Phichit: Polizei konnte Franzosen und Ehefrau des Opfers aufspüren und verhaften

Ein französischer Mann, der ein Hauptverdächtiger der Ermordung eines Italieners in der Provinz Phichit ist, wurde verhaftet. Die Verhaftung von Frau Rujira kam nur wenige Stunden nachdem Rigaud im Dschungel der Provinz Tak festgenommen worden war.

Thairath berichtete, dass der Franzose Amuary Rigaud (34) am Sonntag festgenommen wurde, nachdem er im Dschungel an der Grenze zwischen Tak und Kamphaeng Phet erwischt wurde. STIN berichtete hier.

Rigaud wurde mit einem Zelt, Campingausrüstung und einem Toyota Yaris gefunden, der laut Polizei kürzlich schwarz lackiert wurde.

Die zerstückelten und verbrannten Überreste von De Stefani wurden am 19. Januar im Bezirk Bueng Nang Rang in der Provinz Phichit gefunden. CCTV-Aufnahmen, die am Freitag veröffentlicht wurden, zeigten Rigaud und Iam-lamai an einem Mobiltelefonstand in der Provinz Tak.

Die Polizei teilte mit, das Paar wäre seit dem 21. Januar in der Tak-Kamphaeng Phet-Grenzzone in einer Mietunterkunft untergebracht gewesen und habe Bankkarten des Opfers benutzt. Letzte Woche boten Dorfbewohner in Phitchit eine Belohnung von 30.000 Baht für Informationen an, die zur Festnahme des Paares führen.

Die Frau wollte den Ermittlern entkommen und versteckte sich auf einem Baum. Der Franzose beschuldigte im Verhör die Ex-Frau des Opfers und das er mit dem Mord nichts
zu tun hätte.

Die Ermittlungen dauern an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Phichit: Polizei konnte Franzosen und Ehefrau des Opfers aufspüren und verhaften

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    EMI: wer war jetzt der Täter?

    Der Franzose Rigaud hat, berichtet “khaosod”, am Dienstag gestanden, den Holländer de Stefani mithilfe seiner Freundin Rujira, der Ehefrau des Opfers, getötet zu haben.

    Er habe dem Italiener die Kehle durchgeschnitten, nachdem sie über die finanzielle “Ablöse” für Rujira (de Stefani habe 100,000 Baht gefordert) nicht einig geworden waren und darüber “in Streit geraten” sind.

    • Avatar Raoul Duarte sagt:

      Rigaud, der nach eigenen Angaben 5 Jahre als Scharfschütze in der “französischen Armee” beschäftigt gewesen sein will, zeigt eine Narbe quer über das Gesicht bis zu seinen Lippen; die Verletzung soll ihm bei einem früheren Streit seine Freundin Rujira mit einem Messer zugefügt haben.

      Sehr merkwürdige Leute, die sich da zusammengefunden haben.

      Beide werden nun des Mordes angeklagt.

      • STIN STIN sagt:

        Sehr merkwürdige Leute, die sich da zusammengefunden haben.

        Beide werden nun des Mordes angeklagt.

        die waren es schon zusammen. Nicht umsonst, lässt jemand sein Auto nach der Tat umspritzen und
        versteckt sich in einem Zelt im Dschungel und sie am Baum. 🙂

    • STIN STIN sagt:

      Der Franzose Rigaud hat, berichtet “khaosod”, am Dienstag gestanden, den Holländer de Stefani mithilfe seiner Freundin Rujira, der Ehefrau des Opfers, getötet zu haben.

      Er habe dem Italiener die Kehle durchgeschnitten, nachdem sie über die finanzielle “Ablöse” für Rujira (de Stefani habe 100,000 Baht gefordert) nicht einig geworden waren und darüber “in Streit geraten” sind.

      dann kommt also “versuchter Menschenhandel” auch noch dazu.

  2. Avatar EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wundere mich, wie schnell die oft die Täter ermitteln und festnehmen können – auch wenn sie sich im Dschungel verstecken.
    Nun sind alle beide in Haft und das ist gut so.

    Upps und wer war jetzt der Täter?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wundere mich, wie schnell die oft die Täter ermitteln und festnehmen können – auch wenn sie sich im Dschungel verstecken.
      Nun sind alle beide in Haft und das ist gut so.

      Upps und wer war jetzt der Täter?

      3 Optionen:

      1. die Frau alleine
      2. der Mann alleine
      3. beide

      Das wird momentan gerade ermittelt, man hat sie ja erst jetzt erwischt.
      Werden nun verhört, danach gibt es Updates.

  3. STIN STIN sagt:

    wie schon erwähnt – die Thai Kripo arbeitet recht ordentlich. Wundere mich, wie schnell die oft die
    Täter ermitteln und festnehmen können – auch wenn sie sich im Dschungel verstecken.
    Nun sind alle beide in Haft und das ist gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)