Songkran: Geisterfahrer verursacht Unfall

Am 13. April veröffentlichte der Facebook Nutzer Paveenuch Mymint Charoen ein Video von einem Geisterfahrer, der durch sein Fahren auf der falschen Seite einen anderen Autofahrer zum Ausweichen zwingt. Der Fahrer verliert dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und landet in einem Graben.

In seiner Überschrift zu dem 20 Sekunden Videoclip schreibt der Facebook Nutzer: „Ich möchte jeden warnen, der mit dem Auto unterwegs ist. Unterschätze nie die anderen Autofahrer und sei dir immer bewusst, dass auch sie einen Fehler machen können“.

Die Bilder aus dem Video stammen von der Kamera seines Autos beim Autofahren auf einer Straße in Phichit. Die Route ist eine Einbahnstraße, hier dürfte also unter normalen Umständen kein Gegenverkehr sein.

Während er auf der Straße hinter einem anderen weißen PKW hinterher fährt, schert der weiße PKW plötzlich schlagartig nach links aus. Dann ist auch schon der Grund für das merkwürdige Verhalten des Autofahrers zu sehen. Auf der rechten Seite kommt ihm völlig unerwartet ein schwarzer PKW mit hoher Geschwindigkeit als Geisterfahrer entgegen.

Der Fahrer des weißen PKW verliert anschließend offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und fährt auf der linken Seite in einen Graben. Ob die Passagiere des weißen PKW dabei verletzt wurden, geht aus dem Video und den Kommentaren bisher nicht hervor.

Viele Nutzer sind sich in ihren Kommentaren sicher, dass der Fahrer des schwarzen PKW entweder unter Drogen stand, oder aber am Steuer einfach eingeschlafen ist. Ein anderer Nutzer erklärte jedoch, dass er die Gegend und das Unfallgebiet gut kennt. Er hält es für möglich, dass der Autofahrer des schwarzen PKW, wie viele andere Autofahrer auch, einfach nur auf die andere gegenüberliegende Fahrbahn fahren wollte.

Da er sich aber einige Kilometer bis zum nächsten U-Turn sparen wollte, sei er einfach auf der falschen Fahrbahnseite entgegengesetzt des Verkehrs gefahren. Er wäre nicht der erste Autofahrer auf dieser Strecke, der versucht, sich so ein paar Kilometer in die entgegen gesetzte Richtung zu sparen. Dass er dabei andere Autofahrer in Gefahr bringt, interessiert den Fahrer des schwarzen PKW offensichtlich nicht, schreibt er weiter in seinem Kommentar.

Er erklärt weiter, dass die Unfallstelle in den Bereich der Stadtpolizei von Phichit fällt. Er hofft, dass die Polizei diesen Video Clip ebenfalls sieht und den Geisterfahrer zur Rechenschaft ziehen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. April 2018 8:44 pm

Auch außerhalb der Songkran-Feiertage gibt’s merkwürdige Beispiele für das Fehlverhalten mancher Autofahrer:

Bangkok Post:    Das Auto überquerte in Khon Kaen eine Kreuzung bei ROT, kreuzt FÜNF Fahrspuren, rumpelt den Mittelstreifen hinüber und  bleibt dort QUER stehen.

Eines der Bilder in den sozialen Medien zeigt darüberhinaus neben dem schlafenden Fahrer eine Whiskeyflasche. 

Hier ein kurzes facebook-Video:  https://www.facebook.com/SocialHunterV.lll/videos/634953263513180/

EMI
Gast
EMI
27. April 2018 7:17 pm

Wurde die Antwort  in den Mülleimer verschoben  oder ist  das Zustimmung ?!

EMI
Gast
EMI
17. April 2018 8:27 am

Emi: 

Ich halte das fuer sehr unwahrscheinlich, DAS waere ein Ortskundiger!

Waere er das, haette er die Spur ganz links benutzt! Da waere dann ja auch nichts passiert (weil jeder damit gerechnet haette).

NEIN!!! Der Fahrer des schwarzen Fahrzeuges ist ortsunkundig! Er glaubt er ist auf einer zweispurigen Streckenfuehrung!!!!! Deswegen faehrt er je ganz rechts, was fuer ihn ganz links ist.

Wie man im Film sehen kann (12-13sek) gibt es da illegale, nicht ausgeschilderte Auffahrten! Da steht "natuerlich" KEIN Schild "nur linksabbiegen"!! Die beiden anderen Spuren liegen da hoeher und sind nicht sichtbar!!!!!

Wie kann so etwas passieren? Ganz einfach, das Navi hat die Anweisung gegeben "rechts abbiegen" oder "bitte wenden".

Jetzt bin ich aber gespannt, wie das verschwurbelt wird.

STIN: ne

STIN: ne, machen bei uns im Ort auch alle. Raus auf den Highway 118, dann in der falschen Richtung einige km bis sie dann abbiegen können.
Ersparen sich so 4-5km.

das hat absolut NICHTS mit dem Fall hier zu tun!!

Solche Fahrer kommen einem links entgegen! 

Der hier aber fährt rechts!! !

Darauf gehen sie überhaupt nicht ein. 

DAS ist wie ich sage,  da istein Navi im Spiel. 

Und das müllen sie wie erwartet zu!

STIN: Es gibt kein Auto, keiner borgt seines her, wenn er eines hat, weil meist auf Kredit und
durch Kreditvertrag verboten.

LINK ODER

Bank fragen, die machen diese Kreditverträge. Bei selbstverschuldeten Unfällen “kann” der Kreditvertrag gekündigt werden.
Ist leider so, weil dann auch die Versicherung nicht zahlt – und wie soll dann die Bank an ihr Geld kommen?

Also den Link liefern sie aber selbst. 

Das heißt ja,  der Sohn,  die Tochter,  die Frau,  der Gärtner,  darf das Auto nicht fahren. 

Also,  Link oder :Liar:

 

Emi: Nur gibt es keine MopedFahrschule .

STIN: gibt es schon, in Ranong vermutlich wohl nicht. Yamaha hat einige, meist BKK, Honda auch in grösseren Städten.
Moto-School hat Filialen in Pattaya, Phuket, Koh Samui usw. – die machen alles fertig, bis zum FS.

Mal ein paar Tage nach Phuket und schon haben deine Kinder später den FS und haben Theorie und Praxis.
Dann hast du für die Kids getan, was in TH möglich ist.

http://yohoyoho.club/en/motoschool/

Mit so einem Geschwurbel hatte ich gerechnet. 

Bis Phuket sind es 350 km.  Was da Übernachtungen kosten sollte klar sein. 

Mit der Taximafia will ich gar nicht anfangen. 

Würden sie ihre 15-jährige Tochter dort alleine hinfahren lassen?? 

Und füer was? 

2*2,5Stunden im Parcours fahren lassen= 2.500schwerverdiente TB! 

:Amazed:

Nix mit Fahrlehrer und der mit Fahrer im hektischen Straßenverkehr! 

:Liar:

Und dann nochmal in zwei Tagen TheorieAusbildung,  Test in Theorie und Praxis,  …… für 3.000 TB. 

Das ist schon wieder viel Geld aber was soll dabei herauskommen? 

Da bleiben 4-5 Stunden für die TheorieAusbildung. 

Und die dürfen wohl selbst die Prüfung abnehmen?! 

NoGo!!!! 

Das hat alles nichts mit dem zu tun,  was sie hier großblumig angekündigt haben. 

Und jetzt kommen ständig nur Nachbesserungen !

Und 5.500 TB plus Nebenkosten (+/-5.000TB) sind für 15jährige kein Pappenstiel! 

Und für was?? 

Das learning by doing vermisse ich total!! 

 

EMI
Gast
EMI
16. April 2018 4:19 pm

STIN: Warum lügst du wieder.

Warum vergönnst du den Thais keinen FS?

Bei uns können 80% im Tambon keinen FS machen, weil sie kein Auto und keinen geeigneten Lehrer haben, auch nicht
im Reisfeld. Ohne Auto könnten sie nur auf dem Wasserbüffel reiten.

:Overjoy:

Scheinbar unterscheiden sich die Thais im Norden doch gewaltig von denen hier im Süden! 

Hier macht keiner den Pkw-Führerschein,  wenn sie sich dann kein Auto leisten kann. 

Die machen den Mopedschein. Und das haben sie alle. 

Nur gibt es keine MopedFahrschule .

Und ich glaube auch nicht , die Motorradhersteller hätten Mopedfahrschulen,  wo der Fahrlehrer mit einem Fahrer hinter dem Fahrschüler herfährt und Anweisungen gibt. 

Link oder :Liar:

Bei dem Rest bleibe ich bei meinen Ausführungen .

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
15. April 2018 6:08 pm

STIN:   … machen bei uns im Ort auch alle. Raus auf den Highway 118, dann in der falschen Richtung einige km bis sie dann abbiegen können. Ersparen sich so 4-5km …

Nicht nur Thais, wie man lesen kann. Es gibt sogar "Farangs", die sich mit ihren Fehlern "schmücken" – und so zum Verkehrs-Chaos beitragen. 

EMI
Gast
EMI
15. April 2018 12:16 pm

STIN: ne

STIN: ne

STIN: Nein

STIN: Nein

STIN: Nein

Die BloCK-Regeln wurden wohl ergänzt:

§1 STIN hat immer Recht. 

§2 Meist hat STIN sogar senkrecht. 

§3 Sollte STIN mal nicht Recht haben,  tritt automatisch §1-3 in Kraft. 

emi: Es ist noch anzumerken, der Staat kommt seiner Informatinspflicht nicht nach, wenn er sich auf solche Beitraege verlaesst! DAS wird nur von einem Bruchteil der Bevoelkerung gesehen!

STIN: der Staat kommen vielen Dingen nicht nach. Er muss es auch ermöglichen, das es nach intern. Standards Fahrausbildung gibt,
egal ob über DLT Fahrschulen oder private

Was hat das mit meiner Feststellung  zu tun? 

Hauptsache es wurde was mit dem Ladenhüter Fahrschulpflicht geschwurbelt!?

Bei uns im Tambon hat kaum jemand ein Auto, wie sollte hier jemand am Fussball-Platz
fahren lernen oder im Reisfeld.

Man merkt schon,  in Takis La Nah-Land gab es keine Amis. 

STIN: Es gibt kein Auto, keiner borgt seines her, wenn er eines hat, weil meist auf Kredit und
durch Kreditvertrag verboten.

LINK ODER  :Liar:

Ich denke,  von den 30 mio Führershein-Besitzer, haben mindestens  15 mio einen Mopedführerschein. 

Die haben alle ein schuldenfreies Moped und versicherungsfrei meist auch noch. Also können die ruhig im Reisfeld üben. 

Jetzt bleibt aber immer noch , die Fahrschule, wo man mit Fahrer,  Fahrlehrer und im Bedarfsfall auch noch mit Übersetzer geschult wird. 

Also,  wo gibt es diese Fahrschulen!?? ???

Nein,  ich meine nicht die Einweisungsfahrten,  Big-Bike-Kurse,  ….

Nein , ich meine die Moped-Fahrschule,  wo 15jährige den Schein machen können.  8 Fahrstunden (Praxis) , 12 Doppelstunden Theorie,  …., erste Hilfe,  Reifenwechsel, Motorkunde,  Versicherungsrecht,  …..

Gibt es hier 200km und mehr in allen Richtungen NICHT! 

Und bei den Vierraedern,  muss man 8Fahrstunden zahlen und bekommt aber nur 2-4. 

Fahrlehrer-Mangel? !

 

Nein,  ICH werde das nicht melden,  wenn das Militär nichts bei den DLTs machen kann,  warum soll ich das heiße Eisen aus dem Feuer holen. 

Meine Kinder brauchen ihren Vater noch. 

Heute hatten sie die erste Tennisstunde. 

Morgen geht es weiter. Für die Tochter brauche ich allerdings noch einen Jugendschläger. 

Naja,  und in 3 Jahren geht es los mit dem Führerschein. 

Im Moment machen wir Mathe in Englisch,  wird abergerade zum Selbstläufer. 

Hier gibt es genug Leute,  die gegen mich aufgehetzt wurden. 

Fahrschulen sollten sich von selbst erledigen,  warum sollte ich mir die auch noch zum Feind machen?? 

Die Verleumder stehen schon Gewehr bei Fuß.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. April 2018 11:07 am

Das Geisterfahren oder Falschfahren gehört zur Thainess!

Wer häufig fährt erlebt es täglich.

Ich fahre auch so wenns ungefährlich ist !

Und mit dem Fahrrad fahre ich auf der Sukhumvit grundsätzlich

gegen den Verkehr, ist viel sicherer den Strassenmördern in die

Xenon / LED Augen zu sehen als sich von hinten

ummähen zu lassen!

 

Emi
Gast
Emi
15. April 2018 5:01 am

STIN: "Geisterfahrer"

Auf welchem Stand stehen sie denn? Da wird aber schon Jahrzehnte der Begriff "Falschfahrer" benutzt.

STIN:

Ein anderer Nutzer erklärte jedoch, dass er die Gegend und das Unfallgebiet gut kennt. Er hält es für möglich, dass der Autofahrer des schwarzen PKW, wie viele andere Autofahrer auch, einfach nur auf die andere gegenüberliegende Fahrbahn fahren wollte.

Da er sich aber einige Kilometer bis zum nächsten U-Turn sparen wollte, sei er einfach auf der falschen Fahrbahnseite entgegengesetzt des Verkehrs gefahren. Er wäre nicht der erste Autofahrer auf dieser Strecke, der versucht, sich so ein paar Kilometer in die entgegen gesetzte Richtung zu sparen. Dass er dabei andere Autofahrer in Gefahr bringt, interessiert den Fahrer des schwarzen PKW offensichtlich nicht, schreibt er weiter in seinem Kommentar.

Ich halte das fuer sehr unwahrscheinlich, DAS waere ein Ortskundiger!

Waere er das, haette er die Spur ganz links benutzt! Da waere dann ja auch nichts passiert (weil jeder damit gerechnet haette).

NEIN!!! Der Fahrer des schwarzen Fahrzeuges ist ortsunkundig! Er glaubt er ist auf einer zweispurigen Streckenfuehrung!!!!! Deswegen faehrt er je ganz rechts, was fuer ihn ganz links ist.

Wie man im Film sehen kann (12-13sek) gibt es da illegale, nicht ausgeschilderte Auffahrten! Da steht "natuerlich" KEIN Schild "nur linksabbiegen"!! Die beiden anderen Spuren liegen da hoeher und sind nicht sichtbar!!!!!

Wie kann so etwas passieren? Ganz einfach, das Navi hat die Anweisung gegeben "rechts abbiegen" oder "bitte wenden".

Jetzt bin ich aber gespannt, wie das verschwurbelt wird.

Der Fahrer des weissen PKW hatte sicher einen der beruehmten STIN-Schleuderkurse!?

Der macht nach der Ausweichbewegung, als alles vorbei ist, eine Vollbremsung und verreisst die Karre damit vollstaendig.

Der Fahrer mit der Kamera macht Fahrerflucht und unterlassene Hilfeleistung.

Es ist noch anzumerken, der Staat kommt seiner Informatinspflicht nicht nach, wenn er sich auf solche Beitraege verlaesst! DAS wird nur von einem Bruchteil der Bevoelkerung gesehen!

Ausserdem wird ja auch noch falsch "informiert"!