Bangkok: 4 Bahnprojekte sollen in diesem Jahr genehmigt werden

Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith ist zuversichtlich, dass die verbleibenden vier Bahnbauprojekte in diesem Jahr die Kabinettsgenehmigung erhalten werden.

Nach Angaben des Ministers sind derzeit sechs Eisenbahnbauprojekte im Gange, darunter 1) die SRT Dark Red Line vom Campus Rangsit der Thammasat Universität in der Provinz Pathum Thani bis Maha Chai in der Provinz Samut Sakhon, 2) die SRT Light Red Line von Sala Ya in Phutthamonthon Bezirk von Nakhon Pathom zum Hua Mak Bahnhof in Bangkok, 3) die MRT Yellow Line von Lat Phrao nach Samrong, 4) die MRT Pink Line von Kae Rai nach Min Buri, 5) die MRT Orange Line vom Thailand Cultural Center nach Min Buri und 6) die MRT Brown Line von Khae Rai nach Bueng Kum.

Vier weitere Bahnprojekte werden dem Kabinett in diesem Jahr vorgestellt, sagte Minister Arkhom.

Die kombinierte Länge der 10 Routen betrage 464 Kilometer.

Sobald alle Projekte in Betrieb sind, würde der Stau in der Hauptstadt erheblich reduziert, und die Menschen können bequemer zwischen Bangkok und den umliegenden Provinzen pendeln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
siamfan
Gast
siamfan
10. Januar 2019 8:05 am

Ich halte das fuer ein voll unrentables Projekt!!!

https://www.bangkokpost.com/business/tourism-and-transport/1607730/thai-chinese-high-speed-rail-opened-up-to-foreign-finance#cxrecs_s

Das duerfte in zB D nicht nur bei dem defizitaeren Haushalt nicht gebaut werden!!!

Wahrscheinlich wird auch hier, wie bisher, der gesamte Kreditbedarf auf einmal aufgenommen und dann im Keller gebunkert!?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. März 2018 10:24 pm

STIN:   die werden sicherlich genehmigt …

Davon darf man ausgehen. Kostet ja nichts.

Aber ohne Genehmigung, die Mittel zur Verfügung stellen zu dürfen, ohne eine möglich spätere Ausschreibung samt Verhandlungen und ggf. Vor-Verträgen kann ja nichts vorangehen. Und das wäre ja durchaus wünschenswert.

Insofern: Auch Ankündigungen und nett gemeinte Aufforderungen, in Ruhe abzuwarten, was sich möglicherweise ergibt, kosten ja nichts.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. März 2018 9:08 pm

Es fährt ein Zug nach nirgendwo!

Also an hochtrabenden  Plänen was die Eisenbahn angeht hat es dieser

guten Militärdiktatur wahrlich nicht gemangelt.

Die Realität sieht leider nach wie vor so aus!

 

Emi
Gast
Emi
21. März 2018 6:03 pm

Ist STIN eine Abkuerzung auf Englisch, fuer  "wie verwirre ich Leser und Kommentatoren"!?

Die 6 im Bau befindlichen Linien, sind wohl alles innerstaedtische Strecken!?

STIN: Sorry, wir haben nicht genug
Geld.

Emi: WER soll denn nicht genug Geld haben?

STIN: hat Prayuth zu den Japanern gesagt, als die mit dem Bau beginnen wollten.

Wie bitte? Um was geht es da? Um die "6" oder die "4"?

Und wie passt da jetzt die Ueberschrift dazu?

Bangkok: 4 Bahnprojekte sollen in diesem Jahr genehmigt werden

  

STIN: Sorry, wir haben nicht genug
Geld.

Emi: WER soll denn nicht genug Geld haben? 

Der Staat???

Der hat aber doch gar nichts damit zu tun! 

WENN es ein rentierliches Projekt isf,  findet es sich sicher ein Kreditgeber,  der das finanziert!? ?

STIN: doch, genau damit hat es zu tun und die Japse meinen: wenn der Zug langsamer gemacht wird, hat er keine
Vorteile mehr gegenüber dem Flugzeug.

:I-see-stars:

Das geht also um die "6", fuer die die Japaner, einen Auftrag haben?!!?

Oder wie?

STIN: Preis ist etwa gleich und dann benötige ich 8 Stunden oder so von CM nach BKK. Wertlos….

Aber was hat jetzt die Strecke "CM nach BKK" damit zu tun???

Die ist doch noch gar nicht ausgeschrieben??

 

 

 

EMI
Gast
EMI
21. März 2018 6:00 am

Sorry, wir haben nicht genug
Geld.

WER soll denn nicht genug Geld haben? 

Der Staat???

Der hat aber doch gar nichts damit zu tun! 

WENN es ein rentierliches Projekt isf,  findet es sich sicher ein Kreditgeber,  der das finanziert!? ?