Bangkok: Araber soll Amerikanerin vergwaltigt haben

Ein 40 Jahre alter Tourist aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) soll am frühen Freitagmorgen in seinem Hotelzimmer eine Amerikanerin vergewaltigt haben,

Die 28-Jährige erstattete gegen 3 Uhr auf der Polizeistation Lumpini Anzeige. Wie Generalmajor Surachet Hakpan von der Touristenpolizei mitteilte, hatte die Amerikanerin am Donnerstagabend mit drei Frauen ein Lokal an der Sukhumvit Soi 11 aufgesucht.

Sie trennte sich später von ihren Freundinnen und verließ offenbar stark angetrunken den Entertainment-Betrieb. Auf der Straße sprach sie ein Mann aus dem Mittleren Osten an und lud sie in sein Hotelzimmer an der Sukhumit Soi 2 ein.

Dort soll der Araber sie missbraucht haben. Kaum hatte sie später das Hotel verlassen, suchte sie die Polizeistation Lumpini auf. Am Freitag nahm die Polizei den Urlauber aus den UAE fest. Er beteuerte, er sei unschuldig, der Sex wäre einvernehmlich erfolgt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)