Bangkok: 80.000 Thais fordern in einer Petition Prawit´s Rücktritt

Das ehemalige Mitglied des Nationalen Reformrats Ticha Na Nakorn hat eine Online-Petition mit mehr als 80.000 Unterschriften eingereicht, in der Premierminister Prayut Chan-o-cha aufgefordert wird, seinen Stellvertreter Prawit Wongsuwon fallen zu lassen.

Die Liste der Online-Unterstützer, die General Prawit zum Rücktritt aufriefen, wurde am Morgen von der Menschenrechtsanwältin und Jugendspezialistin Ticha im öffentlichen Dienstleistungszentrum in der Nähe des Regierungsgebäudes eingereicht.

Die Namen wurden auf der Website www.change.org für öffentliche Beschwerden vom 31. Januar bis 15. Februar gesammelt, um General Prawit zum Rücktritt zu zwingen.

Ticha sagte, 80.000 Unterstützer seien mehr als die Zahl, die für die Entfernung eines Politikers von ihrem Posten durch das Referendumsgesetz nach der Verfassung von 1997 vorgesehen ist, die mindestens 50.000 Namen erfordere.

Sie forderte auch die Nationale Antikorruptionskommission auf, bei der Untersuchung von General Prawit transparent zu sein, der es versäumte, seine teuren Armbanduhren, deren Wert auf etwa 30 Millionen Baht geschätzt wurde, bei seinem Amtsantritt anzugeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
26. Februar 2018 1:11 pm

berndgrimm: … treffe ich keinen Thai der mit Peayuth zufrieden ist. Warum?

Weil der Premierminister anders heißt?

Im Ernst:
Wer seine Thai-Frau für “blöd” erklärt (wörtliches Zitat von Ihrem Kameraden im Ungeist “Emi”) oder sich öffentlich über die langjährige Lebemsgefährtin “lustig” macht, um sie herabzusetzen – und gleichzeitig in seiner Herrenmenschen-Mentalität glaubt, sich dadurch “erhöhen” zu können -, outet sich als menschen- und frauenverachtender Unmensch.

Unsere aufmerksamen airliner auf fb unterlegen neuerdings ihre nicht sehr netten Kommentare über unseren selbsternannten “Experten” mit Nina Hagens Liedtext: “… runter auf die Knie …” – und nennen ihn weiterhin einen “feigen Schmock”, der sich nicht einmal traut, die Reaktionen auf sein fieses Geschwurbel anzusehen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Februar 2018 8:46 am

berndgrimm: Prayuth hat gehofft dass der Kadaver von Prawit die Kritiker
von ihm ablenkt, tut er aber nicht.

Der Tourismus boomt, die Wirschaft hat gutes Wachstum, der THB Kurs steigt weiter,
trotzdem treffe ich keinen Thai der mit Peayuth zufrieden ist. Warum?
Die Antwort ist einfach:
Die Diskrepanz zwischen Prayuths Versprechungen und seinen irrealen
Nord-Korea liken Auftritten im Fernsehen und der Wirklichkeit
auf den Strassen ist zu gross.
Die öffentlichen Dienstleistungen gehen zurück.
Egal ob es Schulen/Polizei/Krankenhäuser o.ä. sind,
Alles geht den Bach runter.
Nur 3 Beispiele , nicht aus dem Issan oder jedwede auf dem Lande
sondern aus einer der, wenn nicht der reichsten Gemeinde Thailands:
staatliches Krankenhaus: Ich kam letzte Woche zufällig an unserem
staatlichen Krankenhaus vorbei und bin mal reingegangen.
Aber nicht lange!
Solche Zustände habe ich jenseits von Afrika noch nie gesehen!
Überfüllt, verdreckt ohne fühlbare Ordnung oder Management.
Dabei liegt es eigentlich sehr schön,direkt am Meer aber die
vorbeiführende Hauptstrasse ist so eng dass für Fussgänger
überhaupt kein Platz mehr ist.
Wir haben im Ort 2 grosse Private KH die auch immer voll sind,
aber meist von Leuten die nicht krank sind sondern sich langweilen
und wo jemand Anderes (der Steuerzahler) die KV bezahlt!
Nicht weit davon ist die Polizei:
Seitdem das Militär abgezogen wurde und sie nicht mehr zu etwas
Polizeiarbeit gezwungen wird, tut man garnix mehr.
Doch, Eines ist neu: Draussen gibt es jetzt ein Schild auf dem
in Chinesisch/Japanisch und Englisch steht : Welcome!
Allerdings gilt dies nicht für mich.
Dann ÖPNV:
Eine der positiven Taten der Militärdiktatur war dass die
Minibus Hauptstation aus einer versifften Soi neben
der Robinson Mall auf die Sukhumvit verlegt wurde.
Ganz in die Nähe der Polizeistation.
Es wurde auch ein schönes Wartehäusschen mit
Fahrkartenschalter und A/C gebaut.
Heute stehen die Minibusse wieder in der versifften Soi.
Begründung: Es sei den Paxen nicht zuzumuten
200m von der Mall bis zur Busstation zu laufen!
Breiter unverbauter,nicht zugeparkter Bürgersteig
mit nur einer Strasseneinmündung!
Ausserdem gibts Motosai Taxler!
Der Grund ist simpel, man wollte aus den Augen
der Öffentlichkeit weg.
Ausserdem: Wo bleiben die versprochenen Microbusse
welche die Minivans ablösen sollten?
Es gibt keine Kontrollen, von niemanden!
Selbst unsere bis dato guten Songtheaws kommen
teilweise in verkehrsgefährdendem Zustand
und mit ebensolchen Fahrern!
Den einzigen Linienbus nach Chonburi hat man abgeschafft.
Jetzt gibt es nur noch Songtheaws wobei man in Hnongmon
umsteigen muss! Oder eben die irren Minibusse in die
ich und viele Thai schon lange nicht mehr einsteige.
Obwohl wir eine der reichsten Gemeinden Thailands sind
gibt es in unserem Ort keine Taxi sondern nur TukTuk.
Die haben die dreifachen Preise von BKK(80THB für 2,5km!) und sind
äusserst unbequem!Dafür haben wir 200 von den Lärmtröten!
Man kann ein Taxi aus Chonburi kommen lassen, die verlangen
200THB für die Anfahrt und bescheissen genauso wie die Taxis
in Pattaya.
So sieht derzeit die Realität in Thailand aus.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
26. Februar 2018 1:45 pm
Reply to  STIN

Geht denn wirklich noch eine nennenswerte Anzahl an Farangs freiwillig in ein staatliches Krankenhaus? Ich kenne nicht einen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
25. Februar 2018 6:35 pm

Wolf5: nur ein Blitzableiter

Um im Bild zu bleiben:

Die Menschen nutzen Blitzableiter, um sie im Fall eines Einschlags vor einem Brand zu bewahren. “Gefährlich” wird’s häufig für die Außenstehenden, die allzu unvorsichtig an das “Problem” herangehen.

“Übersetzt”:
Nicht der Premierminister ist im Moment “gefährdet”, sondern die sog. “Aktivisten”.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Februar 2018 5:04 pm

Wolf5: Analysten meinen, Prawits Uhren Skandal ist nur ein Blitzableiter für eine breiter Unzufriedenheit mit der herrschenden Militär-Junta.
Eine Umfrage, durchgeführt von offiziellen Stellen in diesem Monat zeigte, dass die Popularität der Junta auf dem niedrigsten Stand seit der Machtergreifung gesunken ist.
Dennoch ist eine Entlassung von Prawit unwahrscheinlich

Ja, natürlich.Prayuth hat gehofft dass der Kadaver von Prawit die Kritiker
von ihm ablenkt, tut er aber nicht.

Wolf5: Prayuth, Prawit und Anupong alle dienten als Offiziere in der gleichen Einheit an der Ostgrenze des Landes und Prawit spielte die Rolle des „großen Bruder“ zu den beiden anderen.
Seit dem Coup hat das Trio ihre Getreuen über die Bürokratie installiert.

Na klar, die Burapha Tiger wollen ihre Macht installieren.
Genau wie Thaksin damals.
Aber wohl nicht so erfolgreich.
Trotzdem:

berndgrimm: Diese Militärdiktatur ist durch garnix ausser einem Gegenputsch
von der Macht zu verdrängen.Und den gibts nicht.Durch wen denn?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
25. Februar 2018 1:18 pm

Wolf5: alle dienten als Offiziere in der gleichen Einheit

Das ist wahr.
Die “Tiger des Ostens” haben sich allerdings – dafür sprechen nicht nur die Fahrrad-Aktionen – längst mit dem Sohn des verstorbenen Königs “arrangiert”.

Wolf5
Gast
Wolf5
25. Februar 2018 10:58 am

Is time up for Thailand’s junta after Watchgate scandal?
Analysten meinen, Prawits Uhren Skandal ist nur ein Blitzableiter für eine breiter Unzufriedenheit mit der herrschenden Militär-Junta.
Eine Umfrage, durchgeführt von offiziellen Stellen in diesem Monat zeigte, dass die Popularität der Junta auf dem niedrigsten Stand seit der Machtergreifung gesunken ist.
Dennoch ist eine Entlassung von Prawit unwahrscheinlich meint der in den USA ansässige Thai Politologe Kevin Hewison.
Prayuth, Prawit und Anupong alle dienten als Offiziere in der gleichen Einheit an der Ostgrenze des Landes und Prawit spielte die Rolle des „großen Bruder“ zu den beiden anderen.
Seit dem Coup hat das Trio ihre Getreuen über die Bürokratie installiert.
http://www.scmp.com/week-asia/politics/article/2130796/time-thailands-junta-after-watchgate-scandal

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Februar 2018 10:22 am

Pro-poll activists demand end to regime ‘lies’
Pro-election activists stepped up their campaign on Saturday with denunciations of the military regime’s “lies”, symbolised by masks bearing the face of Prime Minister Prayut Chan-o-cha with Pinocchio’s nose.

The demonstration, the fourth in a series of events planned through May, took place at the Tha Phra Chan campus of Thammasat University .

The activists want to see a general election held this year, but their demand is extremely unlikely to be met. Related legislation remains stalled in the junta’s rubber-stamp legislature, which also inexplicably rejected all seven Election Commission candidates this week.

Natürlich werden auch solche “Demos” nix nutzen.
Wäre aber interessant zu sehen ob Prayuth “Sicherheitskräfte”
in die TU schickt.
Militär sicher nicht wegen 1976.

Diese Militärdiktatur ist durch garnix ausser einem Gegenputsch
von der Macht zu verdrängen.Und den gibts nicht.Durch wen denn?

Man kann höchstens auf Ermüdungserscheinungen
und Amtsmüdigkeit setzen.
Sowas hatte ich ja bei unserem Uhrenausleiher vermutet.
Aber weit gefehlt!
Er wollte sich nur thaiüblich kindergartenmässig
dem Neid der Anderen reinziehen.
Und der Chefdiktator wird zwar immer cholerischer
weil nix mehr klappt aber man hält weiter an der Macht
fest und verhindert Wahlen solange man den Ausgang
nicht bestimmen kann.

EMI
Gast
EMI
20. Februar 2018 9:20 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Das ist mir echt zu kindergartemäßig!
Ich bleibe bei meinen Aussagen!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. Februar 2018 1:59 pm

EMI: Beantworte einfach die Frage

Wurde doch schon beantwortet – mit Link.

Einfach mal anklicken, lesen und ggf. erklären lassen.

EMI
Gast
EMI
20. Februar 2018 1:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nach dem 1997er Referendum-Gesetz.

Was genau soll das denn sein?

hab ich schon eingestellt – sogar für dich in Deutsch.
Wenn du, wie du behauptest – keine Links öffnest – ist das dein Problem.

Beantworte einfach die Frage und lassdas Geschwurbel!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist wie die neue von dir erfundene StVO??

auch da hab ich Hinweise zur STVO 2004 (war die letzte) eingestellt und dich
ersucht, diese mit deiner Frau in THAI selbst zu suchen.

Es gibt die ganz alte von 1979, dann eine von 1999, noch eine von 2003 und die letzte von 2004.
Stand in meinem Link. Selbst schuld, wenn du nix liest.

Auch davon hast du keine Ahnung, DAS waren Änderungen zum
Gesetz von 1979!
Kannst du nicht vorher dein Kindermädchen fragen, bevor du hier den Aufstand probst?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie oft bist du eigentlich als Baby vom Wickeltisch gefallen?

wie oft du? Woher kommt eigentlich eine Alzheimer-Erkrankung?
Vom heiss baden?

Kennst du die Geschichte, wo deine Mutter mit deinem Vater geschimpft hat, weil er dich laut schreiend, an den Ohren durch die Dadewanne gezogen hat?!
“Das kannst du doch nicht machen, das tut dem Deppen doch weh! ”
Darauf der Vater:”meinst du, ich wollte mir diie Finger verbrennen?? “

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. Februar 2018 1:01 pm

EMI: Mir wird aber auch klar, der Abschluss der Reform ist absehbar und wird ein großer Erfolg.

Welcher denn genau?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Februar 2018 9:11 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wäre halt auch gut, wenn man mal wenigstens mit einer beginnen würde. Bisher noch keine – meinte Prayuth auch.

Also ich habe heute nach langer Zeit wieder mal die englischen 8 Uhr
Nachrichten auf Kanal 11 gesehen.
Vor der Nationalhymne kam ein 3 Minuten Werbefilm über Prayuth
mit Tränen unter dem Titel Thailand 4.0/Thailand Moves Forward.
Hatte Alles Nordkoreanische Dimensionen.
Auch in der Kleidung gleichen sich unsere Diktatoren verblüffend
an Kim Jon Un an.Von Prayuth bis Sansern.
Nur der Enthusiasmus der nordkoreanischen Nachrichtensprecherin
fehlt noch.
Aber es gab wohl eine Veranstaltung “Meet the Press” mit Sansern.
Daraus brachte man weder die Fragen noch die Antworten Live.
Sondern man sagte Sansern hätte als grössten Reformerfolg
dieser Regierung die erfolgreiche Reform der thailändischen Flugsicherung
nach ICAO Richtlinien genannt.
Ein Schwenk auf die internationalen Journalisten zeigte dass diese
offensichtlich nicht so interessiert an General Sanserns Ausführungen waren.
Man sagte im Text auch dass die Journalisten ganz andere Fragen
nach Prawit,Wahltermin,Polizeireform und Versammlungsfreiheit gehabt hätten
auf die General Sansern keine Antwort geben konnte..

EMI
Gast
EMI
19. Februar 2018 8:00 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: habnachgesehen,neindulügstwieder.DaswardasehemaligeMitglieddesNationalenReformratsTichaNaNakorn

daswasdieserimBerichterklärte,hastdualsGerüchtbezeichnetundichhabedanndieÜbersetzungderVerfassungverlinkt,diedasbeweist.

Ichhaltedirzugute,dasdunichtallzugesundbist,vermutlichAlzheimer-Medizinnimmst,ansonstenwäreichschonsauer–dasduvonheuteaufmorgenallesvergisst.TichaschreibtetwasundschonwaresSTIN–sogehtdasnicht,habdirdasaberschonöfterserklärt,aberwohlauchwiedervergessen.

WeisstdunochdeinenvorherigenNamen?Ichdenkenicht….

Drohungen, wie ihr sie jetzt versteckt hier einbaut, bestätigen mir, was ihr für arme Kreaturen seid!!
55555
Mir wird aber auch klar, der Abschluss der Reform ist absehbar und wird ein großer Erfolg.
Natürlich werdet ihr dann rechtzeitig die Seiten wechseln.
:Censored:

EMI
Gast
EMI
19. Februar 2018 6:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nach dem 1997er Referendum-Gesetz.

Was genau soll das denn sein?
Das ist wie die neue von dir erfundene StVO??
555555555
Wie oft bist du eigentlich als Baby vom Wickeltisch gefallen?
Nur vom zu heien Baden, kann das nicht sein!!

EMI
Gast
EMI
19. Februar 2018 1:48 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dassiehstvllduso.

nein,dieAktivistenhabenaufdieVerfassungvon1997verwiesen,daseben50.000Unterschriftennötigsind–natürlichumeineAbsetzungeinzuleiten.Dasdie50.000UNterschriftenalleinenichtausreichen,umPrawiteinfachohneweitereMassnahmenabzusetzen–sollteeigentlichklarsein.SonstwärePrayuthauchschonweg–esgibtMillionenRothemden.

daswirdgeprüft.

habmalgeradeindieHosegeguckt.Doch,siehtnochwieMannaus.WelcheFehler?

Du besserst wie immer nach und stehst nicht zu deinen Fehlern.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Februar 2018 9:58 pm

EMI: STIN hat behauptet, wegen der 80.000, müsste er abgesetzt werden

Nö.
Das ist nicht wahr.
Sie lesen wirklich nur die Überschriften, gell?
Wenn überhaupt.

EMI
Gast
EMI
18. Februar 2018 9:46 pm

EMI: Ich brauche deinen Link nicht zu öffnen, um zu wissen, du verbreitet nur Müll.
Mit den 50.000 Unterschriften/ Zeichnungen kann nur erreicht werden, es muss darüber beraten werden.
Natürlich wird jetzt erst noch die Echtheit der “Unterstützer” geprüft.
55555555
Wenn du für all deinen Müll Gebühren zahlen müsstest, musst du täglich 3-4 Bettelaktionen starten.
55555

Genau dabei bleibe ich!!!!
STIN hat behauptet, wegen der 80.000, müsste er abgesetzt werden
Und das sollte mit dem Link bewiesen werden.
Ich kenne diese Bestimmungen von anderen Ländern und von TH, WO HALT nur eine Beratung und Abstimmung herbeigeführt werden kann.
Warum soll ich mir ständig diese Links anschauen ,
STIN hat immer recht, sollte er mal nicht recht haben dann halt Achselschweiss !
Im dem Link steht nichts andetes drin, aber STIN liest nur die Überschrift und selbst die kapiert er nicht immer.

Ich habe für diese Kindereien keine Zeit.
Bitte jeder selbst eine Meinung bilden.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Februar 2018 5:44 pm

EMI: Du Schwaller hast behauptet, wegen der Unterschriften MÜSSTE er abgesetzt werden.

Unsinn. Noch einmal lesen?

“Die Initiative hierzu kann u.a. auch von der Bevölke-rung ausgehen, sofern mindestens 50000 Bürger ein solches Begehren mit ihrer Unterschrift unterstützen.”

Nix “müssen” – sondern nur die mit einem Link unterlegte Tatsache, daß bei Vorliegen von mindestens 50k Unterschriften eine Initiative begründet werden kann; ob diese dann auch Erfolg haben wird, ist selbstverständlich nicht automatisch der Fall. Sonst könnte eine Gruppe oder Gruppierung mit 50k (eventuell gekauften) Unterschriften ja einfach jede “Amtsperson” absetzen.

In diesem Fall hätten Sie also nicht einmal den Link öffnen und dort nachlesen müssen. Es hätte gereicht, einmal selbst nachzudenken.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Februar 2018 1:07 pm

EMI: Ich brauche deinen Link nicht zu öffnen

Wer von vornherein Informationen als “falsch” ablehnt, ohne sie angesehen zu haben, setzt sich selbst ins Unrecht.

EMI
Gast
EMI
18. Februar 2018 9:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: habnachgesehen–nein,keinGerücht,korrektwiedergegeben.Dusolltestdirangewöhnen,zuerstnachsehen,danndieLeutealsLügner,Gerüchte-Verbreiterusw.bezeichnen.SpartvielMüllundSchwurbelei.Hättestduvorhernachgesehen,wärenjetzt2KommentarewenigerinderSeitenleisteundalleswäreleichterzufinden.

http://www.kas.de/wf/doc/kas_10547-544-1-30.pdf?070326103912

Ich brauche deinen Link nicht zu öffnen, um zu wissen, du verbreitet nur Müll.
Mit den 50.000 Unterschriften/ Zeichnungen kann nur erreicht werden, es muss darüber beraten werden.
Natürlich wird jetzt erst noch die Echtheit der “Unterstützer” geprüft.
55555555
Wenn du für all deinen Müll Gebühren zahlen müsstest, musst du täglich 3-4 Bettelaktionen starten.
55555

EMI
Gast
EMI
18. Februar 2018 4:54 pm
Reply to  STIN

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann erspar ich mir in Zukunft viel Arbeit beim suchen.

Weil du immer alles verkomplizierst!
5555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit den 50.000 Unterschriften/ Zeichnungen kann nur erreicht werden, es muss darüber beraten werden.

aha – jetzt ruderst du zurück. Du hast alles als Lüge bezeichnet.

Verdreherich habe dich zum zweiten Mal überholt!
Du Schwaller hast behauptet, wegen der Unterschriften MÜSSTE er abgesetzt werden.
Ist aber einfach falsch.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natürlich wird jetzt erst noch die Echtheit der “Unterstützer” geprüft.

ja, die ID-Karten – die müssen angegeben werden.

Da bestünde die Gefahr, das wäre die Kopie aus der Mitgliederliste der Partei.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn du für all deinen Müll Gebühren zahlen müsstest, musst du täglich 3-4 Bettelaktionen starten.

wie bezeichnet man dann deine Erklärungen, die gänzlich ohne Nachweise, Quellen kommen – Ober-Müll?

Rotzlöffel, lenke nicht ab, werde endlich ein Mann und stehe zu deinen Fehlern!!

EMI
Gast
EMI
17. Februar 2018 10:42 pm

555555

Ticha sagte, 80.000 Unterstützer seien mehr als die Zahl, die für die Entfernung eines Politikers von ihrem Posten durch das Referendumsgesetz nach der Verfassung von 1997 vorgesehen ist, die mindestens 50.000 Namen erfordere.

Das halte ich für ein Gerücht!