Chiang Rai: Attentat auf Hmong-Chef, Frau und Tochter tot

Mindestens zwei bewaffnete Männer nahmen am Dienstagabend am Hinterhalt eines bekannten Hmong-Führers und seiner Familie teil.

Bei dem Angriff wurde Thaweesak Yodmanebanphot, Präsident des Hmong-Clubs von Thailand und Dorfvorsteher von Tambon Por in Chiang Rais Bezirk Wiang Kaen, und sein dreijähriger Sohn schwer verletzt. Seine Frau und ihre fünf Jahre alte Tochter wurden getötet.

Gestern fand die Polizei mindestens zwei Arten von Waffen vor: ein AK47 Sturmgewehr und eine Schrotflinte. Nach den laufenden polizeilichen Ermittlungen war Thaweesak mit seiner Familie nach Hause unterwegs, als am Dienstag gegen 17 Uhr jemand auf ihren Pick-up das Feuer eröffnete.

Der Angriff fand im Dorf Ban Rom Fah Thong in Tambon Por im Bezirk Wiang Kaen statt – nur vier oder fünf Kilometer von Thaweesaks Zuhause entfernt.

Die Polizei glaubte, dass der Angriff gut geplant war, da die Bewaffneten offenbar die Landschaft überblickten, bevor sie ihren Schusswinkel wählten. Mehrere Fußspuren wurden am Tatort gefunden.

Ein mit der Untersuchung vertrauter Polizist sagte, die Angreifer hätten sich entschlossen, sich hinter großen Bäumen auf einem Hügel zu verstecken.

„Wir haben noch nicht mit den überlebenden Opfern gesprochen. Sie werden immer noch in einem Krankenhaus behandelt“, sagte der Polizeichef von Chiang Rai, Colonel Pasawee Chotethianchaiwat. Thaweesak ist ein prominenter lokaler Führer in der Grenzzone zwischen Thailand und Laos.

Er hat sich lange für die Landlosen in den Bezirken Wiang Kaen und Thoeng eingesetzt. Er hat auch gegen den Eingriff von Investoren in das Waldgebiet gekämpft.

Er hat auch verschiedene Aktivitäten für Hmong-Leute organisiert, um sie zu stärken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 7:25 pm

STIN sagt:

30. Mai 2018 um 12:11 am

STIN sagt:

29. Mai 2018 um 12:05 pm

sehr ausführlich, leider auch sehr “unwahr”!

Link oder

nach 12 Links zu dieser Sache – bitte selbst suchen.

Gebetsmuehle die 18.!

ich glaube das waren schon mehr als 18 Gebetsmühlen-Kommentare von dir.
Immer wieder nach Links fragen, in der Hoffnung – das man mal die nicht mehr findet,
ist eine Spezialität von dir, ich weiss.

Aber 12x ist genug.

Genau das kann jeder selbst hier unten sehr gut nachlesen! 

555555

Gebetsmühle die 19.!

siamfan
Gast
siamfan
30. Mai 2018 12:08 am

STIN sagt:

29. Mai 2018 um 12:05 pm

sehr ausführlich, leider auch sehr “unwahr”!

Link oder

nach 12 Links zu dieser Sache – bitte selbst suchen.

Gebetsmuehle die 18.!

Siehe auch unten!

Siamfan
Gast
Siamfan
29. Mai 2018 7:02 am

STIN sagt:

11. Mai 2018 um 2:20 pm

hab nachgesehen, nein – immer noch keine Reformen in TH. Keine einzige.
Prayuth hatte recht. Wenigstens ist er ehrlich.

Ich bleibe bei meinen ausführlichen Berichten !

sehr ausführlich, leider auch sehr “unwahr”!

Link oder :Liar:

EMI
Gast
EMI
11. Mai 2018 1:46 pm

Gebetsmühle die 17. !

STIN sagt:

10. Mai 2018 um 8:22 pm

Alles OT, um vom Thema ablenken!

Was wollen sie mit disen beiden fast deckungsgleichen Quellen belegen?!

du hast um eine Quelle gebeten. Schon wieder vergessen – doppelt hält besser.

Die Aufklärung dieses mehrfachen Mordes muss Vorrang haben.

ne, hat keinen Vorrang, interessiert die Thais nicht – war nur ein Hmong.
Die liefert man an Laos aus oder lässt sie gegenseitig umbringen.

Es war auch ein Schlag ins Gesicht der Reformen!

hab nachgesehen, nein – immer noch keine Reformen in TH. Keine einzige.
Prayuth hatte recht. Wenigstens ist er ehrlich.

Ich bleibe bei meinen ausführlichen Berichten !

EMI
Gast
EMI
10. Mai 2018 6:18 pm

Alles OT,  um vom Thema ablenken!

Was wollen sie mit disen beiden fast deckungsgleichen Quellen belegen?! 

Ich bin heute über eine Bericht gestolpert,  wo eine junge Jüdin aus Frankreich flieht. 

In Ihren Quellen heisst es dazu:

"einen neuen Antisemitismus" in Frankreich !

Sie beantworten in keiner weise meine Forderungen. 

Mich ekelt ehrlich gesagt Ihre ganze Art und Einstellung an. 

Damit sich das nicht vermehrt,  deswegen bleibe ich hier. 

Die Aufklärung dieses mehrfachen Mordes muss Vorrang haben. 

Es war auch ein Schlag ins Gesicht der Reformen! 

 

 

Emi
Gast
Emi
10. Mai 2018 12:09 pm

STIN: ich halte mich hier an den französischen Präsidenten, der vor Tagen forderte – den Koran zu ändern.

LINK oder :Liar:

Das im Koran zum Mord an Juden und Andersgläubigen aufgerufen wird, ist nicht akzeptabe

Auch dafuer!! LINK oder :Liar:

Ansonsten bleibe ich bei meinen Beitraegen!

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
9. Mai 2018 8:39 pm

Emi:    … Saudis, IS, Erdogan, … Luegenpropaganda!??

STIN:    … die lügen in der Tat das blaue vom Himmel.

Und trotzdem gibt es ewiggestrige “User”, die solche Unrechts-Regime nicht nur goutieren, sondern sogar aktiv (z.B. finanziell) unterstützen. Und von ihren “Kameraden im Ungeist” noch mit “fröhlichem Applaus” belohnt werden – einfach aus Prinzip.

Dabei stört es diese rotlackierten Braunen nicht die Bohne, daß es sich dabei – wie schon mehrfach angemerkt – um international geächtete “Staaten” handelt, die selbst vor Folterumgen und/oder bestialischen  Morden nicht zurückschrecken.

Darüberhinaus wird von diesen Leuten ganz offen die Todesstrafe goutiert und z.B. für Thailand gefordert, daß bewaffnete Polizisten und Soldaten im Straßenverkehr auf jugendliche “Raser” scharf schießen, weil sie irgendwie “die gewünschte Ruhe stören” – das rundet dieses fiese braune Bild nur ab.

Emi
Gast
Emi
9. Mai 2018 6:16 pm

STIN sagt:

9. Mai 2018 um 11:19 am

In D + TH wird niemand gekoepft!

kann man so auch nicht sagen.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/Obdachloser-enthauptet-Polizei-geht-vielen-Hinweisen-nach-article3820568.html

Bei ihrem unserioesen Islamhass, treffen sie keine Unterscheidung zwischen dem Islam und seiner extremen Erscheinungsform, dem Islamismus.

ich halte mich hier an den französischen Präsidenten, der vor Tagen forderte – den Koran zu ändern.
Das im Koran zum Mord an Juden und Andersgläubigen aufgerufen wird, ist nicht akzeptabel.

Gegen jene Moslems, die sich wenig um diesen Mord-Koran kümmern, hab ich nix. Nur die strikt nach diesem Koran leben.

https://www.derstandard.de/story/2000078543466/manifest-gegen-antisemitismus-fuehrt-zu-koran-debatte

Fuer Geld macht die Luegenpresse alles!

Da scheint es eine Schiene/Netzwerk zu geben!?

Israelies, Saudis, IS, Erdogan, … Luegenpropaganda!??

 

emi
Gast
emi
9. Mai 2018 11:03 am

STIN sagt:

4. Mai 2018 um 9:03 pm

STIN: nein, auch Lüge.

Die wollen einen islam. Staat mit Scharia-Recht.

Emi: Die Islamhasser, treiben die Menschen den radikalen Islamisten in die Arme.

STIN: ne, die sind so erzogen worden, vor allem im Iran, Afghanistan, Sudan, Nigeria, Saudi-Arabien usw.
Da gibt es keine Islam-Hasser, die würden sofort geköpft, erhängt oder totgeschlagen, wie in Pakistan.

In D + TH wird niemand gekoepft!

Bei ihrem unserioesen Islamhass, treffen sie keine Unterscheidung zwischen dem Islam und seiner extremen Erscheinungsform, dem Islamismus.

Emi: Auch Sie sollten wissen, es gibt verschiedene Khlongs !

ja, mehr oder weniger stinkend, dreckig, mit Kot voll und toten Tieren. Moslems leben kaum
an der Seite eines Khlongs. Hat Yala usw. überhaupt welche?

An der Küste leben sie in/an den natürlichen Khlongs in den Mangroven! Backwater.

natürliche Khlongs gibt es nicht – die nennt man Flüsse, Bäche usw. – Khlongs sind Wasserwege und wurden errichtet.

Ich diskutiere nicht mit Rechthabern , die auch von etwas leben muessen! Da ist mir meine Zeit zu schade! 

EMI
Gast
EMI
4. Mai 2018 7:54 pm

Emi: Das mit den Kredithaien funzt da nicht, weil wohl Kredite vom Glauben her verboten sind.

STIN: nein, auch Lüge.
Kredite sind bei Moslems nicht verboten, sondern nur Zinsen, daher vergeben Islam-Banken Kredite, Kreditkarten usw.
ohne Zinsen.

krümelsucher!!! 

Ich schrieb von Kredithaien!  Bekanntlich geht da ohne Zinsen nichts! 

 

Emi: Das ist sicher ein Grund, warum einige Angehoerige des Islams so extrem HASSEN!

STIN: nein, auch Lüge.

Die wollen einen islam. Staat mit Scharia-Recht.

Die Islamhasser, treiben die Menschen den radikalen Islamisten  in die Arme. 

Warum machen sie das?! 

Viele der Einwohner im tiefen Sueden, leben vom Meer. Deswegen hatten
sie ihre Haeuser oft in den natuerlichen Khlongs.

nein, Moslems leben eher nicht an den Khlongs – zu unrein.

Auch Sie sollten wissen,  es gibt verschiedene Khlongs ! 

An der Küste leben sie in/an den natürlichen  Khlongs  in den Mangroven!  Backwater. 

In der schlimmsten Regenzeit sind wir immer durch das Kanalsystem,  weil es da weniger Wellen hat. 

Geniale Gegend. Dauerte fast eine Stunde länger,  das war es aber wert. 

An der Westküste in Indien werden solche Backwater touren vermarktet. 

Wird wohl in TH auch kommen.

:Angry:

 

Emi
Gast
Emi
3. Mai 2018 10:47 pm

Auch wenn STIN behauptet, es wäre alles Lüge, bleibe
ich dabei, bis STIN für seine Verdrehungen Quellen, auch aus dem Koran geliefert hat.

aus dem Koran zu zitieren ist schwierig, weil sich nicht mal die Moslems einig sind,
wir der zu deuten ist.
So meinen die Kleriker in Saudi-Arabien, das man Frauen durchaus schlagen kann, wenn sie das Kopftuch nicht
korrekt aufsetzen – im Iran macht es tw. sogar die Religionspolizei.
Einfach die News von dort lesen, auch über die Steinigungen in mosl. Ländern.

Was hat das mit dem tiefen Sueden zu tun??! Also, warum liefern sie keine Quellen??

EMI
Gast
EMI
3. Mai 2018 6:31 pm

Chiang Rai: Attentat auf Hmong-Chef, Frau und Tochter tot

Auch wenn STIN behauptet,  es wäre alles Lüge,  bleibe ich dabei,  bis STIN für seine Verdrehungen  Quellen,  auch aus dem Koran geliefert hat. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
3. Mai 2018 4:42 pm

STIN:    Gegen moderate Moslems hab ich nix.

Zustimmung.

Genauso wie ich nichts gegen moderate Buddhisten, gegen moderate Hindus, moderate Christen, moderate Juden, moderate Anhänger des Daoismus/Konfuzianismus, moderate Bahāʾī oder moderate Atheisten (sowie AnhängerInnen anderer Glaubensrichtungen wie Jehovas Zeugen o.ä.) habe.

Alle anderen, die ihren "Glauben" oder ihre "Weltanschauung" oder "politische Überzeugung" wie ein Schwert vor sich hertragen und glauben, daß nur sie "bestimmen" könnten, was "die einzige Wahrheit" sein soll, waren und sind mir suspekt. Auch und vor allem, weil sie nie gelernt haben und unfähig sind, sich in Toleranz zu üben.

Wolf5
Gast
Wolf5
3. Mai 2018 11:44 am

Wie sagte schon Karl Marx: Religion, das Opium des Volkes

Es geht heute nicht mehr nur um Moslems, Budhisten, Christen oder andere Religionen.

Es geht um Macht und Machterhalt und es geht um die Fundamentalisten, welche im Namen aller Religionen Unheil anrichten und Angst verbreiten.
Und gegen diese Fundamentalisten müssen wir uns wehren.
Deshalb einige Beispiele, wie die Islamisten in vielen Teilen der Welt Unheil anrichten, wie die extremen Buddhisten (Buddhisten töten in Myanmar hilflose Muslime – und der Westen muss sein Bild vom guten Buddhismus korrigieren), wie die Leute, welchen Christlicher Terrorismus! (siehe Wikipedia) verbreiten oder auch Hindu-Nationalisten, welche mehr und mehr in die Offensive gehen.
(http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/nationalisten-wollen-reinen-hindu-staat-in-indien-13341511.html)
Diese Aufzählung ließe sich endlos lange und leider auch auch zu anderen Religionen fortsetzen.

Emi
Gast
Emi
3. Mai 2018 6:38 am

STIN: das wird schwierig, vor allem bei den Moslems.

Sie haben ein Problem mit Moslems!!!

IST DAS DER GRUND, WARUM SIE DARUEBER NICHT BERICHTEN:

http://www.nationmultimedia.com/detail/national/30344479

Viele der Einwohner im tiefen Sueden, leben vom Meer. Deswegen hatten sie ihre Haeuser oft in den natuerlichen Khlongs.

Da sind sie jetzt vertrieben worden. Da sie keine ID hatten, konnten sie nie (Fest)Land registrieren.
DAS haben jetzt sie SIEDLER aus dem Norden (die nicht dort geboeren wurden) und Landgrabber uebernommen!!

Das mit den Kredithaien funzt da nicht, weil wohl Kredite vom Glauben her verboten sind.

Das ist sicher ein Grund, warum einige Angehoerige des Islams so extrem HASSEN!

emi
Gast
emi
3. Mai 2018 5:34 am

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24448#comment-71240

Emi: Das geht nicht azus Ihrem Beitrag hervor.

STIN: weil das die Presse voraussetzt, das die Leser das wissen, oder nicht interessiert.

Das ist aber nur bei der Laien-/ WendehalsPresse so!? Sind Sie deren Pressesprecher?

Emi: Das fgehört zu den Menschenrechten / Kinderrechten, dass die Kinder lesen und schreiben lernen.

STIN: das wird schwierig, vor allem bei den Moslems.

In TH aber NICHT!!

 

STIN: In mehreren Moslem-Staaten dürfen ja Mädchen noch nicht auf die
Schule. Bei Taliban-kontrollierten Gebieten in Afghanistan auch nicht.
In TH können viele Ältere nicht schreiben, meine Schwiegermutter auch nicht. Burma ebenfalls.
Flüchtlinge wie Hmong, Shan usw. ebenfalls nicht.

Das ist doch, wenn ueberhaupt, ihre Schwiegergrossmutter? War die Shan oder Hmong?

Die Meisten haben schon schreiben und lesen gelernt, sie haben es nur mangels staendiger Uebung wieder verlernt. DAS haengt mit der Lesemethode "Bilderschrift lesen" zusammen.

Der Rest ist wieder vorsaetzliches OT zum Ablenken!

EMI: Drogen waere jetzt auch neu!

Das sind jetzt wieder Vorverurteilungen!

STIN: ne, für Einheimische wäre das der erste Gedanke. Auch keine Vorverurteilung, reine Vermutung aus
Erfahrung.

Kaufen sie dort ihren Stoff ein? Mit Alk schon der Hammer! Das sollten SIE aber wissen!!!

Trotzdem muss das brutale Verbrechen aufgedeckt werden ! Siehe unten!

Emi
Gast
Emi
2. Mai 2018 11:18 am

DAS sind aber doch heute alles Thailaender! Und die koennen auch Landrechte erwerben und nutzen!!!

nein, sind sie nicht. Wie halt auch bei den Shans, Lisu usw.
Können die schreiben, können sie eingebürgert werden. Vater, Mutter, ältere Schwester unseres ehem. Hausmädchen haben es nicht
geschafft. Können kaum schreiben und lesen. Dann geht es nicht.

Das geht nicht azs Ihrem Beitrag hervor. 

Das fehört zu den Menschenrechten / Kinderrechten,  dass die Kinder lesen und schreiben lernen. 

 

Oder KreditHaien oder Landgrabber?!?

oder Drogen…. – die handeln in den Dois bei uns, fast alle mit Drogen. Weiss man nicht, wird man ev.
noch erfahren.

Drogen waere jetzt auch neu! 

Das sind jetzt wieder Vorverurteilungen!

Angry

Hat Ihnen das die Sprache verschlagen?

Oder haben sie aus Versehen ihren eigenen Beitrag geloescht?

EMI
Gast
EMI
30. April 2018 4:33 pm

DAS sind aber doch heute alles Thailaender! Und die koennen auch Landrechte erwerben und nutzen!!!

nein, sind sie nicht. Wie halt auch bei den Shans, Lisu usw.
Können die schreiben, können sie eingebürgert werden. Vater, Mutter, ältere Schwester unseres ehem. Hausmädchen haben es nicht
geschafft. Können kaum schreiben und lesen. Dann geht es nicht.

Das geht nicht azs Ihrem Beitrag hervor. 

Das fehört zu den Menschenrechten / Kinderrechten,  dass die Kinder lesen und schreiben lernen. 

 

Oder KreditHaien oder Landgrabber?!?

oder Drogen…. – die handeln in den Dois bei uns, fast alle mit Drogen. Weiss man nicht, wird man ev.
noch erfahren.

Drogen waere jetzt auch neu! 

Das sind jetzt wieder Vorverurteilungen!

:Angry:

Antworten

 

Emi
Gast
Emi
29. April 2018 10:39 pm

Der Bericht ist von 2009!?? Was wollen sie uns damit sagen??

das die Hmongs, oder Meo´s – wie sie hier genannt werden, stinksauer auf Thailand ist.
Das haben die auch von 2009 noch nicht vergessen. Die wohnen gleich bei uns um die Ecke, etwas
den Berg hoch.

DAS sind aber doch heute alles Thailaender! Und die koennen auch Landrechte erwerben und nutzen!!!

Emi: Thaweesak hat wohl einigen auf die Füße getreten!

STIN: vermutlich wollten Investoren dort was kaufen oder errichten und er hat das verhindert.

Oder KreditHaien oder Landgrabber?!?

emi
Gast
emi
28. April 2018 8:45 pm

STIN' ne, gibt keine Hmong Reform – die sind nicht gut auf die Regierung zu sprechen, nachdem man soviele an Laos ausgeliefert hat.

Emi: Link oder :Liar:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2009-12/thailand-hmong-laos

Der Bericht ist von 2009!?? Was wollen sie uns damit sagen??

Emi: Er hat sich lange für die Landlosen in den Bezirken Wiang Kaen und Thoeng eingesetzt. Er hat auch gegen den Eingriff von Investoren in das Waldgebiet gekämpft

DAS hört sich ganz anders an!!!

STIN: der hat sich für seine Leute eingesetzt, ist ja nix schlimmes. Machen hier bei den Shans auch einige.
Die setzen sich für die Shans beim Amphoe ein, kennen die Thai-Immigration-Gesetze recht gut und beraten auch die
Shans in vielen anderen Dingen. Alles umsonst…

Thaweesak hat wohl einigen auf die Füße getreten!

EMI
Gast
EMI
28. April 2018 5:28 pm

Wieder ein voller Schlag ins Gesicht der Reform und von der Zukunft THs!

ne, gibt keine Hmong Reform – die sind nicht gut auf die Regierung zu sprechen, nachdem man soviele an Laos ausgeliefert hat.

Link oder :Liar:

Er hat sich lange für die Landlosen in den Bezirken Wiang Kaen und Thoeng eingesetzt. Er hat auch gegen den Eingriff von Investoren in das Waldgebiet gekämpft

DAS hört sich ganz anders an!!! 

emi
Gast
emi
28. April 2018 9:16 am

Wieder ein voller Schlag ins Gesicht der Reform und von der Zukunft THs!