschiebung des Geburtstermines (nach vorne) geben.

            Die Verteilung von Kolostrum  an Alte mit schlechtem Immunsystem , haette viele Todesfaelle verhindert.

            • STIN sagt:

              Von den 10.000 TB (oder mehr), wieviel bekommt dann der Botschafts-Mitarbeiter?

              würde ich nicht anbieten – wäre dann wohl eine Verhaftung nach Einreise in die Bundesrepublik.
              Ich kenne keinen einzigen Korruptionsfall in der Deutschen Botschaft.

              Was würde denn ein Beamter des Konsulats – der sicher um die 4000 EUR verdient, mit oder ohne Auslandszulage – verlangen.
              Das müssten dann ja um die 50.000 aufwärts sein, dass es sich lohnt.
              Welcher Thai hätte das denn?

              Die Seilschaften muessen zerschlagen werden!

              gibt keine. Nicht mit der Botschaft.

              Die KS-Babys ohne Kolostrum muessen in Quarantaene.

              sind sie ja – meist 5 Tage oder mehr – solange die Mutter im KH ist, notfalls bleibt das Baby länger.
              Das entscheidet der Arzt – sonst keiner.

              Es darf keine Verschiebung des Geburtstermines (nach vorne) geben.

              nein, gibt es auch nicht – weil man den KS vor dem Platzen der Fruchtblase machen möchte.
              Daher i.d.R. 7 Tage vor dem Termin.

              Die Verteilung von Kolostrum an Alte mit schlechtem Immunsystem , haette viele Todesfaelle verhindert.

              nein, hat nur die gleiche Wirkung wie Vitamin C, Vitalpilze, Gingseng – wird von der Kasse in D und TH nicht übernommen, muss
              selbst bezahlt werden.

              Endlich hat man nun in D auch reagiert – nach vielen tödlichen Fällen mit Babys.
              Hebammen müssen nun ein medizinisches Studium absolvieren, sind dann Mediziner und dürfen dann als Hebamme
              arbeiten. Das ist ok, weil die dann auch eine medizinisches Studium hat und auch bei Notfällen sicher weiß – was sie machen muß, bis ein
              Arzt eintrifft. Das wußten die Hebammen mit Lehre nicht. Da starb das Baby vorher.

              • "Forentroll" sagt:

                Was sind Sie doch fuer ein billiger Verdreher. Das Studium wurde Jahrzehntelang von den Hebammenverbaenden gefordert.

                Das ist "Unserioes bis Luege"!

                Die meisten Babys kommen in den 20Bett-Saal, da ist absolut keine Qurantaene!

                Zumindest erkennen Sie die Notwendigkeit schon mal an!

                Die Verteilung von Kolostrum an Alte mit schlechtem Immunsystem , haette viele Todesfaelle verhindert.

                nein, hat nur die gleiche Wirkung wie Vitamin C, Vitalpilze, Gingseng – wird von der Kasse in D und TH nicht übernommen, muss
                selbst bezahlt werden.

                Damit gestehen Sie aber ein, man haette mit einfachen Mitteln viele Todesfaelle verhindern koennen!!!!!

                Das Folgende ist aus dem vorletzten Kommentaren …

                Seilschaften müssen zerschnitten werden!

                warum?
                Sind nicht verboten. Geht auch gar nicht…

                Das ist JETZT Ihre Wendehalsantwort:

                Die Seilschaften muessen zerschlagen werden!

                gibt keine.

                Ich habe keine Zeit mehr fuer Ihre Luegen, muss selbst Visa machen (Ohne Visa-Office)

                Ich bleibe bei all meinen Ausfuehrungen.

                Es gibt immer mehr Leute, die bekommen den Hals nicht voll! DAS scheint ein "Virus" zu sein, Tausendmal Schlimmer als Corona!

                • STIN sagt:

                  Was sind Sie doch fuer ein billiger Verdreher. Das Studium wurde Jahrzehntelang von den Hebammenverbaenden gefordert.

                  nein, ich kritisiere schon Jahre land, dass Hebammen für Notfälle nicht ausgebildet sind. Das sie nur auf ihre Entbindungsgebühr hin arbeiten und sehr oft
                  Leben von Mutter und Kind gefährden, in dem sie zu lange warten, bevor sie den Notarzt rufen (Heimgeburten) usw.
                  Daher hat man in mehreren Ländern die Heimgeburten schon verboten, wie Tschechien usw.

                  Ich goutierte schon immer die Thai Krankenschwestern, Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe – die studieren müssen. Einfach mal nachlesen.
                  Nun ist dies auch in D Pflicht und das ist sehr gut so. Weil die studieren tw. in Bereichen mit den Medizinstudenten zusammen und bekommen so eine
                  Ausbildung einer tw. Medizinerin, die auch bei Notfällen weiß, was zu tun ist.

                  Die meisten Babys kommen in den 20Bett-Saal, da ist absolut keine Qurantaene!

                  du meinst in Thailand – bitte immer mit TH oder D vermerken, wo du gerade mit deinen Gedanken bist. Sonst wird man irre.
                  Bei uns buchen die meisten Einzelzimmer, bei Geburt – gibt aber auch Schlafsaal. Da wird das Baby nach den KS wohl nicht gleich
                  der operierten Mutter übergeben, erst dann, wenn sie stillen kann. Müsste ich mal unsere Nachbarin fragen.

                  Zumindest erkennen Sie die Notwendigkeit schon mal an!

                  naja, nicht wirklich. Das trifft ja nur zu, wenn die Mutter keine Milch produziert. Meine Frau konnte gleich stillen,
                  keine Probleme. Ich lese aber gerade, dass die Babys damit klar kommen, wenn am Beginn nicht voll gestillt werden kann.
                  Max 3 Tage – dann kommt die Milch bei den meisten Frauen – man kann aber dies auch durch Medikamente beschleunigen.
                  Die Ärzte wissen schon, was sie tun müßen, keine Sorge.

                  Man wählt ja bei einer Geburt nicht unbedingt eine Klitsche aus, es gibt in TH sehr gute Geburtskliniken, mit hervorragenden Ärzten und
                  Kreissäle die wie Wohnzimmer aussehen. Kostet halt ein wenig, aber scheinbar warst du zu geizig, da ein wenig Geld von Deutschland zu transferieren.

                  Damit gestehen Sie aber ein, man haette mit einfachen Mitteln viele Todesfaelle verhindern koennen!!!!!

                  Das Folgende ist aus dem vorletzten Kommentaren …

                  nein, weil es keine Statistik gibt, die aufzeigt – ob man mit Nahrungsergänzungsmittel Leben retten kann.
                  Werden ja nicht als Medikament anerkannt. Mnache schwören auf Gingseng, der andere wieder auf Vitamin C.
                  Helfen tut es schon – aber eher nur mithelfen – nicht als stand alone Medizin.

                  Ich habe keine Zeit mehr fuer Ihre Luegen, muss selbst Visa machen (Ohne Visa-Office)

                  ja, wenn du das selbst kannst, benötigst du natürlich kein Visa-Office, die meisten in TH schaffen das auch selbst.
                  Ist ja einfach, wenn man alle Papiere und Geld hat. Office benötigen nur jene, die eben die 400.000/800.000 nicht haben.
                  Die zahlen halt oder reisen aus Thailand aus.

                  Es gibt immer mehr Leute, die bekommen den Hals nicht voll! DAS scheint ein “Virus” zu sein, Tausendmal Schlimmer als Corona!

                  richtig, die gibt es leider – wie Hebammen z.B.
                  Warten bis das Baby/Mutter stirbt – nur wegen der läppischen 550 EUR.

  24. "Forentroll" sagt:

    STIN: Rest ist mehr oder weniger Müll.

    War schon klar das mit der Notwendigkeit der Quarantäne,  ziehen Sie in den Dreck! 

     

    Ich bleibe bei allem!!! 

    Bis das Kind 2-3 Tage Muttermilch bekommen hat,  muß es in Quarantäne,  auch zum eigenen Schutz. 

    Das muß beim Wunsch-KS aus eigener Kasse bezahlt , sonst übernimmt es der Staat. 
    Sie sind PressestrategieBerater für die KS -Industrie, Sie müssen so was schreiben!

    • STIN sagt:

      Sie sind PressestrategieBerater für die KS -Industrie, Sie müssen so was schreiben!

      eher nicht, ich stehe gegen Wunsch-KS. Wenn doch, muss selbst gezahlt werden.

      • "Forentroll" sagt:

        Ja, und die Quarantaene muss auch bezahlt werden!

        Bei echten Notfaellen natuerlich nicht!

        Ich koennte mir heute noch wohin treten, dass ich nicht darauf bestanden habe, mit in den Kreisssaal zu gehen, als unser Sohn geboren wurde.

        Im Nachhinnein bin ich mir sicher, mein Sohn haette nicht als Kaiserschnitt zur Welt gebraacht werden muessen.

        2 Jahre spaeter, war es nach 7,5 Monaten hoechste Eisenbahn. Man munkelte etwas von schlechten Verwachsungen der Gebuertsnarbe!?

        Haette man man meinen Sohn auf natuerlichen Wege zur Welt gebracht, waere also auch der zweite KS nicht noetig gewesen!

        Dann musste die Gebaehrmutter herausgenommen werden.

        Gleiches Gemurmel!

         

        Dafuer wurde sie dann schon senkrecht aufgeschnitten!

         

        Etwa zwei Jahre spaeter wurde diese Narbe vollkommen herausgeschnitten, weil sie fingerdick schwarz war.

        Das sah sehr gut aus und der Arzt war wirklich bemueht.

        Es gab mehrere Nachbehandlungen und es wurde immer besser.

        Dann kam Corona! Und die letzte/ ?vorletzte Behandlung fiel aus.

        Morgen fahren wir wieder hin.

        Richtig gut sieht es eher nicht aus!

         

        Haetten wir (Auslandsdeutsche) einen parlamentarischen Beauftragten für Belange deutscher Staatsbürger im Ausland , der ja wohl schon mal Ende der 90er im Gespraech war, haette es bei der geburt meines Sohnes eine gute Chance gehabt, ich waere mit in den Kreisssaal!

        Mir graut es echt vor dem (heutigen ) Tag und ich kann nicht schlafen!

        Ich kann keiner Mutter empfehlen sich einen KS machen zu lassen.

        So wie mir jetzt klar ist, haette ich einer Krankenschwester etwa 500Baht zugesteckt, haette sie meiner ….. voellig unbedarften Frau bei der Geburt geholfen.

        Ich darf ueberhaupt nicht daran denken, wenn meine Tochter mal schwanger wird!

        Oder die noch nicht vorhandene Frau meines Sohnes.

        Jetzt kommt die Mutter unseres "Enkels" mit ihrem zweiten Kind dran.

        Ich komme bei ihr gegen den Spruch, "einmal KS, immer KS" nicht an!

        Ich hatte immer Hoffnung, da kommt noch was von der Regierung (siehe Thema) , …..

        Frauen, die unvorbereitet (siehe TH) einen KS_Geburt durchmachen, koennen ohne Hilfe kaum damit umgehen.

        Sie halten sich fuer eine schlechte Mutter, weil die Mutterliebe nicht richtig herauskommt und vieles mehr.

        Ich finde das ganz schrecklich, wenn die Frauen mit so etwas alleine gelassen werden.

        Wir waren vorhin bei einer jungen Mutter, die vorher schon zwei Kinder auf natuerlichem Wege zur Welt gebracht hatte, und sowas ueberhaupt nicht kannte!

        Da muss ich aber auch wirklich meine Frau loben, die das wie eine "Mutter" sehr gut bei beiden ruebergebracht hat.

        Die Thais (die echten) sterben schon lange aus, sie duerfen es nur nicht merken.

        Gell mein "lieber" STIN!!!

        • STIN sagt:

          Ich koennte mir heute noch wohin treten, dass ich nicht
          darauf bestanden habe, mit in den Kreisssaal zu gehen, als unser Sohn geboren wurde.

          geht meist in TH nicht, bei einem KS sowieso nicht.

          Im Nachhinnein bin ich mir sicher, mein Sohn haette nicht als Kaiserschnitt zur Welt gebraacht werden muessen.

          das hättest du nicht entscheiden können, weil du nicht verheiratet bist. Somit entscheidet deine Frau bzw. der Arzt im Notfall.
          Du hättest auch gar keine Möglichkeiten, die Diagnose vom Arzt anzuzweifeln. Wenn der Arzt zur deiner Freundin meint, sie würde sterben und
          das Kind auch, weil es auf normalen Weg nicht rauskommen wird – wie willst du dann ihm verbieten, den KS zu machen.
          Dann wäre das Mord….. und du würdest verhaftet werden, der Arzt übrigens auch.

          Haette man man meinen Sohn auf natuerlichen Wege zur Welt gebracht, waere also auch der zweite KS nicht noetig gewesen!

          Hätte…..
          Wenn es nicht geht, geht es nicht. Mir hat der Arzt am Ultraschall genau gezeigt, warum eine natürliche Geburt nicht geht.
          Das Kind hat sich verkeilt, wäre niemals normal rausgekommen. Meine Frau wäre gestorben oder das Kind vorher. Oder beide….

          Dafuer wurde sie dann schon senkrecht aufgeschnitten!

          einfach nachfragen, warum das gemacht wurde. Ärzte machen das nur senkrecht, wenn es bei der Gebärmutter nicht normal aussieht.
          Vll hat er das ertastet o. dgl. – sonst immer waagrecht.

          Haetten wir (Auslandsdeutsche) einen parlamentarischen Beauftragten für Belange deutscher Staatsbürger im Ausland , der ja wohl schon mal Ende der 90er im Gespraech war, haette es bei der geburt meines Sohnes eine gute Chance gehabt, ich waere mit in den Kreisssaal!

          nein, weil ein deutscher Parlamentarier keinen Einfluß auf die deutsche Gesetzgebung hat. Also sinnlos – daher kommt auch keiner.

          Ich kann keiner Mutter empfehlen sich einen KS machen zu lassen.

          Das entscheidet nicht die Mutter, sondern der Arzt. Sie kann natürlich ablehnen und nachhause gehen und warten, bis sie stirbt, mit dem Baby.

          So wie mir jetzt klar ist, haette ich einer Krankenschwester etwa 500Baht zugesteckt, haette sie meiner ….. voellig unbedarften Frau bei der Geburt geholfen.

          machen die ohne 500 Baht auch. Sehr nett sogar. Das haben asiatische Krankenschwestern besser drauf, als europäische.

          Ich darf ueberhaupt nicht daran denken, wenn meine Tochter mal schwanger wird!

          wenn sie dann bei 7/11 als Saftschubse arbeitet, kann sie in in PKH gehen. Dort wird dann Ultraschall regelmässig gemacht und
          der Arzt weiß dann schon, ob es eine normale Geburt wird oder ob es Komplikationen geben kann.

          Ich komme bei ihr gegen den Spruch, “einmal KS, immer KS” nicht an!

          muss nicht sein, außer Becken zu eng, dann wird es wohl wieder einer.

          Frauen, die unvorbereitet (siehe TH) einen KS_Geburt durchmachen, koennen ohne Hilfe kaum damit umgehen.

          richtig, daher kommen nach einem KS dann speziell geschulte Krankenschwestern und helfen der Frau nach einer KS-Entbindung.
          Die Krankenschwester half dann meiner Frau beim gehen mit den Schmerzen umzugehen usw. – dann Hilfe beim Baby, wie Wickeln usw. – wenn es
          das erste Kind ist. In TH das gleiche – war beim Hausmädchen auch so. Ganze nette Krankenschwester.

          Sie halten sich fuer eine schlechte Mutter, weil die Mutterliebe nicht richtig herauskommt und vieles mehr.

          nein, das sind nur Einzelfälle.

          Ich finde das ganz schrecklich, wenn die Frauen mit so etwas alleine gelassen werden.

          werden sie nicht, nicht in TH und nicht in DACH.

          Wir waren vorhin bei einer jungen Mutter, die vorher schon zwei Kinder
          auf natuerlichem Wege zur Welt gebracht hatte, und sowas ueberhaupt nicht kannte!

          ist ja auch die Mehrheit, die auf natürlichen Weg ihr Kind zur Welt bringt.

          • "Forentroll" sagt:

            Sie können schreiben,  was Sie wollen!  Es ist eine SCHANDE,  was in den Kreißsälen  läuft!!!!!!!!!!!! 

            DA herrscht nur Geldgier. es gibt keine Geborgenheit oder gar Hilfe!

            Wenn sie lange genug liegt,  wird es ein Not-KS oder ein Wunsch-KS. 

            Ich glaube,  mir wird schlecht!! 

            Wenn ich mir jetzt noch vorstelle,  da liegt ein unaufgeklärtes, 12jähriges Mädchen,  das durch Missbrauch geschwängert wurde,  

            DAS lächelt keiner weg! 

            Und diese….  "Krankenschwestern" waren meist alle selbst mal schwanger! 

            Ich bin mir sicher,  bei den Sino-Thais läuft das nicht so!! 

             

            Sie schreiben hier, wie schlimm es sein könnte,  wenn man nach einer leichten Corona Erkrankung , nur eine leichte Immunität hätte. 

            Die KS-Babys haben gar nichts. Oft gibt es auch noch nicht den Schutz über die wichtige Muttermilch. 

            Einfach maö bei der Kindersterblichkeit eine Statistik erstellen!  

            -KS ja oder nein

              +wenn ja,  wieviel Tage zu früh? 

            -bekam das Baby Muttermilch? 

            Ich denke,  das Ergebnis sollte selbst "Blinden" einleuchten!!! 

            Ich glaube,  der senkrechte Schnitt,  ist weiter bösartige Sache. 

            Bist du nicht (zahlungs) willig,  soll es jeder sehen!!!! 

            Hoffentlich gibt es bald eine Frauenpartei! 

             

            Bei meiner Frau  wurden wieder die Nähstiche gespritzt! 

            In 6Wochen gibt es eine weitere Untersuchung! 

            • STIN sagt:

              Sie können schreiben, was Sie wollen! Es ist eine SCHANDE, was in den Kreißsälen läuft!!!!!!!!!!!!

              wenn du TH meinst, dann halt mal ein bißchen Geld ausgeben oder PKV abschließen, dann kann man sich eine gute Geburtsklinik suchen.
              Tw. sind dann die Kreissäle wie Wohnzimmer eingerichtet.

              DA herrscht nur Geldgier. es gibt keine Geborgenheit oder gar Hilfe!

              kann man nicht sagen. Unser Hausmädchen wurde gut versorgt und das fast gratis. WIr haben ihr nur EZ gezahlt, damals 600 Baht.

              Wenn sie lange genug liegt, wird es ein Not-KS oder ein Wunsch-KS.

              wenn sie 30.000+ Baht locker hat und es möchte, machen die es natürlich.

              Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, da liegt ein unaufgeklärtes, 12jähriges
              Mädchen, das durch Missbrauch geschwängert wurde,

              die wird auch von der Foundation dann gut versorgt, die bringen sie dann in KH´s, die damit
              Erfahrung haben. Also keine Sorge, alles läuft schon gut.

              Und diese…. “Krankenschwestern” waren meist alle selbst mal schwanger!

              Ich bin mir sicher, bei den Sino-Thais läuft das nicht so!!

              unsere Nachbarin hat noch kein Kind, auch Krankenschwester.
              Sino Thais sind meist wohlhabend, die gehen in die 5-Sterne PKH´s, sicher nicht in eine Klitsche.

              Die KS-Babys haben gar nichts. Oft gibt es auch noch nicht den Schutz über die wichtige Muttermilch.

              das wissen die Ärzte, also keine Sorge. Alles halb so schlimm. Meine Kinder sind so gut wie nie krank, keinerlei
              Probleme.

              Einfach maö bei der Kindersterblichkeit eine Statistik erstellen!

              -KS ja oder nein

              gibt es schon, einfach suchen.
              Meine Frau hatte recht schnell Muttermilch und konnte stillen.

              Bei meiner Frau wurden wieder die Nähstiche gespritzt!

              In 6Wochen gibt es eine weitere Untersuchung!

              warst mit ihr in einer Klitsche – weil KS kann jeder Arzt, der sein Diplom korrekt erhalten hat.

              • "Forentroll" sagt:

                Befriedigt Sie das,  wenn Sie Menschen so beleidigen. 

                Mit den Vorbestellungen,  ist das der Grund,  warum die Einzelzimmer belegt sind? 

                Da reserviert einer ab 5 Tage vor der planmäßigen Geburt und dann kommt das Kind zwei Tage später und das Zimmer steht 6-7 Tage leer!? 

                DAS wäre echt der Oberhammer! 

                Zahlen die dann dafür?

                Hier (SüdTH) gibt es keine Geburtsklink. Ich vermute, die nächste ist in 350km Entfernung. Könnte etwas eng werden. 

                Es geht ja auch nicht nur um uns! In TH werden ~700.000 Babys geboren und die Mütter leben eben nicht nur in BKK oder Smog City. Wir hatten 40 km zu fahren. 

                Reservieren die dann alle  wochenlang Einzelzimmer?! Das meinen Sie aber nicht im Ernst? 

                Wenn die Regelung  ( in D)  so bescheuert ist, warum haben Sie das nicht ändern lassen? 

                Das mit dem Studium haben Sie ja angeblich auch geändert (in D)!  555555

                Wenn Sie abbrechen muß,  bekommt sie das Gleiche,  sie muß die Schwangere ins KH bringen. 

                Ich hoffe in TH klagt man jetzt auch,  wenn der Arzt nach 20 Miniten nicht fertig am OP -Tisch steht. 

                Ich bleibe bei all dem Rest! (D+TH)

                Wenn die "NotKS" alle bis 16Uhr fertig und am Wochenende nie sind,  sollte das Schon für eine Untersuchung der DSI reichen , auch wenn die alle als WunschKS bezeichnet werden. 

                Wäre mal interessant, wieviel Schwangere gefährlich hohen Blutdruck baben,  seit wann das Phänomen auftritt und was man da als Ursachenbekämpfung , auch im Rahmen der Voruntersuchungen  macht. 

                Es STINkt "einiges" zum Himmel! 

                • STIN sagt:

                  Mit den Vorbestellungen, ist das der Grund, warum die Einzelzimmer belegt sind?

                  ja, unser Provinz-KH hat nur einige Zimmer – auch ab und zu voll reserviert. Meist bei OP´s die geplant sind.

                  Da reserviert einer ab 5 Tage vor der planmäßigen Geburt und dann kommt das Kind
                  zwei Tage später und das Zimmer steht 6-7 Tage leer!?

                  ja, kann vorkommen.

                  Zahlen die dann dafür?

                  scheinbar die Hälfte, wenn es nicht belegt wird – aber reserviert ist.

                  Hier (SüdTH) gibt es keine Geburtsklink. Ich vermute, die nächste ist in 350km Entfernung. Könnte etwas eng werden.

                  Phuket gibt es einige.

                  Reservieren die dann alle wochenlang Einzelzimmer?! Das meinen Sie aber nicht im Ernst?

                  wenn es ein kleineres KH ist, dann ja – zum Geburtstermin, meist passt es genau minus/plus 1-2 Tage.

                  Wenn die Regelung ( in D) so bescheuert ist, warum haben Sie das nicht ändern lassen?

                  in D weiß ich nicht ob das geht, ich denke schon auch. Wenn man geplante OP´s hat mit Termin.
                  Dann reserviert man auch gleich sein EZ, wenn man eine Zusatzversicherung hat.

                  Das mit dem Studium haben Sie ja angeblich auch geändert (in D)! 555555

                  das hat Spahn gemacht, ich habe das nur mal in einem Forum vorgeschlagen. Vll hat Spahn das dann
                  gelesen. 🙂

                  Wenn Sie abbrechen muß, bekommt sie das Gleiche, sie muß die Schwangere ins KH bringen.

                  ja, aber sie kann einiges mehr unternehmen, bis der Notarzt kommt. Sie kann auch Ultraschall verwenden und verstehen,
                  sie kann das Kind drehen und weiß auch sonst mehr, was sie bei Notfällen tun muß. Eine Hebamme mit Lehre/Fachschule eben nicht.

                  Ich hoffe in TH klagt man jetzt auch, wenn der Arzt nach 20 Miniten nicht fertig am OP -Tisch steht.

                  der ist früher da – bei uns hat das nur Sekunden gedauert – der war sofort da.
                  In TH genauso.

                  Wenn die “NotKS” alle bis 16Uhr fertig und am Wochenende nie sind, sollte das
                  Schon für eine Untersuchung der DSI reichen , auch wenn die alle als WunschKS bezeichnet werden.

                  nein, geplante KS sind nicht illegal. Die NOT-KS passieren täglich, auch am Wochenende, da gibt es keine Planung.

                  Wäre mal interessant, wieviel Schwangere gefährlich hohen Blutdruck baben, seit wann das Phänomen
                  auftritt und was man da als Ursachenbekämpfung , auch im Rahmen der Voruntersuchungen macht.

                  wird gemessen und danach behandelt.

  25. "Forentroll" sagt:

    Wetten das?!? Sie werden diesen Kommentar wieder löschen.  Deswegen habe ich alles unter Notizen gesichert, nicht nur als Screenshot! 

    STIN sagt:

    17. Juni 2020 um 3:09 pm

    Es gabkeinen Ultraschall!!! Die Mütter waren Wanderarbeiterinnen!

    STIN: unser Hausmädchen ist Shan, die hatte Ultraschall – nur einen gratis, aber das reicht aus.
    Seit 2012 gibt es das auch für registrierte Wanderarbeiter.STIN-Ende

    Es geht hier nicht um Ihr Hausmädchen  und es geht auch nicht um Ihr KH(?!)!

    DasFolgende habe wieder ich geschrieben, und Sie haben es nicht beantwortet:

    Das waren alles registrierte Wanderarbeiter. 

    Es gab keinen Ultraschall! Zitatende

    Das Folgende habe ich geschrieben,  Sie haben aber nicht darauf geantweortet:

    Ich habe jetzt schon mehrfach geschrieben  und Sie müllen das zu,  das ist schon lange ein Fall für die DSI! Zitatende! 

    Genau da bleibe ich dabei!  

    Mußten aus eigener Tasche bezahlen.

    STIN: Ultraschallkosten z.B. im Hospital Sansai: Baht 200,00
    Das haben auch die Wanderarbeiter.STIN-Ende

     

    Es wurde keine Ultraschalluntersuchung gemacht. 

    Soweit ich das verstanden habe,  hat man alle Frauen bei diesem Durchgang,  senkrecht aufgeschlitzt und für alle war es eine Überraschung! 

    Das bedeutet,  die Frauen waren nicht ausreichend aufgeklärt. 

    Das mit dem angeblich zu hohem Blutdruck, konnte auch keiner nachvollziehen.

    Wenn der gefaked war, käme schwere Körperverletzung dazu auch bei dem Kind!

    STIN: ich bin überzeugt, du hast keine Einsicht in die Gesundheitsakten dieser Frau, du kannst kein Thai lesen, also
    woher hast du die Info, sie hätte keinen Gebärmuttervorfall. Vll wußte sie das und hat es beim Ausfüllen
    des Formulars vor der Entbindung schon angegeben.

    Also schwurble hier nicht rum, wenn du keine Ahnung hast. Du verstehst auch keine Wanderarbeiterin, absolut nicht.STIN-Ende

     

    Lieber Herr STIN,  ich muß mich nicht mit Ihnen streiten,  weil wenn ich gewinne,  löschen Sie es! 

    Das soll die DSI feststellen! 

    Sind in den letzten Monate,  die Fallzahlen mit zu hohem Blutdruck explodiert,  sollte die DSI den Staatsanwalt einschalten. 

    Das Gleiche gilt, wenn die Begründung für den senkrechten KS, nicht nachvollziehbar ist. 

    Da waren wohl auch Kinder dabei,  die Thai waren, da der Vater Thai ist. 

    Die "erforderliche" DNA -Untersuchung,  war auch der Hammer. "Axt im Walde" war eher ein sehr milder Vergleich! 

    Ich kann wirklich nicht nachvollziehen,  warum das bei einem Baby,  das ~3Wochen zufrüh auf die Welt gebracht wurde,  am zweiten Lebenstag des Würmchens, nötig war. 

    Ich stehe nach wie vor hinter einem ECHTEN Notfall-KS!

    STIN: wenn eine Wanderarbeiterin einen KS hat, dann war es ein Notfall, zu 99,99% – weil kein KH macht einen teuren KS, wenn
    er nicht nötig ist.
    Der hätte der Frau um die 20-30.000 Baht gekostet, wenn es ein Wunsch-KS war. Macht keine Wanderarbeiterin. STIN-Ende

    Sie reissen wieder alles aus dem Zusammenhang! Da Sie die Möglichkeit,  farblich zu formatieren,  am Phone gestrichen haben,  wird Zitieren immer unübersichtlicher! 

    Ich habe sehr viel über Blutdruck gelesen,  und ich bin sicher,  einen Kaiserschnitt bei Blutdruck 200 wäre UNVERANTWORTLICH!! 

    Es müßte alles getan werden,  um den Blutdruck herunter zu bringen und DANN wäre es kein Notfall KS mehr! 

    Hier STINkt es wieder ganz gewaltig zum Himmel. 

    Die DSI würde mehr Klarheit bringen! 

    Bei einem Wunsch-KS muß das die Mutter zahlen!

    STIN: ja, muß auch jeder in TH, können sich also nur Reiche leisten, keine Wanderarbeiterinnnen.
    In DACH kostet es ab 4000 EUR – zahlt die Kasse auch nicht mehr. STIN-Ende

    SIE,  nennen mich einen "Schwurbeler"?

    5555

    Bei zu hohem Blutdruck, sollte ein zweites Gutachten vor dem KS Pflicht werden.

    STIN: nein, kann man ausdrucken, dann hat man die überhöhten Werte vorliegen. Als Beweis….
    Ein Gutachten einholen, bei einem Notfall – wo in Sekunden oft entschieden werden muss, damit Mutter/Kind überleben – du hast einen
    großen Knall, aber wirklich.STIN Ende

    Lassen Sie den Psychoterror,  mich zu duzen. 

    Siehe oben,  ich glaube nicht, man darf bei 200ein KS durchführen! 

    Es gab auch kein Gerät,  wo etwas ausgedruckt werden konnte. 

    Man hat sich eher bemüht,  es bekommt einer Einsicht!!!! 

    Ich halte das alles für einen primitiven Fake,  um am Nachmittag die Bude leer zubekommen,  damit die Klinik geöffnet werden kann! 

    Da ist wohl etwas Fruchtwasser oder sonst was abgegangen,  was aber auch fast normal ist! 

    Ein Wunsch KS darf es überhaupt nicht mehr geben, weil dad ungeborenevKind ist die hauptsächlich betroffene Person.

    STIN: das entscheidet die Mutter – nicht du. Auch nicht die Regierung…..STIN-Ende

    Das sehe ich nicht so! 

    DAS mag die Deutsche Rechtslage sein! 

    Aber auch nur solange,  bis mal einer im Namen der Kinder klagt. 

    Wären die Mütter richtig aufgeklärt,  wollte kaum noch eine Mutter einen Wunsch-KH haben. Alleine eine vorsätzliche schlechte Aufkläruung ist schon eine Straftat! 

    Die KS-Mütter in D getrauen sich immer mehr über ihre Gefühle und ihre Verzweiflung,  keine "Beziehung" zum Baby zu haben,  sie fühlen sich als schlechte Mütter,  ….

    In D werden da besonders ausgebildete Habammen eingesetzt,  die diese Mütter "psychlogisch" betreuen. 

    In TH werden sie nicht mal bei einem WunschKS darüber aufgeklärt. 

    Für mich ust das der absolute Hammer! 

    Man weiß es, klärt aber aus Geschäftsinteressen NICHT darüber auf und läßt die Mütter damit alleine! 

    Die Väter verstehen die Probleme nicht!!! 

    Und sonst gibt es keine Hilfe!! 

    Eine Schande ohne Gleichen. 

    Es gibt Mütter,  die haben schon zwei Kinder zur Welt gebracht, normal und hatten nie Probleme und jetzt nach dem KS,  "liebt" sie das Baby nicht und keiner versteht sie!

    SCHEI*SE!

    TiT!!!!! 

    Diese KS-Kinder gehören alle in Quarantäne!  Nicht nur wegen Covid19!!

    Sie haben keinerlei natürlichen Schutz!! 

    Ganz schlimm wird es,  wenn die schützende Muttermilch ausbleibt,  weil das Baby um Wochen zu früh geholt wurde! Das war hier wohl in einem Fall Fall 4 Tage,  wo nichts kam. 

    Ob das bißchen Milch dann schon Schutz geboten hat,  wage ich zu bezweifeln! 

    Die Kinder müssen durch die Quarantäne geschützt werden,  weil sie keinen Schutz haben. 

    Das muß beim Notfall-KS der Staat bzw in D die Kasse tragen. 

    Bei Wunsch-KS, muß die Mutter die Kosten tragen. 

    Das ist auch als Schutz für die Allgemeinheit notwendig. 

    Wenn die Mutter das als ihr Recht ansieht,  muß sie eben die Kosten zum Schutz des Kindes und der Allgemeinheit tragen. 

    So einfach ist das! 

    STIN: Du gibst auch die Kinder in eine wertlose Staats-Schule, wirst auch deswegen nicht verhaftet, obwohl du die Zukunft der
    Kinder deiner Freundin versaust. Die können dann nicht mehr werden, als Saftschubse bei 7/11 – wenn überhaupt.STIN-Ende

    Sie haben kein Recht, auch wenn ich selbst davon geschrieben habe,  irgendwelche persönlichen Daten hier zu verbreiten und schon gar nicht über meine Kinder und schon gar nicht Ihre primitiven Lügen! 

     

    Warum gibt es denn eine so hohe Kindersterblichkeit bei Dengue Fieber?

    STIN:Link!STIN-Ende

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Denguefieber

    und 22.000 Personen an Denguefieber sterben; die meisten der Todesopfer sind Kinder.

    Das ist ein weiterer Wikipedia-Fake! 

    Früher stand hier ein Wert zwischen 70 +80%!

    Aber da hätte ja einer Fragen stellen können,  was hilft dann ein Impfstoff, der nur an Personen im Alter von 9-45 Jahre geimpft werden darf und der dann nur ~60% Erfolg hat!?? 

    Die Welt wird immer schlechter und geldgieriger und STIN & Consorten ziehen die Fäden,  verbreiten Ängste und löschen! 

    Es ist einfach eine Unverschämtheit ohne Gleichen,  wenn Sie mich hier immer noch duzen,  obwohl ich es Ihnen schon Hundertfach untersagt habe! 

    • STIN sagt:

      Soweit ich das verstanden habe, hat man alle Frauen bei diesem Durchgang, senkrecht aufgeschlitzt und für alle war es eine Überraschung!

      dann sind die Frauen vermutlich an einen Arzt geraten, der sein Diplom gekauft hat.
      Wäre eine Klage wert….. – Entschädigung: 1 Million Baht

      Das bedeutet, die Frauen waren nicht ausreichend aufgeklärt.

      müsste man in Thai fragen. Ansonsten Klage…. – gegen den Arzt, wenn es einer war.

      Das soll die DSI feststellen!

      Sind in den letzten Monate, die Fallzahlen mit zu hohem Blutdruck explodiert, sollte die DSI den Staatsanwalt einschalten.

      richtig, dazu müsste mind. 1 der Frauen eine Anzeige erstatten. Dann wird geprüft, ob der Arzt auch ein Arzt ist.
      Vielleicht nur ein Krankenpfleger, der sich als Arzt ausgibt. Auch schon passiert.

      Ich stehe nach wie vor hinter einem ECHTEN Notfall-KS!

      sowohl in D als auch in TH zahlen die Kassen nur Notfall-KS. Ansonsten wird verrechnet – z.B. bei Wunsch-KS.

      Ich habe sehr viel über Blutdruck gelesen, und ich bin sicher, einen Kaiserschnitt bei Blutdruck 200 wäre UNVERANTWORTLICH!!

      kann man vor einer OP mit Medikamente senken. Macht man auch, wenn das Leben der Mutter und des Baby in Gefahr ist.

      Es müßte alles getan werden, um den Blutdruck herunter zu bringen und DANN wäre es kein Notfall KS mehr!

      Wol ebst du denn?
      Blutdruck hat mit KS nix zu tun. Wenn das Kind quer liegt, mit normaler Geburt niemals rauskommt, MUSS ein KS gemacht werden.
      Hebammen sind in Haft, weil sie zulange gewartet haben, um das Geld voll zu kassieren. Dabei kann
      Mutter und Kind sterben.
      Blutdruck kann vorher gesenkt werden.

      Die DSI würde mehr Klarheit bringen!

      DSI ist hier nicht zuständig. Eher Kripo – also sag einer Frau, die das hinter sich hat, sie
      soll Anzeige erstatten. Dann wird das geprüft. Ohne Anzeige keine Ermittlungen – in D auch nicht, außer die Mutter stirbt.

      Ich halte das alles für einen primitiven Fake, um am Nachmittag die Bude leer zubekommen, damit die Klinik geöffnet werden kann!

      Da ist wohl etwas Fruchtwasser oder sonst was abgegangen, was aber auch fast normal ist!

      das hast du bei der Frau auch überprüft. Hast du auch manuell den Muttermund überprüft? 🙂

      STIN: das entscheidet die Mutter – nicht du. Auch nicht die Regierung…..STIN-Ende

      Das sehe ich nicht so!

      DAS mag die Deutsche Rechtslage sein!

      Aber auch nur solange, bis mal einer im Namen der Kinder klagt.

      verbietet es Deutschland, gehen die Mütter nach Holland, die haben ein sehr liberales Gesundheitswesen.
      Da waren Abtreibungen schon lange möglich, bevor Deutschland es auch genehmigte. Da sind auch viele Mütter nach Holland gefahren.
      Wie schon erwähnt, dass entscheidet die Mutter – nicht der Staat.

      Wären die Mütter richtig aufgeklärt, wollte kaum noch eine Mutter einen Wunsch-KH haben. Alleine eine vorsätzliche schlechte Aufkläruung ist schon eine Straftat!

      Heute gibt es Internet, da kann man sich schlau machen. Mir wurde bei jeder ärtzlichen Aktion vorher alles mitgeteilt.
      Danach mußte ich unterschreiben – in TH das gleiche, wenn man nicht in eine Klitsche geht.

      Die KS-Mütter in D getrauen sich immer mehr über ihre Gefühle und ihre Verzweiflung, keine “Beziehung”
      zum Baby zu haben, sie fühlen sich als schlechte Mütter, ….

      nein, im Gegenteil – die sind froh, dass das Kind überlebt hat. Wäre vor 100 Jahren noch gestorben, meist mit der Mutter.

      Es gibt Mütter, die haben schon zwei Kinder zur Welt gebracht, normal und hatten nie Probleme
      und jetzt nach dem KS, “liebt” sie das Baby nicht und keiner versteht sie!

      meist lieben sie das Baby per KS noch mehr, weil die Schmerzen höher waren.

      Rest ist mehr oder weniger Müll.

  26. "Forentroll" sagt:

    Heute hat die Mutter zum ersten Mal Millch! 

    Nach fünf Tagen Ohne Milch wäre das Kind sicher verhungert. 

    Die Mutter war keine Thai. Deswegen wohl auch der senkrechte Geburtsschnitt!? 

    Da laufen Sachen,  die spotten jeder Beschreibung und gehen weit über Dienst nach Vorschrift hinaus! 

    Das Kind ist Thailänderin und wäre verhungert,  hätte man ihr keine Flaschenmilch gegeben,  obwohl das gemäß Aushang überall verboten ist. 

    Das Thai-Kind hatte jetzt 5 Tage keinen natürlichen Schutz und hätte sich mit allen Krankheiten infizieren können. 

    ZB mit Masern und hätte dann alle ungeimpften Lehrer anstecken können :ironie-aus:

    Für alle Notfall-KS muß es ein Sonderprogramm geben!

    Denkbar wäre,  sie bekommen von einer "Amme" die wichtige Milch der ersten Tage. 

    Auch das mit der Impferei muß überdacht werden! 

    Wenn das Kind aus  … Trotz nicht richtig versorgt wird,  muß das eine Straftat sein!  Auch wenn es "nur" das Kind einer Wanderarbeiterin ist. 

    Für mich ist das schon lange ein Fall für die DSI! 

    Und wenn das KH-Personal,  einschließlich  dem mit Nebenbeschäftigung,  sich von der Angstmacher-Propaganda hat anstiften lassen,  ist es sogar organisierte Kriminalität! 

    • STIN sagt:

      Heute hat die Mutter zum ersten Mal Millch!

      Nach fünf Tagen Ohne Milch wäre das Kind sicher verhungert.

      nein, heute muß man nicht mehr stillen – ist zwar besser, aber manchmal hat die Mutter keine Milch bzw. nicht genug.
      Dann nimmt man gleich Fertigmilchpulver – gibt es von vielen Firmen.

      Die Mutter war keine Thai. Deswegen wohl auch der senkrechte Geburtsschnitt!?

      nein, vermutlich Gebärmutter-Vorfall. Da macht man in DACH auch Senkrechtschnitt.
      Sieht der Arzt beim Ultraschall.

      Das Kind ist Thailänderin und wäre verhungert,
      hätte man ihr keine Flaschenmilch gegeben, obwohl das
      gemäß Aushang überall verboten ist.

      nein, ist nicht verboten. Kommt in TH oft vor, dass man gleich Flachenmilch verabreicht.

      Wenn die Mutter keine Thai ist, das Kind aber Thailänderin, dann müsste der Vater Thai sein.
      Bist du sicher?

      Das Thai-Kind hatte jetzt 5 Tage keinen natürlichen
      Schutz und hätte sich mit allen Krankheiten infizieren können.

      nein, Babys haben schon ihren Schutz – keine Sorge. Bei Kaiserschnitt werden sie tw. mit
      Antibiotika behandelt, um Infektionen gleich vorweg zu vermeiden.

      Für alle Notfall-KS muß es ein Sonderprogramm geben!

      das läuft schon korrekt, keine Sorge. Wunsch-KS müssen selbst bezahlt werden. Kann sich in TH kaum
      eine Frau leisten.

      Denkbar wäre, sie bekommen von einer “Amme” die wichtige Milch der ersten Tage.

      Auch das mit der Impferei muß überdacht werden!

      nein, macht man nicht – Flaschenmilch, das läuft schon gut.
      Geimpft wird erst die Grundimmunisierung, wie Polio usw.

      Wenn das Kind aus … Trotz nicht richtig versorgt wird,
      muß das eine Straftat sein! Auch wenn es “nur” das Kind einer Wanderarbeiterin ist.

      ist weltweit eine Straftat – auch hier, keine Sorge.

      Für mich ist das schon lange ein Fall für die DSI!

      nein, läuft alles korrekt – oft bessere und freundlichere Geburtshelferinnen, als in Deutschland.

      Und wenn das KH-Personal, einschließlich dem mit Nebenbeschäftigung,
      sich von der Angstmacher-Propaganda hat anstiften lassen, ist es sogar organisierte Kriminalität!

      auch das ist alles geregelt. In Verträgen, Gesetzen usw.
      Angstmacher-Propaganda bei Ärzten gibt es nicht – nur in deiner kruden Phantasie.

      • "Forentroll" sagt:

        Wendehälschen!

        Warum haben Sie unten den Kommentar unnachvollziehbar gelöscht?  

        Es gabkeinen Ultraschall!!! Die Mütter waren Wanderarbeiterinnen! 

        Mußten aus eigener Tasche bezahlen. 

        Das mit dem angeblich zu hohem Blutdruck,  konnte auch keiner nachvollziehen. 

        Wenn der gefaked war,  käme schwere Körperverletzung dazu auch bei dem Kind! 

        Das Schild unten,  gibt es schon über 3Jahre.

        Sie daugen sich jetzt wieder was aus den Fingern. 

        Ich stehe nach wie vor hinter einem ECHTEN  Notfall-KS! 

        Aber die Kinder gehören auf Kosten des Staates in Quarantäne,  nicht nur zum Schutz der Menschheit auch zum Schutz des Kindes. Die Mütter natürlich mit dazu! 

        Bei einem Wunsch-KS muß das die Mutter zahlen! 

        Bei zu hohem Blutdruck,  sollte ein zweites Gutachten vor dem KS Pflicht werden. 

        Ein Wunsch KS darf es überhaupt nicht mehr geben,  weil dad ungeborenevKind ist die hauptsächlich betroffene Person. 

        Warum gibt es denn eine so hohe Kindersterblichkeit bei Dengue Fieber? 

        xxxxxxxxx – zensiert – krankes Zeug

        • STIN sagt:

          Es gabkeinen Ultraschall!!! Die Mütter waren Wanderarbeiterinnen!

          unser Hausmädchen ist Shan, die hatte Ultraschall – nur einen gratis, aber das reicht aus.
          Seit 2012 gibt es das auch für registrierte Wanderarbeiter.

          Mußten aus eigener Tasche bezahlen.

          Ultraschallkosten z.B. im Hospital Sansai: Baht 200,00
          Das haben auch die Wanderarbeiter.

          Das mit dem angeblich zu hohem Blutdruck, konnte auch keiner nachvollziehen.

          Wenn der gefaked war, käme schwere Körperverletzung dazu auch bei dem Kind!

          ich bin überzeugt, du hast keine Einsicht in die Gesundheitsakten dieser Frau, du kannst kein Thai lesen, also
          woher hast du die Info, sie hätte keinen Gebärmuttervorfall. Vll wußte sie das und hat es beim Ausfüllen
          des Formulars vor der Entbindung schon angegeben.

          Also schwurble hier nicht rum, wenn du keine Ahnung hast. Du verstehst auch keine Wanderarbeiterin, absolut nicht.

          Ich stehe nach wie vor hinter einem ECHTEN Notfall-KS!

          wenn eine Wanderarbeiterin einen KS hat, dann war es ein Notfall, zu 99,99% – weil kein KH macht einen teuren KS, wenn
          er nicht nötig ist.
          Der hätte der Frau um die 20-30.000 Baht gekostet, wenn es ein Wunsch-KS war. Macht keine Wanderarbeiterin.

          Bei einem Wunsch-KS muß das die Mutter zahlen!

          ja, muß auch jeder in TH, können sich also nur Reiche leisten, keine Wanderarbeiterinnnen.
          In DACH kostet es ab 4000 EUR – zahlt die Kasse auch nicht mehr.

          Bei zu hohem Blutdruck, sollte ein zweites Gutachten vor dem KS Pflicht werden.

          nein, kann man ausdrucken, dann hat man die überhöhten Werte vorliegen. Als Beweis….
          Ein Gutachten einholen, bei einem Notfall – wo in Sekunden oft entschieden werden muss, damit Mutter/Kind überleben – du hast einen
          großen Knall, aber wirklich.

          Ein Wunsch KS darf es überhaupt nicht mehr geben, weil dad ungeborenevKind ist die hauptsächlich betroffene Person.

          das entscheidet die Mutter – nicht du. Auch nicht die Regierung…..

          Du gibst auch die Kinder in eine wertlose Staats-Schule, wirst auch deswegen nicht verhaftet, obwohl du die Zukunft der
          Kinder deiner Freundin versaust. Die können dann nicht mehr werden, als Saftschubse bei 7/11 – wenn überhaupt.

          Warum gibt es denn eine so hohe Kindersterblichkeit bei Dengue Fieber?

          Link!

  27. paul sagt:

    diese faulen arroganten säcke sollen erst mal lernen das das leben nicht nur aus saufen und partys besteht. dazu müßte hier unbedingt und bedingungslos UNTERHALTSPFLICHT eingeführt werden!!!!

  28. "Forentroll" sagt:

    Gestern wurden wieder 7 Mütter "geschlachtet". Pünktlich um 16 Uhr war alles über die Bühne. 

    Eine Frau hatte erhöhten Blutdruck und noch 3 Wochen bis zur Geburt. 

    Eine erfahrene Hebamme hätte das sicher in den Griff bekommen. 

    Ausreden für den KS finden sich immer. 

    "STIN&CONSORTEN" hängen überall mit drin. 

    • STIN sagt:

      Gestern wurden wieder 7 Mütter “geschlachtet”. Pünktlich um 16 Uhr war alles über die Bühne.

      Eine Frau hatte erhöhten Blutdruck und noch 3 Wochen bis zur Geburt.

      ja, hätte man in D wohl auch dann KS gemacht.

      Die Gefahr, dass der Mutter oder Kind was passiert liegt bei 0,04 Promille – also so gut wie keine Gefahr.

      Bei zu hohen Blutdruck würde ich meiner Frau auch empfehlen, KS zu machen, da der Blutdruck ev. so steigen kann,
      dass sie in den 3 Wochen einen Infarkt bekommt und dann ist das Baby behindert – weil es für kurze Zeit nicht
      genug Sauerstoff o.ä. erhält.

      Eine erfahrene Hebamme hätte das sicher in den Griff bekommen.

      nein, die hätte auf die natürliche Geburt bestanden, da sie nur dann das volle Geld erhält.
      Hebammen haben das auch nicht zu entscheiden, sind keine Ärzte.
      Hebammen denken kommerziell und das stößt mich ab.

      • "Forentroll" sagt:

        Sie müssen so eine Lügerei schreiben,  dafür werden Sie ja bezahlt. Heute haben alle mit Entsetzen festgestellt,  man hat ihr den Bauch senkrecht aufgeschnitten,  also nix Bikinischnitt! Es war ihr erster KS. 

        Es ist ein unseriöses Geschäft,  wie alles,  wo Sie mitwirken! 

        Das ungeborene Kind hat die größten Nachteile. In eine anderen Situation würden SIE die Eltern entmündigen lassen. 

        Eine umfassende Aufklärung,  auch für den Vater könnte reichen. 

        Ich halte das mit dem Blutdruck für Fake! 

        Es sieht ja sowieso nie einer den Wert und wenn könnten die meisten nichts damit anfangen. 

        Im Beisein einer anständigen Hebamme,  wäre so ein Betrug nicht möglich. 

        Dem Kind gegenüber ist es Körperverletzung und dafür gehören alle Beteiligten weggesperrt! 

        Geldgierige Spinner die den Hals nicht voll bekommen und glauben, sie hätten das Recht,  Gott zu spielen,  gehören alle,  inklusive ihrer Propaganda weggesperrt! 

        • STIN sagt:

          Heute haben alle mit Entsetzen festgestellt, man hat ihr den Bauch senkrecht aufgeschnitten, also nix Bikinischnitt! Es war ihr erster KS.

          ja, macht man nur bei Gebärmuttervorfall – das hat sie wohl nicht mitbekommen. Macht man weltweit so. Geht nicht anders.
          Wenn Sie also senkrechten Schnitt hat – hatte sie größere Probleme, nicht nur Blutdruck.

          Du pfuschst hier in Diagnosen der Ärzte rum, machst du Leute verrückt, hast aber keine Ahnung von Medizin und Schwangerschaften.

          Das ungeborene Kind hat die größten Nachteile. In eine anderen Situation würden SIE die Eltern entmündigen lassen.

          es kann passieren, dass die bis zum 8. Lebensjahr dann Bronchitis bekommen – aber die Gefahr ist nur 10% groß.
          Größere Probleme dann nur mehr einstellig.
          Aber besser KS – als Mutter und/oder Baby tot oder behindert.

          Ich halte das mit dem Blutdruck für Fake!

          nein, eigentlich logisch. Ein Kind im Bauch belastet alle Organe mehr, als im Normalzustand.
          Auch das Herz muß sozusagen für 2 pumpen – wenn es dann zu 200+ Blutdruck kommt, kann es eskalieren.

          Würdest also du hier entgegen dem Rat des Arztes deine Frau einfach opfern?

          Es sieht ja sowieso nie einer den Wert und wenn könnten die meisten nichts damit anfangen.

          Im Beisein einer anständigen Hebamme, wäre so ein Betrug nicht möglich.

          wie oft denn noch – da ist keine Hebamme – das entscheidet nur der Arzt. Die Hebamme wird weggeschickt, wie bei uns.
          Die hat dann Feierabend. Weil Kaiserschnitt macht sicher keine Hebamme und auch die Diagnose, ob einer nötig ist – auch nicht.

          Also bitte erkläre mir genau, was ein Hebamme machen soll, wenn der Arzt meint, bei Normalgeburt sind Baby und Mutter hochgefährdet?
          Soll sie ihn wegstoßen und einfach die Mormalgeburt einleiten – wäre dann Grund für eine fristlose Kündigung.

          TH hat besser Schwestern als Hebammen. Die sind auch für Chirurgie usw. ausgebildet – also weit breit gefächerte Ausbildung als
          eine Hebamme und das mit Studium.

          Dem Kind gegenüber ist es Körperverletzung und dafür gehören alle Beteiligten weggesperrt!

          Man sperrt aber eher Hebammen weg, die aus Geldgier Probleme bei der Geburt ignorieren und auf die Normalgeburt hoffen,
          damit sie Kohle bekommen. Bricht sie ab, bekommt sie nicht viel.

          Ich möchte nicht an so eine kriminelle Hebamme geraten.

          https://www.welt.de/vermischtes/article175124479/Urteil-rechtskraeftig-Hebamme-versuchte-Muetter-zu-toeten-15-Jahre-Haft.html

          https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/riskante-hausgeburt-haftstrafe-fuer-hebamme-nach-tod-eines-saeuglings-14280223.html

          https://genius-verlag.de/blog/2017/01/13/hebamme-und-aerztin-anna-rockel-loenhoff-im-gefaengnis/

          Alle im Knast – gut so. Geldgier sollte bei Hebammen keine Rolle spielen. Man müsste die auch entlohnen, wenn sie abbricht.
          So brechen die einfach nicht ab – und Babys/Mütter sterben.

          Zur Zeit sind viele Hebammen in Haft.

          Geldgierige Spinner die den Hals nicht voll bekommen und glauben, sie hätten das Recht, Gott zu spielen, gehören alle, xxxxx weggesperrt!

          macht man auch, siehe Haft für Hebammen oben.

          • "Forentroll" sagt:

            Ich habe dem nichts mehr zu ergänzen und bkeibe auch bei dem Gelöschten! 

            Due Krankenschwestern müssen sich wie die Axt im Walde benehmen!

            Aufklärung war das auch keine! 

            Woher wußte der Arzt denn von den Problemen, bevor er aufschnitt? 

             

            Ich (!!) hbe in TH schon lange kein Vertrauen mehr zu den Ärzten (1-2 Ausnahmen (ausgenommen. 

            In Phuket kommt jetzt ein Center,  das Hoffnung macht! 

            Da kann kann auch die thailändische Heilkunst studiert werden. 

            • STIN sagt:

              Due Krankenschwestern müssen sich wie die Axt im Walde benehmen!

              ich denke eher, du bist im falschen Wald.

              Also nochmals: keine Krankenschwester, Hebamme oder Geburtshelferin darf eine Diagnose stellen, ob ein
              KS nötig wird. Das darf nur der Arzt nach vorherigem Ultraschall und danach eben die Diagnose.

              Bei uns war es auch so. Arzt hat versucht das Baby zu drehen, ging nicht – danach Ultraschall und dann die
              Diagnose vom Arzt: wir müssen einen KS machen, ansonsten Gefahr für Mutter und/oder Kind.
              Keine Chance, dass das Baby sich noch dreht. Hat er mir alles auch gezeigt. War nachvollziehbar.

              Hebamme war mit dieser Diagnose dann entlassen.

              Woher wußte der Arzt denn von den Problemen, bevor er aufschnitt?

              das meinst du aber jetzt nicht im Ernst, oder? 55555555555555555555555555

              Der Arzt sieht das alles im Ultraschall und reicht das nicht, macht er einen genaueren Echo-Ultraschall.
              Wie schon erwähnt – senkrecht nur, wenn es waagrecht nicht gefahrlos geht.

              Ich (!!) hbe in TH schon lange kein Vertrauen mehr zu den Ärzten (1-2 Ausnahmen (ausgenommen.

              kommt darauf an, für was und wo.

              Also ich hätte schon Vertrauen in PKH´s wie Bangkok Hospital, Bumrungrad usw. – da arbeiten Ärzte, die im Ausland studiert haben,
              oder an Universitäten wie Mahidol usw.
              Ansonsten sollte man vieles selbst recherchieren – auch in DACH. Dort operieren Ärzte zu schnell, viel zu schnell.
              Daran verdienen sie mehr…..

              https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-es-so-viele-unnoetige-operationen-gibt-16463296.html

              In Phuket kommt jetzt ein Center, das Hoffnung macht!

              Da kann kann auch die thailändische Heilkunst studiert werden.

              eher die chinesische, die ist älter und besser. So lange gibt es Thailand noch gar nicht.

              • "Forentroll" sagt:

                Die Thais kommen aus China,  schon wieder vergessen!

                Mein Diabetes-Tee wird aus den Blättern eines Strauches gemacht,  der aus China importiert wurde.  Umgekehrt hat die chin Heilkunst  nichts von TH! 

                Beides sind ganzheitliche Methoden,  bei den Chinesen kann aber jeder selbst kaufen was er will. 

                Wichtig ist,  das kann jetzt studiert werden! 

                Ansonsten bleibe ich bei dem geschrieben,  insbesondere bei dem,  das Sie versuchen zu verdrehen!!! 

                 

                • STIN sagt:

                  Mein Diabetes-Tee wird aus den Blättern eines Strauches gemacht, der
                  aus China importiert wurde. Umgekehrt hat die chin Heilkunst nichts von TH!

                  meine Vital-Pilze kommen aus Tibet und wachsen zusammen mit einer Raupe. Sehr gute Wirkung, stärkt das Immunsystem,
                  hilft gegen viele Probleme – auch bei Diabetes.

              • "Forentroll" sagt:

                xxxxxxxxxxxx

                Es gab keinerlei Ultraschalluntersuchung.

                xxxxxxxxxxxx

                • "Forentroll" sagt:

                  Bei KS-Geburten haben die Mütter noch gar keine Milch! 

                  Überall sind Schilder aufgehängt,  keine Flaschenfütterung nur über die Brust. 

                  KEINER aus dem KH macht nach oben darauf aufmerksam. 

                  Sie sagen,  sie könnten bei 7/11 eine Flasche kaufen. 

                  TiT

                  • STIN sagt:

                    Bei KS-Geburten haben die Mütter noch gar keine Milch!

                    doch, haben Sie. Meine Frau hat nach der Geburt gleich gestillt. Ist aber
                    etwas komplizierter – aber die Säuglingsschwester erklärt es genau.
                    Bei einigen Müttern muss dann zugefüttert werden, wenn das Baby den Saugreflex noch
                    nicht drauf hat.

                    KEINER aus dem KH macht nach oben darauf aufmerksam.

                    doch, machen sie – auch in TH.

                    Sie sagen, sie könnten bei 7/11 eine Flasche kaufen.

                    wäre eine Beschwerde wert.

                • STIN sagt:

                  Es gab keinerlei Ultraschalluntersuchung.

                  bei KS-Geburten gibt es immer eine Ultraschall-Untersuchung – auch in TH.

  29. SF sagt:

    Es geht eigentlich nur darum,  fast alle Thailänderinnen glauben,  nach einem KS,  MUSS man alle weiteren Kinder auch mit KS zur Welt bringen.  

    Das sind über 200.000 Geburten,  die dieses Jahr ohne Not als KS durchgeführt werden. 

     

    xxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      Es geht eigentlich nur darum, fast alle Thailänderinnen glauben, nach einem KS,
      MUSS man alle weiteren Kinder auch mit KS zur Welt bringen.

      nein, glaubt keiner. Meine Frau nach dem 1. KS auch nicht.

      • SF sagt:

        Hier würde ich einer Meinungsumfrage zustimmen,  wenn ich Fragen und mögliche Antworten formulieren dürfte. 

        • STIN sagt:

          Hier würde ich einer Meinungsumfrage zustimmen, wenn ich Fragen und mögliche Antworten formulieren dürfte.

          du bist kein Umfrage-Experte, würdest also die Umfrage so gestalten, dass die Antworten kommen, die du gerne hören möchtest.

  30. exil sagt:

    Wie kann man bitte wegen Kaiserschnitt oder nicht so lange unsinnige Diskussionen führen?

    Jeder hat eine eigene Meinung zu dem Ganzen, aber beeinflussen wie dies eben in Thailand, bzw. auf der ganzen Welt gehandhabt wird kann keiner von euch beiden.

    Bei Geburten hier in A ist immer eine Hebamme und ein Arzt anwesend. Meine Frau hatte stets Normalgeburten, ein KS stand nie zur Debatte und wurde auch nie nachgefragt.

    Lt. meinem Freund, der eben Arzt ist, kann der Arzt in bestimmten fällen sogar ohne Einwilligung entscheiden ob KS oder nicht, da er verpflichtet ist leben zu erhalten ohne wenn und aber.

    • STIN sagt:

      Wie kann man bitte wegen Kaiserschnitt oder nicht so lange unsinnige Diskussionen führen?

      siamfan ist sehr krank, dass mein ich ernst. Der hat soviele Vorerkrankungen – dass er die gar nicht mehr zählen kann.
      Daher mein Mitleid und da ich im Hausarrest sitze – bei Kontaktverbot – hab ich auch die Geduld und Zeit, ihm sein verbliebenes Leben noch
      etwas lebenswert zu machen.

      Lt. meinem Freund, der eben Arzt ist, kann der Arzt in bestimmten fällen sogar ohne Einwilligung entscheiden ob KS oder nicht, da er verpflichtet ist leben zu erhalten ohne wenn und aber.

      ja, so ist es. Betrachte die Diskussionen mit siamfan – eher als Zeittotschlag-Diskussionen 🙂
      Inhalt ist wertlos. 🙂

  31. SF sagt:

    In TH werden etwa ~700.000 Kinder pro Jahr geboren. 

    Dazu kommen etwa ~300.000 Geburten von Ausländerinnen. 

    Davon hatten etwa 2-300.000 Mütter eine Geburt als Kaiserschnitt (KS) . 

    Bei diesen Frauen herrscht der grundsätzliche Irrglaube vor,  sie müßten nun auch jedes weitere Kind über KS zur Welt bringen.

    Dem ist NICHT SO! 

    Diese Mütter werden im Vorfeld NICHT ausreichend informiert! 

    Und dazu  trägt "STIN" ein erheblichen Beitrag und gleichzeitig ein erheblichen Schaden am thailändischen Volksvermögen aber ein  noch viel größer Schaden bei Mutter und Kind,  der mittel- und langfristig wieder beim Volksvemögen durchschlägt. 

    Diese Mütter haben außerdem ihren "Joker" für Not-Opreationen verspielt. 

    STIN behauptet hier,  diese Mütter wären ausreichend beraten,  durch die Ärzte (5min vorher),  die diesen KS durchführen. 

    Das ist eine billige Verdrehung, ganz einfach,  weil diese Mütter mit einer vorsätzlichen Fehlinformation eine Fehlentscheidung treffen,  die dann NICHT mehr in andere Bahnen gelenkt werden kann. 

    Diese Lüge (!!!) muß lange vor der Schwangerschaft für alle Mütter aus der Welt geschafft werden. 

    • STIN sagt:

      In TH werden etwa ~700.000 Kinder pro Jahr geboren.

      Dazu kommen etwa ~300.000 Geburten von Ausländerinnen.

      Davon hatten etwa 2-300.000 Mütter eine Geburt als Kaiserschnitt (KS) .

      ja, um die 30% – kommt also hin. Aber eher max. 210.000, nicht 300.000.

      Bei diesen Frauen herrscht der grundsätzliche Irrglaube vor, sie müßten nun
      auch jedes weitere Kind über KS zur Welt bringen.

      jein – kommt auf die Vernarbung drauf an. Das erklärt der Arzt aber auch.
      Hat er meiner Frau auch erklärt – beim 1. KS, dass ev. bei einer nächsten Geburt auch
      einen KS nötig werden könnte und siehe da, ja – er wurde nötig. Aber in Deutschland.
      Für TH gilt aber gleiches.

      Narben dehnen sich nicht, wie sie bei einer Schwangerschaft sollten, dass ist das Problem.

      Dem ist NICHT SO!

      nicht unbedingt, aber die Gefahr ist grösser, wenn eine Mutter schon einen KS vorher hatte.
      Gilt dann als Risiko-Schwangerschaft. Hatte meine Frau dann auch, d.h. öfters zum Arzt, nicht alle 30 Tage, sondern
      alle 14 Tage.

      Diese Mütter werden im Vorfeld NICHT ausreichend informiert!

      doch, werden alle bei der Nachsorge der Wunde darauf hingewiesen. Ob es auch kleine Klitschen machen,
      weiß ich nicht. Die PKH´s machen es nach WHO-Standard.

      Und dazu trägt “STIN” ein erheblichen Beitrag und gleichzeitig ein erheblichen Schaden am thailändischen Volksvermögen aber ein noch viel größer Schaden bei Mutter und Kind, der mittel- und langfristig wieder beim Volksvemögen durchschlägt.

      nein, da wir nicht im PKH/KH Sektor tätig sind. Haben mit so etwas absolut nix zu tun.
      Was du dir hier wieder zusammen phantasierst – als ob ich Gesundheitsminister von TH wäre.

      Diese Mütter haben außerdem ihren “Joker” für Not-Opreationen verspielt.

      woher du nur diesen Mist hast – stimmt doch alles nicht.

      STIN behauptet hier, diese Mütter wären ausreichend beraten,
      durch die Ärzte (5min vorher), die diesen KS durchführen.

      ja, natürlich. Wenn die Hebamme den Arzt rufen muss, weil sie das Kind nicht rausbekommt,
      sieht sich der Arzt das an, versucht noch mit Ultraschall-Kontrolle – das Kind zu drehen und noch eine
      normale Geburt zu ermöglichen. Geht das nicht, klärt er die Mutter auf. Die muss dann Erklärungen unterschreiben, Ehemann kann
      natürlich mitlesen – und die Frau weiß dann über alle Risiken Bescheid. Bei der Nachbehandlung wird sie dann wegen folgender
      Schwangerschaften aufgeklärt.

      Das ist eine billige Verdrehung, ganz einfach, weil diese Mütter mit einer vorsätzlichen Fehlinformation eine Fehlentscheidung treffen, die dann NICHT mehr in andere Bahnen gelenkt werden kann.

      das würde bedeuten der Arzt würde die Mutter anlügen. Das wäre dann eine Straftat und das kann man
      per Anzeige dann gegen den Arzt regeln.
      Da aber die Mutter meist alles unterschreibt, bei Ehepaaren oft auch noch der Mann – wird das so einfach nicht möglich sein.
      Es gilt das geschriebene, nicht das mündliche letztendlich.

      Diese Lüge (!!!) muß lange vor der Schwangerschaft für alle Mütter aus der Welt geschafft werden.

      das ist eine Lüge von dir gegen die Ärzte – eigentlich schon strafbar.
      So läuft das nicht. Auch nicht in TH.

    • SF sagt:

      Für mich bleibt es eine Schande ohne Gleichen,  wenn man eine junge Schwangere im Kreißsaal, wo KEINER mit rein darf,  alleine liegen läßt (!!!), ohne jegliche Betreuung, Anleitung,  …. durch die staatlich bezahlten Hebammen-Krankenschwestern, es sei denn,  man drückt (O-TON-STIN) nicht mindestens 500TB ab. 

      Das endet quasi automatisch in einem Not-KS. 

      Für mich ist dieses 'Unterlassen' rechtlich zwischen Körperveletzung und Totschlag einzustufen! 

      • STIN sagt:

        Für mich bleibt es eine Schande ohne Gleichen, wenn man eine junge Schwangere im Kreißsaal,
        wo KEINER mit rein darf, alleine liegen läßt (!!!), ohne jegliche Betreuung, Anleitung,

        woher hast du diese Lügen.

        Im Kreissaal KH Mae Rim – hervorragende Betreuung während der gesamten Geburt durch gut ausgebildete Fachschwestern und keine
        geldgeilen Hebammen, die eher Das Kind und Mutter sterben lassen, als auf die 600 EUR Geburtsgeld zu verzichten.

        durch die staatlich bezahlten Hebammen-Krankenschwestern, es sei denn, man drückt (O-TON-STIN) nicht mindestens 500TB ab.

        du hast in der Tat Demenz – das kam von dir – lies nochmals nach. Ich weiss nix von 500 Baht. Du lügst schon so krass, dass du nach 2 Tagen
        nicht mehr weisst, was du alles gelogen hast.

        Das endet quasi automatisch in einem Not-KS.

        Lüge.

        Für mich ist dieses ‘Unterlassen’ rechtlich zwischen Körperveletzung und Totschlag einzustufen!

        krank

  32. SF sagt:

    STIN sagt:

    26. März 2020 um 9:50 pm

    SF:5555 ich habe ja auch noch kein Kind zur Welt gebracht, aber STIN hat eindeutig noch weniger Ahnung.

    STIN:kommt drauf an welcher STIN – STIN02 in der Tat nicht. STIN01 jedoch schon – der hat schon eine halbe Fußball-Mannschaft 

    Warum lachen Sie so blöd? Mit KS kann man nur eine Halbe Tischfußballmannschaft zur Welt bringen. Womit wir beim Thema wären! 

    SF: Da es bei der Thairegierung nicht anders sein wird, sollte sie ein neutrales Gutachten vergeben, oder (billiger) meine Links lesen und verstehen.

    STIN: machen die Unis weltweit. Die sind neutral. Es gilt dort die Neutralitätspflicht und die ist festgeschrieben.

    DAS mag weltweit so sein.  TH sollte besser ein Privates Gutachten nutzen. 

    SF: Ich halte es auch für wichtig, es gibt Hebammen! Das sollte dem Land die Mütter und Babys wert sein.

    STIN: gibt es in Australien, USA usw. – die eher keine Hebammen haben, sondern Nurse – Probleme bei den Geburten.
    Hab davon noch nix gehört.

    Das verstehe ich Nicht!! 

    Wie hoch ist denn dort die KS-Quote für die Armen. 

    Wieviel Geburtskliniken gibt es dort für die Reichen? 

    Wieviel Kinder werden in den Kreißsälen auf natürlichem Weg geboren? 

    Wieviel Mütter bringen nachveiner KS-Geburt,  weitete Kinder über eine natürliche Geburt zur Welt?? 

    Was kostet der "Service"?

    STIN:Hebammen-System ist ein System aus dem Mittelalter – hießen vorher Weißfrauen.

    Freiwilliger KS ist eine Erscheinung  der Gier-Zeit und gehört an den Pranger gestellt. 

    Das gilt auch für die Fälle,  wo behauptet wird "eimal KS,  immer KS"

    STIN: Kann eingestampft werden – gibt bessere Lösungen.

    Die in TH verstößt gegen Menschen-und Kinderrechte und sollte mit der Gier-Zeit ausgemerzt werden. 

    SF: Aber es geht hier im Moment nur um die schwangeren Mütter,
    die schon einen KS hatten, gehen wieder zu den Kliniken, die den ersten KS gemacht haben.

    STIN: über einen KS darf nur ein Arzt beraten, keine Hebamme oder Schwester.

    Es geht um die Beratung "Trotz Erst-KS ust natürliche Geburt möglich! "

    Und dafür ist der Arzt, der an noch einem KS Geld verdienen will,  NICHT geeignet. 

    Eine Hebamme aber schon. 

    SF: Aber bis zu 80% werden KEINE Not-KS sein.

    STIN: Lüge.

    SF: Die Zahl ist unten von mir bereits mit seriösen Quellen belegt. 

    Alleine schon zum Schutz der Kinder,  darf es keinen WunschKS mehr geben. Und die Ausrede(!!) "eimal KS,  immer KS" ist nichts anderes. 

    Ich finde es sehr gut,  daß es für Notfälle Ärzte gibt,  die einen KS durchführen können. 

    Genau die müssen aber staatliche Ärzte sein und dürfen nich gleichzeitig als Privatarzt die Leistnbg anbieten. Einen größeren Interessenkonflikt kann ich mir wirklich nicht vorstellen. 

    Natürlich darf so ein Arzt auch nicht die notwendige Aufklärung  durchführen!!

    • STIN sagt:

      DAS mag weltweit so sein. TH sollte besser ein Privates Gutachten nutzen.

      ja, in TH machen auch Privat-Unis – also die Prof. die keine Beamten sind, Gutachten.
      Andere gibt es nicht. Weil nur ein Prof. der an einer Forschungsabteilung arbeitet, ist dazu
      qualifiziert.

      Das verstehe ich Nicht!!

      Wie hoch ist denn dort die KS-Quote für die Armen.

      Wieviel Geburtskliniken gibt es dort für die Reichen?

      wirres Zeug, was du wieder schreibst.

      Es gibt überall gute, weniger gute und Armen-Kliniken. In D sind es die Provinzkliniken, für die
      gesetzl. Versicherten. Hat man Geld oder Zusatzversicherung, geht man in eine bessere Klinik, Privat oder ähnlich.

      STIN:Hebammen-System ist ein System aus dem Mittelalter – hießen vorher Weißfrauen.

      Freiwilliger KS ist eine Erscheinung der Gier-Zeit und gehört an den Pranger gestellt.

      Das gilt auch für die Fälle, wo behauptet wird “eimal KS, immer KS”

      wenn meine Frau unbedingt einen KS haben möchte, dann entscheiden wir das, nicht der Staat. Mag kein betreutes Denken.
      Erlaubt es D nicht, dann halt in Holland.

      STIN: über einen KS darf nur ein Arzt beraten, keine Hebamme oder Schwester.

      Es geht um die Beratung “Trotz Erst-KS ust natürliche Geburt möglich! “

      ist so wie bei Rechtsberatung – muss ein Jurist/Anwalt sein, keine Anwaltsgehilfin.
      So auch bei OP-Beratung – muss ein Arzt sein, keine Hebamme, keine Schwester – sonst Haft. Eine sitzt in D
      deswegen in Haft, weil sie dachte – sie könne entscheiden, ob KS gemacht werden muss. Hat dann zulange gewartet (aus Gier)
      und das Baby starb.

      Diese Hebammen gehören weg – gut das Spahn sie nun zur Uni verdonnert hat. Schon besser, dann sind es halbe Ärzte.

      Und dafür ist der Arzt, der an noch einem KS Geld verdienen will, NICHT geeignet.

      MUSS er aber, sonst marschiert die Hebamme, die dazu nicht ausgebildet ist – in den Knast.
      Arzt verdient am KS nix, der ist angestellt.

      SF: Aber bis zu 80% werden KEINE Not-KS sein.

      STIN: Lüge.

      SF: Die Zahl ist unten von mir bereits mit seriösen Quellen belegt.

      Lüge – Fakebilder akzeptieren wir hier nicht.
      Such in Google, dann siehst du andere Zahlen.

      Alleine schon zum Schutz der Kinder, darf es keinen WunschKS mehr geben.
      Und die Ausrede(!!) “eimal KS, immer KS” ist nichts anderes.

      doch, freie Entscheidung der Mutter. MUSS der Arzt machen, aber die KK verrechnet dann voll.

      Genau die müssen aber staatliche Ärzte sein und dürfen nich gleichzeitig als Privatarzt die Leistnbg anbieten.

      woher hast du diesen Schmarrn – natürlich kann auch jedes PKH einen KS durchführen, auch Belegärzte dürfen das.
      Wahnsinn…..

      Einen größeren Interessenkonflikt kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

      es gibt dabei keinen Interessenskonflikt – ist weltweit erlaubt.

      Natürlich darf so ein Arzt auch nicht die notwendige Aufklärung durchführen!!

      sag mal, geht es dir nicht gut. Er muss die Aufklärung durchführen. Vergisst er es – hat er ein Problem.

      Vor jedem Eingriff muss die Schwester den Patienten zum Arzt schicken, der klärt dann auf. Kein anderer darf es machen.

      So, die nächsten derartig wirren Kommentare lösch ich wieder.

      • SF sagt:

        Zumindest gibt es schon mal Belegärzte,  ….

        Sorry,  mir wird das echt zu heiß! 

        Hier gibt es eine gute Kinderärztin,  die keine KS macht! 

        • STIN sagt:

          Hier gibt es eine gute Kinderärztin, die keine KS macht!

          ja, machen Kinderärzte nicht, dass ist Aufgabe des Facharztes für Gynakölogie und Geburtshilfe

          • SF sagt:

            Auch den Müttern in TH,  die schon einen KS hatten,  haben ein Recht auf umfassende Beratung! 

            Die bekommen sie zur Zeit in TH nicht. 

            Wenn der Staat mehr Kinder haben will,  sollte er umgehend etwas tun. 

            Der Spruch " einmal KS,  immer KS", gehört zu der "Aufklärung" in TH und da hat man den Bock zum Gärtner gemacht! 

             

            • STIN sagt:

              Auch den Müttern in TH, die schon einen KS hatten, haben ein Recht auf umfassende Beratung!

              ja, wird gemacht – macht dann der Arzt, wenn die Fachschwester für Gynäkolgie und Geburtshilfe nicht
              mehr mit der Einleitung der natürlichen Geburt klar kommt. Die holt dann den Arzt, sie selbst darf dann nicht
              mehr tätig werden.

              Die bekommen sie zur Zeit in TH nicht.

              wird in TH gemacht. Natürlich gibt es sicher staatliche Klitschen, wo wegen Personalmangel vieles nur abgekürzt
              erklärt wird – aber man kann fragen und jede Nurse, Arzt sollte Antwort geben können. Ansonsten das KH verklagen.
              Ich habe für 20 EUR bei ARAG intern. Rechtschutz weltweit – ich würde dann Super-Anwalt suchen und das ihm in Auftrag geben.

              Wenn der Staat mehr Kinder haben will, sollte er umgehend etwas tun.

              Ich würde über die UN die 2-Kind Politik weltweit einführen. Keine 3,4 oder gar 20 Kinder. Das geht nicht – die Welt ist
              übervoll. Man zerstört die Regenwälder, damit Gen-Futter angebaut werden kann, der wiederum für die Kühe gebraucht wird.

              Die Welt ist mit 5 Milliarden gefüllt – 3 Milliarden zuviel. Wer mehr als 2 Kinder hat, kein Kindergeld mehr, weitere Sanktionen usw.

              Der Spruch ” einmal KS, immer KS”, gehört zu der “Aufklärung”
              in TH und da hat man den Bock zum Gärtner gemacht!

              Stimmt nur bedingt – die Vernarbung kann das natürlich auch beim nächsten Kind wieder auslösen.
              Aber auch ein zu enges Becken für eine normale Geburt kann immer wieder einen KS nötig machen.
              Man sollte dann nach dem 2. Kind stoppen und sich gleich den Blinddarm mit rausnehmen lassen.

              • SF sagt:

                Sie sind ein bösartiger Mensch! 

                Wegen ein paar Kröten,  nehmen Sie erheblichen Schaden bei Mutter und Kind billigend in Kauf.

                Deswegen werde ich einer Straffreiheit niemals(!!!!) zustimmen! 

                Der Staat hat gute Informationsarbeit geleistet,  nur diese Mütter,  die schon einen KS hatten,  wurden übersehen! 

                Die Meisten können weitere Kinder mit einer natürlichen Geburt zur Welt bringen. 

                Einige leider nicht(~20%)!

                Das wissen "Sie" alles! Und deswegen gehören "Sie" weggesperrt,  auch wenn Sie bei C19 geholfen haben. 

                xxxxxxxxxxx zensiert- Bashing

                • STIN sagt:

                  Wegen ein paar Kröten, nehmen Sie erheblichen Schaden bei Mutter und Kind billigend in Kauf.

                  verwechselst du mich wieder – kommt nicht von mir.

                  Der Staat hat gute Informationsarbeit geleistet, nur diese Mütter, die schon einen KS hatten, wurden übersehen!

                  das stimmt doch gar nicht. Die Aufklärung in TH bei KS/Geburten ist gut.
                  Da hast du vermutlich deine Freundin nicht richtig verstanden. Sie kann ja kein Deutsch.

                  Die Meisten können weitere Kinder mit einer natürlichen Geburt zur Welt bringen.

                  ja, aber halt nicht alle. Kommt auf die Vernarbung beim KS darauf an. Ist die zu heftig,
                  kann es auch mit Nachfolge-Geburten Probleme geben.

                  Das wissen “Sie” alles! Und deswegen gehören “Sie” weggesperrt, auch wenn Sie bei C19 geholfen haben.

                  Wer ist “Sie” – weil wir haben auch bei C19 nicht geholfen. Wen meinst du?
                  Schon Demenz im Endstadium?

  33. SF sagt:

    5555 ich habe ja auch noch kein Kind zur Welt gebracht,  aber STIN hat eindeutig noch weniger Ahnung. 

    Da es bei der Thairegierung nicht anders sein wird,  sollte sie ein neutrales Gutachten vergeben,  oder (billiger)  meine Links lesen und verstehen. 

    Ich habe alles geschrieben,  was für TH wichtig ist. 

    Was jetzt in D für weitere Schweinereien laufen kann ich nicht sagen und ist huer auch nicht Thema. 

    Ich halte es auch für wichtig,  es gibt Hebammen! Das sollte dem Land die Mütter und Babys wert sein. 

    Ich bin sicher es hat sich was in TH geändert. 

    Aber es geht hier im Moment nur um die schwangeren Mütter,  die schon  einen KS hatten,  gehen wieder zu den Kliniken,  die den ersten KS gemacht haben. 

    An der "Beratung" wird sich da nichts (!) ändern! 

    STIN will diesen "Kundenstamm" unbedingt erhalten. 

    Aber bis zu 80% werden KEINE Not-KS sein. 

    • STIN sagt:

      5555 ich habe ja auch noch kein Kind zur Welt gebracht, aber STIN hat eindeutig noch weniger Ahnung.

      kommt drauf an welcher STIN – STIN02 in der Tat nicht. STIN01 jedoch schon – der hat schon eine halbe Fußball-Mannschaft 🙂

      Da es bei der Thairegierung nicht anders sein wird, sollte sie ein neutrales Gutachten vergeben, oder (billiger) meine Links lesen und verstehen.

      machen die Unis weltweit. Die sind neutral. Es gilt dort die Neutralitätspflicht und die ist festgeschrieben.

      Ich halte es auch für wichtig, es gibt Hebammen! Das sollte dem Land die Mütter und Babys wert sein.

      gibt es in Australien, USA usw. – die eher keine Hebammen haben, sondern Nurse – Probleme bei den Geburten.
      Hab davon noch nix gehört. Hebammen-System ist ein System aus dem Mittelalter – hießen vorher Weißfrauen.
      Kann eingestampft werden – gibt bessere Lösungen.

      Aber es geht hier im Moment nur um die schwangeren Mütter,
      die schon einen KS hatten, gehen wieder zu den Kliniken, die den ersten KS gemacht haben.

      über einen KS darf nur ein Arzt beraten, keine Hebamme oder Schwester.

      Aber bis zu 80% werden KEINE Not-KS sein.

      Lüge.

  34. SF sagt:

    Meine Antwort ist schon wieder verschwunden. 

    Eine Umfrage bei 1536 Frauen,  die schon einen KS hatten sollte das dem Staat wert sein. 

    In D ist alles Bestens geregelt,  da habe ich mich ganz auf Frau Merkel verlassen.

    Ich denke,  da kommt jetzt noch ein Hammer,  es war zu lange zu ruhig um Sie!!! 

    • STIN sagt:

      Eine Umfrage bei 1536 Frauen, die schon einen KS hatten sollte das dem Staat wert sein.

      das wird anderes geregelt, nicht per Umfrage. Die KS-Daten gehen von den KH´s an die WHO, an die Gesundheitsabteilungen/Ministerium.
      Die werten das dann weiter aus.

      In TH läuft bei Geburt alles rund, besser als in D.

      In D ist alles Bestens geregelt, da habe ich mich ganz auf Frau Merkel verlassen.

      nein, Chaos pur – Regierung besteht auf Hebammen, Versicherungen nehmen keine mehr an.
      Spahn hat nun versucht eine Lösung zu finden, nicht Merkel – die macht ja nix mehr.
      Ob es was hilft, Hebammen nur mehr mit Studium zu rekrutieren – wage ich zu bezweifeln, weil dann studiert diejenige
      gleich Medizin und wird Ärztin für Geburtshilfe.

      Ich denke, da kommt jetzt noch ein Hammer, es war zu lange zu ruhig um Sie!!!

      die ist Quarantäne – und das ist gut so.

      Ja, der Hammer wird kommen. Wäre schon da, aber leider kam Corona dazwischen.
      Merz müsste es schaffen, dann wähl ich wieder CDU – ein sehr fähiger Mann, hoffen die Lusche Laschet.
      Söder würde ich auch wählen. Merkel wird auf dem Müllhaufen der Geschichte eingehen – als eine, die ihr Land
      verraten hat – gegen das GG.

  35. SF sagt:

    Ich bleibe bei meinen Ausführungen! 

    Die Daten der WHO kenne ich nicht. Ganz sicher sind sie ohne die Geburten der Wanderarbeiterinnen. 

    Ich  hoffe diesmal macht die Regierung eine dieser Umfragen. 

    Ich denke,  das ist ja auch schon passiert! 

    Denn viele junge Mütter wollen heute in TH die natürliche Geburt. 

    Bleibt abzuwarten,  ob man ihnen im Kreißsaal hilft. 

    In D ist aus meiner Sicht alles in den richtigen Bahnen. 

    Es ist genau richtig,  daß ein KS nur erfolgen darf,  wenn die Hebamme das ok dazu gibt. 

    Aber nochmal,  es geht gerade vorrangig um Mütter,  die schon ein Kind mit KS zur Welt gebracht haben und wieder schwanger werden. 

    Die müssen kurzfristig von der Lüge "einmal KS, immer KS" weggebracht werden. 

    Natürlich wird es einzelne Problemfälle geben,  wo ein weiterer KS angezeigt ist,  notwendig wird,  aber das sind nur Ausnahmen! 

    • STIN sagt:

      Die Daten der WHO kenne ich nicht. Ganz sicher sind sie ohne die Geburten der Wanderarbeiterinnen.

      ja sicher ohne illegale Wanderarbeiter. Viele SHan, Burmesen haben zwar legale Beschäftigung, die Frau aber ist illegal im Land.
      Weil es Geld kostet. Bekommt die ein Kind, wird das nicht gemeldet, geht ja auch nicht.

      Denn viele junge Mütter wollen heute in TH die natürliche Geburt.

      nicht nur viele – eigentlich alle. Nur eben jene, die lieber per KS entbinden wollen, warum auch immer.

      Bleibt abzuwarten, ob man ihnen im Kreißsaal hilft.

      Nicht erst im Kreißsaal, schon vorher. Man muss sich nur darum kümmern.
      Man sucht sich ein KH/PKH und meldet sich dort an, dann wird einem in einem Gespräch der Ablauf der Geburt, die
      Untersuchungsintervalle usw. genau erklärt. Diese Untersuchungen während der Schwangerschaft nimmt man dann wahr und
      man kann auch Ultraschall dazu bestellen, muss das dann aber selbst zahlen, sind aber nur ein paar Hundert Baht.

      In D ist aus meiner Sicht alles in den richtigen Bahnen.

      leider Chaos, weil sie einfach das Gesetz mit der Hebammen-Pflicht nicht lösen, sodaß viele Kliniken/KH´s nun die
      Geburtenabteilung schließen müssen.

      Es ist genau richtig, daß ein KS nur erfolgen darf, wenn die Hebamme das ok dazu gibt.

      nein, hat bei uns der Arzt gemacht – Hebamme hat ihn geholt, weil sie nicht weiterkam. Dann hat der Arzt übernommen,
      Hebamme hat sich verdrückt, meine Frau kam ins OP und dann hat eine normaler Krankenschwester mit das Baby gebracht.

      Eine OP MUSS ein Arzt anordnen, keine Hebamme mit Hauptschule.

      Die müssen kurzfristig von der Lüge “einmal KS, immer KS” weggebracht werden.

      das hat damit zu tun, dass die Gebärmutter eine recht große Narbe hat, die sich bei einer neuen Schwangerschaft nicht mehr mitdehnt, wie
      sie sollte.
      Aber ansonsten gehen die Meinungen der Experten hier weit auseinander. Also schwer zu sagen.

      Natürlich wird es einzelne Problemfälle geben, wo ein weiterer
      KS angezeigt ist, notwendig wird, aber das sind nur Ausnahmen!

      nicht unbedingt – es kommt leider häufig vor, dass zum Ende hin, die alte Narbe, weil sie überdehnt wird, platzt.
      Schon ist wieder ein KS nötig.

  36. SF sagt:

    Ich hatte vorhin wieder einen Umfangreichen, kritischen Kommentar fertig,  …  wegwar er,  unwiederbringbar. Das ist jetzt schon >100Mal der Fall! 

    Ich glaube nicht,  ich habe was falsches "gestreift" was dies ausgelöst hat,  ich weiß aber sicher,  eine Abfrage,  ob man tatsächlich diese Antwortfunktion verlassen will,  wie das in jedem seriösen Forum /Blog der Fall ist,  hätte den Verlust verhindert. 

    Nur hat STIN gar kein Interesse daran,  genau im Gegenteil! 

    Zur Sache:

    Es mag sein,  heute gibt es für "Erstmütter" Informationen!? 

    HIER geht es aber um Mütter,  die bereits einen KS hinter sich haben. 

    Das waren nach meiner Einschätzung in TH bis zu 80% der Geburten,  obwohl viele gebildete Frauen eine natürliche Geburt wünschen! 

    Ich vermute also,  fast 100% der ungebildeten Frauen bringen(brachten) Kinder mit einem KS zur Welt!

    Diese Frauen sagen bei einer weiteren Geburt,  " einmal KS,  immer KS"

    Und genau um diese Lüge geht es hier!!! 

    Es ist ein Tritt in die Eierstöcke der Frauen,  wenn der Staat hier nicht kurzfristig DIESE Frauen aufklärt! 

    Was in den Kreißsälen in TH bei armen Müttern abgeht/abging (???) ist einfach nur traurig. 

    Eine Mindestabgabe von 500TB, damit die Geburt einigermaßen…..  ordentlich abläuft. 

    Wahrscheinlich ist die Prämie für einen KS nicht viel niedriger!??

    Ich denke,  bis zu 30% der aktuell schwangeren haben bereits ein KS hinter sich und die versucht STIN für sein Netzwerk zu retten! 

    An alle Politiker,  wer in einer freien,  demokratischen Wahl,  punkten will,  kommt selbst in TH an den armen Frauen und den armen Jugendlichen nicht vorbei. 

    Diese Gruppe nur in eine "Thainess -Rolle" zu pressen,  wird sich dann als Schuss ins Knie herausstellen und die Rattenfänger werden das wieder ausnutzen. 

    Tut endlich was für die Mütter und die Babys! 

    • STIN sagt:

      HIER geht es aber um Mütter, die bereits einen KS hinter sich haben.

      Das waren nach meiner Einschätzung in TH bis zu 80% der Geburten, obwohl viele gebildete Frauen eine natürliche Geburt wünschen!

      schon wieder Fake-News. Lt. WHO – wohin alle KS gemeldet werden müssen, werden in TH 35% aller Geburten mit KS entbunden.
      Wie du auf 80% kommst, ist mir ein Rätsel.

      Ich vermute also, fast 100% der ungebildeten Frauen bringen(brachten) Kinder mit einem KS zur Welt!

      35% ALLER Geburten sind KS. Hör doch auf zu lügen, ohne Quelle.

      Diese Frauen sagen bei einer weiteren Geburt, ” einmal KS, immer KS”

      Daumen mal Pi – stimmt aber nicht. Aber viele Frauen gebären auf normalen Weg oft schwer, zu enges Becken usw.
      Da ist die Gefahr größer, dass sie KS Geburt machen müssen. Sollten dann nach dem 2. Kind stoppen.

      Es ist ein Tritt in die Eierstöcke der Frauen, wenn der Staat hier nicht kurzfristig DIESE Frauen aufklärt!

      wie oft denn noch. Er klärt doch auf, ich habe schon einige Schwangerschaften in TH begleitet,
      in Staats-KH´s, wie auch in PKH´s.

      In beiden hat die Fach-Schwester für Gynäkolgie und Geburtshilfe sehr nett den ganzen Ablauf, bis zur Geburt
      erklärt. Aber in einer Freundlichkeit, da müssen die Hebammen in D noch viel an sich arbeiten.
      Ich kenne beide Systeme und war auch in D schon bei Geburtsabläufen dabei.

      Was in den Kreißsälen in TH bei armen Müttern abgeht/abging (???) ist einfach nur traurig.

      ist genauso nüchtern und kalt, wie bei unseren Staats-KH´s. Sieht natürlich in Geburtskliniken in TH ganz
      anders aus. Wie ein angenehmes Wohnzimmer – da kann natürlich ein Staats-KH nicht mithalten.

      Eine Mindestabgabe von 500TB, damit die Geburt einigermaßen….. ordentlich abläuft.

      nein, nicht nötig. Kenne gut abgelaufen Geburten auch ohne Trinkgeld.

      Ich denke, bis zu 30% der aktuell schwangeren haben bereits ein KS hinter
      sich und die versucht STIN für sein Netzwerk zu retten!

      35% KS gibt es landesweit in TH. Nein, wir benötigen keine Schwangeren für unser Netzwerk.
      Das besteht zu 100% nur aus Offiziellen in TH und auch tw. in D. Die haben Wert, Schwangere-Netzwerke eher nicht.

      An alle Politiker, wer in einer freien, demokratischen Wahl, punkten will,
      kommt selbst in TH an den armen Frauen und den armen Jugendlichen nicht vorbei.

      es gibt keine freie, demokratische Wahl in TH – hat es noch nie gegeben.

      Tut endlich was für die Mütter und die Babys!

      TH tut genug – in D müsste was getan werden. Das ganze Hebammen-Gemurks muss weg.
      Das Gesetz, dass bei der Geburt eine Hebamme dabei sein muss, muss weg.

      Es müssen neue Studien-Richtungen angeboten werden, für Fachausbildung für Krankenschwestern in Gynäkolgie und Geburtshilfe – zusätzlich
      zur Basis-Ausbildung “Krankenschwester”.

      Die KH´s haben dann den Vorteil, bei Bedarf – wie aktuell wegen Corona, diese Krankenschwestern auch in der Isolations-Abteilung
      einsetzen zu können. Was mach ich da mit einer reinen Hebamme. Nix – wertlos.

  37. SF sagt:

    Jetzt gibt es die  es die naechste LUEGE:

    Einmal Kaiserschnitt – immer Kaiserschnitt?

    Die Wahrheit siehe hier:

    https://www.swissmom.ch/geburt/entbindung/kaiserschnitt/einmal-kaiserschnitt-immer-kaiserschnitt/ 

    https://www.familie.de/schwangerschaft/geburt/natuerliche-geburt-nach-kaiserschnitt/

    https://www.hebammenzentrum.at/kaiserschnitt

    Viele Mütter fragen sich nach einem Kaiserschnitt: „Kann ich das nächste Kind normal bekommen?“ Dies sollte in einem ausführlichen Gespräch zwischen Mutter, Arzt oder Hebamme erörtert werden. Es gilt hier, gemeinsam die medizinischen Möglichkeiten mit den Wünschen und Vorstellungen in Einklang zu bringen. Dazu sollte unbedingt eine Kopie des OP-Berichtes und vielleicht auch des Geburtsjournals vorliegen. Vor allem der OP-Bericht ist für die Beratung der Mutter unerlässlich, denn er enthält Informationen über die Gründe für den vorherigen Kaiserschnitt und über die Schnittführung an der Gebärmutter. In seltenen Fällen ist diese nicht mit einer natürlichen Geburt vereinbar, weil das Risiko für eine Narbenruptur zu hoch wäre.

    Wo soll in TH eine Mutter eine vernuenftige Beratung finden???

    Ganz sicher nicht bei dem Arzt, der den ersten KS durchgefuehrt hat!

    Bleibt zu hoffen der Staat unternimmt etwas!!!

     

    Zum Thema hier:

    Nach dem zweiten KS gibt es ganz sicher kein drittes Kind mehr!!!

    Will der Staat mehr Kinder haben, sollte er selbst fuer eine Beratung sorgen!!!

     

    • SF sagt:

      Der Staat sollte unbedingt ueber die natuerliche Geburt nach einem KS informieren.

      Weil das Geruecht haelt sich ohne Ende und von Seiten der Aerzten tut natuerlich auch keiner was dagegen.

       

      Damit sich eine Krankenschwester im Kreissaal wirklich umfassend um eine Mutter kuemmert, wie in D eine Hebamme, muss man wohl 500 TB locker machen!!!

      • STIN sagt:

        Der Staat sollte unbedingt ueber die natuerliche Geburt nach einem KS informieren.

        der Staat informiert eigentlich nur über natürliche Geburt – weil KS selten gemacht werden muss.
        Geht es mit natürlicher Geburt nicht, wird die Frau informiert und aufgeklärt – dann kann sie zustimmen oder nicht.
        Geht es um das Leben des Kindes und der Mutter, wird die Mutter sicher zustimmen.

        Damit sich eine Krankenschwester im Kreissaal wirklich umfassend um eine Mutter
        kuemmert, wie in D eine Hebamme, muss man wohl 500 TB locker machen!!!

        muss man nicht, machen aber viele – in D auch. Dort gibt man der Hebamme dann einen 50er in die Kitteltasche.
        Manche KH`s erlauben das aber nicht mehr – wäre also besser, vorher zu fragen.

  38. SF sagt:

    Die sekrechte OP-Narbe (Entfernung der Gebärmutter)  hatte sich (?) entzündet. 

    Siehe Bild unten

    Nach eingehender untersuchung wurde entschieden,  diese Narbe als Ganze herauszuschneiden. 

    • SF sagt:

      Die Op hat aufreibend lange gedauert. 

      Bei der neuen Naht,  hat man sich sehr viel Mühe gegeben. 

      • SF sagt:

        Morgen ist Nachbehandlung,  da soll nochmal was gespritzt werden. 

        Insgesamt sieht es gut aus und mir fällt damit ein riesiger Fels vom Herzen. 

        Bleibt die Frage was wird,  wenn jetzt der Blinddarm raus muß!? 

        • STIN sagt:

          Morgen ist Nachbehandlung, da soll nochmal was gespritzt werden.

          Insgesamt sieht es gut aus und mir fällt damit ein riesiger Fels vom Herzen.

          Bleibt die Frage was wird, wenn jetzt der Blinddarm raus muß!?

          dann wird es nach 2. oder halt 3. KS gefährlich für die Frau, weil sich innen dann alles vernarbt.
          Das kann wohl sogar bösartig werden.

          • SF sagt:

            STIN: dann wird es nach 2. oder halt 3. KS gefährlich für die Frau, weil sich innen dann alles vernarbt.
            Das kann wohl sogar bösartig werden.

            DANN wäre jeder Nicht-Not-KS vorsätzliche Körperverletzung! 

            Warum werden diese Ärzte nicht verklagt,  wie die (unschuldigen) Hebammen in D? 

            • STIN sagt:

              DANN wäre jeder Nicht-Not-KS vorsätzliche Körperverletzung!

              ja, wenn es kein Wunsch-KS war.
              Also wenn der Arzt ohne Not, einfach aus kommerziellen Gründen einen KS durchgeführt hat.
              Dann kann er sogar seine Lizenz verlieren. Auf jeden Fall wird er verurteilt, Schmerzensgeld wird fällig und
              bei staatlichen KH´s auch Disziplinarverfahren.

              Warum werden diese Ärzte nicht verklagt, wie die (unschuldigen) Hebammen in D?

              werden sie ja ab und zu.
              Muss man halt dann beweisen können, dass der KS unnötig war.
              Wie das gehen soll, wenn der Arzt beteuert, dass das Baby sich verkeilt hat, wie bei meiner Frau,
              weiss ich nicht.

              Unschuldige Hebammen in D werden nicht verklagt. Nur jene, die solange warten, keinen Notarzt rufen, damit
              sie das volle Geld erhalten. Da sitzen auch schon mal Hebammen dann für längere Zeit im Knast, vor allem
              wenn das Kind dadurch stirbt.

              Vor 3 Jahren dieser Fall – solche Geburten riskieren aber Hebammen andauernd.
              Daher auf keinen Fall eine Hausgeburt mit Hebamme.
              In einigen EU-Ländern verboten.

              https://www.spiegel.de/panorama/justiz/bgh-bestaetigt-totschlags-urteil-gegen-hebamme-a-1096919.html

              • SF sagt:

                In TH klagen!?

                55555555555555555555555555

                • "Forentroll" sagt:

                  Durch Korona gab es leichte Verzögerungen. 

                  Am nächsten Samstag wird die voraussichtlich letzte Behandlung sein. 

                  Da werden drei letzte Nahtpunkte nachgespritzt,  wohl um Entzündungen zu unterdrücken. 

                  Insgesamt muß ich sagen, man hat sich sehr,  sehr viel Mühe gegeben !!!

  39. SF sagt:

    Direktantworten geht wieder nicht! 

     

    STIN sagt:
    23. November 2019 um 8:55 pm
    Wieviel bringen die thailändischen Krankenschwestern mit Zusatzausbildung im Kreißsaal zur Welt? Wenn man die abzieht, die schon auf det Fahrt hin zur Welt kommen, werden nicht viel bleiben! Rest alles Kaiserschnitt (KS)!

    auch wieder Lügen über Lügen.

    Das müssen Sie, aber jetzt mal erklären! Ich stelle eine Frage und Sie antworten,  ich würde lügen. 

    Meinen Sie nicht auch,  sie würden "langsam" "etwas" übertreiben!? 

     

    STIN: 35% der Geburten kommen mit KS. 65% der Geburten kommen normal – ein paar vll schon auf dem Weg oder zuhause.
    Also 60% kommen normal im KS zur Welt.

    Ich hätte noch mehr geschätzt! 

    STIN: WHO möchte die KS Rate auf 10-15% senken und es ist auch rückläufig, weil vermutlich auch die KH´s Anweisung erhalten haben,
    nicht mehr zu schnell KS zu machen, auch wegen den Kosten.

    7% als echter Not-KS reicht voll! 
    In D zahlt die Kasse auch nicht mehr – bei Wunsch-KS.

    Ist ist perGesetz verboten! 

    SF: Sind es schon über 80%?! Ist TH schon auf Platz Eins?

    STIN: nein 35%

    können Sie mal mit sich selbst einig werden? 

    – die NR. 1 der Welt ist die Dominikanische Rep. mit 58% – dann folgen Brasilien und Ägypten.

    https://www.statista.com/chart/15787/caesarean-rates-by-country/

    Haben Sie schon gemerkt,  in Ihrem Link gobt es zwei Tabellen!?  55555

    TH ist da noch gar nicht drauf, liegt mit Deutschland ziemlich gleich – D hat etwas über 30% – Tendenz in TH und D rückläufig.
    Wohl weil nicht mehr gezahlt wird.

    In D,  weil es verboten ist! 

    In TH weol man die Frauen aufgeklärt hat. 

    Ich glaube aber die Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung werden ihr krummes Ding weiter machen. 

    Wattebällchen und Nägelschneiden reicht danicht mehr,  da es auch um die Gesundheit der Mütter und der KINDER geht. 

    Bei Totschlag hilft auch eine Versicherung nichts mehr! 

    STIN: Bevor du hier einfach Lügen verbreitest, bitte vorher gooogeln und dann schreiben.

    Lesen Sie doch einfach mal Ihre Links,  bevor Sie sich lächerlich machen! 

    SF: Nur werden die Thais dadurch aussterben.

    STIN: auch das eine Lüge.
    Die Bevölkerung in TH steigt an, vermindert sich nicht. Jahr für Jahr mehr Einwohner.
    Dazu kommen noch die Einbürgerungquoten bei ASEAN-Mitglieder – wie Burmesen, staatenlose Shan usw.
    Das sind auch zigtausende jährlich – also keine Angst, TH stirbt nicht aus.

    irgendwie fangen Sie ganz schön an zu nerven. 

    Dad sond alles keine "Thais". Das sind nach der Einbürgerung Thailänder.  Das gilt auch für Sino-Thai,  Seezigeuner,  Moslems,  Angehörige der Bergvölker,  … , alles Thailänder,  abet die "Thais", werden immer weniger. 

    Das gilt auch für den Thai-Buddhismus. Das werden immer weniger,  die den wirklich noch praktizieren. 

    Bei dem Sino-Thai-Tempel hier gegenüber,  ist das ganz was anderes. Die machen auch was für die Jugend! 

    Ich habe da jetzt nicht gesagt,  die oder die Religion wäre besser oder schlechter!  Es ging hier nur um die aktiven Mitgliederzahlen. 

    • STIN sagt:

      n D zahlt die Kasse auch nicht mehr – bei Wunsch-KS.

      Ist ist perGesetz verboten!

      nein, kostet ca 4000 EUR und man kann es natürlich machen lassen.

      Dad sond alles keine “Thais”. Das sind nach der Einbürgerung Thailänder. Das gilt auch für Sino-Thai, Seezigeuner, Moslems, Angehörige der Bergvölker, … , alles Thailänder, abet die “Thais”, werden immer weniger.

      auch nicht – immer steigend – noch kein Jahr, wo es runter ging.

  40. SF sagt:

    TH hatte vergleichbar den Hebammen  in D,  unzählige Mo DamYä. 

    Wohl auch alle umliegenden Länder! 

    Die hat man aber vor etwa 30 "abgeschafft "!

    Ich vermute (!!), da steckten die studierten Krankenschwestern (KkS)  dahinter! 

    Die KkS können bei weitem das nicht bringen,  was die Mo DamYä gemacht haben. 

    Die Geburt fand zu Hause statt! 

    Auch hier ist wahrscheinlich der goldne Mittelweg das Richtige.

    Eine Geburt im Kreißsaal  hat den Vorteil,  wenn es kritisch werden sollte, ist ein Notarzt da. 

    Die Hebamme führt die Geburt durch und die KkS macht Handreichungen. 

    Das ist aber dann wohl schon das Problem. 

    Also müssen die Hebammen wie in D studieren, aber mit Schwerpunkt auf praktische Ausbildung. 

    Ob eine Krankenschwester ein Studium braucht? 

    Ich würde mich dem Ergebnis einer neutralen Organisationsuntersuchung unterwerfen! 

     

     

    • STIN sagt:

      TH hatte vergleichbar den Hebammen in D, unzählige Mo DamYä.

      ja, das waren in TH die im Mittelalter in Europa bekannten “Weissfrauen” – gab es in jedem Dorf, weil
      zu dieser Zeit die Geburten noch meist zuhause stattfanden. Die Kindersterblichkeit war damals besonders hoch,
      weil natürlich diese “Weissfrauen” keinerlei ärztliche Ausbildung hatten und bei Komplikationen starben dann halt
      meist Mutter und Kind.

      Heute tut sich eine Hausgeburt in TH kaum noch einer an. Wenn doch, bestellen die einen Arzt samt Krankenschwester nachhause.
      Kann man im KH nachfragen, welcher Arzt sich nebenbei etwas verdienen möchte. Gibt bei uns im Dorf auch einen, der dann nach
      Kranken guckt usw. – kostet kaum was.

      Die hat man aber vor etwa 30 “abgeschafft “!

      Ich vermute (!!), da steckten die studierten Krankenschwestern (KkS) dahinter!

      ja, so ist es.
      Als dann die Medizin-Ausbildungen besser wurden, konnte man auf diese mittelalterlichen Methoden
      verzichten und die Thais, wie auch weltweit – konnten dann ins KH gehen und im Kreissaal entspannt
      gebären.

      Die KkS können bei weitem das nicht bringen, was die Mo DamYä gemacht haben.

      andersrum…..
      Die Weissfrauen konnten niemals soviele Kenntnisse in Medizin, Gynäkolgie und Geburtshilfe vorweisen,
      wie die heute – tw. sehr gut ausgebildeten und studierten Krankenschwestern, die in Medizin nicht sehr weit hinter
      einem Arzt liegen.

      Auch hier ist wahrscheinlich der goldne Mittelweg das Richtige.

      nein, Hausgeburten ergeben keinen Sinn. In TH spielt da auch noch die Hygiene eine Rolle,
      daher möchte auch kaum eine Thai eine Geburt zuhause.
      Die Türen sind meist ganztags geöffnet – oft ist nur ein Raum vorhanden.
      Kinder, Katzen, Hühner usw. laufen rein und raus – wie soll da ein korrekte Geburt ablaufen.
      In manchen Ländern weltweit haben sie daher die Hausgeburt gleich ganz verboten.

      Eine Geburt im Kreißsaal hat den Vorteil, wenn es kritisch werden sollte, ist ein Notarzt da.

      nicht nur das – die ganze Geburt wird von einem ausgebildeten Arzt begleitet.

      Die Hebamme führt die Geburt durch und die KkS macht Handreichungen.

      ja, in TH führt die Fachschwester für Gynäkologie und Geburtshilfe die Geburt durch und Hilfsschestern
      machen den Zureicher. Arzt begleitet die Geburt auch.

      Also müssen die Hebammen wie in D studieren, aber mit Schwerpunkt auf praktische Ausbildung.

      in TH müssen alle Schwestern studieren, Hebammen-Studium gibt es ja einzeln nicht.
      Diese Ausbildung ist im Studium für Nurses inkludiert.
      Wie bei Ärzte – man studiert erstmal Nurse, danach legt man sich fest, in welchen Bereich man weitermachen möchte und
      studiert dann dieses Fachgebiet, macht dort die Praxis usw.

      Ob eine Krankenschwester ein Studium braucht?

      ist von Vorteil – aber in A geht es auch mit Abitur und 3-Jahres Ausbildung direkt im KH.
      Ist dann eigentlich auch wie ein Kurzstudium.

      Ich würde mich dem Ergebnis einer neutralen Organisationsuntersuchung unterwerfen!

      wurde schon gemacht – von den wissenschaftlichen Abteilungen der Universitäten – die machen in D, TH und auch meist im
      Rest der Welt Gutachten, weil sie auch vereidigt und neutral/autonom sind.

      • SF sagt:

        Direktantworten ist wieder blockiert! 

        Ich bleibe bei meinen Ausführungen! 

        Für mich ist das so,  als würde STIN die traditionelle, thailändische Heilkunst anzweifeln. 

        Die Chinesische zweifelt er ja nicht an!!!  Wie heißen denn dort die Hebammen? 

        ASEAN sollte das zur Chefsache machen! 

         

        Ich hatte geschrieben,  ich unterwerfe mich einer neutralen Organisationsuntersuchung. 

        Wo es Interessenkonflikte gibt,  gibt es keine Neutralität. 

        • STIN sagt:

          Für mich ist das so, als würde STIN die traditionelle, thailändische Heilkunst anzweifeln.

          nein, nicht alles.

          So bin ich ein absoluter Fan von Ja Mong – das Thai Tiger Balsam.
          Hilft gegen alles, wirklich alles. Sei es Bienenstich, Kopfschmerzen, Erkältung usw.

          Gibt aber noch viele Thai-Medikamente die sehr gut sind.

          Die Chinesische zweifelt er ja nicht an!!! Wie heißen denn dort die Hebammen?

          gibt es so nicht. Es arbeiten zwar Hebammen dort, aber wohl nicht mit der gleichen Kompetenz wie in D.

          In China sind Hausgeburten mit Hebammen streng verboten, was auch sehr klug ist.
          Bei der Geburt im KH sind dann viele Schwestern bei der Geburt dabei. Eine wiegt das Baby, die andere kümmert sich um
          die Nachgeburt. Medizinisches macht ein Arzt – keine Doula o.ä.

          Eigentlich wie es sein sollte.

          http://schwanghai.weebly.com/hebammen–doulas.html

          ASEAN sollte das zur Chefsache machen!

          soweit ich in Erinnerung habe, gibt es in ASEAN keine Hebammen als “stand alone”.
          Für was auch, wenn die Krankenschwestern die Hebammen-Ausbildung in die Krankenschwester-Ausbildung inkludiert haben.

          Solche Nurses kann man im ganzen KH einsetzen, für alle Bereiche – wenn zwischenzeitlich keine Geburt anfällt.

          Ich hatte geschrieben, ich unterwerfe mich einer neutralen Organisationsuntersuchung.

          ja, Universitäten sind neutral – weil sie autonom agieren. D.h. weder kann die Politik denen was sagen, noch die
          Wirtschaft o.ä.
          Neutraler geht nicht. Ein Privater wäre nicht neutral, weil der gewinn-orientiert arbeitet. Der richtet dann
          sein Gutachen nach dem Meistbietenden aus – sollte nicht sein.

          Aber nenn mir mal jemanden, den du als neutraler betrachtest, als einen Universitäts-Gutachter der vereidigt ist.
          Mal sehen, auf was du kommst.

          Wo es Interessenkonflikte gibt, gibt es keine Neutralität.

          das wird dann berücksichtigt. Hat ein Richter einen Interessenskonflikt, weil z.B. der Angeklagte
          sein Neffe ist, wird er ausgetauscht.

          • SF sagt:

            Langsam wird es kindisch! Ich suche jetzt raus,  wieviel Kinder in D geboren wurden und wieviel davon von Hebammen zur Welt gebracht wurden.

            Sie machen das Gleiche für TH, ohne Wanderarbeiter,  Sonstige Ausländer. 

            Das mit dem Dreisatz mache ich dann wieder. 

            Habe gerade noch den Artikel gefunden :

            https://ze.tt/als-hebamme-kann-ich-aktuell-nicht-empfehlen-kinder-zu-bekommen/

            • STIN sagt:

              Langsam wird es kindisch! Ich suche jetzt raus, wieviel Kinder
              in D geboren wurden und wieviel davon von Hebammen zur Welt gebracht wurden.

              brauchst du nicht, weil in D alle Kinder mit Hebammen geboren werden, ist Pflicht.

              • SF sagt:

                UND??? 

                Wieviel bringen die thailändischen Krankenschwestern mit Zusatzausbildung im Kreißsaal zur Welt? Wenn man die abzieht,  die schon auf det Fahrt hin zur Welt kommen,  werden nicht viel bleiben! Rest alles Kaiserschnitt (KS)! 

                Sind es schon über 80%?! Ist TH schon auf Platz Eins? 

                Nur werden die Thais dadurch aussterben. 

                Aber das schwurbelt STIN auch weg! 

                • STIN sagt:

                  Wieviel bringen die thailändischen Krankenschwestern mit Zusatzausbildung im Kreißsaal zur Welt? Wenn man die abzieht, die schon auf det Fahrt hin zur Welt kommen, werden nicht viel bleiben! Rest alles Kaiserschnitt (KS)!

                  auch wieder Lügen über Lügen.

                  35% der Geburten kommen mit KS. 65% der Geburten kommen normal – ein paar vll schon auf dem Weg oder zuhause.
                  Also 60% kommen normal im KS zur Welt.

                  WHO möchte die KS Rate auf 10-15% senken und es ist auch rückläufig, weil vermutlich auch die KH´s Anweisung erhalten haben,
                  nicht mehr zu schnell KS zu machen, auch wegen den Kosten.
                  In D zahlt die Kasse auch nicht mehr – bei Wunsch-KS.

                  Sind es schon über 80%?! Ist TH schon auf Platz Eins?

                  nein 35% – die NR. 1 der Welt ist die Dominikanische Rep. mit 58% – dann folgen Brasilien und Ägypten.

                  https://www.statista.com/chart/15787/caesarean-rates-by-country/

                  TH ist da noch gar nicht drauf, liegt mit Deutschland ziemlich gleich – D hat etwas über 30% – Tendenz in TH und D rückläufig.
                  Wohl weil nicht mehr gezahlt wird.

                  Bevor du hier einfach Lügen verbreitest, bitte vorher gooogeln und dann schreiben.

                  Nur werden die Thais dadurch aussterben.

                  auch das eine Lüge.
                  Die Bevölkerung in TH steigt an, vermindert sich nicht. Jahr für Jahr mehr Einwohner.
                  Dazu kommen noch die Einbürgerungquoten bei ASEAN-Mitglieder – wie Burmesen, staatenlose Shan usw.
                  Das sind auch zigtausende jährlich – also keine Angst, TH stirbt nicht aus.

  41. SF sagt:

    Fortsetzung

    https://der-farang.com/de/pages/un-treffen-staaten-versprechen-gesundheit-fuer-frauen-zu-verbessern

    Und WIE hat man denn den "Fortschritt" erzielt und WIE will man den jetzt noch beschleunigen? Und schon sind wir beim KS!  In D hat man versucht das Hebammenwesen kaputt zu machen. Bis vor kurzem gab es Werbung in den Medien für Flugverspätungen. Bis zu 900 Euro. Gab da sicher auch schon Vorrauszahlungen, aber den Mehrgewinn und die 7,5%Zinsen haben die Inkasso-Unternehmen eingesteckt. Genauso explodierten die Klagen gegen die Hebammen(HA).  Die VersicherungsPrämien explodierten von etwa ca 500€ auf 7.500€.Die Zahl der KS explodierte auch,  da es nicht mehr genügend HA gab. Seit 2015 zahlt der Staat den HA ein Zuschuß rd 5.500€ und WunschKS ist verboten.  Die UNESCO hat das deutsche Hebammenwesen zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Die Verringerung der Frauensterblichkeit von fast 50% kommt aber überwiegend vom Rückgang der Schwangerschaften (womit wir wieder bei Aufklärung wären). Nach meiner Schätzung sind aber im gleichen Zeitraum die KS von etwa 5mio auf 80mio/a gestiegen.  DAS wäre dann eine Steigerung von 1600%!  Die Lebensbedingungen von Frauen verbessert man nicht durch den KS!!! In den meisten Ländern sind in den Kreißsälen nur normale Krankenschwestern mit einem Wochenendzusatzlehrgang als Geburtshelferin. In D studieren die Hebammen jetzt. Unsere Mütter sollten uns genügend, geeignete Hebammen wert sein!

    Für mich bleibt halt immer noch die Frage,  wenn keine Ärzte ab Feierabend und am Wochenende mehr da sind um einen NotKS durchzuführen,  was ist dann mit den Verkehrsunfällen?  Bleiben/blieben die bus zum nächsten Werktag unversorgt liegen. Ist DAS  der Grund für die vielen Vetkehrstoten!? 

    • STIN sagt:

      Für mich bleibt halt immer noch die Frage, wenn keine Ärzte
      ab Feierabend und am Wochenende mehr da sind um einen NotKS durchzuführen,

      sind aber da – bei uns im kleinen Provinz-KH ist immer ein Arzt für Ambulanz und einer für Notdienst da.
      Ein KH hatte vor Monaten keinen Arzt in Bereitschaft, es erfolgte strafrechtliche Anklage, die Chefin wurde
      festgenommen.

      D.h. – es gibt also ein Gesetz, dass einen ärztlichen Bereitschaftsdienst vorschreibt.
      Wenn in Ranong also bei euch kein Arzt nach Feierabend, Wochenende Dienst hat – einfach Anzeige machen.
      Dann gibt es Verhaftungen.

      • SF sagt:

        Direktantworten war auch wieder blockiert! 

        Sie haben meine Frage nicht beantwortet! 

        Nochmal,  wo kommt der Notarzt für die Notfälle her, wenn kein Notarzt für Kaiserschnitte da ist? 

        Ist das der Grund warum die WHO in TH 2/3Krankenhaustote auf die Straßentoten draufschlägt? 

        Ist das der Grund,  warum Sie bei solchen Fragen immer ins Schwurbeln kommen!??? 

        • STIN sagt:

          Nochmal, wo kommt der Notarzt für die Notfälle her, wenn kein Notarzt für Kaiserschnitte da ist?

          es gibt keinen Notarzt für Kaiserschnitte. Das kann jeder Notarzt, die sind auch für solche OP´s ausgebildet.
          Sowie auch jeder Facharzt kleine OP´s durchführen kann.

          Ist das der Grund warum die WHO in TH 2/3Krankenhaustote auf die Straßentoten draufschlägt?

          wenn die Schwangere durch einen Verkehrsunfall ums Leben kommt, dann kommt die natürlich auch auf die VT-Liste.
          Auch wenn man versucht, ihr Kind noch durch einen KS zu retten.

          • SF sagt:

             

            STIN sagt:
            21. November 2019 um 3:09 pm
            SF: Nochmal, wo kommt der Notarzt für die Notfälle her, wenn kein Notarzt für Kaiserschnitte da ist?

            STIN: es gibt keinen Notarzt für Kaiserschnitte. Das kann jeder Notarzt, die sind auch für solche OP´s ausgebildet.
            Sowie auch jeder Facharzt kleine OP´s durchführen kann.

            "Schön"wie Sie wieder an mir vorbei reden. 

            So wie es 24/7 Hebammen im Kreißsaal gibt,  muß es dort auch einen Arzt geben (24/7).

            Deswegen gibt es jetzt in D an die kleinen KHs einen Zuschuß von mehreren Hunderttausend Euros! 

            Die Statistik wird da wohl weiterhelfen!? 

            Werden keine/kaum Kindrr über Nacht und am Wochenende geboren,  haben die Krankenschwestern…  "versagt".

            Gibt es keine Diensteinteilung für Ärzte im Kreißsaal,  … 

            Das geht nicht in "Bereitschaft" wo einer eine Privat-Klinik in der Zeit betreibt oder sonst einer Nebenbeschäftigung  nachgeht. 

            Wie bei den Hebammen in D,  20Minuten bis zum OP-Beginn! 

            SF: Ist das der Grund warum die WHO in TH 2/3Krankenhaustote auf die Straßentoten draufschlägt?

            #

            STIN: wenn die Schwangere durch einen Verkehrsunfall ums Leben kommt, dann kommt die natürlich auch auf die VT-Liste.
            Auch wenn man versucht, ihr Kind noch durch einen KS zu retten.

            Das beantwortet nicht meine Frage und Sie wissen das! 

            Dann nochmal anders gefragt, ist der Notarzt in TH auch nur in Bereitschaft und oder geht er einer Nebenbeschäftigung nach!? 

  42. SF sagt:

    Man hat meiner Frau die gesamte Narbe der Gebärmutterentfernung vollkommen neu herausgeschnitten und neu vernäht. Alle sagen,  das wäre jetzt sehr gut gemacht. 

    Allerdings fängt es jetzt an der Quernarbe (2*Kaiserschnitt) an zu jucken,  wie an der entfernten Narbe. 

    Als ich meine Frau nach Einsetzen der ersten Wehen ins KH gebracht hatte,  war keine Rede von KS. 

    Ich hatte halt von allem auch sehr wenig Ahnung. Ich hatte aus D ein gutes Buch über Geburt und Babys mitgebracht und habe damit in den Büchereien ein gleichwertiges Buch in Thai bestellt und dann gekauft. 

    Ich hätte nie mich zurückhalten lassen sollen,  nicht darauf zu bestehen,  in den Kreißsaal mit reinzugehen. 

    Von einer Krankenschwester mit "WochenendergänzungsleErgang" war da wohl nichts zu sehen. Das was eine Hebamme in D macht,  gab es da nicht! 

    Gegen Feierabend war dann wohl ein KS "notwendig".

    Jeder Krankenschwester muß nicht nur Nebenbeschäftigungen anzeigen und genehmigen lassen, auch jede Nebeneinkunft. 

    Besteht bei all dem ein Interessenkonflikt,  muß das untersagt werden. 

    Dazu reicht schon eine Einladung zum Essen pro KS! 

    • STIN sagt:

      Als ich meine Frau nach Einsetzen der ersten Wehen ins KH gebracht hatte, war keine Rede von KS.

      das ist i.d.R. nie der Fall – bei uns bei allen 2 KS auch nicht.
      Das ergibt sich erst dann – z.B. wenn das Kind sich nicht mit Kopf nach unten dreht bzw. drehen lässt. Bei meiner Frau hat sich der Kopf
      in der Seite verkeilt. Liess sich nicht drehen oder aus der Nische rausdrücken.

      Du hast dann eigentlich keine Option mehr, als dem Arzt zu vertrauen.

      Ich hätte nie mich zurückhalten lassen sollen, nicht darauf zu bestehen, in den Kreißsaal mit reinzugehen.

      und was hättest du dann gemacht, wenn der Arzt dir erklärt hätte – es gehe nicht mit normaler Geburt und es müsse schnell ein KS gemacht werden.
      Da du nicht verheiratet bist, hast du auch keine Entscheidungsgewalt, die hat nur deine Frau.

      Von einer Krankenschwester mit “WochenendergänzungsleErgang” war da wohl nichts zu sehen.
      Das was eine Hebamme in D macht, gab es da nicht!

      das ist eine Lüge – bei unserem Hausmädchen waren sogar mehr Krankenschwestern da, als in D.
      Eine davon ist immer eine Fach-Schwester für Geburtshilfe und Gynäkologie. Die ist die Hebamme in TH,
      besser und umfangreicher ausgebildet als die Hebammen in D und mit Studium. Noch 4 Semester mehr und sie
      wäre Ärztin.
      Nur weil du die Ausbildungen der Schwestern nicht kennst, nicht in Thai danach fragen kannst, heisst das nicht – es gäbe keine
      Fachschwestern in TH. Doch gibt es – sogar in den Staats-KH´s.

      Gegen Feierabend war dann wohl ein KS “notwendig”.

      ja, weil die versuchen bis zu letzt, eine normale Geburt zu machen.

      Jeder Krankenschwester muß nicht nur Nebenbeschäftigungen anzeigen und genehmigen lassen, auch jede Nebeneinkunft.

      ist in ihrem Vertrag alles geregelt – nach dem Civil Servants Act – den muss sie befolgen, nicht deine Wünsche.
      Ja, sie muss Nebeneinkünfte melden – nur wenn du die Schichtzeiten der Krankenschwestern kennst, dann wüsstest du – dass die
      nie eine Nebenbeschäftigung eingehen können, weil sie erst eine Woche im voraus den nächsten Dienstplan kennen und welche Schicht
      sie haben. Wie soll die eine NB aufnehmen, wenn sie gar nicht weiss – ob sie arbeiten kann.

      Ausserdem sind die nach Dienst, so kaputt, dass da keine noch eine Arbeit aufnehmen würde – Nachbarin hat mir da
      Stories erzählt, Wahnsinn. Da fallen Kolleginnen aus, wegen Krankheit – dann heisst es: Doppelschicht. Das sind dann 16 Stunden im Stück.
      Das kommst sehr häufig vor – daher gab es mal eine Demo der Krankeschwestern wegen mehr Personal – an staatlichen KH`s.
      PKH´s haben genug Personal – zahlen ja besser.

      Besteht bei all dem ein Interessenkonflikt, muß das untersagt werden.

      auch das ist im CSA geregelt, keine Sorge.

      Dazu reicht schon eine Einladung zum Essen pro KS!

      wieder deine wilden Phantasien. In TH läuft das anders – die machen ev. keinen KS, wenn er nötig wäre, um Geld zu sparen.
      Ich möchte eher wissen, wieviel KS wurden in staatlichen KH´s nicht gemacht, aus Spargründen – und wieviel Babys sind dadurch
      bereits im Mutterleib gestorben und auch wieviel Mütter gleich mit.

      Das wäre interessanter zu wissen.

      Meiner Schwägerin haben sie alles abgelehnt – Röntgen, obwohl sie höllische RÜckenschmerzen hatte.
      Wir müssen sparen, meinte der Arzt. Hab ich dann bezahlt, fertig.

      • SF sagt:

        Sie sollten erstmal alles beantworten:

         

        SF sagt:
        13. November 2019 um 2:24 pm
         

        Man hat meiner Frau die gesamte Narbe der Gebärmutterentfernung vollkommen neu herausgeschnitten und neu vernäht. Alle sagen,  das wäre jetzt sehr gut gemacht. 

        Allerdings fängt es jetzt an der Quernarbe (2*Kaiserschnitt) an zu jucken,  wie an der entfernten Narbe.

        Wir machen uns alle sehr viel Sorgen und sie ist am Boden zerstört. 

        Ihre beste Freundin ist gerade in HatYai. Sie hat zwei Kinder und man muß iht jetzt auch die Gebärmutter entfernen. 

        Meine Frau sagt,  sie hätte zwei Kaiserschnittgeburten, und bekäme jetzt einen dritten Bikinischnitt. 

        Nach der üblichen schwierigen Diskussion,  kam dann doch raus,  der erste Sohn muß eine natürliche Geburt gewesen sein. 

        Das war jetzt alles PrivatKH!!! 

        Ich kann keiner Frau empfehlen,  ein Kind per KS zur Welt zu bringen. 

        Beide Frauen sind jetzt um die Mitte 40.

        Nun 2von 2 sind keine sichere Häufigkeit. Nur Ihre nächsten beiden Freundinnen,  haben beide nach KS-Geburten,  schon die Gebärmutter entfernt bekommen. 

        4 von 4 liegt schon weit über Zufall. 

         

        • STIN sagt:

          Ich kann keiner Frau empfehlen, ein Kind per KS zur Welt zu bringen.

          das entscheidet eigentlich der Arzt mit der Mutter zusammen.
          Wenn es Gefahr im Verzug ist, macht er es auch ohne Rückfrage.

          Du würdest dein Kind also dann lieber sterben lassen, zusammen vll mit der Mutter, wenn der Arzt diagnostiziert,
          dass eine normale Geburt nicht möglich ist und das Leben der beiden in Gefahr ist, wenn man weiter wartet?

          Wahnsinn….

          • SF sagt:

            Sie wissen genau,  das ist anders gemeint,  aber Sie verdrehen es wieder! 

            Ich bleibe dabei,  stichprobenartige persönliche Befragung,  durch besonders sensible Leute,  Frauen,  die schon eine gute HebammenGeburt hinter sich haben und die Thai können! Ich kenne da schon zwei Frauen,  die das machen könnten. Eine Schweizerin und eine Holländerin

            Sie wollen doch nicht sagen,  das bis zu 80% der Geburten Notfälle sind?? 

            Das wirt aber ein sehr schlechtes Licht auf die Krankenschwestern in thailändischen Kreißsälen. 

            Upps,  das hätte ich nicht schreiben sollen,  das können Sie sachlich nicht entkräften,  also müssen Sie wieder löschen. 

            Ich schätze in D sind es jetzt keine 10% mehr! 

            Das sollte eigentlich jedem einleuchten,  da stinkt was zum Himmel! 

            • STIN sagt:

              Das wirt aber ein sehr schlechtes Licht auf die Krankenschwestern in thailändischen Kreißsälen.

              ne, die sind schon in Ordnung. Konnte noch keinerlei Probleme erkennen, bei va 3-4 Geburten, die ich mitverfolgt habe.

        • STIN sagt:

          Nun 2von 2 sind keine sichere Häufigkeit. Nur Ihre nächsten beiden Freundinnen,
          haben beide nach KS-Geburten, schon die Gebärmutter entfernt bekommen.

          ja, wenn z.B. beim KS Metastasen auf der Gebärmutter entdeckt werden, nimmt man die wohl vorsorglich raus.
          Warum dann später nochmals aufschneiden?

          • SF sagt:

            Ganz, ganz schlechtes Beispiel! 

            Hier geht es darum,  die Kinderzahl zu erhöhen. 

            Wenn man gleich beim ersten KS,  Die Gebärmutter rausgenommen wird,  werden es ja noch weniger. 

            Kein Arzt kann das beim KS entscheiden! 

            Das ist hochgradiger Müll,  was Sie da wieder schreiben. 

            Sie haben mich eigentlich mit Ihrer geschwurbelten Verdreherei auf die Lösung gebracht! 

            Alle Krankenschwestern,  die im Kreißsaal arbeiten und gearbeitet haben,  schreiben einen Bericht,  wieviel Kinder sie auf natürlichen  Weg zur Welt gebracht haben und wieviel zu einem KS-Notfall wurden. 

            Waren es über 10% Notfälle sollte man sie versetzen! 

            xxxxxxxx – zensiert – irre

            • SF sagt:

              Nochmals Danke! Wo Sie das selbst vorgeschlagen haben,  werden Sie es ja nicht löschen!!??

              ??? Oder doch!  Das wäre ja dann schon wieder Selbstzerstümmelung ohne Interessenkonflikt! 

              55555

            • STIN sagt:

              Wenn man gleich beim ersten KS, Die Gebärmutter rausgenommen wird, werden es ja noch weniger.

              Kein Arzt kann das beim KS entscheiden!

              du schreibst wieder wirr. Als ob man jeder Frau beim KS die Gebärmutter rausnehmen würde.
              Stimmt so nicht, wieder eine Lüge von dir.

              Das entscheidet auch nicht der Arzt, sondern die Mutter selbst.
              Wenn bei Ultraschall oder Blutuntersuchungen auskommt, die Frau hat Gebärmutter-Krebs,
              wird der Arzt mit ihr besprechen, ob sie noch Kinder haben möchte, ob sie eine
              Chemo haben möchte, oder ob sie die Gebärmutter entfernen lassen möchte.

              Das wird dann schon vorher geklärt, bevor der KS beginnt.

              Das ist hochgradiger Müll, was Sie da wieder schreiben.

              Sind Fakten – kann man bei jedem Arzt, in jedem KH abfragen.

              Alle Krankenschwestern, die im Kreißsaal arbeiten und gearbeitet haben, schreiben einen Bericht, wieviel Kinder sie auf natürlichen Weg zur Welt gebracht haben und wieviel zu einem KS-Notfall wurden.

              das machen die KH´s und die Meldung geht danach jährlich an die WHO.
              Kann man dann dort aufrufen. Das machen aber nicht die Krankenschwestern, die sind da nicht
              kompetent, sondern das macht der Arzt mit der Verwaltung zusammen.
              Es muss ja jeder Arzt einen OP-Bericht anfertigen, auch warum ein KS nötig wird.
              Das ist in Thailand schon wegen der Kosten Pflicht – Wunsch-KS oder unnötige KS gibt es
              bei der Normal-Bevölkerung nicht. Wunsch-KS müssen selbst gezahlt werden und kosten so
              ab ca 30.000 Baht aufwärts – eher mehr, wenn es PKH´s sind.

              Waren es über 10% Notfälle sollte man sie versetzen!

              warum sollte man Krankenschwestern versetzen, wenn die gar nichts entscheiden dürfen/sollen – und es
              der Arzt entscheidet.
              Du wirst immer mehr irre – sorry.

              Rest gelöscht – krankhaft.

              • SF sagt:

                Was ist da "krankhaft"dran, wenn ich sage,  eine Krankenschwester mit Hebammenzusatzausbildung,  soll versetzt werden,  wenn sie im Kreißsaal zu wenig Kinder auf natürlichem Weg zur  Welt bringt.  Das ist ja wohl ihre Arbeit! 

                Es ist ja auch nicht schlimm,  sie kann ja als Krankenschwester überall im KH arbeiten. 

                Aber die Mütter und Babys sind nicht gut versorgt,  wenn durch ihre schlechte Arbeit soviele Notfälle entstehen. 

                Vielleicht sollte man, wie bei den Polizisten,  alle Krankenschwestern im Kreißsaal einen Test schreiben lassen!? 

                Zu dem Rest,  soll sich jeder selbst seine Meinung bilden! 

                ICH bleibe bei meinen Ausführungen. 

                Siehe Bild unten: So sieht jetzt die neue senkrechte Narbe vorm Fädenziehen aus. 

                Die Narbe von den zwei Kaiserschnitten ist querdarunter,  da wo das grüne Tuch anfängt. 

                Sie hat jetzt noch 4Wochen Verbot,  etwas schweres zu heben! 

                Jetzt hoffen wir alle damit geht alles gut. 

                • STIN sagt:

                  Was ist da “krankhaft”dran, wenn ich sage, eine Krankenschwester mit Hebammenzusatzausbildung, soll versetzt werden, wenn sie im Kreißsaal zu wenig Kinder auf natürlichem Weg zur Welt bringt. Das ist ja wohl ihre Arbeit!

                  ganz einfach, weil sie nicht in der Position ist, dem Arzt Anweisungen zu geben.
                  Wen der meint, ein KS wäre nötig, dann ist das so und wird so gemacht. Weigert sich die Krankenschwester, kann sie ihre
                  Sache packen und tschüss.

                  Aber die Mütter und Babys sind nicht gut versorgt, wenn durch ihre schlechte Arbeit soviele Notfälle entstehen.

                  diese Notfälle entstehen nicht durch Krankenschwestern, auch nicht durch Hebammen im Kreissaal – sondern sind eben so.
                  Wenn sich ein Kind nicht dreht, dann dreht es sich nicht und eine Drehung kann eine Hebamme meist gar nicht einleiten,
                  hat bei meiner Frau der Arzt versucht. Ging auch nicht – war zwar keine Drehung nötig, aber er konnte den Kopf nicht in
                  den Geburtkanal bewegen. Also war ein KS nötig, sonst wäre wohl Frau und Kind damals gestorben und der Arzt vll angeklagt.

                  Vielleicht sollte man, wie bei den Polizisten, alle Krankenschwestern im Kreißsaal einen Test schreiben lassen!?

                  das machen die schon auf der Uni im Übungs-Kreissaal. Da wird eine Geburt simuliert und danach ein Bericht geschrieben.

      • SF sagt:

        Sie haben schon wueder meine eigentliche Antwort zu Ihrem Kommentar gelöscht und jetzt sperren Sie die Funktion direktantworten. 

        Wenn die Regierung wirklich mehr Kinder haben will,  dann soll sie SCHNELLSTENS eine Umfrage durchführen,  die alles offenlegt. 

        TH steht in meinen Augen mit erhobenen Fuß vor einem Abgrund und gut integrierte "Berater" stehen bereit um das Standbein wegzutreten! 

        Mit einer normalen Meinungsumfrage kann man alles und nichts aufdecken! 

        Es gibt auch hier unendlich viele Interessenkonflikte und das ist in th10-20-fach schlimmer als in D und da hat man versucht die Hebammen auszurotten,  mit den hinterallerletzten,  übelsten Mitteln! 

        xxxxxxxxxxxx

        • STIN sagt:

          Wenn die Regierung wirklich mehr Kinder haben will, dann soll sie SCHNELLSTENS eine Umfrage durchführen, die alles offenlegt.

          das macht schon NIDA – die machen laufend Umfragen. Also dort mal nachsehen.

          TH steht in meinen Augen mit erhobenen Fuß vor einem Abgrund und gut integrierte “Berater”
          stehen bereit um das Standbein wegzutreten!

          die Thais sehen wiederum andere Staaten am Abgrund. Wir sehen UK am Abgrund, Österreich wieder um Deutschland, wegen der
          Millionen Neubürger usw.
          Somit steht jeder Staat am Abgrund – je nach Sichtweise.

          Mit einer normalen Meinungsumfrage kann man alles und nichts aufdecken!

          naja, die Umfragen heute sind nicht mehr so ungenau. Ich beobachte ja auch weltweit Wahlen – also die schon
          tw. sehr genau.

          Es gibt auch hier unendlich viele Interessenkonflikte und das ist in th10-20-fach schlimmer als in D und da hat man versucht die Hebammen auszurotten, mit den hinterallerletzten, übelsten Mitteln!

          ja, natürlich gibt es viele Interessenskonflikte in vielen Staaten der Welt.
          Auch in der USA, sogar beim Präsidenten. Ist nun mal so.

          Nein, die Hebammen haben sich in D selbst ausgerottet. Durch ihre Geldgier und den Dollarzeichen in den Augen
          warteten die oft solange auf die Geburt, damit sie die Kphle kriegen – dass das Baby schon mehrmals gestorben ist,
          oder garade so noch gerettet werden konnte.
          Mehrere Länder verbieten schon Hausgeburten, wo nur Hebamme vor Ort ist – ich glaube Tschechei, Slowakei usw. auch.

          Das ist gut so und macht Sinn. Hebammen sind für Notfälle nicht ausgebildet, dürfen keinen KS machen, wenn der schnellstens
          nötig ist usw.
          Durch diese üble Praxis erhöhten die Versicherungen die Prämien und nun jammern die Hebammen natürlich.

  43. SF sagt:

    xxxxxxxxxx

    HEBAMMEN: Wer Hebamme oder Entbindungshelfer werden will, muss dafür künftig ein duales Studium absolvieren. Das dauert zwischen sechs und acht Semester und wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Während des Studiums werden die angehenden Hebammen bezahlt. Die Praxisteile absolvieren sie in einem Krankenhaus oder bei einer freiberuflichen Hebamme. Bisher werden Hebammen an speziellen Schulen ausgebildet, das soll übergangsweise noch bis 2022 möglich sein.

    https://der-farang.com/de/pages/bundesrat-debattiert-klimaschutz-und-beschliesst-grundsteuer-reform

    Die Hebammen werden sogar wöhrend des Studiums bezahlt,  so wichtig sind sie dem deutschen Staat! 

    xxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Die Hebammen werden sogar wöhrend des Studiums bezahlt, so wichtig sind sie dem deutschen Staat!

      bessere Idee: die Hebammen-Ausbildung in eine Krankenschwester-Ausbildung integerieren, danach ist sie dann:
      Krankenschwester – mit Fachgebiet: Gynäkologie und Geburtshilfe.

      Der Vorteil: sie ist eine voll ausgebildete Hebamme und dazu noch eine Fach-Krankenschwester für Gynäkologie. Hat also dann
      mehr drauf, als eine reine Hebamme.

      Aber das ist dir zu hoch, das verstehst du scheinbar nicht. Läuft aber weltweit so.
      Auch in der USA gibt es keine Hebammen wie in Deutschland, Australien usw. – auch nicht.
      Trotzdem läuft es dort sehr gut. Dort arbeiten dann Doulas, die haben insgesamt einen Wochenendkurs hinter sich.

      Warum in D die Hebammen so hoch gehandelt werden, weiss ich nicht. Absolut unnötig.

      • SF sagt:

        Sie haben hier mehrfach meine sachliche Antwort gelöscht! 

        Ich hatte geschrieben,  ich halte das gesamte System mit den Krankenschwestern nicht für gut.  Darauf haben Sie geantwortet. Als ich dann wieder geantwortet habe,  haben Sie auch Ihre Antwort gelöscht. 

        • STIN sagt:

          Ich hatte geschrieben, ich halte das gesamte System mit den Krankenschwestern nicht für gut. Darauf haben Sie geantwortet. Als ich dann wieder geantwortet habe, haben Sie auch Ihre Antwort gelöscht.

          nein.

  44. SF sagt:

    STIN sagt:

    31. Oktober 2019 um 4:19 am

    So etwas benötigt in TH kein Krankenhaus. Daher hat TH ein besseres System, die Fachschwester-Ausbildung.
    Nennt sich dann “Krankenschwester Gynäkologie und Geburtshilfe”.

    Diese Fach-Krankenschwester hat zusätzlich zur Hebammen-Ausbildung auch noch die Grundausbildung für allgemeine Krankenschwester.
    Die kann ein KH auch für normale Betreuung einsetzen – eine Hebamme nicht.

    Vor- und Nach-Betreuung übernehmen in TH die Anamais oder eben auch die Provinz-KH´s.
    Das reicht völlig aus – ein Hebammen-System, wie in DACH ist nicht nötig.

    Ich bezweifle grundsaetzlich, das System mit den Krankenschwestern in TH ist besser!

    Die studieren, haben eine "schoene" Uniform, arbeiten aber kaum was!

    Die sitzen im Aircon Raum mit verdeckten Ruhebetten und andere arbeiten.

    Auch hier wuerde eine Organisationsuntersuchung, von einem externen, neutralen Fachunternehmen, mehr bringen, als Ihre Phrasen!

    Ich weiss wirklich nicht, warum es zwischen den studierten Aerzten und den arbeitenden Pflegekraeften und der Familie, nochmal jemand gebraucht wird, der studiert hat!?

    Wofuer braucht man im Kreißsaal so etwas? Da muss jemand sein, der ZEIT fuer die Schwangeren hat, der ihnen beisteht, aber niemand, der eher noch Stress verursacht!

    WARUM enden denn soviele Geburten mit dem Kaiserschnitt!?

    • STIN sagt:

      Ich bezweifle grundsaetzlich, das System mit den Krankenschwestern in TH ist besser!

      ich habe darüber schon mit mehreren Kunden gesprochen, die tw. mit Herzinfarkt usw. im KH lagen.
      Sogar in staatlichen KH´s ist die Versorgung durch die Krankenschwestern um einiges besser, als in DACH.
      In PKH´s natürlich absolut traumhaft. Da hat ja fast jeder Patient seine eigene Krankenschwester, mit guten Englisch-Kenntnissen,
      super ausgebildet und sehr, sehr freundlich.

      Das beste System bei Krankenschwestern haben aber die Philippinen – weltweit geschätzt und die arbeiten auch weltweit erfolgreich.

      Die studieren, haben eine “schoene” Uniform, arbeiten aber kaum was!

      das ist so nicht richtig.
      Die sind durch das Studium, natürlich gut ausgebildet. Auch hat ein KH wesentlich mehr Krankenschwestern im Verhältnis zu den Patienten, als in
      D – wo absoluter Personalnotstand besteht.
      Daher haben die KS in TH weniger Stress – oft kommen gleich 2 Schwestern und sorgen sich um den Patienten. Das wäre in D nicht möglich.
      Dort will Spahn nun Krankenschwestern aus Mexiko holen – warum auch immer. Ich würde hier Filipinas holen.

      Die sitzen im Aircon Raum mit verdeckten Ruhebetten und andere arbeiten.

      es gibt keine verdeckten Ruhebetten – es gibt für die Nachtschicht Ruhe-Räume, wo sich dann die Krankenschwestern
      abwechselnd aufhalten. Die wechseln sich also selbst in der Nacht – wo meist nicht viel los ist, ab.
      Kommt ein Notfall, dann kommt die auch raus.

      Auch hier wuerde eine Organisationsuntersuchung, von
      einem externen, neutralen Fachunternehmen, mehr bringen, als Ihre Phrasen!

      wird gemacht, von der Revision durch das Gesundheitsministerium, durch die Krankenhaus-Verwaltungszentrale aus BKK und
      Gutachten, vor Verbesserungen usw. – machen die Universitäts-Gutachter, also Professoren – wie in DACH auch.

    • STIN sagt:

      Ich weiss wirklich nicht, warum es zwischen den studierten Aerzten und den
      arbeitenden Pflegekraeften und der Familie, nochmal jemand gebraucht wird, der studiert hat!?

      will nun Spahn in D auch machen, begonnen bei den Hebammen – also mit Studium.
      Entlastet den Arzt, wenn die Krankenschwester mehr kann.

      Wofuer braucht man im Kreißsaal so etwas? Da muss jemand sein, der
      ZEIT fuer die Schwangeren hat, der ihnen beisteht, aber niemand, der eher noch Stress verursacht!

      eben – und dazu lernt man bei einem Studium halt mehr – auch pädagogische Betreuung bei KS usw.

      WARUM enden denn soviele Geburten mit dem Kaiserschnitt!?

      weil die Schwangeren das so wollen – die fordern das schon vor der Geburt.
      Leider, muss man sagen – ich lehne das ab.

  45. SF sagt:

    xxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Sie scheinen viel Geld damit zu verdienen, wenn es in TH keine Hebammen gibt!!

    • STIN sagt:

      Sie scheinen viel Geld damit zu verdienen, wenn es in TH keine Hebammen gibt!!

      andersrum….

      wir könnten eigentlich recht viel Geld verdienen, wenn es in TH Hebammen geben würde.
      Weil dann könnten wir die Vermittlung von Hebammen und Hausgeburten übernehmen und die ganze Abwicklung
      mit der PKV, wenn es eine Ausländerin ist.

      Würden wir dann vermutlich unter: HOTEL-GEBURTEN bewerben, in angenehmer Atmosphäre. Schöner als im tw. nüchternen Kreissaal.

  46. SF sagt:

    xxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Sie scheinen viel Geld damit zu verdienen, wenn es in TH keine Hebammen gibt!!

    • STIN sagt:

      Sie scheinen viel Geld damit zu verdienen, wenn es in TH keine Hebammen gibt!!

      Hebammen sind Geburtshelfer, die auch vor und nach der Geburt die Schwangere betreuen.
      Sonst machen die nix, die kann man also für nix weiteres einsetzen.

      So etwas benötigt in TH kein Krankenhaus. Daher hat TH ein besseres System, die Fachschwester-Ausbildung.
      Nennt sich dann “Krankenschwester Gynäkologie und Geburtshilfe”.

      Diese Fach-Krankenschwester hat zusätzlich zur Hebammen-Ausbildung auch noch die Grundausbildung für allgemeine Krankenschwester.
      Die kann ein KH auch für normale Betreuung einsetzen – eine Hebamme nicht.

      Vor- und Nach-Betreuung übernehmen in TH die Anamais oder eben auch die Provinz-KH´s.
      Das reicht völlig aus – ein Hebammen-System, wie in DACH ist nicht nötig.

      Ich könnte mir gut vorstellen, dass es in TH zur Katastrophe kommen würde, wären dort Hebammen tätig, die das
      Geld dann so dringend für den Kredithai benötigen, dass sie das Kind sterben lassen würden, weil sie bis zuletzt
      hoffen würden, dass es den normalen Ausgang findet. Danach ist es tot, weil der Krankenwagen zu spät gerufen wurde.

      Bei Hausgeburten…..

      Hast du bei Babbelgosch.org nun auch bis zum 2.11 Pause. Wahnsinn, wie dreckig es dir schon geht.

      • SF sagt:

        STIN sagt:

        31. Oktober 2019 um 4:19 am

        Hast du bei Babbelgosch.org nun auch bis zum 2.11 Pause. Wahnsinn, wie dreckig es dir schon geht.

        Dann wissen Sie ja sicher auch WER die Sperre verhaengt hat!?

        STRIKE?

        Die Begruendung ist genauso laecherlich wie Ihre, beim Loeschen und Zensieren.

        Wie Sie sehen, nutze ich die Zeit.

        Schoen wenn Sie das freut!

        Ansonsten verbreiten Sie schon wieder Luegen , weil die Sperre endet am 1.10.19 um 22 Uhr. Weiss nur nicht , nach welcher Ortszeit!

        Ich war ueberrascht, wieviel Leute verstorben sind und wieviele wider zum Leben erweckt wurden!

        Die Aufteilung der Foren finde ich auch interessant!

        Sie haben immer noch nicht beantworten, ob Sie hier hinter dem Blog ein "Bernsteinzimmer" betreiben!?

        Wobei ich Sie, der/die  hier gerade schreibt, fuer zu bloede halte!

        :Wink:

        • STIN sagt:

          Ansonsten verbreiten Sie schon wieder Luegen , weil die Sperre endet am 1.10.19 um 22 Uhr. Weiss nur nicht , nach welcher Ortszeit!

          meinst wohl 1.11.2019

      • SF sagt:

        xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

        Durch Hebammen gaebe es in TH nur noch ein Zehntel an Kaiserschnitten und alleine das waere es wert.

        • STIN sagt:

          Durch Hebammen gaebe es in TH nur noch ein Zehntel an Kaiserschnitten und alleine das waere es wert.

          andersrum….
          Würde es in TH auch Hebammen und Hausgeburt geben, würden die KS steigen, weil die Hebammen bekannt dafür sind, dass sie
          zulange warten, bevor sie den Notarzt rufen. Weil sie dann nix verdienen, wenn die Geburt nicht normal abläuft.
          In D sitzen schon einige Hebammen deswegen in Haft bzw. sind zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt worden.

          Keine Hebamme darf aus kommerziellen Gründen über Leben und Tod von Mutter und Kind entscheiden dürfen.
          Das ist Sache des Arztes. Daher will man wohl die Hebammen nun mit Universitäts-Pflicht belegen. Ein kleiner
          Fortschritt, aber wird scheitern.

    • SF sagt:

      Den Artikel konnte ich nur mit Schwierigkeiten oeffnen:

      https://www.promiflash.de/news/2019/10/05/geburt-nachgestellt-so-stellte-mona-stoeckli-babybindung-her.html

      Als sie aufwachte, empfand sie die Neugeborene als Fremde. Nun verriet sie, wie sie diese Befremdlichkeit überwunden hat und doch noch eine richtige Beziehung aufbauen konnte.

      Zusammen mit ihrer Hebamme arbeitete sie an ihrem Mutterbefinden und dafür ließ sich die Vertraute etwas ganz Spezielles einfallen – sie stellen die Geburt nach. Dazu haben sie die kleine Clea in Öl eingerieben und Mutter wie Tochter sind nackt unter einer Decke, heißt es im RTL-Beitrag. So konnten sie gemeinsam diesen wichtigen ersten Moment nacherleben.

  47. SF sagt:

    Sie glauben doch nicht ernsthaft, ich haette es noetig, Ihre Verdrehereien mehrfach zu widerlegen, nur damit Sie Ihrem kraken Loeschdrang nachkommen koennen!?

    55555

    Ich bleibe bei allen Kommentaren, insbesondere auch bei den zensierten und geloeschten Teilen.

    Eines ist mir gerade noch klar geworden.

    Man hat auf das Problem beim Bonding bei KS-Geburten reagiert, und hat in D (wo noch?) KS nur noch mit oertlicher Betaeubung (EDA) durchgefuehrt.

    Super! Aber das kann eben nur bei Notfall-KS NICHT durchgefuehrt werden.

    Jetzt sind aber in D die Mode-KS verboten und die Kasse zahlt auch nichts mehr, also geht auch nichts mehr mit oertlicher Betaeubung!

    Wurde trotzdem oertliche Betaeubung eingesetzt, sollten die Kassen daraus schliessen koennen, es war kein Notfall!!!

    Mir ist nicht bekannt, in TH gaebe es KS mit EDA!?

    Bei beiden Kindern durfte ich nicht mit in den Kreisssaal! In TH undenkbar!

    Heute halte ich das fuer umso wichtiger!!!!!

    Beim Bonding gibt es eben 3 Betroffene und der Vater hat es noch am "Schwersten"!

    Trotzdem hatte ich beide Kinder VOR meiner Frau im Arm und oder gesehen!

    In D legt man den Frauen das Baby der noch betaeubten Mutter auf die Haut. Da muss aber die Schwester dabei bleiben!

    Es kommt mir vor, fuer sowas ist in TH keine Zeit!!!

    Ich habe auch nicht nur meine Erfahrung und die meiner Frau, ich habe keine Hemmungen und frage bei jeder Gelegenheit andere Muetter!

    In TH ist es so, die 'Grossfamilie' uebernimmt vieles, was Hebammen in D sicherstellen.

    Die Grossfamilie wird aber immer kleiner und oft ist sie heute oertlich ganz wo anders, oder es gibt gar keine!

    Im Fall Sukhothai, ….

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/38256

    …. gab es wohl nur einen Vater!?

    Ansonsten, Sie werden es mit "Verschwoerungstheorie" abstempeln und loeschen – es ist aber meiner persoenliche Meinung, weshalb ich ueberhaupt Kommentare schreibe-, erinnert mich das an die Werbung fuer Flugverspaetungen, wo wohl Inkasso-Unternehmen ene Vorauszahlung machen und dann durch die hohen Zinseszinsen einen grossen Schnitt machen!

    Anders kann ich mir die vielen Klagen bei den Hebammen nicht erklaeren.

    Bleibt hier die Frage, warum gab es diese Angebote nicht bei Aerzten die KS durchfuehren!!

    Da gibt es sicher deutlich mehr "Kunstfehler" und der zeitliche Verzug ist noch groesser (>Zinsen)!

    Dadurch hat man mehr und mehr Hebammen zur Aufgabe gezwungen, was zu mehr und mehr KS-Geburten fuehrte!

    Das fuehrte aber auch zu einer weltweiten Beinflussung, bei der Entscheidung, ob man die Hebammenbestimmungen wie in D uebernimmt (zumal die  UNESCO das Hebammenwesen zum Immaterielles Kulturerbe erklaert hat).

    Politische Prozesse und Gesetzgebungsverfahren dauern leider, trotzdem hat man sich in D fuer die Hebammen entschieden und wertet den Berufsstand aktuell sogar noch durch ein Studium auf!

    Genau das versucht aber die LP/HistoryFaking (HF) / Propaganda und STIN aus den Nachrichten und Diskussionen herauszuhalten.

    Deswegen wird STIN auch diesen Kommentar wieder zensieren und loeschen!!!!

     

    • STIN sagt:

      Wurde trotzdem oertliche Betaeubung eingesetzt, sollten die Kassen daraus schliessen koennen, es war kein Notfall!!!

      doch, man punktiert hinten am Rücken. War schon dabei…
      Danach ist der untere Teil gefühllos. Danach hängt man das Gesicht der Mutter ab und der Arzt holt das Kind raus.
      Da durfte ich dann nicht mehr dabei sein.

      War ein Notfall – der Kopf des Kindes hat sich so in die Seite verkeilt, dass man es nicht mehr drehen konnte und eine
      normale Geburt auch nicht mehr möglich war. Es war dann auch schon höchste Zeit.
      Eine Hebamme zuhause hätte wohl zu lange gewartet und schon die $-Zeichen in den AUgen gehabt, da wäre dann das Kind vermutlich
      erstickt.

      Mir ist nicht bekannt, in TH gaebe es KS mit EDA!?

      doch, auch in TH gibt es die Epidural-Anästhesie bei Geburten.
      Auch Peridural-Anästhesie (PDA) beherrschen die Thais, aber wird meist nur in
      den besseren KH´s und dann meist in PKH´s bei Bedarf durchgeführt.

      Bei beiden Kindern durfte ich nicht mit in den Kreisssaal! In TH undenkbar!

      nein, nicht undenkbar – nur nicht in allen KH´s möglich.
      Bei uns in Chiang Mai ist es im Health Promotion Center möglich. Da kann der Vater mit dabei sein, ausser
      bei einem KS. Bei normaler Geburt kein Problem.
      In Bangkok wird es auch KH´s geben, wo es möglich ist. Vermutlich eher in PKH´s.
      Die haben auch schon tw. Kreissäle, die sehen aus wie gemütliche Wohnzimmer.

      In D legt man den Frauen das Baby der noch betaeubten Mutter auf die Haut.
      Da muss aber die Schwester dabei bleiben!

      wenn sie betäubt ist. Bei uns war es so, dass ich im Nebenraum das Baby nach dem waschen durch die
      Schwester – in den Arm nehmen durfte.
      Später erst hat es dann meine Frau erhalten. Erst im Zimmer….

    • STIN sagt:

      Es kommt mir vor, fuer sowas ist in TH keine Zeit!!!

      kommt auf das KH an. In den grossen gibt es mehr Hektik, in den Provinz-KH´s oft viel weniger.

      In TH ist es so, die ‘Grossfamilie’ uebernimmt vieles, was Hebammen in D sicherstellen.

      es gibt wenige Hausgeburten in D, meist sucht man sich das KH vorher gemeinsam aus, dann gebärt man dort und
      wird dort auch rundum von Krankenschwestern versorgt, nicht unbedingt von Hebammen.

      Anders kann ich mir die vielen Klagen bei den Hebammen nicht erklaeren.

      hatte ich schon erklärt.
      Hebammen warten oft viel zu lange, wenn es Probleme bei der Geburt gibt.
      Einige wurden zu Haftstrafen verurteilt, andere warf die Versicherung raus.

      Niemand kann voraus sagen, ob eine Geburt normal verlaufen wird und zuhause ist sicher nicht
      der geeignete Ort, um schnell einen KS machen zu können. Diese wertvollen Minuten verschenkt man bei einer
      Hausgeburt und das kann das Leben des Babys kosten.

      Dadurch hat man mehr und mehr Hebammen zur Aufgabe gezwungen, was zu mehr und mehr KS-Geburten fuehrte!

      hier kommst du scheinbar etwas durcheinander.

      Es gibt 2 Arten von KS:

      1. auf Wunsch, obwohl eine normale Geburt auch möglich wäre. Aktuell zahlt dann die Mutter um die 4000 EUR selbst.
      2. im Notfall, wenn das Leben des Kindes in Gefahr ist.

      Politische Prozesse und Gesetzgebungsverfahren dauern leider, trotzdem hat man sich in D fuer die Hebammen entschieden und wertet den Berufsstand aktuell sogar noch durch ein Studium auf!

      man wertet es nicht auf, man verschärft nur die AUsbildung, weil es eben durch die Hebammen schon viele Probleme gab.
      Fragt sich jetzt nur, wer ein Studium beginnt, um nur Hebamme zu werden, wenn sie 2 Jahre später Ärztin sein könnte.

      Ich denke, es wird ein Rohrkrepierer.

  48. SF sagt:

    xxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

    Was wollen Sie denn schon wieder mit dieser HistorieFakeNews aus dem Jahr 2015?!

    xxxxxxx zensiert – sinnbefreit und Lügen

  49. SF sagt:

    Siehe auch hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/38256

    STIN loescht dort alle Beitraege!

    Den wahrscheinlich auch:

    SFstinprogrammiertstaendigneueschikanen sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

    3. Oktober 2019 um 5:56 am

    Das 'Bonding' ist eine ganz wichtige Sache!!!!

    DAS kann eigentlich nurnach der Geburt zu hause bei der Mutter passieren!

    Mein Gott, wie oft habe ich die jungen Muetter schon in der Stadt gesehen!

    Sie haben fachgerecht gewickelt ihr Neugeborenes im Arm und laufen alleine (!!!) durch die Stadt.

    Sie konnten sich keinen Kaiserschnitt leisten und haben, wie auch immer ihr Baby zur Welt gebracht!

    Mich macht das so traurig was hier abgeht!!

    Und endlos WUTIG zugleich!

    Sie helfen den Frauen, in ihre Rolle als Mutter hineinzuwachsen.  Neben der Klärung medizinischer Fragen geht es in den ersten Lebenstagen vor allem darum, dass Mutter und Kind eine gute und enge Beziehung zueinander aufbauen (Bonding).

    https://www.hebammenverband.de/beruf-hebamme/was-machen-hebammen/

    Millionen (!!!!!!!!!!) von Muettern haben genau dieses Problem jedes Jahr wieder.

    Und da werden sie in TH mit dem frisch gewickelten Baby, auf die Strasse geschickt!

    Bei KS ist das meist noch viel ausgepraegter!!!!

    Die Muetter …. glauben, sie wuerden ihr Kind nicht lieben, sie wuerden das alles nicht schaffen, ……..

    …. und damit laesst der thailandische Staat und die Gesellschaft diese Muetter, die oft noch selbst Kinder sind allein.

    Und 14 Tage spaeter ist das Baby tot!

    JETZT zeigen alle mit dem beruehmten Zeigefinger auf die junge Mutter und vergessen wieder, drei Finger der Hand zeigen auf sie selbtst!

    Die Gier hat schon lange im Kreissaal Einzug gehalten

    und danach haben alle ihre Rolle zu spielen!

    Und was ist eigentlich mit dem Baby!? Den vielen, die das "ueberleben"!?????

    Die alten maennlichen Entscheidungstraeger sollten hier dringend etwas zuruecktreten und Muettern und Hebammen Platz machen und vor allem "Ratgeber" wie STIN&Consorten ausschliessen!!!

  50. SF sagt:

    Sie räumen also jetzt doch ein, keine natürliche Geburt in TH, alles nur noch Kaiserschnitt (KS)!?

    Da viele Frauen keine Kinder bekommen, oder nur eines, sind 2KS-Kinder zu wenig zum Erhalt.

    • STIN sagt:

      Sie räumen also jetzt doch ein, keine natürliche Geburt in TH, alles nur noch Kaiserschnitt (KS)!?

      andersrum – du scheinst eine Drehwurm-Infektion zu haben. Alles verdreht wiedergeben, bringt hier nix.

      Nein, es gibt zwar einen Trend zu KS-Geburten, aber meist nur bei den Stadt-Thais. Am Lande kennt das kaum einer.
      Denen würde nicht im Traum einfallen, sich freiwillig unter das Messer zu begeben.

      Am Lande gibt es i.d.R. nur normale Geburten, ausser bei Notfällen.

      Da viele Frauen keine Kinder bekommen, oder nur eines, sind 2KS-Kinder zu wenig zum Erhalt.

      auch hier andersrum – die meisten Frau können Kinder bekommen. Weitere können mit Hilfe von Hormonen usw. welche bekommen.
      Selten eine Frau, die einfach von Geburt auf keine Kinder bekommen kann.

      Die Einwohnzahl in TH ging noch nie zurück – immer steigend.
      Man könnte auch mal 500.000 Burmesen einbürgern und schon hat man wieder neue Thais, die gleich aussehen, wie auch die Original-Thais.
      Viele sprechen auch die Sprache perfekt, da merken nicht mal die Thais selbst, dass es keine Thai ist, sondern eingebürgert.

      Wie halt auch bei Österreicher und Deutsche.

  51. SF sagt:

    Wohww!  Sie habe schon wieder gelöscht!

    Heute schon  20 mal!

    Noch 2mal und Sie kommen ins STINes-Buch der Löschrekorde!

    • STIN sagt:

      Wohww! Sie habe schon wieder gelöscht!

      Heute schon 20 mal!

      ja, umso mehr ich lösche – umso schlechter dürfte es dir gehen.
      Was ist los – Alzheimer, Demenz oder was steht an?

      Selten so wirre Kommentare gesehen, wie in den letzten Tagen. Kaum noch eines dabei, was es sich lohnt, freizugeben.

  52. SF sagt:

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

     

    SFstinistbösartig sagt:
    26. September 2019 um 3:42 pm
    Anhang 

    Sie haben wiederholt, unnachvollziehbar die Richtigstellung gelöscht und machen sich damit des vorsätzlichen Betruges schuldig.

    Siehe auch hier:

    https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/ambulante_lei

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

  53. SF sagt:

    Sie und Ihre Organisation sind voll von sich überzeugt!

    DAS macht mir schon länger Angst!!!

    Sie haben auch hier heute früh gelöscht.

    Ich hatte Ihren "Kommentar" komplett wiederlegt und vor allem hatte ich den Link eingefügt, daß Hebammen in D , über 5.500€ vom Staat vergütet bekommen.

    Das wissen Sie schon lange!

    Hätte ich nicht die Idee gehabt und zu suchen, wäre es auch weiter nicht bekannt geworden! Selbst beim Hebammenverband war darüber nichts mehr in den Schlagzeilen.

    Die HistoryFakerei hat ein gutes Konzept, das muß ich anerkennen, hatte ja auch 40Jahre Zeit zum Üben.

    Ihr ganzes Lügenkartenhauszu den Hebammen bricht damit zusammen!

    Wenn der Staat von TH mehr gesunden Kinder gaben will (ich denke das braucht er) muß er etwas Vergleichbares wie Hebammen in TH anbieten,natürlich mit der "30-Baht-Versicherung"!!

    • STIN sagt:

      Ich hatte Ihren “Kommentar” komplett wiederlegt und vor allem hatte ich den
      Link eingefügt, daß Hebammen in D , über 5.500€ vom Staat vergütet bekommen.

      diese Lüge wurde auch gelöscht. Du hast nix widerlegt.

      pro Geburt gibt es um die 600 EUR.

      Ihr ganzes Lügenkartenhauszu den Hebammen bricht damit zusammen!

      nein, leider deines. Absolute Lüge, die du hier verbreitest.
      Krankenkassen zahlen freiberuflichen Hebammen kaum noch was.

      https://www.wp.de/staedte/wittgenstein/wenn-der-traumberuf-hebamme-zum-albtraum-wird-id10835372.html

      Der Beruf sollte bei den Krankenschwester (Fachausbildung Gynäkologie) eingegliedert werden.
      Hausgeburten werden verboten – wie in anderen Ländern auch. Zuviele Tote und zuviele Kaiserschnitte, die man
      ohne diese geldgeilen Hebammen mit Cookies, hätte verhindern können.

      Die meisten Staaten der Welt haben keine Hebammen und es funktioniert wunderbar.

  54. SF sagt:

    Schon wieder ein fastfertiger Kommentar verschwunden!

    "Ein Skript mit langer Laufzeit verhindert , dass ST,at reagiert"

    Kaum hat STIN geantwortet, kann man nicht mehr direktantworten!

    STIN sagt:

    21. September 2019 um 8:07 pm

    WAHNSINN!

    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/kaiserschnitt-babys-tragen-krankheiten-verursachende-bakterien-in-sich-20190920467678

    ja, daher werde ich nie verstehen, warum Mütter einen KS ohne Notwendigkeit fordern.

    "Notwendigkeit" können bösartige Menschen auch herbeiführen. Sind Sie neu hier!?

    Bisher wussten Sie das doch!

    Eine natürliche, fast schmerzfreie Geburt braucht Zeit, Ruhe, …

    Wenn das im Kreißsaal nicht geboten wird, endet es immer in einem NotKS!

    Wer eine solche Atmosphäre im Kreißsaal, gehoert lebenslang weggesperrt! Wer diese Personen besticht, AUCH!

     

    Aber gut, dass die deutsche Krankenkasse das nun nicht mehr zahlt. Müssen die Mütter selbst zahlen.

    Ein Lichtblick! Sollte in TH uebernommen werden!!!!

    Verbot würde nix helfen, dann gehen die nach Holland, die sind sehr liberal.

    Fuer TH zu weit!

    Aufklaerung, Info, waere in TH schon mal ein guter Anfang!

    Das kommt bei einer Umfrage sicher nicht raus, aber viele FRAUEN, wissen gar nicht, es gibt neben dem KS noch einen natuerlichen Weg der Geburt!

    Bei einer Befragung wird niemand zugeben, er wuesste das nicht!

     

    • STIN sagt:

      Schon wieder ein fastfertiger Kommentar verschwunden!

      “Ein Skript mit langer Laufzeit verhindert , dass ST,at reagiert”

      liegt bei deinem PC oder Handy. Nicht bei uns.

      Kaum hat STIN geantwortet, kann man nicht mehr direktantworten!

      Direktantwort funzt nicht immer, wie oft soll ich dir das noch erklären.

      “Notwendigkeit” können bösartige Menschen auch herbeiführen. Sind Sie neu hier!?

      ich halte Hebammen für tw. bösartig, aber nicht Ärzte.
      Hebammen sind halt abhängig von den 600 EUR, die sie für eine normale Geburt bekommen.
      Wenn es nicht normal funktioniert, warten die oft einfach zulange und dann ist nur mehr KS möglich.
      Daher nimmt die kaum noch eine Versicherung auf.

      Eine natürliche, fast schmerzfreie Geburt braucht Zeit, Ruhe, …

      genau die Zeit mögen viele nicht abwarten.
      Das muss schnell gehen und ohne Schmerzen bei der Geburt.
      Versteh ich auch nicht, aber ist so.

      Wenn das im Kreißsaal nicht geboten wird, endet es immer in einem NotKS!

      nein, Kreissaal hat damit nix zu tun.
      Wenn der Arzt zum KS rät, dann sollte man es befolgen oder man geht das Risiko ein,
      das Kind zu verlieren.

      Wer eine solche Atmosphäre im Kreißsaal, gehoert
      lebenslang weggesperrt! Wer diese Personen besticht, AUCH!

      man merkt, du hast keine eigenen Kinder.
      Man kann den Kreissaal besichtigen, wenn man ein KH für die Geburt sucht.
      Gibt schon Kreissäle die sehr nett aussehen – wie ein Wohnzimmer zuhause.

      Aber gut, dass die deutsche Krankenkasse das nun nicht mehr zahlt. Müssen die Mütter selbst zahlen.

      Ein Lichtblick! Sollte in TH uebernommen werden!!!!

      ist schon, zahlt die 30-Baht Versicherung nicht, muss komplett selbst bezahlt werden.

      Verbot würde nix helfen, dann gehen die nach Holland, die sind sehr liberal.

      Fuer TH zu weit!

      müssen die nicht, die gehen dann über die Grenze nach Kambodscha, Burma usw. – dort geht alles.
      Auch Abtreibungen, Leber-Transplantation usw.

      Aufklaerung, Info, waere in TH schon mal ein guter Anfang!

      wird gemacht, bei den ersten Gesprächen mit den Ärzten im KH.

      Das kommt bei einer Umfrage sicher nicht raus, aber viele FRAUEN,
      wissen gar nicht, es gibt neben dem KS noch einen natuerlichen Weg der Geburt!

      doch, schon die 10 jährigen. Die wissen nix vom KS.

      Bei einer Befragung wird niemand zugeben, er wuesste das nicht!

      nur in deiner Phantasie.

  55. Wolf5 sagt:

    Frage an stin:
    Muß dieses Forum nun auch noch Werbung aushalten.
    Ist ja nicht das erste Mal.

  56. KREDIT-MARKT sagt:

    Brauchen Sie einen Kredit? Dies ist ein eingetragenes und zertifiziertes Darlehensunternehmen, garantiert und staatlich zertifiziert. Wir betreiben ein internationales Darlehensunternehmen in verschiedenen Ländern und vergeben Darlehen an Einzelpersonen, Unternehmen, Einrichtungen, Unternehmensverbände und Personen aller Art auf der ganzen Welt. Benötigen Sie einen Kredit für einen bestimmten Zweck? Haben Sie ein finanzielles Problem? Benötigen Sie einen Finanzassistenten? KREDIT MARKET WAY ist die Lösung für all Ihre finanziellen Probleme. Unsere Kredite sind einfach, günstig und schnell. Kontaktieren Sie uns noch heute, um das gewünschte Darlehen zu erhalten. Wir können jedes für Ihr Budget geeignete Darlehen zu einem Zinssatz von nur 2% arrangieren. Interessierte Bewerber können sich per E-Mail an uns wenden: [email protected]

    Herzliche Grüße,
    KREDIT-MARKT

  57. SF sagt:

    xxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Hilfsschwestern dürfen da niemaös alleine hantieren. Wo sind denn die Hauptschwestern? Gehen sie Nebentätugkeiten nach? 

    • STIN sagt:

      Hilfsschwestern dürfen da niemaös alleine hantieren.

      Hilfsschwestern dürfen das, was ihnen bei Arbeitseintritt beschrieben wird. Nicht mehr und nicht weniger.

      Wo sind denn die Hauptschwestern?

      die sind dort, wo sie aufgrund des Dienstplanes verpflichtet sind.

      Gehen sie Nebentätugkeiten nach?

      da hab ich schon mal unsere Nachbarin gefragt. Die hat mich ausgelacht.
      Sie meinte, als Krankenschwester ist man derart überordert – dass man keine Lust mehr auf eine
      NB hat, wäre auch wegen der unterschiedlichen Schichtzeiten nicht möglich.

      Wie wüsste heute nicht, ob sie in der nächsten Woche Nachtschicht oder Tagschicht hat – somit hat sich eine
      regelmässige NB erledigt, ist einfach nicht möglich. Gilt auch für andere Schicht-Arbeiten, wo man nicht weiss, wann man
      Tag- und wann Nachtschicht hat.

  58. SF sagt:

    Ich habe vermutlich den Fehler gefunden,  warum bei mir,  berndgrimm,  … Beiträge hängen bleiben

    Es war ein länger Beitrag mit Bildern. Es ging gar nichts mehr

    Ich habe dann den Beitrag kopiert und in ein neues Kommentarfenster eingefügt,  die Bilder weggelassen und und die hintere Hälfte des Kommata gelöscht. 

    Das ging problemlos durch. 

    Dann habe ich in dem hängenden Fenster die Bilder und die erste Hälfte des Kommentars gelöscht und weggeschickt. 

    JETZT bekam ich die Meldung,  geben Sie ein richtige Emailadresse ein. 

    Ich hatte ein Leerzeichen zuviel eingegeben,  dazu stehe ich,  das passiert mir öfters,  dafür gibt es ja die Prüfung. 

    Ich denke,  wenn man da den Ablauf ändert,  gibt es da keine Hänger mehr! 

  59. SF sagt:

    War eben im KH,  ein Bekannte von uns hat ihr 3. Kind (KS ) geboren. 

    Das Kind würde nicht an der Brust der Mutter trinken. Da es ein Flaschenverbot im KH gibt,  rühren sie Milchpulver in einem Gläschen an und füttern das 2Tage alte Baby mit mit einem Kaffelöffel. 

    Ich könnt schreien vor Wut.  So wird das umgangen. 

    Mit Hebammen würde so was nicht passieren. 

    Die sollen bei den Damen,  dem Stationsarzt,   … dem KS-Arzt, ….  mal die Vermögensverhältnisse und Urlaubsreise mal Offenlegung lassen. 

    Da werden Menschenrechte / Kindrechte mit Stinkfüßen getreten!! 

    DAS sollte reichen um TH von TIER 2 auf 200anzuheben. 

    Ich glaube das nicht! 

    Da macht jeder was er will!  Alles nur weil sie Rückenwind aus Dubai und von der LP haben. 

    Die Wahl kann Prayut vergessen,  ich werde meinen Panikraum herrichten?!

    • STIN sagt:

      Das Kind würde nicht an der Brust der Mutter trinken. Da es ein Flaschenverbot im KH gibt, rühren sie Milchpulver in einem Gläschen an und füttern das 2Tage alte Baby mit mit einem Kaffelöffel.

      da du nur kurz weg warst, nehme ich an – du warst im Ranong Hospital.

      Die Frau mit dem 3. KS ist natürlich auch sehr naiv. Sie bekommt ein Kind und weiss, dass Kind und sie sterben können.
      Das weiss bei uns das Anamai – also gehe ich davon aus, dass man es ihr auch in Ranong erklärt hat.

      Die sollte zumindest jetzt nach dem 3. KS gleich auch die Eileiter durchtrennen lassen. Wenn sie nicht sterben möchte.

      Es gibt kein Flaschenverbot in staatlichen KH´s, weil das die Mütter selbst entscheiden. Ich sah immer, wie Mütter im Schlafsaal
      ihr Kind mit Fläschchen stillten, weil sie wohl nicht genug Muttermilch hatten.
      Warum sollte das in Ranong anders sein.

      Aber es kann sein, dass das Kind Saugprobleme hat, dann kann es auch von der Flasche nicht saugen, kommt ab und zu vor.
      Dann muss es mit Löffel aufgezogen werden.

      Ich könnt schreien vor Wut. So wird das umgangen.

      Beruhig dich wieder, ist nicht so – wie du es zu wissen glaubst.
      Doch, auch Hebammen können ein Kind nicht zum saugen animieren. Wenn es nicht saugt, dann macht es das eben nicht.
      In D gibt es bei Babys oft das Problem, mit verkürzten Zungenbändchen, die können auch nicht oder sehr schlecht saugen.
      Das gibt sich dann später meist wieder, aber erstmal muss mit Löffel gestillt werden.

      Da werden Menschenrechte / Kindrechte mit Stinkfüßen getreten!!

      auch wenn es nur ein staatliches KH ist, beruhig dich wieder.
      Du kennst mit Sicherheit nicht den Krankenakt – also lass es die Ärzte machen. Hebammen sind dazu nicht
      in der Lage und ausgebildet. Die können meist nur Vagina-Verkleinerungscremes anbieten.

      • SF sagt:

        Auch hier haben Sie meine sachliche Antwort gelöscht. 

        Ich bleibe bei meinen Ausführungen!? 

        • STIN sagt:

          Auch hier haben Sie meine sachliche Antwort gelöscht.

          Ich bleibe bei meinen Ausführungen!?

          leider keine sachliche Antwort, mit Nachweisen oder nachvollziehbar dabei.
          Ich gucke ab dieses Jahr etwas genauer – aber es kommt nix. Nur deine bekannten Äusserungen, alles hier wären Fakes, auch wenn wir das
          akribisch nachweisen. Wie bei den VT. Wenn du kein Thai lesen kannst, versteh ich das, kann ich auch nicht.
          Aber mir hilft mein Sohn und meine Frau – dann musst du halt deine Frau fragen, wo du alles genau auf Thai RSC findest.
          Aber das willst du gar nicht, dann würde dein Weltbild zusammen brechen. Du willst provozieren und mehr nicht.

          Aber nicht hier – wird alles gelöscht. Musst du beim Farang versuchen.

          • SF sagt:

            Fortsetzung:

            Das Bild mit der Flasche  und den Beitrag dazu haben Sie wohl auch schon wieder gelöscht. 

            Das Bild sah so ähnlch(!!) wie das unten aus. 

            Das hing in in allen Zimmern der Geburtsstation. Sinn undcZweck war,  die Mütter sollten den Kindern die Brust geben!!!!

            Wenn eine Krankenschwester das Baby nicht anlegen kann,  MUSS sie eine Fortbildung besuchen,  oder eine andere Arbeitsstelle! 

            Wenn sie es vorsätzlich nicht macht,  um ihre kostenlose Werbegeschenke vom Milchpulverhersteller teuer verkaufen zu können,  dann soll sie sich zum Teufel scheren. 

            DAS gehört zu den Kinderrechten!!!

            In dem Fall hier,  und auch in den von STIN geschilderten Fällen,  muß die Milch mit der Pumpe abgesaugt werden! Das wird stündlich mehr. 

            Die so gewonnene Milch kann man dann schon im Fläschchen dem Baby anbieten. 

            Wichtig ist,  das Kind bekommt genügend Kolostrummilch der ersten 5 Tage. Auch die Milch danach,  ist das Beste,  was das Baby bekommen kann. 

            Wenn jetzt hier Milchpulver angerührt wird unddann mit dem Löffel verfüttert wird,  ist das das  Schlimmste was man dem Baby antun kann. 

            Insbesondere bei einem Kaiserschnitt,  ist es fast normal, die Milch reicht nicht aus,  aber das gibt mit jedem Trinken. 

            Die Milchpulverhersteller/-Vertreter,  verschenken diese Packungen um die Kleinen anzufüttern. Einmal an die "gezuckerte" Milchpulvermilch gewöhnt,  verweigern sie die Muttermilch. 

            Ich bezeichne das als Verbrechen an dem Kind. 

            Upps das hat jetzt geklappt mit der Teilung, mußte aber die Bilder opfern.

            • STIN sagt:

              Wenn eine Krankenschwester das Baby nicht anlegen kann, MUSS sie eine Fortbildung besuchen, oder eine andere Arbeitsstelle!

              eine Krankenschwester kann natürlich ein Baby an die Brust anlegen, nur laufen in den staatlichen KH´s viele Hilfsschwestern rum, die
              wirklich oft keine Ahnung von einfachen Dingen haben.

              Wenn sie es vorsätzlich nicht macht, um ihre kostenlose Werbegeschenke vom Milchpulverhersteller teuer verkaufen zu können, dann soll sie sich zum Teufel scheren.

              wieder eine wirre Vermutung von dir. Es gibt keine Hilfsschwestern und auch keine Krankenschwestern, die Verträge mit Milchpulverfirmen haben.
              Das machen höchstens die Ärzte und KH-Chefs, die da Millionen kassieren. Aber wohl nicht bei Milchpulver.

              In dem Fall hier, und auch in den von STIN geschilderten Fällen, muß die Milch mit der
              Pumpe abgesaugt werden! Das wird stündlich mehr.

              nein, das läuft oft anders. Ich kenne einige Mütter, die haben vorne flaches Brett – also keine Brust.
              Auch nicht während der Schwangerschaft und nach Geburt. Denen nun die paar Tropfen abzusaugen, dass machen viele KH´s dann nicht,
              weil sowieso zugefüttert werden muss. Die raten dann eher gleich zur Milchpulver-Fütterung.

              Wichtig ist, das Kind bekommt genügend Kolostrummilch der ersten 5 Tage. Auch die Milch danach,
              ist das Beste, was das Baby bekommen kann.

              ja, wenn es vorhanden ist. Ist es aber nicht immer.

              Wenn jetzt hier Milchpulver angerührt wird unddann mit dem Löffel
              verfüttert wird, ist das das Schlimmste was man dem Baby antun kann.

              nein, nicht unbedingt. Die Zusammensetzung der heutigen Milchpräparate ist schon sehr gut an die Muttermilch angepasst.
              Wenn eine Mutter nur sehr wenig Milch hat, geht es nicht anders – man muss auf Milchpräparate zurückgreifen.
              Hat sie jedoch Milch, nur nicht genug – kann man natürlich mischen. Dann sollte man lieber abpumpen, weil man sonst nicht weiss,
              ob das Baby genug getrunken hat. Die schlafen dann oft, wegen dem ergebnislosen Saugen ein und haben nicht genug erhalten.

              Insbesondere bei einem Kaiserschnitt, ist es fast normal, die Milch reicht nicht aus, aber das gibt mit jedem Trinken.

              nein, bei Thais sehr oft der Fall, dass mangels Brust, kaum Milch produziert wird, egal ob das Baby daran trinkt oder nicht.

              Die Milchpulverhersteller/-Vertreter, verschenken diese Packungen um die Kleinen anzufüttern.
              Einmal an die “gezuckerte” Milchpulvermilch gewöhnt, verweigern sie die Muttermilch.

              eine Thai, die auf ihr Arbeitseinkommen angewiesen ist, keine registrierte Tätigkeit ausübt – hat kaum die Wahl, ihr Kind zu stillen.
              Die kommt aus dem KH und muss nächsten Tag wieder arbeiten, wenn sie über die Runden kommen möchte. Mutterschutz kennt da keiner.
              Die kann nicht stillen, die muss das Kind zur Oma geben und es mit Milchpulver versorgen.

              Ich bezeichne das als Verbrechen an dem Kind.

              nein, ist kein Verbrechen, auch in DACH nicht. Die Mutter hat das Recht da zu entscheiden, wie sie es möchte.
              Meist wird sie sich für Milchpulver entscheiden, wenn sie gleich wieder arbeiten muss, oder wenn sie kaum Milch hat.

  60. sf sagt:

    Vielleicht sollte die Regierung die wohl immer noch aktuelle "2-Kind-politik" ändern!? 

    • STIN sagt:

      Vielleicht sollte die Regierung die wohl immer noch aktuelle “2-Kind-politik” ändern!?

      es gibt in TH keine 2-Kindpolitik. Die gibt es nun wohl in China.

      • sf sagt:

        In China gibt es immer noch die Ein-Kind-Politik! Nur wenn ein Elternteil selbst Einzelkind war,  darf das Ehepaar 2Kinder haben. 

        Es macht nur kaum einer Gebrauch davon,  weil Kinder auch im Reich der Mitte viel zu teuer geworden sind. Urlaub in TH u.a. wäre da für 15-25 Jahre gestrichen. 

        Zur zwei-Kindpolitik in TH,  haben Sie auch wieder nicht Recht:

        Die zunehmende Industrialisierung führte zu Beeinträchtigung und Zerstörung landwirtschaftlich genutzter Flächen und zur Reduzierung wertvollen Waldbestands; ebenso wurden Teile der Wasserläufe geschädigt. Dies veranlasste die Regierung 1968 dazu, mit internationaler Hilfe durch eine konzertierte Aktion das Bevölkerungswachstum zu verlangsamen. Man schuf eine Behörde für Familienplanung, und im März 1970 wurde die offizielle Familienpolitik vorgestellt, die die Zwei-Kind-Familie propagierte, den Slogan „Viele Kinder machen dich arm“ und weitere wirtschaftliche Argumente ins Feld führte. Diese Politik erreichte ihr Ziel: Wuchs 1960 die Bevölkerung noch durchschnittlich um 3,4 Prozent, sank dieser Wert bis 1986 auf 1,9 Prozent.[20]

        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thailand

        Hoeren Sie endlich auf mich zu duzen! Mit einem Menschen der bei Erklaerungsnot, ruecksichtslos Rufmord gegen mich und meine Familie betreibt, bin ich nicht per Du!

        • STIN sagt:

          In China gibt es immer noch die Ein-Kind-Politik! Nur wenn ein Elternteil selbst Einzelkind war, darf das Ehepaar 2Kinder haben.

          lies den Satz nochmals langsam durch, dann weisst du wo der Fehler steckt.

          Aber ich klär dich gerne auf. Alle Chinesen, die heute im gebärfähigen Alter sind, sind Einzelkinder, da es verboten war, mehrere Kinder zu zeugen.
          Es gibt aber Ausnahmen, die haben dann 2 Kinder – aber viele Nachteile dadurch.
          2016 wurde diese 1-Kind-Politik aufgehoben, es kamen aber keine Kinder-Booms, wie erhofft. Also wird man 2020 nun alles aufheben.
          Jeder kann wieder Kinder bekommen, wieviel er möchte.

          • SF sagt:

            Hier würde auch schon wieder eine Antwort gelöscht! 

            Ich habe nicht die Zeit für diese Ländereien. 

            Ich bleibe bei meinen Ausführungen und verschiebe STINs  Müll in den Mülleimer! 

  61. siamfan sagt:

    Frauen wollen sich ihre „Honeymoon-Vagina“ erhalten – so der Branchenterminus.
    Dass eine vaginale Geburt die weibliche Sexualität beeinträchtigt, sei jedoch ein Mythos

    https://www.profil.at/wissenschaft/gynaekologie-eine-studie-kaiserschnitt-komplikationen-374940

    Auf so etwas stuerzt sich natuerlich die Luegenpresse (LP)! 

    Was fuer ein Unfug, aber viele klammern sich eben auch an bequeme Ausreden.

    Keiner muss befuerchten, sein Leben lang mit so dicken Backen rumzulaufen, wenn er mal einen Luftballon aufgeblasen hat!

    5555555 :Wink:

    Die Frauen sollten nicht auf solche Verbrecher reinfallen.

    Ich kann mit den Ohren wackeln und das noch mit fast 65 Jahren. Ganz einfach, weil ich die kleinen Muskeln dafuer immer wieder "Trainiert", genutzt habe!

    Das Gleiche geht mit der Vagina!

    Wenn man (frau) auf Toilette muss, "zieht sie den betroffenen Bereich zusammen". Diese Bewgung wieder loslassen und 100-500mal wiederholen, …. eine bessere Uebung gibt es eigentlich nicht. Am Anfang bewegt sich der Po und Huefte, Bauch mit. Mit etwas Uebung, sieht und braucht man diese Bewegungen nicht mehr.

    Link? 55555 Ich habe schon mehrere Frauen als Trainer ausgebildet!

    Frauen, die DAS beherrschen, koennen mit viel mehr Freude bereiten, als mit einer „Honeymoon-Vagina“ und sie haben sogar selbst noch etwas davon, aber da moechte ich jetzt nicht weiter darauf eingehen.

    Es bedarf aber schon, regelmaessiger Uebung!!

    • siamfan sagt:

      Meine Frau hatte nach dem ersten KS auch diese Verwachsungen an der Narbe und es gab erhebliche Probleme, die zu einer Fruehgeburt (7,5) beim zweiten Kind fuehrten!!!!!! Was dann ein echter NotKS war!

    • STIN sagt:

      Auf so etwas stuerzt sich natuerlich die Luegenpresse (LP)!

      nein, das kommt nicht von der LP – dass sind einfach Mythen aus dem Mittelalter.
      Vermutlich von den Hebammen, damals die Weissfrauen – übertragen.

      Nur eines muss man schon beachten. Es gibt viele Fälle, wo ein Dammschnitt erforderlich wird und hier gibt es dann viele
      Fälle die massive Probleme beim GV haben. Vermutlich wegen der Narbe, wenn das nicht gut zusammenheilt.
      Das kann man in Foren für Schwangere nachlesen.

      Die Frauen sollten nicht auf solche Verbrecher reinfallen.

      keine Frau fällt da auf Verbrecher rein, sind nur Gerüchte. Die informieren sich heute in Foren, Internet-Webseiten,
      gehen zu Schwangeren-Beratung usw. Vorher hat das alles nur eine Hebamme, Weissfrau gemacht und die hat bestimmt, was zu tun ist.

      Heute im Zeitalter von Internet informieren sich die Frauen über Facebook u.a. – – lassen sich Erfahrungen mitteilen und entscheiden dann,
      wie sie es machen wollen.

      Das Gleiche geht mit der Vagina!

      ich hoffe du trainierst das nicht bei der Tochter deiner Freundin. Lass die Finger davon….
      Das macht schon die Mutter.

      Link? 55555 Ich habe schon mehrere Frauen als Trainer ausgebildet!

      du hast schon mehrere Frauen beim “Vagina-Training” ausgebildet – Wahnsinn.

      • siamfan sagt:

        STIN sagt:

        19. November 2018 um 4:35 pm

        SF: Auf so etwas stuerzt sich natuerlich die Luegenpresse (LP)!

        STIN: nein, das kommt nicht von der LP – dass sind einfach Mythen aus dem Mittelalter.
        Vermutlich von den Hebammen, damals die Weissfrauen – übertragen.

        Genau, DAS hat die Luegenpresse ausgegraben und verbreitet es heute unaufhoerlich!

        STIN: Nur eines muss man schon beachten. Es gibt viele Fälle, wo ein Dammschnitt erforderlich wird und hier gibt es dann viele
        Fälle die massive Probleme beim GV haben. Vermutlich wegen der Narbe, wenn das nicht gut zusammenheilt.
        Das kann man in Foren für Schwangere nachlesen.

        Wo dann die Luegenpresse, wie UEBERALL, ihre Leute vor Ort hat und die herrschende Meinung uebernimmt! :Roll: Fuer wie bloed halten Sie eigentlich ihre(n) Leser!?

        SF: Die Frauen sollten nicht auf solche Verbrecher reinfallen.

        STIN: keine Frau fällt da auf Verbrecher rein, sind nur Gerüchte. Die informieren sich heute in Foren, Internet-Webseiten,
        gehen zu Schwangeren-Beratung usw. Vorher hat das alles nur eine Hebamme, Weissfrau gemacht und die hat bestimmt, was zu tun ist.

        Heute im Zeitalter von Internet informieren sich die Frauen über Facebook u.a. – – lassen sich Erfahrungen mitteilen und entscheiden dann,
        wie sie es machen wollen.

        Ihr Facebook u.a. ist wie alles andere von der "herrschenden Meinung" unterwandert und DIE wird von der LP beherrscht!

        SF: Das Gleiche geht mit der Vagina!

        STIN: ich hoffe du trainierst das nicht bei der Tochter deiner Freundin. Lass die Finger davon….
        Das macht schon die Mutter.

        Hat das das Ihre Mutter bei ihnen gemacht!? Mussten Sie dann Haushaltsgeld abliefern!?

        SIE sind eine ganz boesartige XXXXX Selbstzensur!

        Hoeren Sie endlich auf, mich zu Duzen!!

        Warum reissen Sie wieder alles aus dem Zusammenhang!?

        Ich kann mit den Ohren wackeln und das noch mit fast 65 Jahren. Ganz einfach, weil ich die kleinen Muskeln dafuer immer wieder "Trainiert", genutzt habe!

        Das Gleiche geht mit der Vagina!

        Ich habe tatsaechlich versucht, meinen beiden Kindern das Ohrenwackeln beizubringen, konnte sie aber nicht dafuer begeistern!

        SF: Link? 55555 Ich habe schon mehrere Frauen als Trainer ausgebildet!

        STIN: du hast schon mehrere Frauen beim “Vagina-Training” ausgebildet – Wahnsinn.

        Richtig, da steckte aber auch viel Eigenvorteil dahinter. Deswegen auch nur bei den Langzeit-Lebensabschnittspartnerinnen, bei den anderen 60 nicht.

         

        Ich muss jetzt hier nochnal ganz deutlich hervorheben, ich halte die STINs und Ihr Netzwerk fuer ein tragendes Bestandteil der LP!!

  62. siamfan sagt:

    STIN: Kann später etwas Asthma-anfällig werden, aber selten. Meine 2 haben keinerlei Probleme.

    Sie haben gar keine Kinder!!! :Liar:

    Ansonsten siehe hier:

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/88759/Kaiserschnitt-Nachteile-fuer-Mutter-und-Kind-ueberwiegen

    https://www.profil.at/wissenschaft/gynaekologie-eine-studie-kaiserschnitt-komplikationen-374940

    https://www.swissmom.ch/geburt/entbindung/kaiserschnitt/komplikationen-und-spaetfolgen/

    und andere mehr

    Zusammenfassung siehe Bild oben

    Siehe auch bild unten, nach 2xKS und einmal Gegaermutterentfernung

    • STIN sagt:

      STIN: Kann später etwas Asthma-anfällig werden, aber selten. Meine 2 haben keinerlei Probleme.

      Ansonsten siehe hier:

      der erste Link ergibt das hier:

      Die unmittelbaren Risiken eines Kaiserschnitts, zu denen Infektionen oder Thrombo­embolien gehören, sind heute minimal. Anders sieht es bei den Langzeitfolgen aus. Diese können positiv sein, da jede vaginale Geburt eine Belastung für den Becken­boden ist. Mit der Zahl der Geburten steigt das Risiko von Harninkontinenz und Uterusprolaps

      also erstmal positiv. Aber richtig ist, mit der Zahl der Geburten nimmt das Negative zu. Mehr als 2 KS kann gefährlich werden.
      Ansonsten wird auch nur das wiedergegeben, was ich schon erklärt habe. Es besteht die Gefahr – dass das Kind später an Asthma erkrankt.

      War bei meinen 2 Kindern nicht der Fall – beide auch schlank, keine Gewichtszunahme später.
      Es wird ja auch nur aufgezählt, was passieren kann – wie bei den Beipackzetteln bei Medikamente. Da stehen oft 20-30 Komplikationen
      drauf, die eintreten können – wenn man diese Medizin nimmt. Alle KS-Geburten, die ich kenne (Verwandtschaft, Bekanntschaft, eigene)
      haben keine Probleme. Waren aber auch max nur 2. Ab dem 3. KS kann es für die Mutter natürlich lebensgefährlich werden.
      Ab dem 2. KS gibt es auch keine Wunsch-KS mehr, macht kein Arzt, nur noch Notfälle, wenn es natürlich nicht geht.
      Dann wird man aber eher noch Saugglocke versuchen.

      Der Arzt, der den KS von deinem Foto gemacht hat – wenn es ein KS war – sollte verhaftet werden. In welcher Klitsche wurde der den gemacht.
      Meine Frau hat die 2 Schnitte waagrecht oder dem Schambein – wenn sie einen normalen Bikini trägt, sieht man nix.

      • sf sagt:

        :Liar:

        Schon beim zweiten KS in Folge,  steigt die Wahrscheinlichkeit,  zu schwerwiegenden Folgen! 

        Die Grafik werde ich gleich dazu ergänzen. 

        • STIN sagt:

          Schon beim zweiten KS in Folge, steigt die Wahrscheinlichkeit, zu schwerwiegenden Folgen!

          Die Grafik werde ich gleich dazu ergänzen.

          nein, wurde mir in der UNI-Klinik Hamburg anders erklärt. 2x ist medizinisch zu verantworten und beim
          2. KS muss der Arzt die Schwangere darauf aufmerksam machen, dass sie besser kein Kind mehr plant.

          Ansonsten ist ein KS nur dann zu machen, wenn es medizinisch nötig ist.
          Wie schon mehrmals erwähnt, halte ich von Wunsch-KS auch nix – ist aber leider weltweit ein Trend.

          • siamfan sagt:

            Suhlen Sie sich ruhig weiter in Ihren Verdrehungen und Luegen!

            Auch durch Ihre Loeschungen und Zensuren, koennen Sie die Wahrheit nicht verhindern.

            Sie sind sicher nicht der Nabel der Welt!

            Die Aerzte machen ja auch die Muetter darauf "aufmerksam", sie sollen besser keine Blinddarmentzuendung mehr "einplanen" Und sich spaetestens beim 2. Kaiserschnitt auch gleich den 'Appendix vermiformis' herausnehmen lassen!

            Lesen Sie doch endlich mal diesen Artikel:

            https://www.profil.at/wissenschaft/gynaekologie-eine-studie-kaiserschnitt-komplikationen-374940

            Oder die vielen anderen!

            Tatsächlich kritisiert sogar mancher Gynäkologe, dass der eine oder andere Kollege aus Bequemlichkeit oder übertriebener Angst vor rechtlichen Konsequenzen Kinder künstlich auf die Welt hole.

            Höheres Risiko, Diabetes oder eine Allergie zu entwickeln
            Außerdem haben Kaiserschnitt-Kinder ein höheres Risiko, Diabetes oder eine Allergie zu entwickeln. „Der Kontakt mit Bakterien im Geburtskanal dürfte das Immunsystem für das Leben außerhalb des Mutterbauches gleichsam impfen“, erklärt die Wiener Gynäkologin Brigitte Benesch.

            In manchen brasilianischen Privatkrankenhäusern liegt die Sectio-Rate etwa bei 80 Prozent.“ Der Grund: Brasilianische Frauen wollen sich ihre „Honeymoon-Vagina“ erhalten – so der Branchenterminus.
            Dass eine vaginale Geburt die weibliche Sexualität beeinträchtigt, sei jedoch ein Mythos, erkärt Mahmood. Es gebe viel zu wenig Langzeitstudien, um dies behaupten zu können. In der Regel würden die Befragungen von Müttern nur bis zu sechs Monate nach der Geburt durchgeführt. „In dieser Zeit müssen sie jedoch stillen und haben andere Sorgen, als an ihre Sexualität zu denken.“

            …. usw, usw

            https://www.profil.at/wissenschaft/gynaekologie-eine-studie-kaiserschnitt-komplikationen-374940

            Aber genau diese Mythen und Luegen, werden von der Luegenpresse unaufhoerlich weiterverbreitet, sie muessen ja auch von etwas Leben!

            Nun schlagen Experten Alarm – eine neue, groß angelegte Studie ergab, dass die Sectio deutlich mehr negative Auswirkungen hat, als bislang bekannt.

            https://www.profil.at/wissenschaft/gynaekologie-eine-studie-kaiserschnitt-komplikationen-374940

            Aerzte wollen in Ihre Freizeit oder haben Angst einen Fehler zu machen.

            Diese Angst versucht man zur Zeit auf die selbststaendigen Hebammen zu uebertragen!

            Es muss eine Regelung, aehnlich wie bei der ersten Hilfe her. Aerzte und Hebammen muessen geschuetzt sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            Klagen duerfen nur bei erwiesenem Vorsatz Erfolg haben.

            Ich halte das Konzept in D fuer das Richtige, wo die Hebamme das Sagen hat!!!

            Muetter /Frauen muessen endlich richtig aufgeklaert werden. Und DAS faengt schon in der Schule an!

            Wenn TH tatsaechlich mehr Kinder  haben will, MUSS genau hier angesetzt werden.

            Siehe auch Bild oben !

             

            • STIN sagt:

              Die Aerzte machen ja auch die Muetter darauf “aufmerksam”, sie sollen besser keine Blinddarmentzuendung mehr “einplanen” Und sich spaetestens beim 2. Kaiserschnitt auch gleich den ‘Appendix vermiformis’ herausnehmen lassen!

              das ist falsch. Eine Blinddarmentzündung kann man nicht einplanen, die kommt einfach.
              Daher empfiehlt der Arzt spätestens nach einem 2. KS die gleichzeitige Entnahme des Blinddarms, weil man
              danach kaum in dieser Gegend noch schneiden kann, ist innen alles verwuchert. Könnte dann Probleme geben.

              Aerzte wollen in Ihre Freizeit oder haben Angst einen Fehler zu machen.

              Diese Angst versucht man zur Zeit auf die selbststaendigen Hebammen zu uebertragen!

              hat mit Freizeit nix zu tun, die haben die Ärzte so oder so. Daher ja 3-Schicht-System in den KH`s.
              Der eine Arzt geht, der andere übernimmt. Alles fliessend.

              Hebammen sind keine Ärzte. Die warten tw. solange mit dem Notruf ins KH, bis das Kind und/oder Mutter ernsthaft in
              Gefahr sind. Sind schon welche dadurch gestorben. Daher nimmt keine Versicherung mehr die Hebammen auf.
              Viele arbeiten nun in kleinen Kliniken im Blutabnahme-Center usw. – da hab ich mit einer mal gesprochen.
              Der Beruf ist ein Ladenhüter aus dem Mittelalter – auch die Nachfrage nach Hausgeburten mit Hebammen sinkt, weil es eben schon
              viele strafrechtlich relevante Todesfälle gab. Sitzen auch Hebammen schon in Haft.

              Es gibt keinen einzigen Grund heute, warum man das Risiko bei einer Geburt zuhause eingehen soll, wenn ich in
              toll ausgestatteten Kreissälen gebären kann. Die sehen aus, wie ein Wohnzimmer.

              Meine beiden Kinder wären mit Hebammen und Hausgeburt wohl gestorben. Wenn deine Freundin auch bei den beiden Kindern KS hatte,
              die dann wohl auch. Die Hebamme hätte niemals rechtzeitig den Krankenwagen gerufen. Dadurch verliert sie ja um die 600 EUR.

              Es muss eine Regelung, aehnlich wie bei der ersten Hilfe her. Aerzte und Hebammen muessen geschuetzt sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

              es muss eine Regelung her, wie – ich glaube in der Tschechei.
              Hausgeburten sollen verboten werden – reine Geschäftemacherei. Da werden Libido-Cremes angeboten, die Mutter kann sich dagegen
              kaum wehren, weil sie von der Hebamme abhängig ist. Solche krassen Geschäftemachereien müssen verboten werden.

              Klagen duerfen nur bei erwiesenem Vorsatz Erfolg haben.

              du bist also dafür, dass die Mutter ein Risiko eingeht, damit deine Hebammen geschützt sind.
              Wahnsinn – einfach nur mehr krank.

              Ich halte das Konzept in D fuer das Richtige, wo die Hebamme das Sagen hat!!!

              jemand der keine Ahnung hat, soll das sagen haben?
              Nein, mir ist der Arzt lieber – der weiss, wann es Zeit wird, die natürliche Geburt abzubrechen und KS durchzuführen.
              Eine Hebamme mit Hauptschule weiss das nicht oder will es nicht wissen.

              Absolut kranker Kommentar – aber lass ich mal stehen, die anderen wollen vll auch mal so etwas lesen.

          • siamfan sagt:

            Hoeren Sagen von einem als Verdreher bekannten Schwurbeler!

            Einen Link, den Sie von mir sogar fuer meine persoenliche Meinung verlangen, haben Sie nicht dafuer?!

  63. sf sagt:

    Auch hier fehlen Kommentare! 

    STIN: kommt darauf an, wenn die Kinder die wertlosen staatlichen Schulen besuchen, wie die Kinder deiner Frau,
    dann reicht das max. für Verkäuferin bei 7/11. Mehr nicht. Auch nicht mit Studium auf einer wertlosen staatl. Uni.

    MICH trifft dieser billige Psychoterror nicht,  ich weiß ja von wem er kommt.

    xxxxxxxxxxx

    • sf sagt:

      Mit dem "Wunsch-KS", können auch "terminlich Unpässlichkeiten" korrigiert werden. 

      • STIN sagt:

        Mit dem “Wunsch-KS”, können auch “terminlich Unpässlichkeiten” korrigiert werden.

        das ist Unsinn – weil ich auch eine natürliche Geburt wunschgemäss einleiten lassen kann.
        In D kommt man von Wunsch-KS bald wieder ab – immer weniger Krankenkassen zahlen das.

        • sf sagt:

          In TH gibt es Kredite! 

          5Wochen,  die natürliche Geburt vorverlegen,  halte ich für ein Gerücht! 

          Bleibt zu hoffen,  die AngestelltenVersicherung,  zählt auch nicht mehr dafür! 

          In TH sind die meisten WunschKS fast alles Interessenskonflikte. 

          xxxxxxxxx

          • STIN sagt:

            In TH gibt es Kredite!

            weltweit gibt es Kredite, nicht nur in TH.

            5Wochen, die natürliche Geburt vorverlegen, halte ich für ein Gerücht!

            nein, geht nicht auf Wunsch. Macht kein Arzt. Aber in Notfällen, bevor das Kind oder die Mutter stirbt – wird es schon gemacht.
            Weil dann ist das Kind schon lebensfähig. Muss ev. in den Brutkasten.

            Bleibt zu hoffen, die AngestelltenVersicherung, zählt auch nicht mehr dafür!

            nein, macht das KH auch nicht – wäre strafrechtlich relevant. Geht nicht….

            In TH sind die meisten WunschKS fast alles Interessenskonflikte.

            hat mit Interessenskonflikt absolut nix zu tun.

            Das sind einfach Frauen, die keine schwere natürliche Geburt wollen. Die wollen aufwachen und das Kind in den
            Arm nehmen, ohne Wehen, Pressen usw.
            Lehne ich ab, aber ist letztendlich auch das Problem der Frauen selbst – dann laufen sie halt mit Narbe rum.
            Dem Kind ist es letztendlich auch egal, hat es auch leichter 🙂

            Kann später etwas Asthma-anfällig werden, aber selten. Meine 2 haben keinerlei Probleme.

    • STIN sagt:

      MICH trifft dieser billige Psychoterror nicht, ich weiß ja von wem er kommt.

      eben, weil du weisst – woher es kommt, solltest du es beachten. Es gibt keinerlei Optionen für Schulabgänger von staatlichen Ausbildungsstätten.
      Die triffst du dann bei 7/11 mit Studium – als Verkäuferin.
      Da kannst du nun zetern wieviel du willst – dass sind Fakten. Nicht mal Klitschen-Privatschulen helfen. Man muss für seine Kinder schon renommierte
      Universitäten suchen, dann haben sie auch Chancen auf Gehälter jenseits von 50.000 Baht.

  64. sf sagt:

    In TH hat es wohl noch 700.000Kinder pro Jahr. 

    Nach meinem Wissen hat es um die 150.000 Studienplätze. 

    Davon waren aber nur 50-80.000 (finde die genaue Zahl nicht mehr!) besetzt! 

    Es kann sich keiner mehr ein Studium leisten. 

    Vor allem wegen der vielen "Nebenkosten".

    Wer soll denn mehr Kinder in die Welt setzen? 

    Frühaussteiger?  Prostituierte?  Reiseführer?  Fahrlehrer?  Ehefrauen von alten Ausländern?!!!! 

    In D waren 2014 unglaubliche 505.000 Studenten im Erstsemester. 

    2,7mioStudierende im Wintersemester 2014/15.

    Statistische Daten zu Studienangeboten an Hochschulen in Deutschland …
    PDFhttps://www.hrk.de › uploads › media
    Studien

    Viele der jungen Leute,  die vom Studium zurück kommen, werden besserer Verkäufer im Fachgeschäft der Eltern. Vermutlich,  weil es keine passende Arbeit in der Provinz gibt. 

    TiT

    • STIN sagt:

      In TH hat es wohl noch 700.000Kinder pro Jahr.

      ja, 748.000 im Jahr 2017 – aber es sterben viel weniger – etwas mehr als die Hälfte.
      TH wächst also weiter, dazu noch die jährlichen Einbürgerungen, sind auch ein paar Tausend, manchmal zigtausende.

      Nach meinem Wissen hat es um die 150.000 Studienplätze.

      Davon waren aber nur 50-80.000 (finde die genaue Zahl nicht mehr!) besetzt!

      Es kann sich keiner mehr ein Studium leisten.

      das stimmt so nicht, weil es gibt viele Optionen dazu.
      So kann man beim Staat einen sehr günstigen Kredit erhalten, der für die
      gesamte Studienzeit reicht – oder man ist so gut beim Studium, dass man in die
      Förderung kommt, wie der Neffe meiner Frau, der dann nach Berlin geschickt wurde, um dort
      seinen Master zu machen.

      Vor allem wegen der vielen “Nebenkosten”.

      Wer soll denn mehr Kinder in die Welt setzen?

      es müssen nicht alle Kinder studieren. TH braucht auch Verkäufer bei BIG-C usw.
      Das reicht mit Mo 6 / Abitur und ev. noch College.

      Frühaussteiger? Prostituierte? Reiseführer? Fahrlehrer? Ehefrauen von alten Ausländern?!!!!

      Reiseführer erfordert fast Studium in Geografie/Geschichte usw.
      Dann verdienen die immens gut. Hat mein Sohn mal ein Monat als Praktikum gemacht, der war happy 🙂
      Viel Tipp, mehr als Lohn.

      Fahrlehrer ist in der Tat sicher ein guter Job. Verdient man um die 20.000 Baht und da reicht auch Mo 6.

      Viele der jungen Leute, die vom Studium zurück kommen, werden besserer Verkäufer
      im Fachgeschäft der Eltern. Vermutlich, weil es keine passende Arbeit in der Provinz gibt.

      kommt darauf an, wenn die Kinder die wertlosen staatlichen Schulen besuchen, wie die Kinder deiner Frau,
      dann reicht das max. für Verkäuferin bei 7/11. Mehr nicht. Auch nicht mit Studium auf einer wertlosen staatl. Uni.

      Viele Mädchen studieren Krankenschwester und arbeiten dann in den PKHs, wenn sie Englisch können.
      Auch sehr gute Gehälter.

  65. sf sagt:

    STIN sagt:
    25. Oktober 2018 um 3:24 pm
    Als Antwort auf STIN.
    Sie gehen wieder nicht auf den von Wolf5 zitierten Artikel ein.

    Und wieder übergehen Sie diesen Artikel! 

    Wenn das alles stimmt,  dann stimmten wohl auch die Anschuldigungen gegen einige Rettungsdienste?! Oder sie stimmen immer noch???? 

    :Cry:

    Kein Kindergeld, kein Unterhalt, ….

    Wenn man Ihr Geschwurbel liest, was soll dann die Aufforderung der Regierung?!

    Warum reißen Sie Ihr Zitat aus dem Zusammenhang und gehen nicht auf alles ein? 

    "Wenn man Ihr Geschwurbel liest,  was soll dann die Aufforderung der Regierung?!

    Wäre man jetzt böszüngig, ließe sich das nur als Aufforderung an die Vergewaltiger verstehen!!??"

    unser sog. Geschwurbel kommt tw. von Gerichten, vom Richter, Anwalt u.a.
    Also direkte Erfahrung in diesem Bereich mit solchen Fällen bei Gericht. Also erzähl du uns nichts über Thailands Gesetze, Regeln usw.

    Die Aufforderung der Regierung zum Kinderkriegen bedeutet nicht, dass es danach Unterhalt, Kindergeld usw. gibt.

    Was genau bedeutet sie denn? ??

    Nur gut, daß die Regierung doch schon vieles in die richtige Richtung unternimmt.

    ja, macht sie ja – jährlich gibt es Aufrufe für Minderheiten für die Einbürgerung. Da werden dann landesweit zigtausende bei den
    Amphoes eingebürgert und schon gibt es wieder mehr Thais. Die sterben also nicht aus, keine Sorge.
    In D läuft das ähnlich ab. Dort halt nicht unbedingt mit Kaukasier 

    In THvist es doch wohl eher so,  man bürgert in TH geborene Menschen ein und in D Asylanten. 

    Die LP redet aber alles kaputt!

    Es gibt keine LP in TH, wird alles verhaftet, siehe Fake-News Verbreiter.

    Was soll ich hier noch schreiben? 

    Sie löschen meine Ausführungen und Grafiken und beleidigen mich! 

    Sie betreiben hier Psychoterror und verfälschen Statistiken. 

    Und dann tragen Sie das noch weiter! 

    Hören Sie endlich mit dem Terror auf und hören Sie auf mich zu duzen,  weil das löst bei mir schwerste Würgereize aus. 

    • STIN sagt:

      Wenn das alles stimmt, dann stimmten wohl auch die Anschuldigungen
      gegen einige Rettungsdienste?! Oder sie stimmen immer noch????

      Rettungsdienste gibt es in TH meist von den KH´s – ich kenne keine Anschuldigungen gegen diese Rettungsdienste.
      Sind meist von staatlichen KH´s und bringen einen auf Wunsch aber auch in ein PKH, wenn man z.B. eine PLV hat.

      Die Aufforderung der Regierung zum Kinderkriegen bedeutet nicht, dass es danach Unterhalt, Kindergeld usw. gibt.

      Was genau bedeutet sie denn? ??

      mehr poppen, damit mehr kleine Thais erzeugt werden und man nicht soviele Shan usw. einbürgern muss.

      In THvist es doch wohl eher so, man bürgert in TH geborene Menschen ein und in D Asylanten.

      nein, läuft in TH anders, unser ehem. Hausmädchen ist in Shan/Burma geboren. Man benötigt die Lila-ID-Karte für Ausländer,
      das ist die letzte Stufe vor der Einbürgerung. Man muss Thai schreiben und lesen können, nicht perfekt. Ich glaube so um die 60%.

      Sie betreiben hier Psychoterror und verfälschen Statistiken.

      da wir keien Fake-Statistiken hier anhängen, wie du – kann das nie der Fall sein.
      Wir verlinken zu offiziellen Statistiken, mehr nicht.

      • sf sagt:

        Jetzt lachen Sie meine Beiträge nicht mehr und zensieren nicht mehr willkürlich,  jetzt übergehen Sie wichtige Teile einfach!

        :Angry:

        STIN sagt:
        26. Oktober 2018 um 7:40 pm
        Wenn das alles stimmt, dann stimmten wohl auch die Anschuldigungen
        gegen einige Rettungsdienste?! Oder sie stimmen immer noch????

        STIN: Rettungsdienste gibt es in TH meist von den KH´s – ich kenne keine Anschuldigungen gegen diese Rettungsdienste.
        Sind meist von staatlichen KH´s und bringen einen auf Wunsch aber auch in ein PKH, wenn man z.B. eine PLV hat.

        WAS hat das Geschwurbel mit meiner Frage zu tun?! 

        :Angry:

        STIN: Die Aufforderung der Regierung zum Kinderkriegen bedeutet nicht, dass es danach Unterhalt, Kindergeld usw. gibt.

        SF: Was genau bedeutet sie denn? ??

        STIN: mehr poppen, damit mehr kleine Thais erzeugt werden und man nicht soviele Shan usw. einbürgern muss.

        SF: In TH ist es doch wohl eher so, man bürgert in TH geborene Menschen ein und in D Asylanten.

        STIN: nein, läuft in TH anders, unser ehem. Hausmädchen ist in Shan/Burma geboren. Man benötigt die Lila-ID-Karte für Ausländer,
        das ist die letzte Stufe vor der Einbürgerung. Man muss Thai schreiben und lesen können, nicht perfekt. Ich glaube so um die 60%.

        woher wissen Sie,  wo sie geboren würde? 

        Woher wissen Sie,  was sie bei den Behörden angegeben hat? 

        ………

        SF: Sie betreiben hier Psychoterror und verfälschen Statistiken.

        da wir keien Fake-Statistiken hier anhängen, wie du – kann das nie der Fall sein.
        Wir verlinken zu offiziellen Statistiken, mehr nicht.

        SIE verfälschen hier in Ihrem Blog die Statistik für populäre Beiträge.  DAS habe ich jetzt schon mehrmals nachgewiesen. 

        Sie reissen wieder alles aus dem Zusammenhang! 

        DAS  war MEIN beitrag:

        SF: Die LP redet aber alles kaputt!

        STIN: Es gibt keine LP in TH, wird alles verhaftet, siehe Fake-News Verbreiter.

        SF: Was soll ich hier noch schreiben? 

        Sie löschen meine Ausführungen und Grafiken und beleidigen mich! 

        Sie betreiben hier Psychoterror und verfälschen Statistiken. 

        Und dann tragen Sie das noch weiter! 

        Hören Sie endlich mit dem Terror auf und hören Sie auf mich zu duzen,  weil das löst bei mir schwerste Würgereize aus.

        :Distort:

        • STIN sagt:

          WAS hat das Geschwurbel mit meiner Frage zu tun?!

          nochmals genau lesen, ich habe exakt deine Frage beantwortet, dass es eben keine Vorwürfe gegen Rettungsdienst gibt.
          Auf gut Deutsch: du lügst wieder.

          STIN: nein, läuft in TH anders, unser ehem. Hausmädchen ist in Shan/Burma geboren. Man benötigt die Lila-ID-Karte für Ausländer,
          das ist die letzte Stufe vor der Einbürgerung. Man muss Thai schreiben und lesen können, nicht perfekt. Ich glaube so um die 60%.

          woher wissen Sie, wo sie geboren würde?

          weil sie es uns gesagt hat. Sie ist dann aus einem kleinen Dorf in Shan/Burma mit den Eltern geflohen, weil
          Soldaten immer wieder ihre Hütten niedergebrannt haben, tw. Frauen vergewaltigten usw.
          Sie war damals um die 8 Jahre alt, die Geschwister etwas jünger.

          Woher wissen Sie, was sie bei den Behörden angegeben hat?

          haben wir geholfen. Wir haben auch die Anmeldungen für den Sprachtest erledigt uvm.
          Meine Frau hat mit ihr noch etwas Thai schreiben und lesen gelernt. Wir kennen also das ganze System.

          SIE verfälschen hier in Ihrem Blog die Statistik für populäre Beiträge. DAS habe ich jetzt schon mehrmals nachgewiesen.

          nein, Statistik passt schon so. Musst nur ab und zu den Cace löschen, sonst springt die Statistik vom realen Wert, nach 1-2 Tagen wieder auf den
          Cache-Wert zurück. Dann leerst du den Cache und aktualisierst die Seite und dann passt es.
          Es gibt keine Optionen, die Statistiken zu ändern.

  66. siamfan sagt:

    Hat sich mal einer die Frage gestellt, warum sich Frauen fuer so etwas hergeben!?

    Bangkok: Big Joke macht Jagd auf Standesbeamte wegen tausende illegaler Eheschliessungen

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/28408

    Sind das alleinerziehende Muetter?! Eine andere Erklaerung habe ich nicht. Fuer ein Smartphone? Das glaube ich nicht! Ich denke, die Frauen sind in bitterer Not!

    Warum befragt man die Frauen nicht?

    Kavaliers-Vergewaltigung!? Keine Unterhaltszahlung!? ….

    https://www.mittelbayerische.de/panorama/thailand-verharmlost-vergewaltigungen-21933-art1134206.html

    Thailand verharmlost Vergewaltigungen

     

    Ist das Luegenpresse? So wie sie Prayuts Hinweis hochspielen, schon?! Wer sich in TH zu sexy anzieht, muss damit rechnen vergewaltigt zu werden und ist auch noch selbst Schuld.

    So denken fast alle, auch STIN goutiert das!

    Siehe auch hier:

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=vTXOW56fKILdvgTaxoqwDQ&q=vergewaltigung+buddhismus&oq=Vergewaltigung+im+Budd&gs_l=psy-ab.1.0.0i22i30k1.4460.21206.0.25092.22.15.0.7.7.0.168.1711.3j12.15.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.20.1684…0.0.F_xz0ulFuGc

    Wir waren wieder in Surath im KH und dann an der Ostkueste unterwegs.

    Natuerlich habe ich wieder meine Multimomentaufnahmen gemacht!

    Im Krankenhaus, waren junge Sino-Thai-Maenner mit Frau und Kind oder auch mit der MaeTau. Oder Thai Muetter mit Kindern (1-3) ohne Mann.

    DAS setzte sich dann so bei den Ausflugszielen fort! Da waren dann aber auch vereizelt Pickup-ThaiFamilien zu sehen , aber sehr wenige!

    Es gibt immer weniger intakte Familien und mehr alleinerziehende Muetter.

    So viel ich darauf geachtet habe, ich habe keinen alleinerzaiehenden Vater gesehen. Zweimal waren das aber SuggarDaddys mit jungen MiaNois!

    Jede Alleinerziehende Mutter ohne UNTERHALTSZAHLUNG greift nach jedem Strohhalm.

    Schein-heiraten eines Auslaenders, Drogenkurierauftraege, …. und die Vermittler gehen immer staffrei aus!

    Was auch auffaellig war, ich habe viele noch junge Muetter , mit deutlich juengeren Lebensabschnittspartnern gesehen.

     

    Wenn der Staat mehr Kinder haben will, muss er auch das ohne Selbstbetrug untersuchen.

    ….. und vor allem endlich Unterhaltszahlungen durchsetzen!

    • STIN sagt:

      Sind das alleinerziehende Muetter?! Eine andere Erklaerung habe ich nicht.
      Fuer ein Smartphone? Das glaube ich nicht! Ich denke, die Frauen sind in bitterer Not!

      das sind in der Tat oft alleinerziehende Mütter, oder auch Frauen – die alleine den Unterhalt ihrer Mutter stemmen müssen.
      Viele wollen aber auch nur einfach raus aus der Armut, ein Auto fahren können – eine schöne Wohnung oder Haus im Ausland haben usw.
      Ich schreibe aber hier von richtigen Ehen – Scheinehen für 3000 Baht sind wieder ein anderes Kapitel.

      Warum befragt man die Frauen nicht?

      macht man ja gerade bei 1000+ Frauen – meist wollten die Geld und dann nach ein paar Monaten die Scheidung. Nur
      die Scheidung war dann das Problem, geht alleine ja nicht. Man muss dann einen Anwalt beauftragen und 3 Jahre warten.
      Wer hat das Geld für einen Anwalt?

      Kavaliers-Vergewaltigung!? Keine Unterhaltszahlung!? ….

      eher nicht. Eher verliebt, schnell geheiratet und der Mann dann bald wieder auf und davon, lässt das Kind halt dann zurück.

      Ist das Luegenpresse? So wie sie Prayuts Hinweis hochspielen, schon?!
      Wer sich in TH zu sexy anzieht, muss damit rechnen vergewaltigt zu werden und ist auch noch selbst Schuld.

      ja, das ist in der Tat so, manche Kulturen sind halt derart zugeköpft – wenn da Mädchen kurze Hosen, tiefe Ausschnitte, Bikinis usw.
      anziehen, sind es Nutten.
      War auch so in Köln vor Jahren – wo dann die Asylanten einfach jungen Mädchen unten mit dem Finger reingefahren sind, waren ja lt. denen alles
      Nutten. Man kann sich den Unterschied schon vorstellen – in seinem Land alles in Burka o.ä. und dann laufen die Mädchen in D fast in Bikinis auf der strasse
      rum. Die Gefahr dann vergewaltigt zu werden, ist natürlich dann grösser, weil für die Thais sind diese Ausländer-Frauen oft dann Nutten.
      Daher ziehen sich die jungen Mädchen – die bei uns in die Stadt gehen, erst ausserhalb des Dorfes um, weil sie sonst auch zu Nutten werden.
      Auch heute leider noch dieses Denken – vor allem bei den Alten. Meine Frau kann ein Lied davon singen, sie hat den Kids erlaubt, etwas moderneres anzuziehen,
      da kamen schon die Alten und schimpften. Musste meine Frau dann wieder verbieten, um des Friedens willen.

      So denken fast alle, auch STIN goutiert das!

      jein – aber wir empfehlen in der Tat, ausserhalb der Strände nicht mit Bikinis rumzulaufen.
      Hat einer Vietnamesin das Leben gekostet – die chartete ein Fischerboot und fuhr mit dem Fischer im Bikini raus aufs Meer.
      Kam nicht mehr lebend zurück – vergewaltigt und ermordet. Wenn ich dann sehe, wie Ausländer mit Strings im 7/11, neben dem Strand einkaufen, denke ich mir
      auch oft, hoffentlich überlebt die in Thailand. Eine der ersten Touristen auf Koh Samui, die oben ohne sonnten, wurden von aufgebrachten Frauen
      tot geprügelt – ist aber schon 40 Jahre oder so her. Hat mir ein Hotelbesitzer auf Koh Samui vor 35 Jahren erzählt und andere bestätigt.

      Im Krankenhaus, waren junge Sino-Thai-Maenner mit Frau und Kind

      wie erkennst du einen Sino-Thai von einem normalen Thai auseinander – erklär mal?
      Hast du gefragt? Wenn ja, in welcher Sprache?

      Es gibt immer weniger intakte Familien und mehr alleinerziehende Muetter.

      das stimmt wohl, Thai Männer taugen i.d.R. nichts. Zocken, saufen, Mia Noi und arbeitsscheu.

      So viel ich darauf geachtet habe, ich habe keinen alleinerzaiehenden Vater gesehen.
      Zweimal waren das aber SuggarDaddys mit jungen MiaNois!

      richtig, du wirst auch keine Väter sehen, die einen Kinder-Buggy schieben. In arab. Ländern auch kaum.
      Das ist nicht männlich – das ist Aufgabe der Frau. Die machen das aber auch widerstandslos.

      Jede Alleinerziehende Mutter ohne UNTERHALTSZAHLUNG greift nach jedem Strohhalm.

      richtig, in Malaysia sitzt eine alleinerziehende Mutter in der Todeszelle – soll gehängt werden.
      Kann man nur hoffen, dass nun die Todesstrafe in Malaysia abgeschafft wird.

      Schein-heiraten eines Auslaenders, Drogenkurierauftraege, …. und die Vermittler gehen immer staffrei aus!

      so ist es.

      Was auch auffaellig war, ich habe viele noch junge Muetter , mit deutlich juengeren Lebensabschnittspartnern gesehen.

      ja, gibt es auch. Bei den reichen Frauen noch mehr.

      Wenn der Staat mehr Kinder haben will, muss er auch das ohne Selbstbetrug untersuchen.

      ….. und vor allem endlich Unterhaltszahlungen durchsetzen!

      der Staat kann nur empfehlen, mehr Kinder zu zeugen – zwingen kann er niemanden.
      Unterhaltszahlungen können ja schon durchgesetzt werden, wenn der Vater Geld hat – hat er aber meist nicht.
      Dann kann auch kein deutscher Staat Zahlungen durchsetzen – in D gibt es dann halt vom Jugendamt den Unterhaltsvorschuss.
      In TH gibt es aber auch Hilfe vom Tetsaban.

      • siamfan sagt:

        STIN sagt:

        23. Oktober 2018 um 2:34 pm

        Sind das alleinerziehende Muetter?! Eine andere Erklaerung habe ich nicht.
        Fuer ein Smartphone? Das glaube ich nicht! Ich denke, die Frauen sind in bitterer Not!

        das sind in der Tat oft alleinerziehende Mütter, oder auch Frauen – die alleine den Unterhalt ihrer Mutter stemmen müssen.
        Viele wollen aber auch nur einfach raus aus der Armut, ein Auto fahren können – eine schöne Wohnung oder Haus im Ausland haben usw.
        Ich schreibe aber hier von richtigen Ehen – Scheinehen für 3000 Baht sind wieder ein anderes Kapitel.

        Was soll jetzt das Geschwurbel!? Genau um DIESES "Kapitel" ging es mir, als ich meinen Kommentar schrieb.

        Warum befragt man die Frauen nicht?

        macht man ja gerade bei 1000+ Frauen – meist wollten die Geld und dann nach ein paar Monaten die Scheidung. Nur
        die Scheidung war dann das Problem, geht alleine ja nicht. Man muss dann einen Anwalt beauftragen und 3 Jahre warten.
        Wer hat das Geld für einen Anwalt?

        Vermitteln Sie mit Ihrem Legalservice auch solche Heiraten?

        Kavaliers-Vergewaltigung!? Keine Unterhaltszahlung!? ….

        eher nicht. Eher verliebt, schnell geheiratet und der Mann dann bald wieder auf und davon, lässt das Kind halt dann zurück.

        Es ging um Kavaliersvergewaltigung und fehlende Unterhaltszahlung!

        :Angry:

         

        Ist das Luegenpresse? So wie sie Prayuts Hinweis hochspielen, schon?!
        Wer sich in TH zu sexy anzieht, muss damit rechnen vergewaltigt zu werden und ist auch noch selbst Schuld.

        ja, das ist in der Tat so, manche Kulturen sind halt derart zugeköpft – wenn da Mädchen kurze Hosen, tiefe Ausschnitte, Bikinis usw.
        anziehen, sind es Nutten.
        War auch so in Köln vor Jahren – wo dann die Asylanten einfach jungen Mädchen unten mit dem Finger reingefahren sind, waren ja lt. denen alles
        Nutten. Man kann sich den Unterschied schon vorstellen – in seinem Land alles in Burka o.ä. und dann laufen die Mädchen in D fast in Bikinis auf der strasse
        rum. Die Gefahr dann vergewaltigt zu werden, ist natürlich dann grösser, weil für die Thais sind diese Ausländer-Frauen oft dann Nutten.
        Daher ziehen sich die jungen Mädchen – die bei uns in die Stadt gehen, erst ausserhalb des Dorfes um, weil sie sonst auch zu Nutten werden.
        Auch heute leider noch dieses Denken – vor allem bei den Alten. Meine Frau kann ein Lied davon singen, sie hat den Kids erlaubt, etwas moderneres anzuziehen,
        da kamen schon die Alten und schimpften. Musste meine Frau dann wieder verbieten, um des Friedens willen.

        Es ging hierum:

        https://www.mittelbayerische.de/panorama/thailand-verharmlost-vergewaltigungen-21933-art1134206.html

        Thailand verharmlost Vergewaltigungen

        Da gehen Sie aber gar nicht drauf ein.

        Das ist doch irgendwie alles noch finsteres Mittelalter und frueher!

        Das haette mit Abschaffung der Sklaverei auch verschwinden muessen!

        Wer nimmt denn diese "Rechte" fuer sich in Anspruch!?

        Stimmt das also alles, was in dem Artikel steht!?

        :Cry:

        Zu den Luegen von Koeln, siehe Bild oben, auch wenn Sie es zum X-tenMal wieder loeschen!

        Die SinoThais nehme ich da aus! Die Angehoerigen des Islamischen Glaubens auch. ……

        So denken fast alle, auch STIN goutiert das!

        jein – aber wir empfehlen in der Tat, ausserhalb der Strände nicht mit Bikinis rumzulaufen.
        Hat einer Vietnamesin das Leben gekostet – die chartete ein Fischerboot und fuhr mit dem Fischer im Bikini raus aufs Meer.
        Kam nicht mehr lebend zurück – vergewaltigt und ermordet. Wenn ich dann sehe, wie Ausländer mit Strings im 7/11, neben dem Strand einkaufen, denke ich mir
        auch oft, hoffentlich überlebt die in Thailand. Eine der ersten Touristen auf Koh Samui, die oben ohne sonnten, wurden von aufgebrachten Frauen
        tot geprügelt – ist aber schon 40 Jahre oder so her. Hat mir ein Hotelbesitzer auf Koh Samui vor 35 Jahren erzählt und andere bestätigt.

        Also, vor etwa 30 Jahren gab es noch organisierte Bustouren nach HuaHin, da sind die Maenner , teilweise mit Fernglaesern, vorne an der Wasserlinie gelaufen und haben die Englaenderinnen "oben ohne" angestiert, aus 3-5 Meter Entfernung!

        Diese Feststellung haben Sie mir schonmal geloescht!

        Im Krankenhaus, waren junge Sino-Thai-Maenner mit Frau und Kind

        wie erkennst du einen Sino-Thai von einem normalen Thai auseinander – erklär mal?
        Hast du gefragt? Wenn ja, in welcher Sprache?

        Och mein Thai ist ganz pasabel! Sie haben aber doch nicht mal Ihr Abitur in TH gemacht!

        Ansonsten kann ich schon die Asiaten in TH recht gut auseinanderhalten. Machen Sie sich da mal keine Sorge!

        Es gibt immer weniger intakte Familien und mehr alleinerziehende Muetter.

        das stimmt wohl, Thai Männer taugen i.d.R. nichts. Zocken, saufen, Mia Noi und arbeitsscheu.

        So viel ich darauf geachtet habe, ich habe keinen alleinerzaiehenden Vater gesehen.
        Zweimal waren das aber SuggarDaddys mit jungen MiaNois!

        richtig, du wirst auch keine Väter sehen, die einen Kinder-Buggy schieben. In arab. Ländern auch kaum.
        Das ist nicht männlich – das ist Aufgabe der Frau. Die machen das aber auch widerstandslos.

        Das kann ich insgesamt nicht bestaetigen!

        Jede Alleinerziehende Mutter ohne UNTERHALTSZAHLUNG greift nach jedem Strohhalm.

        richtig, in Malaysia sitzt eine alleinerziehende Mutter in der Todeszelle – soll gehängt werden.
        Kann man nur hoffen, dass nun die Todesstrafe in Malaysia abgeschafft wird.

        Schein-heiraten eines Auslaenders, Drogenkurierauftraege, …. und die Vermittler gehen immer staffrei aus!

        so ist es.

        Was auch auffaellig war, ich habe viele noch junge Muetter , mit deutlich juengeren Lebensabschnittspartnern gesehen.

        ja, gibt es auch. Bei den reichen Frauen noch mehr.

        Wenn der Staat mehr Kinder haben will, muss er auch das ohne Selbstbetrug untersuchen.

        ….. und vor allem endlich Unterhaltszahlungen durchsetzen!

        der Staat kann nur empfehlen, mehr Kinder zu zeugen – zwingen kann er niemanden.
        Unterhaltszahlungen können ja schon durchgesetzt werden, wenn der Vater Geld hat – hat er aber meist nicht.
        Dann kann auch kein deutscher Staat Zahlungen durchsetzen – in D gibt es dann halt vom Jugendamt den Unterhaltsvorschuss.
        In TH gibt es aber auch Hilfe vom Tetsaban.

        Sie verbreiten schon wieder Geruechte! Sie sollten sich vorher informieren!

        • STIN sagt:

          macht man ja gerade bei 1000+ Frauen – meist wollten die Geld und dann nach ein paar Monaten die Scheidung. Nur
          die Scheidung war dann das Problem, geht alleine ja nicht. Man muss dann einen Anwalt beauftragen und 3 Jahre warten.
          Wer hat das Geld für einen Anwalt?

          Vermitteln Sie mit Ihrem Legalservice auch solche Heiraten?

          wir wickeln die Hochzeit ab, aber ohne Frau. Die muss er schon mitbringen.
          Kann natürlich auch eine Scheinehe dabei sein, dass ist aber nicht unser Bier.
          Könnten wir auch nicht überprüfen – dass ist Sache der Immi – die besuchen dann die Verheirateten.
          Machen sie in D auch.

          Zu den Luegen von Koeln, siehe Bild oben, auch wenn Sie es zum X-tenMal wieder loeschen!

          leider nicht, haben auch Betroffene kennengelernt. Viele sitzen in Haft, aber leider nicht alle.
          War eine Katastrophe – es gingen in der Tat Zettel mit Aufschriften: ich will Sex von dir usw. – in Deutsch rum.
          Polizeipräsident hat selbst erklärt, dass die Polizei hoffnungslos überfordert war.
          Polizisten mussten ein Mädchen aus einer Gruppe Arabern rausziehen, die schon den Finger in ihr hatten. Alles genau dokumentiert, warum
          sollte die Polizei lügen.

          Also, vor etwa 30 Jahren gab es noch organisierte Bustouren nach HuaHin, da sind die Maenner , teilweise mit Fernglaesern, vorne an der Wasserlinie gelaufen und haben die Englaenderinnen “oben ohne” angestiert, aus 3-5 Meter Entfernung!

          ja, kenn ich – fuhren mal nach Tapsa Kaeh – stoppten dann in Hua Hin, da wollten die Thai-Männer, die mit waren, Farang-Titten gucken gehen.
          Das ist es ja – und einige lassen es halt nicht beim gucken, die vergewaltigen die dann später.
          Daher sollte man nicht oben ohne liegen, wenn es im Land die Bevölkerung nicht mag. Da sind dann die nordischen Länder eher geeignet.

          Och mein Thai ist ganz pasabel! Sie haben aber doch nicht mal Ihr Abitur in TH gemacht!

          ne, nicht wirklich. Ein paar Brocken vll aber das du dich mit Sino-Thai unterhalten kannst, halte ich für ein Gerücht.

          Ich habe gar kein Abitur. Ich habe Fachhochschulreife und dann FH – aber kein Abitur. Das sind STIN02 und STIN03 – die haben Abitur und
          Uni.

          Ansonsten kann ich schon die Asiaten in TH recht gut auseinanderhalten. Machen Sie sich da mal keine Sorge!

          nicht möglich, du kommst kaum aus Ranong raus.

          richtig, du wirst auch keine Väter sehen, die einen Kinder-Buggy schieben. In arab. Ländern auch kaum.
          Das ist nicht männlich – das ist Aufgabe der Frau. Die machen das aber auch widerstandslos.

          Das kann ich insgesamt nicht bestaetigen!

          ich für den Norden schon. Trang auch und auch Korat/Isaan.

          der Staat kann nur empfehlen, mehr Kinder zu zeugen – zwingen kann er niemanden.
          Unterhaltszahlungen können ja schon durchgesetzt werden, wenn der Vater Geld hat – hat er aber meist nicht.
          Dann kann auch kein deutscher Staat Zahlungen durchsetzen – in D gibt es dann halt vom Jugendamt den Unterhaltsvorschuss.
          In TH gibt es aber auch Hilfe vom Tetsaban.

          Sie verbreiten schon wieder Geruechte! Sie sollten sich vorher informieren!

          ich muss mich nicht informieren, wir bieten das an und machen das auch real.
          Dann geht Frauchen mit der Betroffenen zum Tetsaban, meist zum Najok und klärt das.
          Die bekommt dann Einmalhilfen, Ausstattungsgeld usw. – sind oft dann 2000 oder 3000 Baht für das nötigste und dann 500 Baht monatlich.
          Gleiches bei Kranke, AIDS usw. auch 500 monatlich. Macht alles meine Frau fertig.

          Also keine Sorge, wie sind da sehr gut informiert, haben sowohl in TH als auch in D notfalls Anwälte auf unserer Seite.

          • sf sagt:

            Sie gehen wieder nicht auf den von Wolf5 zitierten Artikel ein. 

            Kein Kindergeld,  kein Unterhalt, ….

            Wenn man Ihr Geschwurbel liest,  was soll dann die Aufforderung der Regierung?!

            Wäre man jetzt böszüngig, ließe sich das nur als Aufforderung an die Vergewaltiger verstehen!!?? 

            Nur gut, daß die Regierung doch schon vieles in die richtige Richtung unternimmt. 

            Die LP redet aber alles kaputt! 

            • STIN sagt:

              Als Antwort auf STIN.
              Sie gehen wieder nicht auf den von Wolf5 zitierten Artikel ein.

              Kein Kindergeld, kein Unterhalt, ….

              Wenn man Ihr Geschwurbel liest, was soll dann die Aufforderung der Regierung?!

              unser sog. Geschwurbel kommt tw. von Gerichten, vom Richter, Anwalt u.a.
              Also direkte Erfahrung in diesem Bereich mit solchen Fällen bei Gericht. Also erzähl du uns nichts über Thailands Gesetze, Regeln usw.

              Die Aufforderung der Regierung zum Kinderkriegen bedeutet nicht, dass es danach Unterhalt, Kindergeld usw. gibt.

              Nur gut, daß die Regierung doch schon vieles in die richtige Richtung unternimmt.

              ja, macht sie ja – jährlich gibt es Aufrufe für Minderheiten für die Einbürgerung. Da werden dann landesweit zigtausende bei den
              Amphoes eingebürgert und schon gibt es wieder mehr Thais. Die sterben also nicht aus, keine Sorge.
              In D läuft das ähnlich ab. Dort halt nicht unbedingt mit Kaukasier 🙂

              Die LP redet aber alles kaputt!

              Es gibt keine LP in TH, wird alles verhaftet, siehe Fake-News Verbreiter.

  67. siamfan sagt:

    Sie sind nicht dumm, warum schreiben Sie also so einen verdrehten OT-Wirrwarr!?

    STIN sagt:

    12. Oktober 2018 um 3:24 pm

    Naja, wenn Sie dann mal erklären, was der Unterschied zwischen
    einer funktionierenden Kommentarmaske ist, und dem “Witz”, den Sie hier anbieten.

    hab es nun überprüft, alles läuft korrekt.

    Ich gehe davon aus, die Hebammenverbände, werden wie bei den
    Fahrlehrern (!!) selbst eine Versicherung bereitstellen, in die dann auch Notärzte einzahlenen können.

    es gibt wieder für Fahrlehrer eine eigene Versicherungsgesellschaft, noch für Hebammen.
    Woher hast du diese Lügen – von MMNews?

    Es kann aber auch sein, es gibt einen staatlichen Fond.

    nein, nicht geplant. Auch nicht in DACH.
    Ich halte das Hebammen-System für sehr gefährlich.

    https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Everswinkel/2016/12/2624744-Landgerichts-Prozess-nach-Hebammen-Versagen-350.000-Euro-Schmerzensgeld-fuer-heute-Neunjaehrige

    Solche Fälle gibt es sehr viele – die haben einen Interessenskonflikt, weil sie verdienen müssen. Eigentlich graust dir vor so etwas und hier
    goutierst du es.

    Eine Hebamme bekommt bei erfolgreicher Geburt um die 600 EUR – muss sie abrechen, dann nicht.
    Also bricht sie nicht ab, bis es ev. zu spät ist. Ein NoGo…
    In DACH gibt es tolle Kreissäle, sehen wir Wohnzimmer aus, bunt und mit gemütlichen Möbeln und Vorhänge.
    Eine Hebammengeburt zuhause ist nicht nötig, ist in TH was für Arme. Die Geld haben gehen ins PKH.

    Beide Kinder bei mir wären bei einer Hebammen-Hausgeburt gestorben. So sieht es aus….
    So lagen sie aber schon im KH und konnten sofort per KS entbunden werden. Hätten sich sonst beide an der Nabelschur
    erhängt. Vom Kreissaal in den OP-Raum dauerte es ca 2 Minuten, bis alles bereit war. Die Narkose-Ärztin wurde schon vorgewarnt,
    als der Arzt noch versuchte, das Kind zu drehen – stand also auch schon bereit und es funktionierte sehr gut.

    Wäre meine Frau in der Wohnung mit Hebamme, hätte die Hebamme solange gewartet, bis es zu spät gewesen wäre.
    Der Weg von meiner Wohnung in die Uni-Klinik Hamburg wäre unter 20 Minuten, nicht zu schaffen gewesen. War 17 Uhr und Berufsverkehr.

    Wir raten jedem, Familie, Bekannte usw. von Hausgeburten ab.

    Hebammen im KH sind ok. Nur finde ich den Beruf für unnötig. Man kann, wie in TH, jede Krankenschwester für Geburtshilfe
    ausbilden – wie in TH viele Polizisten, die das auch können. Sogar im Taxi. Hebammen sind da Ladenhüter und nicht nötig.

    Die Lügenpresse kann heute alles kaputt machen!

    eher investigative Medien, weil die genauer nachforschen und den Aussagen der Regierung nicht immer
    glauben. Wir haben ja aktuell die grösste Lügen-Regierung seit langer Zeit.

    Die AtmosAtmosphäre im Kreißsaal ist eine Zumutung! Und genau das wird bei einer Umfrage herauskommen.

    das war mal. Heute gibt es sehr tolle Kreissäle. In DACH sowieso, aber auch in TH.
    Hab aber schon Fotos eingestellt.

    Mit Kaiserschnitt (der auch noch viele andere Nachteile hat, siehe unten) wird die Geburtenrate auf etwa 1,5sinken, weil alle mit KS nur 2 Kinder bekommen können, Aber viele wollen auch nur noch eines und einige gar keines.

    KS hat nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile.

    https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/kaiserschnitt-langfristige-nachteile-fuer-mutter-und-kind-12064/

    In TH hat die LP den jungen Mütter Angst vor einer natürlichen Geburt gemacht.

    hast du mal so einen LP-Artikel darüber – stell den bitte ein.
    Ich habe gesucht, keinen einzigen gefunden.
    Meine Familie gebären alle normal – keiner will einen KS.

    Aber richtig ist, Wunsch-KS sind am Vormarsch, weil viele Angst vor Ausdehnung der Vagina haben.
    Auch sind Risse bei der Vagina oft sehr schmerzhaft und verheilen nicht gut, sodass die Frau danach Probleme beim
    GV hat.

    Ich halte die Vor- und Nachteile beim KS für ausbalanziert. Bei uns und bei Verwandten ist keines der
    Risiken eingetroffen.

    Stimmt natürlich nicht, nicht nur in TH, sondern überall weltweit, wo man mit dieser Angst viel Geld verdienen kann.

    mman kann mit KS kein Geld verdienen. Die KH´s in D kassieren genauso viel, wieviel der KS dem KH kostet.
    Da bleibt nix übrig. Dafür verliert die Hebamme Geld. Also auch ausgeglichen.

    Für mich ist auch hier schon lange die Grenze zur Kriminalität überschritten.

    nein, Wunsch-KS ist aktuell in keinem Land der Welt verboten. Nur gezahlt wird sie in DACH und TH von den Krankenkassen nicht mehr.
    Niemand kann einen Wunsch-KS verbieten. Wenn doch, fahren die in ein anderes Land. Wie bei den Abtreibungen.

    Achse, bei der Umfrage nicht vergessen, wer für den KS einen Kredit aufnehmen mußte und werwer den angeboten, vermittelt hathat.

    nein, gibt es nicht.
    In TH werden Wunsch-KS nur in PKH´s gemacht – die sich das leisten können, benötigen keinen Kredit.
    Staats-KH machen keinen. Ausser gegen Barzahlung.

    Diese Verwirrung ist Vorsatz! Das verbreiten Sie und andere LP-Netzwerker dann ueber das LP-Netzwerk, wo es tausendfach zitiert wird.

    Ich nutze keine LP! Zumindest nicht vorsaetzlich!

    Ich bleibe aber bei meinen Ausfuehrungen, bis sie sachlich widerlegt wurden!

    • STIN sagt:

      Diese Verwirrung ist Vorsatz! Das verbreiten Sie und andere
      LP-Netzwerker dann ueber das LP-Netzwerk, wo es tausendfach zitiert wird.

      hab nochmals jede Frage gecheckt – nein, alles korrekt erklärt und nachweisbar.
      Was hast du denn wieder nicht verstanden.

      Ich warte immer noch auf die Erklärung, welchen Vorteil eine “Hebamme” gegenüber einer thail. Fach-Krankenschwester mit Ausbildung zur Geburtshilfe und Gynäkolgie
      hat. Ich hoffe ich warte nicht vergeblich.

      Ich nutze keine LP! Zumindest nicht vorsaetzlich!

      du nutzt wohl nur LP. Vermutlich weil du durch deine mangelnden Sprachkenntnisse gar nicht in der Lage bist,
      Guardian, Reuters usw. zu lesen. Also liest du die Bild, MMNews oder Klar.TV.

      Ich bleibe aber bei meinen Ausfuehrungen, bis sie sachlich widerlegt wurden!

      ja, dazu müsstest aber erstmal du selbst auch sachlich erklären, was vor Vorteile eine Hebamme hat, gegen eine umfangreicher ausgebildete
      Fach-Krankenschwester inkl. Geburtshilfe-Ausbildung. Hebammen haben nur Geburtshilfe – ansonsten keine Ahnung, wenn Komplikationen auftreten.
      Das hat schon vielen Neugeborenen das Leben gekostet oder sie waren dann behnindert, weil die Nabelschnur sich um den Hals des Kindes gewickelt hat und die
      Hebamme ihre 600 EUR haben wollte und daher keinen Notdienst rief.

      • sf sagt:

        Alles was ich hier schreibe,  wird verschwurbelt,  gelöscht,  oder verdreht. 

        Auch hier kann man neutrale Gutachten und Organisation Untersuchungen einholen und Umfrage durchführen. 

        Warum macht man das nicht!? 

        Die Atmosphäre im thailändischen Kreißsaal  ist nicht für eine natürliche Geburt förderlich. 

        Ich bin mir sicher,  professionelle Hebammen könnten das erheblich verbessern. 

        Der KS ist zeitlich planbar. 

        Das ist die natürliche Geburt nicht. 

        Und die braucht dann auch einen Notdienst und den 24/7.

        Dann kann man aber keiner Nebenbeschäftigung mehr nachgehen. 

        Ich unterwerfen mich einem neutralen Gutachten,  Aber nicht dem STIN-XXXXXXXXX

         

        • STIN sagt:

          Auch hier kann man neutrale Gutachten und Organisation Untersuchungen einholen und Umfrage durchführen.

          Warum macht man das nicht!?

          macht man ja – das machen Professoren mit Gutachter-Ausbildung der Forschungsabteilung der Mahidol-Universität.
          Wie in D auch.

          Die Atmosphäre im thailändischen Kreißsaal ist nicht für eine natürliche Geburt förderlich.

          richtig, in den staatlichen KH´s ist gar nix für eine Gesundung förderlich. Muss nicht Geburt sein
          Versicherte, wie meine Schwiegertochter – gehen auch dort nicht hin. Die gehen in ein nettes PKH mit
          guter Atmosphäre im Kreissaal – aber niemals zu Hause, wo der Gecko von den Wänden kackt, weil die meisten
          Familien in TH ihre Wohnungen, Häuser nicht gerade sauber halten.

          Meine Schwiegertochter würde dann mit Sicherheit in so einem “Geburtsraum” gebären. Sieht m.E. sehr gut aus.

          Gibt tw. noch schönere Geburtsräume.

          Ich bin mir sicher, professionelle Hebammen könnten das erheblich verbessern.

          nein, können Sie nicht – weil sie keinen Einfluss auf die Hygiene, Sauberkeit haben.
          In TH kann schon passieren, dass im Kreissaal eine Ratte, Kakerlaken usw. rumlaufen.

          Da kann die beste Hebamme, oder auch – wie in TH üblich, die beste Geburts-Krankenschwester nix ausrichten.

          Der KS ist zeitlich planbar.

          Das ist die natürliche Geburt nicht.

          auch das zeigt davon, dass du noch keine Kinder hast.
          Natürlich ist auch eine natürliche Geburt planbar. Hat meine Ex-Frau beim ersten Kind gemacht.
          Sie hat dann auf die Frage, ob sie die Wehen eingeleitet haben wollte, dies bejaht. Bekam dann eine Infusion und dann gingen die
          Wehen schon los. Sie hatte schon eine Geburt hinter sich, war auch Krankenschwester und wusste schon, dass die Wehen bei ihr lange dauern.

          Also sind auch natürliche Geburten planbar.

          Und die braucht dann auch einen Notdienst und den 24/7.

          jedes vernünftige KH hat 24/7 Notdienst, ansonsten wähle ich das als Geburtsklinik gar nicht erst.

          Dann kann man aber keiner Nebenbeschäftigung mehr nachgehen.

          natürlich können Ärzte auch Nebenbeschäftigungen nachgehen. Unser Klinik-Besitzer, der in der UNI-Klinik Chiang Mai tätig ist,
          hat nur Dienst von Morgens bis Nachmittags – keine Stunde länger. Der geht um spätestens 16:30 – egal wieviel Geburten anstehen.
          Das ist vertraglich mit ihm geregelt. Ärzte, meist Jungärzte – die Schichtdienst machen – haben keine Nebenbeschäftigungen.

          Wie oft soll ich dir das nun noch erklären – hab extra schon 2 Thais gefragt – eine Krankenschwester und eine Anamai-Krankenschwester.
          Keiner hat eine Nebenbeschäftigung der auch als Notarzt, Rettungsarzt, Standby-Arzt usw. tätig ist, weil das gar nicht möglich ist.

          Ich unterwerfen mich einem neutralen Gutachten, Aber nicht dem STIN-

          wir machen keine medizinischen Gutachten. Ist nicht unser Bereich.
          Das machen Professoren der Unis – weltweit.

          • siamfan sagt:

            Die Atmosphäre in staatlichen Kreißsaal ist vorsaetzlich menschengemacht! Das faengt schon mit der "Aufklaerung" an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            WO GIBT ES DENN IN th gEBURTSKLINIKEN!?

            Die haben Sie doch bisher geleugnet. Oder ist das wieder OT-Muell aus D?

            Was soll denn eine "natuerliche" Geburt mit eingeleiteten Wehen in so einer Geburtsklinik kosten!?

            Ich kann mir jetzt gerade nicht vorstellen, das wird von einer 7/11 Geschenkversicherung uebernommen!

            ICH habe nie etwas von Hausgeburten geschrieben!!! Warum unterstellen Sie mir das!?

            Kreißsaal  mit menschlicher Betreuung auf Staatskosten! Und da dann private Hebammen mit Staatsversicherung, so wie die Notaerzte auch versichert sind.

            Wenn der Staat tatsaechlich mehr Kinder haben will, MUSS er das machen, siehe ausfuehrliche Darstellungen unten, soweit nicht geloescht!

            Mitarbeiter von Unis mit Nebenbeschaeftigungen koennen in der Regel keine neutrale Gutachten erstellen!

            • STIN sagt:

              Die Atmosphäre in staatlichen Kreißsaal ist vorsaetzlich menschengemacht! Das faengt schon mit der “Aufklaerung” an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

              WO GIBT ES DENN IN th gEBURTSKLINIKEN!?

              in den meisten grösseren Städten gibt es reine Geburtskliniken, die sind sehr gut ausgestattet.
              Aber auch die PKH´s haben ordentlich ausgestattete Kreissäle, nicht so steril, wie die staatlichen KH´s.

              z.B. das Women’s Health Center | Samitivej Hospital – hat Wohnzimmer-mässig hergerichtete Kreissäle.
              Mit Stoffvorhänge, Holzmöbel, TV usw.
              Jedes grössere PKH hat ebenfalls eine Geburtsabteilung mit hübschen Kreissälen und danach EZ.

              Die haben Sie doch bisher geleugnet. Oder ist das wieder OT-Muell aus D?

              nein, Lüge. Ich habe niemals geleugnet, dass es in TH Geburtskliniken gibt. Natürlich gibt es die.
              Nur eben keine Hebammen, wie in D – sondern Krankenschwestern, die das auch können und noch mehr.

              Was soll denn eine “natuerliche” Geburt mit eingeleiteten Wehen in so einer Geburtsklinik kosten!?

              In D übernimmt das die Krankenkasse voll. In TH eben die PKV, wie Buba usw.
              Ist ja nix besonderes – meine Ex-Frau wurde ein Tropf gelegt, vll um die 60 Minuten und danach gingen die Wehen bald los und die
              Geburt wurde eingeleitet. Erspart der Mutter oft 20 Stunden im Kreissaal liegen usw.
              Macht man meist mit Eipol- oder Prostaglandin-Infusion.

              Ich kann mir jetzt gerade nicht vorstellen, das wird von einer 7/11 Geschenkversicherung uebernommen!

              i.d.R. zahlen es die Versicherungen, weil sich dadurch die Geburt allgemein bei den Kosten reduziert.
              z.B. 20 Stunden im Kreissaal liegen kosten mehr, als ein Fläschen Eipol.

              ICH habe nie etwas von Hausgeburten geschrieben!!! Warum unterstellen Sie mir das!?

              dann kennst du das Hebammen-System nicht, weil die i.d.R. Hausgeburten machen.
              Die Hebammen im KH, also die festangestellten Hebammen sind nicht so toll ausgebildet, wie z.B. in TH die Fach-Krankenschwester für Geburtshilfe und Gynäkolgie.
              Die hat zusätzlich zur Hebammen-Ausildung noch das ganze Spektrum der Frauenheilkunde gelernt – also auch bei anderen gynäkolgischen Krankenheiten
              einsetzbar – eine Hebamme nicht.

              Das ist vergleichbar mit dem seinerzeitigen Dentisten und dem Zahnarzt. Dentist durfte nur ein paar Dinge erledigen, Zahnarzt darf alles.
              Gibt es heute auch nicht mehr, Buddha sei dank. Hatte mal einen…..Chaos.

              Kreißsaal mit menschlicher Betreuung auf Staatskosten!
              Und da dann private Hebammen mit Staatsversicherung, so wie die Notaerzte auch versichert sind.

              nein, gibt es weltweit kaum.
              Die B´Geburtskrankenschwestern sind i.d.R. angestellt – keiner kann sich die teure Versicherung leisten und wenn doch, sind die
              so unter finanziellen Druck, dass die einfach zu lange warten, bis das Baby behindert oder tot ist.
              Ein NoGo – die beamtete Krankenschwester hat diesen finanziellen Druck nicht.

              Für die Mutter ist es auch vorteilhafter, wenn sie bei Pfusch ein KH verklagen kann und nicht eine mittellose Krankenschwester, die aus
              finanziellen Gründen ihre Haftpflichtversicherung nicht bezahlt hat, was in TH eigentlich die Regel ist, siehe KFZ-Versicherungen usw.

              Wenn der Staat tatsaechlich mehr Kinder haben will, MUSS er das machen, siehe ausfuehrliche Darstellungen unten, soweit nicht geloescht!

              wird er nicht machen, macht ja nicht mal Deutschland.
              Die deutsche Regierung macht da eher die Tore auf, lässt mal 2-3 Millionen Flüchtlinge rein, bürgert die dann nach 3 Jahren ein und schon hat
              Deutschland 2-3 Millionen EW mehr, die machen dann 5-10 Kinder und schon haben wir 10 Millionen mehr 🙂

              TH kann das auch und macht es auch: jährlich werden nun Shan, Meo usw. eingebürgert, massenhaft – letztes Jahr in Fang bei einem Durchgang 100e Eingebürgerte, das geht aber
              täglich so für 1-2 Wochen – also dann alleine in Fang 1000e.

              Da wird also schon was gemacht.

              Mitarbeiter von Unis mit Nebenbeschaeftigungen koennen in der Regel keine neutrale Gutachten erstellen!

              wird weltweit aber gemacht – in D auch.
              So erstellen Medizin-Professoren im NSA Prozess psychologische neutrale Gutachten. Ist nun mal so….
              Gerichte vertrauen den Privaten weniger – könnte man kaufen. Einen vereidigten Uni-Gutachter eher nicht.

      • siamfan sagt:

        Wie oft denn noch!?Siehe unten!

        Ich kann nicht wegen jedem neuen STIN alles wieder neu erklaeren!

        Gesundheitliche Nachteile KS und Folgekosten fuer den Staatshaushalt siehe auch unten.

        Anjsonsten siehe Bild oben und unten!

        und und und ….

        STIN: und die
        Hebamme ihre 600 EUR haben wollte und daher keinen Notdienst rief.

        DAS waere eine vollbescheuerte Regel! Natuerlich muss die Hebamme ihr Geld auch bekommen , wenn sie abbricht!

        Sie sollten sich hier erstmal einlesen, bevor Sie das alte Geschwurbel wieder hochkochen!

        :Angry:

        Und das noch, wo keiner mehr Ihren Kommentar sehen kann!

        • STIN sagt:

          Gesundheitliche Nachteile KS und Folgekosten fuer den Staatshaushalt siehe auch unten.

          die gesundheitlichen Nachteile kann ich nicht bestätigen – meine KS-Kinder sind kern gesund.

          Auch haben neue Studien wieder neues zu Tage gebracht. Es gibt Vor- und Nachteile bei einer KS-Geburt.
          Für Mutter und für Kind.

          https://www.t-online.de/leben/familie/schwangerschaft/id_83101708/neue-studie-das-sind-die-langzeitfolgen-eines-kaiserschnitts.html

          Mein Sohn hatte weder Asthma, noch ist er dick, eher sogar dünn. Tochter ebenfalls.
          Dafür hat die Mutter einige Vorteile, Beckensenkung usw. – lediglich bei mehr als 2 KS, sollte man stoppen.
          Das könnte dann für die Mutter gefährlich werden.

          DAS waere eine vollbescheuerte Regel! Natuerlich muss die Hebamme ihr Geld auch bekommen , wenn sie abbricht!

          nein, bekommt sie nicht. Nur bei einer vollständigen Geburt bekommt sie um die 600 EUR.
          Kommt das Kind aber erst im KH zur Welt, verliert sie einige 100 EUR. Daher gehen viele das Risiko ein und
          warten solange, bis es für das Kind oder auch die Mutter, zu spät ist.
          Das ist in meinen Augen dann Mord. Sitzen ja auch schon Hebammen im Knast oder sind angeklagt worden.

          • sf sagt:

            Es ist eine Unverschämtheit,  was hier läuft! 

            Mein Beitrag /Antwort war fast fertig,  da stürzt hier alles zusammen. 

            Liebe Herr/Frau STIN,  haben Sie Ihren verlinkten Beitrag mal gelesen. 

            Die Krankenschwestern,  die gemäß STIN besser als die Hebammen sind,  müssen genauso wie diese haften und vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden. Und das schon,  wenn nicht richtig aufgeklärt wird,  wenn Stress  im Kreißsaal gemacht wird,  ….

            Das gilt auch für die Bereitschaftsärzte.  Auch bei Tot-,  Frühgeburten,  … nach einem Kaiserschnitt. 

            Der KS ist zeitlich planbar.  Der Not-KS nicht,  Also kann man keiner Nebenbeschäftigung nachgehen. 

            Zählt eigentlich die Pharmaindustrie eine Prämie für jeden Kaiserschnitt?
            Wenn das immer noch so ist, die Hebamme bekommt ihr Geld nicht, muß das geändert werden. Es drückt die ganze Bösartigkeit aus, wenn das nicht passiert!

            • STIN sagt:

              Die Krankenschwestern, die gemäß STIN besser als die Hebammen sind, müssen genauso wie diese haften und vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden. Und das schon, wenn nicht richtig aufgeklärt wird, wenn Stress im Kreißsaal gemacht wird, ….

              nein, eben nicht – weil die mit Arzt arbeiten und durch die Versicherung des KH´s versichert sind. Gleiches gilt für die
              KH-Hebammen in DACH. Nur die selbständigen Hebammen sind eine Gefahr für Mutter und Kind.

              Das gilt auch für die Bereitschaftsärzte. Auch bei Tot-, Frühgeburten, … nach einem Kaiserschnitt.

              jein – dem Arzt muss grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden können. Dann erst wird strafrechtlich ermittelt.
              Alles andere zahlt die Versicherung des KH´s.

              Der KS ist zeitlich planbar. Der Not-KS nicht, Also kann man keiner Nebenbeschäftigung nachgehen.

              doch, jeder Arzt kann einer NB nachgehen, der feste Arbeitszeiten hat. Der geht um 16:30, egal ob KS anstehen oder nicht.
              Ärzte mit Bereitschaftsdienst haben keine NB – wie oft denn noch. Ich habe doch schon gefragt. Geht nicht….
              Bei Krankenschwestern auch nicht. Nur Ältere haben feste Dienstzeiten – alle anderen unplanbare Dienstzeiten, keine NB möglich.

              Zählt eigentlich die Pharmaindustrie eine Prämie für jeden Kaiserschnitt?

              nein, warum auch. Du stellst manchmal Fragen, wie ein Kind.
              Pharma-Industrie zahlt an Hausärzte Prämien, in DACH leider auch.

              Wenn das immer noch so ist, die Hebamme bekommt ihr Geld nicht,
              muß das geändert werden. Es drückt die ganze Bösartigkeit aus, wenn das nicht passiert!

              macht die KK nicht. AOK auch nicht….
              Weil dann müssten sie für eine Geburt doppelt zahlen, einmal an die Hebamme, obwohl die gar keine Geburt beendet hat und einmal an
              das KH. Machen die nie im Leben.
              Vorher schaffen die per Gesetz die Hebammen ab. Die Krankenkassen beginnen schon damit, den Hebammen keine Leistungen mehr zu
              vergüten. Es geht zu Ende mit den Weissfrauen aus dem Mittelalter.

          • sf sagt:

            Meine Betrag unten Jannick nicht mehr ändern,  weil es angeblich schon eine Folgeantwort gäbe. 

            Die ist aber vom Programm her nicht möglich. 

            Sie sind auf die wichtigen Teile und die Grafiken überhaupt nicht eingegangen,  sondern haben wie so oft alles nur mit Phrasen und OT zugemüllt! 

            • STIN sagt:

              Meine Betrag unten Jannick nicht mehr ändern, weil es angeblich schon eine Folgeantwort gäbe.

              Die ist aber vom Programm her nicht möglich.

              wenn es nicht mehr geht, obwohl die Zeit noch reichen sollte, wird gerade eine Antwort geschrieben oder ist schon geschrieben
              worden.

              Sie sind auf die wichtigen Teile und die Grafiken überhaupt nicht eingegangen, sondern haben wie so oft alles nur mit Phrasen und OT zugemüllt!

              war ein Fakebild – darauf gehen wir nicht ein.

              Wie schon erwähnt, die Ära Hebammen ist in DACH zu Ende, Versicherungen verweigern Aufnahme, KK zahlen nicht mehr alles,
              somit ist der Beuf zum Aussterben verurteilt. Es ist auch zuviel Schlimmes mit den Hebammen, aus Geldgier passiert.

              Ich goutiere hier eine Allround-Ausbildung bei der Krankenschwester-Ausbildung oder Studium, wie in TH. Dann können diese
              gut ausgebildeten Krankenschwestern, auch für OP, Geburtshilfe und weiteres verwendet werden. Es scheint auch keine grosse Nachfrage nach
              Hebammenstellen zu geben. Weil die eben nur Geburtshilfe machen können, gefragt ist aber alles.

  68. sf sagt:

    Gemäß Nachrichten gibt es jetzt ordentlich mehr Kindergeld! 

    Fehlt nur noch ein Hebammengesetz! 

    • STIN sagt:

      Gemäß Nachrichten gibt es jetzt ordentlich mehr Kindergeld!

      um die 400 Baht oder so. Das verzockt der Mann an einem Tag.

      Fehlt nur noch ein Hebammengesetz!

      nein, wird weltweit aufgelöst. Hebammen ist ein Ladenhüter. In TH gibt es keine Hebammen, daher auch kein
      Gesetz – die haben das anders und besser geregelt. Nennt sich “Fach-Krankenschwester für Gynäkologie” die kann alles in diesem
      Bereich, auch Geburtshilfe und ist universell einsetzbar – eine Hebamme nicht.

      • sf sagt:

        ?400 TB mtl?  Bis zu welchem Alter? 

        Für eine alleinerziehende Mutter ein Vielfaches, von dem,  was sie bei einem Freibetrag von 20.000TB bekäme. 

        Ich finde es super und es geht auf ihre persönliche Bankkarte. 

        Das Hebammen Gesetz fehlt und es gibt nichts Vergleichbares. Da können Sie soviel schwurbeln wie Sie wollen! 

        Die menschenwürdige Versorgung im Kreißsaal ist nicht per Gesetz sicher gestellt. 

        Das fängt schon mit der umfassenden,  ehrlichen Aufklärung der Mütter im Vorfeld an. 

        Einfach mal eine der tollen Meinungsumfragen machen,  wie Kinder zur Welt kommen können. 

        555555  :Cry:

        Die Kommentarmaske nimmt Eingaben nur mit 3-15Sekunden3-15Sekunden Verzögerung an! 

        Und "doppelt " auch wieder. 

        • STIN sagt:

          Als Antwort auf STIN.
          ?400 TB mtl? Bis zu welchem Alter?

          Für eine alleinerziehende Mutter ein Vielfaches, von dem, was sie bei einem Freibetrag von 20.000TB bekäme.

          Ich finde es super und es geht auf ihre persönliche Bankkarte.

          wohl für das Kindergeld-Alter. Gibt keine Steigerungen, soviel ich weiss.
          Kann sich aber geändert haben.

          Ob es auf ihre persönliche Bankkarte geht, muss man abwarten. Meine Familie sollte 3000 Baht bekommen, erhalten nur 300 Baht.
          Hat wohl wieder jemand im Staatsministerium umgeleitet, wie vor 2-3 Monaten die Beamten bei der Auszahlungsstelle.
          Hat das meiste auf ihr Konto umgeleitet.

          Das Hebammen Gesetz fehlt und es gibt nichts Vergleichbares.
          Da können Sie soviel schwurbeln wie Sie wollen!

          Hebammen, Weissfrauen sind ein Relikt aus dem Mittelalter. Braucht kein Mensch mehr.
          Wird in D auch bald geändert, weil die Versicherungen keine mehr aufnehmen. Ohne geht es nicht.

          Aber erklär mal bitte den Unterschied zwischen einer

          1. Hebamme – die nur für die Geburt ausgebildet ist und einer
          2. Fach-Nurse für Gynäkologie – die die gesamte Ausbildung der Hebamme hat und dazu noch vieles anderes aus der
          Gynäkologie zusätzlich zu der allgemeinen KS-Ausbildung.

          Nun bin ich gespannt. Du bevorzugst also für eine Geburt nur Hebammen, obwohl die Fach-KS besser ausgebildet sind?
          Warum? Wieder Provokation hier im Blog, oder?

          • sf sagt:

             

            STIN sagt:

            11. Oktober 2018 um 5:36 pm

            Als Antwort auf STIN.

            SF: ?400 TB mtl? Bis zu welchem Alter?

             

            Für eine alleinerziehende Mutter ein Vielfaches, von dem, was sie bei einem Freibetrag von 20.000TB bekäme.

             

            Ich finde es super und es geht auf ihre persönliche Bankkarte.

             

            STIN: wohl für das Kindergeld-Alter. Gibt keine Steigerungen, soviel ich weiss.

            Kann sich aber geändert haben.

             

            SF: das geht wohl bis 18Jahre. 

            STIN: Ob es auf ihre persönliche Bankkarte geht, muss man abwarten. Meine Familie sollte 3000 Baht bekommen, erhalten nur 300 Baht.

             

            Hat wohl wieder jemand im Staatsministerium umgeleitet, wie vor 2-3 Monaten die Beamten bei der Auszahlungsstelle.

            Hat das meiste auf ihr Konto umgeleitet.

            hoffentlich machen viele solche Fehler!

            Das Hebammen Gesetz fehlt und es gibt nichts Vergleichbares.

            Da können Sie soviel schwurbeln wie Sie wollen!

             

            STIN: Hebammen, Weissfrauen sind ein Relikt aus dem Mittelalter. Braucht kein Mensch mehr.

            Wird in D auch bald geändert, weil die Versicherungen keine mehr aufnehmen. Ohne geht es nicht.

             

            Aber erklär mal bitte den Unterschied zwischen einer

             

            1. Hebamme – die nur für die Geburt ausgebildet ist und einer

            2. Fach-Nurse für Gynäkologie – die die gesamte Ausbildung der Hebamme hat und dazu noch vieles anderes aus der

            Gynäkologie zusätzlich zu der allgemeinen KS-Ausbildung.

             

            Nun bin ich gespannt. Du bevorzugst also für eine Geburt nur Hebammen, obwohl die Fach-KS besser ausgebildet sind?

            Warum? Wieder Provokation hier im Blog, oder?

             

             Naja,  wenn Sie dann mal erklären,  was der Unterschied zwischen einer funktionierenden  Kommentarmaske ist,  und dem "Witz", den Sie hier anbieten. 

            Zu den selbstständigen Hebammen,  in D,  die die "wer " auch immer nicht mehr haben will. 

            Ich gehe davon aus,  die Hebammenverbände,  werden wie bei den Fahrlehrern (!!) selbst eine Versicherung bereitstellen, in die dann auch Notärzte einzahlenen können. 

            Es kann aber auch sein,  es gibt einen staatlichen Fond. 

            Die Lügenpresse kann heute alles kaputt machen!  

            Der Unterschied zwischen einer Hebamme in D und der Zusatzausbildung hier in TH,  ist wohl,  in D werden Hebammen mittelfristig (oder es ist schon?! ) studieren. Und vor allem,  was sie sonst immer goutieren, sie sind selbständige Unternehmer,  die alles besserkönnen und eine ganz andere Motivation haben! (O-Ton STIN).

            SIE stellen hier Fragen,  beantworten aber meine NICHT! Siehe hier:

             

            Das Hebammen Gesetz fehlt und es gibt nichts Vergleichbares. Da können Sie soviel schwurbeln wie Sie wollen! 

             

            Die menschenwürdige Versorgung im Kreißsaal ist nicht per Gesetz sicher gestellt. 

             

            Das fängt schon mit der umfassenden,  ehrlichen Aufklärung der Mütter im Vorfeld an. 

             

            Einfach mal eine der tollen Meinungsumfragen machen,  wie Kinder zur Welt kommen können. 

             

            555555  :Cry:

             

             Also ich warte! 

            Die AtmosAtmosphäre im Kreißsaal ist eine Zumutung!  Und genau das wird bei einer Umfrage herauskommen. 

            Mit Kaiserschnitt (der auch noch viele andere Nachteile hat,  siehe unten) wird die Geburtenrate auf etwa 1,5sinken, weil alle mit KS nur 2 Kinder bekommen können,  Aber viele wollen auch nur noch eines und einige gar keines. 

            Anders ausgedrückt,  die Zahl der Geburten sinkt in einer Generation (~20Jahre)  um 25%!

            In TH hat die LP den jungen Mütter Angst vor einer natürlichen Geburt gemacht. 

            Stimmt natürlich nicht,  nicht nur in TH,  sondern überall weltweit,  wo man mit dieser Angst viel Geld verdienen kann. 

            Für mich ist auch hier schon lange die Grenze zur Kriminalität überschritten. 

            Das bleibt auch so,  wennSie hier wieder alles löschen. 

            Achse,  bei der Umfrage nicht vergessen,  wer für den KS einen Kredit aufnehmen mußte und werwer den angeboten,  vermittelt hathat. 

            Ihre Kommentarmaske ist echt das LetzteLetzte!!

            • STIN sagt:

              Naja, wenn Sie dann mal erklären, was der Unterschied zwischen
              einer funktionierenden Kommentarmaske ist, und dem “Witz”, den Sie hier anbieten.

              hab es nun überprüft, alles läuft korrekt.

              Ich gehe davon aus, die Hebammenverbände, werden wie bei den
              Fahrlehrern (!!) selbst eine Versicherung bereitstellen, in die dann auch Notärzte einzahlenen können.

              es gibt wieder für Fahrlehrer eine eigene Versicherungsgesellschaft, noch für Hebammen.
              Woher hast du diese Lügen – von MMNews?

              Es kann aber auch sein, es gibt einen staatlichen Fond.

              nein, nicht geplant. Auch nicht in DACH.
              Ich halte das Hebammen-System für sehr gefährlich.

              https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Everswinkel/2016/12/2624744-Landgerichts-Prozess-nach-Hebammen-Versagen-350.000-Euro-Schmerzensgeld-fuer-heute-Neunjaehrige

              Solche Fälle gibt es sehr viele – die haben einen Interessenskonflikt, weil sie verdienen müssen. Eigentlich graust dir vor so etwas und hier
              goutierst du es.

              Eine Hebamme bekommt bei erfolgreicher Geburt um die 600 EUR – muss sie abrechen, dann nicht.
              Also bricht sie nicht ab, bis es ev. zu spät ist. Ein NoGo…
              In DACH gibt es tolle Kreissäle, sehen wir Wohnzimmer aus, bunt und mit gemütlichen Möbeln und Vorhänge.
              Eine Hebammengeburt zuhause ist nicht nötig, ist in TH was für Arme. Die Geld haben gehen ins PKH.

              Beide Kinder bei mir wären bei einer Hebammen-Hausgeburt gestorben. So sieht es aus….
              So lagen sie aber schon im KH und konnten sofort per KS entbunden werden. Hätten sich sonst beide an der Nabelschur
              erhängt. Vom Kreissaal in den OP-Raum dauerte es ca 2 Minuten, bis alles bereit war. Die Narkose-Ärztin wurde schon vorgewarnt,
              als der Arzt noch versuchte, das Kind zu drehen – stand also auch schon bereit und es funktionierte sehr gut.

              Wäre meine Frau in der Wohnung mit Hebamme, hätte die Hebamme solange gewartet, bis es zu spät gewesen wäre.
              Der Weg von meiner Wohnung in die Uni-Klinik Hamburg wäre unter 20 Minuten, nicht zu schaffen gewesen. War 17 Uhr und Berufsverkehr.

              Wir raten jedem, Familie, Bekannte usw. von Hausgeburten ab.

              Hebammen im KH sind ok. Nur finde ich den Beruf für unnötig. Man kann, wie in TH, jede Krankenschwester für Geburtshilfe
              ausbilden – wie in TH viele Polizisten, die das auch können. Sogar im Taxi. Hebammen sind da Ladenhüter und nicht nötig.

              Die Lügenpresse kann heute alles kaputt machen!

              eher investigative Medien, weil die genauer nachforschen und den Aussagen der Regierung nicht immer
              glauben. Wir haben ja aktuell die grösste Lügen-Regierung seit langer Zeit.

              Die AtmosAtmosphäre im Kreißsaal ist eine Zumutung! Und genau das wird bei einer Umfrage herauskommen.

              das war mal. Heute gibt es sehr tolle Kreissäle. In DACH sowieso, aber auch in TH.
              Hab aber schon Fotos eingestellt.

              Mit Kaiserschnitt (der auch noch viele andere Nachteile hat, siehe unten) wird die Geburtenrate auf etwa 1,5sinken, weil alle mit KS nur 2 Kinder bekommen können, Aber viele wollen auch nur noch eines und einige gar keines.

              KS hat nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile.

              https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/kaiserschnitt-langfristige-nachteile-fuer-mutter-und-kind-12064/

              In TH hat die LP den jungen Mütter Angst vor einer natürlichen Geburt gemacht.

              hast du mal so einen LP-Artikel darüber – stell den bitte ein.
              Ich habe gesucht, keinen einzigen gefunden.
              Meine Familie gebären alle normal – keiner will einen KS.

              Aber richtig ist, Wunsch-KS sind am Vormarsch, weil viele Angst vor Ausdehnung der Vagina haben.
              Auch sind Risse bei der Vagina oft sehr schmerzhaft und verheilen nicht gut, sodass die Frau danach Probleme beim
              GV hat.

              Ich halte die Vor- und Nachteile beim KS für ausbalanziert. Bei uns und bei Verwandten ist keines der
              Risiken eingetroffen.

              Stimmt natürlich nicht, nicht nur in TH, sondern überall weltweit, wo man mit dieser Angst viel Geld verdienen kann.

              mman kann mit KS kein Geld verdienen. Die KH´s in D kassieren genauso viel, wieviel der KS dem KH kostet.
              Da bleibt nix übrig. Dafür verliert die Hebamme Geld. Also auch ausgeglichen.

              Für mich ist auch hier schon lange die Grenze zur Kriminalität überschritten.

              nein, Wunsch-KS ist aktuell in keinem Land der Welt verboten. Nur gezahlt wird sie in DACH und TH von den Krankenkassen nicht mehr.
              Niemand kann einen Wunsch-KS verbieten. Wenn doch, fahren die in ein anderes Land. Wie bei den Abtreibungen.

              Achse, bei der Umfrage nicht vergessen, wer für den KS einen Kredit aufnehmen mußte und werwer den angeboten, vermittelt hathat.

              nein, gibt es nicht.
              In TH werden Wunsch-KS nur in PKH´s gemacht – die sich das leisten können, benötigen keinen Kredit.
              Staats-KH machen keinen. Ausser gegen Barzahlung.

  69. sf sagt:

    Ich halte das für einen guten Vorschlag:

    Siehe Siamfan:

    https://der-farang.com/de/pages/wehrpflichtiger-wacht-aus-dem-koma-nicht-auf

    Ein Jahrgang hat jetzt noch etwa 700.000 Jugendliche. Also

    1,4mio in 2Jahren. 

    Das sollte reichen für Wehrdienst,  KatastrophenSchutz und 

    genügend Nachwuchs! 

    Es dürfen aber nur natürliche Geburten oder 100% nachgewiesen 

    Not-KS gezählt werden. 

    Kindergeld :

    1.000TB/Monat für das Erste und 

    1.500 TB/Monat für jedes weitere bis 18 Jahre. 

    • STIN sagt:

      Es dürfen aber nur natürliche Geburten oder 100% nachgewiesen

      Not-KS gezählt werden.

      Kindergeld :

      1.000TB/Monat für das Erste und

      1.500 TB/Monat für jedes weitere bis 18 Jahre.

      geht es dir schon so schlecht, das du deine Kinder ohne Kindergeld nicht mehr ernähren kannst.
      Wahnsinn….

      Also träum weiter – U-Boote sind noch zu zahlen.

      • sf sagt:

        Zu einer sachlichen Antwort sind Sie Nicht mehr in 

        der Lage? 

        Link für Kauf von U-Booten! 

        Würde man die VAT-Senkung rückgängig machen

        könnte man noch mehr Kindergeld zahlen. 

        Würde man die Freibeträge senken,  auch! 

        Fragen Sie mal Ihre Mutter,  die weiß das!! ?

        • STIN sagt:

          Zu einer sachlichen Antwort sind Sie Nicht mehr in

          der Lage?

          Link für Kauf von U-Booten!

          schon mehrmals eingestellt. Selbst suchen….

          Würde man die VAT-Senkung rückgängig machen

          könnte man noch mehr Kindergeld zahlen.

          nein, nicht geplant. Bringt nur Ärger und Prayuth möchte ja gewählt werden.
          Jetzt vor der Wahl VAT zu erhöhen, dann kann er es vergessen. Der Aufschrei war schon letztesmal gewaltig.
          Brauchst du das Kindergeld schon so nötig.

          Würde man die Freibeträge senken, auch!

          nicht geplant.

          Fragen Sie mal Ihre Mutter, die weiß das!! ?

          hab sie gefragt – ne, meinte sie: keine Ahnung. Ist ja auch schon 86. Da verzeiht man ihr, das sie über TH keine
          grosse Ahnung hat.

  70. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    In D macht man es mit den Flüchtlingen. Die mischen sich jetzt durch, werden wohl etwas dunkelhäutiger in Zukunft, aber man kann so Millionen Ausländer als Deutsche einbürgern.

    Und nur ein paar wenige Ewiggestrige, die sich "Sorgen um die deutsche Rasse" machen, fangen an zu schäumen. Alle anderen erkennen es als Bereicherung.

    • STIN sagt:

      Und nur ein paar wenige Ewiggestrige, die sich “Sorgen um die deutsche Rasse” machen,
      fangen an zu schäumen. Alle anderen erkennen es als Bereicherung.

      leider sind nicht alle eine Bereicherung. Man jagt in Chemnitz leider alle Ausländer, alles was südländisch aussieht und die
      Polizei bekommt das nicht unter Kontrolle oder will es nicht unter Kontrolle bringen.

      Solche Vorfälle, tragen leider nicht dazu bei, es generell als Bereicherung zu betrachten.
      Ich halte mich hier eigentlich an Lindner, tw. auch sogar Wagenknecht, oder noch besser Sebastian Kurz aus Österreich.

      Asyl-Einreisen ja, aber kontrolliert. IS-Kämpfer, Imam-Hetzer usw. braucht in DACH kein Mensch.

  71. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    ich goutiere hier auch nicht den Mode-KS, sondern ein KS sollte nur dann gemacht werden, wenn das Kind oder/und Mutter ansonsten gefährdet werden. In D beginnen die Krankenkassen, Wunsch-KS schon in Rechnung zu stellen.

    Und das ist auch gut so. Es kann nicht die Aufgabe der Versichertengemeinschaft sein, einigen wenigen die Kosten für ihre manchmal absolut nicht nachvollziehbaren "Wünsche" abzunehmen.

    Ganz anders ist es natürlich, wenn ein privat Versicherter mit seiner PKV  einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen hat, der auch solche Leistungen mit einschließt.

  72. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    dER Spass hat mich gestern WIEDER 1500 TB gekostet und 3 Stunden meiner Zeit + Fahrtkosten!

    Und warum haben Sie keinen (Original-)Virenscanner aufgespielt? Und warum ist Ihr Equipment weiterhin verseucht? War das wieder derselbe "Experte", der Ihnen schon einmal nicht geholfen, aber Geld dafür genommen hat?

  73. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Jedes Kind das mit KS zur Welt kommt,  brucht mehr Impfungen

    Woher wollen Sie das wissen? Sie haben doch gar keine eigenen Kinder. 

  74. Siamfan sagt:

    Jedes Kind das mit KS zur Welt kommt,  brucht mehr Impfungen!? 

    Hätten Sie bei einer natürlichen Geburt die Abwehrstoffe der Mutter mitbekommen,  wären viele Impfingen nicht notwendig. 

    Da schließen sich wieder Kreise! 

    • STIN sagt:

      Jedes Kind das mit KS zur Welt kommt, brucht mehr Impfungen!?

      da gibt es neue Erkenntnisse, die schon nachgewiesen sind. Mal hier lesen.

      https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=62271

      Meine Kinder, die beide mit KS kamen, haben normale Impfungen erhalten, alle beide kerngesund. Nie Probleme.
      Andere, die normal auf die Welt kamen, sind immer krank – also nicht unbedingt richtig, das KS Kinder kränker sind.

      Hätten Sie bei einer natürlichen Geburt die Abwehrstoffe der Mutter mitbekommen, wären viele Impfingen nicht notwendig.

      das regelt man nun mit der “vaginalen Impfung” – dann ist es wie eine normale Geburt.
      Alles kein Problem mehr.

      • siamfan sagt:

        Haben Sie das schon mal gelesen ….

        https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=76649

        https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=76746

         

        oder das ….

        https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=69091

        https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=71998

        https://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=11994

        Schizophrenie  das wuerde hier einiges erklaeren!

        Scheint bei der LP weitverbreitet!?!

        Kinderkrankheiten, wie Masern sind fuer Kinder eigentlich nichts Gefaehrliches, nur fuer Erwachsene.

        Auch hier erzeugt der KS wieder verheerende Folgen fuer die Menschheit.

         

         

        • STIN sagt:

          Haben Sie das schon mal gelesen ….

          https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=76649

          https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=76746

          ja, aber das heisst nicht, das es nichts bringt, sondern nur – das man besser Studien abwarten sollte.
          Schreibt auch deine Quelle. Dann wird man wissen, ob es was bringt.

          https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=77540

          Auch hier erzeugt der KS wieder verheerende Folgen fuer die Menschheit.

          wie schon erwähnt, alle jene, die wir kennen – uns eingeschlossen, hatten keine Probleme mit den Kindern, nach dem KS.
          Wir kennen ca 10 Mütter. Keinerlei Probleme.
          Aber viele, viele Probleme – wo die Hebamme zulange gewartet hat. Viele Kinder sind gestorben.

          Aber ich goutiere hier auch nicht den Mode-KS, sondern ein KS sollte nur dann gemacht werden, wenn das Kind oder/und Mutter
          ansonsten gefährdet werden. In D beginnen die Krankenkassen, Wunsch-KS schon in Rechnung zu stellen.
          In TH können es sich sowieso nur reiche leisten, da es nur PKH´s machen, keine KH´s auf Staatskosten.

          • siamfan sagt:

            Sie wissen genau,  das ist nicht so! 

            Wenn sie eine Hebamme nicht um die Schwangere kümmert oder ihr auch noch Stress macht,  wird das nichts mit der Schmerzen natürlichen Geburt. Da werden wahrscheinlich auch gleich noch Kredite vermittelt! 

            Das MUSS aufhören!! 

            DiecThais sterben deswegen Aus! 

            Auch das wissen Sie!!!

            • STIN sagt:

              Sie wissen genau, das ist nicht so!

              Wenn sie eine Hebamme nicht um die Schwangere kümmert oder ihr auch noch Stress macht, wird das nichts mit der Schmerzen natürlichen Geburt. Da werden wahrscheinlich auch gleich noch Kredite vermittelt!

              natürlich ist es so.
              Hebammen kümmern sich als erstes darum, das sie die ca 600 EUR für die Geburt bekommen.
              Daher wird solange gewartet, bis es ev. endlich zur natürlichen Geburt kommt, oder Mutter und/oder Kind tot sind.

              DiecThais sterben deswegen Aus!

              Auch das wissen Sie!!!

              also ich muss zugeben, mir ist das ziemlich egal, ob irgendeine Bevölkerung irgendwann mal in 1000en von Jahren ausstirbt.
              Genauso, wie es dir egal ist, wenn man wegen Staudämmen indigene Naturvölker ausrottet.

              Bei den Thais hat man die Option, mal schnell 1-2 Millionen Shan, Meos, Burmesen einzubürgern, die auch wie die Thais leben und auch
              aussehen. Kein Mensch merkt hier einen Unterschied, wenn sich die mischen. Gleiches Ur-Volk, gleiche Religion, gleiche Bräuche.

              In D macht man es mit den Flüchtlingen. Die mischen sich jetzt durch, werden wohl etwas dunkelhäutiger in Zukunft, aber man kann so
              Millionen Ausländer als Deutsche einbürgern. Bin gerade bei einem Einbürgerungsantrag für eine Thai aus Kampheng Pet.
              Wieder eine Deutsche mehr…… 🙂

  75. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Niemand, aber auch wirklich niemand – zahlt in einem PKH die Rechnung an einen Arzt. Sondern das wird an der Kasse gezahlt.

    Natürlich nicht.

    Man zahlt – wenn es denn wirklich so verlangt werden sollte – gegen Rechnung an der Kasse. Oder aber es wird unbar direkt von der PKV an das PKH überwiesen. 

  76. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Warum bezeichnen Sie MNews als LP?

    Diese schräge Website gilt bei allen ernstzunehmenden Analysten als "strukturell antisemitisch" und "rechtspopulistisch" (wenn sie nicht sogar als "rechtsextremistisch" eingestuft wird).

    So etwas kann genausowenig ernstgenommen werden wie die Leute, die sich dort ihre "Informationen" holen.

  77. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    FB,  Zwitscher,  … ist wie die Presse nur noch ein Medium der LP

    … behauptet einer, der sich den "neuen, sozialen Medien" verschließt.

     

  78. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    14. August 2018 um 10:41 pm

    Ansosten muß die Regierung einfach gegen den Kaiserschnitt vorgehen,
    da dadurch nur 2 Geburten möglich sind. Und zwei Kinder reichen eben nicht aus.

    das kann sie nur begrenzt. Genauso wie beim Schwangerschaftsabbruch.
    Meist geht eine Ablehnung über die Kosten – also die KK zahlt keine Wunsch-KS mehr. Machen schon die meisten KK in D.
    In TH wird in den staatlichen KH´s auch keine Wunsch-KS bezahlt, war noch nie der Fall.
    In PKH´s geht es – könnte man zwar verbieten, dann gehen die Schwangeren halt nach Burma, Kambodscha oder Laos. Oder in Hinterhof-Klitschen.

    Das ist wieder verdrehte LP-"Wahrheit"!

    Es gibt in jedem ProvinzKH , Privatärzte,  die über Belegbetten, den "Wunsch"KS erledigen. 

    Die sind meist auch Klinikbetreiber und vir Ort der Facharzt für Schwangere und Geburten. 

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert, keine Quellen im Internet dazu auffindbar. Reine Verschwörungstheorien und Fake-Behauptungen die in
    Thailand verboten sind.

    Warum bezeichnen Sie MNews als LP?! 

    Ich bezeichne Hatebook ja auch nicht als LP,  nur weil sie von dieser heftig benutzt wird. 

    FB,  Zwitscher,  … ist wie die Presse nur noch ein Medium der LP

    • STIN sagt:

      Das ist wieder verdrehte LP-“Wahrheit”!

      Es gibt in jedem ProvinzKH , Privatärzte, die über Belegbetten, den “Wunsch”KS erledigen.

      nein, gibt es nicht. Nur eine Lüge von dir.
      Wunsch-KS zahlt die Regierung nicht. D.h. findet man ein staatliches KH, muss man sich dort als Privatpatient behandeln lassen.
      Die sind dann aber nicht viel billiger als ein gutes PKH, oft noch teurer.

      Die sind meist auch Klinikbetreiber und vir Ort der Facharzt für Schwangere und Geburten.

      nein, es gibt keine Chirurgen, die eine kleine Klinik nebenbei führen.
      Das sind meist Ärzte für Allgemein-Medizin.

      Rest wurde wegen fehlender Nachweise zensiert. Tw. kranke Behauptungen für die es keine Quellen gibt.

      • Siamfan sagt:

        Sie sind ein bösartiger Verdreher! 

        Ich habe nicht geschrieben,  die Schwangeren bekämen im STaatskh einen WunschKS.

        ICH habe was von Belegbetten/-ärzten geschrieben. Chirugen keine Klinik betreiben. 

        Haben Sie einen Beleg /Link dafür,  daß th-weit so ist.  Meine Frau hat mir gerade nochmal bestätigt,  sie waere von dem Klinikarzt operiert worden und hätte ihm die Rechnung bezahlt. 

        In beiden Fällen,  habe ich Ihnen Ihre "Beanstandung" widerlegt. 

        Sie haben den Rest einfach mit weiteren fadenscheinigen LÜGEN gelöscht. 

        Warum machen Sie das nicht öffentlich! 

        Sie und Ihr Troll stehlen mir meinr Zeit und die für meine Familie. 

        Ich bin nicht gewillt wegen Ihren bosartigen Schikanen, ein Kopie des Blogs zu führen! 

        Ich fordere Sie mit allem Nachdruck auf, diesen Terror zu lassen! 

        Sie bestätigen dmit nur,  Sie sind mir sachlich nicht gewachsen! 

        Danke dafür. Ich fordere Sie ausserdem auf,  mich nicht zu duzen. 

        Dies ist ein Fortsetzung Ihres bewußten Terrors. Sie beleidigen mich damit vorsätzlich. 

        Wahrschlich wollen Sie damit erreichen,  ich gebe Ihnen die richtige Antwort,  damit Sie much SPERREN können. 

        Sie sind ein schlechter Verlierer. 

        Ich bleibe bei meinen Ausführungen. Auch wenn Sie diesen Beitrag auch sperren. 

        XXXXXXXXX

        • STIN sagt:

          ICH habe was von Belegbetten/-ärzten geschrieben. Chirugen keine Klinik betreiben.

          es gibt das Belegärzte-System in TH nicht wirklich. Kann nur möglich sein, das hier einige Land-KH´s einen Chirurgen im KH operieren lassen,
          auch wenn er nicht dort angestellt ist. Aber kenne keinen so einen Fall und ich habe auch schon mal die Krankenschwester bei uns gefragt, sie kennt auch
          so etwas nicht. Kann aber auch nochmals einen Arzt von Chiang Mai fragen, wenn ich wieder in TH bin oder ich chat mit ihm, ob er so etwas kennt.
          Ich denke nicht…..

          Haben Sie einen Beleg /Link dafür, daß th-weit so ist.
          Meine Frau hat mir gerade nochmal bestätigt, sie waere von dem Klinikarzt operiert worden und hätte ihm die Rechnung bezahlt.

          in welcher Sprache hast du sie danach gefragt. Aber egal….
          Fassen wir das nochmals zusammen: deine Freundin ist also nicht mit dir Privat-versichert. Sie muss also im PKH selbst zahlen?
          Sie hat ihm dann die Rechnung bezahlt. Sieht nach Korruption aus, bzw. Unterschlagung von Geldern. Da lief dann was nicht korrekt.
          Niemand, aber auch wirklich niemand – zahlt in einem PKH die Rechnung an einen Arzt. Sondern das wird an der Kasse gezahlt. So auch bei
          staatlichen KH´s. Alles andere ist zusätzliches Teegeld usw. – auf jeden Fall illegal. Auch in DACH.

          In beiden Fällen, habe ich Ihnen Ihre “Beanstandung” widerlegt.

          nein, eben nicht. Absolut nicht.

    • STIN sagt:

      Warum bezeichnen Sie MNews als LP?!

      weil sie rückwärtsgwandte Theorien aufstellen – genau wie du.
      Boomt etwas, ist es bei MMNews-Lesern ein Ladenhüter.
      Ist etwas ein Ladenhüter, wie z.B. Wasserkraftwerke – dann boomt es bei denen.

      Also eine weltfremde Verschwörungstheoretiker-Truppe. Man muss bei denen einfach alles andersrum betrachten, dann stimmt es wieder 🙂

      https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Mross

      Ich bezeichne Hatebook ja auch nicht als LP, nur weil sie von dieser heftig benutzt wird.

      doch, Facebook beinhaltet mit Sicherheit viele Fake-berichte, also LP. Man muss halt sortieren und sich noch anderweitig Infos
      dazu holen. Ausser man kennt die Facebook-Berichterstatter, wie z.B. Richard Barrow usw. – die in TH einen sehr guten Ruf haben.
      Unbekannte sind mit Vorsicht zu geniessen.

      Twitter das gleiche. Immer gegenchecken.

      FB, Zwitscher, … ist wie die Presse nur noch ein Medium der LP

      ja, wird viel für Fakes, LP usw. verwendet. Haben ja Trump als Oberfaker im Boot.

      Twitter/Facebook wird aber auch z.B. vom Guardian, NZZ und vielen renommierten Medien verwendet. Ich finde es dann sehr praktisch,
      wenn man von einer Katastrophe, wie z.b. in Chiang Rai bei der Höhle – direkt vom CNN-Reporter vor Ort Infos erhält und nicht von einem
      Reporter der Bild aus Singapur.

      Aber mir ist bekannt, da hast du arge Probleme, das auseinander zu halten. Ich habe dir aber schon oft Medien aufgezählt, die nicht dafür
      bekannt sind, das sie Fakes produzieren. Wenn du den Guardian nicht lesen kannst, bei CNN, BBC, Reuters wegen der ausländischen Sprache Probleme hat,
      dann lies halt die NZZ – eine sehr neutral berichtende, renommierte Schweizer Presse.

  79. Siamfan sagt:

    Viele Mütter,  die mit KS entbinden,  haben um den 5. Monat eine heftige Tiefphase. 

    In TH wohl kein Problem,  nur wenn die Kinder noch Muttermilch trinken. 

    Unser Wonneproppen kann jetzt bald Beikost bekommen . Sitzen tut er schon sehr stabil. 

    Laufställchen ist noch nicht fertig,  bekomme keine Holzduebel. 

    • STIN sagt:

      Viele Mütter, die mit KS entbinden, haben um den 5. Monat eine heftige Tiefphase.

      nein, weil die Mütter im 5. Monat gar nicht wissen, das es ein KS wird.
      Meine Frau auch nicht – hat der Arzt erst im Kreissaal entschieden.

      In TH wohl kein Problem, nur wenn die Kinder noch Muttermilch trinken.

      im 5. Monat trinkt das Baby im Bauch noch keine Muttermilch.

      • Siamfan sagt:

        STIN sagt:

        4. August 2018 um 3:42 pm

        Viele Mütter, die mit KS entbinden, haben um den 5. Monat eine heftige Tiefphase.

        nein, weil die Mütter im 5. Monat gar nicht wissen, das es ein KS wird.
        Meine Frau auch nicht – hat der Arzt erst im Kreissaal entschieden.

        In TH wohl kein Problem, nur wenn die Kinder noch Muttermilch trinken.

        im 5. Monat trinkt das Baby im Bauch noch keine Muttermilch.

        Wenn die Frauen ihre Kind geboren hat,  nennt man sie Mütter! 

        Das hatte ich eigentlich vorausgesetzt. 

        Ich habe echt nicht die Zeit,  jedesmal abzuprüfen,  ob ich Sie wieder überfordre!

        Vielleicht sollten Sie sich alles vorlesen lassen. 

        Ich bleibe bei meinem Beitrag. 

         

        Ansosten muß die Regierung einfach gegen den Kaiserschnitt vorgehen,  da dadurch nur 2 Geburten möglich sind. Und zwei Kinder reichen eben nicht aus. 

        TH braucht genügend qualifizierte  Hebammen!

        Am besten freiberufliche,  die über eine staatliche Fond Versicherung wie Ärzte usw abgesichert werden. 

         

        Hier hat es große Probleme gegeben,  mit einer Geburt einer staatlichen Krankenschwester, in einem Provinz KH >50km von hier! 

        Wie das zeitlich mit mit dem KS,  trotz der langen Anfahrt,  geklappt hat,  weiß ich noch nicht. 

        Auf jeden Fall hat das lange Zeit auf Messersschneide gestanden haben. 

         

        Ich verstehe das nicht! 

        Hier in der Provinzhauptstadt macht eine Klinik nach der anderen auf und in die Amphoers will keiner hin! 

        Diese Landkliniken müssen gefördert werden und umgekehrt müssen die Stadtkliniken lizensiert werden. 

        Solche geeigneten Klinikärzte können  dann auch Bereitschaftsdienste vor Ort übernehmen. 

        So wie sich das bisher anhört,  war die Krankenschwester voll ungeeignet! 

        Eine private Hebamme,  hat eine ganz andere Motivation und wird selbstverständlich die Atmosphäre aufbauen,  die für eine natürliche Geburt notwendig ist. 

        Das Netzwerk der LP interessiert nur der Anstieg der KS-Quote.

        Und die wird zum Aussterben der Khon Thais führen. 

        • STIN sagt:

          Ansosten muß die Regierung einfach gegen den Kaiserschnitt vorgehen,
          da dadurch nur 2 Geburten möglich sind. Und zwei Kinder reichen eben nicht aus.

          das kann sie nur begrenzt. Genauso wie beim Schwangerschaftsabbruch.
          Meist geht eine Ablehnung über die Kosten – also die KK zahlt keine Wunsch-KS mehr. Machen schon die meisten KK in D.
          In TH wird in den staatlichen KH´s auch keine Wunsch-KS bezahlt, war noch nie der Fall.
          In PKH´s geht es – könnte man zwar verbieten, dann gehen die Schwangeren halt nach Burma, Kambodscha oder Laos. Oder in Hinterhof-Klitschen.

          TH braucht genügend qualifizierte Hebammen!

          nein, Geburtshelferinnen reichen, die sind noch qualifizierter, weil sie auch andere Tätigkeiten können.
          Hebammen sind ein aussterbendes Relikt, kaum noch weltweit im Einsatz. Man bildet einfach Krankenschwestern dahingehend auch aus.

          Am besten freiberufliche, die über eine staatliche Fond Versicherung wie Ärzte usw abgesichert werden.

          machen in TH nicht Krankenschwestern mit Geburtshilfeausbildung.

          Hier in der Provinzhauptstadt macht eine Klinik nach der anderen auf und in die Amphoers will keiner hin!

          sind vermutlich kleinere private Kliniken. Die kann sich vom Land keiner leisten.
          Bei uns sind auch einige kleine Kliniken eröffnet worden – eine von einem Schweizer, für Altenmedizin.

          Solche geeigneten Klinikärzte können dann auch Bereitschaftsdienste vor Ort übernehmen.

          kommt drauf an, staatlich oder privat.

          So wie sich das bisher anhört, war die Krankenschwester voll ungeeignet!

          vermutlich keine lizensierte Nurse, sondern nur eine angelernte. Sind dann keine Krankenschwestern, sondern nur Hilfs-Pflegerinnen.

          Eine private Hebamme, hat eine ganz andere Motivation und wird selbstverständlich die Atmosphäre aufbauen, die für eine natürliche Geburt notwendig ist.

          machen in TH die Geburtshilfe-Nurse. Hebammen dürfen das nicht, ist kein registrierter Beruf mit Lizenz.

          Das Netzwerk der LP interessiert nur der Anstieg der KS-Quote.

          ne, dieser Anstieg interessiert auch normale Medien. Die haben schon darüber recherchiert und sehr interessante
          Berichte geschrieben. Hab mal in der Lügenpresse, bei MNews nachgesehen. Nein, interessiert dort niemanden.

          Die haben damit zu tun, Elvis zu finden.

  80. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    10. Juli 2018 um 2:34 pm

    Als Antwort auf STIN.
    Das darf niemals ein Arzt sein, der daran verdient!

    dann hast du keine Ahnung, was in DACH abgeht.
    Da machen Ärzte OP´s – die nicht nötig sind, die verschreiben Medikamente von Pharma-Firmen, wo sie die meisten
    Provisionen bekommen usw. – alles nur mehr Geschäftemacherei.

    Wie oft muss ich Ihnen noch sagen,  Sie Unrecht in TH nicht mit Unrecht von Anderswo entschuldigen. 

    Ich bin sicher,  wenn die Reform in TH durch ist , werden andere Länder nachziehen. 

    In D hat eigentlich die Hebamme das Sagen.

    leider

    Nein,  deswegen! 

    In TH gibt es keine Hebammen.

    weil es den Beruf gar nicht gibt und die das besser gelöst haben. Das sind dann die Krankenschwestern mit Fachausbildung Gynäkologie.

    Es gibt überhaupt keine Facharbeiter!  Nur Studierte und da sehr wenige,  die Arbeiten können/ wollen. 

    Die fleißigen Bienchen , muß ich ja nicht erwähnen,  ohne die ging gar nichts mehr. 

    Krankenschwestern die sich vom KS-Arzt zum Essen einladen lassen, haben einen heftigen Interessenkonflikt!!

    hab nachgesehen – nein, kein Interessenskonflikt. Bekannte hat den Arzt dann gleich geheiratet. Alles erlaubt.

    Wieviel MiaNois hat der Arzt denn? 

    Geizhals,  essengehen käme teurer! 

     

  81. siamfan sagt:

    Mir hat jetzt eine Bekannte voll strahlend erzaehlt, sie wuerde ihr Kind jetzt doch auf natuerlichem Weg zur Welt bringen.\Da habe ich auch gestrahlt!

    • STIN sagt:

      Mir hat jetzt eine Bekannte voll strahlend erzaehlt, sie wuerde ihr
      Kind jetzt doch auf natuerlichem Weg zur Welt bringen.\Da habe ich auch gestrahlt!

      davon gehen in TH eigentlich alle Mütter aus. Aber letztendlich entscheidet das der Arzt.
      Erklärt dieser, man müsse das Kind per KS holen, wird keine Schwangere in TH es wagen, gegen diesen Rat des
      Gynäkologen zu protestieren oder sogar abzulehnen.
      Unser ehem. Shan-Hausmädchen hat an nix anderes gedacht, nur an natürliche Geburt. Ein KS wäre für sie eine Überraschung.
      Denkt keiner dran.

      • Siamfan sagt:

        Das darf niemals ein Arzt sein,  der daran verdient!

        In D hat eigentlich die Hebamme das Sagen.

        In TH gibt es keine Hebammen. 

        Krankenschwestern die sich vom KS-Arzt zum Essen einladen lassen,  haben einen heftigen Interessenkonflikt!! 

        • STIN sagt:

          Als Antwort auf STIN.
          Das darf niemals ein Arzt sein, der daran verdient!

          dann hast du keine Ahnung, was in DACH abgeht.
          Da machen Ärzte OP´s – die nicht nötig sind, die verschreiben Medikamente von Pharma-Firmen, wo sie die meisten
          Provisionen bekommen usw. – alles nur mehr Geschäftemacherei.

          In D hat eigentlich die Hebamme das Sagen.

          leider

          In TH gibt es keine Hebammen.

          weil es den Beruf gar nicht gibt und die das besser gelöst haben. Das sind dann die Krankenschwestern mit Fachausbildung Gynäkologie.

          Krankenschwestern die sich vom KS-Arzt zum Essen einladen lassen, haben einen heftigen Interessenkonflikt!!

          hab nachgesehen – nein, kein Interessenskonflikt. Bekannte hat den Arzt dann gleich geheiratet. Alles erlaubt.

  82. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    10. Juni 2018 um 8:14 pm

    Siehe hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25373#comment-73991

    Ich habe echt keine Zeit alles zigmal zu erklären!

    musst du nicht, ändert ja nix daran, das deine Erklärungen meist falsch sind.
    So weltfremd, das es schon wieder amüsant wird 

    :Liar:

    Sie gehen wie auch hier,  Fakten ( siehe Link)  durch Zumüllen und Lügen und Beleidigungen aus dem Weg. 

    Ein einfaches,  primitives aber auch wirkungsvolles Konzept! 

     

  83. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    So weltfremd, das es schon wieder amüsant wird …

    Das ist allerdings recht selten der Fall. Meist nervt es nur.

  84. Siamfan sagt:

    Siehe hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25373#comment-73991

    Ich habe echt keine Zeit alles zigmal zu erklären! 

  85. siamfan sagt:

    Ich setze auf die WHO!

    Die machen sich unglaubwürdig, wenn sie das nicht auf die Fahnen schreiben.

    mal das hier lesen…..

    Habe ich! 

    Sie auch?? 

    Dann lesen Sie nochmal alles über die geforderte und per Unterschrift bestätigte Aufklärung! 

    Das sollte digital als Film aufgezeichnet werden und stichprobenartig abgeprüft werden,  dann gebe es nur noch Einstellige Raten. 

    Zwei der Beitraege sind überaltert! 

    Der eine mit der Evolution ist trotzdem interessant.  Werde ich aber sicher nicht mit IHNEN philosophieren !

    Erstens ist aber auch das überhaupt kein Argument für den WunschKS und zweitens sollte nachgeprüft werden was die Hersteller alles in die Ernährungsmittel der Müttet reinstecken!! 

    Angry

    Siehe auch Bild oben!

    Viele Muetter wissen nicht wirklich und im vollen Umfang, was auf sie selbst und auf das Kind durch den Kaisereschnitt zu kommt!

    Viele wissen ausserdem nicht, es gibt eine natuerliche Alternative, und wie die genau ablaeuft!

    Aufklaerung ist in TH auch aus anderen Gruenden nicht gewollt!

    :Angry:

    Auch wenn eine Mutter in einer solchen Situation etwas unterschreibt, sind die gesetzlichen Vorgaben damit NICHT erfuellt!

    • STIN sagt:

      Auch wenn eine Mutter in einer solchen Situation etwas unterschreibt, sind die gesetzlichen Vorgaben damit NICHT erfuellt!

      doch, sind sie.
      In TH liest das meist die Schwester vor, fragt dann die Thai, ob sie alles verstanden hat und dann Unterschrift.
      Gleiches in DACH, wo es der Arzt meist erklärt, auch danach Unterschrift.

      Hab nachgesehen, ja – reicht aus. Der Arzt ist damit dann versichert und seine Berufshaftpflicht zahlt ohne Probleme.

      Viele Muetter wissen nicht wirklich und im vollen Umfang, was auf sie selbst und auf das Kind durch den Kaisereschnitt zu kommt!

      das ist richtig, nur spielt das bei NOT-KS keine Rolle.
      Auch sind die Erklärungen im Web – das Kinder von KS Probleme haben, wohl nur Gerüchte. Hab die Nachweise hier schon eingestellt.
      Es gibt keine Langzeit-Studien darüber, das Kinder durch KS krank werden können. Man hat das mal angenommen, aber ist durch nix belegt.

      Vor allem der Autismus scheint auch im Zusammenhang mit der Sectio seinem unrühmlichen Ruf als „Angstmacher“ gerecht zu werden. Schon Impfgegner brachten ihn vor vielen Jahren bewusst mit der Masernimpfung in Verbindung, um diese schlecht zu reden.

      du kritisierst Lügenpresse, fällst aber damit selbst drauf rein.

      Wie schon mehrmals erklärt, KS macht keine Kinder krank – absoluter Bullshit.

      http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

      Keines meiner beiden Kinder, keines der Kinder, die ich kenne – die alle durch KS entbunden wurden, ist krank oder hat gesundheitliche
      Probleme.

      Bist wohl auf die LP reingefallen. Vermutlich von Hebammen in die Welt gesetzt, damit sie weiter Cookies verkaufen können.

  86. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    4. Juni 2018 um 8:56 pm

    In dem Zusammenhang mache ich Sie nochmal darauf aufmerksam, ich war niemals mit Ihnen per Du und erwarte Sie halten sich endlich daran!

    wir pflegen hier nur DU – kein Sie.
    Ist im Internet eigentlich üblich – kann man akzeptieren oder sein lassen und anderes Forum suchen.

    Ich habe Ihnen heute schonmal geschrieben,  hätten wir zusammen im Sandkasten gespielt,  wäre aus Ihnen sicher ein brauchbarer Mensch geworden. 

    Aber nicht verzweifeln,  als abschreckendes Beispiel,  können auch Sie noch dienen! 

    So wie Sie mich hier verleumdet und organisierten (!!) Rufmord betrieben  haben, können Sie Regeln aufstellen,  wie Sie wollen,  Sie haben kein Recht mich zu duzen! 

     

    Ich setze auf die WHO!

    Die machen sich unglaubwürdig, wenn sie das nicht auf die Fahnen schreiben.

    mal das hier lesen…..

    Habe ich! 

    Sie auch?? 

    Dann lesen Sie nochmal alles über die geforderte und per Unterschrift bestätigte Aufklärung! 

    Das sollte digital als Film aufgezeichnet werden und stichprobenartig abgeprüft werden,  dann gebe es nur noch Einstellige Raten. 

    Zwei der Beitraege sind überaltert! 

    Der eine mit der Evolution ist trotzdem interessant.  Werde ich aber sicher nicht mit IHNEN philosophieren !

    Erstens ist aber auch das überhaupt kein Argument für den WunschKS und zweitens sollte nachgeprüft werden was die Hersteller alles in die Ernährungsmittel der Müttet reinstecken!! 

    :Angry:

     

    https://www.rtl.de/cms/sollte-man-den-wunschkaiserschnitt-verbieten-4122352.html

    https://www.clinicalkey.com/info/de/2013/05/07/rechtliche-aspekte-der-wunschsectio/?doing_wp_cron=1441654209.4730570316314697265625

    Rechtlich betrachtet ist der Arzt durch ein BGH Urteil abgesichert.

    Das darf nicht gegen Menschenrechte verstoßen. 

    Die Erkenntnisse,  das auch Kinder Schaden nehmen sind Neu und sind nicht in das Urteil eingeflossen .

    Das ist eigentlich absolut kein Thema,  Wunsch KS,  absolutes NoGo. 

    Und keine Mutter würde es mehr machen,  wenn man sie nicht belügen und betrügen würde. 

     Muss weg! 

     

    Er muss jedoch volle Aufklärung betreiben und das vorher – mit Unterschrift der Schwangeren dann bestätigt.

    Dann ist es kein Problem. Die WHO kann das nicht direkt verbieten, die können Empfehlungen aussprechen und die
    Regierungen können das dann per Gesetz klären.

    Wird also nie passieren, weil man dann langsam aber sicher dem Menschen alle Entscheidungen abnimmt/verbietet.

    Auch scheint es so, das du mit deiner Ansicht, Wunsch-KS schaden später dem Kind, von der LP reingelegt wurdest.

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

  87. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    4. Juni 2018 um 5:29 pm

    Sie verbreiten hier wider besseres Wissen Rufmord!

    wir reagieren immer so, wie du es tust. Du bezeichnest hier den Vater von einem Stin (keine Ahnung welchen du meinst) – als
    Alkoholiker uvm.

    Ich habe Ihnen schon merhrfach gesagt, ich halte nicht mehr auch noch die zweite Backe hin. 

    In dem Zusammenhang mache ich Sie nochmal darauf aufmerksam,  ich war niemals mit Ihnen per Du und erwarte Sie halten sich endlich daran! 

    Dann erklärst du haargenau, wie du hier mit Boys und Girls verfährst bzw. verfahren hast – dann darfst du dich nicht
    wundern, wenn wir uns hier dranhängen.

    Sie fangen schon wieder mit ihren Lügen und Verdrehereien an! 

     

     

    Aber ich werde alles daran setzen die Menschen-und Kinderrechte
    der ungeborenen Kinder zu verlangen, was automatisch einen WunschKaiserschnitt verbietet.

    man wird weltweit keinen Wunsch-KS verbieten können, weil das einfach nicht geht.
    Aber ich habe dir auch schon deutlich erklärt, das ich eine Petition dazu untersützen würde.
    Mach eine auf und dann sehen wir, wie es läuft.
    Web-Adresse hab ich angegeben – ist eine offizielle Seite, also keine Lügenpresse.
    Der Bundestag reagiert auf diese Online-Petitionen.

    Ich setze auf die WHO! 

    Die machen sich unglaubwürdig,  wenn sie das nicht auf die Fahnen schreiben. 

    Auch die Übernahme der Kosten, für eine “1:1HebammenVersorgung” gilt für mich als gesetzt!

    In TH!!!

    das kapierst du auch nicht so richtig.
    Keine Regierung wird Hebammen bezahlen, wenn es gar keine Hebammen gibt und sogar die Doulas illegal arbeiten
    müssen.

    TH hat ein komplett anderes System, die machen das über Fach-Krankenschwestern, nicht über Hebammen.

    Damit du es auch kapierst: die haben die Hebammen-Ausbildung mit ihm Studium inkludiert. Daher ja auch 4-6 Jahre.
    Dann kann sich die fertig ausgebildete Krankenschwester entscheiden, welches Fachgebiet sie weiter verfolgen möchte.
    Ist es Gynäkologie und Geburtshilfe, dann macht sie weitere Schulungen usw. in diesem Bereich und wird eine
    Fach-Krankenschwester.

    War das langsam genug.

    Ich habe hier schon mehrfach geschrieben,  auch hier braucht es freiberufliche Hebammen.  Die bekommen ie gleiche Absicherung wei die Bereitschaftsärzte. 

    Ausserdem werden alle Nebenbeschäftigungen mit Interessenkonflikt gestrichen. 

    Ich diskutiere darüber nicht mehr,  es ist klar definiert,  was ein Interessenkonflikt ist. 

    Die Freiberufliche Hebammen werden in den Kreißsälen den staatlichen Hebammen, …. auf die Finger schauen. 

    Ausserdem braucht es eine grundsätzliche Organisationsuntersuchung  zu den Bereitschaftsdiensten. 

    Irgendwie kommt es mir vor,  die LP versucht on TH 6X% , die mit der Korruption leben können,  unbedingt bei der Stange zu halten. 

    Deswegen ja auch keine Verbesserung  bei der Führerscheinausbildung, bei der Schulausbildung,  Wasserwirtschaft,  Stromversorgung, ……

     

    STIN sagt:

    4. Juni 2018 um 5:16 pm

    Die Aufklärung der Kinder, ist eher mangelhaft.

    ja, ich habe das mal weltweit betrachtet.

    In TH und wohl auch im Rest Asiens, gehen die Mütter auf die Barrikaden, wenn es zuviel Aufklärung an den
    Schulen gibt.

    Ich habe dem nichts mehr zu ergänzen. 

    Wie oft habe ich Ihnen gesagt,  berufen Sie sich nicht auf Fehler oder Unrecht anderer. 

    Ich bin mir auch sicher,  die Mütter die den Aufruf der Nation,  den Kindern den WunschKS nicht mehr anzutun, werden dem Nachkommen. 

    Zumal es auch für die Mütter auf der ganzen Breite besser ist.

    Hier ein Link zu einer weiteren Standard Lüge,  die die STINs ständig verbreiten:

    https://www.fem.com/liebe-lust/anatomie-der-vagina-veraenderung-nach-geburt

     

  88. Siamfan sagt:

    Die Aufklärung der Kinder,  ist eher mangelhaft. 

    Die Aufklärung der Schwangeren genauso. 

    Die Gerüchte im Internet sind eine Zumutung. 

    Es geht hier um eine Geschäftemacherei der übelsten Sorte. 

    Ich setze darauf,  die Reformregierung sorgt kurzfristig für eine vertrauenvolle Aufklärung. 

    Ein "Legal"Service ist dazu sicher nicht geeignet. 

    • STIN sagt:

      Die Aufklärung der Kinder, ist eher mangelhaft.

      ja, ich habe das mal weltweit betrachtet.

      In TH und wohl auch im Rest Asiens, gehen die Mütter auf die Barrikaden, wenn es zuviel Aufklärung an den
      Schulen gibt.

      In DACH u.a. gehen auch die Mütter auf die Barrikaden, wenn es mehr Aufklärung gibt, als nötig.
      Auch dort ist man der Ansicht, Aufklärung gehört ins Elternhaus und nicht in den Biologie-Unterricht.
      Dort sollten Grenzen gesetzt werden.

      Die Aufklärung der Schwangeren genauso.

      die Aufklärung der Schwangeren läuft in TH recht gut. Ich habe nun schon einige
      Schwangerschaften in der Familie in TH miterleben dürfen, einige sogar finanziell unterstützt, damit EZ
      genossen werden konnte.
      Die Aufklärung ist ähnlich wie in DACH. Man sucht sich ein KH aus, oder ein PKH und lässt sich über den
      Ablauf beraten, absolviert medizinische Vorosrge-Untersuchungen und wenn man noch weitere Fragen hat, das
      kann man dann beim Anamai klären. Die haben meist auch eine Ärztin/Arzt und Krankenschwester vor Ort.

      Dazu gibt es noch Broschüren, Vorsorge-Heftchen usw.

      Die Gerüchte im Internet sind eine Zumutung.

      ja, die sind aber weltweit eine Zumutung. Was ich hier alles über Thais höre – da graust es einem.
      Alles unwahr….

      Es geht hier um eine Geschäftemacherei der übelsten Sorte.

      nein, absolut nicht. Eher in DACH wo sehr schnell ein KS empfohlen wird. In TH bei den Staats-KH´s
      macht man die erst, wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Weil das erzeugt Kosten und die Ärzte haben
      Anweisung, sowenig wie möglich Kosten zu erzeugen.
      Ausnahme: Selbstzahler – aber die gibt es selten.

      Ich setze darauf, die Reformregierung sorgt kurzfristig für eine vertrauenvolle Aufklärung.

      nein, weil es die schon gibt.

      Ein “Legal”Service ist dazu sicher nicht geeignet.

      nicht direkt, aber indirekt. Meist machen wir dann das bürokratische bei Farang-Ehen.
      D.h. Vaterschafts-Anerkennung bei der Botschaft vorbereiten, Reisepass für das Kind usw.
      Da klären dann wir beide Eltern auf.

      Wir können dann natürlich auch die Versicherungsrechtlichen Dinge klären, wenn die Mutter versichert ist usw.
      Das geht auch.

  89. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Meine Frau ist tatsächlich dumm, ungebildet

    Ja, das haben Sie schon diverse Male betont. Und somit kann man Sie damit auch zitieren. Das Zitat als solches ist keine “Beleidigung”. 

    Aber wie Sie Ihre Lebensgefährtin (?) hier öffentlich als “dumm, ungebildet” bloßstellen, läßt tief blicken. Auf Sie und Ihr Verhältnis zu ihr.

  90. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    3. Juni 2018 um 10:28 pm

    Wahrscheinlich besucht demnaechst ein Legalservice eine Polizeistation und dann werde ich hier festgenommen?!

    wenn du festgenommen wirst, dann nur – weil du ertappt wurdest, wie du mit der Vorhaut/Penis deines Stiefsohnes gespielt hast,
    oder bei deiner Stieftochter geholfen hast, ihre Vagina zu waschen. Also lass das sein und verschone uns mit solchen
    Kindesmissbrauch-Stories. Das ist schon sehr grenzwertig.

    Sie Rufmörder haben sicher auch einen Link für die Lüge,  ich wäre nicht der leibliche Vater! 

    Ich fordere Sie auf diese bösartigen Lügen zu laassen. 

    Das Gleiche gilt für die Beleidigungen meiner Frau! !

    Meine Frau ist tatsächlich dumm, ungebildet,  …. Da sie einfach nie in einer Schule war. 

    In der Form habe ich mich mehrfach geäussert und dazu stehe ich auch!! 

    DAS berichtigt Sie und ihre Kotzbrocken nicht dazu  ,  sie zu beleidigen. 

    Als Mensch und Mutter ist sie eine Super Frau! 

    Die folgenden Beiträge sind aus dem dleichen Gründen zu löschen:

    1. Raoul Duarte sagt:

      3. Juni 2018 um 10:58 pm

      Anhang 

      Weiter zum Thema Sexualerziehung und Lebenskompetenz 

      Thaiger:    Thailands Teenager-Schwangerschaftsrate ist die höchste in Südostasien nach dem benachbarten Laos, erklärte das “Bureau of Reproductive Health im Thai Public Health Ministry”.

      Das Bildungsministerium wird daher noch in diesem Jahr einen Test zum Thema Sexualerziehung und Lebenskompetenz im Rahmen des Ordentlichen Nationalen Bildungstests (“Onet”) als Teil der Bemühungen zur Verhütung von Teenagerschwangerschaften anbieten.

      @Emi/Siamfan:  Das sind Vorschläge für die Schule – es gibt niemandem das Recht, fremde Kinder unter diesem Vorwand anzupacken.

      PS: Sie plappern immer von “Halbwahrheiten” – was ist denn “halb wahr” und was “halb falsch”? Oder besser: Was stimmt denn an dem, was Sie hier gepostet haben?

      Antworten

    2. Raoul Duarte sagt:

      3. Juni 2018 um 6:32 pm

      siamfan:    … und dann werde ich hier festgenommen?

      Tumbe Verschwörungs-Theorien allein sind mit ziemlicher Sicherheit kein Grund für eine Festnahme. Aber das wissen Sie ja auch selbst. "Wackelig" wird's bei kruden "Kommentaren", die auf Mißbrauchs-Wünsche (oder gar Vorbereitungen?) hinweisen könnten. Da wäre schnellstens eine "Richtigstellung" (falls es sich um "bloße Mißverständnisse" gehandelt haben sollte) angebracht

    Sie (STIN) haben irgrndwann mal  geschrieben , ich würde nicht in ihr Thailand passen. 

    Das ist alles relativ. 

    Sie wollen Takkis Thailand erhalten und schreiben hier mit Ihrem Team auch heftig gegen dir Reform,  auch wenn Sie gelegentlich , der Form halber,  etwas Positives etwähnen,  was Sie aber gleich wieder relativieren .

    So hassen die Reform und die Erfolge,  weil Ihnen immer mehr Felle daduch davon schwimmen! 

    Das dumme ist halt,  die Mehrheit der Thais,  sind alles sehr nette Menschen!

    Viele sind aber wie meine Frau,  ungebildet,  dumm,  …. und lassen sich von jeden Schönredner blenden. 

    Durch die vorhandenen Netzwerke , ist es schwer für die Reformregierung das auszuschalten. 

    Wichtig ist,  die ReformRegierung erkennt endlich , wer ihr tatsächlich die Steine in den Weg rollt! 

    Aber ich bin guter Hoffnung! 

    :Happy-Grin:

    Ich glaube daran,  das alte Thailand wird sich modernisiert duchsetzen undSie ziehen weiter nach Kaos und mit Ihnen die gesamte "herrschenMeinung" in Thai-Foren. 

    Dann bekommt TH eine demokratische Zukunft!! 

     

  91. Raoul Duarte sagt:

    Weiter zum Thema Sexualerziehung und Lebenskompetenz 

    Thaiger:    Thailands Teenager-Schwangerschaftsrate ist die höchste in Südostasien nach dem benachbarten Laos, erklärte das “Bureau of Reproductive Health im Thai Public Health Ministry”.

    Das Bildungsministerium wird daher noch in diesem Jahr einen Test zum Thema Sexualerziehung und Lebenskompetenz im Rahmen des Ordentlichen Nationalen Bildungstests (“Onet”) als Teil der Bemühungen zur Verhütung von Teenagerschwangerschaften anbieten.

    @Emi/Siamfan:  Das sind Vorschläge für die Schule – es gibt niemandem das Recht, fremde Kinder unter diesem Vorwand anzupacken.

    PS: Sie plappern immer von “Halbwahrheiten” – was ist denn “halb wahr” und was “halb falsch”? Oder besser: Was stimmt denn an dem, was Sie hier gepostet haben?

  92. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    … und dann werde ich hier festgenommen?

    Tumbe Verschwörungs-Theorien allein sind mit ziemlicher Sicherheit kein Grund für eine Festnahme. Aber das wissen Sie ja auch selbst. "Wackelig" wird's bei kruden "Kommentaren", die auf Mißbrauchs-Wünsche (oder gar Vorbereitungen?) hinweisen könnten. Da wäre schnellstens eine "Richtigstellung" (falls es sich um "bloße Mißverständnisse" gehandelt haben sollte) angebracht.

  93. siamfan sagt:

    STIN sagt:

    2. Juni 2018 um 5:20 pm

    Daß er an seinen furchtbaren “Kommentaren” auch noch krampfhaft festhält, empfinde ich als überaus erschreckend. Wenn alles “nur ein Mißverständnis” gewesen wäre, hätte er es ja richtigstellen können, statt andere “anzugreifen”.

    er war in anderen Foren schon immer als Exzentriker bekannt, als Eigenbrötler, Eiervermesser usw.
    Aber das er in Richtung Kindesmissbrauch rutscht, ist sogar für mich neu.

    Ich kann nur hoffen, das die Kinder (sind ja nicht seine eigenen, er hat wohl keine) durch die Lebensgefährtin
    gut geschützt werden. Das hat mir wirklich die Sprache verschlagen – wie er das ohne Hemmungen hier
    ausbreitet.

    Man lernt nie aus….

    Sie und Ihr Helfer haben sicher einen Link fuer diesen Rufmord!!!!

    Wahrscheinlich besucht demnaechst ein Legalservice eine Polizeistation und dann werde ich hier festgenommen?!

    DAS waere aber dann ein ganz uebles Spiel!???????

    Nein, das kann ich mir nicht vorstellen, ein LegalService wuerde so ein uebles Ding abziehen!???

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch, ein Legalservice Vermittelt auch nur einen KS an die Braeute von Farangs und/oder "klaert" die Schwangeren ueber den Ablauf auf!?

    Mein Gott Walther, da taeten sich aber Abgruende auf!? Nein so schlimm ist selbst TH nicht!!!

    Aber der ein oder andere Legalservice??

    Wer weiss, wer weiss.

     

    Suspekt waren mir immer schon die Eigentuemer von einem LegalService , die sich immer in allen Foren vorgedraengt haben!

    DAS waere dann aber schon der absolute Hammer, wenn einer wegen verdrehten Halbwahrheiten aus dem Internet, festgenommen worden wurde!!!!!

    Schauen wir mal, was mir jetzt passiert, vielleicht wird mein Fall ja ein Lawine ausloesen!!!

    Zurueck zur Sache:

    Die WHO muss aus meiner Sicht hier Farbe bekennen! Der Schutz der ungeborenen Kinder und deren Rechte gehen vor!

    Also MUESSEN nach den nun neuen, vorliegenden Erkenntnissen, die WunschKS weltweit verboten werden.

    Ich denke aber auch, >95% der Schwangeren wuerden sich positiv zur natuerlichen Geburt entscheiden, wenn sie die volle Wahrheit kennen und der Staat ihnen entsprechende Fachkraefte zur Verfuegung stellt.

    Wie die Hebammen genannt werden, spielt keine grosse Rolle, aber es darf weltweit kein Stress mehr im KreissSaal geben.

    Siehe auch Bild oben!

    Ich habe mit fast 20Frauen gesprochen, die 1-2 Kinder haben oder auch aktuell schwanger sind!

    KEINE (K-E-I-N-E) wusste , wie eine natuerliche Geburt wirklich ablaufen konnte!

    Die Angst, die sie davor haben, ist so gross, sie glauben natuerlich keinem Farang.

    Es brauchte da eine bekannte Mutter, der die Thais vertrauen!!

     

    • STIN sagt:

      EINE (K-E-I-N-E) wusste , wie eine natuerliche Geburt wirklich ablaufen konnte!

      dann ist in Ranong einiges im Argen.
      Wissen hier alle Kinder ab 10 Jahren, wie das läuft. Nicht die Einzelheiten – aber grob.

      Wie eine Geburt abläuft, bekommt man dann beim ersten KH-Besuch in Form von Broschüren, Info-Blättern usw.
      Man spricht auch mit einem Arzt, der einen untersucht und diesem Arzt kann man Fragen stellen oder der
      Krankenschwester in der Geburtsabteilung. Hebammen gibt es keine.

      Die Angst, die sie davor haben, ist so gross, sie glauben natuerlich keinem Farang.

      ja, die vertrauen schon einem Arzt oder Krankenschwester. Die machen das bei den Terminen, die
      sie dann auf einem Terminzettel notiert bekommt.
      Läuft alles wie auch in DACH.

      Einfach
      การตั้งครรภ์ข้อมูล

      eingeben, dann kommen die Infos über eine Schwangerschaft.

      Das können schon 10-jährige. Wer das nicht kann, sollte vll auch keine Kinder bekommen.

      • Siamfan sagt:

        Nach 5Minuten haben sie Kopfschmerzen. 

        Das wissen Sie wie ich! 

        Auch hier muss der Staat seiner Fürsorgepflicht nachkommen un muß selbst vertrauliche und verständliche Informationen  einstellen! 

        Da muss im TV Werung für gemacht werden und verfilmt bei Youtube angeboten werden. 

        Da müsen beim Pratschum in den Dörfern Filme gezeigt werden. 

        Und dassollte alles auch auf Burmesusch, Laotisch,.. .. Erfolgen! 

        Die Frauen sind nicht informiert! 

        Unabhängig davon,  muss  der WunschKS verboten werden,  weil die Rechte der ungeborenen Kinder nicht sichergestellt  sind

         

        • STIN sagt:

          Auch hier muss der Staat seiner Fürsorgepflicht nachkommen un muß selbst
          vertrauliche und verständliche Informationen einstellen!

          ein Staat muss gar nix. Die können es machen, aber kein MUSS.
          Diktaturen noch weniger, weil die können ja nicht abgewählt werden.

          Da muss im TV Werung für gemacht werden und verfilmt bei Youtube angeboten werden.

          im TV sicher nicht, das machen KH´s – die bei Schwangerschaften die Frauen aufklären.
          Wie bei uns auch. Man bekommt ein Untersuchungsheft, kann Fragen stellen usw.
          In konservativen Ländern wie Thailand läuft das niemals über das TV. Nicht mal in Deutschland.

          Da müsen beim Pratschum in den Dörfern Filme gezeigt werden.

          da würdest du dich dann wundern, wie schnell keine Thais mehr beim Meeting sind. Das ist denen peinlich vor den Männern.4
          Du hast auch hier wieder keine Ahnung. Ich kenne Männer bei uns, die haben ihre Frau noch nie nackt gesehen, schon zig Jahre
          verheiratet. Beim Sex im Bett – Licht aus, Salong hoch gezogen und fertig.
          Betrifft natürlich nicht die Teenies, die heute auch öffentlich schon nackt rumlaufen. Aber niemals auf den Dörfern.
          Die ziehen sich sehr konservativ an und ziehen sich dann in der Stadt, in der Disco usw. auf der Toilette um. Kommen dann
          wieder brav angezogen zurück ins Dorf.

          Da willst du dann so etwas öffentlich im TV bringen. Der Sender wäre in kurzer Zeit abgeschalten.

          Unabhängig davon, muss der WunschKS verboten werden, weil die Rechte der ungeborenen Kinder nicht sichergestellt sind

          wird nie passieren. Weil dann gehen diejenigen, die sich in TH einen WunschKS leisten können, woanders hin.
          Dann würden die illegalen Klitschen Aufwind bekommen.

    • STIN sagt:

      Wahrscheinlich besucht demnaechst ein Legalservice eine Polizeistation und dann werde ich hier festgenommen?!

      wenn du festgenommen wirst, dann nur – weil du ertappt wurdest, wie du mit der Vorhaut/Penis deines Stiefsohnes gespielt hast,
      oder bei deiner Stieftochter geholfen hast, ihre Vagina zu waschen. Also lass das sein und verschone uns mit solchen
      Kindesmissbrauch-Stories. Das ist schon sehr grenzwertig.

      • Siamfan sagt:

        STIN sagt:

        3. Juni 2018 um 10:28 pm

        Wahrscheinlich besucht demnaechst ein Legalservice eine Polizeistation und dann werde ich hier festgenommen?!

        wenn du festgenommen wirst, dann nur – weil du ertappt wurdest, wie du mit der Vorhaut/Penis deines Stiefsohnes gespielt hast,
        oder bei deiner Stieftochter geholfen hast, ihre Vagina zu waschen. Also lass das sein und verschone uns mit solchen
        Kindesmissbrauch-Stories. Das ist schon sehr grenzwertig.

        Sie verbreiten hier wider besseres Wissen Rufmord! 

        Und setzen sogar diesen Troll dazu Ein:

        Raoul Duarte sagt:

        4. Juni 2018 um 10:14 am

        Siamfan:    Meine Frau ist tatsächlich dumm, ungebildet

        Ja, das haben Sie schon diverse Male betont. Und somit kann man Sie damit auch zitieren. Das Zitat als solches ist keine “Beleidigung”. 

        Aber wie Sie Ihre Lebensgefährtin (?) hier öffentlich als “dumm, ungebildet” bloßstellen, läßt tief blicken. Auf Sie und Ihr Verhältnis zu ihr.

        Alles nur um zu verhindern zur Sachlichkeit des Themas zurückkehren zu müssen. 

        Das sind mit die billigsten rethorischen Tricks. 

        Bukeo würde Ihnrn dafür in den Blog kotzen.

        Ich werde HIER nicht mehr auf diese Verdrehungen und Verleumdungen reagieren. 

        Aber ich werde alles daran setzen die Menschen-und Kinderrechte der ungeborenen Kinder zu verlangen,  was automatisch einen WunschKaiserschnitt verbietet. 

        Auch die Übernahme der Kosten,  für eine "1:1HebammenVersorgung" gilt für mich als gesetzt! 

        In TH!!! 

        • STIN sagt:

          Sie verbreiten hier wider besseres Wissen Rufmord!

          wir reagieren immer so, wie du es tust. Du bezeichnest hier den Vater von einem Stin (keine Ahnung welchen du meinst) – als
          Alkoholiker uvm.
          Dann erklärst du haargenau, wie du hier mit Boys und Girls verfährst bzw. verfahren hast – dann darfst du dich nicht
          wundern, wenn wir uns hier dranhängen.

          Aber ich werde alles daran setzen die Menschen-und Kinderrechte
          der ungeborenen Kinder zu verlangen, was automatisch einen WunschKaiserschnitt verbietet.

          man wird weltweit keinen Wunsch-KS verbieten können, weil das einfach nicht geht.
          Aber ich habe dir auch schon deutlich erklärt, das ich eine Petition dazu untersützen würde.
          Mach eine auf und dann sehen wir, wie es läuft.
          Web-Adresse hab ich angegeben – ist eine offizielle Seite, also keine Lügenpresse.
          Der Bundestag reagiert auf diese Online-Petitionen.

          Auch die Übernahme der Kosten, für eine “1:1HebammenVersorgung” gilt für mich als gesetzt!

          In TH!!!

          das kapierst du auch nicht so richtig.
          Keine Regierung wird Hebammen bezahlen, wenn es gar keine Hebammen gibt und sogar die Doulas illegal arbeiten
          müssen.

          TH hat ein komplett anderes System, die machen das über Fach-Krankenschwestern, nicht über Hebammen.

          Damit du es auch kapierst: die haben die Hebammen-Ausbildung mit ihm Studium inkludiert. Daher ja auch 4-6 Jahre.
          Dann kann sich die fertig ausgebildete Krankenschwester entscheiden, welches Fachgebiet sie weiter verfolgen möchte.
          Ist es Gynäkologie und Geburtshilfe, dann macht sie weitere Schulungen usw. in diesem Bereich und wird eine
          Fach-Krankenschwester.

          War das langsam genug.

  94. Siamfan sagt:

    Freiberufliche Hebammen mit Rufbereitschaft waeren eine Alternative,
    wo die Frauen schon besser darauf vorbereitet waeren.

    gibt keine Hebammen in TH. Aber es gibt Doulas und die kommen dann auch.
    Aber nur für Reiche, ist recht teuer und wird illegal angeboten, weil es den Beruf
    Doula auch in TH nicht gibt, kommt aus der USA, dort gibt es auch keine Hebammen. 

    Wenn ich mal Zeit habe,  bei diesem PsychoTerror, werde ich mich mal darum Kümmern.

    Wenn alle,  wie von mir virgechlagen bei der SSF sind , sollten die 15.000TB auch dafür reichen. 

    "Moo Dam Yea" (Ausprache?)  sagt meine Frau. 

    Wichtig ist,  der WunschKS muss verboten wrrden. 

    Da muss die WHO Farbe bekennen

     

     

  95. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    … alles nur erstunken und erlogen …

    Nö.

    Alles mit wörtlichen Zitaten von Ihnen belegt.

    Wenn das, was Sie da von sich gegeben haben, "erstunken und erlogen" sein soll, frage ich Sie: Warum schreiben Sie es dann?

  96. Siamfan sagt:

    Ich habe gerade nochmal nachgeschaut,  bekannt sind nur Sie,  der,  wenn Ihm die Felle wegschwimmen,  auch vor Rufmord und Verleumdungen nicht zurückschreckt. 

    Für mich sind Sie und ihre Gehilfen Psycho-Terroristen, weil sie vorsätzlich versuchen,  Menschen in den Selbstmord treiben , auch wenn alles nur erstunken und erlogen ist. 

    Mir ist klar,  Ihnen geht viel verloren,  wenn wenn der Wunsch KS verboten wird. 

    Aber das gilt für mich als gesetzt. Das sind wir unseren Müttern und unseren Kindern schuldig! 

    :Happy-Grin:

    Ärgern tut mich nur, es wird auch diesmal nur Baueropfer geben. 
    Wie zu erwarten, war die Seite wieder nicht erreichbar.
    555555

     

    • STIN sagt:

      Mir ist klar, Ihnen geht viel verloren, wenn wenn der Wunsch KS verboten wird.

      mach eine Petition beim Bundestag und ich unterschreibe das sofort und stelle es per Screenshot hier ein.

      https://epetitionen.bundestag.de/

      Formuliere deine Ansichten darüber, mit Erklärungen und dann abschicken. Wird auf jeden Fall angenommen und dann
      musst du sehen, wieviele Online-Zustimmung du hast.
      Ich unterschreibe dann auch – geht per IP-Klick.

  97. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    du solltest Anzeichen von Kindesmissbrauch nicht in diesem Blog posten. Für die Folgen bist du selbst verantwortlich.

    Das ist richtig. Seine “Einlassungen” sind wirklich verstörend:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24484#comment-73256

    Daß er an diesen furchtbaren “Kommentaren” auch noch krampfhaft festhält, empfinde ich als sehr erschreckend. Sofern denn (wie Siamfan es anscheinend darstellen will, wenn er von “Verunglimpfungen und dergleichen schwurbelt) alles “nur ein Mißverständnis” gewesen wäre, hätte er die fiesen “Ankündigungen” ja inzwischen längst richtigstellen können, statt andere “anzugreifen”.

    • STIN sagt:

      Daß er an seinen furchtbaren “Kommentaren” auch noch krampfhaft festhält, empfinde ich als überaus erschreckend. Wenn alles “nur ein Mißverständnis” gewesen wäre, hätte er es ja richtigstellen können, statt andere “anzugreifen”.

      er war in anderen Foren schon immer als Exzentriker bekannt, als Eigenbrötler, Eiervermesser usw.
      Aber das er in Richtung Kindesmissbrauch rutscht, ist sogar für mich neu.

      Ich kann nur hoffen, das die Kinder (sind ja nicht seine eigenen, er hat wohl keine) durch die Lebensgefährtin
      gut geschützt werden. Das hat mir wirklich die Sprache verschlagen – wie er das ohne Hemmungen hier
      ausbreitet.

      Man lernt nie aus….

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN:    er war in anderen Foren schon immer als Exzentriker bekannt, als Eigenbrötler, Eiervermesser usw.

        Das weiß ich ja alles nur ansatzweise – ich halte mich immer nur an das, was er hier eingestellt hat. Das sollte er lassen.

        Noch hat er ja sogar die Möglichkeit, seine dummen Äußerungen zurückzunehmen. Je länger er wartet, umso schwerer wird’s für ihn (und andere, die ähnlich krude Dinge hier schon eingestellt haben).

  98. Siamfan sagt:
    • STIN sagt:

      1. Juni 2018 um 10:36 pm

      Es gibt Hebammen-Geburten und Notgeburten .

      wenn du TH meinst, nein – es gibt keine Hebammen in Thailand.
      Der Beruf ist nicht anerkannt und somit nicht legal.

     

    Wieder eine Nachbesserung! 

    Eben noch waren alle Krankenschwestern als Hebamme augebildet. 

    Das bestätigt aber nur das,  was ich die ganze Zeit sage! 

    Die Schwangeren sind im Thai-Kreißsaal  nicht richtig versorgt und genau dieser Streß,  diese Hektik,  KÄLTE,  …… heftige "Unpersönlichkeit", führt dazu,  eine normale Geburt,  wird kurz vor "Feierabend" zum Notkaiserschnitt und wie es der Zufall will,  dann beim privaten Belegarzt,  der dann aber nicht mir für die Bereitschaft da ist. 

    Wenn alle Mütter in der SSF sind (siehe mein Vorschlag dazu), bekommen die 15.000TB UND DIE SOLLEN FÜR DEN NOTFALL-KS beim Staatskh geben. 

    Der Staat sollte Normen herausgeben,  wie ein Kreißsaal auszusehen hat. 

    Da können PrivatKHs beantragen,  anerkannt zu werden. 

    Dort müssen genügend Hebammen sein,  nach dem Modell in D , wo 1:1 Versorgung durch freiberufliche Hebammen sichergestellt wird. 

    Diese Hebammen werden von der SSF bezahlt. 

    Weltweit haben die Kinder im 9.Monat bereits Menschenrechte,  also auch das Recht auf Gesundheit,  körperliche Unversehrtheit,  ….

    Das wird aber beim WunschKS mit Füssen getreten! 

    Wenn die WHO das bei der UN vorträgt,  sollte der " Käs'gegessen sein"!

    Wer Mütter und Kinder im Vorfeld falsch aufklärt,  muss seine Lizenz verlieren. 

    Das gilt auch für Ärzte. 

    Geburt ist Arbeit und keine Schmerzen und das darf nicht durch einen KS ersetzt werden,  wo die Mütter anschließend nur mit sehr starken Schmerzmitteln überstehen. 

    Der Rest wurde schon mehrfach widerlegt !

    Dabei bleibe ich. 

    Hier sind wieder Grafiken versvhwunden! !

    :Angry:

    Werde ich nachher nachreichen!!!

     

     

    Vieles können die Hebammen selbst noch durchführen.

    es gibt keine in TH.

    Dann kommen aber die Not-Kaiserschnitte.

    es gibt hier 2 Optionen:

    Not-Kaiserschnitt – wenn der Arzt das Kind nicht ohne Gefahr mit normaler Geburt raus bekommt.
    Wunsch-Kaiserschnitt: wenn die Mutter ohne Gefahr für Kind und sie, darauf besteht.

    Dafür gibt es Ärzte, die 24/7 zur Verfügung stehen.

    Auch oder gerade in den KHs mit Kreißsälen.

    richtig.

    Ich denke, in D gibt es keine PrivatKHs mit Kreißsälen.

    doch, werden immer mehr.
    Sehr bekannt ist die Geburtsklinik Dr. Geisenhofer in München.
    Gibt aber bundesweit immer mehr, da Fresenius, Helios langsam alle maroden staatlichen KH´s aufkaufen.
    EU-weit.

    Da man die Wunsch -KS, gut händeln kann , sind nur die echten Notfälle ein Problem.

    andersrum.
    Für die KK sind die Wunsch-KS ein grosses Problem, weil diese nicht medizinisch nötig sind.
    Viele KK, meist wie AOK usw. – zahlen die nicht mehr. Die verrechnen der Mutter dann ab 2000 EUR aufwärts.
    Kommt es zu Komplikationen beim KS, könnte die Rechnung teurer werden.

    Antworten

    • STINSTIN sagt:

      1. Juni 2018 um 10:53 pm

      Der Haken daran, der Arzt muss wie die Hebamme in 20min am OP-Tisch stehen, vollkommen “gerüstet”!

      nein, geht alles entspannt. Bei meiner Frau kam als erstes die Narkose-Ärztin, die hat
      ihr in den RÜcken punktiert, danach war alles gelähmt und dann kam der OP-Arzt.
      Die arbeiten da Hand in Hand mit den Geburtshelferinnen – in D eben Hebammen. In TH dann Geburts-Krankenschwestern.

      Nun, wenn die Geburten alle tagsüber laufen, und die Wunsch-KS auch, dann ist die
      gutbezahlte Bereitschaft ein lockerer Nebenverdienst!

      nein, es gibt keine Bereitschaft. Es gibt Ärzte, die bestimmte Nachtdienste machen müssen.
      Jeder kommt mal dran. So läuft das…..
      Nix besser bezahlt – ausser vll Nachzuschläge.

      Wenn da nicht die Hebammen wären.

      gleiches Spiel – auch hier muss jede Hebamme auch Nachtdienst machen.

      Bei einer Hausgeburt und Geburtshäusern, kann es auch nachts um 3Uhr zu unlösbaren Problemen kommen und dann muß die Hebamme mit der Schwangeren in 20min am OP-Tisch stehen.

      eben – und das machen die Hebammen nicht bzw. ungern.
      Die warten solange, bis es zu spät ist und die Probleme grösser werden.
      Weil sie erhält nur das volle Geld über ca 500-600 EUR, wenn sie die komplette Geburt abwickelt, sonst nicht.

      Kommen unvorhergesehene Blutungen oder das Kind hat die Nabelschnur um den Hals gewickelt und droht zu ersticken,
      helfen auch keine 20 Minuten zum KH mehr.
      Daher halte ich Hausgeburten für ein relikt aus dem Mittelalter – absolut abzulehnen.
      Sind ja nur mehr – buddha sei dank – um die 2%. Diese 2% sinken auch jährlich, mit dem Sinkflug bei den
      Hebammen.

      Ich bleibe dabei, Not-KS muss allen Müttern 24/7 imOP neben dem Kreißsaal über Pflichtversicherung (inTH SSF bzw 30BahtVersicherung) kostenlos zur Verfügung stehen.

      so ist es – schon seit Jahrzehnten.
      Musst das Rad nicht mehr neu erfinden.

      Sollte eine OP nicht in 20min möglich sein, muss es analog zu den Klagen bei den ehrenwerten Hebammen, Schadensersatzklagen gegen die Bereitschaftsärzte geben.

      nein, man verklagt dann die Hebamme, weil sie nicht rechtzeitig ins KH gefahren ist.
      Was kann ein Arzt der Nachtdienst hat, dafür – wenn die Hebamme der Meinung ist, das sie das selbst regeln kann und
      es dann doch nicht kann. Die ist schuldig.

      WunschKS muss weltweit verboten werden,
      weil ungenügend aufgeklärte Mütter, die Menschen-, Kinderrechte der Ungeborenen mit Füßen treten!!!!!!

      wird nie passieren. Weil hier die 200 Staaten der Welt niemals kooperieren werden.
      Verbietet es TH, erlaubt es Burma, Kambodscha usw. – und die verdienen dran.
      War bei den Abtreibungen vorher nicht anders – in D verboten, fuhren alle nach Holland usw.

    • STIN sagt:

      Es gibt Hebammen-Geburten und Notgeburten .

      wenn du TH meinst, nein – es gibt keine Hebammen in Thailand.
      Der Beruf ist nicht anerkannt und somit nicht legal.

      Wieder eine Nachbesserung!

      nein, schon vor Wochen geschrieben. Aber du liest kaum was, daher weisst du dann nicht, was
      ich erklärt habe.

      Eben noch waren alle Krankenschwestern als Hebamme augebildet.

      richtig, die Krankenschwestern haben Geburtshilfe-Ausbildung, sind aber keine Hebammen.
      Hebammen sind nur Geburtshelfer, keine OP-Schwester, keine Kinder-Krankenschwester usw.
      In TH läuft das alles über die Krankenschwestern.

      So wird das wohl auch in D mal kommen.

      Die Schwangeren sind im Thai-Kreißsaal nicht richtig versorgt und genau dieser Streß, diese Hektik, KÄLTE, …… heftige “Unpersönlichkeit”, führt dazu, eine normale Geburt, wird kurz vor “Feierabend” zum Notkaiserschnitt und wie es der Zufall will, dann beim privaten Belegarzt, der dann aber nicht mir für die Bereitschaft da ist.

      auch das ist eine absolute Lüge.
      Es gibt keinen Feierabend in einer Klinik. Es gibt vll Schichtwechsel, aber die schliessen die Klinik nicht um
      18 Uhr und machen dann schnell einen Kaiserschnitt, damit sie zu machen können.
      Mein lieber Buddha…..

      Ein Kreissaal ist ein Kreissaal, halt steril. In D nicht mehr, da haben die die
      Kreissäle tw. wie gemütliche Wohnzimmer ausgestattet. Bunte Möbel, bunte Vorhänge usw.

      Wenn alle Mütter in der SSF sind (siehe mein Vorschlag dazu), bekommen die 15.000TB
      UND DIE SOLLEN FÜR DEN NOTFALL-KS beim Staatskh geben.

      du kapierst das gesamte KK-System in TH nicht. Schwurbelst einen absoluten Mist daher.

      1. es sind nicht alle Mütter in der SSF, nur die AN ab einem bestimmten Gehalt.
      2. es spielt keine Rolle, ob SSF, 30-Baht oder im 5-Sterne PKH.

      Die Schwangere kommt bei Wehen ins KH, dort wird eine normale Geburt eingeleitet und sollte diese
      nicht funktionieren – wird man der Schwangeren einen KS nahelegen.
      Die kann diesen auch ablehnen und sich mit dem Krankenwagen in eine andere Klinik bringen lassen.
      Absolut kein Problem. Es entscheidet letztendlich immer die Schwangere, nicht der Arzt.
      Ob ein KS nötig ist, wissen die meisten Schwangeren – weil sie sieht, wie der Arzt versucht, das Kind
      zu drehen usw.
      War bei uns auch 2x so. Erst nach Stunden, empfahl er einen KS, weil er meinte – das würde langsam gefährlich
      werden.

      Der Staat sollte Normen herausgeben, wie ein Kreißsaal auszusehen hat.

      weltweit nicht der Fall.
      Das machen die freiwillig. Meine Frau hat der sterile Kreissaal nicht gestört, die war mit
      den Wehen beschäftigt. Der wäre es egal, ob der Kreissaal wie ein WZ aussieht oder nicht.
      Jene die Wert auf WZ-Atmosphäre haben, können sich ja ein dementsprechendes KH aussuchen, gibt es auch
      sicher in TH schon, meist wohl PKH.

      Da können PrivatKHs beantragen, anerkannt zu werden.

      die haben schon alle Lizenzen, Klitschen ausgenommen.

      Diese Hebammen werden von der SSF bezahlt.

      es gibt nur keine Hebammen in TH. Also können die auch nicht von der SSF bezahlt werden.

      Geburt ist Arbeit und keine Schmerzen und das darf nicht durch einen KS ersetzt werden, wo die Mütter anschließend nur mit sehr starken Schmerzmitteln überstehen.

      das entscheidet weltweit die Schwangere, nicht das KH, nicht der Arzt.
      Die Schwangere kann jederzeit abbrechen und sich in eine andere Klinik bringen lassen.

      Wo hast du die ganzen Verschwörungs-Theorien und Lügen her?
      Bastelst du dir die selbst zusammen?
      Läuft doch alles gar nicht so. Du lebst im Regenwald, bekommst vom Leben in TH kaum was
      mit und denkst, du bist Experte.

      Rest wieder alles Müll.
      Wahnsinn

  99. Siamfan sagt:

    Jetzt haben wir wieder Droh-und Rufmord Phase! 

    STIN: 

    Die Kripo sensibiliseren – ist sie schon. Fast schon zuviel, da immer öfter Väter mit ihren
    Kindern überprüft werden, die diese zur Schule bringen. Weltweit…..

    Daher auf keinen Fall die Vagina von der Tochter deiner Frau säubern, überlass das alles deiner Frau.
    Die kann das schon.

    Ich vermute,  in TH werden die Wunsch-KS verboten und jede Frau wird umfassend vor der Geburt aufgeklärt und es gibt jeweils eine RICHTIGE hebamme für jede Mutter im Kreißsaal ? ?!

    Ist es das,  warum Sie Gift und Galle spucken? 

    :Happy-Grin:

    Warum kann man die 'Zaazu Emoticons ' immer noch nicht durch Anklicken einfügen? !

    :Angry:

     

    • STIN sagt:

      Jetzt haben wir wieder Droh-und Rufmord Phase!

      du solltest Anzeichen von Kindesmissbrauch nicht in diesem Blog posten.
      Für die Folgen bist du selbst verantwortlich.

      Ich vermute, in TH werden die Wunsch-KS verboten und jede Frau wird umfassend vor der Geburt aufgeklärt und es gibt jeweils eine RICHTIGE hebamme für jede Mutter im Kreißsaal ? ?!

      nein, Wunsch-KS zu verbieten ist aktuell nicht geplant – hier müsste die WHO eingreifen.
      Aufgeklärt wird die Frau bei den Besuchen im KH in der Schwangerschaft. Unser Hausmädchen hat eine Broschüre mit
      den nötigen Infos erhalten. Ablauf der Schwangerschaft, Ablauf der Geburt usw.
      Hebammen gibt es in TH nicht. Bevor es die gibt, muss der Beruf erst anerkannt werden, Ausbildungsstätten geschaffen usw.
      Die Thais sind gegen Hausgeburten – das ist bei denen ein Relikt aus dem Mittelalter, brauchen die nicht.
      Wäre auch nur bei den Reichen möglich – wie sollte man sonst ein Kind in einer staubigen Umgebung, wo die
      Hunde, Hühner usw. tw. im Haus rumlaufen. Moskitos, Dengue – usw. lässt grüssen.

      Ist also nicht geplant.

      Ist es das, warum Sie Gift und Galle spucken?

      nein, sind ja auch gegen Wunsch-KS, wäre also toll, wenn das verboten werden würde.

  100. Siamfan sagt:

    Die Ursache ist weltweit wohl sehr ähnlich. 

    Ich gehe von folgendem Ablauf aus:

    Es gibt Hebammen-Geburten und Notgeburten .

    Vieles können die Hebammen selbst noch durchführen. 

    Dann kommen aber die Not-Kaiserschnitte.

    Dafür gibt es Ärzte,  die 24/7 zur Verfügung stehen.

    Auch oder gerade in den KHs mit Kreißsälen. 

    Ich denke,  in D gibt