Krabi: Unfall mit Mini-Van und Pickup – 1 Toter, 10 Verletzte

Am Sonntag kam es auf der Namkhao – Ko Lanta Straße in Klong Thom in der Provinz Krabi zu einem schweren Unfall zwischen einem Pickup und einem Mini Van, bei dem eine Person getötet und zehn weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Den ersten Berichten zufolge soll der Fahrer eines Pickup die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn.

Polizei und Rettungskräfte wurden alarmiert und waren kurze Zeit später am Unfallort. Die freiwilligen Sanitäter kümmerten sich zunächst um die verletzten Personen, von denen einige noch in den Trümmern der beiden Fahrzeuge eingekeilt waren.

Der Chevrolet Pickup, wurde bei dem Aufprall von der Front bis hin zum Fahrersitz sehr stark beschädigt. Der Mini Van mit einem Kennzeichen aus der Provinz Trang lag etwa 20 Meter weiter entfernt in einem Abflussgraben auf der Seite. Bei ihm waren ebenfalls die Vorder- und die beiden Seiten stark beschädigt.

Der Fahrer des Pickup, der 50 Jahre alte Niran Kan-Iad wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass ihm die Sanitäter nicht mehr helfen konnten. Er wurde später für tot erklärt.

Die zehn verletzten Personen, die von den Sanitätern noch an der Unfallstelle behandelt wurden sind 6 Thais: Der Van Fahrer, der 32 Jahre alte Yuthana Patipimin, und die Passagiere des Pickup, der 32 Jahre alte Sukanya Bobthong, die 59 Jahre alte Suwanna Himma, der 59-jährige Boonmee Bahob, der 62 Jahre alte Saela Jaiboon und ein erst sechs Jahre alte Junge namens Jirapat Kan-Iad.

Der Mini Van war mit vier chinesischen Touristen besetzt, die bei dem Unfall ebenfalls verletzt und von den Sanitätern vor Ort behandelt wurden. Zu ihnen gehören der 21 Jahre alte Li Bing, der 20-jährige Cao Yiran, der 21-jährige Zhang Zhihong und der 21-jährige Yang Shangdai.

Alle Verletzungen wurden nach der ersten Hilfe Maßnahme der Sanitäter von den freiwilligen Rettungskräften in das nahe gelegene Klong Thom Krankenhaus gebracht. Zu ihrer Sicherheit und zur weiteren Behandlung wurden sie dann später in das Krankenhaus in Krabi verlegt.

Nach einer ersten Untersuchung der Unfallstelle stellte die Polizei fest, dass der Pickup auf dem Weg nach Ko Lanta war, während der Van mit den chinesischen Touristen an Bord auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Der Unfallort ist eine starke Kurve, in der der verstorbene Fahrer die Kontrolle über seinen Pickup verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er fast frontal mit dem ihm entgegenkommenden Mini Van.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
8. Februar 2018 9:12 pm

EMI,

Wendehals! Dsas habe ich schon an anderer Stelle beantwortet, siehe dort!!

EMI
Gast
EMI
7. Februar 2018 7:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten musst du bei deinen geklautenkopierten Berichten, genauer lesen und auf die Feinheiten achten!!

ne, lese ich nicht alle.

Das erklärt einiges!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn dann mehrere Rettungsdienste vor Ort sind,

nein, kommt immer nur einer.

Was für ein Dünnpfiff!
Auch in “deinem” Bericht ist von der Mehrzahl die Rede.
Schichten die die Verletzten auf der einen Bahre? Ganz unten der Tote??

EMI
Gast
EMI
8. Februar 2018 4:39 pm
Reply to  STIN

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja,wennesMini-VanUNfälleodervieleVerletztegibt.Z.B.Busunfall–abersonstnicht.DaswirdschonandieZentralesogemeldetunddieschickendannebenmeistnureinen,beiBedarfdannmehrerelos–dannsindaberauchmehrereKHs,involviert.Kommtauchvor,dahastdurecht.

WENDEHALS!
555555

Was geht jetzt wieder ab?!
Es werden 11 Kommentare abgegeben, aber nur zwei angezeigt.
Waren Diebe da??

verdeckst du so deine Fehler?!
Ich halte das für sehr wichtig!
Es kann nicht sein, der Rettungswagen des PKHs lädt einen Reichen, Leichtverletzten ein und lässt arme und Schwerverletzte liegen.
Da muss einer das Kommando übernehmen, aber dann auch verantworten!!!!!!!!
Natürlich hat der Notarztwagen automatisch das Kommando über alle Rettungswagen.
DAS rettet Leben.
Aber es gibt ja welche die brauchen Tote zur Argumentation für Chaos-Fahrschulen.

Emi
Gast
Emi
7. Februar 2018 6:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht mir hier einzig darum das für die Zukunft zu verhindern.

so schlecht sind die Rettungsdienste nicht, waren sie noch nie. Ich kam 1985 hier an, da waren sie
auch recht schnell vor Ort.

Wie wurden die damals alamiert?? Gab es eine Rufzentrale? Wielange brauchten sie zum Doi Suthep?!!
In welchem TH warst DU da?

hat die Polizei damals angefunkt. Kamen recht schnell. Damals hatte Kamnan, Puh Yai Ban, alle Assistenten usw.
Funkgeräte. Oder Geschäfte, Läden usw. riefen die Polizei/Rettungsdienste dann per Haustelefon, wenn die
in der Nähe des Unfallortes waren.

Gab es eine Rufzentrale?

ja, 191 gibt es schon ewig.

In welchem TH warst DU da?

Von Chiang Mai bis Yala, Sungai Golok. Das war noch die Zeit, wo ich quer durch TH gefahren bin.
Damals noch alles selbst.

DAS (siehe Bild) scheint wohl ein Denkmal fuer diese Zeit zu sein!?
Wobei ich auch hier auf keinen Fall Leistung und Einsatz schmaelern will!!!

Emi
Gast
Emi
7. Februar 2018 6:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Danke fuer diesen Link:

http://med.umkc.edu/school-of-medicines-ems-program-helps-launch-paramedic-service-in-thailand/

Ansonsten musst du bei deinen geklautenkopierten Berichten, genauer lesen und auf die Feinheiten achten!!
Du kannst aber ruhig auch fragen, da die Reform schon Jahre alt ist!
Du schreibst von :” freiwilligen Sanitäter”, die am Unfallort eintrafen!
Siehe dazu hier: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21008
“Rettungsdienste”

Daneben /darueber gibt es den NotarztWagen (EMS). Wie das in TH genau heisst, weiss ich nicht. Davon gibt es seit der Reform welche in den Krankenhaeusern aber vereinzelt auch bei den Rettungsdiensten.
Da sind dann entsprechende Fachkraefte drauf (exam.Krankenschwestern oder Notarzt mit Zusatzausbildung; sie deinen Link).
Diese stellen vor Ort die Transportfaehigkeit der Verletzten her. Danach bringen die Rettungswagen/dienste diese zum naechsten Krankenhaus (soweit erforderlich).
Die Rettungsdienste leisten erste Hilfe und mehr.
Siehe auch Bild oben (Stand 01/2015).

Zurueck zu dem Unfall in Krabi.
Ob eine Reanimation durchgefuehrt wurde oder sinnlos gewesen waere, geht nicht aus dem Bericht hervor.
Ein Notarzt kam scheinbar nicht dazu.
Wenn dann mehrere Rettungsdienste vor Ort sind, koennte die … Organisation, Abstimmung schwierig werden.
Das faengt an bei der Absicherung der Unfallstelle, …. und der Entscheidung, welche Verletzte zuerst versorgt werden.
Wenn beim Militaer mehrere Gleichberechtigte in einer (Not)Situation sind, uebernimmt einer die Fuehrung :”Alles hoert auf mein Kommando”
Der muss dann am Unfallort mit mehreren Verletzten, die Entscheidungen treffen, bis ein Notarztwagen eintrift und uebernimmt.
DAS scheint in TH NOCH nicht geregelt zu sein, wuerde aber weiteres Leben retten.

In TH gibt es landesweit 10.000 Rettungstrupps mit fast 40.000 Sanitätern.
Ich schaetze, es gibt etwa 500 Notarztwagen!?

Emi
Gast
Emi
6. Februar 2018 6:27 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ja,mitKurvenhabendieThai-FahrerauchmassivProbleme,mitHügelebenso,auchmitAmpeln,Regen,U-Turns,Geschwindigkeit,parkenusw.

GibtesallesimReisfeldnicht….

2017:ca1100VT2018:1640VT

Stand:05.02.2018

Du darfst ja nach eigenen Angaben überhaupt nicht fahren!? Hast du deswegen diesen Fahrschulpflicht -Wahn?!

das mag STIN04 sein, der ist schon fast 80 – fährt wohl nicht mehr.
Nein, ich bin STIN01 – ich habe alle Führerscheine, kein Problem. Fahr gleich wieder los…..

Bei euch weiss echt der linke Luegner nicht, was der unrechte verdreht hat!
Ihr muesst euch bei Schichtwechsel besser einlesen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was gibt es denn für eine Reihenfolge bei der Versorgung der Verletzten?!

ja, nach Schwere der Verletzung.

Das kenne ich auch so!

Der Fahrer des Pickup, der 50 Jahre alte Niran Kan-Iad wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass ihm die Sanitäter nicht mehr helfen konnten. Er wurde später für tot erklärt.

Aber das hoert sich eher so an, man haette ihn “links liegenlassen”!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man könnte fast vermuten, wäere der PickupFahrer bevorzugt behandelt worden, hätte er vielleicht überlebt!??

bei uns ist es so, das der Arzt – meist nur einer – sich den am schwerst verletzten vornimmt, die Rettungssanitäter dann
die weniger verletzten. Bei mehreren Verletzten kommen auch schon mal mehr Ärzte mit. Dann geht das
gleichzeitig.

Hier waren wohl keine Notaerzte da?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht mir hier einzig darum das für die Zukunft zu verhindern.

so schlecht sind die Rettungsdienste nicht, waren sie noch nie. Ich kam 1985 hier an, da waren sie
auch recht schnell vor Ort.

Wie wurden die damals alamiert?? Gab es eine Rufzentrale? Wielange brauchten sie zum Doi Suthep?!!
In welchem TH warst DU da?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was genau haben denn die Sanitäter dazu bei ihren 40 (?60)Std Ausbildung gelernt?

nein, das ist keine 40/60 Stunden Ausbildung – dazu benötigst du ein Paramedic-Degree – also Universität-Ausbildung.
Wieviele Jahre die dauert, weiss ich nicht – aber wohl um die 4 Jahre.
Danach praktische Ausbildung nach System: hands-on. Mit reiner Theorie, ist – wie auch bei Fahrschule – hier nichts.
Viele Medizin-Studenten machen das auch nebenbei – nach einer Paramedic-Schulung.

Das behauptet wer??

Rettungsdienste müssen 40 Stunden-Training absolvieren
Publiziert am 30. Dezember 2017 von STIN
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/21008

Irgendwie ist eure “Vielfalt” laestig!

EMI
Gast
EMI
5. Februar 2018 4:23 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja,mitKurvenhabendieThai-FahrerauchmassivProbleme,mitHügelebenso,auchmitAmpeln,Regen,U-Turns,Geschwindigkeit,parkenusw.

GibtesallesimReisfeldnicht….

2017:ca1100VT2018:1640VT

Stand:05.02.2018

Du darfst ja nach eigenen Angaben überhaupt nicht fahren!? Hast du deswegen diesen Fahrschulpflicht -Wahn?!

Der Fahrer des Pickup, der 50 Jahre alte Niran Kan-Iad wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass ihm die Sanitäter nicht mehr helfen konnten. Er wurde später für tot erklärt.

Was gibt es denn für eine Reihenfolge bei der Versorgung der Verletzten?!
Man könnte fast vermuten, wäere der PickupFahrer bevorzugt behandelt worden, hätte er vielleicht überlebt!??
Es geht mir hier einzig darum das für die Zukunft zu verhindern.
Was genau haben denn die Sanitäter dazu bei ihren 40 (?60)Std Ausbildung gelernt?