Bangkok: Premchai wird in 6 Fällen angeklagt

Die Staatsanwaltschaft der Region 7 hat entschieden, den Chef der italienisch-thailändischen Gesellschaft, Premchai Karnasuta, und drei weitere Mitglieder der Jagdgruppe wegen sechs Anklagepunkten bei der Polizei anzuklagen.

Frau Somsri Wattanapaisarn, Generaldirektorin der Staatsanwaltschaft Region 7, sagte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz, dass eine Gruppe von Staatsanwälten, die den illegalen Jagdfall übergeben haben, Premchai und seine drei Freunde wegen illegaler Jagd im Yai Naresuan Naturschutzgebiet anklagten. STIN berichtete hier.

Außerdem wegen illegaler Jagd auf geschützte Arten, illegaler Besitz von Tierkadavern geschützter Arten; Verbergen von illegal erworbenen Kadavern, illegale Sammlung von Waldprodukten in nationalen Waldreservaten und das Tragen von Feuerwaffen in der Öffentlichkeit ohne Genehmigung und ohne triftigen Grund.

Die vier anderen Anklagen, die von der Staatsanwaltschaft fallengelassen wurden, sind: illegaler Besitz von Feuerwaffen und Munition, illegaler Eintritt in Naturschutzgebiete, illegale Jagd ohne vorherige Genehmigung, der Versuch, Wildtiere ohne Erlaubnis zu jagen und Tiere mit Brutalität zu behandeln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bangkok: Premchai wird in 6 Fällen angeklagt

  1. berndgrimm sagt:

    Sechs kleine Jägerlein……….

    Mal sehen was am Ende übrigbleibt!

     

    das Tragen von Feuerwaffen in der Öffentlichkeit ohne Genehmigung und ohne triftigen Grund.

    Äh! Was ist denn bitteschön ein triftiger Grund für das Tragen von Feuerwaffen

    ohne Genehmigung?

    Aktive Sterbehilfe beim Suizid eines Ausländers?

  2. Raoul Duarte sagt:

    Man muß richtigerweise wohl schreiben: "nur in sechs Fällen" – aber immerhin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)