General Prawit will nicht seinen Rücktritt erklären

Der Vizepremierminister und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwon fühlt sich nach wie vor verpflichtet, als Kernpfeiler für die Sicherheit des Landes zu dienen, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Aus diesem Grund hat General Prawit nicht vor, in absehbarer Zeit zurückzutreten, fügte der Sprecher seiner Bemerkung hinzu.

General Prawit ist wegen seines Luxus Uhren Skandals heftig in die Kritik der Medien, der Öffentlichkeit und der sozialen Netzwerke geraten. In den letzten Wochen ist der Druck auf ihn immer größer geworden und viele Menschen, vor allen in den sozialen Netzwerken fordern ihn auf, endlich zurückzutreten. STIN berichtete hier.

Nachdem der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister Prawit letzte Woche selber vor der nationalen Presse erklärt hatte, dass er selbstverständlich zurücktreten würde, wenn ihn die Leute nicht mehr sehen wollen, starteten gleich mehrere thailändische Webseiten eine Umfrage zur Beliebtheit und Glaubwürdigkeit von Prawit.

Mehrere bekannte Nachrichten und Informationsseiten in Thailand haben online Umfragen ins Netz gestellt und wollen herausfinden, ob der stellvertretende Premierminister wie versprochen sein Wort hält, und über einen Rücktritt nachdenken wird, wenn die Bürger es so wollen.

Unter anderem startete auch die Teenee PBS-Nachrichtensendung am Mittwoch letzter Woche eine Online-Umfrage, in denen die Leute gefragt wurden, ob Prawit bleiben oder lieber gehen sollte.

Am dritten Tag der Umfrage, gab es einen starken Anstieg der Zahl der Leute, die Prawit zum Rücktritt aufforderten. Laut den Angaben von Teenee PBS nahmen mehr als 190.000 Personen an der Umfrage teil und gaben zur Frage „ Prawit bleiben oder zurücktreten „ ihre Stimme ab.

Die Teenee PBS Facebook Seite von Teenee bat die Leute, während der ersten 24 Stunden, vom Abend des 31. Januar bis zum 1. Februar abzustimmen. Dabei stellte sich ganz klar heraus, dass von den 192.000 abgegebenen Stimmen eine große Mehrheit für den Rücktritt von Prawit stimmten.

184.000 Menschen oder insgesamt 96 Prozent der 192.000 Teilnehmer stimmten dafür, dass Prawit seine Koffer packen und sein Büro verlassen soll.

Der Sprecher der Armee, Generalleutnant Kongcheep Tantravanich betonte am Montag, dass General Prawits Moral immer noch gut, und seine Gesundheit ebenfalls in bester Ordnung sei. Er sagte, dass General Prawit immer noch daran interessiert sei, als Kernpfeiler für die Sicherheit des Landes zu dienen und deswegen als zweiter Mann des Regimes nicht in Betracht zieht, in absehbarer Zeit zurückzutreten.

Generalleutnant Kongcheep sagteweiter, dass die Menschen in einer demokratischen Gesellschaft ein Recht darauf haben, ihre Ansichten zu äußern und ohne voreingenommene Einstellungen zu beherzigen. Er bestand darauf, dass die Streitkräfte vereint bleiben und sich auch weiterhin für die Sicherheit des Landes einsetzen werden.

Am Sonntag wurde im Gegenzug auf Change.org eine Petition zur Unterstützung von General Prawit veröffentlicht. Innerhalb von kürzester Zeit stieg allerdings verdächtigerweise die Zahl der Anhänger die Prawit unterstützen auf mehr als 16.000 Stimmen.

Die Administratoren der Webseite bemerkten allerdings sehr schnell, dass viele Unterstützer der Webseite mit einer Anmeldung von der gleichen IP-Adresse abgestimmt hatten. Die Website reduzierte daraufhin jedoch die Anzahl der Unterstützer drastisch auf rund 250, nachdem sie sich über eine koordinierte Kampagne beschwert hatte, die die Öffentlichkeit täuschen sollte.

Die Facebook-Seite von CSI LA, auf der ursprünglich die Bilder der 25 Luxus Uhren von General Prawit gezeigt wurden, von denen er keine in seinen Vermögensaussagen erklärt hat, sagte, es sei beschämend, dass Change.org viele Unterstützer der Petition entdeckt habe deren Anmeldung von den gleichen IP-Adressen stammte.

Diese Erkenntnis habe dazu geführt, dass die Administratoren der Website die Abstimmung derjenigen, die sich für die Unterstützung von General Prawit registriert hatten, laut CSI LA drastisch reduziert hatten.

Der Armeesprecher Generalleutnant Kongcheep hat zuvor einen Bericht geleugnet, dass das Ministerium die Militäreinheiten angewiesen hatte, in Online-Umfragen zugunsten von General Prawit zu stimmen, um ihn im Amt zu unterstützen.

Während seiner Kabinettsreise in Trat sagte Ministerpräsident Prayuth Chan o-cha nur kurz, die Regierung brauche noch einige Zeit, um sicherzustellen, dass das Land tatsächlich in Ordnung sei.

“Die Regierung hat in den letzten drei Jahren verschiedene Probleme bekämpft. Wir haben es für alle Menschen getan. Heute ist das Land noch nicht in Ordnung, also werde ich vielleicht noch etwas bleiben“.

Unterdessen hat auch die Vereinigte Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) die Regierung davor gewarnt, die regierungskritischen Bewegungen online zu unterschätzen.

Der UDD-Sprecher Thanawut Wichaidit berichtete ebenfalls, dass Internetnutzer eine Beteiligung der Bewegung für die Neue Demokratie organisiert haben. Er sagte, er habe eine Menge Aktivitäten in den sozialen Medien gesehen, die von der Regierung ebenfalls nicht unterschätzt werden sollten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Juli 2018 9:35 am

In der Zwischenzeit hatte die nationale Antikorruptions-Kommission ( NACC ) wiederholt die Vorwürfe der Medien und der Presse zurückgewiesen, dass sie die Ermittlungen im Skandal um die Luxus Uhren des stellvertretenden Premierministers General Prawit Wongsuwan unnötig verzögere und verschleppe.

Ja, natürlich werden die Subalternen des Deputy Diktators nicht freiwillig zugeben

dass sie Alles tun um ihren Boss zu entlasten.

Man traut sich ja noch nicht mal dessen dümmliche Ausreden zu veröffentlichen.

Dann hätten wir wenigstens mal was zu lachen!

sein Büro habe zwar bereits genug Informationen im Inland gesammelt, aber die NACC benötigt noch mehr Informationen von den Hersteller von Uhren in anderen Ländern.

Aha, schuld ist wieder mal das böse Ausland!

Schliesslich müssen die Hersteller ja wissen welcher ihrer Kunden seine teuer

erworbenen Chronometer nach seinem Tode an Prawit verschenkt hat!

Am Ende sind das eh Alles nur Fälschungen. Thailand eben.

Aber viel schlimmer als der Deputy Kadaver und seine nutzlosen Kalfakter

ist der Chefdiktator der unbeirrt an seinem Brother in Arms festhält

und sich wider besseren Wissens vor ihn stellt.

aber wer verlangt in Thailand schon Glaubwürdigkeit!

 

Dass der hiesige Goebbels Imitator und AfD Propagandist jemand wie

Prawit anhimmelt ist sehr verständlich.

Zunächst mal ist Prawit der Hero für jeden der gerne auf Kosten Anderer

und ohne jegliche eigene Leistung lebt.

Zum Anderen, wohlgemerkt , hat Prawit einen Anus der gross genug ist

damit ein A….kriecher wie der Goebbels Imitator schnell reinkommt.

Dass der Deputy Diktator  und Brother in Arms des Chefdiktators

wieder im Aufwind ist, zeigt dass er nach langer uhrloser Zeit wieder

mit seinen Schätzen prahlt! Dies passt besser zu ihm.

Er ist wirklich bei (fast) jedem beliebt!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Juli 2018 4:24 pm

Dank der Bürger an Prawit

ThaiNews:    Prawit Wongsuwan, stellvertretender Ministerpräsident und Verteidigungsminister, übergab 140 Eigentumsurkunden an 135 Bürger, die unter den Machenschaften von Kredithaien gelitten haben. Die Landtitel, die zurückgegeben wurden, umfassen etwa 110 Acres im Wert von etwa 120 Millionen Baht. 

Die dankbaren Menschen wurden gleichzeitig darauf hingewiesen, ihre “Chanods” nicht wieder für Hypotheken zu verwenden. 

ThaiNews:    Wenn sie ein finanzielles Problem haben, sollten sie in Zukunft Finanzinstitute konsultieren, statt sich an Kredithaie zu wenden. Die Regierung werde weiterhin die Aktivitäten von Kredithaien im ganzen Land überwachen

Solche kriminellen “Kreditgeber” (“loan sharks”) machen in großer Zahl ihre “besten Geschäfte” in den Provinzen Udon Thani und Khon Kaen (im Isaan).  

Wen wundert’s. Die Leute dort sind das böse Treiben ja durch den kriminellen Flüchtling und seine rotgefärbten braunen Helfershelfer gewöhnt.

Bleibt zu hoffen, daß sie endlich anfangen, zu lernen …

Emi
Gast
Emi
28. April 2018 6:56 am

Dies ist einseitige parteiische Zensur zugunsten deines Goebbels Imitators

und Zweitmods.

nein, wird auch bei ihm gelöscht, wenn er Doppel-Posting betreibt. Man findet dann ja in der
Kommentarleiste nix mehr.

 

Genau und sonst nicht, da er MOD-Sonderrechte hat!

:Angry:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. April 2018 5:04 pm

Zum Thema (auf ein Foto verzichte ich, um keinen “Herzkasper” auszulösen) 

 

Bei den offiziellen Gesprächen ging es vor allem um die Zusammenarbeit in Sicherheitsangelegenheiten, einschließlich Cyber-Kriminalität, Terrorismus und grenzüberschreitende Verbrechen.

Bangkok Post:   Der Besuch habe auch zu substanziellen Ergebnissen geführt, die die Beziehungen zum 200-jährigen Bestehen der starken bilateralen Zusammenarbeit zwischen Thailand und den USA bekräftigten. 

Außerdem überreichten Vertreter des thailändischen Arbeitsministeriums den US-Anti-Menschenhandel-Behörden einen Bericht über das Vorgehen gegen Menschenhandel im vergangenen Jahr. 

Direkter Link zur Quelle (Warnung: Es ist ein offizielles Foto mit Prawit zu sehen): https://www.bangkokpost.com/news/general/1453278/thailand-us-seek-closer-security-ties

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. April 2018 1:54 pm

STIN sagt:

27. April 2018 um 12:56 pm

Drittklassige Fruehstuecksdirektoren unter sich!

Dabei wurde auch diese Show nur veranstaltet um vom eigentlichen Thema

Prawit abzulenken!

hab ich nun einigemal gelöscht, da doppelt – auch wenn unter anderem Beitrag.
Aber man sieht dann in der Kommentarleiste alles doppelt und mehrfach, ist nicht so toll.

 

Dies ist einseitige parteiische Zensur zugunsten deines Goebbels Imitators

und Zweitmods.

Meine Kommentare gehoeren in allen 3 Threads zu seinen duemmlichen

Propagandabildern!

Wolf5
Gast
Wolf5
27. April 2018 12:41 pm

Während immer mehr Thais den Rücktritt Prawits von seinem Amt fordern, macht dieser „große Staatsmann“ unbeirrt weiter.
Aufklärung nach fast 5 Monaten Fehlanzeige – ist ja auch sehr schwierig.
Stattdessen z.B. folgender Vorschlag: „General Rolex, auch bekannt als Vizepremierminister Prawit Wongsuwon, sagte kürzlich, man sei im Prinzip zu dem Ergebnis gekommen, dass man die Gewinner der 24 digitalen TV-Lizenzen und die der beiden 4G-Telekommunikationslizenzen entlasten müsse, weil sie eine so schwere Bürde bei ihren Verlustgeschäften tragen.
General Prawit sagte, die Militärregierung werde Artikel 44 anwenden, um den 24 digitalen TV-Sendern, denen die Lizenz 2014 zugesprochen wurde, und den beiden Gewinnern der Lizenz im Jahre 2015 für das 900-MHz-4G-Mobilfunklizenz in Bezug auf ihre chronische finanzielle Belastung helfen.“
Auf gut deutsch, es sollen Steuergelder für Privatunternehmen verwendet werden.
Die Abhängigkeit läßt grüßen.
http://hallomagazin.com/nachrichten-in-deutsch/steuergelder-fuer-privatunternehmen/

Von all dem wollen jedoch die Militärjunta und ihr Diktator Prayut (schließlich ist er ja der absolute Herrscher und kann machen was er will) nichts wissen.
Deshalb verbreiten die Junta-Anhänger (wie dieser Troll RD) zu dem Thema Prawit auch keine Kommentare, sondern posten lieber positive Bilder von Prawits Amerikareise.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. April 2018 12:46 am

Prawit bei seinem offiziellen Besuch im Pentagon, Washington USA

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
9. Februar 2018 5:36 pm

berndgrimm: Passt schon

Hier können Sie Paria und alle interessierten LeserInnen nachsehen, welchen galoppierenden Schwachsinn Sie innerhalb weniger Augenblicke heute vormittag hier abgesondert habn – alles wörtliche Uotate.

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/22294#comment-65235

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
9. Februar 2018 5:37 pm
Reply to  Raoul Duarte

letzter Halbsatz sollte heißen:

“… abgesondert haben – alles wörtliche Zitate.”

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2018 5:22 pm

berndgrimm: Passt schon!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
9. Februar 2018 3:08 pm

Emi: Wozu dient fb sonst noch?

Informationsaustausch, Aufzeigen “lustiger” oder “fataler” Beiträge, Kommentierung derselben, Weitergabe von Tips, Hilfe bei Problemen und vieles mehr. Kann man nur verstehen, wenn man in einer oder auch mehreren Gruppen mitmacht.

Emi
Gast
Emi
9. Februar 2018 2:38 pm

Jean/CH,

🙄 und an wen ist jetzt dieser Beitrag gerichtet?

Ein neuer Anwaerter fuer die Stummschaltung??

Emi
Gast
Emi
9. Februar 2018 2:35 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man guckt oder liest halt einfach keine Lügenpresse – warum tust du dir das an?

Damit die Lügen nicht im Internet als Lügen kursieren.

das wirst du nicht verhndern können, hast ja kein Facebook.

Wozu dient fb sonst noch? Mobbing??

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2018 11:33 am

Passt schon!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2018 9:33 am

EMI: Eigentlich kommt er aus dem anderen Lager?!

Wenns ums Abkassieren und Machtgeilheit geht
sind die thailändischen Lager einig.
Natürlich ist das Militär zerstritten.
Deshalb geht hier ja überhaupt nix mehr voran.
Übrigens, der Chefdiktator brüstet sich doch so
mit “seiner” EEC.
Diese wurde schon während der Yingluck Regierung
von der JETRO gefordert damit man nicht mehr
mit den inkompetenten und nur im Weg stehenden
regionalen und lokalen Thai Sesselfurzern zu tun hat.
Einer meiner japanischen Nachbarn ist Geschäftsführer
von Kawasaki und selber in der Planungsgruppe.
Der sagte mir gestern Abend die Japaner wären stocksauer
weil hier überhaupt nix mehr voran gehen würde.
Wörtlich: Die Thai bekämpfen sich gegenseitig und stehen uns nur noch
im Weg.Die kapieren überhaupt nicht den Sinn einer solchen Zone.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
9. Februar 2018 6:19 am

Danke für das Kompliment, ich habe eigentlich Ausdrücke wie Depp oder dergleichen erwartet. Hätte ich in Anbetracht Ihres geistigen Zustandes allerdings entschuldigt!
Eine Frage; wenn Sie denn schon die unheimliche Energie, in Anbetracht des hohen Alters Ihres angehimmelten Pausenclowns, mit welcher er sich sich für dieses Land einsetzt, bewundern, käme Ihnen dann auch der Ausdruck “kriminelle Energie” in den Sinn ? Da wäre ich bedingungslos auf Ihrer Seite!
Jean/CH

EMI
Gast
EMI
8. Februar 2018 7:49 pm

berndgrimm: “Brother in Arms”

Eigentlich kommt er aus dem anderen Lager?!

EMI
Gast
EMI
8. Februar 2018 7:45 pm

Jean/CH: Verehrtester EMI, mit meinem Beitrag habe ich Ihnen, und nur Ihnen geantwortet.

Sie sind ja lernfähig!

EMI
Gast
EMI
8. Februar 2018 7:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, das versuche ich bei dir andauernd. Sogar Jean bezeichnet dich schon als Irren –

Der hat dich gemeint, genau dadrum geht es doch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einer, der sich in dem Alter noch fuer TH und die Reform opfert, hat fuer mich mehr als einen NobelPreis verdient.

ja, ich sehe nur keinen weit und breit.

Du hast schon öfters bewiesen, auf einem Auge bist du taub und auf dem anderen hörst du auch nix.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man guckt oder liest halt einfach keine Lügenpresse – warum tust du dir das an?

Damit die Lügen nicht im Internet als Lügen kursieren.
😉

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
8. Februar 2018 5:57 pm

berndgrimm: auf mich hetzen

Nicht notwendig. Ich stelle einfach nur Original-Zitate von Ihnen dort ein.
Von Ihren angeblichen “Flugerfahrungen” und den geklauten Bildern/Infos.
Erfreut sich steigender Beliebtheit. Müßte an den Klickzahlen ablesbar sein.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Februar 2018 5:45 pm

Raoul Duarte: Ich muß auf facebook.

Bitte auch unbedingt dort bleiben und auf mich hetzen.
Wäre eine grosse Ehre für mich.
Der thailandferne Troll kann sich überhaupt nicht vorstellen
dass jeder Farang der hier lebt auch Steuern bezahlt.
Aber wer noch nie in seinem Leben für seinen Lebensunterhalt
arbeiten musste …….
Wer alimentiert diesen Blödmann nur? Und warum?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
8. Februar 2018 5:31 pm

berndgrimm:… uns Steuerzahlern auf der Tasche liegt …

PRUST

Kann seine Versicherung nicht tragen, aber zahlt “Steuern” –
so wie er nicht fliegt, richtig? Moment: Ich muß auf facebook.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Februar 2018 5:28 pm

Emi: Einer, der sich in dem Alter noch fuer TH und die Reform opfert, hat fuer mich mehr als einen NobelPreis verdient.

Wenn der blöde Fettsack sich wenigstens opfern würde!
Nicht nur dass er uns Steuerzahlern auf der Tasche liegt,
er ist auch derjenige der Thailand das “Gesicht” verlieren lässt
falls es überhaupt noch eines hat.
Aber Prayuth hat ihn zum ASEAN Gipfel geschickt.
Er ist verantwortlich für seinen unzurechnungsfähigen
“Brother in Arms” und den Schaden den er Thailand zufügt!
Insofern hätte wohl Prayuth den Nobelpreis verdient!
Ehre wem Ehre gebührt.
Keiner hat Thailand in 4 Jahren sosehr an die Wand gefahren!
Noch nicht mal Thaksin!

Jean/CH
Gast
Jean/CH
8. Februar 2018 4:48 pm

Verehrtester EMI, mit meinem Beitrag habe ich Ihnen, und nur Ihnen geantwortet. Ich kenne niemand in diesem Forum, der so krank wäre, diesen Oberlügner, gemeint ist natürlich der von Ihnen so angehimmelte Vice, für den Nobelpreis vorzuschlagen. Wurden Sie vor einiger Zeit von einem tollwütigen Soidog gebissen ? Erklären Sie doch bitte, für welche ausserordentlichen Leistungen dieser Pajas einen Nobelpreis erhalten sollte!
Aber nochmal, ich wünsche Ihnen wirklich gute Besserung! Und tun Sie sich einen Gefallen; lassen Sie sich umgehend medizinisch untersuchen. Sie wissen ja, gewisse Erkrankungen sind in einem früheren Stadium noch heilbar, aber machen Sie schnell!
Jean/CH

Emi
Gast
Emi
8. Februar 2018 2:18 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: alsoichwürdesagen,dasistderEmiausdemverkohltenRegenwald.

DEPP!
ICH wuerde sagen,es ist deine Aufgabe als MOD, den Leuten hier klar zu machen, wie sie fuer alle nachvollziehbar etwas kommentieren.
Statt dessen “Antwortest” du fuer ‘Jean/CH’!
Kann er das nicht selbst oder ist das ein TarnNick von dir.

Einer, der sich in dem Alter noch fuer TH und die Reform opfert, hat fuer mich mehr als einen NobelPreis verdient.
Wer sich gegen die kranke LuegenPropaganda verteidigen muss, sowieso.
555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Februar 2018 7:19 pm

Warum sollte er?
Der Chefdiktator braucht ihn doch noch.

EMI
Gast
EMI
7. Februar 2018 6:24 pm

Jean/CH: IchhatteschonimmerdasGefühl,dassirgendetwasmitIhrengrauenZellennichtstimmenkann.IhrBeitragbestätigt,dassSiedenVerstandverlorenhaben!NobelpreisfürdiesenGangster;wiekannjemandaufdieseabartigeIdeekommen!GuteBesserung!Jean/CH

Selbstgespräche?!
Es ist WIEDER für Niemanden nachvollziehbar, auf wen sich dieser Vorwurf bezieht!!!

EMI
Gast
EMI
7. Februar 2018 4:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, korrupten Politiker würdest du also den Friedensnobelpreis verleihen.

Jetzt ist er auch noch korrupt?!
Verleumdung ist strafbar! 😉
Weiterso, so wird man euch auch los!
55555

Jean/CH
Gast
Jean/CH
7. Februar 2018 8:35 am

Ich hatte schon immer das Gefühl, dass irgend etwas mit Ihren grauen Zellen nicht stimmen kann. Ihr Beitrag bestätigt, dass Sie den Verstand verloren haben!
Nobelpreis für diesen Gangster; wie kann jemand auf diese abartige Idee kommen!
Gute Besserung!
Jean/CH

Emi
Gast
Emi
6. Februar 2018 10:18 pm

Die LuegenPropaganda spukt Gift und Galle und betreibt reines Brunnenvergiften!!!
Prawit gehoert ein Nobelpreis. Und die InternetVerbrecher gehoeren weggesperrt und auf Lebzeiten aus dem internet verbannt!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. Februar 2018 10:16 pm

Natürlich hat Prawit überhaupt keinen Grund zurückzutreten.
In Thailand herrscht eine Militärdiktatur und der Chefdiktator
hält an seinem “Brother in Arms” fest.
Was kümmert hier die Meinung des Abstimmungs Volkes?

“Die Regierung hat in den letzten drei Jahren verschiedene Probleme bekämpft. Wir haben es für alle Menschen getan. Heute ist das Land noch nicht in Ordnung, also werde ich vielleicht noch etwas bleiben“.

Also die Bekämpfung der Kritiker hat hervorragend geklappt,
sonst eigentlich garnix.
Man muss eben die richtigen Prioritäten setzen.

Ach, die Versöhnung hat auch geklappt. Man hat es geschafft dass sowohl
Rot als auch Gelb vereint gegen dies Militärdiktatur sind.

Unterdessen hat auch die Vereinigte Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) die Regierung davor gewarnt, die regierungskritischen Bewegungen online zu unterschätzen.

Der UDD-Sprecher Thanawut Wichaidit berichtete ebenfalls, dass Internetnutzer eine Beteiligung der Bewegung für die Neue Demokratie organisiert haben. Er sagte, er habe eine Menge Aktivitäten in den sozialen Medien gesehen, die von der Regierung ebenfalls nicht unterschätzt werden sollten.

Also Thaksins Hassprediger haben überhaupt keinen Grund den Mund so voll
zu nehmen. Die haben am meisten vo der Untätigkeit dieser Militärdiktatur
profitiert.
Keiner von den 2010 Hetzern wurde zur Verantwortung gezogen.
Jatuporn sitzt (wenn er überhaupt noch sitzt) ausschliesslich
wegen der Verleumdungsklage Abhisits wegen 2008/9 !
Nattawut und Arisaman sind absolut straffrei.
Thaksins Nummerngirl wurde erfolgreich geflüchtet.
Was wollen die Dumpfbacken denn noch?
Mehr oder besser weniger konnte man von dieser
“guten” Militärdiktatur wirklich nicht erwarten!