Koh Samui: Jetski-Fahrer rettete mehrere Touristen aus dem Meer

Dass nicht alle Jet Ski Betreiber in Thailand nur Abzocker sind und die Touristen ausnehmen, beweisen die Jet Ski Betreiber auf Ko Samui, von denen sich einige der Kollegen auf Phuket oder in Pattaya eine Scheibe abschneiden könnten. Die Betreiber auf Ko Samui scheuen sich nicht, ihr eigenes Leben aus Spiel zu setzen, um viele leichtsinnige Touristen, die trotz weit sichtbarer roter Flaggen, hoher Wellen und starkem Wind der Meinung sind, ins Meer springen zu müssen.

Eine russische Touristen, die ebenfalls ausgerechnet am Chaweng Strand auf Ko Samui an der Stelle ins Meer zum Schwimmen gehen musste, an der die roten Flaggen gut sichtbar waren, hat vermutlich einem der Jet Ski Betreiber auf Ko Samui ihr Leben zu verdanken. Allerdings steht sie damit nicht alleine dar. Wie in einem in den sozialen Medien veröffentlichten Video gut zu sehen ist, hat ein Jet Ski Betreiber alleine an einem einzigen Tag zahlreiche erschöpfte Touristen aus der Brandung gezogen und wieder sicher zurück an Land gebracht.

Der Jet Ski Betreiber hatte am Strand die Hilferufe der russischen Touristin gehört und keine Sekunde gezögert, um sich seinen Jet Ski zu schnappen, und anschließend die Frau aus der gefährlichen Brandung zu ziehen. Dabei musst er selber die zum Teil Meterhohen Wellen überqueren, um die sichtlich erschöpfte Frau zu erreichen.

Anschließend zieht er sie auf seinen Jet Ski und bringt sie wieder sicher an Land. Andere Badegäste, die sich anschließend um die russische Touristin, die später als Frau Alla Khanee kümmerten sagten, dass die Frau zwar sehr erschöpft, aber glücklich war. Sie hatte sich Dank der schnellen Hilfe wieder erholt und konnte auf eine Fahrt in ein Krankenhaus verzichten.

Einige der glücklichen Touristen, die der hilfsbereite Thais aus dem Wasser gezogen hatte sagten später, dass die Brandung wie eine Waschmaschine war, in der sie nur noch hilflos hin und her geschleudert wurden.

Die Jet Ski Betreiber auf der Insel erklärten gegenüber den Medien, dass an vielen Stellen am Strand Warnzeichen und rote Flaggen aufgestellt und weithin gut sichtbar waren. Trotzdem gibt es noch immer genügend Touristen, die entweder diese Warnzeichen nicht kennen oder sogar absichtlich ignorieren.

Die Jet Ski Betreiber auf Ko Samui erklärten gegenüber der lokalen Presse, dass sie fast jeden Tag ihr Leben aufs Spiel setzen, um völlig erschöpfte Touristen aus der Brandung zu ziehen. „Alleine in den letzten Tagen haben wir mehr als sechs Touristen aus der gefährlichen Brandung gezogen“, sagte einer der freiwilligen Lebensretter.

„Wir bekommen nichts dafür, dass wir die Menschen aus der Brandung ziehen. Wir zahlen alles aus unserer eigenen Tasche und tun es aus der Güte unseres Herzens heraus“, erklärte einer der Betreiber. „Für uns hat jedes Leben einen Wert und wir sind froh, dass wir helfen können“, fügte er bescheiden hinzu. / TP-PG

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Emi
Gast
Emi
26. April 2018 5:38 pm

Emi: Ich denke, das Junge hat seine Mutter verloren.

STIN: war kein Junges mehr, schon eher Jugendliche(r).

Wei ALT werden denn Walhaie?

 

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24370#comment-70860

Emi: Man sollte solche Netze auch auf Samui einsetzen! Da waeren die Schwimmer gegen die JetSkis gesichert und sie werden nicht nach draussen gezogen!

Das ist ein ernsthafter Vorschlag!

In Phuket ist das wohl so, da ist aber auch Andamansee!

EMI
Gast
EMI
25. April 2018 12:30 pm

Kann man mit diesen Wassermopeds, für die es vorsätzlich auch keine Versicherung gibt, damit man mit vereinigten Kräften die “Nobel-Touristen” ausnehmen kann, auch Baby-Walhaie verscheuchen?!

ich glaube die würden das als: Catch me, if you can – Spiel verstehen und den Jetski dann jagen.
Scheinen ja verspielt zu sein, wie Delfine.

Ich denke,  das Junge hat seine Mutter verloren. 

Ich habe einmal einen Walhai gesehen und zig Mal Delfine.

das ist aber auch schon zig Jahre her. 

Diese Seekühe habe ich noch vor Kurzem gesehen. 

Tafsüber sind die (Delfine) zu zweit unterwegs,  vielleicht  noch mit Jungem. 

Spätnachmittags sammeln die sich und übernachten in einer ruhigen Bucht. 

Die sind aber in TH auf der roten Liste. 

Wal haie sind mehr wie die Tiger,  da zieht die Mutter die Jungen alleine gross. 

Bei der Öl-Sucherei im Golf,  haben auch die Walhaie keine große Chance mehr. 

Nicht umsonst sind sie schon gelistet! 

EMI
Gast
EMI
24. April 2018 8:47 pm

STIN: jene Versicherungen, die auch bei Unfällen mit Motorrädern nix zahlen, wenn man keinen FS dazu hat.
Also wenn ich ins Meer gehe, trotz roter Fahne und ich werde gerade noch gerettet, befinde mich aber im Koma,
zahlt die RKV nichts, weil illegales Schwimmen, trotz behördlichen Verbots.

Langsam genug?

WER HAT DENN SO EINE VERSICHERUNG???

z.B. du – ich auch und Millionen Touristen die mit RKV und Reiseunfall-Versicherung nach TH reisen.
Meine gesamte Familie, die auch tw. nach Thailand reist, haben sie alle.
Auch deine Versicherung würde die Kosten ablehnen, wenn du bei offiziellen Verbot ins Wasser gehen würdest und dann
danach im Koma liegen würdest. Wenn sie es erfährt natürlich, wenn man es nicht angibt, könnte es durchgehen, aber
die sind auch nicht doof.

Vor allem wenn gar keine da sind! Natuerlich
gehen die dem Laerm, Gefahr und Schmutz aus dem Weg. Die koennen das! Die Touristen nicht!

das Bullenhaie da schwimmen, ist schon Fakt – alles schon aufgenommen und gefilmt. Vll kommt da noch was an
Fotos, Videos usw.

Kann man mit diesen Wassermopeds,  für die es vorsätzlich auch keine Versicherung  gibt,  damit man mit vereinigten Kräften die "Nobel-Touristen" ausnehmen kann,  auch Baby-Walhaie verscheuchen?! 

5555555555555

Emi
Gast
Emi
24. April 2018 10:04 am

Emi: Die Wellen waren nicht mal einen Meter Hoch!

Alles war voll mit roten Flaggen und alles war im Meer am Baden.

Das uebersieht STIN, wie alle im Wasser die roten Flaggen uebersehen.

das könnte für Versicherungen dann ein Grund sein, nicht zu zahlen, da illegales Schwimmen.

Welche “Versicherung”?

STIN: jene Versicherungen, die auch bei Unfällen mit Motorrädern nix zahlen, wenn man keinen FS dazu hat.
Also wenn ich ins Meer gehe, trotz roter Fahne und ich werde gerade noch gerettet, befinde mich aber im Koma,
zahlt die RKV nichts, weil illegales Schwimmen, trotz behördlichen Verbots.

Langsam genug?

WER HAT DENN SO EINE VERSICHERUNG???

vor Tagen war ja ein Report über die Riffhaie und Bullenhaie in den Medien. Die sind recht scheu, tun den
Menschen selten was, nur wenn sie Hunger haben.
Die kann man sicher mit JetSkis vertreiben.

Vor allem wenn gar keine da sind! Natuerlich gehen die dem Laerm, Gefahr und Schmutz aus dem Weg. Die koennen das! Die Touristen nicht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. April 2018 8:45 pm

Emi:   Geht es da um Quantitaet oder um Qualitaet?

Es geht um die unglaublich hohe Zahl an "Beiträgen" von Ihnen, denen man jede Wissens-Grundlage absprechen muß.

Oder kürzer: Um die Quantität Ihrer "Beiträge" schlechter Qualität.

EMI
Gast
EMI
23. April 2018 8:29 pm

Emi: Die Wellen waren nicht mal einen Meter Hoch!

Alles war voll mit roten Flaggen und alles war im Meer am Baden.

Das uebersieht STIN, wie alle im Wasser die roten Flaggen uebersehen.

das könnte für Versicherungen dann ein Grund sein, nicht zu zahlen, da illegales Schwimmen.

Welche "Versicherung"?

555555

Zahlt die Hagelversicherung in TH auch bei roten Flaggen ! 

Wolf, gg, stin, emi, Markus….

Kann man mit den Jetskis auch Haie vertreiben??

ja, kann man.

Sind das die Namen der Haie? 

5555555

Emi
Gast
Emi
23. April 2018 3:12 am

Emi: Warum unterliege nur ich den Blogregeln !

STIN: nein, alle haben gleiche Regeln

Na dann is ja gut!

:Overjoy:

Emi: Die Wellen waren nicht mal einen Meter Hoch! 

Alles war voll mit roten Flaggen und alles war im Meer am Baden. 

Das uebersieht STIN, wie alle im Wasser die roten Flaggen  uebersehen.

nein, alle haben gleiche Regeln – nur stellt hier kein andere soviele Fakes ein wie du.

Geht es da um Quantitaet oder um Qualitaet?!

:Overjoy:

Raoul, Bernd usw. –

Wieso "usw"?

5555555

verlinken korrekt zu Quellen, die man akzeptieren kann.

Schon wieder neue Regeln??

 Kann man mit den Jetskis auch Haie vertreiben??

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. April 2018 5:06 pm

Emi:   Warum unterliege nur ich den Blogregeln

Merkwürdig verzogene Wahrnehmung.

STIN:   nein, alle haben gleiche Regeln 

Yup.

Und manche halten sich halt mehr an die allgemeingültigen Regeln – und manche eher weniger (oder sogar gar nicht).

Die, die sie partout mißachten, landen dann häufig in Blog-Regionen, die ich persönlich wirklich nicht gern besuchen möchte. Die werden dann “Mülleimer / OT-Kommentare usw.” genannt. Jetzt kann ein jeder selber nachschauen, wer wie oft dort gelandet ist.

EMI
Gast
EMI
22. April 2018 4:42 pm

Dann einfach diesen Video einfügen , dann kann das jeder selbst beurteilen .

STIN: hat Raoul gerade gemacht, aber sicherlich eine Schauspielerin 555555555555555555555

Die “2-m-Wellen” sind aus Plastik und der Hai frisst den Jet-Ski auf!

Overjoy

Das einzig gefaehrliche ist der Jetski selbst, der zwischen den Hunderten Badenten herumfaehrt!

STIN sagt:

22. April 2018 um 2:59 am

hat Raoul gerade gemacht, 

NEIN! Erst um  21. April 2018 um 10:49 pm

Schlechte Absprache im Bernsteinzimmer!

555555
Alles ist voll mit roten Flaggen und alle sind im Meer.
Der holt 2-3 Leute aus dem Wasser. Hat der ein Taxi-Service!
Wenn da ein Kind im Wasser spielt, sieht es aus wie nach einem Hai-Angriff, wenn der mit dem Potenzverstaerker da drueber faehrt!

Und warum antwortet die gnädige DAME-STIN NICHT DARAUF?? 

Die Wellen waren nicht mal einen Meter Hoch! 

Alles war voll mit roten Flaggen und alles war im Meer am Baden. 

Der hat mit dem Jetski 3-4 Menschen  herausgeholt.  Nur sah das in keinem Fall nach Lebensrettung aus. 

Wer maacht das,  wenn der Jetski ausgeliehen ist. 

Warum unterliege nur ich den Blogregeln ! 

Der Hausmeister  hat auch die volle Narrenfreiheit !

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. April 2018 1:42 pm

Emi sagt:

22. April 2018 um 4:13 am

Das einzig gefaehrliche ist der Jetski selbst, der zwischen den Hunderten Badenten herumfaehrt!

Sehr richtig!

Aus eigener Erfahrung in Jomtien mit Jetskis (aber ohne BadEnten)!

Es gibt durchaus vorsichtige und umsichtige Jetski Fahrer  (auch Thai)

dies sind aber meist Kunden!

Diejenigen welche die Dinger vorfuehren und anbieten sind es definitiv nicht.

im Gegenteil! Ich habe in 6 Jahren dort nur negative Erfahrungen gemacht,

gerade was die hirnlose Gefaehrdung von Schwimmern (selbst Kindern) angeht.

Aber viel schlimmer ist dass die angeblichen Ordnungsbehoerden dort

ueberhaupt nichts unternehmen sondern nur abwiegeln was die Vermutung

verstaerkt dass sie an dem Geschaeft beteiligt sind.

Ich weiss nicht wie dies in Phuket ist aber halte dies nur fuer eine PR Nummer.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. April 2018 6:49 am

Emi:   Das einzig gefaehrliche ist der Jetski selbst, der zwischen den Hunderten Badenten herumfaehrt!

Und ich sehe nicht eine einzige “Bad-Ente” da herumschwimmen; geschweige denn “Hunderte”. 

Emi: Wenn da ein Kind im Wasser spielt, sieht es aus wie nach einem Hai-Angriff, wenn der mit dem Potenzverstaerker da drueber faehrt …

Das nennt man dann wohl ‘ne fiese Charakter, wenn Sie in diesem Video partout eine “Gefährdung” von Kindern entdecken wollen. Warum eigentlich nicht gleich wieder “Kinder-Soldaten”?

Sie scheinen sich inzwischen echt in einen Zustand hineinzusteigern, der mit Recht den Namen “der hat doch echt ‘nen Knall” tragen könnte. Aber meine Sache sind solch sinnlosen Beleidigungen ja nun wirklich nicht.

Emi
Gast
Emi
22. April 2018 4:13 am

Dann einfach diesen Video einfügen , dann kann das jeder selbst beurteilen .

STIN: hat Raoul gerade gemacht, aber sicherlich eine Schauspielerin 555555555555555555555

Die “2-m-Wellen” sind aus Plastik und der Hai frisst den Jet-Ski auf!

:Overjoy:

Das einzig gefaehrliche ist der Jetski selbst, der zwischen den Hunderten Badenten herumfaehrt!

STIN sagt:

22. April 2018 um 2:59 am

hat Raoul gerade gemacht, 

NEIN! Erst um  21. April 2018 um 10:49 pm

Schlechte Absprache im Bernsteinzimmer!

555555
Alles ist voll mit roten Flaggen und alle sind im Meer.
Der holt 2-3 Leute aus dem Wasser. Hat der ein Taxi-Service!
Wenn da ein Kind im Wasser spielt, sieht es aus wie nach einem Hai-Angriff, wenn der mit dem Potenzverstaerker da drueber faehrt!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. April 2018 10:49 pm

Emi:   ICH KANN IMMER NOCH NICHTS SEHEN

Das tut mir leid – Sie sind blind? Seit wann denn? Was ist denn nur geschehen?

Oder sind Sie einfach (wieder einmal) nur zu faul, um selbst nachzugucken?

Vielleicht hilft Ihnen (wenn Sie denn schon partout nicht selber suchen wollen) dieser Direkt-Link zum fraglichen facebook-Video weiter?

https://www.facebook.com/100005644039228/videos/844305609100899/

Bitteschön; gern geschehen. Nächstes Mal bitte selbst gucken, okay?

EMI
Gast
EMI
21. April 2018 9:41 pm

Durch den Augenzeugen wird der ganze Rettungsvorgang in Frage gestellt.

nein, ist durch Video eines Touristen dokumentiert. Ob es dann mehrere waren, die rausgeholt wurden,
weiss ich nicht – aber die eine Frau wurde definitiv gerettet.

Dann einfach diesen Video einfügen , dann kann das jeder selbst beurteilen .

 

Emi: Ich denke, ab “2 m-Wellen” fährt da keiner mehr.

STIN: der fuhr aber noch, wie man sehen konnte.

ICH KANN IMMER NOCH NICHTS SEHEN!! 

Ich gehe einfach davon aus,  es waren keine 2-m-Wellen.

:Wink:

 

Emi: Aber warum hat es da keine Rettungsschwimmer ??

STIN: gibt wohl nicht genug.

GELD??? 
Die kriegen den Hals nicht voll!!!
Wasser, Abfall, Abwasser, …. alles bleibt für die nächsten Generationen und heute macht man den Dicken und erwartet auch noch Liebe und Altersversorgung?!
:Angry:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. April 2018 3:33 am
Reply to  STIN

Eine? Hunderte …

EMI
Gast
EMI
14. April 2018 5:59 pm

Wenn es gefaehrlich wird, sind auch keine Jet Skis startklar!

sie vermieten keine, fahren aber selbst schon.

Was ist jetzt das wieder für eine "Logik"?

Die sind dann irgendwo auf einem Hänger oder einem sicheren Hafen! 

Durch den Augenzeugen wird der ganze Rettungsvorgang in Frage gestellt. 

Ich denke,  ab "2 m-Wellen" fährt da keiner mehr. 

Warum auch? !

Aber warum hat es da keine Rettungsschwimmer ??

Das Glück ist doch,  da hat es wochenlang tagsüber Ebbe und die Urlauber müssen große Strecken über den Schlick-Korallen-Schrott zurücklegen,  was GsD kaum einer macht! 

Emi
Gast
Emi
14. April 2018 10:44 am

Die Frau war nach Zeugenaussagen nur im huefthohem Wasser!

Augenzeuge

Die Szene war weniger aufregend als man meinen könnte. Die Dame stand erst bis zur Hüfte im Wasser, allerdings musste man zuerst davon ausgehen, dass noch ein Kind vermisst war. Rettungsschwimmer gibt es tatsächlich nicht, so waren es Touristen, die mit Schwimmwesten und Ringen losrannten. Die schnelle Reaktion der zwei Jetskipiloten war vorbildlich, doch sollte man sich nicht darauf verlassen!

http://der-farang.com/de/pages/jet-ski-fahrer-retten-russin-vor-dem-ertrinken

 

Wenn es gefaehrlich wird, sind auch keine Jet Skis startklar!