Bisher 4 Polizei-Chefs wegen Songkran-Verkehrstoten versetzt

Vier Provinz Polizeichefs wurden wegen der hohen Zahl von Verkehrsunfällen und Todesfällen, die in ihren Provinzen während des Songkran-Festes zu beobachten waren, in das Operationszentrum der Royal Thai Police versetzt.

Die Anträge zur Versetzung wurden vom Polizeichef Genearl Chakthip Chaijinda unterzeichnet. Sie traten am Donnerstag in Kraft und wurde am Freitag der Öffentlichkeit zugespielt.

Die vier höheren Offiziere sind:

  • Der Polizeichef von Bung Kann, Polizei Generalmajor Thiwa Bundamnern,
  • der Polizeichef von Phetchabun, Polizei Generalmajor Sant Phoraksa,
  • der Polizeichef von Amnat Charoen, Polizei Generalmajor Tawai Buranarak
  • und der Polizeichef von Saraburi, Polizei Generalmajor Chairat Thipayachan.

Polizei General Chakthip sagte allerdings auch, dass noch weitere Transfers erwartet werden sollten. Die Sicherheit im Straßenverkehr hatte in den Songkran Ferien höchste Priorität, und diejenigen, die dem Job nicht gewachsen sind, wussten, dass sie ernsthafte Konsequenzen zu erwarten hätten, betonte er.

Ihre Transfers wurden durch die schlechten Verkehrssicherheitsaufzeichnungen in ihren Provinzen während des Songkran Urlaubs verursacht, fügte er hinzu. Polizei General Chakthip ging nicht näher darauf ein, wie viele Unfälle oder Todesfälle in ihren jeweiligen Provinzen während der sogenannten “sieben gefährlichen Tage von Songkran” registriert wurden.

“Es wird eine Welle von weiteren Transfers geben, wenn wir feststellen, dass sie keine ausreichende Verkehrssicherheit während der Songkran Feiertage gewährleisten konnten. Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwon hat die Bedeutung dieses Abkommen während des ganzen Jahres mehrfach betont“, sagte er weiter.

Er fügte hinzu dass Premierminister Prawit alle leitenden Polizeibeamten persönlich darüber informiert, dass die Verkehrssicherheit in Songkran oberste Priorität haben müsse. “Ich habe mir die Verkehrsunfallzahlen angesehen und sie sind in diesem Jahr zwei bis dreimal höher als erwartet ausgefallen“, erklärte er.

Auf die Frage, ob er meinte, dass die Versetzungsanträge eventuell andere Offiziere demoralisieren könnten sagte er, es sei Teil des Auftrags. Einige der „ Umsiedler „ seien sogar Klassenkameraden an der Polizeiakademie gewesen, fügte er weiter hinzu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
24. April 2018 7:53 pm

STIN: Nein, macht meine Frau auch – links und rechts gucken – die kommen auf den Highways aus allen Richtungen.

UND WOHER SOLL DIE DAS WISSEN? 

DERHAT MAN DEN FÜHRERSCHEIN NACHHAUSE GEBRACHT. 

EMI
Gast
EMI
23. April 2018 10:15 pm

In TH ist das gefährlichste die Strasse. Ich habe mir angewöhnt, beim Überqueren in beide Richtungen zu gucken,
Geisterfahrer ohne Ende.

Das gibt sich,  wenn Sie endlich den Linksverkehr verinnerlicht haben. 

:Overjoy:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. April 2018 8:34 pm

STIN zu EMI:

STIN:   du solltest langsam beginnen, dich selbst am PC, mit Google usw. einzuarbeiten. Alles als Lüge bezeichnen, in der Hoffnung – das du dann an Quellen kommst, spielt nicht mehr.

Das ist richtig. Eigen-Recherche ist angesagt. Nicht nur bei diesem Thema.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. April 2018 7:15 pm

EMI:   Für den Link vom Farang braucht es natürlich eine Quelle

Nö.

Das kann jeder, der über nur rudimentäre Computer-Kenntnisse verfügt, sofort (sehen Sie sich die Quellenangabe für das Bild an – oder meinetwegen auch erst nach 2 oder 3 Klicks) selbst herausfinden. 

Und nur Sekunden später kann auch der “Dümmste Anzunehmende User” (DAU – wie es in den sozialen Netzwerken heißt) mit Entzücken lesen:

Die Website World Atlas meldet für das Königsreich 36,2 Verkehrstote auf 100.000 Einwohner. An zweiter Stelle folgt Malawi mit 35 und an dritter Stelle Liberia mit 33,7 Toten.

Und schon ist ein guter Ansatz zur weiteren Recherche gefunden.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. April 2018 6:41 pm

Apropos Polizei:

Reformers devise game plan in police force rejig

A new battlefront is emerging after the government signalled it would drop the draft police reform proposals with time running out before the election and the government hoping to deliver on the reform…

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/learning/advanced/1450563/reformers-devise-game-plan-in-police-force-rejig. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Die Polizeireform , welche zwar versprochen worden war aber nie ernsthaft

erwogen wurde ist nun endgueltig beerdigt worden.

Eigentlich waere dies eine positive Tat der Militaerdiktatur indem sie

ihre Komplizenschaft mit dieser durch und durch kriminellen Polizei

zugibt.

Aber dies tut sie natuerlich nicht sondern versteckt sich hinter

duemmlichen Ausreden.

Es ist ein weiteres Zeichen des Populismus dieses Regimes.

denn die wirkliche Polizeireform wurde nur von einer

gebildeten Thai Minderheit gefordert.

Die Mehrheit der ungebildeten Thai und auch viele Farang

Expats sind mit der Nicht-Arbeit und billigen Korruption

dieser Polizei durchaus zufrieden!

 

EMI
Gast
EMI
23. April 2018 6:27 pm

Berndgrimm: Prayuth hat Thailand in 4 Jahren auf die Number 1 bei den Verkehrstoten gebracht

Link oder Liar

Nicht einfach etwas behaupten, sondern gleich verlinken!

So wurde ich gerade beleErt und die Regeln sind fuer alle gleich!

Thailand ist seit 2017 die Nr. 1 bei den VT weltweit.

2014 waren sie die Nr. 2 – also ist Prayuth verantwortlich dafür, weil TH unter seiner Regierung nun
auf Platz 1 gerutscht ist. Logisch, oder?

http://der-farang.com/de/pages/thailand-weltweit-mit-den-meisten-verkehrstoten

55555555555555555

Berndgrimm hat ein Dienstmädchen! 

Bleibt also die Frage was hätte uns Berndgrimm  empfohlen? 

Für den Link vom Farang braucht es natürlich eine Quelle! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. April 2018 6:45 pm
Reply to  EMI

berndgrimm hat kein Dienstmaedchen , seine Frau auch nicht!

Wollen wir auch nicht weil selbermachen schneller geht

und besser ist!

Emi
Gast
Emi
23. April 2018 3:28 am

Berndgrimm: Prayuth hat Thailand in 4 Jahren auf die Number 1 bei den Verkehrstoten gebracht

Link oder :Liar: 

Nicht einfach etwas behaupten, sondern gleich verlinken!

So wurde ich gerade beleErt und die Regeln sind fuer alle gleich!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. April 2018 6:20 pm
Reply to  STIN

Vielen Dank!

Ich bin der Meinung dass es inzwischen soviele Publikationen

aller Couleur gibt welche die einigermassen realen

Unfallzahlen veroeffentlichen.

Was mich besonders stoert ist dass EMI hier jede

reale Unfallzahlen bestreitet obwohl er selber

regelmaessig auf Thailands Strassen faehrt.

Es mag ja sein dass Ranong wirklich

weniger Unfallzahlen hat aber er ist ja auch

in anderen Provinzen unterwegs.

Wenn ich mir das Gegurke auf den Strassen

ansehe wundet es mich dass es nicht viel

mehr Unfaelle gibt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. April 2018 2:17 pm

Wieder nur Bauernopfer die von einem inaktiven Posten auf den naechsten versetzt werden!

Wenn Chakthip sowas wie Bewusstsein haette wuerde er sich selbst auf einen

inaktiven Posten in Dubai versetzen.

Von unserem kleinen Chefdiktator koennen wir Bewusstsein leider nicht erwarten.

Genau wie der Kadaver von Prawit bleibt auch der nicht minder nutzlose aber

teure Polizeichef ungeschoren solange er die Handvoll Regimekritiker

mit der geballten Staatsmacht unterdruecken kann!

Prayuth hat Thailand in 4 Jahren auf die Number 1 bei den Verkehrstoten gebracht

und will sich diese groesste Leistung der "guten" Militaerdiktatur nicht nehmen lassen!

EMI
Gast
EMI
21. April 2018 8:45 pm

So wie ich die STINs kennengelernt habe,  haben die schon 3 Versetzungen und fünf Parteibücher und 7 Netzwerke in der Schublade! 

:Angry:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. April 2018 8:13 pm

Ist ja schon mal ein Anfang …