Ban Phe: Fischer beschweren sich über Müll am Strand

Lokale Fischer entdeckten einen über 150 Meter langen Müllteppich am Ban Kon Ao Beach nahe dem Hafen Ban Phe, Ausgangspunkt für Touristen, die nach Koh Samet übersetzen möchten und wandten sich verzweifelt an die Medien.

Sie werfen den Behörden Untätigkeit vor, die bisher keine Maßnahmen ergriffen haben, den Unrat an dem besonders an Wochenenden beliebten Touristenstrand zu entfernen.

Sompong Butchaya, ein einheimischer Fischer des Ortes, informierte die Journalisten von „Manager Online“ über die Umweltverschmutzung und kritisierte, dass der Müllteppich negative Auswirkungen auf den Tourismus in der Region hätte. Starke Strömungen sollen den Abfall aus dem Meer an Land gespült haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
4. März 2018 10:52 pm

Habe ich gestern und heute vor Ort sehr deutlich sehen können. 
Der meiste Müll kommt aus den Flüssen! 
Hätte es da überall eine funtionierende Müllabfuhr,  hätte es deutlich wenigee Müll. 
Das gilt natürlich auch für die Insel Samet selbst!!!!!! 

berndgrimm am Strand
Gast
berndgrimm am Strand
4. März 2018 9:41 am
Reply to  STIN

Wir haben (leider) keine Panzer aber eine funktionierende Strandreinigung.Die sammelt jeder Woche bei Flut min 5 grosse schwarze Müllsäckemit Plastik und Styropor Müll an unseren 150m Strandlinie!Alles kommt aus den umliegenden Orten und von Koh Sichang!Dort sind fast 100% der Besucher Thai.Auf Koh Samed sind es bestimmt über 90%!Ich weiss nicht ob die Chinesen dorthin karren?Das Problem sind die Müllverursacher: fast alles Thai!Die “clevere” Art der Thai Müllentsorgung geht so:Erst den Müll ordentlich in Plastiktüten im Haus,Auto,Boot sammeln-Dann die Tüte zubinden und im richtigen Moment ins Meer zu schmeissen.Leider gehen die Tüten dann auf und wir haben den ganzen Schlamasselam Strand!