Phang-Nga: Van raste in LKW – 2 Tote, 7 Schwerverletzte

Eine Chinesin und der thailändische Fahrer wurden getötet, weitere sieben Touristen aus der Volksrepublik erlitten schwere Verletzungen, als ihr Van am Dienstagmorgen im Bezirk Takua Thung mit hohem Tempo in einen Lastwagen krachte.

Rettungsdienste mussten schweres Gerät einsetzen, um die im erheblich beschädigten Minibus sitzenden Chinesen und Thais zu befreien.

Der Van-Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, dort starb er wenig später. Getötet wurde weiter eine Urlauberin. Drei Chinesinnen und vier Chinesen sowie ein Thai liegen mit schweren Verletzungen in einem Hospital.

Der Van war auf dem Weg von Phuket zu einem Anleger in Phang-nga. Von dort sollte es weiter mit dem Boot zu den Similan-Inseln gehen. Der 28 Jahre alte Lkw-Fahrer berichtete der Polizei, er habe vor einem U-Turn gewartet. Dann sei der Van aufgefahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
21. März 2018 5:06 am

Schon wieder U-Turn! 

Wie oft denn noch?! 

Fahrschulen werden nichts daran ändern. Meine Lösungsvorschläge wurden hier zig-fach zugemüllt!