Krabi/Phuket: Serie von Bus-Unfällen reisst nicht ab – 2 Unfälle mit 2 Toten

Erneut ist ein Reisebus verunglückt, haben zwei Fahrgäste den Unfall nicht überlebt, wurden weitere sechs Menschen teils schwer verletzt.

Der Doppeldeckerbus befand sich am Freitagabend auf dem Weg von Phuket zum Flughafen Krabi. Im Bezirk Ao Luek der Provinz Krabi krachte der Bus auf einer Kreuzung gegen einen entgegenkommenden Pick-up. Dann prallten Bus und Eintonner gegen Strommasten und mehrere Geschäfte.

Im Bus starb der drei Jahre alte Sohn des 40-jährigen Fahrers, im Pick-up der Fahrer. Sechs weitere Menschen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Der Busfahrer transportierte seine Familie (Frau, dreijähriger Sohn, drei Monate alte Tochter und ein Mitarbeiter des Buscharterunternehmens), im Pick-up saßen zwei Menschen. Laut der Polizei sollen beide Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit in die Kreuzung gefahren sein.

Ein weiterer Bus verunglückte auf dem Kata Hill in Phuket. Das Fahrzeug kam in einer Kurve von der glitschigen Fahrbahn ab und legte sich im Straßengraben auf die Seite. 15 Chinesen erlitten teils schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Bus kam vom Flughafen und sollte die Urlauber zum Hotel bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
27. März 2018 6:54 pm

Die gehen dann auf Fahrschule, lernen fahren – wie deine
Frau und du auch und fertig.

Fehlen nur noch die STINS,  die haben keinen oder er wurde ihnen nachhause gebracht. 

Das ist schon der Hohn. 

Bukeos Schein seit ihr immer noch schuldig!

Aktuell geht wohl wieder der Trend zum Fahren ohne Fuehrerschein. “Toller” Erfolg.

nein, der Trend war schon immer – im Dorf haben erst die Frauen jetzt etwas mehr Führerscheine, weil sie
Fahrschule gehen. Vorher Jahrzehnte lang nicht.

Nein,  durch die Kontrollen machten mehr den Schein. 

Durch die bösartige Erschwerung und die fehlende Theorieausbildung,  durch fehlende Möglichkeiten für Analphabeten ,  haben es viele aufgegeben. 

Quelle: Tagesgespräch in TH! 

Da könnt ihr nicht mitreden! 

Natürlich wird man die in den Bau stecken,  aber man hat auch mehr,  die mit den Studenten gegen die Regierung  marschieren .

Das ist ja wohl mit die Motivation bei dem Wahnsinn!! !

Mehr habe ich zu dem OT nicht zu sagen. 

Zur Sache bleibe ich bei meinen Ausführungen. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. März 2018 5:12 pm

STIN:   Ich hoffe, das Prayuth nun aufwacht und die Fahrschulpflicht erstmal bei den Busfahrern durchsetzt

Erst-Maßnahmen: 

The Nation:    … zufällige Drogen- und Alkoholtests bei öffentlichen Transport- und gecharterten Busfahrern angekündigt

Der Bus-Betreiber des "Kaladin-Falles" wird wegen Verletzung des Land Traffic Act von 1979 ausgesetzt, weil er einer anderen Person erlaubt hat, ein öffentliches Transportfahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol oder einer Rauschgiftsubstanz zu fahren.

The Nation:   Diese Straftat wird mit bis zu zwei Jahren Gefängnis oder einer Geldstrafe von bis zu 40,000 THB oder beidem bestraft.

Ist zwar viel zuwenig – aber es geht langsam voran. Gut so. 

Emi
Gast
Emi
26. März 2018 11:01 pm

Ihr habt nur euren Fahrschulwahn und nehmt Tote billigend in Kauf.

den “Wahn” hast du ja auch, sonst hättest deine Frau nicht auf die Fahrschule geschickt.

:Liar: auch wenn du neu bist, solltest du nicht solche Unwahrheiten verbreiten!

Ich bleibe bei meinen ausführlichen Ausführungen !!
Man kann viele Tote und Unfälle kurzfristig verhindern.

ja, landesweites generelles Fahrverbot für alle KFZ´s.
Aber dann bricht die Wirtschaft zusammen.

 

:Liar:

Davon habe ICH nichts geschrieben.

Ihr wollt 80-90% der Fuehrerscheine einziehen.

Aktuell geht wohl wieder der Trend zum Fahren ohne Fuehrerschein. "Toller" Erfolg.

Die Leute gehen schon gar nicht mehr zur Pruefung/Ausbildung.

Kein Wunder , wenn es immer weniger werden!

Ihr habt kein Ueberblick und loest ein Chaos aus!

Und dann werden "Aktivisten" aufgehetzt!

Die ReformRegierung sollte die Berater austauschen, zumindest die falschen!! !

du meinst, die sollten statt den Japse lieber Deutsche nehmen. Ja, wäre auch ok.
Die würden auch als erstes Fahrschule empfehlen – eigentlich alle weltweit.

Ich meinte eigentlich, sie sollten die U-Boote austauschen!
Ansonsten siehe hier:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/23644#comment-68951

EMI
Gast
EMI
25. März 2018 6:53 pm

STIN: Ich hoffe, das Prayuth nun aufwacht und die Fahrschulpflicht erstmal bei den Busfahrern
durchsetzt, sonst gibt es demnächst Sanktionen von der UN/WHO und Reisewarnungen.

emi: So was Dümmliches, wie deine Werbung für die Fahrschulpficht , ist mir in meinemganzen Leben noch nicht vorgekommen .

STIN: also du meinst, weiterhin selbst im Reisfeld lernen. Warum hast du das mit deiner Frau nicht gemacht?

du bist jetzt wieder ein neuer STIN? !

das wird mir aber jetzt echt zu blöd,  jedem Greenhorn das aufs Neue zu erklären. 

Bitte die "tolle"SuFu nutzen und nachlesen?  

Emi: Nichts, gar nichts kann ein Fahrschulbesuch bei den hier geschilderten Unfällenändern.

STIN: leider doch – Rest Müll.

du machst es dir mit deiner Terrorherrschaft hinter deinen Blogregeln sehr einfach. 

Ich führe hier sachlich aus,  was Ursache bei den Doppeldeckern ist und du beleidigst wieder nur,  was auch gegen Anstand und Blogregeln verstößt. 

Ihr habt nur euren Fahrschulwahn und nehmt Tote billigend in Kauf. 

Ich bleibe bei meinen ausführlichen Ausführungen !!Man kann viele Tote und Unfälle kurzfristig verhindern.

Die ReformRegierung sollte die Berater austauschen,  zumindest die falschen!! !

 

EMI
Gast
EMI
24. März 2018 6:45 pm

Ich hoffe, das Prayuth nun aufwacht und die Fahrschulpflicht erstmal bei den Busfahrern
durchsetzt, sonst gibt es demnächst Sanktionen von der UN/WHO und Reisewarnungen.

So was Dümmliches, wie deine Werbung für die Fahrschulpficht , ist mir in meinemganzen Leben noch nicht vorgekommen .

Kann echt nicht glauben , dafür zahlt jemand Geld. 

Nichts,  gar nichts kann ein Fahrschulbesuch bei den hier geschilderten Unfällenändern. 

Euch sind die Toten egal!!!

Diese "Unfall-Serie" gibt es schon länger!! So weit ich mich erinnere,  treten sie überwiegend bei nasser Fahrbahn auf. 

Ausserdem scheint die Gewichtsverteilung nicht den Beladungsvorschriften zu entsprechen. 

Keiner würde ein ContainerSchiff nur oben mit Containern beladen und den Rumpf leer lassen. 

Mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 70km/h für diese Fahrzeuge,  und einer besseren Auslastung,  könnten sicher die meisten Unfälle dieser Art vermieden werden. 

Es tut sich aber gar nichts,  weil man jadie Toten braucht. 

Ob man dieses ESP nachrüsten kann,  weiss ich nicht,  auf jeden Fall wäre es wichtiger als GPS!