Nakhon Si Thammart: 83-jähriger vergewaltigte 4-jähriges Mädchen

Ein 83-jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen in Nakhon Si Thammarts Bezirk Muang festgenommen. Er soll die vierjährige Tochter einer Schwieger-Nichte am 2. Februar vergewaltigt haben.

Das Mädchen erlitt so schwere Verletzungen durch die angebliche Vergewaltigung, dass sie im Krankenhaus Maharat Nakhon Si Thammarat behandelt werden musste, und wurde erst am Montag entlassen.

Der Verdächtige, der behauptete, er sei unschuldig, wurde aber dennoch verhaftet, weil er ein Mädchen unter 13 Jahren vergewaltigt hatte und eine Minderjährige ihren Eltern für eine unzüchtige Handlung entzogen hatte, sagte Superintendent Colonel Adisak Thepawan von Nakhon Si Thammarat.

Die Mutter des Mädchens sagte der Polizei am Montag, dass sie ihre Tochter im Haus ihrer älteren Mutter zurückgelassen habe, als der Verdächtige, der ein Verwandter ihres neuen Ehemannes ist, vorbeischaute und das Mädchen in sein Haus mitnahm. Als das Mädchen Stunden später zurückkam, bemerkte die Großmutter, dass sie blutete und brachte sie ins Krankenhaus.

Das Mädchen erzählte dann, was der Verdächtige ihr angetan hatte. Die Mutter wartete, bis sich das Mädchen erholt hatte und entlassen wurde, bevor sie zur Polizei ging, die den Verdächtigen verhaftete.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
15. Februar 2018 8:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ist nicht geplant. Der wird verurteilt und stirbt im Knast.
Also Kinderfi..er wird er dort aber wohl vorsichtig sein müssen. Sollen im Knast angeblich
die Hölle auf Erden erleben.

Das turnt dich an?!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
14. Februar 2018 8:55 pm

EMI: darf nicht dem Mobb ausgeliefert werden

Dem MobB e.V., Jena?

EMI
Gast
EMI
14. Februar 2018 8:46 pm

Auch dieser Tatverdächtige darf nicht dem Mobb ausgeliefert werden.