Prayuth warnt Medien und Politiker – ihn stürzen zu wollen

Premierminister Prayut Chan-o-cha warf den Medien und diversen Politikern vor, mit einem Brief an die Kabinettsmitglieder versucht zu haben, die Junta-Regierung und den Nationalen Rat für Frieden und Ordnung stürzen zu wollen.

„Sie machen derzeit Probleme“, schrieb Prayut in dem 12-seitigen handgeschriebenen Papier. „Sie wollen alle Gesetze und Befehle so zurücksetzen, wie sie vorher waren. Einige Beamte haben sich ihnen angeschlossen.“

Prayut unterstrich auch die Notwendigkeit, „Thai Niyom“ oder „Thai-ism Demokratie“ aufzubauen, die nach seiner Definition „für alle Seiten mit gemeinsamen Zielen für nachhaltigen Frieden auf der Grundlage ehrlicher und fairer Wahlen für eine Regierung mit guter Regierungsführung akzeptabel sein muss“.

„Zwingt mich oder den NCPO nicht, mit irgendjemandem zu kämpfen“, fuhr er fort. „Ich möchte, dass Thailänder, die Demokratie und eine gemeinsame Ideologie wollen, Lösungen schaffen.“

Prayut forderte das Kabinett auf, die bevorstehenden Wahlen zu fördern, einschließlich der Teilnahme von möglichst vielen jungen Wahlberechtigten, um ihre Stimmen abzugeben. „Die 18-jährigen, ob sie Politik mögen oder nicht, sollten herauskommen und wählen“, sagte er.

Er warnte auch davor, dass die Aktivitäten von Ministern und hochrangigen Beamten ihre dreimonatliche Bewertung, die im April dieses Jahres beginnt, beeinflussen würden, was sich folglich auf eine Umstellung am Ende des Geschäftsjahres im Oktober auswirken könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2018 7:53 am

berndgrimm: berndgrimm: Jetzt versucht der hiesige Goebbels Imitator tatsächlich mal soetwas
wie eine politische Diskussion.
Dazu hat er etwas aufgewärmt was ich vor Monaten schon als
einzige Möglichkeit gesehen habe um die Allmacht des Militärs
einzuschränken.
Eine Koalition der beiden grössten Parteien gegen einen Militärsenat
und eine oder gar mehrere mögliche Militärparteien oder willfährige
Mitkassierer.
Natürlich hängt Alles von der Ernsthaftigkeit der Pheua Thai ab.
STIN schreibt ja immer vom kleineren Übel welches diese
Militärdiktatur sei.
Ich sehe sie nur noch als Übel und fände eine Grosse Koalition
gegen das Militär auf jeden Fall besser für Thailand.
Prayuth predigt doch immer von Versöhnung in Thailand!
So hätte er sie endlich geschafft.
Nicht mit ihm sondern gegen ihn!

Den vom Goebbels Imitator gewünschten PM von Aussen
also eine weitere Herrschaft des Chef Diktators Prayuth
könnte es mit Hilfe der abgefallenen Demokraten
natürlich geben aber ich hoffe sicherlich nicht
mit Abhisit der aus 2010 eigentlich gelernt haben sollte.

Raoul Duarte: Aber das wird ja längst in einem besseren Thread diskutiert. Sie müssen nicht dazukommen. Wir würden gern ernsthaft Meinungen austauschen.

Wie üblich beim Goebbels Imitator:
Grosse Schnauze, nix dahinter!
Seine Iluminati Foren im Darknet wo er Allein seine Wahnvorstellungen
mit seinen diversen gespaltenen Persönlichkeiten asutauschen kann
gönne ich ihm gern.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Januar 2018 9:42 pm

berndgrimm: berndgrimm:

Sie sollten sich nicht in Ihrem braunen Sud suhlen (und sich ständig selbst zitieren), sondern wie bei Diskussionen üblich, die Kommentare anderer User lesen und zu verstehen versuchen. Ist nicht immer ganz leicht für bildungsferne alte Herren – aber durchaus machbar (und sei’s mit Hilfe anderer).

Es geht darum, daß die rotgefärbten Braunen inzwischen eingesehen haben, daß sie ihre Chancen, noch einmal in einer Regierung zu kommen, verschwindend gering sind – und deshalb auf die krude Idee verfallen sind (wie es in den entsprechenden Medien heißt), dem letzten demokratischen Premierminister Abhisit den Posten des PM in einer Art Koalition anzubieten, weil sie sich nicht vorstellen können, daß jemand einem solchen (für sie anscheinend nur “lukrativen”) Angebot widerstehen könnte.

Aber das wird ja längst in einem besseren Thread diskutiert. Sie müssen nicht dazukommen. Wir würden gern ernsthaft Meinungen austauschen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2018 8:13 pm

berndgrimm: Jetzt versucht der hiesige Goebbels Imitator tatsächlich mal soetwas
wie eine politische Diskussion.
Dazu hat er etwas aufgewärmt was ich vor Monaten schon als
einzige Möglichkeit gesehen habe um die Allmacht des Militärs
einzuschränken.
Eine Koalition der beiden grössten Parteien gegen einen Militärsenat
und eine oder gar mehrere mögliche Militärparteien oder willfährige
Mitkassierer.
Natürlich hängt Alles von der Ernsthaftigkeit der Pheua Thai ab.
STIN schreibt ja immer vom kleineren Übel welches diese
Militärdiktatur sei.
Ich sehe sie nur noch als Übel und fände eine Grosse Koalition
gegen das Militär auf jeden Fall besser für Thailand.
Prayuth predigt doch immer von Versöhnung in Thailand!
So hätte er sie endlich geschafft.
Nicht mit ihm sondern gegen ihn!

Den vom Goebbels Imitator gewünschten PM von Aussen
also eine weitere Herrschaft des Chef Diktators Prayuth
könnte es mit Hilfe der abgefallenen Demokraten
natürlich geben aber ich hoffe sicherlich nicht
mit Abhisit der aus 2010 eigentlich gelernt haben sollte.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Januar 2018 5:35 pm

berndgrimm: aufgewärmt was ich vor Monaten schon als einzige Möglichkeit gesehen habe

Sie haben schon wieder nichts verstanden. Meine aktuelle Analyse hat mit Ihren Vorstellungen doch nicht das Geringste gemein: Es ist das Gegenteil von dem, was Sie goutiert haben und anscheinend immer noch goutieren.

Sie wünschen sich so etwas wie eine “Große Koalition” zwischen Demokraten und Undemokraten, die sich nicht einmal von ihrem terroristischen Flügel, den sogenannten “Rothemden”, lösen mögen.

Diametral entgegengesetzt dazu mein Beitrag: Ich habe darin die aktuellen Gerüchte vorgestellt, wonach es Mitglieder innerhalb der PT-“Partei” gibt, die glauben, den letzten demokratischen Premierminister dieses Landes, Abhisit, mit einem “Deal” in ihr Boot holen zu können, indem sie ihm den Posten des PM zusichern.

Das ist die aktuelle Ausgangsposition, über die man nun diskutieren könnte – nicht etwa “Ihre Koalition” der Demokraten mit den Thaksinisten. Die scheint sich – lesen Sie erst den Beitrag, bevor Sie ihn falsch “interpretieren” – nämlich selbst nach Ansicht der PT-“Politiker” längst erledigt zu haben. Diese Leute fechten einen wohl allerletzten Kampf aus, weil sie sehen, daß Ihre Wunsch-Konstellation nicht kommen wird.

Eher wird es einen “PM von außen” (zum Beispiel den amtierenden Premierminister Prayuth) unter Mithilfe der Demokratischen Partei geben als eine Zusammenarbeit von PT und anderen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2018 8:58 am

Raoul Duarte: Nachdem auch die letzten “Politiker” der PT-“Partei” des geflüchteten kriminellen Thaksin Shinawatra inzwischen davon ausgehen (müssen?), daß eine Koalition mit den Demokraten weiterhin undenkbar ist, solange sie sich nicht von ihrem außerparlamentarischen terroristischen Flügel, den sogenannten “Rothemden”, lossagen, blüht nun ein neues Gerücht, das selbst von der wahrscheinlichsten PT-Spitzenkandidatin Sudarat Keyuraphan (angeblich nach Rücksprache mit ihrem “Großen Führer” Thaksin) gestreut wird:

Nun will man angeblich, um nicht vollends in der politischen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, gemeinsam mit dem letzten demokratischen Premierminister Thailands, Abhisit Vejjajiva, doch noch eine “Zwei-Parteien-Koalitions-Regierung” gegen einen “Außenseiter-Premier” wie etwa den derzeitigen PM Prayuth Chan-o-cha schmieden.

Jetzt versucht der hiesige Goebbels Imitator tatsächlich mal soetwas
wie eine politische Diskussion.
Dazu hat er etwas aufgewärmt was ich vor Monaten schon als
einzige Möglichkeit gesehen habe um die Allmacht des Militärs
einzuschränken.
Eine Koalition der beiden grössten Parteien gegen einen Militärsenat
und eine oder gar mehrere mögliche Militärparteien oder willfährige
Mitkassierer.
Natürlich hängt Alles von der Ernsthaftigkeit der Pheua Thai ab.
STIN schreibt ja immer vom kleineren Übel welches diese
Militärdiktatur sei.
Ich sehe sie nur noch als Übel und fände eine Grosse Koalition
gegen das Militär auf jeden Fall besser für Thailand.
Prayuth predigt doch immer von Versöhnung in Thailand!
So hätte er sie endlich geschafft.
Nicht mit ihm sondern gegen ihn!

Raoul Duartes Klapsmühle
Gast
Raoul Duartes Klapsmühle
22. Januar 2018 8:02 am

ben: Raoul Duarte :
…Übrigens auch mit der Diskussions-Kultur hier. Dafür Ihnen mein ausdrücklicher Dank.

Dankst Du Dir da selbst? Ohne Dich war hier eine absolut akzeptable Diskussions-Kultur..! Aber sehr wahrscheinlich bist Du so überzeugt von Dir, dass Du gar nicht wahrnimmst was man Dir vorgeworfen hat?

Es gehört zum Krankheitsbild unseres geflüchteten Patienten
mit der Realität in dieser Welt nicht klar zu kommen
und sich stattdessen in seine Scheinwelt wo er das Mass
aller Dinge ist zu flüchten.
Aber ansonsten ist er Harmlos. Er bellt viel aber beisst nicht.
Trotzdem bitte nicht füttern.
Er ist Realitätsintolerant!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Januar 2018 6:16 am

Lassen Sie uns doch – ausgehend von Jeans Einlassung – einmal mit einer echten Diskussion beginnen.

Jean/CH: Und was Abhisit betrifft …

… gibt es gegenteilige Wortmeldungen (auch und gerade) aus dem Isan:

Hier mein Eröffnungs-Beitrag:

Nachdem auch die letzten “Politiker” der PT-“Partei” des geflüchteten kriminellen Thaksin Shinawatra inzwischen davon ausgehen (müssen?), daß eine Koalition mit den Demokraten weiterhin undenkbar ist, solange sie sich nicht von ihrem außerparlamentarischen terroristischen Flügel, den sogenannten “Rothemden”, lossagen, blüht nun ein neues Gerücht, das selbst von der wahrscheinlichsten PT-Spitzenkandidatin Sudarat Keyuraphan (angeblich nach Rücksprache mit ihrem “Großen Führer” Thaksin) gestreut wird:

Nun will man angeblich, um nicht vollends in der politischen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, gemeinsam mit dem letzten demokratischen Premierminister Thailands, Abhisit Vejjajiva, doch noch eine “Zwei-Parteien-Koalitions-Regierung” gegen einen “Außenseiter-Premier” wie etwa den derzeitigen PM Prayuth Chan-o-cha schmieden.

Irgendwelche politischen Gründe für ein solches “Bündnis” kann Sudarat zwar nicht wirklich vorbringen, aber wie alle rotlackierten Braunen in ihrer PT-“Partei” ist sie anscheinend der festen Überzeugung, daß auch ein Demokrat wie Abhisit so käuflich sein müßte wie ihre Gesinnungs-(“Partei”-)genossen im Ungeist es waren und sind, wenn es um die Bezüge eines Ministers (und mehr) gehen könnte.

So soll ihm (Abhisit) angeboten werden (bzw. schon angeboten worden sein?), das Amt eines gewählten Premierministers zu übernehmen, wenn er sich auf diesen “Deal” einließe. Eine solche Möglichkeit (daß sich diese beiden in ihrem Demokratie-Verständnis so unterschiedlichen Parteien nach den nächsten freien Wahlen zusammenschließen) wurde bisher von den allermeisten (allerdings nicht allen) hochrangigen Demokraten in der ältesten Partei Thailands ausgeschlossen.

Es erscheint aber weitaus wahrscheinlicher, daß die Demokraten einem “Pro-Prayuth-Lager” mit mehreren Parteien beitreten könnten, da sie sich öffentlich nie eindeutig gegen einen “Premierminister von außen” ausgesprochen haben. Eine “Pro-Prayuth-Allianz” scheint auch die Unterstützung von vielen politischen Parteien und den unterschiedlichsten Gruppierungen zu haben, während die Pheu Thai keine klaren Verbündeten hat.

Ob es in der derzeitigen Situation “klug” ist, sich derart öffentlich zu äußern, erscheint fraglich – ein “offener Wahlkampf” ist im Moment noch nicht erlaubt. Aber die sogenannten “Roten” waren ja auch in der Vergangenheit eher durch Korruption, Stimmenkauf und gewalttätige, terroristische Aktionen gegen die Bevölkerung aufgefallen, als mit “Cleverness”. Es bleibt also durchaus spannend.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Januar 2018 11:28 pm

Emi: Fuer die Aktion gestern wurden mir nur 300TB abverlangt.
Gute arbeit wie immer.

Das wird sich zeigen.

Ihr PC wurde ja anscheinend nicht neu aufgesetzt. Und Sie nutzen auch weiterhin Ihre alten Programme – neue wird’s für 300 THB wohl eher nicht gegeben haben.

So werden vorhandene Schwierigkeiten schnell wieder auftauchen. Erste “Ruckler” mußten ja anscheinend schon am ersten Tag hingenommen werden.

ben
Gast
ben
21. Januar 2018 11:17 pm

Raoul Duarte :
…Übrigens auch mit der Diskussions-Kultur hier. Dafür Ihnen mein ausdrücklicher Dank.

Dankst Du Dir da selbst? Ohne Dich war hier eine absolut akzeptable Diskussions-Kultur..! Aber sehr wahrscheinlich bist Du so überzeugt von Dir, dass Du gar nicht wahrnimmst was man Dir vorgeworfen hat?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Januar 2018 11:51 pm
Reply to  ben

Natürlich ist mir bewußt, was mir einige dieser alten und ewiggestrigen “Kommentatoren” hier vorwerfen wollen: Daß ich ihre Defizite (um’s einmal ganz vorsichtig zu umschreiben) aufzeige (und selbstverständlich auch weiterhin aufzeigen werde). Unerhört, gell?

Die hatten sich anscheinend eingebildet, daß sie sich selbst zu “Experten” erklären und als “sakrosankte Personen” ausrufen könnten, was mit ihren hier verbreiteten Verschwörungs-Theorien nicht zu vereinbaren war (und weiterhin nicht ist).

Und so kam es, wie es kommen mußte: Sie haben sich ganz furchtbar gefühlt, als ich ihnen einen Spiegel vorhielt (Sie könnten auch sagen: ihnen die allzu durchsichtige Maske vom Gesicht gerissen habe) – und das war ein (für sie sehr schmerzlicher) Erkenntnis-Prozeß, der zum Teil auch noch anhält.

Ob Sie sich persönlich zu dieser Gruppe zugehörig fühlen (wollen), ist übrigens Ihre ureigenste Entscheidung. Gehen Sie in sich und überlegen Sie es sich. Ich gehe nur “Kommentatoren” an, die ganz offensichtlich ein Alu-Hütchen tragen, sich in ihrer Gossensprache wohlfühlen und xenophobes Gedankengut verbreiten wollen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Januar 2018 2:05 pm

Emi: Die 60.000TB waren fuer meine letzten 3 PCs

Das relativiert die ganze Sache schon etwas. Drei PC in wieviel Jahren?
Und alle von “diesen Verbrechern”? Warum nicht einmal gewechselt?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Januar 2018 10:18 am

Jean/CH: A propos Sicherheit; bitte nicht übertreiben, in den bald 11 Jahren im Isaan wohnend wurde ich weder im Big C erschossen, noch von irgend einer gelben oder roten Bande bedroht oder angegriffen. Die Gefahr von einem Besoffenen oder mit Drogen verladenen
“Autofahrer” zu Tode gefahren werden ist zig-tausend mal grösser !! Halblang, lieber Freund! Nun stellt sich natürlich die Frage, weshalb Thaksin immer noch in gewissen Köpfen herum geistert, und weshalb immer noch einige Marionetten auf der Bildfläche erscheinen. Einzig und allein die Schuld dieser Junta! Unkraut muss eben samt der Wurzel entfernt werden. Können die das nicht, oder wollen die das nicht ? Zuviel Dreck am Stecken ? Die mehr als idiotisch inszenierte “Abreise” der Madame hat die Sache auch nicht einfacher gemacht, oder ?

Und was Abhisit betrifft, hier im Isaan hat man nicht vergessen, von wem er als PM bestimmt wurde. Man hat nicht vergessen, dass seine erste “Amtshandlung” die Erhöhung der Löhne der sogenannten Staatsangestellten war. Für die Menschen hier im Isaan hat er zu dieser Zeit absolut nichts getan. Grosse Chance verpasst! Klar, er hing am Gängelband der Armee. Ich könnte mir vorstellen, dass Abhisit heute einiges anders machen würde, vorausgesetzt man liesse ihn machen. Wird leider, wie Du richtig erwähnt hast nicht der Fall sein. Ausser Abhisit gibt es noch jede Menge intelligente, zeitkritische, aufgeschlossene Menschen die in einer “demokratischen” Regierung arbeiten könnten. Das wollen diese greisen Militärköpfe dieser Junta nicht wahr haben! Schade.
Gruss aus dem nicht mehr ganz so roten Isaan.

Dem kann ich nur vollkommen zustimmen bis auf die Sicherheit.
Die hiesigen Protagonisten beziehen sich ja nur auf die Sicherheit
vor gewaltsamen politischen Demonstrationen.
Bei politischen Demonstrationen sind in Thailand in den letzten 50 Jahren
weniger Menschen umgekommen als im hiesigen Strassenverkehr in 3 Nächten.
Es gibt in urbanen Gegenden durchaus die Gefahr durch herumlungernde
Jugendliche unter Alkohol und Drogen aufgrund einer absolut untätigen Polizei.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich wollte hier bei uns Abhisits Vortrag anhören. Er kam auch nur durch die Hintertür und auf Umwegen zur
Bank, wo der Vortrag stattfinden sollte. Der Konvoi wurde mit Pflastersteinen atackiert. Mich u.a. haben die blöden Reds schon bei der
Tür abgefangen. Keine Chance…..

Abhisit war in der Tat das Rote Tuch für die Roten weil Thaksin ihn aufgrund
seiner überlegenen Intelligenz als seinen Intimfeind betrachtete und seine
unterbelichteten Roten Horden auf ihn hetzte.
Im Roten Phayao war es lebensgefährlich öffentlich für Abhisit und die Demokraten
einzutreten.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuth ist kein Populist, Thaksin u.a. schon. Das wird Prayuth nie ausreissen können.
Er müsste höchstens einen Populisten suchen, der sehr gut reden und überzeugen kann und denn dann einsetzen.
Wüsste aber keinen – bei keiner Partei.
Dadurch, das Thaksin Milliarden über den Isaan verstreut hat, sind die Isaaner – man kann sagen: versaut bis auf die Knochen.
Egal wer regieren wird, sie werden von Regierung volle Verantwortung für alles fordern – auch wenn der Furz nicht rausgeht.

Natürlich ist Prayuth Populist, er gibt den Thaksin, kann es aber nicht so gut wie der.
Ich kenne den Issan nur aus wenigen Fahrten von Phayao nach Loei und SiSaKet
sowie von BKK nach Korat und Mukdahan und den Fluss entlang bis Nong Khai.
Ich glaube aber nicht dass die Leute dort versauter sind als im Rest Thailands.
Eine der negativen Eigenschaften der Thainess ist es nunmal selber vor
jeglicher Verantwortung davonzulaufen und Andere für sein eigenes Versagen
verantwortlich zu machen.
Und wie ich schon schrieb:
Wenns Staatsknete gibt ist hier jeder Arm.Würde es in Thailand sowas wie
Hartz4 geben wären je nach Regierung 120-180% der Bevölkerung Empfänger.

Emi
Gast
Emi
21. Januar 2018 7:18 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Das rundet das Bild ueber diesen Verbrecher und die Organisation ab!!!

Meine Wohnadresse hast du ihm vermittelt??

Seine Strafe hat er ja schon, aber scheinbar will er noch mehr!
Schei*se zieht Schei*se an!

Die 60.000TB waren fuer meine letzten 3 PCs!

Fuer die Aktion gestern wurden mir nur 300TB abverlangt.
Gute arbeit wie immer.

“Gekostet ” hat mich das aber viel mehr. Das waere aber wieder Perlen vor die Saeue geschuettet, das mit euch zu diskutieren.
Den sonstigen Schaden, den diese Verbrecher angerichtet haben, kann ich noch nicht ueberblicken!!!!
Ich bleibe dabei, Anonymous muss sich von diesen Verbrechern trennen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
SIE WISSEN NATUERLICH ZUVIEL!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wahrscheinlich hat er auch meinen Namen benutzt und hat in meinem Bekanntenkreis Betrug begangen und auch Lügen verbreitet. Das machen die nützlichen Idioten auch hier vor Ort. Foto haben sie ja, wie DU uns zu verstehen gegeben hast!!

er hat dich einfach über den Tisch gezogen.

Der hat mein Email-Postfach missbraucht!! 👿

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. Januar 2018 5:02 pm

Emi: hat mich insgesamt etwa 60.000TB gekostet

Dann haben Sie allerdings etwas ganz grundlegend falsch gemacht. Den Computer komplett platt zu machen und alles neu aufzuspielen, kostet vielleicht 3,000 oder 4,000 THB. Inklusive neuer Programme und mit einem (guten) Virenscanner für die Zukunft, der das Teil dann sauberhält. So hätte es einen echten Neu-Anfang für Sie geben können.

Emi
Gast
Emi
20. Januar 2018 4:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich dem hier nicht widerspreche, heißt das nicht ich stimme hier zu.
Mein PC hat Totalausfall das wird etwas länger dauern.
Das mit den E-Mails ist noch heftiger.

hab ich schon angekündigt. Viren fressen sich erst so richtig mit der Zeit durch. Bis nix mehr geht.
Hab aber auch schon vorgeschlagen, den PC einfach zu einer PC-Werkstätte bringen, die setzen den neu auf und
richten auch gleich einen guten Virenscan ein. Wir haben AVAST – sehr zufrieden.

Ich kannmir den Komputerservice leisten, geht wieder alles.
Das Dreckschwein hat mich insgesamt etwa 60.000TB gekostet.
Wahrscheinlich hat er auch meinen Namen benutzt und hat in meinem Bekanntenkreis Betrug begangen und auch Lügen verbreitet. Das machen die nützlichen Idioten auch hier vor Ort. Foto haben sie ja, wie DU uns zu verstehen gegeben hast!!

Hier hat es vorhin auch 10 Minuten geregnet.
In Samui&Co >20l.
Denke, das wird heute noch mehr, Wellen hat es dort auch schon wieder.
Die bauen ihren Vorsprung immer weiter aus und haben jetzt schon 230l/qm!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. Januar 2018 4:19 pm

Jean/CH: Unkraut muss eben samt der Wurzel entfernt werden.

Zustimmung. Und wenn Sie die Situation redlich betrachten, werden Sie ja schon gemerkt haben, daß man dabei ist, dies zu tun. Langsamer, als man es sich wünschen würde, aber immerhin.

Es wird mit großer Sicherheit noch etwas dauern – möglicherweise Generationen -, bis auch die letzte “Wurzel” entfernt wurde (und möglicherweise schafft man es nie ganz) – aber es geht in die richtige Richtung.

Übrigens auch mit der Diskussions-Kultur hier.
Dafür Ihnen mein ausdrücklicher Dank. Es geht voran.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
20. Januar 2018 2:46 pm

A propos Sicherheit; bitte nicht übertreiben, in den bald 11 Jahren im Isaan wohnend wurde ich weder im Big C erschossen, noch von irgend einer gelben oder roten Bande bedroht oder angegriffen. Die Gefahr von einem Besoffenen oder mit Drogen verladenen
“Autofahrer” zu Tode gefahren werden ist zig-tausend mal grösser !! Halblang, lieber Freund! Nun stellt sich natürlich die Frage, weshalb Thaksin immer noch in gewissen Köpfen herum geistert, und weshalb immer noch einige Marionetten auf der Bildfläche erscheinen. Einzig und allein die Schuld dieser Junta! Unkraut muss eben samt der Wurzel entfernt werden. Können die das nicht, oder wollen die das nicht ? Zuviel Dreck am Stecken ? Die mehr als idiotisch inszenierte “Abreise” der Madame hat die Sache auch nicht einfacher gemacht, oder ?
Und was Abhisit betrifft, hier im Isaan hat man nicht vergessen, von wem er als PM bestimmt wurde. Man hat nicht vergessen, dass seine erste “Amtshandlung” die Erhöhung der Löhne der sogenannten Staatsangestellten war. Für die Menschen hier im Isaan hat er zu dieser Zeit absolut nichts getan. Grosse Chance verpasst! Klar, er hing am Gängelband der Armee. Ich könnte mir vorstellen, dass Abhisit heute einiges anders machen würde, vorausgesetzt man liesse ihn machen. Wird leider, wie Du richtig erwähnt hast nicht der Fall sein. Ausser Abhisit gibt es noch jede Menge intelligente, zeitkritische, aufgeschlossene Menschen die in einer “demokratischen” Regierung arbeiten könnten. Das wollen diese greisen Militärköpfe dieser Junta nicht wahr haben! Schade.
Gruss aus dem nicht mehr ganz so roten Isaan.
Jean/CH

Emi
Gast
Emi
20. Januar 2018 11:44 am

Wenn ich dem hier nicht widerspreche, heißt das nicht ich stimme hier zu.
Mein PC hat Totalausfall das wird etwas länger dauern.
Das mit den E-Mails ist noch heftiger.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Januar 2018 8:27 am

Jean/CH: Warum immer diese Vergleiche mit Thaksin. Dieser ist weg, ob im Himmel oder Hölle spielt keine Rolle, Hauptsache er ist weg!! Und diese ewigen Vergleiche, nicht nur von Dir, machen diese Junta auch nicht “besser”! Deine Ausssage, der Herr General lügt “nur ein bisschen”; wer auch nur ein bisschen lügt ist in meinen Augen ein Lügner, pasta! Ich erinnere mich als Herr General jeden Freitag in seinen Anspachen von Versöhnung predigte. Von Versöhnung in diesem Land kann wohl keine Rede sein.
Und wenn Du sagst, beim Herr General weiss man was man hat; wie wahr ! Ich meinerseits könnte auf diese Person bestens verzichten. Ich bin überzeugt, in diesem Land gibt es hochintelligente, ehrliche und anständige Menschen, die in der Lage wären dieses Land zu führen. Ohne Zensur,Verbote in allen Richtungen, § 44 u.s.w.
Das wäre dann der Unterschied zwischen kommandieren und regieren. Wunschdenken, leider! Mir kommen die Worte meines Grossvaters in den Sinn, der zu sagen pflegte: jeder böse Hund wird zahm, wenn man ihn nicht täglich schlägt und ihm anständig füttert. Könnte man ohne weiteres auf die “Behandlung” eines Volkes übertragen, oder ?

Dem kann ich mich nur vollkommen anschliessen.Vielleicht mit einerAbweichung:
Das Volk!
Das thailändische Volk ist in seiner Mehrheit (besonders auf dem Lande
im Norden und im Issan) sicherlich so wie oben beschrieben.
Aber es gibt zuviele in diesem Volke die durch ständigen Machtmissbrauch
und gewissenlose Führer (auf allen Ebenen) jegliche Ethik oder Moral verloren haben
bzw garnicht erst erwerben konnten weil diese in dieser Gesellschaft keinen
Wert mehr haben und durch Skrupellosigkeit und Heuchelei ersetzt wurden.
Was die thailändische Intelligenz angeht so bin ich der Meinung dass die
Mehrheit davon heutzutage im Ausland lebt. Diese gilt es zurückzuholen.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
20. Januar 2018 6:17 am

Warum immer diese Vergleiche mit Thaksin. Dieser ist weg, ob im Himmel oder Hölle spielt keine Rolle, Hauptsache er ist weg!! Und diese ewigen Vergleiche, nicht nur von Dir, machen diese Junta auch nicht “besser”! Deine Ausssage, der Herr General lügt “nur ein bisschen”; wer auch nur ein bisschen lügt ist in meinen Augen ein Lügner, pasta! Ich erinnere mich als Herr General jeden Freitag in seinen Anspachen von Versöhnung predigte. Von Versöhnung in diesem Land kann wohl keine Rede sein.
Und wenn Du sagst, beim Herr General weiss man was man hat; wie wahr ! Ich meinerseits könnte auf diese Person bestens verzichten. Ich bin überzeugt, in diesem Land gibt es hochintelligente, ehrliche und anständige Menschen, die in der Lage wären dieses Land zu führen. Ohne Zensur,Verbote in allen Richtungen, § 44 u.s.w.
Das wäre dann der Unterschied zwischen kommandieren und regieren. Wunschdenken, leider! Mir kommen die Worte meines Grossvaters in den Sinn, der zu sagen pflegte: jeder böse Hund wird zahm, wenn man ihn nicht täglich schlägt und ihm anständig füttert. Könnte man ohne weiteres auf die “Behandlung” eines Volkes übertragen, oder ?
Jean/CH

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:46 pm

berndgrimm: wir können im Gegensatz zu den Mods nichts lesen …

Wenn Sie alles auszublenden versuchen, was nicht in Ihre verzogene Wahrnehmung hineinpaßt, sehen Sie es natürlich nicht. Aber Sie befinden sich ja auch in Ihrer ganz “eigenen” Welt, die mit der Realität nichts zu tun hat, Sie Verschwörungs-Theoretiker.

Wenn Sie das Bild sehen, werden Sie wahrscheinlich nicht mehr abstreiten, daß es so ist, wie ich es schon gesagt habe. Aber Sie werden sich wahrscheinlich weiterhin winden und drehen, um ja nicht zugeben zu müssen, daß es Ihren Defiziten zu verdanken ist, daß Sie die Realität nicht mehr wahrnehmen können.

Macht nichts – so ist das Leben von manchen alten Männern wohl.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Januar 2018 8:37 am
Reply to  Raoul Duarte

Es macht mich immer fröhlich zu lesen dass der Goebbels
Imitator solch panische Angst vor dem Alter hat dass er
sich früh schon selber aufgibt.Nur weiter so!
Aber nun zur Mod Sache:
Kommentare können nicht mehr bearbeitet werden wenn…
steht bei mir auf der Bearbeitung Maske eben nicht
sondern unter Speichern/Abbrechen kommt bei mir
nur der Text:

Kommentar wurde erfolgreich geladen

sonst garnix!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. Januar 2018 4:32 pm
Reply to  berndgrimm

Sie sollten erst denken, dann lesen, dann noch einmal nachdenken, das Gelesene überdenken und sich notfalls beraten lassen, bevor <Sie Dumpfsinn posten.

Dann wäre Ihnen vielleicht aufgegangen, daß die im Bild-Anhang dokumentierte Maske mit dem eindeutigen Satz nur erscheint, wenn Sie einen Ihrer "Kommentare" verändern wollen, aber jemand anderes schon geantwortet hat bzw. gerade antwortet.

Ein solche Maske macht – wenn dies nicht der Fall ist – doch überhaupt keinen Sinn. Versteht jedes Kind, das anfängt, logisch zu denken. Nun sind Sie schon soooo alt geworden – und weigern sich dennoch standhaft, mit dem logischen Denken zu beginnen?

Dann ist es Ihre ureigenste Entscheidung, wenn Sie sich zur Lachnummer machen. Sie verstehen? Das ist wie bei den Online-Radios, die Sie in Ihrer Gegend nicht hören können, weil's dort keinen Sendemast gibt. Oder wie bei "Ma-dam", die Sie über Monate in Thailand wähnten – vielleicht sogar jetzt noch?

Viel Erfolg in Ihrer Traumwelt mit zusammengeklau(b)ten Fotos von Flugzeugen, die Sie nie gesehen haben, garniert mit aus der Wiki in einer Kleinkind-Sprache übernommenen Infos über Länder, die Sie nie bereist haben – und weiterhin viel Spaß mit Ihren kruden Verschwörungs-Theorien.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Januar 2018 10:28 am
Reply to  Raoul Duarte

Sie sollten erst denken, dann lesen, dann noch einmal nachdenken, das Gelesene überdenken und sich notfalls beraten lassen, bevor <Sie Dumpfsinn posten.

Dann wäre Ihnen vielleicht aufgegangen, daß die im Bild-Anhang dokumentierte Maske mit dem eindeutigen Satz nur erscheint, wenn Sie einen Ihrer "Kommentare" verändern wollen, aber jemand anderes schon geantwortet hat bzw. gerade antwortet.

Ein solche Maske macht – wenn dies nicht der Fall ist – doch überhaupt keinen Sinn. Versteht jedes Kind, das anfängt, logisch zu denken. Nun sind Sie schon soooo alt geworden – und weigern sich dennoch standhaft, mit dem logischen Denken zu beginnen?

Da macht sich einer in die Hose weil er panische
Angst vor dem Alter hat und sein eigenes
wertloses Leben durch Anpissen,Verleumden,
Diffamieren und Denunzieren Anderer
aufzuhübschen versucht.
Nochmal an den Mod:
Wenn jemand Anderes dazwischen geschrieben
hat gibt es garkeine Bearbeitungfunktion mehr!
Niente! Nix Maske wo zum öffnen ist.
Deshalb kann ich den Text nicht lesen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Januar 2018 2:09 pm
Reply to  berndgrimm

Sie reden von Ihrem Ding zwischn Ihren Ohren?

Das mag stimmen. Da ist wirklich nichts. Nada. Niente. Null …

Ansonsten gilt weiterhin:: Lesen, nachdenken, erklären lassen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 10:35 pm

berndgrimm: Aber nochmal die Frage: Ist dies wirklich gut für Thailand?
Was hat sich bisher positiv verändert?
Ich sehe nix. Die Preise steigen unkontrolliert (ausser bei
bestimmten Agrarprodukten wo man den Erzeugern ihren
gerechten Anteil verwehrt)
Das Land ist weiterhin ein Unrechtsstaat wie schon unter
der Thaksinherrschaft und das Einzige was die meisten Thai
gemeinsam haben ist der Ausländerhass.
Schöne Basis für ein neues Thailand.

Weil der unkontrollierte Soi Dog Goebbels Imitator
hier seine Exkremente hinterlassen hat muss ich
dies leider nochmals posten.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:49 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: muss ich dies leider nochmals posten

Das müssen Sie ganz und gar nicht. Das wollen Sie.

Aber bedenken Sie (was alle anderen schon wissen):
Falsches wird durch Wiederholungen nicht richtig.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:35 pm

berndgrimm: Nochmal weil die Bearbeitungs Funktion damals nicht kam

Sie sind ja echt beratungsresistent.

Wenn ein anderer User schon einen Kommentar abgeschickt hat, ist Ihr “Kommentar” nicht mehr änderbar. Ist doch nicht wirklich schwer zu verstehen. Und es steht – sogar noch in ROT – extra da; auch wenn bei Ihnen BRAUN wohl angebrachter wäre.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:33 pm

berndgrimm: … hier Mod ist …

Das ist wieder eine plumpe Lüge.

Wie oft ist Ihnen nun schon erklärt worden, daß Sie sich in Ihrem blinden Haß eine krude Verschwörungs-Theorie zusammengebastelt haben, die mit der Wahrheit allerdings (wie so viele Ihrer “Kommentare”) nicht das Geringste zu tun haben?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 10:29 pm

berndgrimm: Jean/CH: Der Herr General hat wohl selber festgestellt, dass ihm die Felle davon schwimmen. Er jammert bereits etwas von Umsturz. Die Kritiker werden jeden Tag mehr, und es sind bestimmt nicht alle Thaksin-Freunde, Rothemden etc. die diese Cabaret-Vorstellung satt haben. Bereist den Norden, den Nordosten, verspricht das blaue vom Himmel runter . Von allen Seiten wird ihm “versteckter” Wahlkampf vorgeworfen. Stimmt natürlich nicht, er besucht ja nur “seine Brüder”. Entlässt Minister, stellt diese jedoch wieder als ” Berater” ein. Macht man so mit seinen “Brüdern”! Stellt sich schützen vor seinen verlogenen Vice, den er eigentlich schon längst hätte entlassen müssen, ist ja auch einer seiner “Brüder”. Schwafelt etwas von einer Demokratie à la Thai, natürlich zu Gunsten seiner “Brüder”, für sein “geliebtes Land und Volk” wohl kaum!
Aber ok, wenn “gewisse” Herren diese feine Gesellschaft unterstützen wollen, auch kein Problem! Gehören ja vielleicht sogar zu dieser feinen “Bruderschaft” !

Dieses muss ich als Thaksin Gegner ausdrücklich unterstützen da
der hiesige Goebbels Imitator ohne jegliche Ahnung wieder seine
Exkremente auch in diesemThread hinterlassen hat!

Nochmal weil die Bearbeitungs Funktion damals
nicht kam.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:26 pm

berndgrimm: Ist dies wirklich gut für Thailand?

Aber natürlich ist alles besser als ein zerrissenes Land, wie Ihr “Großer Führer” Thaksin es sich vorstellte. Und das kann man dem kriminellen Flüchtling und seiner Familien-Bande ja tatsächlich nicht absprechen:

Er hat das Land gespalten wie niemand vor oder nach ihm. Er ist und bleibt der schlimmste Menschenrechtsverletzer, den Thailand in diesem Jahrtausen erleiden mußte: Fast 3,000 (meist direkt von ihm in Auftrag gegebene) “außergerichtliche Tötungen” (= Morde) an vorwiegend Unschuldigen allein im sogenannten “war on drugs” sollte selbst für einen Verblendeten wie Sie ein Grund sein, ihn und seine terroristischen Anhänger nicht weiter zu unterstützen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 10:18 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von mir aus kann Prayuth bis zum St. Nimmerleinstag regieren – alles was nachkommt, wird wesentlich schlechter und mit
Sicherheit in den alten Trott zurückfallen.

Na ja, dass wird er ja wohl auch weil man eine Militärdiktatur nicht
wegbekommt und das Nachfolgende (da sind wir beide einig)
sicherlich nicht besser wird.
Aber nochmal die Frage: Ist dies wirklich gut für Thailand?
Was hat sich bisher positiv verändert?
Ich sehe nix. Die Preise steigen unkontrolliert (ausser bei
bestimmten Agrarprodukten wo man den Erzeugern ihren
gerechten Anteil verwehrt)
Das Land ist weiterhin ein Unrechtsstaat wie schon unter
der Thaksinherrschaft und das Einzige was die meisten Thai
gemeinsam haben ist der Ausländerhass.
Schöne Basis für ein neues Thailand.
Aber in Einem muss ich dir leider zustimmen.
Selbst die jämmerliche EU ist eingeknickt weil
man sich einen ” Wachstumsmarkt” wie Thailand
nicht entgehen lassen will.
Militärdiktatur oder nicht.
Wahrscheinlich haben die auch kapiert dass nach dieser Militärdiktatur
nicht viel Besseres kommen wird.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 10:25 pm
Reply to  berndgrimm

Da steht doch ganz eindeutig, daß Sie keine Ihrer “Kommentare” mehr ändern können, wenn es schon eine Antwort darauf gegeben hat. Lesen können Sie auch nicht? Lassen Sie sich alles vorlesen? Weia.

Wir wissen inzwischen ja Alle dass der Goebbels Imitator hier Mod ist.
Aber wir können im Gegensatz zu den Mods nichts lesen was nicht
für Alle lesbar irgendwo geschrieben wurde!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:01 pm

STIN: es kann nur besser werden.

Klar – und es wird ja schon von Tag zu Tag besser.

Und wenn die Zeit reif sein wird, gibt es sicherlich auch freie Wahlen – allerdings ohne die Möglichkeit, die Stimmen zu kaufen. Dafür ist gesorgt – und das ist auch gut so.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:45 pm

berndgrimm: hier kam keine Bearbeitungs Funktion

Grundgütiger – wie unbedarft können Sie als angeblicher “Experte” denn sein?

Versuchen Sie einmal, die Augen zu öffnen, wenn Sie Ihre kruden Verschwörungs-Theorien hier zum x-ten Mal einstellen wollen, weil Sie keine Argumente für Ihre “alternative Sichtweise” der Realität haben.

Da steht doch ganz eindeutig, daß Sie keine Ihrer “Kommentare” mehr ändern können, wenn es schon eine Antwort darauf gegeben hat. Lesen können Sie auch nicht? Lassen Sie sich alles vorlesen? Weia.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:38 pm

berndgrimm: als Thaksin Gegner

Sie als angeblicher “Thaksin-Gegner” tun aber doch alles, um dessen schreckliche “Politik der verbrannten Erde” eines Verlierers zum Erfolg zu verhelfen. Obwohl längst klar ist, daß der kriminelle Kleptokrat schon längst verloren hat.

Sie sind entweder ein verwirrter alter Mann oder ein Lügner. Oder eben beides,

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 9:32 pm

berndgrimm: Jean/CH: Der Herr General hat wohl selber festgestellt, dass ihm die Felle davon schwimmen. Er jammert bereits etwas von Umsturz. Die Kritiker werden jeden Tag mehr, und es sind bestimmt nicht alle Thaksin-Freunde, Rothemden etc. die diese Cabaret-Vorstellung satt haben. Bereist den Norden, den Nordosten, verspricht das blaue vom Himmel runter . Von allen Seiten wird ihm “versteckter” Wahlkampf vorgeworfen. Stimmt natürlich nicht, er besucht ja nur “seine Brüder”. Entlässt Minister, stellt diese jedoch wieder als ” Berater” ein. Macht man so mit seinen “Brüdern”! Stellt sich schützen vor seinen verlogenen Vice, den er eigentlich schon längst hätte entlassen müssen, ist ja auch einer seiner “Brüder”. Schwafelt etwas von einer Demokratie à la Thai, natürlich zu Gunsten seiner “Brüder”, für sein “geliebtes Land und Volk” wohl kaum!
Aber ok, wenn “gewisse” Herren diese feine Gesellschaft unterstützen wollen, auch kein Problem! Gehören ja vielleicht sogar zu dieser feinen “Bruderschaft” !

Dieses muss ich als Thaksin Gegner ausdrücklich unterstützen da
der hiesige Goebbels Imitator ohne jegliche Ahnung wieder seine
Exkremente auch in diesen Thread hinterlassen hat!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:39 pm
Reply to  berndgrimm

Falsches wird durch Wiederholung nicht richtig.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:30 pm

berndgrimm: Gelbe

Obwohl Sie sich selbst für einen “Experten” halten, haben Sie immer noch nicht begriffen, daß es zwar noch einige wenige “Rote” gibt (die eigentlich rotgefärbte Braune sind, aber wem sag ich das), aber keine “Gelben” mehr.

Sie leben in der Vergangenheit, die viele Ihrer Altersgenossen, die die Realität nicht mehr verstehen, glorifizieren. Da wird aus einem Spaziergängen auf einem Volksfest mit anderen Hausfrauen plötzlich in der verschleiernden Sichtweise der Vergangenheit ein “Revolutions-Führer” oder zumindest ein “Held”.

Haben Sie echt so wenig geleistet in Ihrem Leben, daß Ihnen die verschobene Sichtweise so wichtig ist, um Ihre Selbstachtung nicht vollends zu verlieren? Das ist Selbstbetrug, den man von dementen alten Männern kennt. Aber wem sag ich das …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 9:24 pm

Jean/CH: Der Herr General hat wohl selber festgestellt, dass ihm die Felle davon schwimmen. Er jammert bereits etwas von Umsturz. Die Kritiker werden jeden Tag mehr, und es sind bestimmt nicht alle Thaksin-Freunde, Rothemden etc. die diese Cabaret-Vorstellung satt haben. Bereist den Norden, den Nordosten, verspricht das blaue vom Himmel runter . Von allen Seiten wird ihm “versteckter” Wahlkampf vorgeworfen. Stimmt natürlich nicht, er besucht ja nur “seine Brüder”. Entlässt Minister, stellt diese jedoch wieder als ” Berater” ein. Macht man so mit seinen “Brüdern”! Stellt sich schützen vor seinen verlogenen Vice, den er eigentlich schon längst hätte entlassen müssen, ist ja auch einer seiner “Brüder”. Schwafelt etwas von einer Demokratie à la Thai, natürlich zu Gunsten seiner “Brüder”, für sein “geliebtes Land und Volk” wohl kaum!
Aber ok, wenn “gewisse” Herren diese feine Gesellschaft unterstützen wollen, auch kein Problem! Gehören ja vielleicht sogar zu dieser feinen “Bruderschaft” !

Dieses muss ich als Thaksin Gegner ausdrücklich unterstützen da
der hiesige Goebbels Imitator ohne jegliche Ahnung wieder seine
Exkremente auch in diesen Thread hinterlassen hat!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:35 pm
Reply to  berndgrimm

Falsches wird durch Wiederholung nicht richtig.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 9:16 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man die Thaksin-Regierungen näher betrachtet, so waren alle eine einzige Lüge.
Angefangen 2006 – als er bei einem Vermögen mal schnell eine Milliarde vergass, dann Tränen vergoss und seinen
Schwager Somchai beim VG intervenieren liess. Dann kamen die Lügen, es gäbe kein SARS in TH, auch keine Vogelgrippe – obwohl
schon mehrere Tote zu beklagen waren. Dann ging es flott weiter mit der Mikro-Kredit Lüge, die sich als Schneeball-System
erwies, mit der Paracetamol-Karte, bis hin zu den Kreditkarten über 30.000 Baht. Alles Lügen über Lügen.

Ausschlaggebend aber war dann die Gewalt zwischen Rot und Gelb – tote Kinder, Bomben beim BIG-C Eingang, Scharfschützen
die losballerten und wieder viele Tote. Ups – den Drogenkrieg hab ich noch vergessen, wo er log, das sich die alle
selbst umgebracht hätten. 3000 Tote, mehrheitlich unschuldig.

Das ist so etwa die Bilanz bei Thaksin. Nun kommt Prayuth, nimmt die Regierung Thaksin, sorry Yingluck aus dem Spiel und
schafft Ruhe und Ordnung. Ich kann hier wieder nachts in die Stadt fahren, keine Angst für Rothemden-Check-Points usw.
Ich kann wieder Vorträge der Demokraten anhören, ohne bei der Tür schon von militanten Rothemden gestoppt zu werden.

Bei Prayuth weiss man was man hat, der lügt gar nicht so schlimm. Er sagt klar und deutlich: ich habe die Macht und ich mache
das was ich denke. Nicht optimal für ein Land – aber besser als jede Marionette Thaksins.

Ich würde zusammenfassend sagen: momentan regiert das “kleinere Übel”!

Genau dieses war auch am Anfang der Grund wehalb ich für diese Militärdiktatur
war. Aber jetzt sind wir fast 4 Jahre weiter und was ist geschehen?
Ja , es gibt keine Thaksin Herrschaft mehr aber was haben wir jetzt?
Einen Chefdiktator der ausser Cholerik über sein eigenes Versagen
und die Bekämpfung seiner (nicht nur Thaksinhörigen) Kritiker
überhaupt nix zu bieten hat.
Er wollte den Thaksin machen und ist mit seinen “Nicht Wahl” Geschenken
durchs Land getingelt und nix hat es gebracht.
Er hat ohne Not (?) an seinem Deputy der einmal als der “Starke Mann”
der Junta hingestellt wurde und am Ende nur ein seniler Depp
der trotz seiner vielen “geliehenen” Uhren nicht die Zeichen der Zeit
erkannt hat festgehalten und sich dadurch selber erledigt hat.
Es ist in der Tat so dassPrayuth inzwischen nicht nur die Roten
sondern auch viele denkende Gelbe gegen sich aufgebracht hat.
Dies merkt er jetzt und deshalb sein Verfolgungswahn.
Was aber viel schlimmer ist, es geht ja schon lange nicht mehr
um diese Militärdiktatur sondern um dass was nach ihr kommt.
Und dies lässt auf nix Gutes schliessen.
Thaksin von der Macht zu bringen ist eine Sache,
aber selber etwas Besseres zu machen ist eine ganz andere.
Und da sieht es derzeit garnicht gut aus.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 9:31 pm
Reply to  berndgrimm

Was mir auffiel, hier kam keine Bearbeitungs Funktion!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 10:02 pm
Reply to  STIN

STIN: es kann nur besser werden.

Klar – und es wird ja schon von Tag zu Tag besser.

Und wenn die Zeit reif sein wird, gibt es sicherlich auch freie Wahlen – allerdings ohne die Möglichkeit, die Stimmen zu kaufen. Dafür ist gesorgt – und das ist auch gut so.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 9:06 pm

berndgrimm: so ist die derzeitige Realität …

… wie Sie, Björn2.0, sie gerne sehen würden.

Ein “verschobenes Weltbild” nennt man das.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 8:56 pm

Jean/CH: Ob “gewisse” Herren Ihren Beitrag unterstützen oder nicht; unwichtig!
Allerdings frage ich mich, was diese Herren, die es so gut mit diesem Land und seinen Bewohner meinen für Beweggründe haben, diese verlogene Junta zu unterstützen. Der Herr General hat wohl selber festgestellt, dass ihm die Felle davon schwimmen. Er jammert bereits etwas von Umsturz. Die Kritiker werden jeden Tag mehr, und es sind bestimmt nicht alle Thaksin-Freunde, Rothemden etc. die diese Cabaret-Vorstellung satt haben. Bereist den Norden, den Nordosten, verspricht das blaue vom Himmel runter . Von allen Seiten wird ihm “versteckter” Wahlkampf vorgeworfen. Stimmt natürlich nicht, er besucht ja nur “seine Brüder”. Entlässt Minister, stellt diese jedoch wieder als ” Berater” ein. Macht man so mit seinen “Brüdern”! Stellt sich schützen vor seinen verlogenen Vice, den er eigentlich schon längst hätte entlassen müssen, ist ja auch einer seiner “Brüder”. Schwafelt etwas von einer Demokratie à la Thai, natürlich zu Gunsten seiner “Brüder”, für sein “geliebtes Land und Volk” wohl kaum!
Aber ok, wenn “gewisse” Herren diese feine Gesellschaft unterstützen wollen, auch kein Problem! Gehören ja vielleicht sogar zu dieser feinen “Bruderschaft” !
Jean/CH

Sehr richtig!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 8:53 pm

berndgrimm: Wie wird man eine Militärdiktatur die einmal angetreten war um in Thailand
aufzuräumen aber am Ende eigentlich nur mit ihren Kritikern aufräumte
eigentlich wieder los?

Leider nicht durch die Thai Beamten übliche Arbeitsverweigerung.
Wenn sie nicht von selber gehen wird man sie garnicht mehr los.
Jetzt ist der Chefdiktator knatschig weil ihn niemand mehr will.
Egal wie viele leere Versprechen er auch auf seinen Wahlkampftourneen
abgibt.
Den Thaksin zu machen hätte Prayuth sich auch einfacher vorgestellt.
Thaksin hatte einen grossen Vorteil gegenüber Prayuth:
Er war Alleine und brauchte keine Junta.
Armer Chefdiktator, nun hat er den Karren an die Wand gefahren
und findet keinen dem er es in die Schuhe schieben kann.
Da hilft nur noch Eines:
Fahrerflucht a la Thai!

Tut mir leid Emi aber so ist die derzeitige Realität wie nicht
nur ich sie sehe.
Das dümmliche Gebrabbel vom Goebbels Imitator ist eh
nur Dünnpfiff.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 8:25 pm

STIN: besser als jede Marionette Thaksins

Das ist wohl wahr.

Und genau deshalb hat/te Prayuth ja auch die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung hinter sich, als er die Regierungsgeschäfte übernommen hat. “Ma-dam” Yingluck war da längst wegen Amtsmißbrauchs vom Obersten Gericht geschaßt worden.

Daß die Ziele der “road-map” längere Zeit brauchen, als man sich das wünschen würde, war eigentlich jedem Beobachter klar. Ist zwar schade, aber es geht ja trotzdem voran. Die Ära der “Familien-Bande im Exil” ist zwar immer noch nicht ganz zuende – aber man arbeitet daran, daß es niemals wieder in Thailand zu einem solchen Unrechtsstaat kommen kann, wie Thaksin und seine Marionetten ihn geführt haben.

In Sachen Korruption ist man ein gutes Stück weiter vorangekommen – es wird aber noch sehr lange dauern, bis man die Thaksin-geführte Polizei und seine Adlaten in den Provinzen, Städten und Dörfern “auf Reihe” bekommen kann. Man muß wahrscheinlich von Generationen ausgehen.

Aber es geschieht derzeit mehr in Richtung Demokratie als bei allen Shinawatra-Kleptokraten zusammengenommen. Daß man die europäische (oder gar amerikanische) Art der “Demokratie” nicht 1:1 auf Thailand wird übertragen können, sollte jedem auch nur ansatzweise mit der hiesigen Mentalität vertrauten Beobachter klar sein.

Das wäre ja auch gar nicht wünschenswert.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
19. Januar 2018 7:23 pm

Ob “gewisse” Herren Ihren Beitrag unterstützen oder nicht; unwichtig!
Allerdings frage ich mich, was diese Herren, die es so gut mit diesem Land und seinen Bewohner meinen für Beweggründe haben, diese verlogene Junta zu unterstützen. Der Herr General hat wohl selber festgestellt, dass ihm die Felle davon schwimmen. Er jammert bereits etwas von Umsturz. Die Kritiker werden jeden Tag mehr, und es sind bestimmt nicht alle Thaksin-Freunde, Rothemden etc. die diese Cabaret-Vorstellung satt haben. Bereist den Norden, den Nordosten, verspricht das blaue vom Himmel runter . Von allen Seiten wird ihm “versteckter” Wahlkampf vorgeworfen. Stimmt natürlich nicht, er besucht ja nur “seine Brüder”. Entlässt Minister, stellt diese jedoch wieder als ” Berater” ein. Macht man so mit seinen “Brüdern”! Stellt sich schützen vor seinen verlogenen Vice, den er eigentlich schon längst hätte entlassen müssen, ist ja auch einer seiner “Brüder”. Schwafelt etwas von einer Demokratie à la Thai, natürlich zu Gunsten seiner “Brüder”, für sein “geliebtes Land und Volk” wohl kaum!
Aber ok, wenn “gewisse” Herren diese feine Gesellschaft unterstützen wollen, auch kein Problem! Gehören ja vielleicht sogar zu dieser feinen “Bruderschaft” !
Jean/CH

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Januar 2018 6:15 pm

Emi: Diesen Beitrag unterstuetze ich nicht!

Wer sollte den denn auch unterstützen? Niemand, der es gut meint mit dem Land und seiner Bevölkerung, würde das tun. Und auch niemand, der hier leben möchte.

So schreibt doch nur jemand, der sich in seiner xenophoben Verblendung schon längst von Thailand verabschiedet hat – von seinem Gastland, in dem er so grandios gescheitert ist und (wohl auch zu Recht) keine Zukunft für sich sehen kann.

So bäumt sich ein Verlierer noch einmal auf, um (wie sein “Großer Führer” Thaksin) in Thailand, das er nicht hat vollständig übernehmen können, nur mehr “verbrannte Erde” zu hinterlassen. Ein verbitterter alter Mann, der weiß, daß er seine eher unbequeme Lebensweise selbst verschuldet hat – und damit nicht recht kommt.

Emi
Gast
Emi
19. Januar 2018 1:54 pm

berndgrimm,

Diesen Beitrag unterstuetze ich nicht!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2018 10:01 am

Wie wird man eine Militärdiktatur die einmal angetreten war um in Thailand
aufzuräumen aber am Ende eigentlich nur mit ihren Kritikern aufräumte
eigentlich wieder los?

Leider nicht durch die Thai Beamten übliche Arbeitsverweigerung.
Wenn sie nicht von selber gehen wird man sie garnicht mehr los.
Jetzt ist der Chefdiktator knatschig weil ihn niemand mehr will.
Egal wie viele leere Versprechen er auch auf seinen Wahlkampftourneen
abgibt.
Den Thaksin zu machen hätte Prayuth sich auch einfacher vorgestellt.
Thaksin hatte einen grossen Vorteil gegenüber Prayuth:
Er war Alleine und brauchte keine Junta.
Armer Chefdiktator, nun hat er den Karren an die Wand gefahren
und findet keinen dem er es in die Schuhe schieben kann.
Da hilft nur noch Eines:
Fahrerflucht a la Thai!