Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

Die Regierung ruft die männliche thailändische Bevölkerung auf, zu arbeiten und mehr Kinder zu zeugen. Der Grund für die Aufforderung ist die zunehmende Alterung der Gesellschaft.

So werden im Jahr 2036 30 Prozent der Bevölkerung Thailands im Rentenalter sein. Daher, so die Regierung, benötige die Gesellschaft mehr Kinder, damit in 18 Jahren ausreichend erwachsene Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.

Um Männer zur Fortpflanzung zu animieren, hat die Regierung verschiedene Maßnahmen und Steuernachlässe angekündigt. So sollen für Paare, die zwei oder mehr Kinder haben, die Steueranreize verdoppelt und ein großer Teil der Entbindungskosten im Krankenhaus übernommen werden.

Erhöht werden soll zudem die Zahl der Kindertagesstätten, um berufstätige Eltern zu unterstützen. Die Regierung hat zudem angekündigt, Personen Steuererleichterungen zu gewähren, die Geld an Krankenhäuser spenden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

581 Antworten zu Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

  1. Siamfan sagt:

    Auch das wurde von der Nachtschicht gelöscht:

    Siamfan sagt:

    14. Februar 2022 um 10:40 am

    Auch das wurde gelöscht:

    Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    13. Februar 2022 um 11:08 am

    Und Kinder müssen zu hause bleiben?!?

     

    Ob Müll,  Zebrastreifen, Bargeld, Korallenrekultivierung, Trinkwasserversorgung, Wasserversorgung, Ausrottung der Menschheit,  Klimaverdrehung, Energieflauten, …. immer mehr Spinner,  deren Vorstellungskraft nur bis zum Tellerrand und dem daneben liegenden SP (Smartphone)  reicht, verblöden die Menschheit,  weil sie die "herrschende Meinung" im Internet sind. 

    Einfach mal die Kirche im Dorf lassen!!!! 

    Oder sollen die Alten ab sofort in silent-green-Hallen übernachten?!

    Und die Kinder,  die selbst beim E-learning nicht mitkommen? 

    Schlafen die bei den Großeltern? 

    Als nächstes stecken die wie Nero die ganue Welt an!?!? mail

    Es gibt bis heute keine Untersuchung,  wie die Augen der Menschen/ Kinder das alles verkraften. 

    Es gibt nur ständig Warnungen. 

    Die Strahlenbelastung wischt STIN auch weg und schwallt nur etwas von "kleineren Sendemasten", …. und ZH freut sich,  wie fortschrittlich sie sind,  dabei sind sie nur die Versuchskaninchen,  die als erste erleben,  wie die Krebsraten und die Augenschädigungen explodieren werden. 

    Shit,  das ist das falsche Thema. 

    Egal,  wird ja doch wieder gelöscht! 

    • STIN sagt:

      Ob Müll, Zebrastreifen, Bargeld, Korallenrekultivierung, Trinkwasserversorgung, Wasserversorgung, Ausrottung der Menschheit, Klimaverdrehung, Energieflauten, …. immer mehr Spinner, deren Vorstellungskraft nur bis zum Tellerrand und dem daneben liegenden SP (Smartphone) reicht, verblöden die Menschheit, weil sie die “herrschende Meinung” im Internet sind.

      Bisschen wir das Posting.

      Also greifen wir uns mal das Bargeld raus.
      Ja, Bargeld kommt weg – in NL, BE, FR kaum noch vorhanden.
      In DE auch immer weniger. Jedoch ist nicht das Bargeld eingezogen worden, sondern die Beschaffung wird
      immer schwieriger.
      So schließt z.B. eine Bank nach der anderen ihre Filialen, gleichzeitig werden die Bankomaten rasant weniger.

      Also man hat dann ein Online-Konto ohne Bankfiliale, später auch ohne Automaten – also woher bekommt man dann
      Bargeld.
      Richtig, so wird man die Bürger zum bargeldlosen zahlen drängen. In DE hat schon der Bäcker für Brötchenkauf
      ein Gerät am Tresen, einfach Karte drüberhalten – fertig. PIN-Code ist nicht nötig, bis 50 EUR.

      Der Vorteil: man hat kein Bargeld mehr bei sich, Überfälle bringen dann eigentlich nix.

      Klimawandel: ja – der ist Fakt.
      So können aktuell in DE schon Erdnüsse angebaut werden, war vor 1-2 Jahren noch nicht möglich.
      Ebenso wachsen schon Palmen ganzjährig Freien, ohne dass man die abdecken, ins Haus/Garage bringen muss.

      Jetzt warten wir noch auf Bambus, bis der in den Wäldern wächst 🙂
      Wer dann noch denkt, es gäbe keinen Klimawandel – der hat ein Rad ab und wählt wohl AfD Chaoten-Partei.

      Und die Kinder, die selbst beim E-learning nicht mitkommen?

      Schlafen die bei den Großeltern?

      Ja, in TH sehr oft.

  2. Siamfan der nicht geduzt werden will sagt:

    Um in Ihrem "Ton" zu schreiben,  Sie spllten sich abgewöhnen,  mich zu duzen und meine sachlichen Kommentare,  für die ich viel Zeit investiere, zu löschen. 

    Das haben Sie gelöscht:

    Siamfan der nicht geduzt werden will sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    14. Oktober 2021 um 8:01 pm

    Ich habe auch Ihren "Kommentar" zensiert,  da Sie gegen Ihre eigenen Datenschutzrichtlinien verstoßen. 

    Ich denke heute,  die kennen Sie überhaupt nicht! 

    Natürlich gibt es hier eine Privatschle! 

    Beide Kinder sind dort 6 Jahre gewesen. 

    Warum verbreiten Sie diese Verleumdungen? 

    Den Unterschied zwischen nicht genehmigter Nebenbeschäftigung und Interessenskonflikt,  werden Sie nie verstehen,  und mit Ihrer Zensur schaffen Sie das auch nicht aus der Welt. 

    Auch hier gab es eine Niederlassung,  des BKK-Hospitals,  ist aber schon länger zu,  wie auch das Privat-Labor.

    Zensiert habe ich auch,  weil sich die einzelnen STINs immer wieder widersprechen. Das PKH in Chumphorn haben haben "Sie" bisher als Klitsche bezeichnet,  jetzt empfehlen Sie es. 

    Interessant finde ich,  Sie haben mich über Jahre wegen der Ausbildung lächerlich gemacht,  jetzt gibt es sie auf einmal. 

    Hier wird sie wohl bei der Anamai durchgeführt. 

    Geht aber wohl kaum einer hin. 

    Interessant wird bisher hat man der Schwangeren beim 2.KS nahegelegt,  den Appendix gleich mit rausnehmen zulassen. 

     

    Jetzt wo man weiß,  wie wichtig das Organ ist (auch die Mandeln),  bin ich mal gespannt,  was man in TH der Mutter nahelegt. 

    Bei den Coronatoten wäre interessant,  wer davon noch seine Mandeln und Blinddarm hatte. 

    Ob die WHO das weiß??? 

    Jahrelang nimmt man den Menschen  die Mandeln,  den Appendix,  … raus. 

    Jetzt stellt sich raus,  da gehen lebenswichtige Funktionen/Organe verloren. 

    Wie wäre es den mit Schadensersatzklagen, wie bei den Hebammen in D? 

    Warum organisuert man nicht endlich die Midwife (Mä Dam Yä)  in TH?? 

    Die wwnigen studierten Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung reichen nicht aus um natürliche Geburten durchzuführen. 

    Ab dem 2 KS "legt man den Frauen nahe" sich sterilisieren und den Appendix herausnehmen zu lassen. 

    Gibt es Erhebungen wie alt Mütter ohne KS werden und wie alt,  wenn sie 2 KS haben. 

    So weit ich das überblicke,  gehen da wichtige Funktionen unseres Immunsystems veeloren. 

    Nochmal die Frage, macht man das in Ländern,  wo man den Eid ernst nimmt, auch noch??? 

    Man sollte ernsthaft Bewrtungengen im Internet einführen,  die zum befriszeten Ausschluß führen. 

    Dann gibt es aber sicher gleich welche die das Gegenteil anbieten!! 

     

     

    • STIN sagt:

      Jahrelang nimmt man den Menschen die Mandeln, den Appendix, … raus.

      Jetzt stellt sich raus, da gehen lebenswichtige Funktionen/Organe verloren.

      Nimmt man einen entzündeten Blinddarm nicht raus stirbt man – ich hatte das Vergnügen schon.
      Danach keine Probleme mehr, bei Mandeln auch nicht. Jene die sie noch drin haben, haben oft laufend
      Mandelentzündungen.

      Mandelenztzündungen werden dann sinnvoll und vom HNO-Arzt empfohlen, wenn man 3-4 Mandelentzündungen pro Jahr hat.
      Blnddarm meist erst dann, wenn er entzündet ist und dann ist es sogar erforderlich, sonst stirbt man an Blinddarm-Durchbruch.

      Wie wäre es den mit Schadensersatzklagen, wie bei den Hebammen in D?

      Gibt es meist, wenn die zulange auf die natürliche Geburt gewartet haben, dass Baby und/oder Mutter dann
      Schäden erleiden mussten.

      Warum organisuert man nicht endlich die Midwife (Mä Dam Yä) in TH??

      Das ist am Land schon organisiert. Sind aber leider viele dabei, die nicht wirklich gut
      ausgebildet wurden.

      Die wwnigen studierten Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung reichen nicht aus um natürliche Geburten durchzuführen.

      Gibt genug in TH, mehr als in DE.

      So betreuen in TH meist sogar 2-3 Nurses für Gynäkologie und Geburtenhilfe die Mutter, in DE nur eine Hebamme.

      In TH gibt es derzeit wohl um die 3 Nurses pro 1000 – da hat sich seit 2014 einiges getan, vorher nur 2 /1000.
      Kommt aber gesamt betrachtet nicht an DE ran, die haben natürlich mehr, um die 10 / 1000.

      Ab dem 2 KS “legt man den Frauen nahe” sich sterilisieren und den Appendix herausnehmen zu lassen.

      Ja, natürlich, ergibt Sinn – weil ein 3 Schnitt zu den 2 vorhandenen KS-Schnitte, könnte massive Probleme bereiten.
      Man wird gefragt, kann also selbst entscheiden. Meine Frau hat es damals nicht machen lassen, bereut es aber heute.

      Eine Sterilisation wird in der Beratung auch sicher ab und zu mal erwähnt, bei uns nicht.
      Muss man selbst wissen, ob man sich dieser Gefahr aussetzt, nochmals einen 3. KS erleiden zu müssen, der dann
      wirklich massiv Probleme nach sich ziehen könnte.

      Gibt es Erhebungen wie alt Mütter ohne KS werden und wie alt, wenn sie 2 KS haben.

      Gibt es keine, weil ein KS nicht nachhaltig schädlich ist.
      Schafft man diesen 2. KS ohne Probleme – war es das.

      So weit ich das überblicke, gehen da wichtige Funktionen unseres Immunsystems veeloren.

      Nein, stimmt so nicht. Bei den Babys könnte das der Fall sein, aber bei unserem Sohn keinerlei
      Probleme und bei den Kindern deiner Freundin scheinbar auch nicht.

      Nochmal die Frage, macht man das in Ländern, wo man den Eid ernst nimmt, auch noch???

      Ja, weltweit macht man KS, wenn sonst Mutter und/oder Baby in Gefahr geraten würden.
      Das gehört auch zum Eid, eben Leben zu retten und nicht sterben zu lassen.

  3. Forentroll sagt:

    xxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    Es gibt einiges Grundsaetzliches zu ergaenzen.

    Anders als bei Abtreibung, wird , alleine schon durch die Eilbeduerftigkeit, kaum eine Mutter, einen WunschKS im Ausland durchfuehren lassen, wenn er in TH verboten waere.

    In D wird er nicht mehr von den Kassen gezahlt.

    Im Grossstadtbereich, ist alles ganz anders, als im laendliechen Bereich. In der Provinz gibt es in 130-350km oft kein PKH, was nicht von STIN als "Klitsche" eingestuft wird.

    Somit bleibt das auch hier fuer etwa 70% der Bevoelkerung nicht zugaenglich.

    Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, eine Privatversicherung, deckt ohne Versicherung einen WunschKS!

    Selbst in BKK gibt es Anamais! Nur das mit den "Ueberweisungen" dorthin klappt thailandweit NICHT!!!

    Also gehen die MEISTEN Schwangeren voellig unvorbereitet in den Kreisssaal.

    In der Provinz nutzen die Frauen Kliniken und nur die ganz Armen das StaatsKH. Hier habe eigentlich fast alle Klinikbetreiber auch eine Anstellung im StaatsKH und somit auch eine Interessenkollision.

    Von einem ICN-Kodex fuer Krankenschwestern in TH habe ich noch nie etwas gehoert. 

    Auch nicht von einem Hippocatic oath – wie in der EU, fuer die Aerzte.

    xxxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      Anders als bei Abtreibung, wird , alleine schon durch die Eilbeduerftigkeit,
      kaum eine Mutter, einen WunschKS im Ausland durchfuehren lassen, wenn er in TH verboten waere.

      Soweit ich informiert bin, sind Wunsch-KS kaum wo verboten.
      Wäre es das, würden die Schwangeren rechtzeitig vorher in jene Länder reisen, die das dann durchführen dürfen.

      In D wird er nicht mehr von den Kassen gezahlt.

      Richtig, kostet um die 4-6000 EUR – kommen Komplikationen hinzu, kann es teurer werden.

      In TH werden Wunsch-KS in staatlichen KH´s im Rahmen der Gratis-Versorgung nicht kostenlos durchgeführt, auch hier
      wird verrechnet.

      Im Grossstadtbereich, ist alles ganz anders, als im laendliechen Bereich.
      In der Provinz gibt es in 130-350km oft kein PKH, was nicht von STIN als “Klitsche” eingestuft wird.

      Ranong ist ja tiefste Provinz, dort gibt es weit und breit weder Privatschule, noch ein vernünftiges PKH.
      Aber ansonsten gibt es die den ganzen Küstenbereich, Städte mit Touristen usw.

      Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, eine Privatversicherung, deckt ohne Versicherung einen WunschKS!

      Nein, Wunsch-OP´s sind in PKV nicht enthalten, auch keine Nasenkorrekturen usw. – sofern sie nicht
      durch Unfälle medizinisch nötig sind.

      Selbst in BKK gibt es Anamais! Nur das mit den “Ueberweisungen” dorthin klappt thailandweit NICHT!!!

      Normalerweise muss man diese am Wohnort aufsuchen, aber bei Reisen, Notfällen usw. – darf man auch auswärtige
      Anamais, KH´s aufsuchen.

      Also gehen die MEISTEN Schwangeren voellig unvorbereitet in den Kreisssaal.

      Nein, dazu gibt es landesweit in den KH´s – nicht nur PKH´s – diese Schwangerschaftsvorbereitungskurse – tw. auch mit dem
      Ehepartner zusammen.
      In BKK gibt es zahlreiche Stellen, wo man das dann besuchen kann.

      Hier mal ein Beispiel bei der Mahidol-Uni:

      https://www2.si.mahidol.ac.th/km/cop/clinical/preterm/10761/

      Ob es im Ranong Hospital so etwas gibt, müsste ich nachsehen. Ich denke aber schon….
      Ansonsten Gespräch mit Ärztin/Geburtshelferin beantragen und ev. die par Hundert Baht dann selbst zahlen.

      Die Jüngeren informieren sich sowieso über Freundinnen, Youtube-Channels, Foren usw.
      Die sind besser informiert als die Älteren am Lande.

      In der Provinz nutzen die Frauen Kliniken und nur die ganz Armen das StaatsKH.
      Hier habe eigentlich fast alle Klinikbetreiber auch eine Anstellung im StaatsKH und somit auch eine Interessenkollision.

      Diese Lüge hat sich bei dir im Gehirn eingenistet und geht nicht mehr raus.

      Nein, jeder Arzt weltweit darf neben seiner Tätigkeit als Arzt eines KH´s auch eine selbständige Tätigkeit als
      Arzt ausführen.

      So gibt es in DACH viele Ärzte, die lassen sich nur in Teilzeit beim KH einstellen und praktizieren dann z.B. Nachmittags in ihrer
      eigenen Praxis.
      Wird alles vor Anstellung vertraglich geregelt, dann ist es kein Interessenskonflikt.

      Also auch in TH, kein Interessenskonflikt, wenn der Klinibetreiber auch in PKH oder KH arbeitet.

      Von einem ICN-Kodex fuer Krankenschwestern in TH habe ich noch nie etwas gehoert.

      Auch nicht von einem Hippocatic oath – wie in der EU, fuer die Aerzte.

      Gibt es aber, du solltest dir angewöhnen – bevor du hier Lügen verbreitest – dich in die
      Materie einzulesen und dann erst zu posten.

      Der คําปฏิญาณฮิปโปเครติก – wie er in TH genannt wird, ist in DE z.B. nicht mehr von Bedeutung und schon gar nicht verpflichtend.

      In Deutschland werden weder der Eid noch das Genfer Gelöbnis nach der Approbation verpflichtend geleistet,
      diese werden jedoch in insbesondere medizinethischen Diskussionen als ethische Richtlinie beziehungsweise Ehrenkodex argumentativ angeführt.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Eid_des_Hippokrates

      Hat also keinen Gesetzescharakter in DE. In TH auch wohl auch nicht – es werden einfach nur Regeln festgelegt.

  4. Forentroll sagt:

    Natürliche Schmerzmittel, die die Geburt erleichtern

    Lesen Sie sich mal, was Fachleute sagen,  die für Mutter und Kind nur Gutes wollen. 

    Spießrutenlaufen wäre das Richtige für die STINs &Consorten. Die sollen die Nachgeburt zum Einschlagen nehmen. 

    Nichts davon gibt es im StaatsKH.  Zumindest nicht für 30 Baht!!! 

    Wenn ich daran denke,  was meine Frau wegen der Gier alles erleiden mußten und biele andere auch. 

    Es gibt flache Rotlichtlampe,  mit denen man das BABY NICHT BLENDEN KANN! 

    Diese Wärme beschleinigt und erleichtert die Geburt. 

    Und  was gibt es in TH? 

    GIER! UNENDLICHE GIER!!! 

     

     

     

    • STIN sagt:

      Lesen Sie sich mal, was Fachleute sagen, die für Mutter und Kind nur Gutes wollen.

      Alle Fach-Experten wollen für Mutter und Kind nur Gutes – sollte selbstverständlich sein.

      Auch Ärzte, die der Mutter nach eerfolglosen Versuchen einer natürlichen Geburt, zum Kaiserschnitte raten.
      Damit schützen sie das Leben der Mutter und des Kindes – jene, die das nicht so gemacht haben, sitzen schon in Haft.

      Nichts davon gibt es im StaatsKH. Zumindest nicht für 30 Baht!!!

      In Staats-KH`s gibt es halt die Geburt ohne Zusatz-Untersuchungen.
      Für Ultraschall mussten wir damals für unser ehem. Hausmädchen extra zahlen.
      Ich glaube um ein paar 100 Baht oder so.

      Wenn ich daran denke, was meine Frau wegen der Gier alles erleiden mußten und biele andere auch.

      Also hat dieser verpfuschte Kaiserschnitt auch noch Geld gekostet – ja, den Arzt würde ich verklagen.

      Es gibt flache Rotlichtlampe, mit denen man das BABY NICHT BLENDEN KANN!

      Benötigt man nicht – wird auch kaum benutzt, nur wenn die Mutter Kreuzschmerzen hat, dann kann man
      es verwenden – aber nicht wirklich nötig.

      Diese Wärme beschleinigt und erleichtert die Geburt.

      Nein.

  5. Forentroll sagt:

    Es wird eben immer wirrer! Sie haben zensiert, es fehlt aber auch wieder ein Kommentar. Durch Ausfall des PCs heute Nacht, kann ich nicht mehr darauf zurueckgreifen. "Zufall"?

    Wo kommt denn in TH ein "Aerzte Eid" her?? Was soll das denn sein.

    JETZT(!!) auf einmal berufen SIE sich auf die Moo Dam Yaeh, nachdem man diese schon seit Jahrzehnten abgeschafft hat.devil

    Das angebliche Vaginal Seeding gibt es noch gar nicht , da "die Studien noch nicht abgeschloessen sind"!!!!!

    Dem setzen Sie erneut wieder einen obendrauf, weil jetzt sollen nach Abschluss der Studien "entsprechende Medikamente entwickelt werden". Wieviele Jahrhunderte soll das denn dauern??  

    Die Osamos sind nur in der Anamai und bieten dort seit wenigen Jahren unregelmaessig Kurse an!

    Wuerde mal interessieren, WEM das TH zu verdanken hat? Kann mir schon denken, welcher Trittbrettfahrer sich das an den Hut gesteckt hat! Gelegenheit macht gierig!

    Nur, hier gibt es gleich wieder einen ganz heftigen Interessenkonflikt! 

    Die meisten Frauen (Schwangere) gehen hier zu einer Klinik (vergleichbar "Frauenarzt"). Die meisten davon (Klinikbesitzer) arbeiten auch im Bereich Kreisssaal im StaatsKH. Einige fuehren auch WunschKS durch (privat). Aber auch NotKS, dann aber kein Bikinischnitt, sondern Frankensteinschnitt, senkrecht vom Nabel runter mit voll haesslicher Naht!

    Beim BikiniSchnitt, liegt dieser quer und wird von einem BikiniHoeschen gerade noch so bedeckt. Bei der Naht, wird vermutlich eine "Klebenaht" eingesetzt, was die Aerzte meist im Ausland (auf Kosten des Staates??) gelernt haben.

    Die spinale Betaeubung (Periduralanästhesie/PDA) wird in der Regel bei der natuerlichen Geburt eingesetzt, um den Muettern die Angst zunehmen. Weil dort eben auch nur "gelegentlich" eine studierte Krankenschwester vorhanden ist.

    Natuerlich ist der Vater, entsprechend ausgebildet im Kreisssaal sehr wertvoll und hilfreich!!!!! Entsprechende Lehrgaenge gibt es in der Anamai NICHT!!!

    Die Muetter sind dort alleine, veraengstigt, unausgebildet, ….. nachwievor ein absolutes ARMUTSZEUGNIS, man koennte auch sagen eine traurige Schande! 

    Ich denke, eine PDA zur Geburtserleichterung, reicht nicht fuer einen KS aus.

    Bei meiner OP am rechten Sprunggelenk, musste "nachgespritzt" werden, weil mir der erste Schnitt heftige Schmerzen verursacht hatte. Ich wurde dann nur auf die Seite gedreht, …. Die Einstichstelle war MONATELANG noch sehr schmerzhaft.

    Ein anderes Beispiel für einen Interessenkonflikt in der Medizin kann bei Krankenhäusern der Zwang zur Wirtschaftlichkeit sein. Der führt zu häufigeren Operationen. So ist zum Beispiel in den letzten Jahren die Anzahl an Kaiserschnitten signifikant gestiegen.

    https://karrierebibel.de/interessenkonflikt/

    Es ist nachwievor keine Hexenkunst, eine KS herbeizufuehren! Mit oder ohne Aerzte Eid, zumal das Meiste die studierten Krankenschwestern machen oder eben NICHT MACHEN! Und einen Krankenschwestern Eid gibt es schon gar nicht.

    Es waere auch Schwerstarbeit, etwas zu machen, Das "Verwachsungen" herbeifuert, wodurch es bei der naechsten Geburt zu einer Fruehgeburt kommt, oder die Gebaermutter entnommen werden muss, oder sich die Narben fingerdick entzuenden und diese dann erneut voellig herausgeschnitten werden muessen.

    Gelegenheit macht gierig! Gierige Menschen lernen nicht aus ihren Fehlern, sie nutzen sie!!

    Die Moo Dam Yaeh haben frueher bei der natuerlichen Geburt heisseSteine oder Waermfaschen auf den Geburtzskanal aufgelegt.

    Ich denke, das hat zur Entkrampfung und zur schnelleren Oeffnung des Muttermundes gefuehrt!!(?)

    Bei entsprechendem Einstrahlungswinkel, sollte man das auch mit Infrarotlicht machen koennen (Schutz der Augen des ungeborenen Kindes!). Dann ginge aber die Zahl der KS ganz erheblich zurueck!

    Auch eine Behandlung des KS direkt nach dem Schliessen mit Rotlicht, sollte von erheblichen Vorteil bei der Wundheilung sein. Ich halte es fuer sehr wahrscheinlich, dadurch werden auch all die Verwachsungen verhindert, die fuer Fruehgeburten, Entfernung der Gebaermutter, entzuendete Narben verantwortlich sind,  wegfallen.

    Es darf auch in TH keine WunschKS mehr geben! Die Rechte des Kindes muessen vorgehen!

    Da man seit heute Nacht wieder eine maximal Laenge fuer Kommentare durchsetzt, wird auch dieser Kommentar nicht durchgehen! 

    Dem Schimmelreiter faellt nichts neues ein!

    • STIN sagt:

      Wo kommt denn in TH ein “Aerzte Eid” her?? Was soll das denn sein.

      Auch Thai Ärzte schwören den Hippocatic oath – wie auch in der EU.

      JETZT(!!) auf einmal berufen SIE sich auf die Moo Dam Yaeh, nachdem man
      diese schon seit Jahrzehnten abgeschafft hat.

      Sind nicht mehr zeitgemäß, weil keine offizielle Ausbildung, wie vorher mal bei den Weißfrauen.
      Auch die praktizieren heute nicht mehr, wäre strafbar.
      Passiert einer Moo Dam Yeah etwas – geht sie ins Gefängnis weil sie keine Lizenz zur Ausübung hat.

      Das angebliche Vaginal Seeding gibt es noch gar nicht , da “die Studien noch nicht abgeschloessen sind”!!!!!

      Doch, man kann das im KH fordern, die DÜRFEN es machen, aber geben dazu halt dann keine Verantwortung zu.
      Die KH´s die das schon machen, kann man über Google suchen, ansonsten einfach fragen – ob es möglich wäre.

      Ist ja auch nicht allzu schwierig.

      Die Osamos sind nur in der Anamai und bieten dort seit wenigen Jahren unregelmaessig Kurse an!

      Richtig, in den Städten gibt es das in den PKH´s. Da gibt es
      Gymnastik- und Vorbereitungskurse für Schwangere.

      Wuerde mal interessieren, WEM das TH zu verdanken hat? Kann mir schon denken, welcher Trittbrettfahrer sich das an den Hut gesteckt hat! Gelegenheit macht gierig!

      Nur, hier gibt es gleich wieder einen ganz heftigen Interessenkonflikt!

      Nein, kann ich nicht bestätigen – kein Interessenskonflikt.

      Die meisten Frauen (Schwangere) gehen hier zu einer Klinik (vergleichbar “Frauenarzt”).
      Die meisten davon (Klinikbesitzer) arbeiten auch im Bereich Kreisssaal im StaatsKH.

      Nur von Klitschen-PKH´s – ein Chefarzt vom Bangkok Hospital arbeitet sicher nicht im Staats-KH, wenn er
      im PKH 100.000+ Baht Gehalt bekommt. Was sollte der mit den 10.000 Baht für die paar Stunden wächentlich
      anfangen?

      Einige fuehren auch WunschKS durch (privat). Aber auch NotKS, dann aber
      kein Bikinischnitt, sondern Frankensteinschnitt, senkrecht vom Nabel runter mit voll haesslicher Naht!

      Nein, am Staats-KH gibt es keine Wunsch-KS, weil die das nicht annehmen dürfen. Möglich wäre es, die Kosten dafür in Rechnung zu stellen. Aber die sich
      das leisten können, gehen dann gleich wegen einem Wunsch-KH ins Bangkok Hospital oder sonst wohin.

      Senkrechte KS sind Pfusch, wird in DE so gut wie nicht gemacht.

      Beim BikiniSchnitt, liegt dieser quer und wird von einem BikiniHoeschen gerade noch so bedeckt. Bei der Naht, wird vermutlich eine “Klebenaht” eingesetzt, was die Aerzte meist im Ausland (auf Kosten des Staates??) gelernt haben.

      Nein, auch in TH wird i.d.R waagrecht operiert. Nicht senkrecht….
      Das lernt man schon auch in den Unis – muss nicht Ausland sein.

      Die spinale Betaeubung (Periduralanästhesie/PDA) wird in der Regel bei der natuerlichen Geburt eingesetzt, um den Muettern die Angst zunehmen. Weil dort eben auch nur “gelegentlich” eine studierte Krankenschwester vorhanden ist.

      Nein, es gibt in TH nur “studierte ” Krankenschwestern. Du verwechselst vermutlich die Hilfsschwestern mit Nurses.

      Natuerlich ist der Vater, entsprechend ausgebildet im Kreisssaal sehr wertvoll und
      hilfreich!!!!! Entsprechende Lehrgaenge gibt es in der Anamai NICHT!!!

      Ich denke nicht, dass du hilfreich wärst. Es gibt Väter, die sind so nervös vor einer Geburt, dass sie
      sowohl die Schwangere, als auch die Hebamme nervös machen.
      Gibt auch Väter, die sind im Kreissaal umgefallen, auch das war nicht hilfreich, weil dann muss die Hebamme die Arbeit unterbrechen
      und einen Notarzt rufen.

      Jede Mutter sollte also wissen, was ihr Mann im Kreissaal tun würde – und ob es hilfreich ist, wenn
      er dabei ist.

      Die Muetter sind dort alleine, veraengstigt, unausgebildet, …..
      nachwievor ein absolutes ARMUTSZEUGNIS, man koennte auch sagen eine traurige Schande!

      Stimmt so nicht.

      1. wenn eine Mutter korrekt die Schwangerschaft abwickelt, geht sie zu den Vorsorgeuntersuchungen,
      die in den staatlichen KH´s angeboten werden.
      2. dort wird sie über die Geburt voll aufgeklärt, auch wenn ggf. ein KS nötig werden würde
      3. Mittelschicht-Schwangere gehen auf Vorbereitungskurse privat – egal wo. Meist in Städten angeboten
      4. hat man das alles nicht, sind meist 2 Schwestern immer da, die sich um die Schwangere kümmern. Meist ein Nurse und eine
      Hilfsschwester. Ab und zu schaut auch Ärztin/Arzt vorbei.

      Ich denke, eine PDA zur Geburtserleichterung, reicht nicht fuer einen KS aus.

      Doch, hatte meine Frau 2x – kein Problem.

      Es ist nachwievor keine Hexenkunst, eine KS herbeizufuehren! Mit oder ohne Aerzte Eid, zumal das Meiste die studierten Krankenschwestern machen oder eben NICHT MACHEN! Und einen Krankenschwestern Eid gibt es schon gar nicht.

      Nein, läuft so nicht.

      Bekommt die Nurse für Geburtshilfe das Kind nicht raus, weil es sich verkeilt hat, ruft sie den Arzt.
      Der spricht sich mit der Mutter ab und dann wird entschieden, ob KS gemacht wird.
      Wird KS gemacht, schickt der Arzt i.d.R. die Nurses für Geburtshilfe weg – und es kommt OP-Schwester.

      Die dürfen aber absolut nicht operieren, sondern nur OP-Besteck reichen, Narkosemittel nachspritzen usw.
      Mehr nicht…. – alles andere macht der Arzt.

      Und einen Krankenschwestern Eid gibt es schon gar nicht.

      jein, nicht den EID wie Ärzte, aber die unterschreiben ähnliches – den ICN-Kodex.

      https://www.wege-zur-pflege.de/fileadmin/daten/Pflege_Charta/Schulungsmaterial/Modul_5/Weiterfu%CC%88hrende_Materialien/M5-ICN-Ethikkodex-DBfK.pdf

      Bei entsprechendem Einstrahlungswinkel, sollte man das auch mit Infrarotlicht machen koennen (Schutz der Augen des ungeborenen Kindes!). Dann ginge aber die Zahl der KS ganz erheblich zurueck!

      Nein, eine Rotllichtlampe kann kein Kind drehen, dass ist aber meist das Problem bei natürlicher Geburt, dass ein Kind mit Füße voraus raus möchte,
      sich mit den Füßchen aber verkeilt. Da hilft dann nur mehr KS.

      Auch eine Behandlung des KS direkt nach dem Schliessen mit Rotlicht, sollte von erheblichen Vorteil bei der Wundheilung sein. Ich halte es fuer sehr wahrscheinlich, dadurch werden auch all die Verwachsungen verhindert, die fuer Fruehgeburten, Entfernung der Gebaermutter, entzuendete Narben verantwortlich sind, wegfallen.

      Nein, kann Rotlicht nicht.

      Es darf auch in TH keine WunschKS mehr geben! Die Rechte des Kindes muessen vorgehen!

      Doch, ist freie Entscheidung der Mutter. Würde das TH verbieten, gehen die nach Laos, Burma oder sonst wohin.

  6. Forentroll sagt:

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    STIN sagt:

    2. August 2021 um 1:52 pm

    Man hat wohl beim Makro die hochochschwangere Mitarbeiterin
    beim Makro entlassen, weil ich ihr das Buch ausgeliehen habe.

    Nein, die gehen in Mutterschutz – sie kommt spätestens nach 2-3 Monaten wieder, außer sie hört selbst
    auf. Hat mit deinem Buch nix zu tun.
    Bei 7-Eleven hören die auch 4-6 Wochen vor Geburt auf. Haben PKV und können ins PKH gehen, für die Geburt.
    Makro-Angestellte sicher auch.

    Die war erst im 7.Monat schwanger und hatte eine furchtbare Angst. Was Sie wieder alles angeblich wissen wollen! 

    Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerüstet sein.

    wie sind denn Patienten in DE und weltweit in OP-Sälen gerüstet?

    55555 da ist man unter Vollnarkose!

    hahahahahahahahaha
    Nein, natürlich keine Vollnarkose im Kreissaal. Absolut nicht – geht nur ein Kaisserschnitt, kommt man in den
    OP. Dann auch nicht immer Vollnarkose –

    Thaifrauen,  (O-Ton STIN) haben Angst vor der Nadel. 

    Der KS wird nach meinem Wissen mit Lachgas gemacht. Warum lachen Sie da so blöd? 

    wie bei meiner Frau, man betäubt mit Rückmark-Punktur die untere Hälfte
    des Körpers.

    55555 jetzt leihe ich mir ihr Lachen mal aus! 

    Wo (!!!)schneiden die dann in der "unteren Hälfte" das Baby raus? 

    Die häßliche Narbe unterm Bauchnabel ist dann sicher nur Tarnung,  damit keiner die STIN-Technik nachmacht!?  5555

     

    Bei der ambulanten Behandlung ist meist meine Frau dabei, was aber sehr schlecht ist, weil der Arzt (auch im BKK-Hospital) nach einer Begrüßung auf Englisch, nur noch Thai mit meiner Frau spricht und bis wir draußen sind hat sie das Meiste vergessen.

    Ja, das ist übel – wenn einen die Frau nicht unterstützen kann.

    Macht Sie doch!  Nur das Englisch des Stationsarztes im BKK-Hospital Phuket war etwas "ungeübt", und er hat wohl Thai vorgezogen. 

    Das war aber überall so! 

    Dein Englisch ist aber sicher nicht so toll, dass du medizinisches Englisch verstehen könntest.

    Lesen Sie mal Ihre Datenschutz -Richtlinien. 

    Ich habe jetzt schon 24 Seiten aus dem Science -Textbuch vertont,  was meine Tochter dann lesen und hören kann. Danach kommt es gesprochen von ihr zurück. 

    Wenn dieser Hacker nicht ständig meinen PC lahmlegen würde,  wäre das Buch schon durch. 

    Das Fach(!!)Englisch meiner Tochter,  hat sich erheblich verbessert! 

    Hätte ich das vor 3 Jahren für den Sohn gemacht, wäre er heute noch in IP. 

    Hätte er das weitergeleitet,  wären von den 12 Schüler sicher keine 10 nach Moo3 "ausgestiegen"!

    In guten PKH´s hat man Interpreter in vielen Sprachen, meist Englisch, Deutsch, Französisch usw.
    Die sind dann bei Visiten und Aufklärung mit dabei und übersetzen.

    So was habe ich mal mit Deutsch im Staatskh in Trad erlebt. Sonst noch nicht,  auch nicht mit Englisch. 

    Ich habe kein großes Vertrauen mehr zu den Ärzten in TH!!!

    Bei Klitschen hätte ich auch kein Vertrauen – in BKK-Hospital, oder in CNX bei Chiang Mai Ram 1, Lanna usw.
    aber schon. Sehr gute Ärzte, tw. auch in England, Deutschland, USA studiert.

    Nein da gehört azch das BKK-Hospital in Phuket dazu,  wie oft denn noch? 

    In den Kreissälen ist meist die Geburtshelferin vor Ort, die dann einen auch zur Seite steht.

    Da steht sie gut. Die macht dann Kurse mit Atemtechnik und liegende Gymnastik, die zB in D wochenlang vorher macht.

    und wenn die Schwangere sich vor Angst in die Hose scheißt, ….

    Wenn eine Schwangere so eine Angst für einer Geburt hat, sollte sie vll keine Kinder kriegen.

    Was für eine STIN-Antwort!  Unverschämt ist stark untertrieben. 

    Meine Schwiegermutter hat alle zuhause geboren, mit einer Geburtshelferin im Dorf. Alle gesund geboren….

    Das war dann sicher eine Moo Dam Yaeh,  die hat vermutlich Ihr Vater verbieten lassen. 

    Im Westen halt auch noch vll der Vater – der aber dann oft auch eher schadet, als nützt, weil er mehr
    nervös ist, als die Mutter.

    Im Osten, zB in Japan, auch, da besuchen die Schwangere und ihr Mann lange vorher entsprechende Kurse.

    gibt es in den größeren Städten auch, tw. machen das auch die Osamos von den Anamais in den Dörfern.
    Die lehren dann den hochschwangeren Atemtechnik usw. – wenn sie die erste Geburt vor sich haben.

    Im Kreißsaal?  Das meinen Sie aber jetzt nicht im Ernst!!! 

    Der Ehemann animiert sie dann bei den Atemtechniken und beruhigt sie wann immer es notwendig ist.

    Wenn er nicht vorher umfällt und selbst Oxygen benötigt 

    🙂
    Ich konnte meiner Frau nix helfen, war bei mehreren Geburten dabei – auch bei Ex-Frau.
    Hab nur zugeguckt…. – außer bei 2. Frau – weil die wurde dann in den OP geschoben, wegen KS.

    Nur werden sie im TH-Kreißsaal in der Regel alleine sein. Die Schwester/Hebamme wird
    aber da sein, wenn sie der Schwangeren einen KS “nahelegt”.

    Läuft so nicht. Du hast wieder keine Ahnung.

    Wie oft muß ich Ihnen noch sagen,  hören Sie mit dem Terror auf mich zu duzen. 

    Wer hier wieviel Ahnung hat,  kann jeder selbst nachlesen,  KS durch den Hintereingang geht sicher in die Analen ein! 

    Die Hebamme leitet die Geburt ein, wenn die Fruchtblase platzt oder auch mit Tropf.
    Merkt sie, dass sie das Kind mit normaler Geburt nicht schaffen kann – holt sie den Arzt.
    Der versucht dann noch zu drehen, mit dem Ultraschall an der Seite – schafft er das auch nicht,
    wird der Mutter und Vater ein KS nahegelegt.

    Aber wichtig: das darf nur der Arzt empfehlen – auf KEINEN FALL die Hebamme.
    Wäre Kündigungsgrund….

    Gleiches in TH – auch hier: nur der Arzt darf das bestimmen.

    Da die Babys dann keinen natürliche Schutz haben, brauchen sie
    Impfungen und so schließen sich die eckigen Kreise.

    Hab 2 KS-Kinder hinter mir – nein, keine Probleme.

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

    Haben die Kinder deiner Freundin wirklich viele Probleme, wegen dem KS?
    Welche?

    Was soll jetzt das?  Lesen Sie doch mal nach,  bevor Sie hier Ihre kranken Bösartigkeiten verbreiten. 

    Wenn ich im Kreißsaal bei meiner Frau gewesen wäre,  wäre kein KS notwendig geworden!!!!!! 

    Bei meiner Tochter wäre es dann auch durch "Verwachsungen" keine Frühgeburt geworden und sie mußte ~2Wochen im Brutkasten liegen. Die Frau war schon lange wieder daheim. 

    Es hätte dann sicher auch keine Verwachsungen gegeben,  die die Entfernung der Gebärmutter erforderlich gemacht hat. 

    Auch die Entzündung der Narbe hätte es dann nicht gegeben,  die dann auf eine Länge von 20 cm vollkommen herausgeschnitten werden mußte. 

    ….. Ich bin noch nicht fertig,  können Sie alles hier nachlesen. 

    Solange ich noch lebe,  werde ich nicht aufhören,  das alles Aufzuzeigen! 

    Einige KH´s gehen schon dazu über, die Babys nach dem KS mit der Schmiere einzureiben um eine
    natürliche Geburt nachzustellen. Scheinbar sind dann die Kinder auch geschützt.

    Wagenschmiere? Machen die dann wieder eine Spinale für den unteren Körperbereich?? 

    Müsstest mal googeln.

    Googeln Sie mal schön selbst und kesen Sie hier nach auch bei den Grafiken,  die SIE bevirzugt löschen! 

    • STIN sagt:

      Nein, die gehen in Mutterschutz – sie kommt spätestens nach 2-3 Monaten wieder, außer sie hört selbst
      auf. Hat mit deinem Buch nix zu tun.
      Bei 7-Eleven hören die auch 4-6 Wochen vor Geburt auf. Haben PKV und können ins PKH gehen, für die Geburt.
      Makro-Angestellte sicher auch.

      Die war erst im 7.Monat schwanger und hatte eine furchtbare Angst. Was Sie wieder alles angeblich wissen wollen!

      Ja, kommt dann hin. 7 oder 7.5 Monate schwanger, dann 6 Wochen Mutterschutz.
      Makro entlässt keine Mitarbeiter, wegen einem Buch. Zu 1000% nicht…..

      hahahahahahahahaha
      Nein, natürlich keine Vollnarkose im Kreissaal. Absolut nicht – geht nur ein Kaisserschnitt, kommt man in den
      OP. Dann auch nicht immer Vollnarkose –

      Thaifrauen, (O-Ton STIN) haben Angst vor der Nadel.

      jein – kommt immer darauf an, wie hoch die Angst vor einer Krankheit ist.
      So fiebern bei uns im Dorf schon alle einer Impfung entgegen – egal ob sie Angst vor Nadel haben,
      aber die Angst für Corona ist halt stärker.
      Meine Frau mag auch keine Nadel – aber wenn es sein muss, dann keine Probleme.

      Der KS wird nach meinem Wissen mit Lachgas gemacht. Warum lachen Sie da so blöd?

      hahahahahahahahahaha

      nein, wurde noch nie gemacht. In DE verwendet man Lachgas tw. – um die Schmerzen bei der natürlichen Geburt zu lindern.
      Aber nur wenn die Frau das möchte – aber niemals beim KS.

      https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/rottweil/unser-haus/aktuelles/detail/news/mit-lachgas-zur-entspannten-geburt/

      wie bei meiner Frau, man betäubt mit Rückmark-Punktur die untere Hälfte
      des Körpers.

      55555 jetzt leihe ich mir ihr Lachen mal aus!

      Wo (!!!)schneiden die dann in der “unteren Hälfte” das Baby raus?

      wieder keine Ahnung.

      Die NarkoseÄrztin hat ihr ein Mittel in das Rückmark gespritzt und dann wurde der gesamte Unterkörper, von der Brust abwärts,
      schmerzunempflindlich. Nennt sich PDA….

      Danach wurde ihr der Blick auf die OP mit einem Vorhang unter dem Gesicht abgehängt – und die Ärzte konnten den KS durchführen.

      Die häßliche Narbe unterm Bauchnabel ist dann sicher nur Tarnung, damit keiner die STIN-Technik nachmacht!? 5555

      Ne, meine Frau hat keine hässliche Narbe – haben die in der Uni-Klinik HH sehr gut gemacht.
      Hatte keine Probleme mit Bikini – sah man nicht.
      Die Methode kommt auch nicht von uns, sondern die heißt Periduralanästhesie (PDA) – lies hier:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Periduralan%C3%A4sthesie

      Macht Sie doch! Nur das Englisch des Stationsarztes im BKK-Hospital Phuket war etwas “ungeübt”, und er hat wohl Thai vorgezogen.

      Das war aber überall so!

      Ja, ist natürlich ein Problem – wenn Frau nichts mit Medizin am Hut hat und der Patient den Arzt nicht versteht.

      In guten PKH´s hat man Interpreter in vielen Sprachen, meist Englisch, Deutsch, Französisch usw.
      Die sind dann bei Visiten und Aufklärung mit dabei und übersetzen.

      So was habe ich mal mit Deutsch im Staatskh in Trad erlebt. Sonst noch nicht, auch nicht mit Englisch.

      Bei Staats-KH´s braucht man schon viel Glück, einen deutsch sprechenden Arzt zu finden.
      Aber in den guten größeren PKH´s gibt es die schon – zumindest Englisch-Native-Speaker.

      Bei Klitschen hätte ich auch kein Vertrauen – in BKK-Hospital, oder in CNX bei Chiang Mai Ram 1, Lanna usw.
      aber schon. Sehr gute Ärzte, tw. auch in England, Deutschland, USA studiert.

      Nein da gehört azch das BKK-Hospital in Phuket dazu, wie oft denn noch?

      ja, BKK-Hospital Phuket gehört auch zu den guten PKH´s – die Bewertung ist schon recht gut.

      Kommt natürlich auch drauf an, für was man es aufsucht. Nicht alle PKH´s sind in allen Bereichen Spitze.

      Meine Schwiegermutter hat alle zuhause geboren, mit einer Geburtshelferin im Dorf. Alle gesund geboren….

      Das war dann sicher eine Moo Dam Yaeh, die hat vermutlich Ihr Vater verbieten lassen.

      ja, möglich – nein, Vater musste raus – zugucken ging nicht. Der hatte auch bei Geburten nix zu sagen.

      gibt es in den größeren Städten auch, tw. machen das auch die Osamos von den Anamais in den Dörfern.
      Die lehren dann den hochschwangeren Atemtechnik usw. – wenn sie die erste Geburt vor sich haben.

      Im Kreißsaal? Das meinen Sie aber jetzt nicht im Ernst!!!

      nein, im Kreissaal sind ja eh die Geburtshilfen – ich meinte zuhause.
      Osamos beraten und helfen auch bei Schwangerschaften. Vor und danach.

      Wenn ich im Kreißsaal bei meiner Frau gewesen wäre, wäre kein KS notwendig geworden!!!!!!

      Das hättest du niemals verhindern können. Wenn es keine andere Option mehr gibt und du verhinderst es, Frau und/oder
      Kinder sterben daran, gehst du in den Knast.
      Würde der Arzt auch nicht auf dich hören – weil du nix zu sagen hast. Nur Ehemänner können es
      bestimmen, aber auch nur – wenn es danach keine Komplikationen gibt.
      Fällt z.B. die Frau dadurch in Ohnmacht, oder das Kind verwickelt sich in der Nabelschnur – fragt der
      Arzt niemanden mehr, sondern er versucht Mutter und Kind zu retten.

      Also erzähl keinen Mist, du bist nicht der Ehemann deiner Freundin, da holen die eher Geschwister oder Eltern.

      Bei meiner Tochter wäre es dann auch durch “Verwachsungen” keine Frühgeburt geworden und sie mußte ~2Wochen im Brutkasten liegen. Die Frau war schon lange wieder daheim.

      Es hätte dann sicher auch keine Verwachsungen gegeben, die die Entfernung der Gebärmutter erforderlich gemacht hat.

      Das bestimmst nicht du – du gehörst nicht zur Familie. In DE übrigens auch nicht.
      Freund hat hier auch nix zu sagen. Außer die Frau bestimmt das mit Vollmacht vorher. Ansonsten gibt es in DE
      nicht mal Auskunft, was die Frau hat – nur an Ehemänner.

      Einige KH´s gehen schon dazu über, die Babys nach dem KS mit der Schmiere einzureiben um eine
      natürliche Geburt nachzustellen. Scheinbar sind dann die Kinder auch geschützt.

      Wagenschmiere? Machen die dann wieder eine Spinale für den unteren Körperbereich??

      Wagenschmiere dürfte hier fehl am Platz sein.

      Man nennt es Vaginal Seeding….
      Man steckt eine Binde mit Kochsalzlösung in die Vagina der Frau – danach reibt man damit das Baby ein.
      So wird eine natürlich Geburt nachträglich vollzogen.

      • Forentroll sagt:

        Meine Frau ist rechtlich gesehen meine Palaya (Schreibweise?).  Das hat mir die Immibeamtin erklärt,  vielleicht sollten Sie dort mal nachfragen. 

        Deswegen muß ich im KH auch bei ihr unterschreiben und umgekehrt. 

        Mir ist schon klar, ich soll über den Sinn und Zweck der Angstmacherei bei Corona nicht schreiben,  das schließt aber die Angstmacherei im Kreißsaal nicht ein. 

        Der Artikel ist aus Zeiten ( Jan 2018),  da gab es noch kein C19. 
        Wo gibt es denn das Vaginal Seeding und was kostet es.
        Habe noch nie gehört, man würde es hier machen.
        Warum haben Sie eigentlich meinecAnlage nichtvgelesen???
        Ich bin heilfroh, meine Frau hatvdas alles überlebt, aber Sie ist nich nicht übern Berg und der Sohn ist jetzt 15 und einen halben Kopf größer.
        Gemäß der Dick Read-Methode, sind Angst und Unwissenheit, die größten Feinde einer natürlichen Geburt.
        Das Buch hat auf Thai die Unwissenheit beseitigt. Auch die Angst, die wied aber ganz schnell im Kreißsaal wieder aufgebaut.
        Wäre ich bei meinem Sohn nur als ZEUGE dabei gewesen, wäre das alles nicht passiert.
        Sie leugnen das, ich habe aber immerhin draußen vor der Tür gesessen.
        Und bis heute mehrere Bestätigungen.
        Das ist und bleibt eine große Schande für TH!
        Der Bericht s. o. Und die Bitte, ist mit das Lächerlichste was mir begegnet ist.
        Die Studenten werden von Geheimnisträgern aufgehetzt und ich mache sie darauf aufmerksam.
        Aber hier hoffe ich, vor allem die jungen Frauen machen der Regierung den entsprechenden Druck.

      • STIN sagt:

        Meine Frau ist rechtlich gesehen meine Palaya (Schreibweise?).
        Das hat mir die Immibeamtin erklärt, vielleicht sollten Sie dort mal nachfragen.

        Dann hast du das falsch verstanden. Du machst aber eh alles falsch, daher schwer zu erklären.
        Du hättest sogar die Option, nur 400.000 Baht zeigen zu müssen, durch die Kinder – aber dazu müssten es deine sein und
        die Vaterschaft müsste anerkannt werden.

        Ich habe das bei mir mal so gemacht, weil ich die Heiratsurkunde beim NON-O Antrag vergessen hatte, aber ich hatte
        die Geburtsurkunde meines Sohnes dabei. Dann hat man es auf die bewilligt. Hat mir dann der Konsulatsbeamte
        genauer erklärt und auch die Möglichkeiten bei minderj. Kindern.

        Nur benötigst du dann die Vaterschaftsanerkennung der Botschaft in BKK.

        Deswegen muß ich im KH auch bei ihr unterschreiben und umgekehrt.

        Gilt nur, wenn sie dir das erlaubt – vor einer Narkose.
        Es gibt keinen Status in TH – der euch mit einem Ehepaar gleichsetzt. Das hast du dann wohl
        falsch verstanden.

        Du hast kein Recht, z.B. einen KS im KH zu verbieten. Hast du aber als Mann auch nur beschränkt.
        Bevor der Arzt Frau und Kind verrecken lässt, macht er es ohne deine Einwilligung, alleine auf seinen
        Ärzte-Eid.

        Bei Kindern droht der Entzug des Sorgerechts, wenn die Eltern bestimmte Maßnahmen verbieten, wie bei Zeugen Jehovas Bluttransfusionen usw.

        Also nicht so einfach, eine Frau sterben zu lassen….

        Wo gibt es denn das Vaginal Seeding und was kostet es.

        Da die Studien noch nicht komplett abgeschlossen sind, weil eben mehrere Jahre dazu nötig sind, müsste man
        im KH danach fragen. Die bis heute gefertigten Studien sind vielversprechend – nach Untersuchungen haben die
        eingeriebenen Babys nach dem KS gleich viele Baktieren am Körper usw. – als vaginal geborene Babys.

        Ist eigentlich auch logisch, kann man auch als Nicht-Mediziner nachvollziehen.

        Ist die Studie abgeschlossen, werden auch vermutlich dementsprechende Medikamente entwickelt werden.

        Gemäß der Dick Read-Methode, sind Angst und Unwissenheit, die größten Feinde einer natürlichen Geburt.

        Das war mal vor dem Internet-Zeitalter. Heute imformieren sich die Frauen in Foren, bei Ärzten über Internet usw.
        Die sind heute sehr gut aufgeklärt.

        Das Buch hat auf Thai die Unwissenheit beseitigt. Auch die Angst, die wied aber ganz schnell im Kreißsaal wieder aufgebaut.

        Man sucht sich ja das KH eigentlich selbst aus – in TH etwas schwieriger, wenn man sich kein PKH leisten kann.
        Angestellte können das aber meist und hören dann auf jene Mütter, die eben keine Angst, Probleme im Kreissaal hatten.

        Gibt sehr gute PKH´s mit sehr guten Geburtshilfe-Stationen.

        Wäre ich bei meinem Sohn nur als ZEUGE dabei gewesen, wäre das alles nicht passiert.

        Wäre alles gleich passiert, weil sie dich dann rausgeschickt hätten, wenn der Arzt meint,
        eine vaginale Geburt wäre nicht möglich.

        Was hättest du gemacht, wenn die Frau vor Schmerzen geschrien hätte, wenn der Arzt durch Ultraschall bemerkt hätte,
        dass sich die Nabelschnur schon gefährlich um das Baby gewickelt hätte usw.

        Du hättest an Ort und Stelle einen KS verboten?
        Ist so nicht möglich – die hätten dich ev. mit der Security entfernt und dann operiert.

        Weil meist warten die Ärzte schon so lange, bis es sicher ist, dass keine Vaginal-Geburt möglich wird.
        Dann wäre es auch zu spät, sie in ein anderes KH zu bringen.

        Also vergiss deine feuchten Träume…..

        Sie leugnen das, ich habe aber immerhin draußen vor der Tür gesessen.

        Kannst du Ultraschall-Aufnahmen bewerten? Ich denke nicht….
        Also wäre es egal, wo du warst – du hättest nix ändern können. Da hätte die Frau über deine Meinung hinweg entschieden,
        ist ja ihr Leben.

        Und bis heute mehrere Bestätigungen.
        Das ist und bleibt eine große Schande für TH!

        Nein, läuft weltweit so. Ich kenne KS-Fälle in DE, also meine 2.
        Auch in TH – von Bekannten….

        Alles ähnlich wie in DE – nur das man in TH meist noch nicht bei einer Normal-Geburt dabei sein
        darf. Gibt es Probleme – wird man sowieso rausgeschickt, weil man stört.

        Die Studenten werden von Geheimnisträgern aufgehetzt und ich mache sie darauf aufmerksam.

        Nein, die informieren sich selbst über Internet – die wissen schon wo.

  7. paul sagt:

    DANN SOLLTE NEBEN GEBURTENREGELUNG AUCH DIE LÄNGST FÄLLIGE "UNTERHALTSPLICHT" FÜR ALLE THAIS EINGEFÜHRT WERDEN! EGAL OB VERHEIRATET ODER NICHT! AUF DER ANDEREN SEITE HAT THAILAND EH KEINE JOBS UND PISA NIVEAU IST PLATZ 60!!

  8. "Forentroll" sagt:

    Die Regierung fordert die Männer auf,  mehr Kinder zu zeugen und STIN will eine Geburtenkontrolle einführen,  bis etwa 23 mio Thais "reduziert" wurden. 

    Vielleicht sollte es da bessere Absprachen durchgeführt werden. 55555

    • STIN sagt:

      Die Regierung fordert die Männer auf, mehr Kinder zu zeugen und STIN
      will eine Geburtenkontrolle einführen, bis etwa 23 mio Thais “reduziert” wurden.

      richtig, es MUSS eine Geburtenkontrolle eingeführt werden, damit Familien nicht 10+ Kinder zeugen – einfach ohne Schutz.
      Daher MUSS das von WHO überwacht werden – nicht alle Länder gleich, sondern jene Länder, wie Indien, die überbevölkert sind.

      In jenen Ländern, wo es Geburtenrückgang gibt, natürlich nicht – wer soll denn da in der EU dann die Rentenkassen befüllen?

  9. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxxxx

    Auch hier gehen Sie ueberhaupt nicht, auf das …. "aermliche" Thai-Wikipedia ein! Das ist ein Spiegelbild des Wissensstandes der Buerger.

    Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerustet sein.

    Die vergehen vor Aengsten und Schmerzen und greifen nach jedem Strohalm, so dann auch zu dem "nahegelegten"KS!

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      Auch hier gehen Sie ueberhaupt nicht, auf das …. “aermliche” Thai-Wikipedia ein! Das ist ein Spiegelbild des Wissensstandes der Buerger.

      Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerustet sein.

      wie sind denn Patienten in DE und weltweit in OP-Sälen gerüstet?
      Ist bei dir im KH, wenn du behandelt wirst, jemand dabei und hält dir die Hand?

      In den Kreissälen ist meist die Geburtshelferin vor Ort, die dann einen auch zur Seite steht.
      Im Westen halt auch noch vll der Vater – der aber dann oft auch eher schadet, als nützt, weil er mehr
      nervös ist, als die Mutter.

      • Forentroll sagt:

        In welcher Nacht-und Nebel-Aktion haben Sie denn diese Kommentar geschrieben? 

        Wann wird endlich die vorhandene Funktion"ungelesene Kommentare" aktiviert. 

        Wenn Sie das nicht können,  fragen Sie mal den Hacker,  der kann es sicher! 

        Man hat wohl beim Makro die hochochschwangere Mitarbeiterin beim Makro entlassen,  weil ich ihr das Buch ausgeliehen habe. 

        Sie und Makro können voll stolz auf sich sein. 

        STIN sagt:

        28. Mai 2021 um 2:47 pm

        Auch hier gehen Sie ueberhaupt nicht, auf das …. “aermliche” Thai-Wikipedia ein! Das ist ein Spiegelbild des Wissensstandes der Buerger.

        Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerüstet sein.

        wie sind denn Patienten in DE und weltweit in OP-Sälen gerüstet?

        55555  da ist man unter Vollnarkose! 

        DAS wollen Sie mit einer natürlichen Geburt vergleichen?  

        Ist bei dir im KH, wenn du behandelt wirst, jemand dabei und hält dir die Hand?

        Bei der ambulanten Behandlung ist meist meine Frau dabei,  was aber sehr schlecht ist,  weil der Arzt (auch im BKK-Hospital) nach einer Begrüßung auf Englisch,  nur noch Thai mit meiner Frau spricht und bis wir draußen sind hat sie das Meiste vergessen.

        Bei der OPGrauer Star, war ich mit der Ärztin alleine. Es gab keine Vollnarkose. 

        Da kamen keinerlei Infos rüber! 

        "Halbzeit", …. , "noch 5 min" hätte sehr viel zur Entspannung beigetragen. 

        Ich habe kein großes Vertrauen mehr zu den Ärzten in TH!!! 

        Dem Vater von meinem Freund wollten sie ein Bein abnehmen, weil die nicht mehr durchblutet wurden. 

        Nun,  dann hat man ihn nach absprache mit den Kindern sterben lassen und das Brin blieb dran. 

        Ich bin mir heute sicher,  Infrarotlicht könnte viele Amputationen verhindern! 

        Sollte ich wirklich mal eine Vollnarkose brauchen, dann nur mit Adjudanten im OP. 

        Wenn ich sehe,  wie man in TH mit Schmierinfektionen vor laufender Kamera umgeht,  …nein Danke! 

        Das ist genauso ein Fremdwort in TH,  wie 'InInteressenkonflikt'! 

        In den Kreissälen ist meist

        "Meist" ist wie "kurz vor der Toilette in die Hose geschissen"!

        Bei meiner Frau war nicht einmal eine da und sie war wohl bis zu 8 Std drin! 

        In den Kreissälen ist meist die Geburtshelferin vor Ort, die dann einen auch zur Seite steht.

        Da steht sie gut. Die macht dann Kurse mit Atemtechnik und liegende Gymnastik,  die zB in D wochenlang vorher macht. 

        und wenn die Schwangere sich vor Angst in die Hose scheißt,  ….

        Im Westen halt auch noch vll der Vater – der aber dann oft auch eher schadet, als nützt, weil er mehr
        nervös ist, als die Mutter.

        Im Osten, zB in Japan, auch,  da  besuchen die Schwangere und ihr Mann lange vorher entsprechende Kurse. 

        Der Ehemann animiert sie dann bei den Atemtechniken und beruhigt sie wann immer es notwendig ist. 

        Angst und Unwissenheit sind der größte Gegner einer natürlichen Geburt.  Siehe auch Bild unten! 

        Gegen die Unwissenheit hilft das Buch,  das ich vor 2 Tagen erst wieder ausgeliehen habe. 

        Nur werden sie im TH-Kreißsaal in der Regel alleine sein. Die Schwester/Hebamme wird aber da sein,  wenn sie der Schwangeren einen KS "nahelegt".

        Da die Babys dann keinen natürliche Schutz haben,  brauchen sie Impfungen und so schließen sich die eckigen Kreise. 

        Warum machen sich die weiblichen Studentinnen nicht schlau,  was auf sie zukommen wird? 

        xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

      • STIN sagt:

        Man hat wohl beim Makro die hochochschwangere Mitarbeiterin
        beim Makro entlassen, weil ich ihr das Buch ausgeliehen habe.

        Nein, die gehen in Mutterschutz – sie kommt spätestens nach 2-3 Monaten wieder, außer sie hört selbst
        auf. Hat mit deinem Buch nix zu tun.
        Bei 7-Eleven hören die auch 4-6 Wochen vor Geburt auf. Haben PKV und können ins PKH gehen, für die Geburt.
        Makro-Angestellte sicher auch.

        Wie soll denn eine Schwangere,alleine im Kreisssaal gerüstet sein.

        wie sind denn Patienten in DE und weltweit in OP-Sälen gerüstet?

        55555 da ist man unter Vollnarkose!

        hahahahahahahahaha
        Nein, natürlich keine Vollnarkose im Kreissaal. Absolut nicht – geht nur ein Kaisserschnitt, kommt man in den
        OP. Dann auch nicht immer Vollnarkose – wie bei meiner Frau, man betäubt mit Rückmark-Punktur die untere Hälfte
        des Körpers.

        Bei der ambulanten Behandlung ist meist meine Frau dabei, was aber sehr schlecht ist, weil der Arzt (auch im BKK-Hospital) nach einer Begrüßung auf Englisch, nur noch Thai mit meiner Frau spricht und bis wir draußen sind hat sie das Meiste vergessen.

        Ja, das ist übel – wenn einen die Frau nicht unterstützen kann.
        Dein Englisch ist aber sicher nicht so toll, dass du medizinisches Englisch verstehen könntest.

        In guten PKH´s hat man Interpreter in vielen Sprachen, meist Englisch, Deutsch, Französisch usw.
        Die sind dann bei Visiten und Aufklärung mit dabei und übersetzen.

        Ich habe kein großes Vertrauen mehr zu den Ärzten in TH!!!

        Bei Klitschen hätte ich auch kein Vertrauen – in BKK-Hospital, oder in CNX bei Chiang Mai Ram 1, Lanna usw.
        aber schon. Sehr gute Ärzte, tw. auch in England, Deutschland, USA studiert.

        In den Kreissälen ist meist die Geburtshelferin vor Ort, die dann einen auch zur Seite steht.

        Da steht sie gut. Die macht dann Kurse mit Atemtechnik und liegende Gymnastik, die zB in D wochenlang vorher macht.

        und wenn die Schwangere sich vor Angst in die Hose scheißt, ….

        Wenn eine Schwangere so eine Angst für einer Geburt hat, sollte sie vll keine Kinder kriegen.
        Meine Schwiegermutter hat alle zuhause geboren, mit einer Geburtshelferin im Dorf. Alle gesund geboren….

        Im Westen halt auch noch vll der Vater – der aber dann oft auch eher schadet, als nützt, weil er mehr
        nervös ist, als die Mutter.

        Im Osten, zB in Japan, auch, da besuchen die Schwangere und ihr Mann lange vorher entsprechende Kurse.

        gibt es in den größeren Städten auch, tw. machen das auch die Osamos von den Anamais in den Dörfern.
        Die lehren dann den hochschwangeren Atemtechnik usw. – wenn sie die erste Geburt vor sich haben.

        Der Ehemann animiert sie dann bei den Atemtechniken und beruhigt sie wann immer es notwendig ist.

        Wenn er nicht vorher umfällt und selbst Oxygen benötigt 🙂
        Ich konnte meiner Frau nix helfen, war bei mehreren Geburten dabei – auch bei Ex-Frau.
        Hab nur zugeguckt…. – außer bei 2. Frau – weil die wurde dann in den OP geschoben, wegen KS.

        Nur werden sie im TH-Kreißsaal in der Regel alleine sein. Die Schwester/Hebamme wird
        aber da sein, wenn sie der Schwangeren einen KS “nahelegt”.

        Läuft so nicht. Du hast wieder keine Ahnung.
        Die Hebamme leitet die Geburt ein, wenn die Fruchtblase platzt oder auch mit Tropf.
        Merkt sie, dass sie das Kind mit normaler Geburt nicht schaffen kann – holt sie den Arzt.
        Der versucht dann noch zu drehen, mit dem Ultraschall an der Seite – schafft er das auch nicht,
        wird der Mutter und Vater ein KS nahegelegt.

        Aber wichtig: das darf nur der Arzt empfehlen – auf KEINEN FALL die Hebamme.
        Wäre Kündigungsgrund….

        Gleiches in TH – auch hier: nur der Arzt darf das bestimmen.

        Da die Babys dann keinen natürliche Schutz haben, brauchen sie
        Impfungen und so schließen sich die eckigen Kreise.

        Hab 2 KS-Kinder hinter mir – nein, keine Probleme.

        https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

        Haben die Kinder deiner Freundin wirklich viele Probleme, wegen dem KS?
        Welche?

        Einige KH´s gehen schon dazu über, die Babys nach dem KS mit der Schmiere einzureiben um eine
        natürliche Geburt nachzustellen. Scheinbar sind dann die Kinder auch geschützt.
        Müsstest mal googeln.

  10. "Forentroll" sagt:

    In dieser Sache habe ich mir einen aelteren Beitag dazu angesehen:

    WHO beschliesst mit der thailändischen Regierung Gesundheits-Projekt bis 2021

    Es fing ja auch interessant an:

    STIN sagt:

    27. März 2018 um 2:32 pm

    Ich habe grosse Achtung vor den Krankenschwestern in den StaatsKHs!!!!

    naja, tw. nur angelernt. Die Gefahr bei den Kankenschwestern in den Staats-KHs ist, das die Dinge machen,
    die sie nicht dürfen. Eine hat sogar mal operiert, hätte sie dem Arzt abgeguckt, meinte sie bei der Verhaftung.

    Wie weiss ich, ob die Krankenschwester, die mir eine Spritze reinhaut, eine registrierte, ausgebildete ist und nicht die
    Putzfrau – der man einfach einen weissen Kittel angezogen hat, weil es zu wenig Krankenschwestern gibt.

    Nein, alles schon passiert – hab ich kein Vertrauen, deine Frau wohl auch nicht. Sonst würdet ihr nicht 130 km weit in das
    PKH fahren.

    Upps, was denn jetzt? Dann aber doch auch zuwenig Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung!???

    Muss man auch damit rechnen , da macht einen Kaiserschnitte?

     

    Mir viel als naechstes auf, es wurden fast alle von mir eingestellten Bilder und Grafiken NACHTRAEGLICH GELOESCHT.

    Das war mir an anderen Stellen schon vereinzelt aufgefallen, aber hier war es jetzt bei fast allen Kommentaren, und offensichtlich.

    Jetzt schaute ich mich den kompletten Beitrag an 63 (Antworten).

    Anfangs war es verwirrend! Ich wusste oft nicht wer den Post geschrieben hatte, weil ich den Verfasser nicht einsehen konnte. Da waren Sachen, die nicht von mir sein konnten und trotzdem standen sie untermeinem Namen.

    Da standen Woerter und Redewendungen, die ich noch nie benutzt hatte.

    Antworten hingen vollkommen in der Luft und andere waren kopiert und wiederholt eingefuegt. Oft gab es kein Fluss und keinen roten Faden.

    Da waren Antworten von STIN, die mir vorkamen als waeren Sie , ….. nach neuen Erkenntnissen nachgetragen worden. Diese standen dann natuerlich unerwidert, was ich nie so gelassen haette.

    Wobei das keine Antworten waren, die im Fluss zu spaet abgegeben wurden und damit in der Uebersicht nicht mehr angezeigt wurden.

    Da waren Erkenntnisse, Aussagen, … drin, die zu dem Zeitpunkt noch nicht offenlagen.

    Es gab auch Beleidigungen von ihm und es standen ploetzlich Beleidigungen von mir da!!!

    Denkbar ist auch, er macht Zensuren nachtraeglich unsichtbar.

    All das hatte ich vereinzelt immer mal wieder vermutet, aber immer wieder verworfen.

    Den folgenden Kommentar hat er ganz aktuell geloescht:

    "Forentroll" sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    30. April 2021 um 5:56 am

    Widersprueche, Beleidigungen, Verdrehungen , Luegen , Loeschungen und Zensuren da ist dieser Bericht einer Fuehrenden!

    Dieser Kommentar wurde geloescht:

    "Forentroll" sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    29. April 2021 um 5:53 am

    Hier schreiben scheinbar zwei verschiedene STINs, die sich entscheident widersprechen.

    Ich fasse das deswegen hier zusammen.

    Fortsetzung zu hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292903

    …. und hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292650

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292763

     DAS ist so wichtig, das moechte ich nicht untergehen lassen:

    Wir haben hier zum Beispiel nur zwei mal eine Krankenschwester zu Gesicht bekommen – und das nur im Notfall. Die eigentliche Pflege und Fürsorge erledigen die Pflegeassistentinnen. Es wurde jeden Tag ein Körbchen mit den Medikamenten gebracht, die die Krankenschwester gestellt hat. Weitere routinemäßige Fürsorge gab es nicht. Die Krankenschwestern kennen somit nicht die Menschen über die sie die Pflegeberichte schreiben und kontrollieren nicht, ob die Tabletten noch nötig sind oder gut vertragen werden. Die Pflegeassistentin weiß aber nicht, wofür die Tabletten sind und welche Krankengeschichte der Bewohner hat. Für uns sind das zwei Aufgabenbereiche, die nicht getrennt werden können!

    https://www.fh-diakonie.de/.cms/613-1-581

    DAS ist genau das, was ich immer wieder beobachte:

    Die Krankenschwestern sitzen in klimatisierten Glaskabinen (mit abgetrennten … "Ruhebereich") schreiben Berichte, fuellen Tabellen aus, …., aber beim Patienten sind nur die  Pflegeassistentinnen (6 Monate Ausbildung).

    Und das wird eben im Kreisssaal nicht anders sein.

    Durch Ihre beiden Antworten …

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292650

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/21506#comment-292763

    ….. fuehle ich mich etwas vera*scht!

    Dafuer ist mir meine Zeit zu schade.

    Wie schon oefters geschrieben, sollte das STIN-Team besser untereinander absprechen.

    Fuer mich gilt als gesetzt, in TH hat es 160.000 Krankenschwestern.

    Bleibt aber die entscheidente Frage, wieviel davon sind nur Pflegeassistentinnen (6 monatige Ausbildung).

    Hier geht es um die Schwangeren und Babys Thailands. Mit Ihren Geschwurbel und Verdrehereien bestaetigen Sie , da stinkt es zum Himmel.

    Fakten auf den Tisch!

    Wieviele

    -Krankenschwestern

    -Krankenschwestern mit Zusatzausbildung (Geburtenhilfe)

    -Pflegeassistentinnen

    sind pro Kreisssaal in einer (24std) Schicht?

    Wieviel Kaiserschnitte werden wann durchgefuehrt? Wochentag und Tageszeit! Ich gehe nach wie vor davon aus, vor Feierabend und vor dem Wochenende werden die Kreisssaele "leergeschnitten"!

    Welche Bereitschaftsaerzte und Krankenschwestern muessen in einem Standard KH im

    -D

    -TH

    anwesend sein.

    Wieviele davon haben Rufbereitschaft?

    Was genau heisst Rufbereitschasft?

    Kann ein Arzt mehrere Rufbereitschaften gleichzeitig uebernehmen?

    Nochmal zum Thema Nebentaetigkeit:

    Eine Krankenschwester mit Hebammenausbildung kann Hausgeburten durchfuehren oder in einer Geburtsklinik arbeiten, alles nur eine Frage der Organisation, die bei hoher KS-Rate einfacher wird.

    Egal, ob Ruhezeiten, Arbeitsrecht, … eingehalten wurden, Interessenkonflikte treten fast immer auf.

    Ich glaube heute immer mehr, die hohe Zahl von Verkehrstoten in TH, hat zu einem grossen Teil auch hier seine Ursache.

    Ein einfacher Zahlenvergleich mit zB D sollte Aufklaerung bringen.

    Ansonsten bleibe ich im vollen Umfang bei meinen Ausfuehrungen, auch bei den geloeschten und zensierten!!

    • STIN sagt:

      Upps, was denn jetzt? Dann aber doch auch zuwenig Krankenschwestern mit Hebammenzusatzausbildung!???

      Muss man auch damit rechnen , da macht einen Kaiserschnitte?

      ich finde dazu keine Aufteilung, wieviel der Thai-Nurses welche Zusatzausbildung gemacht haben.
      Aber ich weiß – dass auch jene, die allgemein Krankenschwester studiert haben, dass auch können.
      Haben sie auch im Studium und Praxis gelernt, halt nicht so umfangreich. Leitende Midwife-Nurses werden aber sicher
      diese Zusatzausbildung benötigen.

      Nein, KS dürfen Nurses natürlich nicht machen. Aber vorbereiten, Ultraschall usw.

      Mir viel als naechstes auf, es wurden fast alle von mir eingestellten Bilder und Grafiken NACHTRAEGLICH GELOESCHT.

      Das war mir an anderen Stellen schon vereinzelt aufgefallen, aber hier war es jetzt bei fast allen Kommentaren, und offensichtlich.

      Ja, deine Fotos, die du allen Kommentaren anhängst, werden weg gelöscht. Nehmen nur Platz am Server weg.
      Normale Fotos, die zum Kommentar passen bleiben stehen, Fake-Fotos: also nachträglich manipulierte Fotos kommen auch weg.

      Anfangs war es verwirrend! Ich wusste oft nicht wer den Post geschrieben hatte, weil ich den Verfasser nicht einsehen konnte. Da waren Sachen, die nicht von mir sein konnten und trotzdem standen sie untermeinem Namen.

      nein, ist nicht möglich. Ansonsten Sceershot machen und mir zusenden oder hier einstellen.

      Es gab auch Beleidigungen von ihm und es standen ploetzlich Beleidigungen von mir da!!!

      Denkbar ist auch, er macht Zensuren nachtraeglich unsichtbar.

      All das hatte ich vereinzelt immer mal wieder vermutet, aber immer wieder verworfen.

      Wie schon erwähnt, Screenshot machen, Datum und Uhrzeit des Kommentars angeben und dann sehe ich nach,
      um was es geht.

      Die Krankenschwestern sitzen in klimatisierten Glaskabinen (mit abgetrennten … “Ruhebereich”) schreiben Berichte, fuellen Tabellen aus, …., aber beim Patienten sind nur die Pflegeassistentinnen (6 Monate Ausbildung).

      ja, läuft so ähnlich auch in DACH. Tochter geht dem Arzt zur Hand, aber die regelmäßige
      Versorgung beim Patienten machen Hilfsschwestern. Da ist keine studierte Schwester nötig.
      Der Arzt hängt ja auch nicht den ganzen beim Patienten rum.

      Tochter delegiert auch alles, was möglich ist – an die Hilfsschwestern weiter.

      Und das wird eben im Kreisssaal nicht anders sein.

      jein….
      Bei der Geburt ist auf jeden Fall die Midwife-Nurse mit dabei, keine Hilfsschwester.
      Aber die kommt dann nach der Geburt meist ins Spiel, wenn sie dann das Baby von der Midwife-Nurse bekommt,
      dieses dann säubert, einwickelt und der Mutter übergibt usw.
      Das machen wieder Hilfsschwestern – manchmal aber auch die Schwester selbst. Je nach Größe des KH´s.

      Fuer mich gilt als gesetzt, in TH hat es 160.000 Krankenschwestern.

      ja, sogar mehr, ca. 180.000 Nurses.

      Bleibt aber die entscheidente Frage, wieviel davon sind nur Pflegeassistentinnen (6 monatige Ausbildung).

      die werden extra gezählt. Die 180.000 sind studierte Krankenschwestern, werden dann als “professionel nurses” bezeichnet.

      https://www.statista.com/statistics/995696/thailand-total-number-professional-nurses/

      Hier geht es um die Schwangeren und Babys Thailands.
      Mit Ihren Geschwurbel und Verdrehereien bestaetigen Sie , da stinkt es zum Himmel.

      Nein, läuft in TH besser als in DE, wo es einen massiven Hebammen-Mangel gibt, Kreissäle müssen schließen
      und derzeit ist keine Besserung in Sicht.

      Fakten auf den Tisch!

      Wieviele

      -Krankenschwestern

      -Krankenschwestern mit Zusatzausbildung (Geburtenhilfe)

      -Pflegeassistentinnen

      sind pro Kreisssaal in einer (24std) Schicht?

      kann man so nicht pauschal sagen.
      Bei uns waren es in Chiang Mai Mae Rim KH – 1 Krankenschwester und 1 Hilfsschwester,
      die dann abwechselnd, je nach Nachschau – zusammen die Geburt mit dem Arzt durchgeführt haben.

      Wie schon erwähnt, werden kleine Krankenhäuser vielleicht nur eine Krankenschwester haben und keine
      Hilfsschwester. Andersrum eher nicht, wäre illegal.

      Wieviel Kaiserschnitte werden wann durchgefuehrt? Wochentag und Tageszeit! Ich gehe nach wie vor davon aus, vor Feierabend und vor dem Wochenende werden die Kreisssaele “leergeschnitten”!

      kann man auch nicht so festlegen.
      Kommt auf den Arzt drauf an, der eine ist absolut gegen schnelle Entscheidungen bei KS, der wartet also – bis es nicht mehr geht.
      Der andere ist da lockerer zur Sache und empfiehlt schon KS, wo er vll noch gar nicht nötig wäre.
      Dann kommen noch die Wunsch-KS dazu, also jene Mütter, die das so wollen und die Geburt dann auch komplett selbst zahlen.
      Die gehen dann aber meist eh ins PKH.

      Welche Bereitschaftsaerzte und Krankenschwestern muessen in einem Standard KH im

      -D

      -TH

      anwesend sein.

      Wieviele davon haben Rufbereitschaft?

      Was genau heisst Rufbereitschasft?

      da musst du googeln, woher soll ich das wissen.

      Kann ein Arzt mehrere Rufbereitschaften gleichzeitig uebernehmen?

      nein, wäre illegal.

      Eine Krankenschwester mit Hebammenausbildung kann Hausgeburten durchfuehren oder in einer Geburtsklinik arbeiten, alles nur eine Frage der Organisation, die bei hoher KS-Rate einfacher wird.

      ja, wenn sie selbständig ist, kann sie beides machen. Benötigt aber dann eine Berufsversicherung.
      Eine angestellte Hebamme kann keine Hausgeburten machen.

      Egal, ob Ruhezeiten, Arbeitsrecht, … eingehalten wurden, Interessenkonflikte treten fast immer auf.

      ja, ist dann aber meist illegal, wenn z.B. eine Hebamme nur deswegen solange wartet, weil sie Geld haben möchte.
      Sitzen schon einige in Haft.

      Ich glaube heute immer mehr, die hohe Zahl von Verkehrstoten in TH, hat zu einem grossen Teil auch hier seine Ursache.

      Nein VT in TH hat nix mit den Hebammen zu tun 🙂

      Das hat damit zu tun, das TH als eines der wenigen Länder der Welt über kein landesweit abdeckendes Fahrschul-System verfügt.
      Gibt es sogar in China, aber in TH erst recht wenige.

      Man kann nicht von Geburt auf Autofahren ohne Ausbildung. Dein ewiges: ja, aber der Vater kann ja lernen – zieht nicht,
      weil der auch nicht fahren kann, weil er seinen FS gekauft hat, was vor 10/20 Jahren mehrheitlich der Fall war.

      Bei uns hat einer das ganze Tambon versorgt. Weil der Bruder beim DLT gearbeitet hat.

      • "Forentroll" sagt:

        Bei all dem erwarteten Geschwurbel, sind Sie jetzt gar nicht darauf eingegangen, warum Sie zunaechst meinen Kommentar …

        Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

        … nicht beantwortet, sondern geloescht haben.

        Da haette ich schon gerne eine Antwort dazu, bevor ich auf besagtes Geschwurbel antworte.

        Ich versuche immer wieder das Klingeln in den Ohren zu deuten.

        Hier hat mir das rechte Ohr geklingelt, aber schon bevor ich den Kommentar abgesandt hatte.

        Das waere wieder Wasser auf die Muehlen, von wegen, Sie koennen das Schreiben bereits mitlesen!??

      • STIN sagt:

        Da haette ich schon gerne eine Antwort dazu, bevor ich auf besagtes Geschwurbel antworte.

        natürlich ist eine OP immer gefährlicher. Nur wenn es sein muss, ist ein KS lebensrettend.
        Sonst ist Baby und Mutter tot.

      • "Forentroll" sagt:

        Eine "bloedere" Antwort haben Sie schon lange nicht mehr gebracht!

        Es geht aber nicht um die 2-5% tatsaechlichen Notfaelle, und auch  zunaechst nicht um die (verbotenen ) Wunsch-KS, vorrangig geht es hier um die bis zu 60% "ausgesessenen" KS!

        Verdammt noch mal, der Verwaltungsregierung, die von vielen ausgebremst werden, sollte es doch moeglich sein, wieviel KS es immer noch gibt, ohne Geschwurbel.

        Und es sollte auch moeglich sein, wieviel Personal im Kreisssaal taetig sind.

        Es herrscht eine grosse Angst, wenn ich die Muetter befragt habe!!!!!!!!!

        Die eine Schwangere beim Grosshandelsmarkt hat man wohl entlassen. Sie hat sich bei mir ein gutes Buch ueber die 'spontane' Geburt ausgeliehen.

        Herr STIN, was glauben SIE, wem sie diese Entlassung zu verdanken hat ?

        Ich habe echt schon viel erlebt, aber das , ….

        Dann wollen wir doch mal sehen, wie die Schwangeren in TH auf den Kreisssaal vorbereitet werden, nehmen wir doch das weltweit sehr gute Wikipedia(google Uebersetzung):

        Geburt Aus Wikipedia Freie Enzyklopädie Die Geburt eines Kindes ist die Geburt eines Säugetierorganismus nach einer Schwangerschaft. Was den Zustand vom Fötus nach außen verändert Was eine natürliche Geburt ist, wird das Baby oder der Embryo durch die Vagina freigesetzt. Oder für den Fall, dass die Geburt nicht natürlich ist Der Arzt wird eine Bauchoperation durchführen, um das Kind zu entfernen. Frühgeburt Eine kürzlich vom US-amerikanischen Human Genome Code Research Institute durchgeführte Studie fand einen Zusammenhang zwischen vorzeitiger Geburt und mütterlichem Cholesterinspiegel und ergab, dass Frauen mit dem höchsten Cholesterinspiegel 261 Milligramm pro Deziliter (261 Milligramm pro Deziliter) bis zu mg / dl betrugen ungefähr 12% derjenigen, die vor der Geburt geboren haben [1]. verweisen http://www.matichon.co.th/news_detail.php?id=6656&catid=28

        https://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%84%E0%B8%A5%E0%B8%AD%E0%B8%94

        Zum Vergleich dazu das deutsche Wiki:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Geburt

        Hier ein Auszug ueber die natuerliche Geburt nach Dick Read:

        Natürliche Geburt nach Dick-Read

        Nach Dick-Reads Lehre sind Angst und Unwissenheit die schlimmsten Feinde der natürlichen Entbindung. Deswegen dürfe die Frau nicht als passives Opfer in ein ihr unbekanntes Geschehen hineinstolpern. Sie müsse in allen Phasen der Geburt zu aktiver Mitwirkung herangezogen werden. Nach seiner Auffassung ist die Geburt nicht Schmerz, sondern Arbeit. Die Frauen sollten ihre Arbeit kennen. Sie hätten gelernt, die Absichten der Natur zu verstehen und zu nutzen, statt Widerstand zu leisten. Bei einer normalen Geburt beeinflusse nicht der Wehenschmerz den Gemütszustand der Frau, sondern umgekehrt der Gemütszustand erst den Schmerz. Frauen sollten die Geburt als ihre persönliche Leistung verstehen. Seine Behauptung: Es gibt keinen Schmerz bei der Geburt oder vielmehr, es dürfte keinen geben. Den Begriff Wehenschmerz ersetzte er durch Muskelgefühl.

        Dick-Read entwickelte das später nach ihm Readsche Methode benannte System der pränatalen Psychoprophylaxe. Dabei setze seelische und körperliche Beeinflussung der werdenden Mutter den Geburtsschmerz herab. Die Beeinflussung könne durch systematische gymnastische Entspannungs- und Lockerungsübungen, Aufklärung und Belehrung über das Geburtsgeschehen und durch Ausschaltung der zu Verkrampfungen und Schmerzen führenden Geburtsangst erfolgen (Geburtsvorbereitung).

        Nach der Theorie von Dick-Read entstehen ein großer Teil der Angst und der Schmerzen durch Erwartungen vor der Geburt. Er nannte dieses Phänomen Angst-Verkrampfungs-Schmerz-Syndrom (Fear-Tension-Pain-Syndrom). Dick-Read lehnte Schmerzmittel nicht grundsätzlich ab, da sich auch Ängste nicht unbedingt immer abbauen lassen. Dick-Read hat auch zum ersten Mal die unterstützende Rolle des Vaters bei der Geburt berücksichtigt.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Geburt#Nat%C3%BCrliche_Geburt_nach_Dick-Read

        Die durchschnittlichen Schwangeren in TH erwartet genau das Gegenteil!

        DADURCH explodiert die Zahl der "Wunsch"-KS.

        DAS ist eines der groessten Armutszeugnisse THs, der einzige Trost, sie sind damit nicht alleine.

        Klagen bei Fehlern, wie in D gegen die Habammen, kann keiner, …..

        …. dafuer ist das "Geschaeft" zu gross!

        Aber fast alles was zur Zeit in der Welt abgeht, steht damit im Zusammenhang!

        Kinder, die ohne "Nestschutz" zur Welt kommen, sind hochgradig gefaehrdet und das fuer die lange Zeit, bis sie geimpft werden koennen. Und bei der Impfung sind sie wieder herausragend gefaehrdet.

        KS ist in bezug auf Herdenimmunitaet, wie ein Tritt in die Ei Hoden!!!!

        Der WunschKS leitet das Ende der Menschheit ein, die Evolution wird sich der Gier nicht unterwerfen!

         

        Siehe auch:

        https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/partnerschaft-familie/schwangerschaft/natuerliche-geburt-ia

        https://geburtshaus-zho.ch/natuerliche-geburt/natuerlich-gebaeren-definition-vorteile/

        https://www.kidsgo.de/schwangerschaft-geburt-59/die-selbstbestimmte-geburt/

        Was ist eine natürliche Geburt?

        https://www.hirslanden.ch/de/corporate/behandlungen/natuerliche-geburt.html

        …..

         

      • STIN sagt:

        Es geht aber nicht um die 2-5% tatsaechlichen Notfaelle,
        und auch zunaechst nicht um die (verbotenen ) Wunsch-KS, vorrangig geht es hier um die bis zu 60% “ausgesessenen” KS!

        in TH sind Wunsch-KS nicht verboten, ich denke, weltweit nicht.
        Sie werden aber nicht gratis in den Staats-KH´s gemacht. Man muss sie bezahlen, voller Preis.
        In DE auch.

        Verdammt noch mal, der Verwaltungsregierung, die von vielen
        ausgebremst werden, sollte es doch moeglich sein, wieviel KS es immer noch gibt, ohne Geschwurbel.

        interessiert keinen, weil es legal ist.

        Und es sollte auch moeglich sein, wieviel Personal im Kreisssaal taetig sind.

        Zwischen 2 und 3 – sind immer da. Meist die Geburtshelferin und Arzt und ab und zu noch eine Helferin.
        In DE meist nur die Hebamme, Arzt schaut nur ab und zu rein, wenn es Probleme gibt.

        Es herrscht eine grosse Angst, wenn ich die Muetter befragt habe!!!!!!!!!

        das ist weltweit so, aber nur bei der Erstgeburt. Danach nicht mehr…..

        Die eine Schwangere beim Grosshandelsmarkt hat man wohl entlassen. Sie hat sich bei mir ein gutes Buch ueber die ‘spontane’ Geburt ausgeliehen.

        Die hat bei dir ein Buch in Thai ausgeliehen. Also eher dann von deiner Frau,
        weil du kannst kein Thai lesen und die Thais kein Deutsch.

        Dann wollen wir doch mal sehen, wie die Schwangeren in TH auf den Kreisssaal
        vorbereitet werden, nehmen wir doch das weltweit sehr gute Wikipedia(google Uebersetzung):

        bei uns im staatlichen Provinz-KH, erklärt man den Frauen alles bei den Untersuchungen.
        Die geht also schon recht aufgeklärt in den Kreissaal.

        Die durchschnittlichen Schwangeren in TH erwartet genau das Gegenteil!

        DADURCH explodiert die Zahl der “Wunsch”-KS.

        Nein, es gibt so gut wie keine Wunsch-KS in TH in der ländlichen Bevölkerung, wie es in
        den Städten aussieht, weiß ich nicht – aber eher auch weniger.
        Das ist eher eine neue Entwicklung im Westen und bei westlich orientierten Thais.
        Weil die haben allgemein eine Heidenangst vor OP´s.

        DAS ist eines der groessten Armutszeugnisse THs, der einzige Trost, sie sind damit nicht alleine.

        Klagen bei Fehlern, wie in D gegen die Habammen, kann keiner, …..

        Auch das eine Lüge.

        Natürlich sind die Thai-Ärzte versichert und man kann klagen.

        Kinder, die ohne “Nestschutz” zur Welt kommen, sind hochgradig gefaehrdet und das fuer die lange Zeit, bis sie geimpft werden koennen. Und bei der Impfung sind sie wieder herausragend gefaehrdet.

        Nein, sind sie nicht. Es kann passieren….. – aber bei meinen 2, ist nix passiert.
        Normal sofort nach Geburt geimpft geworden, alles in Ordnung.

        Vielleicht das mal lesen und keine alten Lamellen.

        https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/geburtsmedizin-ein-guter-kaiserschnitt-macht-kein-kind-zum-kranken-13778813.html

        Der WunschKS leitet das Ende der Menschheit ein, die Evolution wird sich der Gier nicht unterwerfen!

        nein.

  11. "Forentroll" sagt:

    Sie haben wieder alles zugemuellt und verdreht, ich bleibe aber bei allem!!

    Prayut ist vermutlich genervt von diesem Thema.

    DANN soll er neutrale Gutachter, von ausserhalb THs beauftragen!

    STIN sagt:

    26. April 2021 um 4:20 pm

    In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

    In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

    wie schon erwähnt, in TH gibt es keinen Berufszweig “Hebamme”.
    Das sind eben Krankenschwestern – alle studiert. Im Prinzip sollte also jede Krankenschwester in
    TH auch als Hebamme eingesetzt werden können. Die haben das im Studium alle gelernt. Auch in der Praxis.

    Also gehe ich davon aus, dass es in TH mehr Krankenschwestern gibt, als in D.

    Schon wieder eine neue LUEGE!!! Bisher haben SIE (!!!) gesagt, einige haben ein Zusatzstudium.

    Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

    Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

    Nachbarin in TH ist Krankenschwester – nein, keine Nebenbeschäftigung möglich. Die ist kaputt, wenn sie nachhause kommt.

    DAS haengt natuerlich mit dem Schichtdienst zusammen. Die haben dann Tage wo sie frei haben und bei entsprechender Planung eine Nebenbeschaeftigung haben, In der Regel koennen sie im Schichtdienst auch schlafen.

    Und wie soll das gehen mit der Hebammenschwester!?????

    In TH sind noch viel weniger da!

    nein, die haben die Multi-funktionale Ausbilding, alles wird gelehrt, nur macht man später
    noch Fortbildungen in den Bereichen, die einen interessieren.

    Sie meinen damit also, in einer Schicht arbeiten die Krankenschwester in 3-4 Abteilungen!?

    Eben ist das hier wie bei Otto von der Otto Show.

    Es sind faktisch schon zu wenig Krankenschwestern da, DAS schreiben Sie selbst in Ihrem Bericht!

    Thailand benötigt mehr Krankenschwestern

    • STIN sagt:

      Schon wieder eine neue LUEGE!!! Bisher haben SIE (!!!) gesagt, einige haben ein Zusatzstudium.

      Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

      Es ist in TH wie beim Medizinstudium. Man studiert erstmal Medizin allgemein, erst später legt man dann die
      Fachrichtung fest, in die man dann die Fachausbildung machen möchte.

      Aber eine Krankenschwester in TH, hat auch Kenntnisse in Gynäkolgie und Geburtshilfe, auch wenn sie das
      Zusatzstudium/Fachausbildung dann nicht gemacht hat.

      Wie eben ein Allgemein-Mediziner auch Ahnung von HNO, Gynäkologie, Urologie usw. hat – auch wenn er kein Facharzt
      für diese Bereiche ist.

      Mein Hausarzt kann auch urologische Untersuchungen durchführen, ist aber kein Urologe.

    • STIN sagt:

      Eine Hebamme in D hatte eine Ausbildung von 3 Jahren und auch das Hebammenstudium in D dauert 3-4 Jahre und hat eigentlich wenn mit dem Beruf der Krankenschwester zu tun.

      Normale Ausbildung zur Hebamme gibt es nicht mehr.
      Nur mehr mit Studium.

      DAS haengt natuerlich mit dem Schichtdienst zusammen. Die haben dann Tage wo sie frei haben und bei entsprechender Planung eine Nebenbeschaeftigung haben, In der Regel koennen sie im Schichtdienst auch schlafen.

      genau und wenn sie frei haben, schlafen sie sich aus.
      Aber wenn jemand noch in der Freizeit arbeitet, dann macht er sie das eben.

      Krankenschwester in TH sind selten Beamte, dann darf sie es auch ohne den AG um Erlaubnis zu bitten.
      Ist in DACH auch so geregelt – nur Beamte benötigen für einige Berufe eine Erlaubnis, andere sind nur
      anzeigepflichtig.

      Auch bei Nebenbeschäftigungen ist zu achten, dass der Arbeitsschutz eingehalten wird.

      Man kann also nicht abends bis 8 Uhr in einem Nebenjob arbeiten, und um 22 Uhr beginnt der Schichtdienst,
      es müssen 8 Stunden dazwischen liegen, für Ruhepause.

      Und wie soll das gehen mit der Hebammenschwester!?????

      ganz einfach, die wird z.B. bei einer Nachtschicht in der Gynäkologie eingesetzt, ist aber
      ansonsten in der Kinderabteilung. Die können beides.
      Ob man genug Nurses hat, mit Zusatzausbildung midwife, weiß ich nicht.
      Wenn nicht, müssen andere ran. Die können das dann aber halt aus der Praxis nach einem Jahr.
      Dann sind die auch fit, weil sie das Basis-Studium ja haben.

      Sie meinen damit also, in einer Schicht arbeiten die Krankenschwester in 3-4 Abteilungen!?

      ja, die arbeiten Abteilungs-übergreifend – werden also dann dort tätig, wo es pressiert.
      Kommen mehrere Unfallopfer, männlich – schickt die Oberschwester eine oder zwei in die Männerabteilung.

      Es sind faktisch schon zu wenig Krankenschwestern da, DAS schreiben Sie selbst in Ihrem Bericht!

      ja, weltweit zu wenig, nur Philippinen haben genug und wohl auch Kuba.
      Die produzieren Nurses und Ärzte am Fließband und verteilen die dann weltweit.

  12. "Forentroll" sagt:

    Auch diesen Kommentar haben Sie wieder spurlos geloescht!

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    16. März 2021 um 3:19 pm

    Meinen Sie nicht, Sie uebertreiben "etwas"? Sie haben den folgenden Kommentar vollkommen und unnachvollziehbar geloescht:

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    15. März 2021 um 12:10 pm

    STIN sagt:

    13. März 2021 um 2:48 pm

    "Forentroll"Hebammen, Midwifes sind “Facharbeiter”, dafuer reicht Moo3 und es braucht vor  allem praktische erfahrung.

    STIN: eben nicht und das ist gut so. Nun auch in Deutschland – es ist Abitur nötig und Studium.

    Und was ist in all den anderen Laendern? In USA, England (GB), Japan, …

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife

    Der Verband der Hebammen selbst, hat das Studium gefordert!

    In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

    Auch diese 140. 000 Akademikerstellen gehen der Wirtschaft verloren.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#/media/File:Worldwide_Midwives.png

    The 112 countries containing member associations of the International Confederation of Midwives (ICM) in 2017

    Definition und Etymologie Gemäß der Definition der Internationalen Konföderation der Hebammen, die auch von der Weltgesundheitsorganisation und der Internationalen Föderation für Gynäkologie und Geburtshilfe verabschiedet wurde: [1] Eine Hebamme ist eine Person, die ein Hebammenausbildungsprogramm erfolgreich abgeschlossen hat, das in dem Land anerkannt ist, in dem es sich befindet, und das auf den wesentlichen ICM-Kompetenzen für die grundlegende Hebammenpraxis [2] und dem Rahmen der ICM Global Standards for Midwifery Education basiert ; [5] wer die erforderlichen Qualifikationen erworben hat, um registriert oder legal lizenziert zu sein, um Hebammen zu praktizieren und den Titel Hebamme zu verwenden; und wer zeigt Kompetenz in der Praxis der Hebammen. Das Wort stammt aus dem Altenglischen mid, "with" und wif, "woman", und bedeutet daher ursprünglich "with-woman", dh die Person, die bei der Geburt mit der Frau (Mutter) zusammen ist. [6] [7 ] [8] Das Wort bezieht sich auf Hebammen unabhängig vom Geschlecht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#Definition_and_etymology

    Die Hebamme ist als verantwortungsbewusste und rechenschaftspflichtige Fachkraft anerkannt, die in Partnerschaft mit Frauen die notwendige Unterstützung während der Schwangerschaft, Wehen und nach der Geburt leistet. Sie kümmern sich auch um das Neugeborene und das Kind; Diese Betreuung umfasst vorbeugende Maßnahmen, die Förderung einer normalen Geburt, die Erkennung von Komplikationen bei Mutter und Kind, den Zugang zu medizinischer Versorgung oder anderer geeigneter Hilfe sowie die Durchführung von Notfallmaßnahmen. Die Hebamme hat eine wichtige Aufgabe in der Gesundheitsberatung und -erziehung, nicht nur für die Frau, sondern auch innerhalb der Familie und der Gemeinde. Diese Arbeit sollte vorgeburtliche Aufklärung und Vorbereitung auf die Elternschaft umfassen und kann sich auf die Gesundheit der Schwangeren, die sexuelle oder reproduktive Gesundheit und die Kinderbetreuung erstrecken. Eine Hebamme kann in jeder Umgebung praktizieren, einschließlich zu Hause, in der Gemeinde, in Krankenhäusern, Kliniken oder Gesundheitseinheiten. [1]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Midwife#Scope_of_practice

    Was braucht es denn noch?

    Sie verbreiten wieder Luegen.

    "Forentroll"Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

    STIN: gibt es eigentlich nur in Deutschland – weil die es versäumt haben, auch die normalen Krankenschwestern für Geburtshilfe
    auszubilden – die haben auf die mittelalterlichen “Weißfrauen” gesetzt und stehen nun mit zuwenig Geburtshelfer da.

    Siehe oben! :Liar:

    Sie machen weltweit die Wirtschaft mit Ihren Forderungen kaputt.

    Sie machen auch die gesetzlichen Krankenversicherungen kaputt, die Staatliche Gesundheitsversorgung, ….

    Seit wann gibt es denn diese studierten Krankenschwestern in TH?

    TH ist eine alternde Gesellschaft, die Alten machen demnaechst 31 % aus.

    Wo sollen denn da all die Studierten Kraefte herkommen?

    • STIN sagt:

      Der Verband der Hebammen selbst, hat das Studium gefordert!

      In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

      nein, eher Spahn.

      https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2019/3-quartal/beschluss-bundestag-reform-hebammenausbildung.html

      In D (und ich denke auch in den ueberwiegenden Laender) gibt es keine studierten Krankenschwestern.

      In Asien wird meist ein Nurse-Studium absolviert. Als College oder Universitätsstudium.
      In der EU schließen sich immer mehr Länder auch daran an und bieten Studien für Pflegeberufe an.

      Was braucht es denn noch?

      studierte Hebammen, dann passt es.

      Wo sollen denn da all die Studierten Kraefte herkommen?

      bis jetzt kein Problem. Ansonsten fördert man geeignete Burmesinnen.

      • "Forentroll" sagt:

        Und schon wiedere geloescht!

        Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

        Um so leichter wird es fuer zum Bsp China vorbeizuziehen.

        xxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

      • STIN sagt:

        Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

        nein, das wird durch Zugangs-Quoten geregelt, durch Numerus Clausus ebenfalls. Also keine Sorge….

      • "Forentroll" sagt:

        DAS ist EINER der geloeschten Kommentare:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        20. April 2021 um 11:24 am

        Und schon wiedere geloescht!

        Es gibt in jedem Land ein bestimmtes Kontingent an Schulabgaengern, die studieren koennen. Wenn man davon immer mehr fuer Pflegeberufe, Verwaltung, …. abschoepft, bleiben fuer Industrie und Wirtschaft immer weniger und das ist der Anfang vom Ende.

        Um so leichter wird es fuer zum Bsp China vorbeizuziehen.

        Das ist der mehrfach geloeschte Kommentar:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        18. April 2021 um 9:28 am

        Hier nach haben Sie mehrere Meiner Antworten geloescht!

        zB die:

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        15. April 2021 um 7:04 pm

        Sie laecherlicher FURZ STIN haben schon wieder geloescht!

        "Forentroll" sagt:

        Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

        15. April 2021 um 2:48 pm

        Sie gehen auf nichts ein, picken sie nur 1-2 Rosinen raus und dann loeschen Sie Folgekommentare.

        Wenn die Reformregierung wirklich mehr Kinder haben will, muss da ein neutraler Gutachter in die Kreisssaele, ohne Vorankuendigung.

        Es fehlt halt in TH auch die Revolution der Frauen.

        Wenn jemand in TH gewaehlt werden will, soll er das ins Wahlprogramm aufnehmen!

        Ich denke, die Regierung sollte die WHO anschreiben und dort die Fragen stellen und dort nach einem neutralen Gutachter fragen!

         

        Lesen Sie dazu doch mal hier

        https://www.schoenes-thailand.at/Archive/11843#comment-287102

        Da haben Sie auch wiederholt geloescht!

        Es ist in Ihrer Software so gut wie unmoeglich, wenn man mehr wie einen Kommentar pro Tag schreibt, bei all Ihrer Zensur und Total-Loescherei, den Ueberblick zu halten. DAS ist aber von Ihnen gewollt!

        Ich bleibe im Kern bei allem was ich hier geschrieben habe!

        In TH gibt es in den Kreisssaelen eine Unterversorgung mit …. "Midwifes" (oder andere Bezeichnung: bitte keine anderen zeitraubenden, verwirrenden "Wortspielereien"!!

        Die meisten Schwangeren sind UEBERHAUPT nicht auf die Situation vorbereitet!!!!

        Man laesst sie da vorsaetzlich mit Angst und Schmerz, in das Messer (Skalpel) des KS-laufen.

        Wenn die Reformregierung wirklich mehr Kinder haben will, werden WIRKLICH neutrale Gutachten gebraucht!

        Unabhaengig davon , ist das IST  in TH schlichtweg eine SCHANDE!!!

        Ihr Link bezog sich auf den Bundestagsbeschluss. Da fehlt wie bei vielen anderen zustimmungspflichtigen Gesetzen , der Bundesratsbeschluss.

        Mit den Studien fuer Pflegeberufe, machen Sie nebenbei aber gezielt, die gesetzliche Krankenkasse kaputt!

        Ausserdem wird kaum einer ein solches Studium auf sich nehmen, es gibt also immer weniger  Hebammen, studiert oder nicht studiert.

        DAS fuehrt zum Anstieg beim Kaiserschnitt.

        Und DAS fuehrt zu weniger Kinder, das man max 2 KS machen kann!

        Wenn jetzt einer weltweit die Muetter bei KS-Fehlern zum Klagen bringen wuerde, wie bei den Hebammen, dann wuerden manche Muetter reich werden und die Versicherungssummen wuerden fuer die KS-Aerzte ins Unermessliche steigen!

      • STIN sagt:

        Ihr Link bezog sich auf den Bundestagsbeschluss. Da fehlt wie bei vielen anderen zustimmungspflichtigen Gesetzen , der Bundesratsbeschluss.

        nein, ein Bundesrats-Beschluß ist nicht immer erforderlich. Derzeit wird das Infektionsgesetz neu geregelt, ohne Bundesratsbeschluß.

        Mit den Studien fuer Pflegeberufe, machen Sie nebenbei aber gezielt, die gesetzliche Krankenkasse kaputt!

        die gesetzlichen KK sind schon kaputt. Freund wird seinen Job bei Actimonda verlieren, weil die geschluckt wird,
        kaum noch Bargeld-Reserven.
        2-3 Millionen Neubürger sind halt auch nicht billig und nun noch Corona – könnte denen den Rest geben, vor allem den Kleinen.

        Ausserdem wird kaum einer ein solches Studium auf sich nehmen, es gibt also immer weniger Hebammen, studiert oder nicht studiert.

        gut möglich, dann wird Spahn auf die Philippinen reisen müssen, oder nach Kuba.
        Die beiden Staaten haben die besten Krankenschwestern, Hebammen – die man kaufen kann und die
        verkaufen diese gut ausgebildeten Krankenschwestern auch. Sind weltweit sehr beliebt und arbeiten auch für
        Mindestlohn.

        DAS fuehrt zum Anstieg beim Kaiserschnitt.

        Nein, weil das beurteilen keine Hebammen, sondern NUR der Arzt für Gynäkologie und Geburtshilfe.
        Sonst keiner…..
        Die Hebamme hat sich danach zu richten, sonst geht sie in den Knast.

        Und DAS fuehrt zu weniger Kinder, das man max 2 KS machen kann!

        nein, sicher nicht.

        Wenn jetzt einer weltweit die Muetter bei KS-Fehlern zum Klagen bringen wuerde, wie bei den Hebammen, dann wuerden manche Muetter reich werden und die Versicherungssummen wuerden fuer die KS-Aerzte ins Unermessliche steigen!

        läuft doch schon so. Mütter können nicht nur bei KS-Fehlern klagen, auch bei Geburtsfehlern, z.B. wenn eben zulange auf den KS gewartet wurde.
        Deswegen saßen 2 Hebammen schon im Knast. Die wollten die 600 EUR nicht verlieren, das Baby kam und kam nicht – und die Hebammen riefen
        erst dann den Notdienst, als das Baby schon fast erstickt war, weil es die Nabelschnur um den Hals hatte.
        Das Baby starb dann nach Einlieferung der Mutter ins KH. War eine Hausgeburt und das Baby hätte im KH durch KS gerettet werden können.
        Auch – wenn die Hebamme schneller den Notdienst gerufen hätte, hat sie aber nicht.

      • "Forentroll" sagt:

        xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        Die Hebamme alarmiert und faehrt los und muss in 20 min im KH sein.

        DANN muss aber der Arzt fertig, mit Gummihandschuhen und Mundschutz am OP-Tisch stehen.

        Tut er das nicht, traegt er die Schuld!!

      • STIN sagt:

        Die Hebamme alarmiert und faehrt los und muss in 20 min im KH sein.

        DANN muss aber der Arzt fertig, mit Gummihandschuhen und Mundschutz am OP-Tisch stehen.

        Tut er das nicht, traegt er die Schuld!!

        was hilft es, wenn das Baby schon tot ist, wenn man im OP ankommt?

        https://www.derstandard.de/story/2000105955771/anklage-gegen-drei-hebammen-gynaekologe-und-spital-in-schladming

        Hier das gleiche, zu lange gewartet, sie wollte das Geld von der KK.

        https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/prozess-um-totgeburt-hebamme-droht-haftstrafe-wegen-totschlags-12657414.html

        Mein Statement zu #NichtinmeinemNamen

        https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-baby-maxim-erstickte-am-fruchtwasser-hebamme-vor-gericht-geburt-fahrlaessige-toetung-1383944

        usw.

        Internet ist voll mit solchen Fälle, wo Hebammen nur das Geld wollten und zu lange gewartet hatten – bis das Kind tot war.

        Nein, auf keinen Fall Hausgeburt mit Hebamme.

      • "Forentroll" sagt:

        Danke fuer die Quellen!

        Haben Sie mal einen davon vollstaendig gelesen?

        Bei dem einen Artikel hat es 325 Kommentare. Wieviele davon haben Sie denn gelesen.

        325 Postings

        Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

         

        Sie haetten ca 130 davon geloescht.

        Hier gibt es nur ein Recht und das heisst 'Lex-STIN'

        "Es war eine Hebamme für zwei zeitgleiche Geburten da, und der Gynäkologe war nicht erreichbar", schilderte ….

        https://www.derstandard.de/story/2000105955771/anklage-gegen-drei-hebammen-gynaekologe-und-spital-in-schladming

        Und was soll ich dazu noch schreiben?!

        In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

        In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

        Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

        Menschen werden immer wieder Fehler machen! Nicht alle koennen wie Sie diese Fehler einfach wieder loeschen!

        Der GESETZGEBER muss alles tun, um Fehler auszuschliessen!!

        Dazu gehoert fuer mich, wenn ein Vorgang angefangen wurde, muss er bezahlt werden, auch wenn er abgrbrochen werden muss.

        Ich weiss gar nicht, wie oft ich das hier und anderswo schon vorgeschlagen habe, …

        … es wird immer wieder 'zugemuellt' oder zensiert.

        Man muss sich das mal geben, eine 73 jaehrige (damals 70) ehemalige Hebamme, springt ein, weil niemand sonst da war (HEBAMMENMANGEL),

        Mein Gott Walther, ich bin 67, esse jeden Tag meine Naturheilmedizin gegen Vergesslichkeit, trotzdem vergisst meine Frau (42) EIN ZIGFACHES von mir!

        Wenn ich im Gespraech mit anderen bin und sie will was sagen, muss ich sie gewaehren lassen, weil sonst hat sie es 2-6Sekunden spaeter vergessen. Etwas auf einen Notizzettel zu schreiben , hat sie nicht noetig.

        "Lym" muss ein THAI nicht weiter entschuldigen, das IST die Entschuldigung schlecht hin.

        Die 73jaehrige hat nach der erfolgreichen Geburt, vergessen, die Lebensfunktionen zu pruefen, …….

        Einer Juengeren waere das sicher nicht passiert. UND warum war keine Juengere da!???????

        In TH sind noch viel weniger da!

        Sie nutzen bei Ihrer Moderation ganz bewusst das Twittersyndrom, s.u.!

      • STIN sagt:

        In D hat es immer noch 28.000 studierte und unstudierte Hebammen.

        In TH vielleicht 2.800 (geschaetzt, Gegenbeweis hat STIN bis heute nicht erbracht!)

        wie schon erwähnt, in TH gibt es keinen Berufszweig “Hebamme”.
        Das sind eben Krankenschwestern – alle studiert. Im Prinzip sollte also jede Krankenschwester in
        TH auch als Hebamme eingesetzt werden können. Die haben das im Studium alle gelernt. Auch in der Praxis.

        Also gehe ich davon aus, dass es in TH mehr Krankenschwestern gibt, als in D.

        Und wieviele davon haben noch eine Nebenbeschaeftigung und brauchen dringend Schlaf?

        Nachbarin in TH ist Krankenschwester – nein, keine Nebenbeschäftigung möglich. Die ist kaputt, wenn sie nachhause kommt.

        In TH sind noch viel weniger da!

        nein, die haben die Multi-funktionale Ausbilding, alles wird gelehrt, nur macht man später
        noch Fortbildungen in den Bereichen, die einen interessieren.

      • "Forentroll" sagt:

        Sie haben sich wieder2-3 Rosinen herausgepickt und uebergehen die Schwerpunkte.

        Hier mal ein Auszug aus einem sehr realistischen Bericht:

         

        Wir haben hier zum Beispiel nur zwei mal eine Krankenschwester zu Gesicht bekommen – und das nur im Notfall. Die eigentliche Pflege und Fürsorge erledigen die Pflegeassistentinnen. Es wurde jeden Tag ein Körbchen mit den Medikamenten gebracht, die die Krankenschwester gestellt hat. Weitere routinemäßige Fürsorge gab es nicht. Die Krankenschwestern kennen somit nicht die Menschen über die sie die Pflegeberichte schreiben und kontrollieren nicht, ob die Tabletten noch nötig sind oder gut vertragen werden. Die Pflegeassistentin weiß aber nicht, wofür die Tabletten sind und welche Krankengeschichte der Bewohner hat. Für uns sind das zwei Aufgabenbereiche, die nicht getrennt werden können!

        https://www.fh-diakonie.de/.cms/613-1-581

        Ich kann hier in dieser engen Eingabe-Maske nicht schreiben und setze das oben fort.

        Siehe hier:

        Regierung fordert Thai-Männer auf, mehr Kinder zu zeugen

      • STIN sagt:

        Es gibt Krankenpfleger/innen mit Bachelor- oder Masterabschluss. Ihre Aufgaben sind sehr medizinisch orientiert. Sie kennen sich gut mit der Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Krankheitslehre, Medikamentenlehre, Wundversorgung, Therapien, Beratung, Administration und Pflegeplanung usw. aus. Sie haben aber mit der direkten Pflege des Patienten am Bett nichts zu tun (Körperpflege, Essen reichen, Betreuung, Fürsorge, Angehörigenbetreuung…).

        richtig, so läuft das. Die Krankenschwester kümmert sich um das aussen rum. Die Hilfs-Schwestern, oder eben Pflegeassistenten – kümmern sich um die Patienten.
        Helfen denen auf die Toilette, kümmern sich um Hygiene usw.

        Tochter meiner Frau ist Krankenschwester in Österreich, läuft dort auch so. Sie ist Dipl.Krankenschwester und hat noch meist 2-3 Pflegehelferinnen unter ihr.
        Die machen dann halt die Frontarbeit.

  13. "Forentroll" sagt:

    Schon wieder gelöscht,  habe aber auf dem PC eine Sicherung! 

    Ich habe eine persönliche Umfrage durchgeführt. 

    Dabei kam heraus,  bei den jungen Müttern,  haben fast alle mit KS geboren. 

    Lediglich eine ältere Frauen,  die schon vor Thaksin Kinder zur Welt gebracht hatten,  haben auch später noch natürliche Geburten gehabt. 

    Bei Erstgeburten war es über 90% KS-Geburten. 

    Auch das haben Sie jetzt schon mehrmals gelöscht. 

    So wie man in D versucht hat,  die Hebammen auszumerzen,  hat man das in TH auch (erfolgreicher)  mit den Moo Dam Yaeh gemacht. 

    In Holland lese ich gerade noch nach,  denn da hat es noch 30%Hausgeburten

    • STIN sagt:

      Dabei kam heraus, bei den jungen Müttern, haben fast alle mit KS geboren.

      nein, kenne von vielen, vll um die 20 keine einzige.
      In TH um die 20+% – also nicht alle – warum lügst du wieder?

      Lediglich eine ältere Frauen, die schon vor Thaksin Kinder zur Welt
      gebracht hatten, haben auch später noch natürliche Geburten gehabt.

      auch falsch…..

      Ein Wunsch-KS kostet in einem staatlichen KH um die 30.000 Baht. In PKH´s noch teurer.
      Ein Arzt, der die Schwangere beratet – wird wegen der Kosten und der finanziellen Lage des KH´s erst dann einen
      KS anordnen, wenn Gefahr für Leben der Mutter und/oder des Kindes besteht – niemals vorher.

      Also lüg nicht so….

      Bei Erstgeburten war es über 90% KS-Geburten.

      nein, um die 20+% – für alle. Es gibt keine Umfragen über KS bei Erstgeburten.

      So wie man in D versucht hat, die Hebammen auszumerzen, hat man das in TH
      auch (erfolgreicher) mit den Moo Dam Yaeh gemacht.

      nein, in D wurde nur die Ausbildung der Hebammen der neuen Zeit angepasst – weil es zuviele Vorfälle gab,
      wo Hebammen – um ihr Geld nicht zu verlieren, zulange gewartet haben, bevor sie den Rettungsdienst gerufen haben.
      Einige sind dann wohl inhaftiert worden – darauf haben die Versicherungen ihre Beiträge erhöht. Völlig nachvollziehbar.

      Nun ist der Lehrberuf Hebamme abgeschafft worden und es gibt ein Studium zum Dipl. Geburtshelfer/in – wie in Thailand.

      Moo Dam Yeah waren nie eine Berufsgruppe – vergleichbar mit den Weißfrauen im Mittelalter.
      Heute machen die Abtreibungen mit dem Baseballschläger…… – grausam.

      In Holland lese ich gerade noch nach, denn da hat es noch 30%Hausgeburten

      ja, fast doppelt soviele Komplikationen bei Hausgeburten, wie bei Klinik-Geburten. Slowakei hat Hausgeburten
      deshalb verboten – wird in Holland auch bald verboten werden. Die Hebammen haben einfach Dollar-Scheine in den Augen und
      warten viel zu lange. Sie haben auch kein Ultraschall-Gerät dabei, wo sie – wie bei uns der Arzt – beegleitend die Lage des Kindes
      beobachten können.

      Während es bei diesen in der Klinik statistisch bei 5,3 von 1000 Geburten zu
      Komplikationen kam, geschah das bei den Hausgeburten in 9,3 von 1000 Fällen.

      • "Forentroll" sagt:

        xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        Hebammen, Midwifes sind "Facharbeiter", dafuer reicht Moo3 und es braucht vor allem praktische erfahrung.

        Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

        Auch das ist alles "Aussen-""-politisch"!

      • STIN sagt:

        Hebammen, Midwifes sind “Facharbeiter”, dafuer reicht Moo3 und es braucht vor allem praktische erfahrung.

        eben nicht und das ist gut so. Nun auch in Deutschland – es ist Abitur nötig und Studium.

        Dieses riesige Versorgungsloch in den Kreisssaelen haette es nie geben duerfen!

        gibt es eigentlich nur in Deutschland – weil die es versäumt haben, auch die normalen Krankenschwestern für Geburtshilfe
        auszubilden – die haben auf die mittelalterlichen “Weißfrauen” gesetzt und stehen nun mit zuwenig Geburtshelfer da.

  14. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

    Sie haben von einer Geburt keine Ahnung! Wenn Senkwehen einsetzen, die Fruchtblase platzt, der Schleimpfropfen mit etwas Blut abgeht, hilft der Osamo beim Reinigen. was noch.

    Ihr Link ist von der Privaten TechnikerKasse, was hat die mit der gesetzlichen Krankenkasse zu tun.

    Richtig ist, die zahlt fuer die Maenner nicht alles, aber das habe ich in den von Ihnen geloeschten und zensierten Kommentaren Niemals so geschrieben.

    DAS ist wieder nur Ihre primitive Verdreherei.

    Was wurde eigentlich aus den Osamos, die Sie hier noch kuerzlich zur Regelung des Verkehrs eingesetzt haben??

    • STIN sagt:

      Sie haben von einer Geburt keine Ahnung! Wenn Senkwehen einsetzen, die
      Fruchtblase platzt, der Schleimpfropfen mit etwas Blut abgeht, hilft der Osamo beim Reinigen. was noch.

      naja, ich habe genausowenig wie du, schon selbst eine Geburt hinter mir – aber 4 Geburten (meine Kinder) begleitet, 2 davon direkt im Kreissaal.
      Also keine Sorge, ich weiß schon wie es abläuft.

      Wenn es Komplikationen bei der Geburt gibt, weiß die Osamo schon, wen sie rufen muss – nämlich die Notrufnummer.
      Dann weiß auch eine Hebamme nicht mehr weiter.

      Was wurde eigentlich aus den Osamos, die Sie hier noch kuerzlich zur Regelung des Verkehrs eingesetzt haben??

      🙂

      Das sind O-bofalos – keine Osamos.

  15. "Forentroll" sagt:

    Gestern habe ich den Rest einer Soap gesehen.

    Da wurde ein reiches Paerchen gezeigt, die einen Film ansahen.Die junge Frau war schwanger.

    Ich sage in die Runde, "wird da eine Geburt im letzten Jahrtausend gezeigt.

    Meine Frau sagt, ohne hinzuschauen, "nein".

    Natuerlich war das einer Geburt. Eine Schwangere sass am Boden und zog sich an einem Band/ Seil hoch, Dort war in Oberkopfhoehe ein Gestell mit Rolle oder Haken. Die Schwangere hatte wohl starke Schmerzen.

    Die Schwangere Reiche sagte in etwa, sie hatte sehr grosse Angst.

    Der Mann sagte etwas , was sie aber nicht beruhigte.

    Wir hatten gestern noch gute Gescpraeche, es war eine Freundin meiner Frau da.

    "Interessenskonflikt" ist 'Neuland' in TH, ist aber in meinen  Augen schlimmer als Korruption!

    Wenn ein Staatlichangestellter Arzt, in seiner Klinik mit Belegbetten einen KS als Bikin-Schnitt durchfuehrt, das aber nicht in seiner amtlichen Taetigkeit macht und die Frauen davon auch noch ueberrascht werden (trotz "Unterschrift"), steckt er bis zum Scheitel in einem Interessenkonflikt.

    Die Frauen sintzen voellig unwissend im Kreisssaal (moegliche Ausnahmen in BKK???) und voller Angst im Kreisssaal.

    Meist sind sie viel, viel zu frueh und die 3 Geburtsphasen (die sie auch nicht koennen) haben noch gar nicht begonnen und die Krankenschwester macht sie auch nicht aufmerksam darauf.

    In dieser Zeit kann die Oeffnung der Gebaermutter noch gar nicht beginnen! DAS wissen Arzt und KS-Hebamme.

    Ich halte in der Situation eine Spritze zur Oeffnung der Gebaermutter eher fuer bedenklich.

    Meiner Ansicht nach kann die gar nichts bringen.

    Der Misserfolg steigert aber die Angst und dann auch den "Schmerz" weiter in die Hoehe.

    Wenn ihnen in dieser Situation, ein KS nahegelegt wird, greift sie in ihrer Not wie nach einem rettenden Strohhalm danach.

    Die "Auslegung" zum Interessenkonflik, der Nebentaetigkeit und Unkuendbarkeit wie von STIN hier goutiert, wird in meinen Augen eine Verfassungsklage und eine Klage in Den Hag nicht ueberstehen.

    Sein Netzwerk weiss das auch, trotzdem machen sie weiter, weil sie durch Thainess u.a. geschuetzt sind!

    Wenn der Ehemann mit in den Kreisssaal duerfte (Einleitungsphase), wuerde sich SCHLAGARTIG etwas fuer Mutter und Kind aendern. Es ist dabei nicht erforderlich, dass diese ohne geeignete Vorbildung in den Bereich der unmittelbaren Geburt (Geburtsphase und Nachgeburtsphase) anwesend ist.

    Das gilt natuerlich auch bei der Durchfuehrung des NotKS.

    Es koennte aber kurzfristig etwas geaendert werden.

    Prayut und andere sollten sich kurzfristig vertrauenswuerdige Berater mit Durchblick dazu nehmen, die Sie zur Zeit NICHT haben.

    Ich bin heute sicher, in TH gibt es jaehrlich ueber 600.000 KS!!!!

    Ein KS bleibt fuer Mutter und Kind bis zu 3mal gefaehrlicher.

    Trotzdem ist ein Not-KS ein Segen! Aber nur der!

    Sceinbar argumentieren die Spinner, die eine Senkung der Weltbevoelkerung um 2-3 mrd goutieren, der Meinung, das erreichen sie automatisch durch den TH-Zwangs-KS, von dem auch andere Laender nicht ausgenommen sind.

    In einigen Laendern (zB D) sind die boesartigen Methoden anders.

    • STIN sagt:

      Wir hatten gestern noch gute Gescpraeche, es war eine Freundin meiner Frau da.

      “Interessenskonflikt” ist ‘Neuland’ in TH, ist aber in meinen Augen schlimmer als Korruption!

      kann man so nicht sagen. Ist aber alles im Civil Servant Law geregelt. Oder in den Arbeitsverträgen.

      Wenn ein Staatlichangestellter Arzt, in seiner Klinik mit Belegbetten einen KS als Bikin-Schnitt durchfuehrt, das aber nicht in seiner amtlichen Taetigkeit macht und die Frauen davon auch noch ueberrascht werden (trotz “Unterschrift”), steckt er bis zum Scheitel in einem Interessenkonflikt.

      läuft so in TH nicht. Die Ärzte haben keine Belegbetten i.d.R. – das läuft so in Deutschland.
      Das sind dann aber meist Ärzte mit eigener Praxis, die dann im KH einige Betten haben, wo sie operieren können.

      In TH haben staatlich angestellte Ärzte meist eine kleine Klinik, um Haus zuhause – wo sie nach Dienstschluß dann
      noch für 2-3 Stunden öffnen, um auch der Bevölkerung einen Hausarzt zu ermöglichen und eben etwas dazu zu verdienen.
      Das ist erlaubt und meist in den Verträgen der Ärzte geregelt.

      Die Frauen sintzen voellig unwissend im Kreisssaal (moegliche Ausnahmen in BKK???) und voller Angst im Kreisssaal.

      nein, die Frauen wurden schon im Vorfeld bei Untersuchungen aufgeklärt, wie das abläuft.
      Ähnlich in D von der Frauenärztin.

      Meist sind sie viel, viel zu frueh und die 3 Geburtsphasen
      (die sie auch nicht koennen) haben noch gar nicht begonnen und die Krankenschwester macht sie auch nicht aufmerksam darauf.

      Wo hast du diesen Bullshit her. Gerade am Lande erzählen sich die Frauen untereinander, wie es abläuft.
      Jene, die schon mehrere Kinder haben, klären die Schwangere dann auf – den Rest macht der Arzt bei der Untersuchung, oder
      die Schwester.

      Ich halte in der Situation eine Spritze zur Oeffnung der Gebaermutter eher fuer bedenklich.

      Meiner Ansicht nach kann die gar nichts bringen.

      Das ist der Wehentropf – wurde bei meiner Frau 2x gemacht, weil sie schon bedenklich drüber lag.
      Haben wir dann beide entschieden und lief beide Male korrekt ab. Sie wird an den Tropf gehängt und dann
      beginnen die Wehen recht schnell.

      Der Misserfolg steigert aber die Angst und dann auch den “Schmerz” weiter in die Hoehe.

      Wenn ihnen in dieser Situation, ein KS nahegelegt wird, greift sie in ihrer Not wie nach einem rettenden Strohhalm danach.

      Läuft so nicht.
      Der Arzt sieht sich im Ultraschall die Sache nochmals genau an und erklärt der Schwangeren genau, wenn es nix wird, mit natürlicher
      Geburt, weil das Baby verkehrt liegt oder sich verkeilt hat.

      Dann wird er einen KS empfehlen, wie bei uns – und da würde ich dem Arzt dann schon glauben.
      Kein Vater könnte sein Gewissen ins ins Reine bringen, wenn er ablehnt, die Frau ihm folgt und auch ablehnt und
      dann Mutter und/oder Kind deswegen sterben. Wäre ev. sogar strafrechtlich ein Problem.

      Die “Auslegung” zum Interessenkonflik, der Nebentaetigkeit und Unkuendbarkeit wie
      von STIN hier goutiert, wird in meinen Augen eine Verfassungsklage und eine Klage in Den Hag nicht ueberstehen.

      Die Verfassung hat damit nix zu tun und Den Haag auch nicht. Dir geht es schon wieder schlechter, wie es scheint.
      Es gibt keinen Interessenskonflikt in dieser Sache und auch eine Nebentätigkeit hat damit nix zu tun.

  16. "Forentroll" sagt:

    Jetzt machen Sie wieder den Wendehals und lügen sich raus.

    Sie haben auch Ihre Kommentare gelöscht,  wo Sie das Gegenteil gesagt haben. 

    STIN sagt:

    16. Februar 2021 um 9:20 pm

    Wo kann sich eine arme Schwangere in TH und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten?

    es gibt in Bangkok u.a. größeren Städten sog. Fit-Pregnant-Training Studius. Kosten nicht viel und man lernt dort alles
    für die Geburt, Schwangerschafts-Gymnastik usw. – also ein Vorbereitungskurs für Schwangere, auch lernt man dort Dinge, die man
    dann nach der Geburt benötigt.

    So wie ich Sie kenne,  waren Sie schon mit Ihrer Nachbarin auf so einem Kurs!? 

     5555555

    Wer führt denn diese Kurse durch? 

    In BKK gibt es pro Jahr etwa 130.000 Schwangere. Mit Partner  260.000 Lehrgangsplätze. 

    Mit Gymnastik sind das über 10 Std/Person.

    Bei max 20Teilnehmer pro Kursstunde,  sind das nur für Großraum BKK 130.000 Lehrgangsstunden. 

    In D machen das qualifizierte Hebammen und die können davon leben!!!! 

    Die Kassen zahlen das,  teilweise auch schon für die Männer. 

    Die unnötigen KS werden nicht bezahlt. 

    Wer soll das denn in TH machen? 

     

    Am Lande machen das die Osamos und die traditionellen Gebuertshelfer – die hier beratend tätig werden. Alles recht gut
    organisiert. Kenne selbst ein paar in der Familie, die bei Geburten dann lossausen und mit helfen, auch nach der Geburt dann
    beratend für Mutter mit Kind tätig sind.

    Sie haben absolut keine Schamgrenze mehr bei Ihrer Lügerei! 

    Jetzt erfinden Sie sogar wieder die Hausgeburt. Jetzt sind Sie wieder beim History-Faking .

    ICH würde keinen der "Osamos" in die Nähe meiner Frau lassen. 

    Bei uns ist früher einer mit der großen Schelle durchs Dorf: "Es wird behanntgegeben,  ab Mittwoch darf nicht mehr in den Bach geschissen werden,  weil ab Donnerstag wieder Bier gebraut wird. "

    Diese 'Osamos'sind alles liebe und nette Menschen,  aber….  Ich kenne tatsächlich 3 davon,  alles Männer (gibt aber auch Frauen).

    xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      So wie ich Sie kenne, waren Sie schon mit Ihrer Nachbarin auf so einem Kurs!?

      nein, solche Aufträge übernehmen wir nicht. Die mögen auch keine Männer mit dabei haben.
      Nicht bei Untersuchungen, nicht im Kreissaal. Ist den meisten peinlich.

      In D machen das qualifizierte Hebammen und die können davon leben!!!!

      Nein, in D gibt es dazu private Firmen, die das anbieten. Kenne eine in Baden Würtemberg, die macht
      solche Schwangerschafts-Aerobic Kurse – derzeit virtuell. Ansonsten im Wald usw.

      Die Kassen zahlen das, teilweise auch schon für die Männer.

      Die unnötigen KS werden nicht bezahlt.

      Wer soll das denn in TH machen?

      Nein, Schwangerschaftsgymnastik werden von den deutschen Krankenkassen nicht bezahlt.
      Nicht für Frauen und nicht für Männer.

      Kurse für Schwangerschaftsgymnastik gibt es, ähnlich wie für die Geburtsvorbereitung,
      an vielen Kliniken. Die Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

      https://www.tk.de/techniker/magazin/life-balance/familie/sport-schwangerschaft-2009402

      Die unnötigen KS werden nicht bezahlt.

      Richtig, Wunsch-KS werden seit einiger Zeit nicht mehr von den Kassen
      bezahlt. Die Kosten – meist um die 4000 EUR muss man selbst bezahlen.

      Sie haben absolut keine Schamgrenze mehr bei Ihrer Lügerei!

      Jetzt erfinden Sie sogar wieder die Hausgeburt. Jetzt sind Sie wieder beim History-Faking .

      nein, läuft so. Beginnen die Wehen, so geht eine Osamo schnell zum Haus der Schwangeren und hilft mit, falls es schon losgeht,
      fährt dann auch mit dem Krankenwagen oder Privatautp mit in die Klinik.
      Falls unterwegs was passiert, weil oft sind die Wege in die KH´s recht lang.

      ICH würde keinen der “Osamos” in die Nähe meiner Frau lassen.

      Dann musst die Geburt, wenn es losgeht halt alleine regeln.
      Passiert was, gehst du in den Knast, wenn du eine Fachkraft nicht an deine Frau gelassen hast.
      Wäre dann wohl Totschlag – auch wenn das Baby wegen dir dann stirbt.

      Diese ‘Osamos’sind alles liebe und nette Menschen, aber…. Ich kenne
      tatsächlich 3 davon, alles Männer (gibt aber auch Frauen).

      eher nur Frauen, kenne viele – aber keinen einzigen Mann.

  17. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    Auch das sagt mir, was sie im Kreisssaal fuer traumatische Erlebnisse gehabt haben muss!

    • STIN sagt:

      Auch das sagt mir, was sie im Kreisssaal fuer traumatische Erlebnisse gehabt haben muss!

      nein, hat sie nicht. Alles völlig normal. Schwestern sind fast durchgehend bei der Schwangeren und
      unterstützen sie.

  18. "Forentroll" sagt:

    Wie kann man als Hilfesuchender Auslaender, einem Arzt vertrauen, der die eigenen Leuten ueber den Tisch ziehen.

    Was ist mit den Unis? Zu dumm? Oder auch hier Vorsatz?

    Was sagt die DSI dazu?

    Was sagt die WHO dazu?

    • STIN sagt:

      Wie kann man als Hilfesuchender Auslaender, einem Arzt vertrauen, der die eigenen Leuten ueber den Tisch ziehen.

      das müsstest du näher erklären.
      Wer zieht mit was Ausländer über den Tisch?

  19. "Forentroll" sagt:

    Sie haben schon wieder gelöscht. 

    Eine von den jungen schwangeren Frauen,  die mir gesagt hatte,  sie wolle das Kind nicht per KS auf die Welt bringen,  hat man scheinbar voll aufklatschen lassen. 

    Das ist der Hammer schlechthin! 

    Ein Land,  das Gesundheitstourismus verkaufen will,  geht so erbärmlich mit seinen jungen Schwangeren um. 

    Jetzt verstehe ich,  warum man Sie nicht mehr reinläßt! 

    Die bei YouTube auf Thai angebotenen Filme,  sind nach einhelliger Meinung,  wie erwartet(!), nur blah,  blah.

    TH ist im Mittelalter stehen geblieben! 

    Aber vorsätzlich! 

    Ich mußte mich nie schämen ein Deutscher zu sein,  weil man Kriegsverbrecher unter Hitler bestraft hat. 

    Schlimm finde ich,  daß man das mit den STASI-Verbrechern nicht auch getan hat. 

    Heute sitzen die,  ihre Kinder und Enkel auf Druckposten und verdienen weltweit bergeweise Geld,  wobei sie ein Vielfaches an Volksvermögen vernichten.

    Seit Corona wohl etwas weniger. Die schaffen das! 

    • STIN sagt:

      Eine von den jungen schwangeren Frauen, die mir gesagt hatte, sie wolle das Kind
      nicht per KS auf die Welt bringen, hat man scheinbar voll aufklatschen lassen.

      das entscheidet i.d.R. nicht die Mutter selbst, sondern der behandelnde Arzt.
      Wenn der meint, er könne das Kind nicht auf normalen Weg holen, wird sie einem KS zustimmen
      müssen, wenn sie nicht mit dem Baby draufgehen möchte.

      Ein Land, das Gesundheitstourismus verkaufen will, geht so erbärmlich mit seinen jungen Schwangeren um.

      Nein, ich war schon mehrmals bei Schwangeren zu Besuch im KH, alles sehr nette Schwestern, sehr umfangreiche Vorbereitung,
      also alles soweit ok.
      Da könnten fast das Pflegepersonal in DACH noch was davon lernen. Filipinas sollen auch sehr, sehr gut drauf sein.

      Jetzt verstehe ich, warum man Sie nicht mehr reinläßt!

      Man lässt derzeit keinen rein, alle bestehenden Visa wurden für ungültig erklärt.
      Aber man kann wieder ein neues Visum beantragen, danach COE, Fit for Fly usw. – dann kommt man schon rein,
      ich auch. Aber derzeit keinen Bock auf Quarantäne.
      Sohn und Frau fliegen am 26.3.

      Die bei YouTube auf Thai angebotenen Filme, sind nach einhelliger Meinung, wie erwartet(!), nur blah, blah.

      TH ist im Mittelalter stehen geblieben!

      eigentlich nicht, alles recht mordern. Ultraschall muss man halt bei der staatlichen KV selbst zahlen.
      Aber sonst alles soweit gleich wie in DACH.

      • 'Forentroll' sagt:

        Lügner! 

        Warum löschen Sie meine Kommentare? 

        Wo kann sich eine arme Schwangere in TH  und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten? 

        Unwissenheit macht Angst! 

        Zu den Tausenden von Lehrgängen gibt es auch Videos  bei YouTube

        Dem hat TH für die Allgemeinheit nichts entgegenzuhalten! 

        Man läßt niemand mit in die Kreißsäle rein um keine Zeugen für diese Schande zu haben! 

        Den Frauen,  die nicht zwischen Senkwehen,  ….wehen,  Geburtswehen unterscheiden können,  wird in ihrer Angst und ihren Schmerzen 'nahegelegt'und das muß sie unterschreiben und ist somit nachprüfbar(!!!!!!!).

        Sollte das tatsächlich ein "Not-KS" gewesen,  sind die Ärzte auch verpflichtet,  das zu dokumentieren ind haben keine Narrenfreiheit

        All das ist entsprechend nachzuprüfbar. 

        Warum führt ein Wissender nicht bei all diesen Fällen eine Befragung durch? 

        Ich dachte früher,  es gäbe nur in Indien heilige Kühe. 

        Ich werde später die gelöschten Kommentare und Grafiken nachreichen. 

        Ich bleibe dabei,  hier geht es um Menschenrechte,  ohne die TH nie zur Demokratie wird. 

        Unterlassen wird hier auch zur Straftat. 

        Übrigens,  anders als Sie verbreiten,  habe ich nie etwas Pauschales gegen die gegesetzestreuen Mopedtaxifahrer gesagt,  die hier in der Mehrheit sind. 

        Es geht hier nur um die Knallroten,  die Denunzianten,  und andere,  die Narrenfreiheiten haben, durch ihre "Beziehungen" zu Lord Moltefort Na Dubai. 

        Der hat heute im TV geheut und jetzt hacken die Roten im Parlament auf Prayut rum da der kurz vor dem Ziel der Reform steht. 

        Und die Angstmacherpropaganda zieht alle Register! 

        Armes THailand,  arme Mütter,  arme Kinder! 

        Diese Leute zu 'brechen',  ist kein Deut besser. 

        Angst ist ein Form der 'Motivation'aber eine der Schlechtesten. 

         

         

         

      • STIN sagt:

        Wo kann sich eine arme Schwangere in TH und deren Ehemann auf die Geburt vorbereiten?

        es gibt in Bangkok u.a. größeren Städten sog. Fit-Pregnant-Training Studius. Kosten nicht viel und man lernt dort alles
        für die Geburt, Schwangerschafts-Gymnastik usw. – also ein Vorbereitungskurs für Schwangere, auch lernt man dort Dinge, die man
        dann nach der Geburt benötigt.

        Am Lande machen das die Osamos und die traditionellen Gebuertshelfer – die hier beratend tätig werden. Alles recht gut
        organisiert. Kenne selbst ein paar in der Familie, die bei Geburten dann lossausen und mit helfen, auch nach der Geburt dann
        beratend für Mutter mit Kind tätig sind.

        Männer sind nicht so geneigt, hier tatkräftig mit zu machen – nicht wie in Deutschland. Das ist Sache der Frau, auch mit Baby.
        Hab noch keinen Mann am Lande gesehen, der die Windel seines Babys wechselte – ist unmännlich. Macht da einer ein Foto davon,
        ist der Spass über ihn im Dorf gewaltig. 🙂

        Unwissenheit macht Angst!

        Zu den Tausenden von Lehrgängen gibt es auch Videos bei YouTube

        nein, keiner ist unwissend.

        Man läßt niemand mit in die Kreißsäle rein um keine Zeugen für diese Schande zu haben!

        Nein, mögen die Frauen nicht, die Männer wohl auch nicht, wenn der Arzt dann bei der Frau da unten rumfingert.
        Gut möglich, dass da viele Ärzte dann selbst einen Arzt benötigen würden.

        Wie schon erklärt, das gilt vor allem für ländliche Bezirke. In der Stadt sieht es wieder etwas anders aus.
        Da gibt es auch die Möglichkeiten, dass der Mann mit in den Kreissaal geht, ob er dann auch mitgeht, ist wieder eine andere
        Sache. Hab noch keinen getroffen, auch nicht in Bangkok.

        Den Frauen, die nicht zwischen Senkwehen, ….wehen, Geburtswehen unterscheiden können,
        wird in ihrer Angst und ihren Schmerzen ‘nahegelegt’und das muß sie unterschreiben und ist somit nachprüfbar(!!!!!!!).

        Es sind die meisten darüber aufgeklärt, keine Sorge.

        Rest erspar ich mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here